Erste Kritiken zu Ghost Recon Breakpoint nerven Spieler, die einfach zocken wollen

Seit heute, am 1. Oktober 2019, ist der Early Access von Ghost Recon Breakpoint für Besitzer der Gold Edition oder höher möglich. Die ersten Kritiken der Spieler häufen sich. Einige davon sind ziemlich mies und einseitig – und nerven diejenigen, die einfach nur zocken wollen.

Wie kommt Ghost Recon Breakpoint an? Im Moment haben viele Spieler einfach Spaß am neuen Ghost Recon Breakpoint. Das kam heute, am 1. Oktober pünktlich um 0:00 Uhr in den Early Access und wer mindestens die Gold Edition gekauft hat, kann schon spielen.

Der allgemeine Tenor ist aber recht zwiegespalten. Auf der einen Seite haben die Spieler, die einfach nur spielen wollen, auch durchaus Freude. In Twitch-Chats und auch auf reddit liest man immer wieder davon, dass sie es einfach genießen, zu daddeln. Metacritic-Nutzer bewerten das Spiel sogar bereits mit 7,9 (PS4, 22 Stimmen) bzw. 8,9 (Xbox, 9 Stimmen).

Ghost Recon Breakpoint Held

Auf der anderen Seite gibt es allerdings auch einige Kritiker, die sich über diverse Aspekte des Spiels beschweren. Diese Kritik droht aktuell, soziale Kanäle wie eben reddit zu fluten und nervt diejenigen, die Spaß haben, gewaltig.

Spieler sind genervt von ständiger Kritik

Was wird kritisiert? Wie bereits in den ersten Eindrücken der Beta von Ghost Recon Breakpoint, beschweren sich Spieler über diverse Aspekte des Spielt. Dabei sind:

  • Bugs
  • Das Loot-System und andere Gameplay-Elemente
  • Die Monetarisierung

Besonders der letzte Punkt stößt vielen Leuten sauer auf. Es tauchen hoch bewertete Posts auf reddit auf, in denen Spieler über den Shop berichten und andere sich darüber lustig machen, dass es ja die Hauptsache sei, dass der Echtgeld-Shop gut funktioniere. Alles andere sei Nebensache.

So reagieren Fans: Von derlei Kritik und der schieren Menge an neuen Posts, wollen diejenigen, die ihren Spaß haben, aber gar nichts wissen. Sie beschuldigen die Kritiker, gezielt nach Problemen zu suchen, um sich im „Ghost Recon“-subreddit über das Spiel auszulassen.

Ein ebenfalls recht stark positiv bewerteter Post mit knapp 700 Upvotes geht die toxische Umgebung an. Der Nutzer davidpiksi ermahnt die Kritiker dazu, die Kritik doch konstruktiv zu halten und nicht einfach auf dem Spiel herumzuhacken.

In seinem Thread stimmen viele Leute zu. Breakpoint sei vielleicht kein perfektes Spiel, aber es macht ihnen genug Spaß, um sich davon fesseln zu lassen. besonders im Vergleich zur Beta seien etliche Sachen verbessert, etwa:

  • eine verbesserte Schwierigkeit
  • bessere Handhabung von Fahrzeugen
  • zufällig auftauchende Patrouillien in der Welt

Ein anderer Nutzer forderte sogar genervt ein eigenes subreddit für Leute, die Breakpoint wirklich mögen und nicht die ganze schlechte Laune lesen wollen.

Kein neues Phänomen

Das alles gab es schon einmal: Breakpoint ist dabei nicht das erste Spiel, bei dem es so ablief. Ähnlich stark bis noch stärker gab es auch Kritik an Anthem oder Fallout 76.

Fallout 76 Apokalyptischer Reiter Skin für die Powerrüstung Tod Titel Mittelfinger

Bei Breakpoint vermuten viele Leute, dass Influencer wie Skill Up mit seinem negativen Review Meinungsmache in der Community betreibt, weswegen viele Spieler Breakpoint von vorn herein gar nicht mögen wollen. Die gleichen Vorwürfe erhielt Skill Up auch schon bei Fallout 76.

Für Fallout 76 dauerte es lange Zeit, bis die Community die „Hater“ und die Spieler sortieren konnte, die das Spiel wirklich mögen. Breakpoint hat hier vielleicht bessere Chancen, da sich bereits jetzt Spieler als Schlichter engagieren und die Kritik nicht ganz so laut ist.

5 Online-Spiele und MMOs im Oktober 2019, die wir empfehlen
Autor(in)
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

44
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Monate zuvor

Da kauft man sich die Ultimateedition und nirgends , weder im Spiel noch sonstwo gibt es die Zusatzinhalte!!
Wirklich grausam….

