Hearthstone: Die eierlegende Wollmilchsau – der Druide ist zu stark!

In Hearthstone gibt es eine neue, alte Schreckensklasse. Die Druiden laufen Amok und die Community schreit panisch auf.

Wer in den letzten Tagen verstärkt Hearthstone spielt und seit der Veröffentlichung von Die Ritter des Frostthrons die Ladder erklimmen will, der hat mit einem besonderen Problem zu kämpfen. Und das ist ein Nachtelf, der viel Zeit im Smaragdgrünen Alptraum verbracht hat und besonders langgezogen nach seiner Liebsten ruft. Die Klasse des Druiden, verkörpert von Malfurion Sturmgrimm.

Druiden waren schon nach Straßen von Gadgetzan eine richtige Plage und wohl jeder Spieler wurde mehr als einmal von einer endlos anwachsenden Armee aus Jadegolems bezwungen.

Doch mit Ritter des Frostthrons haben Druiden mehr Macht gewonnen als jemals zuvor. Viele Spieler und Streamer berichten davon, dass sie in bis zu 50% der Fälle nur noch gegen Druiden antreten – was auch nicht verwunderlich ist.

Druiden – Auf alles eine Antwort. Immer.

Druiden haben nun nicht nur die frustrierende Mechanik der Jadegolems, die zwar schwach anfangen, aber nach kurzer Zeit ein richtig dickes Problem werden, sondern auch noch die Möglichkeit, anstürmende Gegner komplett auszubremsen.

  • Die Karte Seuchenherd ruft für 5 Mana einen 1/5-Skarabäus mit Spott herbei. Und zwar so oft, bis der Druide genau so viele Diener hat wie der Gegner. Das erstickt jeden Vormarsch im Keim und selbst mächtige AoE-Zauber wie Flammenschlag werden dieser Bedrohung nicht Herr.
  • Das zweite Sorgenkind ist die Üble Verseuchung. Für 10 Mana verursacht die Karte 5 Schaden, erschafft einen 5/5-Ghul, gewährt 5 Rüstung und lässt den Druiden 5 Karten ziehen. Die meisten Spieler sind sich einig: Selbst wenn man alle Werte der Karte auf 4 runtersetzt, dann wäre sie noch immer zu stark.

Das Problem: All die erwähnten Karten funktionieren wunderbar zusammen. Das Deck muss auf nichts verzichten und sämtliche Effekte synergieren auch noch perfekt. Das Deck kann lange Matches aussitzen, kann gegen Aggro-Decks bestehen, kann selber ein Aggro-Deck werden – es ist die eierlegende Wollmilchsau von Hearthstone.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Der YouTuber, Streamer und erfolgreiche Hearthstone-Zocker Reynad erklärt in einem kurzen Video, wie er das Problem schnell beheben würde: Anregen muss in die „Hall of Fame“ verbannt werden. Die neuen Karten wären nicht das Problem, sondern nur in Verbindung mit Anregen wirklich schrecklich. Blizzard soll mit der Entscheidung nicht „noch 6 Monate warten“ – sondern am besten bereits nächsten Monat die Karte verbannen.

Eine umfangreiche Stellungnahme von Blizzard steht noch aus. Doch wenn die Problem-Druiden weiter so auf dem Vormarsch sind, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Entwickler eingreifen. Aber genau diese Zeit kommt vielen Spielern schon jetzt zu lang vor.


Ihr braucht auch noch Decks für die neuste Erweiterung? Wir haben solide Decks für alle Klassen aus Ritter des Frostthrons für euch!

Quelle(n): pcgamer.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ChunkSloth

Ja das stimmt ich hab mir auch das Deck gebaut und bin von Rang 15 auf Rang 7 gestiegen hab nur einmal gegen einen anderen Druiden verloren. Ab dem 4. Spiel hab ich schon ein schlechtes Gewissen gehabt weils echt nicht mehr normal war, ich hatte immer auf alles ne Antwort kann mir Zeit lassen.

Durch 2 x Portal Mondlichtung bekomm ich ja nochmal je 6 Leben und bekomme einen Diener der 6 Kostet, Üble Verseuchung musste ich garnicht oft spielen. ich hab ehrlich Kopfschüttelnd vorm Rechner gesessen. im Moment spiel ich Midrange Pala weil ich Arthas hab und der Pala mein Liebling ist aber am Drui kommt nix ran sieht man auch bei http://metastats.net winrate von über 70% da muss echt was passieren.
Aber es gibt auch eine Karte die ganz gut gegen Druiden Funktioniert (Schleichender Spuk) vernichtet in beiden Decks alle Zauber die 1 kosten.

Sameh Bumaye

Also ich muss dem Artikel LEIDER recht geben, habe den Druiden nie gespielt und war immer auf den Rängen 15 bis 10 und bin nie weiter gekommen, seit der neuen Erweiterung hab ich es auf 5 geschafft dank den Golems und das nur mit “hin und wieder” spielen. Spätestens in der 9ten Runde habe ich keine Karten mehr auf der Hand, dannach zieh ich die Infestation und meine Hand ist wieder voll plus ich haben neben einem 9/9 oder 10er Golem noch einen 5/5er Ghul. Leider Gottes ist dieses Deck zu stark, kann man häufig mit nichts kontern. Man muss aber auch bedenken das ein Druide keine removels hat, sprich er kann nur mit minions clearen, swipe und moonfall bringen im lategame nicht so viel wie ein Fireball oder ein Asassinate.

Gernot Kaiser

ich denke, da passiert lange nichts, denn bei blizzard ist es tradition ein problem erstmal auszusitzen versuchen. lösungen wurden zu hauf vorgeschlagen, aber auf so etwas würde bliz nie eingehen, lieber etwas selber vermurksen, denn sie haben ja auch die göttliche “statistik”, auf die sie sich immer berufen, und die community hat ja überhaupt keinen plan. dabei sieht ein blinder mit krückstock, das da was aus dem ruder läuft.
wenn man den werdegang von ben brode nachliest (angefangen als pizzalieferer, dann spieletester bei bliz durch beziehungen usw.) brauch man sich nicht wundern, über so viel inkompetenz. “ancient of lore” body 5/5 7 mana und zieht 2 karten wurde generft weil sie zu stark war …. nein jetzt bringen sie “ui”, also nix gelernt aus der vergangenheit. die karte müsste 8+ karten statt 5 ziehen, so dass in den meisten fällen karten verbrannt werden würden und sie somit auch ein risiko birgt sie zu spielen … naja man kann sich nur an den kopf langen, wahrscheinlich kiffen die den ganzen tag bei bliz.

spätestens in 2 jahren ist es in wild und interessiert kein schwein mehr … ich glaube nicht an einen nerf.

Gerd Schuhmann

Ich hab zu vor 2 Erweiterungen Jadegolem gespielt und fand den stark, aber Matchup-abhängig.
Dann in der letzten Erweiterung hab ich ihn versucht und hab tierisch auf die Nüsse bekommen grad gegen Quest-Rogues, so dass ich von ihm weg bin.
Und jetzt spiel ich weniger Hearthstone, aber hab mir mal den “neuen” Jadegolem-Druiden gemacht und … es ist echt abartig. 🙂

Denke auch, dass da bald was passiert. Für mich war die Schwäche immer aggronafällig und “zu wenig Card-Draw” im Endgame, um die Golems richtig zu spammen. Und beide Sache sind jetzt durch die neuen Karten einfach weg. Der Card-Draw ist heftig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x