Guild Wars 2 – Großes Spezial zum April-Update

Alles Guild Wars 2 Fans sollten sich den 15. April 2014 rot im Kalender anstreichen, denn das kommende Update bringt wahrlich eine Flut an Neuerungen! So viele, dass wir euch die ganzen News der letzten Tage in geballter Form aufbereitet haben! Im Fokus der Änderungen stand das Spielsystem an sich, daher wird es neue Features wie Eigenschaften und Änderungen an zahlreichen bestehenden Funktionen geben.

Das überarbeitete Eigenschaften-System

gw_eigenschaften

Ich höre jetzt schon eure Aufschreie – die einen werden die Entwickler verteufeln und behaupten, damit ist der Untergang von Guild Wars 2 (wie einst von World of Warcraft) besiegelt, die anderen werden sich einfach freuen: Ihr müsst nicht mehr zum Klassentrainer und Ausbildungshandbücher kaufen, um die Ränge Experte, Meister und Großmeister zu erlangen! Für neue Charaktere wurde die Freischaltung der verschiedenen Eigenschaftsränge beschleunigt, damit ihr euren Charakter schneller individualisieren könnt – ab Stufe 30 wurde das Ganze verlangsamt, um mehr Zeit zu geben in das System zu finden. Zusammengefasst verhält sich die automatische Freischaltung der Ränge künftig wie folgt:

  • Stufe 30: Experte
  • Stufe 60: Meister
  • Stufe 80: Großmeister

Auch die Eigenschaftspunkte sind in das Visier der Entwickler gerutscht! Bislang konntet ihr 70 Eigenschaftspunkte vergeben, wovon jedes Mal fünf in eine Eigenschaftsreihe investiert wurden. Das Ganze wurde insofern komprimiert, dass ihr nun nur noch 14 Eigenschaftspunkte zur Verfügung habt, dafür aber nicht mehr fünf Punkte einsetzen müsst, um ein Attribut zu erhöhen. Für eine vollständige Eigenschaftslinie werden nur noch sechs Punkte benötigt. Ab Stufe 30 könnt ihr dann alle sechs Level einen Eigenschaftspunkt verdienen, ab Stufe 67 bekommt ihr dafür gleich 2 auf einmal. Dafür bekommt ihr auch direkt 50 des entsprechenden Wertes beim Ausgeben eines Punktes in einer Eigenschaftslinie.

[intense_testimonies]
[intense_testimony]
[intense_testimony_text]Es wird sicher spannend, wie sich das neue System anfühlt. Parallelen kann man dabei zu World of Warcraft ziehen, wo das System ähnlich komprimiert wurde. Viele der Spieler vermissen noch heute das Gefühl, mit jedem Level-Up einen Punkt vergeben zu können – Es war für sie irgendwie ein kleiner Zwischenerfolg auf der langen Reise zur Maximalstufe.[/intense_testimony_text]
[intense_testimony_author image=“https://images.mein-mmo.de/magazin/medien/2014/01/Logo-022.png“][/intense_testimony_author]
[/intense_testimony]
[/intense_testimonies]

Das Zurücksetzen von gewählten Eigenschaften wird ebenfalls vereinfacht. Künftig werdet ihr wann immer es nötig ist, eure Eigenschaften ändern können – außer im Kampf natürlich.
Noch besser: Ihr könnt auch einzelne Eigenschaftspunkte verlernen, ohne eure ganze Auswahl neu treffen zu müssen!
Und noch viiiel besser: Es wird völlig kostenlos sein!

Doch Achtung: Alle neu erstellen Charaktere werden die Haupt-Eigenschaften nach dem Release des Feature Packs erst freispielen müssen. Dafür benötigt ihr die neuen Eigenschaftsanleitungen, welche ihr durch das Abschließen von  Verliesen, Mini-Verliesen, WvW, Teile eurer persönlichen Charaktergeschichte, spezifischen Bossen und die Entdeckung bestimmter Gebiete auf der Weltkarte erhaltet. Das ist euch zu viel Arbeit? Geht zum Klassenlehrer und kauft sie, sofern ihr über das nötige Kleingeld verfügt! 😉 Die Eigenschaften eurer alten Charaktere bleiben natürlich erhalten.

Omg! 40 neue Großmeister-Eigenschaften!