Stimme aus dem Off
Stimme aus dem Off
4 Monate zuvor

Klar sind die Leute genervt. Will halt keiner gesagt bekommen für was für einen Schrott man sein Geld ausgegeben hat. Irgendwie muss man sich dann alles natürlich schönreden. Rosa Brille und so.

Mike van Dyke
Mike van Dyke
4 Monate zuvor

Wir haben bei uns in der Gruppe auch erst viel über den Multiplayer gemeckert. Und warum? Weil wir was anderes erwartet hatten. Die änderungen ergeben aber durchaus Sinn. Das kann man aber erst erkennen wenn man dem Spiel die nötige Zeit gibt. Heutzutage wird alles schon vor release in Grund und Boden gehatet. Bestes Beispiel: Modern Warfare.
Die Entwickler versuchen mal was neues und lassen die Minimap weg. 2 Tage später war die Minimap wieder da. Man muss nur laut genug weinen. Traurige Entwicklung.

Bienenvogel
Bienenvogel
4 Monate zuvor

Ich frage mich ja: warum treibt man sich auf reddit rum wenn man „einfach nur daddeln“ will? ????

Aber hier sucht man ja den Austausch, die Diskussion. Da gehört nun mal auch dazu, dass sich Leute finden die eben Sachen anders sehen. Wenn man das Recht beansprucht zu loben, dürfen andere auch kritisieren. Wichtig ist ja am Ende das alles respektvoll passiert. Wird es toxisch verstehe ich die Reaktion. Andererseits sind heutzutage viele Leute so derart dünnhäutig, dass solche Begriffe leider auch etwas aufgeweicht werden.

Unterm Strich: will ich nur Spaß am Zocken haben spiele ich einfach das Spiel und gut ist. Da kann mir niemand was kaputt reden. Ist das so schwierig? smile

Der Ralle
Der Ralle
4 Monate zuvor

Mir macht das Spiel sau viel Spaß. Konnte bis heute Morgen um 4:30 Uhr nicht die Fingern von lassen. Und das obwohl um 6:20 Ujr bereits der Wecker klingelte. Es war eben dieses „und hier noch mal hin und da noch mal hin“ Gefühl. Etwas was ich heutzutage nur noch selten habe.

T K
T K
4 Monate zuvor

Finde das mit der Sprachausgabe für Xbox schade, schlecht, nimmt mir Spielfreude. Habe Ubisoft schon angeschrieben, bisher warte ich noch auf eine Antwort. Beta ging problemlos, wieso nicht nun auch bei der über 110 Euro Version…???
Nun mal zu den Kritikern… GESCHMÄCKER sind verschieden, das Spiel ist genau so gut wie es ist, Vergleiche sind daneben und nicht angebracht. Es zwingt Euch ja keiner zum Kauf, daher verstehe ich das Gejammer und vergleichen nicht… Ihr vergleicht ja z. B. auch nicht ständig eure Partnerin mit der Ex oder…?? Falls doch, vielleicht mal einen Therapeuten aufsuchen. Das schöne in der Spiele Branche ist die Vielfältigkeit..

Chaz0r
Chaz0r
4 Monate zuvor

Das mit der Sprachausgabe ist nur bei der Xbox der Fall. Ich Wette die sind am Freitag verfügbar. Bei Assassin’s Creed Odyssey haben sie das gleiche Problem gehabt, da waren die Sprachpakete berät zum offiziellen Release verfügbar. Laut Twitter schauen sie sich das Thema auch an.

NephiinitiV
NephiinitiV
4 Monate zuvor

Mich kotzt es an das die deutsche Sprachausgabe leider noch nicht im Spiel ist.
Aber scheinbar stört das die wenigsten.
Das Problem bezieht sich auf die Xbox One X Version.

Geht es Euch auch so?

Pain91
Pain91
4 Monate zuvor

Ja habe genau das gleiche Problem mit der sprachausgabe, was das ganze noch schlimmer macht ist das man keine Antworten bekommt darauf weder im netz noch bei ubisoft support, habe seit gestern mehrmals Kontakt aufgenommen, bisher wurde nichts dazu beantwortet. Traurig!

NephiinitiV
NephiinitiV
4 Monate zuvor

Ja mach etlichen Versuchen sich da Antworten zu holen, ist es fast schon besser es erstmal nicht zu spielen.

Ist doch blöd wenn man jetzt mit englischer Sprache beginnt, und mittendrin dann auf deutsch wechselt.
Nervig hoch 10.
ich warte daher ab.

maledicus
maledicus
4 Monate zuvor

Keine deutsche sprachausgabe – hätte ich jetzt nicht erwartet. Hoffentlich ist das spiel ansonsten „fertig“.

Chaz0r
Chaz0r
4 Monate zuvor

Das ist ein reines Xbox Problem. Auf Twitter haben sie auch schon gesagt, dass sie das Problem analysieren. Meine Wette ist, dass sie einfach wieder für die Sprachpakete ein falsches Release Datum im Store angegeben haben. War bei AC Odyssey genau so, da waren sie dann zum offiziellen Release verfügbar.

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Sinnloses Spiel zwischen Division und Wildlands.

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
4 Monate zuvor

da hat jemand keine ahnung… von division hat das spiel mal GAR NICHTS

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Nein….überhaupt nicht…

Jabla
Jabla
4 Monate zuvor

Um genau solche toxischen plumpen Aussagen geht es. Danke für ein Beispiel.

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Bitte. helfe immer gern.

Chaz0r
Chaz0r
4 Monate zuvor

Abgesehen vom social Hub, wo man andere Spieler sieht und dass man einen Charakter für PvP und PvE hat, hat Breakpoint nichts mit Division gemein. Noch weniger als Destiny es hat. Meine Wette ist, dass du Neben dem Multiplayer noch das Lootsystem als Punkt für deine Aussage nimmst. In Sachen Relevanz ist das Lootsystem von Breakpoint aber ein Witz im Vergleich zu Division.

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

-Military Lootshooter
-Open World mit fragezeichen die man abklappert
-Lootsystem
-man kann alleine oder im coop spielen
-Skill system mit gadgets

Nein hat garnix gemeinsam. Aber hab auch geschrieben das es zwischen diesen spielen kein platz hat weil es selber nicht weiß was es sein will. Es ist weder Hardcore noch Survival. Weder lootshooter wie Borderlands oder Destiny, noch ist es wie seine Vorgänger ein taktisches spiel da die KI dreck ist bzw viel zu leicht ist. Wenn überhaupt macht es für 3-4h Spaß bis man merkt das da nix mehr kommt an Überraschungen.

Chaz0r
Chaz0r
4 Monate zuvor

Military shooter: damit kritisiert du das setting, was einfach zu ghost recon gehört. Was für’n setting sollen sie denn sonst für ghost recon nehmen?

Open world mit Fragezeichen: kannst du komplett ausschalten, sodass du dir mit Hinweisen alles selbst erarbeiten musst.

Lootsystem: Deutlich anders als in Division, weil weniger relevant. Division lässt sich da eher mit einem Destiny, borderlands, Diablo usw vergleichen. Ghost recon breakpoint eher nicht. Merkt man aber erst, wenn man es gespielt hat. Hab ich aber auch oben schon erwähnt.

Alleine und im Coop: jup, wie viele andere Spiele auch.

Skillsystem mit Gadgets: hätten sie die Gadgets weglassen sollen? Das gehört zu ghost recon dazu.

Du musst das eher als ganzes sehen und da fühlt sich das schon deutlich anders an. Wenn du aber auch sagst, dass CoD und Battlefield das gleiche sind, dann kann man das sicher so sehen. Fühlt sich aber schon nennenswert anders an. Wenn ich mir 5 Grundmaterialien von nem brot raussuche und die mit nem kuchen vergleiche, kann ich auch sagen, dass es das gleiche ist. Ist aber nicht so

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Das waren keine Kritik punkte von mir sondern Gemeinsamkeiten. Man merkt das sich hier niemand mehr was durchliest sondern gleich drauflosschreibt.

Chaz0r
Chaz0r
4 Monate zuvor

Ich habe in der Tat alles gelesen und in Anbetracht dessen, dass du dem Spiel eher negativ gegenüber stehst (was auch okay ist), habe ich das als Kritikpunkte interpretiert. Mea culpa. Wie gesagt: Dennoch fühlen sich beide Spiele sehr unterschiedlich an. Ähnlich wie ein Battlefield und Call of Duty. Da könnte man genau so argumentieren, dass für beide keinen Platz ist. Sind auch beides Multiplayer-Shooter im Militärsetting. Ich finde aber es ist für beide Platz. Genau so wie hier. Ghost Recon fühlt sich beispielsweise für mich deutlich authentischer an (ungleich realistisch) als ein Division. Das Itemsystem hat deutlich weniger Einfluss. Stealth ist in Division überhaupt keine Option. Set-Farming hingegen in Breakpoint keine Option.

Dass es kein richtiges Survival ist, finde ich persönlich gut. Ja, es könnte sich auf der Ebene durchaus noch intensiver anfühlen, aber abseits von Militär-Shootern gibt es wohl nur eine Art von Spielen, wovon es noch mehr gibt. Und das sind Survival Spiele. Wenn ich ein Survival Spiel spielen will, spiele ich eins der tausenden Survival Spiele. Da brauche ich nicht noch eins.

Zukolada
Zukolada
4 Monate zuvor

Breakpoint hat soviel mit Division oder Destiny gemeinsam, wie Mariokart mit Project Cars.

Zukolada
Zukolada
4 Monate zuvor

Junge, Spiel die Vollversion erstmal und erzähl uns dann nochmal wie easy es ist und die KI Dreck.

Man sollte mehr als ne Beta spielen, denn die ki ist ASTRONOMISCH besser als in der Beta. Ebenso ist der Schwierigkeitsgrad auf normal härter, als die härteste Stufe der Beta.

Einfach mal den Mund halten, wenn man etwas nicht selber hat. Von diesen Papageien haben wir hier genug.

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Jeder Test schreibt wie schlecht die KI ist. Astronomisch besser ist sehr stark zu bezweifeln da eine KI innerhalb eines Monats nicht verbessert wird. Aber hey, hast bestimmt recht. Viel spass bei den „schwereren“ Missionen.

Zukolada
Zukolada
4 Monate zuvor

Nicht einer. Nicht ein einziger. Es sind alles Berichte der Beta mein Bester. Alle Reviews sind noch in Arbeit. weltweit. Also laber kein Müll.

Du bist halt n Loser, der nix kann, nix hat und sich in Foren über Sachen äußert, die er selbst nicht mal kennengelernt hat. Armselig und erbärmlich. ????

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Wow was für eine Antwort. Bist du 14? Hier ist ein Auszug aus dem Game Star test:

„Nomad kann sich im Matsch eingraben. Dieses Feature braucht man dank der dummen KI quasi nie.“

„Was die eigentlich gelungenen Infiltrationen aktuell noch plagt, ist die doofe KI. Schon in Wildlands gehörten die Sicarios nicht zu den hellsten Kerzen auf dem Leuchter, aber zumindest verstanden es die Gegner, mich für Fehler zu bestrafen.
In Breakpoint stehen selbst auf dem höchsten der vier Schwierigkeitsgrade feindliche Spezialeinheiten immer mal blöd in der Landschaft rum, während ich neben ihnen Kollegen um die Ecke bringe. In Innenräumen finden sie ihren Weg zu mir nicht. Und in einer Mission musste ich einen Korridor für drei Minuten halten, aus dem die Wolves-Spec-Ops wie Moorhühner entgegen geflattert kamen. Puh.“

Das ist aus dem Test und nicht aus der Beta. Wie sollte man eine KI auch verbessern? Das ist ein ganz anderer Entwicklungszweig, das geht nicht über Nacht.Kannst ja weiterhin dein Müll Spiel verteidigen weil du 60€ weg geworfen hast und es dir irgendwie selber schön reden musst.

Zukolada
Zukolada
4 Monate zuvor

14 bist wohl eher du. Sieht man ja am Namen.

Schön, dass selbst du den Sinn nicht verstehst hinter dem System wie Gamestar. Sind ungefähr gleich hohl wie du.

Es ist SEHR erfreulich, dass Ubisoft mal auf ihre Community gehört hat. Und die Menschen nicht als patronenfressende Vollidioten zu degradieren, sondern nur Maschinen.
Und wenn du dumme KI damit vergleichst, dass Menschen immer nach einem Headshot tot sind, dann spiel lieber Division weiter.

Hier hat Ubisoft ganz bewusst nach all den Kritiken der User darauf gehört, nur Maschinen für das Loot System zu integrieren.

Aber dafür muss man was in der Birne haben, um das zu schnallen.

Denn nur Kleinkinder labern irgendeinen Müll nach, den man selbst nicht beurteilen kann.

Und selbige wissen nicht was Copyright bedeutet. ????‍♂️????‍♂️????‍♂️????‍♂️

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Oh mann ich merk schon das es kein sinn hat bei dir. Drehst dir Wörter und Sätze so zurecht das es mit deiner meinung übereinstimmt. Steht nirgends das es schlimm sein soll Gegner mit ein Schuss auszuschalten nur das sie halt blöde und ohne taktik auf dich zurennen. Scheint ja für dich auszureichen damit du gefordert wirst.

Was hat mein name damit zu tun? Zukolada ist besser?

Ach übrigens Mein MMO ist ne Tochterfirma von Gamestar.

