Spieler klagen: „Wir werden angepöbelt, weil wir Fallout 76 mögen“

Auch etliche Wochen nach dem Release sorgt Fallout 76 bei der Community für Kontroversen. Einige Spieler teilen nun ihre Erfahrung, dass sie sogar regelrecht heruntergemacht werden, nur weil sie Fallout 76 gerne spielen.

Davon berichten die Spieler: In einem reddit-Thread unterhalten sich mittlerweile etliche Fallout-76-Spieler über das Verhalten anderer Leute. Sie berichten, dass ihnen Spott und Hass entgegenschlägt, wenn andere Spieler herausfinden, dass sie Fallout mögen.

Das ginge an einigen Stellen sogar so weit, dass Freunde sie immer wieder fragen, ob sie nicht endlich mit dem Spiel aufhören wollen.

Fallout 76 spieler wünscht sich tod titel

Pöbeleien gegen Fallout-Fans – ist Youtube schuld?

Das bekommen die Fans ab: Der reddit-Nutzer DeathMachine985 berichtet darüber, dass andere Gamer ihn sogar in anderen Spielen wegen Fallout angehen. Er bekäme zu hören, dass er Geld verschwendet hätte, da Fallout 76 angeblich ohnehin bald free-to-play wäre.

Bespuckt mich ruhig, aber ich finde Fallout 76 cool

Die Situation sei nach einer Partie Overwatch eingetreten, als ein Mitspieler sich seinen Account genauer angesehen habe. Geht er darauf ein, dass es sich bei der Info um ein Gerücht handelt, käme als Antwort:

Hör auf, ein Spiel zu verteidigen, nur weil du dein Geld dafür verschwendet hast.

Der Nutzer TheOneEyedWolf erzählt davon, dass sogar ein Freund ihn immer wieder wegen Fallout anspricht und ihn fragt, ob er denn noch spiele. Es fielen Kommentare wie: „Es ist okay, wenn du es magst, aber gib wenigstens zu, dass es ein schlechtes Spiel ist.“

Dabei gibt es mittlerweile einige Spieler, die Fallout 76 mögen und die ihre eigenen Gründe dafür haben, das Spiel zu genießen.

Fallout 76 Monster von Grafton zerstört Hütte Titel

Daran könnte es liegen: Der eigentliche Grund des ursprünglichen Posts auf Reddit war, dass angeblich zu viele Youtuber vor allem negative Videos produzieren und unreflektierte Meinungen über Fallout 76 zur Schau stellen. Genau das sei laut vielen der Nutzer auch ein großes Problem.

Viele größere Youtuber würden Fallout 76 gar nicht selbst spielen. Sie griffen lediglich Meinungen oder Threads auf und machten daraus Videos. Ob der Inhalt ihrer Videos dabei der Wahrheit entspräche, sei ihnen weitestgehend egal.

Fallout 76 Test: So werten die Leser von MeinMMO

Es wird ihnen auch Clickbaiting vorgeworfen mit Titeln und Videos, die absichtlich in die Irre führen. Es ginge ihnen nicht mehr um das Spiel, sondern nur um leichte Klicks und Geld. Einige von ihnen würden sogar Experimente mit Falschinformationen wie der Free-to-Play-Debatte durchführen, um zu sehen, ob so etwas in der Community die Runde macht.

Die Folge davon wären uninformierte Leute, die ihre Infos von diesen Youtubern beziehen, ohne selbst Bezug zu Fallout zu haben. Sie plapperten geistlos die Meldungen nach und gingen so teilweise die Fans des Spiels an.

Fallout 76 Music

Liegt es doch an Bethesda?

Einige weitere kritische Stimmen merken dabei an, dass die Situation auch Bethesdas verschulden sein. Wäre Fallout 76 nicht mit so vielen Fehlern erschienen, gäbe es gar nicht erst den Grund für Kritik.

Allerdings arbeitet Bethesda mit wöchentlichen Updates daran, genau diese Fehler nach und nach auszumerzen, wie ein Nutzer in einem anderen Beitrag anmerkte. Auch gegen Trolle und unangemessenes Verhalten geht Bethesda hart vor, teilweise mit lebenslangen Strafen.

Fallout 76 bietet auch guten Content, der zumindest unseren Autor Benedict schon zur Verzweiflung brachte, weil er ein geniales Design hat.
 

In dem zweiten Thread wird jedoch angemerkt, dass Bethesda damit auch lediglich das nötigste tue. Es sei selbstverständlich, dass sich eine Firma um ihr Spiel kümmern muss. Zu einem Konsens scheinen die Spieler aber nicht zu kommen.

Wie seht Ihr das? Haben die Youtuber schon so viel Einfluss auf die Meinung anderer Spieler?

Von Hass ist im Spiel selbst wenig zu sehen. Erfahrene Spieler kümmern sich richtig liebevoll um Neulinge in Fallout 76.

Quelle(n): Reddit, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
120 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Karren Saulters

Ja das denk ich mir auch. Das die meisten klaren Gamer sich über diese „Streikbrecher“ zu recht aufregen. Life is Strange

Karren Saulters

also sollen wir einfach akzeptieren das eine Firma so ein bescheidenes Game raushaut und sich benimmt wie die Axt im Walde. Kann verstehen das andere Gamer diese Fallout zocker als Veräter sehen, weil sie den Untergang nicht nur beschleunigen sondern Unterstützen.

Tornix_7

Ich verstehe nicht wie so etwas sein kann denn es sollte jedem das seine sein wer welches Game zockt, auch wenn es viele Ecken und Kanten besitzt und generell unter Verruf geraten ist. Das ist genau die selbe Kacke wenn es dadrum geht welche Plattform man zum zocken benutzt! Wo ist die Toleranz in der Gameswelt? Naja… Wenns dadrum geht das YouTuber einen schlechten Gedanken zu Fallout 76 den Leuten in die Köpfe bringen dann muss ich ehrlich sagen das ich dies nachvollziehen kann… Kontra hier, Kontra da… Bla bla Bugs, geheime Änderungen bla bla! Überall findet man diese Videos. Ich persönlich verfolge viele die ihr Feedback zu F76 wiedergeben und Besserung Vorschläge abliefern aber man sollte sich nicht in diese Meinungen der YouTuber vertiefen und diese strickt vertreten. Lasst die Leute ihr Game leben und lebt eures!

Pacman

Ich mag das Spiel. Jeder der es nicht mag und Leuten die es mögen den Spaß verdirbt soll sich (Entschuldigung) ins Knie ficken. Ich hab diese YouTube/Gaming/Streamer/Hass Kultur mittlerweile so satt. Ignoriere es einfach. Ich kenne die Schwächen und die Bugs von F76, kenne auch den verrückten Ingameshop in dem ich nix kaufe, ignoriere die Bug und Exploit User und wechsel im Notfall Server. Mir machts einfach Spass und das bleibt so. Mindestens bis Division 2 = ) Bereue keinen Cent für Fallout 76 ausgegeben zu haben. Ein KoOp Fallout war das was ich mir schon immer gewünscht habe.

Frenzy

warum gibt es kein einziges positives Review wenn alle das Spiel nur schlecht machen obwohl es es nicht ist???