Natürlich nicht für jede Klasse – aber insgesamt! In jeder Eigenschaftsreihe findet ihr spezielle Großmeister-Fähigkeiten, mit denen euch völlig neue Möglichkeiten eröffnet werden. Ein Beispiel für den Jäger:

Waldläufer: Seine Pfeile sind schnell und tödlich, aber in manchen Szenarien sind sie nicht so schnell, wie sie sein müssen und die Gegner können ihnen einfach ausweichen. Mit dieser Eigenschaft für Schießkunst fliegen die Pfeile des Langbogens mit der doppelten Geschwindigkeit und erlauben somit besonders hohe Genauigkeit auf weite Distanz.

oder den Wächter:

Die derzeitigen Eigenschaften in der Ehren-Linie des Wächters haben vielfältige Unterstützungseigenschaften, die vor allem den Verbündeten nützen, aber wenig individuellen Nutzen für den Wächter selbst haben. Mit diesem Update erhalten Wächter die Möglichkeit, Macht des Willens freizuschalten. Dies ist eine Eigenschaft, die dreihundert zusätzliche Vitalität gewährt, wenn sie ausgewählt ist (was durch diese Eigenschaft alleine bei Stufe 80 dreitausend Lebenspunkte ergibt). Das Ergebnis ist ein Wächter, der sehr viel widerstandsfähiger ist, wenn er mit Zuständen oder physischen Attacken konfrontiert wird.

Klingt auf jeden Fall erstmal sehr sehr spannend, oder?

Mehr Balancing soll es sein!

gw_ingenieur

Bei soviel neuer Macht ist es wichtig, das Balancing der Klassen im Blick zu haben – sonst wird aus der ganzen Lust schnell Frust. Ein wichtiger Aspekt war daher die Umgestaltung der Runen-Sets. Viele von euch werden bislang Runen verschiedener Sets kombinieren, um den größtmöglichen Nutzen für euren Charakter zu haben. Doch künftig soll es sich auch lohnen, die Runen eines ganzen Sets einzusetzen, wofür die Boni der bisherigen Sets komplett überarbeitet wurden.

Dafür wurde auch die Funktionalität einzelner Runen geändert. Einige wurden stärker gemacht, um besser für bestimmte Rollen im Kampf zu sein. Ebenso wird die Proc-Chance ordentlich angehoben! Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sechs-Runen-Bonus auslöst, lag bislang bei 5%.

Nach dem Update liegt die Proc-Chance bei 50%! 

Es wird daher zwar keine Unterscheidung mehr von PVP- und PVE-Runen nötig sein, doch beachtet bitte, dass sich eure Rune im PVP bald auf eurer ganzes Rüstungs-Set auswirkt! Ihr werdet in Zukunft nur noch einen Slot für eine PVP-Rune haben und diese wird die Funktionsweise eines sechsteiligen überlegenen Runen-Set haben!

gw_mesmer

Es kommt noch besser: Sigille teilen sich nur noch eine Abklingzeit, wenn sie demselben Typ angehören. UND: Zweihändig geführte Waffen haben nun Platz für mehrere Sigille, aber der Stapeleffekt verschwindet, wenn die zugehörige Waffe abgelegt wird. Sie erzeugen jetzt in allen Spielmodi fünf Stapel für den Sieg über einen Spieler, weiterhin aber nur einen Stapel für einen besiegten NSC.

Es gab bei der alten Funktionsweise der Sigille ein großes Problem: Klassen und Builds, die nicht auf kritische Treffer ausgelegt waren, hatten weniger Chancen auf die begehrten Effekte. Daher wurden die Sigille des Eises, der Reinheit, der Gebrechlichkeit und des Wassers nun auch so konzipiert, dass sie den erwarteten Bonus nicht erst durch einen kritischen Treffer geben, sondern beim Treffen des Gegners!

Doch welches Ziel verfolgen die Entwickler mit den ganzen Änderungen?

  • Elementarmagier sollen mehr Überlebens- und Unterstützungsfertigkeiten bekommen.
  • Ingenieure werden vielfältiger und können ihre Gruppe unterstützen.
  • Krieger werden sich zwar weniger selbst heilen können, dafür aber im PVP insgesamt stärker.
  • Die Wächter unter euch werden nicht mit großartigen Änderungen rechnen müssen. Ihre Vorteile werden eher ausgebaut.
  • Nekromanten werden künftig mehr aushalten in Kämpfen.
  • Die Tiere der Waldläufer werden schneller gehorchen.
  • Schurken werden zwar mit einem leichten Nerf der Dauer von Würgegas leben müssen, bekommen dafür aber Selbstheilung durch belebende Präzision.
  • Die Mesmer werden wohl am meisten von den Änderungen an Sigille profitieren und erhalten noch ein Überlebensmöglichkeiten oben drauf.

Lasst uns wild werden!

gw_wildheit

Mit der Veröffentlichung des Feature-Pack im April wird ein neues Attribut eingeführt: Wildheit! Was macht man, wenn man wirklich wild wird? Genau, mehr kritischen Schaden! Durch Ausrüstung, Eigenschaften oder Verstärkungen könnt ihr den neuen Wert sammeln. Sollte euch das Equip vorher kritischen Schaden gewährt haben, findet ihr dort nun die Wildheit.

Doch die Entwickler wollen gerade verhindern, dass nun alle, die vorher auf kritischen Schaden gingen, einfach auf Wildheit umschwenken. Daher wurde der ausgeteilte Schaden von sogenannten Berserker-Builds um 10% reduziert und es gilt auf Stufe 80:

15 Wildheit = 1% kritischer Schaden!

Nun fragt ihr euch sicher schon, was mit der Himmlischen Ausrüstung geschieht, die ja deutlich von kritischen Schaden profitierte: Sie bekommt einen Bonus von 6% auf alle Werte! Das Entwicklerteam erhofft sich damit eine ausgewogene Attributsverteilung für PVP und PVE-Ausrüstung.

Und was tragt ihr morgen?!

Kommen wir nun zu etwas weniger komplizierten: Dem neuen accountweiten Garderobe-System. Die Herzen der weiblichen Spieler unter euch werden nun sicher höher schlagen… Und wir können schon mal sagen: Ja es wird toll!

gw_garderobe

Endlich wird es einfacher die gesammelte Ausrüstung und Waffen zu verwalten – und das vor allem für alle Charaktere auf eurem Account! In der neuen Garderobe werdet ihr eine Übersicht aller Gegenstände finden, die ihr gesammelt habt. Nun könnt ihr nach Herzenslust alles anziehen, was ihr wollt. Verkauft oder zerstört ihr einen Gegenstand ist dieser natürlich weg. Aber der Skin bzw. das Aussehen bleibt in eurer Garderobe gespeichert und kann immer wieder genutzt werden.

Genauso verhält es sich mit dem Farbsystem! Künftig ist es völlig egal, mit welchem Charakter ihr die Farben sammelt – ihr werdet von jedem Charakter aus darauf zugreifen können. Habt ihr das Glück eine Farbe bereits mit mehreren Charakteren gesammelt zu haben, erhaltet ihr sogar eine Unidentifizierte gratis! Neu ist auch, dass euch beim Mouseover schon angezeigt wird, wie die Farbe auf dem aktuellen Gegenstand aussehen würde – sehr praktisch!

Wollt ihr sehen wie das alles live aussieht? Aber weiterlesen nicht vergessen! 😉

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Leider gibt ihr diesen Service nicht ganz umsonst. Es wird jedes Mal eine Transmutationsladung kosten, das Aussehen eurer Ausrüstung und Waffen zu verändern. Diese Aufladungen ersetzen die alten Transmutationskristalle und werden beim Aufspielen des Updates automatisch umgewandelt.

Falls ihr euch mal einen Überblick darüber verschaffen wollt, welche Skins euch fehlen, solltet ihr euch zur Bank aufmachen und dort in Ruhe im Garderobenspeicher rumklicken – es ist Wahnsinn, wie viele Skins es gibt!

Accountgebundene Welterfahrungspunkte, Ausrüstung und Waffen

gw_wep

Der Trend vom charakterbezogenen zum accountgebundenen System zieht sich auch bei den Welterfahrungspunkten fort. Damit ihr auf die volle Summe eurer WEP zugreifen könnt, müsst ihr natürlich mit jedem Charakter einmal eingeloggt haben, damit sie eurem Account gut geschrieben werden. Aber das solltet ihr sowieso machen, damit sich auch die Farben und Skins der Ausrüstungen und Waffen aktualisieren. Nun könnt ihr die gesammelten Fähigkeitspunkte für jeden Charakter nutzen, den ihr wollt.