Zukolada
Zukolada
4 Monate zuvor

Ach übrigens haben die hiesigen Redakteure einen Scheiss mit der Gamestar zu tun. ????‍♂️????‍♂️

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

lass gut sein Hendrik

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Monate zuvor

Ach übrigens Mein MMO ist ne Tochterfirma von Gamestar.

Nein, das sind wir nicht.

Wir gehören zu Webedia, genau wie die GameStar. Aber es ist nicht so, als wäre die GameStar uns in irgendeiner Form hierarchisch übergeordnet. Wir greifen auf dieselben Ressourcen wie die GameStar zurück.

Das mag für Außenstehende kein großer Unterschied sein – aber im Ablauf und Alltag ist das schon wichtig.

40kFulgrim
40kFulgrim
4 Monate zuvor

Nie gesagt das sie über oder unter euch stehen. Gehört aber zur selben Familie.

Moritz Paffrath
Moritz Paffrath
4 Monate zuvor

Genauso war bzw ist es auch bei blackdesert

MKX
4 Monate zuvor

Mir egal, ich hab spaß an dem spiel.

Und mal zu dem Beitrag. Ihr werft anthem und fallout echt in einem topf??? Ist schon bisschen sehr krass. Anthem wurde nach einem halben jahr fallen gelassen und fallout erfährt zur zeit immer noch updates die die spieler anzieht.
Mal sachlich bleiben

BlindWarlock
BlindWarlock
4 Monate zuvor

Es ging ja auch nur um den Vergleich der ersten Reaktionen. (Leider) sieht man in letzter Zeit recht häufig, dass neue Spiele schnell zerrissen werden. ESO hatte das beispielsweise auch zu Beginn und floriert nun. Aber Fallout und Anthem sind einfach aktueller, weswegen diese Situationen vielleicht noch eher in den Köpfen sind. Ich wollte nur nicht bis 2014 ausholen. Das hätte auch den Rahmen der News ein wenig gesprengt.

https://mein-mmo.de/eso-vid
Falls es dich interessiert ist hier eine kurze Zusammenfassung dessen, was dort so abgelaufen ist.

Psycheater
Psycheater
4 Monate zuvor

Ähm, wen das nervt der soll’s nicht lesen und stattdessen einfach in Ruhe zocken und nicht bei reddit rumhängen und sich triggern lassen?! ????????‍♂️????????‍♂️????????‍♂️

Ist jetzt nicht sooo schwer; oder kann man nur Spaß mit nem Spiel haben mit dem keiner unzufrieden ist? Denn dann wird es schwierig da was zu finden, vllt. noch Tetris

Seska Larafey
Seska Larafey
4 Monate zuvor

Leider ist das so in einigen Reddit Unterforums. z.b. BDOnline oder Archage. Wo bei dem letzteren immer wieder den Walfang verspotte wurde und so weiter

Reddit schützt vor Torheit nicht. Auch dort muss man sein „Verstand“ nutzen um Trolle und echte fans zu unterscheiden

z.b. kommt Astellia auch nicht um postings herum wo einige das Spiel „angetestet“ haben um dann ein Refund zu verlangen. Nun ja, aber die sind wieder abgeflaut..

WE'RE ON EASY STREET
WE'RE ON EASY STREET
4 Monate zuvor

Ich bin mal gespannt wie Astelia läuft, ich glaube Archage hat die Nase vorn.

Nookiezilla
Nookiezilla
4 Monate zuvor

Und diejenigen die einfach nur spielen und es genießen wollen, können es nicht und werden von den Kritikern mit der Pistole bedroht oder wie?!

BigKarl84
BigKarl84
4 Monate zuvor

Nein, aber es ist verdammt Nervig in jedem 2ten Beitrag darüber zu lesen wie schlecht das Spiel (wegen den genannten Punkten) doch sei. Egal wo im 4players Forum, Ubi Forum, Reddit usw.

Das Spiel macht einfach sehr viel Spaß und es ist in meinen Augen eine nochmalige Verbesserung zu Wildlands!

Hammerschaedel
Hammerschaedel
4 Monate zuvor

na dann spiel doch einfach.. kein mensch zwingt dich doch das zu lesen

Nookiezilla
Nookiezilla
4 Monate zuvor

Oh man.
Was denkst du wie es bei mir zum Release mit Fallout 76 war? Lass die Leute doch labern und spiel es einfach?

Sven Huber
4 Monate zuvor

Fallout 76, Anthem, Borderlands 3, nahezu jedes Spiel das in den letzten Jahren erschien…. Das ist das Problem im Internet, jeder Depp kann seine Meinung kund tun egal wie fundiert oder schwachsinnig sie sein mag

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.