Bodicore

Im Grunde ist es einfach… Jeder der kein F76 nicht spielt, hat keine Ahnung wie man Eichhörnchen am Stiel zubereitet und wird nach dem Atomschlag elend verhungern…

Dann sehen wir ja wer zu letzt lacht…

mistergast

alles idiotische höhlenmenschen die etwas nicht mögen und anderen nicht gönnen.
ihr habt es doch nicht gekauft und spielt es nicht dann lasst doch andere es genießen.

srali1980

Also ich finde, das Spiel wird schlechter geredet als es eigentlich ist. Gut, bin jetzt erst seit ner Woche dabei und weiß nicht genau was zu Release los war, aber was ich bisher gesehen habe, ist voll ok. Und sie geben sich Mühe, die Fehler zu beheben (Wöchentliche Updates). Ich habe jedenfalls Spaß, aufjedenfall mehr, als mir dir ganzen Negativberichte suggerieren wollen. Und wenn das einem nicht passt, strecke ich ihm meine 4 Buchstaben entgegen, klappse kräftig drauf und teile ihm mit das er mich dort mal Küssen kann 😉

Frenzy

„Mühe“

Wir bringen 21:9 support

Ändern eine Zeile, die die meisten schon vor 4 Wochen geändert haben

Bienenvogel

Die offensichtlich vorhandenen Schwächen und Fehler von Fallout 76 kritisch anzusprechen ist mMn schon richtig. Teilweise gehen manche (Youtuber) aber auch zu weit, bzw. lassen nicht locker. Das ist auch nicht gut.
Was gar nicht geht ist Leute, denen das Spiel trotzdem gefällt, deswegen systematisch runterzumachen. Lasst sie doch Spaß haben wenn sie wollen. Der Ruf ist eh erstmal im Eimer und das ist allein die Schuld von Bethesda. Von der spielenden Community hat man ja eigentlich nur positives gehört.

Karren Saulters

Streikbrecher wurden auch manchmal Krankenhausreif geschlagen. So ähnlich sehen andere Gamer die Situation. Die Firma baut mist alle rufen zum boykott auf. Dann gibt es aber paar Leute die anscheinend kein Anspruch haben und einfach das Game zocken. Diese werden als Verätter gesehen. Daher find ich es okay das andere Gamer so Harsch zu solchen „Streikbrechern“ sind.

Dawid

Hallo, wir geben dir noch 30 Minuten, um den Beweis zu liefern.

Ansonsten muss ich deinen Beitrag wegen übler Nachrede löschen.

Karren Saulters

uhh. das find ich jetzt doof das ich dies nicht mehr lesen und prüfen kann. Zum glück block ich eh alle Werbung auf der Seite. Ultimatum sollten wir auch mal bei der Poltik einführen. Du hast 30 Minuten Zeit deine Aussage zu beweisen sonst sind sie nicht qualifiziert weiter über dieses Thema zu sprechen daher werden alle ihre Meinungen gelöscht

noom1975

Ich mag FO76 nicht wegen seines technischen Zustandes sondern weil ich eine Welt erkunden kann mit der ich mich richtig auseinander setzen muss. Nee, die Kaffeekanne brauch ich nicht, aber die darunterliegende Heizplatte, die nehm ich mit, die brauch ich. Ein ganz besonderes Flair eines MP Survivalgames mal nicht alles einfach in seine Kisten in der Base vollzustopfen.
Ob das Game noch optimierungsfähig ist? Bestimmt. Aber welches MP war das nicht und ist noch das Selbe wie zum Release?

Stephan

Mir gefällt Fallout 76. Ich spiel es immer mal wieder gern für ne Stunde oder zwei. Vorallem weil doch in jeder Hausruine irgendwas interessantes zu finden gibt. Sowas hat man heutzutage selten. Die meisten Spiele kopieren einfach n paar leblose Häuser und stellen sie in die Landschaft und das war’s. In Fo76 findet man häufig Easter Eggs, Notizen die Geschichten über die Umgebung erzählen, RAD-kakerlaken oder Teddybären die irgendwas seltsames machen und und und. Spieler die Versuchen, auf Teufel komm raus das beste Gear und die meisten Level zu machen, bekommen sowas wohl nicht mit, was ich schade finde. Auch das man viel lesen muss (Terminal, Notizen, …) schreckt wohl viele Streamer ab. Natürlich gibt es hier und da noch Fehler, aber die halten mich nicht davon ab das Spiel zu genießen. Und irgendwelche hanseln von Youtube oder reddit erst recht nicht.

TaubeNuss

Hat sich schon mal jemand überlegt, so ganz objektiv, wiso der beitrag entstanden ist? Einer wurde beleidigt. Also wenn ich so richtig wütend bin, kann beim zocken von multiplayer vorkommen, dann will ich den anderen so richtig beleidigen, so dass es weh tut! Und der spruch mit „deine Mutter…“ funktioniert nicht mehr. Also muss ich kreativer werden. Und siehe da er macht etwas gern dass viele nicht gern haben also greiffe ich da an.
Und 20 oder mehr leute können wieder stunden lang über einen emotionalen wutausbruch diskutieren ohne zu merken was sie da machen. Da fühle ich mich gleich wie am stammtisch im meinem dorf. Herrlich.

noom1975

„Also wenn ich so richtig wütend bin, kann beim zocken von multiplayer vorkommen, dann will ich den anderen so richtig beleidigen, so dass es weh tut!“
Objektiv betrachtet gibt es keine guten Gründe seinen eigenen Frust an anderen Menschen auszulassen.

Karren Saulters

nö aber es macht manchen spaß. Life is strange. Tolleriert auch die nicht tolleranten 😀

noom1975

Tolerieren hat nichts mit toll zu tun.

Division fanboy

Ich kann es schon nicht mehr hören.Da machen Leute, ohne das Spiel gespielt zu haben andere runter, nur weil viele meinen, mit dem Hasspredigen mitzuziehen.Ich finde Fallout 76 hat einen größeren Reiz, wie jedes andere Spiel in meinem Bibliotheken.Es macht einfach laune loszuziehen und Zeug für neue Waffenmods oder Einfach nur Blaupausen zu sammeln.Wir sind sieben Leute und mussten nun schon zwei Gruppen bilden, dennoch können wir auf einem Server Spielen und das ist einfach nur Mega.

undead

Fo76 hat mich nach allem was ich auf mein mmo gelesen habe nicht wirklich interessiert. Geld für etwas auszugeben was mich nicht kümmert um mir eine „noch eigenere Meinung“ zu bilden mag ich nicht, aber die Fans dafür blöde anzumachen oder gar zu „hassen“ ist doch schon sehr geistlos.

