Herr der Ringe Online: Fans wollen das Erlebnis von 2007 zurückbringen – Bekommen Ärger mit dem Publisher

Herr der Ringe Online: Fans wollen das Erlebnis von 2007 zurückbringen – Bekommen Ärger mit dem Publisher

Der private Server „Echoes of Angmar“ sollte das alte Spielerlebnis vom MMORPG Herr der Ringe Online zurückbringen. Doch jetzt müssen sie das Projekt abbrechen, weil der Publisher auf die Kopie aufmerksam wurde.

Fans von Herr der Ringe Online wünschten sich die Inhalte von 2007 zurück, als das Spiel ganz neu war. Deshalb starteten sie ein Projekt: Der Privatserver sollte alle Inhalte bis Buch 1, Band 11 originalgetreu nachbilden und die Zonen von damals zurückbringen. Genauso die Questreihen und sogar das alte Trait-System.

Für einige Spieler ist Herr der Ringe Online nicht mehr das, was es einmal war. Deshalb wünschen sie sich die früheren Inhalte zurück. Aktuell gehen die Entwickler Standing Stone Games in eine ganz andere Richtung und versprechen eine verbesserte Grafik in naher Zukunft.

14 Jahre nach Release bekam das MMORPG eine Erweiterung, alle Infos seht ihr im Video:

Für den Privatserver mit den alten Inhalten sollten noch diesen Monat die ersten Belastungstests stattfinden. Im September wären dann nach und nach mehr Inhalte hinzugefügt worden. Im November hätte möglicherweise die Beta starten können. Doch nun müssen sie alles abbrechen.

Falls der Server online geht, drohen Konsequenzen

Was ist ihnen passiert? „Echoes of Angmar“ ist in der Community längst kein Geheimnis mehr. Fans freuten sich darauf, obwohl es sich bei Privatservern um eine Art illegale Raubkopie handelt.

Letztendlich gewann das Projekt an so großer Bekanntheit, dass auch die Entwickler von Herr der Ringe Online Wind davon bekamen und sich an Middle-earth Enterprise wandten. Denen gehören weltweit die Rechte an J. R. R. Tolkiens Werken Der Herr der Ringe und Der Hobbit.

Das Team von „Echoes of Angmar“ erhielt eine offizielle Mail vom Publisher:

„Liebes Echoes of Angmar Team,

Wir haben Ihre Veröffentlichung Echoes of Angmar zur Kenntnis genommen, und wir schätzen und teilen Ihre Begeisterung für die Werke von Tolkien und insbesondere für die Macher und Schöpfer des epischen MMOs Der Herr der Ringe Online. 

Nach Ihrer Website und Discord zu urteilen, sind Sie Menschen mit grenzenloser Begeisterung für HdRO, JRR Tolkien, Der Hobbit und Der Herr der Ringe. Wir kennen Ihre Begeisterung an und danken Ihnen für das Fandom.

Leider müssen wir als Markeninhaber und Verwalter von Tolkiens Werken potenziell schwierige Botschaften häufiger übermitteln, als uns lieb ist.  Da Ihr Unternehmen die Werke und Marken von Tolkien auf unbefugte Weise ohne Verwendung einer Lizenz verwendet, müssen wir Sie bitten, damit aufzuhören.

Als Verwalter von Tolkiens Werken nehmen wir unsere Rolle sehr ernst, die Werke im Namen von Fans auf der ganzen Welt für immer zu schützen.  Als Inhaber von Rechten an geistigem Eigentum verpflichten wir uns, diese Rechte sowohl moralisch als auch rechtlich zu schützen. 

Leider verwendet Echoes of Angmar bestimmte Inhalte aus den Büchern und von unserem Lizenznehmer für Der Herr der Ringe Online, ohne eine Lizenz zu verwenden. Ehrlich gesagt bricht uns das Versenden solcher Briefe das Herz.  Oft erschaffen Fans Dinge, die eine Verbundenheit mit Tolkiens Kreationen widerspiegeln.

Daher müssen wir schweren Herzens um die sofortige Beendigung jeglicher unbefugter Nutzung von Echoes of Angmar und allen anderen Tolkien-bezogenen IP-Adressen auf allen Plattformen einschließlich Discord, Youtube und https://www.echoesofangmar.com bitten. 