Dasselbe System gilt für  aufgestiegene Ausrüstung und legendäre Waffen. Sie wird mit dem Update automatisch in accountgebundene Ausrüstung umgewandelt und steht nun allen Charakteren zur Verfügung. So könnt ihr immer mit eurem aktuellen Lieblingscharakter zeigen, was ihr schon alles in Guild Wars 2 erreicht habt!

Es dreht sich immer alles um Gold!

Oder doch nicht? Habt ihr euch schon so manches Mal über die hohen Reparaturkosten geärgert? Auch dabei hilft das Update, denn in Zukunft müsst ihr zwar immer noch reparieren, aber der Aufwand ist kostenlos!

Dafür erhaltet ihr beim Plündern von Champions oder bei Events künftig weniger Gold. Damit wird weiter an der Idee festgehalten, Gold aus dem Wirtschaftskreislauf zu nehmen.

Als wären all diese Änderungen nicht schon genug gewesen, wurde auch die Mystische Schmiede überarbeitet – zum Positiven. Die Chance, dass ihr einen seltenen und exotischen Gegenstände wird erhöht, die Rate für Präkursor wird davon aber nicht berührt. Aber dafür haben wir natürlich einen kleinen Tipp:

Für alle, die sich noch schneller legendäre Gegenstände oder Präkursor schnappen wollen, gibt es keine bessere Gelegenheit als beim Turnier „Legenden der Nebel“ anzutreten!

PVE + PVP = <3 ?

gw_pvp

Nicht erschrecken: Mit dem kommenden Update wird es keine PVP-Ausrüstung mehr geben. Das Equip wird der PVP-Ausrüstung gleichgestellt. Damit ihr trotzdem euren individuellen PVP-Build basteln könnt, wird hierzu ein neues Fenster implementiert. Dort könnt ihr separate Runen, Sigille, Amulette und Eigenschaften wählen. So müsst ihr euch keine Sorgen mehr machen, was ihr gerade anhabt oder auch nicht – sondern legt einfach die entsprechenden Voreinstellungen für das PVE und PVP fest – und fertig!

Die Vereinheitlichung betrifft auch die täglichen und monatlichen Erfolge! Doch keine Sorge, es wird genug Herausforderungen  im PvE, WvW oder PvP geben, so dass euch das diese Unterscheidung hoffentlich nicht großartig fehlen wird. Etwas verwirrend könnte es im April selbst werden, da das Feature-Pack in der Mitte des Monats aufgespielt wird, aber generell ist es so geplant, dass ihr nach dem Update weiterhin wie gewohnt an den vier monatlichen Erfolgen arbeiten könnt

gw_erfolge

Endlich halten die langersehnten PVP-Belohnungspfade im Spiel Einzug. Wie ihr euch sicher denken könnt, werdet ihr die Belohnungen abstauben, wenn ihr PVP spielt – doch der Aufwand variiert von Pfad zu Pfad und Belohnung zu Belohnung. Je wertvoller diese ist, umso größer wird der Aufwand sein, den ihr dafür tätigen müsst.

Doch Achtung, ihr könnt nicht alle Pfade parallel beschreiten, sondern müsst euch immer für einen entscheiden, der dann aktiv ist. Doch es wird verschiedene Pfade geben:

  • in den Regionen Tyrias.
  • im zweiwöchentlichen Wechsel in Verliesen. Dies kann dauerhaft werden, wenn ihr den Storymodus des Dungeons abschließt. Schafft ihr das nicht, wartet einfach, bis das entsprechende Verlies wieder dran ist.
  • zur Veröffentlichung von neuen Inhalten der lebendigen Welt von Guild Wars.
  • an Feiertagen bzw. bei speziellen Events.

Geschafft!

Wow, wenn ihr bis hierher echt alles gelesen habt, erhaltet ihr von uns einen virtuellen Keks! Wir sind mega gespannt auf das Update – theoretisch klingen viele Sachen richtig gut. Aber wie sich das wohl live anfühlt?

Welches Feature gefällt euch am besten? Auf was würdet ihr lieber verzichten?

Guild Wars 2 - Heroic Edition*
Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren
29,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Quelle(n): April 2014 Feature Release
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x