Gunna

Da sich Bethesda, vor Release, immer so wage, über das Spiel geäußert hatte, ging es mir schnell so, dass ich nicht verstanden hatte, was das denn nun für ein Fallout werden soll. Damit, war mein Interesse auch zunichte und ich dachte mir, „Beachte es nicht weiter“. Nachdem dann, der ganze Shitstorm, auf das Spiel niederprasselte, als es erschienen war und ich mir sämtliche Kommentare, zu dem Spiel durchgelesen hatte, kam dann erst mein Interesse zurück. Das Spiel tat mir leid. So einen Hass, konnte es unmöglich verdient haben. Mit Kritik, hatte das ja schon gar nichts mehr zu tun. In dem Moment, hatte ich mich dazu entschieden, dass Fallout 76 nun mein erstes Fallout, überhaupt werden sollte. Ich habe es dann zum Vollpreis, direkt bei Bethesda gekauft und bereue es kein bisschen. Obwohl ich mich, seid einem Jahr, auf den Release von BF5 gefreut habe, habe ich das Game bislang immer noch nicht gekauft. Ich komme derweil einfach nicht von Fallout 76 weg und bin gespannt, wie sich das Spiel in 2019, noch entwickelt. Lange Rede, kurzer Sinn… Mich hat der Shitstorm, überhaupt erst zum Kauf bewegt. 😀

Jonny

Muss ehrlich sein ich finds gut so sas bethesda endlich mal hart rangenommen wird für das was sie da seid skyrim fabrizieren
Fallout 4 war schon meilenweit schlechter als fallout 3 und fallout 76 ist im gegensatz zu 4 einfach nur ein witz
Da sind sogar online free 2 play spiele besser ab dem punkt man
Ich bin aber auch der meinung jeder darf mit jedem spiel seinen spaß haben und man sollte leute nicht attackieren wenn sie etwas mögen
Mein resultat? Da ich von fallout 4 schon endlos entäuscht war war für mich klar das mit 76 einfach warten zu lassen und siehe da ich bin einer mine ausgewichen mal schauen wie das nächste bethesda spiel wird wenns wieder das gleiche ist sollte die firma endlich dicht machen meine meinung

645DF

Das ist gerade das beste Beispiel. Du gibst selbst an das Spiel nciht gekauft bzw. gespielt zu haben aber behauptest trotzdem es sein ein Witz. Woher hast du denn deine Informationen das es schlecht oder gut ist.

Kinder werdet euch doch endlich mal im klaren, dass nur die „Statistiken“ oder in dem Fall Berichte was wert sind die man selbst gefälscht hat.

Jonny

Weil ich mir das geld sparen möchte für gute spiele wir leben in der zeit des internets ich kann mir stundenlang gameplay zu jedem spiel anschauen fallout 76 ist absolut nicht mein fall keine npcs und massenweise bugs sind gute gründe ein spiel nicht kaufen zu wollen ich habe auch nicht endlos geld mir jedes spiel zu kaufen auserdem fand ich fallout 4 schon arg mager vom content her und das ganze jetzt in online und sogar NOCH weniger zusätzlich mit ingame currency inhalten? Nein danke sag ich da da spiel ich lieber jedes x biliebige online spiel was es schon kostenlos gibt

Hab mir lieber red dead redemption 2 gekauft^^ sehr viel bessere wahl

Sha

Mal so aus intresse, warum findest du F4 schlechter als den Vorgänger?

Aber ich geb dir recht , wenn man mit F4 nicht warm wird, ist es in F76 richtig schwierig Fuß zu fassen

Jonny

Fallout 4 mochte ich anfangs sogar
Dann allerdings kamen die probleme auf
Towns waren gefüllt mit copy paste npcs und nur wenigen bennanten npcs
Side quests gab es einfach kaum
Rüstungen waren hässlich
90% aller gebiete sind gefüllt mit ghuls oder raidern
Gespräche mit npcs waren sehr mager hab iwan nurnoch die ganze zeit x gedrückt
Das spiel crashte alle 3-4 stunden ständig
Der skill wo gegner in kronkorken explodieren hatt mein spiel zum ruckeln gebracht ständig auf konsole und da man den skill nichtmehr rausnehmen konnte war mein speicherstand im arsch
Das einzige positive an fallout 4 war für mich die musik und 2 vaults und die questline mit der stählernen bruderschaft generell waren die hauptquests besser gestaltet als die hauptquest in fallout 3 wenn ich ma was positives dazu geben möchte aber das wars auch
Fallout new vegas wird immer mein absoluter favorit bleiben in jeder hinsicht

Sha

Jup, das kann ich sogar so unterstreichen , verständlich .
FNV , wie vermiss ich es

Gerd Schuhmann

Mal ohne Witz;: Mit wie vielen Accounts will du eigentlich noch auf der Seite hier gegen fallout 76 wettern?

Allein unter dem Post hast du 2 verschiedene Namen. Und insgesamt hat du mindestens 3 weitere Namen, unter denen du hier regelmäßig kommentierst.

Dafür ist die „Gast-Funktion“ wirklich nicht gedacht, dass Leute hier anonym rumpöbeln können.

Ich hab’s dir schon mal gesagt: Bitte such dir eine andere Seite, auf der du kommentierst. Du bist hier nicht erwünscht nach dem, was du dir geleistet hast.

BuckyVR6

Tut nicht weh, hab genug geld.

huhu_2345

Machst du das eigentlich mit Absicht oder kannst du dich nicht anders verständigen?

Barack Nomana

Die werden nicht angepöbelt weil sie es mögen sondern weil sie eine Firma in den Schutz nehmen die schon seit Jahren faul und schlampig mit ihren Produkten umgeht. Sei es Grafik, Performance und die ganzen Bugs wovon manche bereits seit Skyrim OG und Fallout 4 in der Engine sind.

Mann kann das Spiel mögen, gut macht es dieses noch lange nicht und Fallout 76 ist und bleibt in Disaster im Gameplay, der Technik und der Performance.

Das in Kombination mit den ganzen anderen „Fehlern“ die Bethesda unterlaufen sind macht es für mich zu dem schlechtesten Spiel diesen Jahres, Bethesdas schlechtestes Spiel überhaupt und ich hoffe dennen brennt so die Hütte, wenn auch nur für die Leute die TS6 erwarten.

Soldier224

Möchten wir noch eine Heugabel und eine Fackel zu dem whine?

Yoshi

Ich hoffe wirklich, dass du in Zukunft so abgezockt wirst von einem Videospiel und um dein Geld gebracht wirst, damit du das Zocken an sich dann sein lassen wirst.

Was er schreibt ist absolut korrekt. Man sollte so ein Unternehmen nicht weiter unterstützen, denn sonst nehmen auch andere Unternehmen ein Beispiel davon, schlechte Qualität zu liefern – weil – wird ja eh gekauft. Simpel und einfach – man kann da nichts falsch verstehen, würde man nur 2 Meter weiter denken.

noom1975

ist doch niedlich jetzt Bethesda oder FO76 Spielern die Entwicklung zu unfertigen, bugi Spielen und Abzocke in der Spielindustrie in die Schuhe schieben zu wollen. Wir haben bis jetzt ja nie unausgereifte bugi Spiele, P2W und Abzocke erlebt, das ist jetzt was ganz Neues. Wer hats erfunden: natürlich Bethesda mit FO76.

Soldier224

Und du glaubst ernsthaft ich habe noch kein Fehlkauf in meinem Leben getan? Natürlich hatte ich schon Spiele gekauft die mir hinterher nicht gefielen. Sei es durch die Fehler oder weil ich meine Erwartungen zu hoch gesetzt habe. Aber der erste bei dem ich den Fehler suche ist nicht der Entwickler oder die Spieler die damit Spaß haben.. sondern ich. Ich habe das Geld ausgegeben und mich hat keiner gezwungen.

Darum bin ich auch einfach vorsichtiger geworden, setze meine Erwartungen niedriger und wenn ich ein Risiko eingehe bin ich auch gewillt mit den Konsequenzen zu leben. Ich bin ein Vollmündiger Bürger.

Wrubbel

Ich weiß schon warum ich solche Sozialen Medien wie Youtube und reddit fast ignoriere. Leben und leben lassen.

Hatte kein Plan was Fallout überhaupt für eine Spielreihe ist. Durch die Berichtserstattung auf mMMO war ich interessiert. Nach dem ganzen Trubel zum Release habe ich dann reduziert bei Black Friday zugegriffen. Bereuen tue ich es nicht, obwohl ich die miese Performance immer wieder spüre.

Jedem das seine.

BuckyVR6

Amen ????

Sunface

Ich wurde und werde noch heute angepöbelt weil ich Destiny 2 mag. 😉

Guest

Kennt doch eh niemand 😀

40kFulgrim

„spielt das noch wer?“

Soldier224

Nur um eins klar zu stellen. Ich spiele kein Fall Out 76, aus dem einfachen Grund weil mich schon von vornherein das Spielprinzip nicht so fasziniert hat was vorgestellt wurde. Auch hat das Spiel sicher viele Probleme. Keine Frage. Das glaube ich schon.

Dennoch wird überall, nicht nur in Sachen Fall Out 76, erheblich überdramatisiert. Und natürlich sind auch Youtube Videos und Co mit Schuld daran. Im Zeitlalter von Fakenews bilden sich viel zu wenige wirklich eine eigene Meinung.Viele folgen lieber ihren Superstars.

Die Auswüchse die es derzeit gibt, Shitstorms die sich aneinanderreihen (Man siehe jetzt auch Just Cause 4) sind nur eine Weiterentwicklung von dem Zustand davor der auch schon schlimm war. Man gönnt anderen den Spielspaß nicht. Viele können auch nicht einsehen, dass Gut oder schlecht durchaus eben auch subjektiv sein kann. Wenn denen wirklich was daran liegen würde, eine Industrie positiv zu verändern, würde man nicht die Spieler angreifen die es gut finden sondern sich wenigstens auf die Gamingindustrie beschränken. Zudem kann man von jemanden nicht die Meinung ändern in dem man ihn beleidigt.

Das was ich so im Laufe der Jahre gesehen habe ist lediglich ein Hating das mehr und mehr wird und kein unterstes Niveau zu kennen scheint. Ja ich bin dafür, dass die Verbraucherrechte gestärkt werden. Aber ich denke auch, dass viele erstmal lernen sollten nicht mehr vorzubestellen und Vorallem lernen sollten zu lesen, worum es in einem Spiel überhaupt geht bevor sie es kaufen und feststellen es ist nichts für sie und rumjammern. Für die habe ich nämlich kein Mitleid. Denn diese Art von Spieler ist genausowenig Lernfähig wie die Gamingindustrie. Und natürlich gibt es auch Kritik die gerechtfertigt ist. Es gibt viel Kritik die gerechtfertigt ist. Doch sie geht unter in sinnlosen Verallgemeinerungen, Rechthabereien und Schuldzuweisungen.

Jokl

Amen, leider glaube ich die Leute sind eben nicht lernfähig.
Heute wird viel zu viel vorgekaut, Apps, Berater, der scheiss Fernseher, alles wird einem abgenommen und einfach gemacht, die Gesellschaft degeneriert vor sich hin.
Betrugsmaschen funktionieren wie nix und das obwohl die Leute angeblich aufgeklärt und im Schnitt klüger sind als vor 100 Jahren.
Die Industrie weiss das und nutzt das, viele Leute raffen es erst wenn sie mnd. ein mal ganz hart abgezockt wurden.
Uns gehts hier halt super, klar will jeder das supi dupi Produkt haben, aber sich informieren, „Arbeit“ investieren bevor man Geld ausgibt, das machen halt Leute die gucken müssen wofür sie ihr Geld ausgeben oder jene die das von klein auf so gelernt haben.

Asperin

(Gelöscht.)

Gerd Schuhmann

Das ist jetzt der 5. Name, unter dem du auf unserer Seite Leute angreifst.

Wenn du damit den Eindruck erwecken willst -> „Ganz viele Leute sehen das so“, dann scheitert das.

Bitte unterlass diese Kommentare in der Zukunft. Es ist wirklich lächerlich. Hier muss sich keiner anonym von dem immerselben Typen angreifen lassen, der offenbar ein Problem hat.

SechsterName

Wie, du hast nur 5 entdeckt? Seltsam, es sind doch noch viel mehr. Ich muss die ja andauernd ändern weil du immer alles wegzensierst, was Kritik an Fallout 76 enthält. Das Spiel ist einfach nicht gut, das sieht so der überwiegende Teil der Kunden und der Fachpresse, nur du siehst das scheinbar anders. Ich frage mich warum nur.

Insane

Und dir fällt nicht auf, dass es Personen gibt, die das Spiel kritisieren aber nicht gelöscht werden? Vielleicht solltest du darüber mal meditieren und eventuell kommst du auf einen Rückschluss woran das wohl liegen könnte.

DarokPhoenix

Ich glaube das Problem ist heute der einfache Zugang, zu sehr vielen verschiedenen Spielen. Unterbewusst wird nach jedem Spiel, in dem einem etwas gefällt, ich nenne es einfach mal „ein Reiz“ ausgelöst. Je nachdem wie viele Spiele man gespielt hat, wünscht man sich immer mehr ein einzigartiges Spiel welches alle diese Reize beinhaltet was es aber nie geben wird. Gerade engagierte Youtuber profitieren von dieser Reizüberflutung, da diese noch zusätzlich unter Druck stehen stehts das neuste zu Spielen und das beste Material zu bieten.

Das Problem an der Sache ist nun, wenn ein Gamer zu viele Spiele gespielt hat, kann ein neues Spiel diesen Reiz nur noch kurz bis gar nicht mehr auslösen. Dazu fehlt es an Entwicklungszeit. Das Ergebnis ist Enttäuschung, was auch in Hass ausarten kann. Wenn also unter freunden gezockt wird und ein Spieler diesen Reiz in einem Spiel hat, ist es klar, das andere Freunde oder Spieler diesen Reiz auch möchten, aber nicht haben und entsprechend ihrer Person handeln. Dieses Verhalten kann man in etwas gleichsetzten als würde man ein Suchtmittel konsumieren.

Gesteigert wird das ganze noch durch die Art, wie Entwickler heute mit Ihrer Kundschaft umgeht. Bestes aktuelles Beispiel Atlas (Ark Entwickler), welches mehrfach verschoben wurde. Bei Steam im Atlas Forum sind die Spieler geradezu explodiert genau wie auf Twitter. Atlas kümmert das nicht und können sich sozusagen alles erlauben. Was sollte ihnen schon passieren? Sie werden die Entwicklung mehr als bezahlen können, da sie genau wissen das viele das Spiel kaufen werden.

Ich Spiele seit etlichen Jahren täglich mehrere Stunden hab so ziemlich alles gezockt auch aktuell The Division 2 – Technical Alpha usw auf Steam 600 Games seit 14 Jahren dabei und 1000de Stunden in Spielen. Ergebnis= Game Sickness 🙂

Nach ein paar Wochen Pause kommen die Reize wieder und Spiele machen wieder Spass und die Aggressivität verschwindet.

Fazit: macht ab und zu mal ein Päuschen 🙂

Stephan Koch

Na ja, das beruht aber auf Gleichsamkeit. Äußert man sich kritisch wird man genauso angefeindet oder es kommt das berühmte Mimimi.

Mir gefällt das Spiel, trotz allem ist es in einem unfertigen Zustand auf den Markt gekommen. Und einige Kritik daran ist auch berechtigt, die muss man auch äußern dürfen. Niemand erwartet heutzutage ein fehlerfreies Spiel dieser Größenordnung, aber da war einiges im Argen. Und die PR Abteilung von Bethesda tut ihr übriges.

Fallout 76 ist bei weitem nicht so schlecht wie es teils gemacht wird..aber halt auch bei weitem nicht so gut und fehlerlos wie manch anderer sagt. Es steht auf einem soliden Spielgerüst, mal schauen was noch kommt.

Was aber – von beiden Seiten – teils in einer Ausdrucksweise von sich gegeben wird, das ist in der Tat teils entweder lächerlich (Mimimi) oder von der Wortwahl unter aller Kanone. Was ich mehr als schade finde.

Jokl

Haben nen Kumpel gefühlt 2 jahre zum Alc trinken bringen wollen, nix, der blieb eisern. Dann hat er Führerschein gemacht, was waren wir froh das er nie eingeknickt ist :D.
Hier wird aber noch ne andere Mentalität aufgezeigt, im Forum, auf Reddit angepöbelt werden, geschenkt, doch was die angeblichen Freunde aus der List wert sind sieht man halt auch.
Meinen „echten“ Freunden ist scheißegal was ich zocke, die treten mir zum Glück mal in den Arsch wenn ich zu viel zocke und meine sozialen Verpflichtungen vernachlässige.
Ich finde ja friendlist sollte in contacts umbenannt werden, das trifft es a. besser und b. wird der Begriff Freunde nicht verwässert!

undead

,,Ich finde ja friendlist sollte in contacts umbenannt werden, das trifft es a. besser und b. wird der Begriff Freunde nicht verwässert!“

Würd ich gut finden!

Klaphood

Sind das jetzt dann Fallout Justice Warriors? ???? Weil sie gerechtere Behandlung fordern? Sie wollen sozusagen Fallitical Correctness.

Sollen sie einfach akzeptieren und drüberstehen, dass das Spiel ziemlicher Müll ist. Trotzdem kann man doch Spaß damit haben und es einem gefallen. Ist doch völlig okay! ????

Man sollte nur auch verstehen, warum andere so reagieren. Dann würde man es sicher auch nicht mehr so persönlich nehmen (können).

Seska Larafey

Was ihr meint: Trittbrettfahrer auf Youtube die damit ihr Geld zu machen, einfach andere leute meinungen als „Die Wahrheit!“ verkaufen zu wollen und ihre Follower glauben es innen auch noch. Stellt euch vor ein berühmter „Samurai“ würde Fallout 76 total Super finden!.. was würde passieren?

Barack Nomana

Das ist absoluter Bullshit, besonders da ein paar der härtesten Kritiker, Fallout Only oder Bethesda Only Channel sind, also Leute die auf Youtube mit der Hingabe zum Franchise/ der Firma/ den Spielen groß geworden sind, die hauen nicht Grundlos Kritik raus.

Gibt es Copycats die Follows wollen, sicher. Aber diese sind weitaus weniger als manche Leute besonders der r/Fallout76 -Reddit ( denn ich 90% mega verblendet finde) glauben.

Seska Larafey

Reddit ist nicht das Wikipedia des Internets. Auch dort gibt es Trolle und „jeder“ kann dort ein unterforum aufmachen.

Kritik ist okay, solange „der Ton die Musik macht“.

vanillapaul

OT: Die nervige Werbung ist wieder da.

Andy

Die ganze Display einnimmt?
Dachte schon es würde an meinem Netzwerk liegen.

MCPO

Viele größere Youtuber würden Fallout 76 gar nicht selbst spielen. Sie
griffen lediglich Meinungen oder Threads auf und machten daraus Videos.
Ob der Inhalt ihrer Videos dabei der Wahrheit entspräche, sei ihnen
weitestgehend egal.

Das ist in der heutigen Zeit wohl üblich, so arbeiten heute die meissten Journalisten in Deutschland, leider….

vanillapaul

Gibt bei solchen Sachen ja immer zwei Arten von Youtubern. Einmal die, die ganzen Geschichten ohne Reflektion und dadurch dann wie stille Post weiter tragen (Artikel 13 ist da ein gutes Beispiel). Und dann gibt es noch die, die Geschichten komplett ausschlachten und Bild spielen.
Beides traurig, denn die einen sind sich ihrer Reichweite nicht bewusst und wissen nicht was für einen Schaden sie damit anrichten können und die anderen wissen ganz genau was sie da machen.

Barack Nomana

Der Schaden den diese „anrichten“ ist genau das was Spiele Firmen brauchen, die sind sich Ihrer Reichweite bewusst und nutzen sie um einer Firma die verdiente Abreibung zukommen zu lassen

Viele der Youtuber, die übrigens nach deiner Beschreibung alle nach haltlos klingenden beschrieben werden, sind in Wahrheit diejenigen dennen du danken darfst wenn bestimmte Firmen sich in Ihren Franchises wieder anstrengen anstatt nur noch Geld zu melken.

vanillapaul

Ich hab mich wahrscheinlich nicht klar genug ausgedrückt.

Es gibt noch etliche andere Gruppen an Youtubern. Die die ich meine ist der moralische Bodensatz.
Die machen solange der Hatetrain rollt ihre Videos darüber, haben aber mit den Themen keine Schnittmenge, außer die Monetarisierung dadurch. Ist der Hatetrain weg, wird geschaut worauf der Mob sich gerade gestürzt hat und dann werden da Leichen zerfleddert.

Es gibt auch Youtuber die sich konstruktiv damit befassen. Das ist im Gesamten aber gefühlt 1 von 100.

Barack Nomana

Ich sehe es eher umgekehrt es gibt viel mehr Konstruktive Kritik oder Leute die ihrer berechtigte Enttäuschung Luft machen als das es reine „Hate-Train“ Nutzer gibt.

Was viele hier vergessen ist nun mal das es so schön viel Material von Fallout 76 gibt was man kritisieren kann und jede Woche 2-3 neue herbe Fehler seitens Bethesda.

Das Spiel ist etwas mehr als 1 Monat draußen und hat schon mehr negativ Schlagzeilen als Battlefront 2 nach einem halben Jahr und damit meine ich gesonderte Fälle.

Gerd Schuhmann

Es gibt sicherlich eine Menge fundierte negative Kritik. Über die ärgert sich auch keiner. Es geht hier um ein anderes Phänomen.

Ich beobachte das bei einigen Spielen – nicht nur Fallout, sondern auch etwa Bless, dass es Leute gibt, die es sich richtig zur Mission machen, den Untergang eines Spiels herbeizureden und alle zu beleidigen und anzugreifen, die das mögen. Die machen das dann gleich mit x verschiedenen Accounts mit einem irren Zeitaufwand.

Das ist oft so eine Art „enttäuschte Liebe“, von Leuten, die sich mal sehr auf das Spiel gefreut haben, dann aber irgendwie enttäuscht wurden. „Ex-Spieler“ sind da auch ganz schlimm.

Die Leute können gar nicht begreifen, dass irgendwer das Spiel mag und glauben, jeder lügt oder macht sich was vor, der es nicht so genauso sieht wie sie selbst.

Und das passiert eben bei Spielen, die eine hohe Erwartungshaltung haben. Das gibt’s nicht bei jedem Spiel, aber es passiert immer wieder: Bless, WildStar, jetzt Fallout 76. Da investieren Leute echt wahnsinnig viel Energie rein, um allen klar zu machen, wie furchtbar das Spiel ist.

Ich weiß nicht, wo die Leute diese Zeit und Energie hernehmen.

Seska Larafey

Offtopic:

ich habe mal irgendwo erwähnt. „Der Schwarm der neuen User auf MMO, werden die Raubfische folgen um sich satt zu essen“

Ihr macht das Gut, den ihr spielt nicht Vogel Strauss

noom1975

ich habe manchmal den Eindruck, dass Leute die denken mit einem öffentlichen Shitstorm etwas zu erreichen die selben waren welche ihre Eltern mit Schreien und auf dem Bodenwälzen im Kaufhaus dazu brachten ihnen jetzt doch den Loli zu kaufen.
Dabei funktionier mMn das Ganze anders. Entwickler werden durch Verkaufzahlen animiert es nächstes mal besser zu machen.
Die Meinung zu einem Spiel und Kritik an einem Spiel lässt sich auch ganz Sachlich führen und braucht bei mündigen Konsumenten weder hate noch Shitstorm sondern gute Argumente.

Priester Paul

Ich bin es schon lange gewohnt dafür kritisiert zu werden, dass ich irgendein bestimmtes Spiel (Battleborn, For Honor, Warframe vor 3 Jahren) oder gar System (Ps Vita) mag. Ist doch egal. Leute können heutzutage meistens keine richtigen Diskussionen führen. Es entstehen nur noch Echo-Kammern.
Am besten man pfeift einfach auf die „Meinung“ anderer und macht sich selbst ein Bild. Ist halt leider immer mit Recherche verbunden.

DrPIMP

Wir haben nur einen Kumpel wegen Destiny 2 angemacht fällt mir gerade ein. Nach 1 Woche ist er eingeknickt und wieder zu Fortnite gekommen. Hehe

Wrubbel

Genau da gehörst du auch hin. Btw wie viel Destiny-Exemplare hast du eigentlich bereits gekauft?????????????

vanillapaul

Ist nun die Frage ob man jemanden als Freund bezeichnen kann der einem wegen einem Spiel ständig dumm kommt, von normalem Trashtalk mal abgesehen.

Den Grund hinter den Pöbeleien kann ich nachvollziehen. Aber mein Geld hat Bethesda nicht bekommen und wird es auch höchst wahrscheinlich nicht bekommen (wenn ich nicht nachts um drei doch besoffen auf kaufen klicke). Das ist meiner Meinung nach das Effektivste was man gegen schlechte Produkte machen kann.

Jedox

Was ist denn z.B. mit den Bless Online-Spielern oder den Black Desert-Spielern etc etc… Auch die müssen sich oft hämische Kommentare anhören. Und heulen DIE rum? Meine Güte… *kopfschüttel*

Auch ich ziehe meinen Freund gerne mit F76 auf. Unter Freunden darf man das, denn mein Kumpel weiß, das ich ihn damit nicht persönlich angreifen will. Ich gebe zu, das in Foren oft schon eine Grenze überschritten wird. Aber wer sehr sensibel ist, sollte nicht in einem öffentlichen Forum posten.
Soll heißen: Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen.

Seska Larafey

die BD Online spieler bekommen meisten ein „P2W“ um die Ohren gehauen, obwohl die es sagen es nicht mal gespielt haben.

Barack Nomana

Ich habe es gespielt ist trotzdem Pay to Progress Faster – P2PF ( ergo Vorteile für Cash-User.

Seska Larafey

und ich spiele es immer noch. Aber mehr „Casual“ F2P. Ich bin zufrieden

Derio

Die Leute die nur rummeckern scheinen bei ihren Gams wohl keinen Spaß zu haben, so dass es sie wohl tierisch ärgert wenn jemand anderes Spaß an Games wie Fallout hat, die in der Schusslinie stehen. Da tritt man wohl aus Frust gerne nach. Weswegen sonst muss man wohl anderen Leuten wie der letzte Trottel auf die Nerven gehen, wenn sie wohl offensichtlich ihren Spaß am Game haben?

huhu_2345

Ich sehe die ganzen Bugs, das (noch?) verschwendet Potenzial, Systeme die noch nicht Funktionieren und dass das Spiele einfach zu Früh auf den Markt gschmiessen wurde.
Aber es macht mir einfach Spass.
Da ist es mir herzlich egal was andere darüber sagen.

Civicus

Ist die Kritik dann nicht berechtigt ? Wollen wir mehr solche Spiele in der Zukunft ? Dazu noch die Lügen bei der Präsentation und der Skandal mit den canvas Taschen . Verstehe nicht wieso man sowas unterstützt nur weil einem das Spiel Spaß macht.

huhu_2345

Klar ist die Kritik gerechtfertigt, dass wollte ich ja damit sagen.
Ich habe zb. bei niemanden der Kritik an Fallout übt versucht da irgendetwas schön zu rede, da ich fast alles absolut nachvollziehen kann.
Auch ich habe mich schon Kritisch geäußert und werde dass auch weiterhin tun.
Aber solange ich Spass am Spiel habe, was ja das Wichtigste an einem Spiel für mich ist, kann mir das auch niemand aussreden.

Bodicore

Klar das ungenutzte Potential nervt mich auch, aber ich sehe auch ein das mit einer anderen Engine Fallout warscheinlich auch etwas weniger authentisch wäre.

Wir werden ja sehen wie toll das neue Fallout wird, für mich „gute Grafik“ einfach nicht zum „abgefuckten“ Spieldesign.

Mampfie

Gewöhnt euch dran? CoD und Fortnite Spieler werden auch angeschissen 😀

Stanislav Roor

Und nein nicht YouTube ist schuld sondern das Spiel an sich

Stanislav Roor

Versucht es doch Mal mit objeltivität anstatt blind vor liebe zu sein

Axl Dope

Warum versucht es die andere Seite nicht mal mit Objektivität, statt blind vor Hass zu sein?!

Alex Katakuna

Die Menschen mit ihren Erwartungen sind schuld. Im Jahre 2018 ist es dir sogar möglich, dich vorher über ein Spiel zu informieren und Spielmaterial anzuschauen. Genial oder ? Du kannst dir also jedes Spiel einfach ein paar Tage später kaufen und wirst weniger enttäuscht. Deine „Objeltivität“ ist blinde Wut.

Barack Nomana

Erwartungen werden aber auch genährt von PR, die Fehler im Spiel und schlechten Design Entscheidungen haben übrigens auch wenig mit hohen Erwartungen zu tun da Bethesda ja sowieso extrem kryptisch war mit Einzelheiten weil sie genau wussten was sie da abliefern.

Stanislav Roor

Wie kann man auch so ein Dreck in Schutz nehmen ehrlich

Axl Dope

Weil dieser »Dreck« trotz seiner Bugs und Macken ’ne Menge Spaß macht, vor allem mit Freunden zusammen.

Ja, mich fucken angeblich gefixte Bugs genauso ab wie die Spielabstürze, die Performance ist teilweise immer noch lächerlich und trotzdem macht es mir Spaß.
So viel, dass ich bisher fast 200 Stunden mit dem Spiel verbracht habe.

Dass mir dümmliche Affenköpfe, die mich nicht mal kennen, dann als Fanboy oder sonstwas bezeichnen, könnte mir kaum egaler sein.

Alex Katakuna

Sind halt wie immer die Erwartungen, die man an einem Spiel hat. Ich persönlich wollte ein Fallout im Ko op und genau das habe ich bekommenn. Natürlich mache ich auf Bugs aufmerksam und eventuell hätte ein Release, 1 Monat später, vieleicht mehr Sinn ergeben. Spielt sich Teilweise wie eine Beta, nur mit Content für 2 Spiele.

Sunface

Weil sie es können, dürfen und sollen. Niemand schreibt einem vor welches Spiel er zu spielen hat.

Bodicore

Ist halt ein bisschen so wie wenn man als Schäferhund in einer Gruppe Rehpinscher steht sie kläffen alle hoch und es ist so lächerlich bedeutungslos…

Natürlich haben sie zu grossen Teilen sicher recht aber die Tonlage und die anhaltende Kläfferei nervt mit der Zeit einfach nur noch und man fragt sich, warum sind sie noch da und kläffen rum? Haben die eigentlich keine anderen Möglichkeiten zum spielen.

JimmeyDean

Wenn man von reflektierter Meinung spricht, darf die Tatsache dass Leute Spaß bei dem Spiel haben doch garkeine Rolle spielen. Egal was man serviert, irgendwem schmeckts immer und daraus sollte man den Einzelleuten keinen Vorwurf machen.

Das eigentliche Problem ist ja auch nicht, dass Leute mit dem Spiel keinen Spaß haben können sondern dass mit Bethesda ein Studio welches für aufwendige, innovative, erzählerisch hochwertige und liebevoll designte Rollenspiele bekannt war plötzlich einen Moneygrab hinwirft der in allen Belangen einfach eine Zumutung ist. Technisch (uralte Engine/Bugs) Erzählerisch (keine npcs, keine Cutscenes…10Minuten Terminals lesen im Coop, ist klar) Spieldesign (perks vom Singleplayer verwurschtelt die im Multiplayer 0Sinn ergeben, storytelling was im Coop nicht funktioniert etc.) …die Liste geht endlos weiter.
Also nochmal, jeder darf seinen Spaß damit haben, aber wer sich reflektiert mit dem Spiel auseinandersetzt sollte zu dem Schluss kommen dass es grosser grosser Mist ist. Und wer sich professionell damit befasst sollte den Weitblick haben was solche Entwicklungen von ehemals guten Studios bedeutet und ein „Spiel“ wie dieses in aller Deutlichkeit zerreißen.
Nochmal, jeder darf Spaß damit haben…aber nur weil Fritten aus der Mülltonne zufällig schmecken weil die Kombi aus zerlaufenem Eis und faulen Bananen ne gute Soße ergibt, sollte man künftig in Restaurants keinen Kompost vorgesetzt bekommen und im Vorfeld die abstrafen die es einem servieren…

chevio

Der ideelle Ansatz, dass Firmen für das Vorhaben schnelles Geld machen zu wollen abgestraft werden sollen find ich gut.
Der Spieler schaut sich dabei das Spiel an. Entscheidet, ob es ihm das Geld wert ist und greift zu oder lässt es sein. Gefällts vielen nicht, dann gibts kein Geld für den Entwickler. Gefällts vielen, dann gibts Geld. Die Sprache „Geld“ ist dabei die aussagekräftigste Sprache des Gamers, die der Entwickler immer verstehen wird.

Wenn Leute ihren Zockkollegen das Spiel madig machen nachdem sie gesagt haben „gefällt mir nicht“, dann hat das nichts mit Idealismus zu tun. Die sollen gerne eine ausgedehnte von mir aus auch emotionale Review schreiben, die sich interessierte Gamer durchlesen, wenn Lust sie darauf haben und dann ihren Blick neu ausrichten.

JimmeyDean

Joo…mein Vorwurf richtet sich ja ausdrücklich nicht gegen die Leute die vielleicht Spaß haben.
Und auch stumpfes „madig machen“ ist ja sinnfrei…möchte allerdings auch denen Leuten keinen Vorwurf machen die versuchen in ihrem Rahmen den Blick der blinden Konsumenten ein wenig zu erweitern um zu verdeutlichen was für Tendenzen und Entwicklungen mit dem Kauf eines solchen „Produkts“ unterstützt werden.
Wie gesagt, Hauptkritik meinerseits richtet sich an jeden Tester oder Blogger der den Spielspaß bewertet ohne in der Metaebene darauf einzugehen was für ein Armutszeugnis das Spiel für die Branche darstellt. Die haben nunmal den Einfluss die Spieler entweder billig satt zu bekommen oder darüber aufzuklären was sie da fressen. Diese Sensibilisierung ist schliesslich ein Einflussfaktor auf….genau….das liebe Geld was an so einer Frechheit verdient wird. Und jeder Leser der das Spiel kauft weil es dem Tester Spaß macht statt es liegen zu lassen weil die Metaebene beleuchtet und die Dreistigkeit aufgezeigt wird, ist ein weiterer Nagel im Sarg unser aller Hobby.

Bodicore

Nun denke die Zukunt von Bethesta wird zeigen wie schmerzempfindlich sie sind. Das mit F76 kein Kelch zu gewinnen ist, wussten die schon vor dem Release dies konnte man aus den diversen Artikeln rauslesen und ich bin durchaus mit offenen Augen ins Glück gerannt.

Ich gebe zu dass ich an der Spielentwicklung nicht ganz Unschuldig bin. Ich kaufe ja wirklich auch jeden Mist das ist mir durchaus bewusst.
80% meiner Spiele hätte ich vielleicht nie gekauft wenn ich gewusst hätte was mich erwartet.

Allerdings hätte ich auch weitere 10% nie erworben wenn ich auf die Community hören würde und da sind schon einige Bug-Perlen dabei. Kennt jemand Venetica ? Zu Release die Katastrophe aber ein wirklich tolles Spiel. Mit diesem Game waren Testwertungen und Communitytexte für mich gestrichen.

Die restlichen 10% sind eben Spiele wie Witcher 3 Mass Effect 1-3 oder Assasins Creed welche in meinen Augen Pflicht sind wenn man nicht eine üble Bildungslücke im Gamingbereich aufweisen will 😉

JimmeyDean

Ja ich verteufel ja auch nicht jedes schlechte Spiel. Nichmal jedes verbugte. IndieEntwickler und kleine Studios sollte man dennoch fördern und nachsichtiger sein. Selbst ein Riese wie Ubi nehm ich ein Division nicht übel trotz grosser Schwierigkeiten weil es gegenüber dem was Bethesda hier geliefert hat eine 180Grad andere Sache von der Grundabsicht her.

Ranz

Ganz klar bestes Spiel 2018

Dukuu

Nuja, Fallout 76 hat Ecken und Kanten. Und Bugs. Teilweise undurchdachte Systeme, aber ich mag es trotzdem. Mir egal, was andere sagen. Ist doch nicht deren Zeit, die ich „verschwende“, sondern meine, also geht es sie auch nix an. Jedem das Seine, mir das Meine 🙂

Belpherus

Es ist scheiß egal, warum oder wieso. Warum zur Hölle muss man anderen ein Spiel mahlig machen, nur weils einem selber nicht gefällt? Ich mag 76 auch nicht. Aber wenn Leute echten Spaß drann haben, warum das versauen?
Vielleicht bin ich zu alt um das zu verstehen. Nein Streich das. Kein Alter und Keine Generationsunterschiede rechtfertigen ein solch asoziales Verhalten.
Werdet verdammt noch mal erwachsen.

Robert Hatkeinenamen

Clickbait? Nein wer macht denn so Was?

Stanislav Roor

Mein MMO anscheinend

Gerd Schuhmann

Was genau stört dich an dem Artikel?

Der andere Leser meint wohl eine Aussage in dem Text, dass manche das YouTubern vorwerfen.

Ich kann an dem Titel nichts erkennen, was in Richtung „Clickbait“ geht. Natürlich heißt für einige Nutzer „Clickbait“ mittlerweile „Ich sehe das anders als der Autor. Also ist es Clickbait, denn er wagt es, mich mit einer widersprüchlichen Meinung zum Clicken zu bringen.“

Insane

Sieht nicht so aus, als hätte er etwas anderes als die Überschrift gelesen ^^

huhu_2345

Sieh dir hier die anderen Kommentare von ihm an.
Da weisst du gleich woran du bist.

Seska Larafey

Genau!

„Wer kann so ein Dreck in Schutz nehmen Also Ehrlich“.. aka „Wie ihr findet das Spiel gut? Das darf nicht sein!. Ich mag es nicht also muss es alle nicht mögen dürfen!“

Barack Nomana

Ehrlich finde ich euch eher verstörend.

Die Aussage „Mir macht es Spaß trotz der Bugs“ ist ja ok, das Spiel ist trotzdem Dreck und ein Schlag ins Gesicht für Konsumenten.

Ein Spiel kann auch scheiße sein und Spaß machen. Dennoch ist all der Shitstorm, der Hate und die Kritik von Bethesda selber verursacht. Dank Ihre mehr als fraglichen Praxis Vor, Während und Nach dem Release.

Außerdem ist dieser Artikel glatt weg unnötig in 90% der Beispiele ist es eher so das Spieler anstatt einfach sagen das es ihnen Spaß nimmt, Bethesda in Schutz nehmen was mehr schädlich für Gaming ist als das es gutes tut.

Seska Larafey

Und? Wenn man keine Spiele von Bethesa mehr mag, dann kauft man sie nicht mehr. Aber irgendwie gibt es dort draussen immer noch genug Spieler die es mögen um Bethesa am leben zu halten.

Ausserdem, hast du Bethesa gekauft? Das man so Sauer auf diese Entwickler sein kann? Haste Aktien?

Hast du Mein-MMO gekauft? Das man solche Artikel nicht veröffentlichen darf? Braucht das eine Zensur (von dir?) damit es Online geht?

Geht man in einen Restaurant, wenn man das Essen nicht gut fand, bepöbelt man ja nicht den Kellner (ich lass es beim Männlichen), nur weil man sein Essen bezahlen muss, er ist nicht der „Leib einiger“ an denn man seinem „Frust“ heraus hauen kann, Nein das gehört nicht zum Service inklusive

noom1975

Nee, man pöbelt im Restaurant auch die anderen Gäste an wie sie so einen Müll noch unterstützen können und sie seien schädlich für die Zulunft guter Restaurants 😉

Dafür

Ich fand die rumheul Videos auf YouTube eigentlich ziemlich belustigend.
Über was für einen belanglosen Schmarn die sich da teilweise künstlich aufgeregt haben… herrlich. F76 ist sicher kein überragendes Game, aber es ist auch nichtmal annähernd so schlecht, wie es von den Leuten dort geredet wird.

Gab wohl kaum ein anderes Game wo so dermaßen übertrieben wurde. Wobei, The Division gings am Anfang auch ganz ähnlich. Und das hat mir auch da schon trotz aller durchaus vorhandenen Macken sehr viel Spaß gemacht.

So sind die quängelnden Kids von heute halt, muss man mit leben.

Nookiezilla

Gott, muss man sich darüber wirklich beschweren? Ich liebe auch F76 und mein Bruder „zieht“ mich damit auf, er ist halt auch der Meinung allein durch reddit, YouTube Videos usw. sich eine fundierte Meinung bilden zu können, aber was solls? Juckt mich doch nicht, ich spiele und mag es, passt doch alles. Also manche haben echt ein dünnes Fell.

Civicus

Jede Kritik wird von den Leuten die es mögen ja abgetan mit : mimimi
mir macht das Spiel spaß. Bethesda hat in den letzten Wochen zuviele
Fehler gemacht und die Fans wie Idioten behandelt.

Habt
Spaß mit dem Spiel aber lasst den großen Unternehmen nicht alles
durchgehen und schaut auch mal hinter die Kulissen. Ist schon gut, dass
es sich schlecht verkauft und es soviel Kritik gibt. Wird Ihnen und
anderen Unternehmen hoffentlich eine Lehre sein damit in Zukunft wieder
mehr darauf geachtet wird was als Spiel verkauft wird.

Tarek Zehrer

„Jede Kritik wird von den Leuten die es mögen ja abgetan mit : mimimi
mir macht das Spiel spaß.“ Erklär mir das mal. Mimimi, ich find das gut. Wie genau stellst du dir das vor?

Mir ist das zu pauschal. Nur weil viele Leute Fallout 76 mögen, heißt das noch lange nicht, dass sie die Kritik an dem Spiel ignorieren oder abtun.

Barack Nomana

Es gibt ein kompletten Reddit r/Fallout76 wo die Leute tatsächlich Youtubern und anderen Content Creator’n die Schuld an Fallouts misserfolg geben. Berechtigte Kritik wird runtergevoted auch wenn sie sachlich ist. Influencer angeprangert. Leute die es gespielt haben und negativ darüber sprechen haben es nicht genug gespielt, Leute die es viel gespielt haben und auch negativ darüber sprechen werden vollgeheult wie sie soviel spielen können obwohl es schlecht ist oder man sagt einfach “ du hast das Spiel nicht verstanden“. Das findest du teilweise hier in den Kommentaren große Fallout Facebook Gruppen und in dem von mir genannten Subreddit.

undead

Boah! Schon wieder dieses „mimimi“, das regt mich echt auf. #mimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimimi
Dieses abtun von Meinungen anderer Leute mit diesem…ach ich hole mir jetzt n Kaffee, guten Tag die Herrn.

Tarek Zehrer

Ich glaube, du hast nicht verstanden, was ich meinte.

undead

Und ich glaube wir beide reden oft aneinander vorbei. Egal frohe Festtage und guten rutsch ins neue!

Tarek Zehrer

Echt? Kam das schon vor? Ja, dir auf jeden Fall auch. 🙂

Dawid

Da habe ich eher einen anderen Eindruck. Gerade sie sagen immer, dass es weit davon ist, perfekt zu sein und das noch vieles zu machen ist, sie aber Potenzial sehen und es Spaß macht. Das war so die Quintessenz auf MeinMMO immer.

Civicus

Ja aber ich meine auch die Kommentare bei Youtube oder Reddit. Unabhängig vom Spiel geht es mir ja wie gesagt darum was Bethesda abzieht. Und ich habe kein Verständniss dafür wie man soetwas verteidigen kann egal ob einem das Spiel spaß macht oder nicht. Würde es diese Youtuber nicht geben hätten die Leute sicher nicht ihren Canvas Bag bekommen und es gäbe im Spiel schon Lootboxen.

Thomas Roßkamp

Ich Spiele es auch mir macht es Spaß. Klar wenn jemand alle Glitches und Bugs mitnimmt die einem EXP-Kronkorken-Items usw. für Lau gibt hat man halt nichts zu tun. Mit unbegrenzten Vorräten braucht man halt auf nichts achten. Server Performance …. ja mein Gott hätte besser sein können zum Start- Läuft aber aktuell gut und ich kann nicht klagen.
Der „hate“ Zug ist voll in Fahrt, das Red Dead 2 auch massive Server Probleme hat wurde nicht so breitgetretten ebenso die Bugs und Glitches. Jeder soll Spielen womit er Glücklich ist und fertig. Fanboys gibt es immer und überall.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

120
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x