Liebe Grüße,
Middle-earth Enterprise“

Sollten sich die Fans nicht daran halten, müssen sie mit rechtlichen und finanziellen Konsequenzen rechnen. Innerhalb der nächsten Tage ist also von einer Meldung über das Herunterfahren des Servers auszugehen. Wir von MeinMMO halten euch auf dem Laufenden.

Was sagt ihr zu der Mail, die das Projekt-Team vom Publisher erhalten hat? Findet ihr es schade, dass der Server nun sein Ende findet? Oder seht ihr es als richtig an, da es sich um eine Raubkopie handelt und Privatserver illegal sind? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO!

3 MMORPGs für PvE-Fans, in denen PvP kaum eine Rolle spielt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
sn0wcrash1891

Ach Leute, recherchiert doch mal vernünftig. Middle Earth Enterprises ist nicht der Publisher von HdRO, das ist Standing Stone Games. Middle Earth Enterprises ist der Inhaber der Lizenz für bestimmte Dinge aus dem HdR Universum, z.B. die Filme und eine Reihe von Videospielen, auch für Herr der Ringe Online.

War leider zu erwarten, ich hatte mich schon gefreut, der Client war schon parat, na ja. Vielleicht lässt sich ja SSG doch noch zu einem offiziellen Vanilla Server hinreissen.

Dragondarn

Und was ist hiermit:

Das Team von „Echoes of Angmar“ erhielt eine offizielle Mail vom Publisher:

Das ist halt komplett falsch. Der Publisher hat eben nicht diesen Brief geschrieben, sie haben nur den Brief von ihrem Lizenzgeber im Forum geteilt.

Vielleicht nicht gleich sofort eure Leser dreist anfahren sondern erstmal euere Artikel besser auf Fehler überprüfen. Dass nimmt langsam überhand.

sirhc

Können die nicht einfach alle Lizenz bezogene Charaktere durch eigene ersetzen und eine „eigene“ Geschichte erzählen.
Und ein „unbekannter Dritter“ teilt eine Mod welche alle charakter und Dialoge in den originalen Zustand versetzt.

Natürlich sind die Betreiber absolut dagegen und warnen vor der Nutzung dieser Mod. „Wink, wink“

Hauptproblem scheint halt wirklich nur das Copyright der Geschichte zu sein und nicht der private Server an sich.

Huehuehue

Können die nicht einfach alle Lizenz bezogene Charaktere durch eigene ersetzen und eine „eigene“ Geschichte erzählen.

Und die Welt in der es spielt?

Hauptproblem bei jedwedem „Private Server“ ist immer das Copyright. Nicht immer nur das der Geschichte.

Warum das hier nicht der Publisher selber regelt? Weil der Inhaber der Rechte an der Welt, mehr Einfluss hat als der Publisher, der ja nur der „Konkurrent“ des Servers wäre.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
N0ma

10.000 Texte und Namen ändern?
Selbst danach könnte man evtl noch wegen Ähnlichkeit vorgehen.

N0ma

Leider können wir Tolkien nicht selbst fragen. Vielleicht wäre er dafür.

N0ma

Ansonsten vielleicht in Russland hosten.

ShadowStrike1387

Von der Seite Middle Earth Enterprise: Richtig reagiert.

Oder doch nicht?

Um ehrlich zu sein, hätte ich auf einen Kompromissvorschlag seitens Middle Earth Enterprises hingearbeitet. Die Fans KÖNNTEN den PrivatServer nutzen, wenn sie nach der vollständigen Entwicklung des Originalspiels Middle Earth Enterprise als Partner mit hinzuziehen, vielleicht ihnen sogar 51% der Rechte am Server geben. Damit wären sie wieder im Geschäft gewesen und hätten für Middle Earth Enterprises eine „quasi Vanilla Version“ des alten Spiels entwickelt.

Warum wurde das ni hat in Betracht gezogen? Das weiß nur Middle Earth Enterprises allein…

Phinphin

Ist vermutlich nicht lukrativ. Und auch ein bisschen unverschämt, wenn jemand erstmal ohne Erlaubnis mein geistiges Eigentum verwendet und dann einen „Kompromissvorschlag“ mit mir aushandeln möchte, der vorsieht, dass es mich zu 51% an irgendetwas beteiligen möchte, dass mir eh schon zu 100% gehört.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
ShadowStrike1387

Der wäre dann ja nicht von den Fans gekommen, sondern von Middle Earth Enterprises😊.

So nach dem Motto: „Mensch, mit dem Server habt ihr euch aber richtig Mühe gegeben. Ihr habt zwar unerlaubt von unseren Rechten an „Herr der Ringe“ Gebrauch gemacht, aber wir wissen eure Leistungen dennoch zu würdigen und drücken daher nochmal ein Auge zu. Wollt ihr uns nicht den Server überlassen, wenn er fertig ist und ein Mitspracherecht daran haben, wie der Server sich später entwickeln soll? Natürlich sind wir diejenigen mit dem größeren Hebel, aber ihr habt so gute Arbeit geleistet, da wollen wir euch ein wenig unter die Arme greifen.“

Das wäre Mal ein “ Kompromissvorschlag“, den man hätte machen können. Aber nein, Missbrauch geistiges Eigentums muss gleich mit harten Konsequenzen erfolgen. Da hätte man echt noch talentierte Leute fürs Unternehmen gewinnen können, wenn die nur weit genug gedacht hätten🤷🏻‍♂️.

Huehuehue

Es gibt halt nur leider bereits einen einen Lizenznehmer, der in seinem Lizenzvertrag ganz sicher drin stehen hat, dass er der einzige Lizenznehmer im Bereich MMO sein darf (fürs Silmarillion wäre die Lizenz frei, Turbine hat da nur die für den Hobbit und für die Trilogie). Und Middle Earth Enterprises sind nicht gerade bekannt dafür, für den Lizenznehmer finanziell günstige Lizenzverträge (im Gegenteil, die sind wirklich SCHWEINEteuer) abzuschließen und diese Verträge dann einseitig zu brechen. Zumindest, solange der Lizenznehmer zahlt und in die Pötte kommt (also den Verteag erfüllt) – Letzteres hat ja seinerzeit Vivendi (ja, die, die zur selben Zeit auch Eigentümer von Blizzard waren) die Lizenz gekostet, nachdem jahrelang nix weiterging.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Huehuehue

Aus demselben Grund muss auch Amazons Milliarden-Dollar-Serie auf eine andere Zeit „ausweichen“ – für den Hobbit und die Trilogie gibt es nämlich fürs Bewegtbild schon einen Exklusivlizenznehmer.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Alex

Erstmal verwaltet middle Earth Enterprise nur die Lizenzen, das geistige Eigentum Tolkiens, selbst wenn sie Lizenzen übertragen würden, das würde das fan Projekt immer noch nicht legal machen.
Da der Code des Spiels eben den aktuellen Entwicklern gehören würde, sie könnten aber wenn ihnen so viel daran liegt zumindest versuchen die beiden zu vermitteln und entweder alle beteiligen oder ein non Profit Server draus machen.

Threepwood

Ist zwar schade, ich hätte mir das auch gern mal angeschaut, aber das war absehbar. SSS hat neue Leute eingestellt, die Serie ist im Anmarsch und wird auch im Spiel für ein paar neue Nasen sorgen.

Vor allem, weil es so ein kleines Team und Spiel ist, wird eigentlich jeder Interessierte in der offiziellen Version gebraucht. Bleibt ärgerlich für Classic-Fans, aber nunja…

Alex

Wenigstens mal ein Statement das ein wenig Menschlichkeit erahnen lässt, aber am Ende ist es halt Unrechtmäßig
Schade finde ich es definitiv, damals war hdro auch einfach um längen besser, verstehen kann ich das verlangen nach so einen server sehr gut. Hätte hdro nicht den weg eingeschlagen den es genommen hat, wäre ich vermutlich bis heute dabei geblieben nur war der f2p Gang nachdem der erste publisher mit den lifetime Accounts Kasse gemacht hat nicht mehr zu vermeiden damals, sehr schade um das spiel im Allgemeinen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Andy

Wenigstens noch Einfühlsam geschrieben und nicht gleich mit dem Vorschlaghammer bedroht worden mit Konsequenzen.

MathError

Richtig so!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx