Es gibt eine Gruppe von Spielern, die Fallout 76 richtig mag – So ticken sie

Viele Gamer hatten schon seit der Ankündigung von Fallout 76 eine ablehnende Haltung gegenüber dem neuen Multiplayer-Fallout. Es gibt jedoch Spieler, die Fallout 76 genießen. Sogar einige Kritiker haben ihre Meinung geändert.

Kritik und Lob an Fallout 76: Kaum ein anderes AAA-Spiel dürfte 2018 so polarisiert haben wie Fallout 76. Der Kanon des Internets schien lange Zeit zu sein: Entweder du bist absolut gegen das Spiel, oder du liebst es.

Besonders kritische Stimmen wurden häufig laut. Es gibt aber auch positive Gegenstimmen. Besonders auf reddit finden sich häufig Beiträge, die das Spiel loben. Darunter sind auch einige ehemalige Kritiker, die dem Spiel eine Chance gegeben haben.

Fallout 76 Mothman Selfie 3

Die positiven Eindrücke im reddit von Fallout 76

Ein „Hater“ liebt Fallout 76 nun: In einem kurzen reddit-Post schreibt der Nutzer unpluggedoasis über seine Erfahrungen mit Fallout 76. Der Thread hat mittlerweile über 1.600 Upvotes und gehört zu den beliebtesten im Fallout-76-reddit.

Die Überschrift lautet: „Ich habe das Spiel gehasst. Habe entschieden, ihm eine Chance zu geben und habe nun in 2 Tagen 15 Stunden gespielt. Ich habe wirklich Freude.“ Seine ursprüngliche Abneigung begründet er damit, dass ihn Fallout 4 nie abholen konnte.

Fallout 76 unter Feuer – Das stört die schärfsten Kritiker

Besonders die Elemente aus Fallout 76 wie Bauen und Crafting gefallen ihm nun aber sehr:

Ich fange an, zu glauben, dass FO76 das Bethesda-Game für mich ist. RIESIGE Karte zum Erforschen, zig interessante Orte, kein Druck, die Quests zu erledigen (es gibt eine wirklich tolle Story für die, die ihr lauschen wollen) […] Ich habe sogar Spaß am Bauen! Heilige Schei*e, ich dachte, dieser Tag würde nie kommen.

fallout 76 screen drölf

„Ich werde es sagen: Ich lag falsch.“ Auch andere Nutzer stimmen in weiteren Posts dem Eindruck zu. Der Nutzer talidrow leitet seinen Thread mit dem Titel ein: „Ich werde es sagen: Ich lag falsch.“ Auch er (oder sie) hatte erst Bedenken.

Ich hatte meine Zweifel am Spiel. Viele. Ich war wirklich besorgt wegen Griefern und ob es ohne NPCs überhaupt Story gäbe. Nun bin ich Stufe 14 und habe die beste Zeit, zusammen mit meinem Ehemann.

Bespuckt mich ruhig, aber ich finde Fallout 76 cool

Eine etwas detailliertere Übersicht gibt der Nutzer UMCorian. Auch er war erst skeptisch, als Fallout 76 angekündigt wurde. Nach 20 Stufen hat er einen Post erstellt, in dem er beschreibt, was ihn Fallout 76 nun doch mögen lässt.

UMCorian führt dabei allerdings auch Kritikpunkte an, die Bethesda am Spiel verbessern könnte. Trotz einiger Mankos haben solche Posts positive Effekte auf die Community. Eine Antwort eines anderen Nutzers auf seinen Thread ist, dass die Kritik bei der Entscheidung half, Fallout 76 nun doch zu Weihnachten zu kaufen.

Fallout 76 Baggerrüstung like titel

Was fasziniert die Leute? Die Spieler mögen Fallout 76 aus verschiedenen Gründen. Am häufigsten taucht jedoch auf, dass die Community sehr angenehm sei. Die Spieler gingen harmonisch miteinander um. Die Angst vor Griefern in Fallout 76 sei völlig unbegründet.

Ein anderer Nutzer spricht in einem Post mit über 800 Upvotes an, dass Fallout 76 das erste „Shared-World“-Spiel ist, in dem er keinen Druck hat, weiterzukommen.

Um das Spiel zu genießen, müsse er nicht schnell ins Endgame kommen, um etwa mit Atombomben Weltbosse zu beschwören. Er könne sich einfach Zeit nehmen und die Welt erkunden – in seinem eigenen Tempo.

fallout 76 screen 17 titel


Es gibt auch noch Kritik: Die positiven Stimmen sind nur ein Ausschnitt aus der Community. Der Ton im reddit ist zwar weitgehend positiv, Kritik am Spiel findet man dort aber auch. Es erscheinen häufiger Posts, die Verbesserungen vorschlagen, wie

  • Änderungen am PvP
  • Verbesserung des Interface
  • „Quality of Life“-Änderungen bei Rezepten und Bauplänen
  • Vergrößerung des Lagers mit Lösungsvorschlägen

Im ersten großen Patch für Fallout 76 vom 19. November hat sich Bethesda einiger der Probleme bereits angenommen. Andere müssten in Zukunft noch angegangen werden.

Fallout 76 Skelett auf Riesenrad TItel

Habt Ihr Fallout 76 auch erst ausprobiert, bevor es Euch gefiel? Teilt Eure Erfahrungen mit anderen Fans in unserer Fallout-Gruppe. Für mehr Specials und News zu Fallout 76, besucht uns auch auf Facebook.


Eine etwas andere Meinung vertritt unser Autor Andreas: Warum Fallout 76 für Single-Player-Fans nicht funktioniert.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DarokPhoenix

Im vorherigen Post habe ich Fallout 76 über alle massen gelobt. Gleich danach hatte ich den Power Armor Bug -.-

Zum glück kann man den Power Core auslaufen lassen und ist dann wieder nach einem Login gefixt. Bisher hatte ich keinen PA Bug mehr. Ich bin dann ein wenig im high level Gebiet rum gedüst und jemand zündet die Atombombe. Danach waren ca 15 Leute da. Wir haben die Queen auf 50% bekommen und dann Game Crash lol. Ich konnte danach den Server nicht mehr joinen da anscheinen immer ein anderer genommen wird, sehr ärgerlich!

Trotzdem ist das Spiel irgenwie gut?! ka wiso es macht irgenwie Spass die Orks und Untoten zu metzeln und einem gehen immer die Materialien aus. Das könnte der Reiz sein.

Ich werde es nun noch bis max Level zocken bin aktuell Level 80 und dann mal sehen.

Wenn jemand zocken will ich heiße ingame gleich wie hier

Dann noch Tipps wenn nicht gewusst:

– Unter Einstellungen kann man den Pazifisten Modus aktivieren. Wenn ein Spieler nämlich eine Werkstatt einnimmt und ihr schießt auf etwas dort seit ihr gesucht.

Ausserdem niemals eine Tür knacken bei einer eingenommenen Werkstatt da werdet ihr auch gesucht trotz Pazifist Modus.

Das Problem am Gesucht ist ja, das ihr beim Tod alle Schrott Gegenstände verliert, bei mir als Messi (Skill Karte) ist das nicht lustig. Wichtiges wie Balistische Stoffe und Ultrazit hatte ich im Stash rest war weg. Glücklicherweise weis ich wo was liegt und wer was in etwa dropt als easy peasy für beginner, ärgerlich!

gl

Alex

Seit dem Update haben wir das Problem in der Gruppe zu Spielen. Wenn wir zb: zusammen ein Haus betreten oder ein Gebiet wo wir alle rein müssen mit Lade Bildschirm, das das Spiel sich aufhängt, blauer Bildschirm Fehler in der Anwendung! Ihr auch solche erfahrungen weil vor dem Update ging das ohne fehler! (Fehler relativ: Gegner unsichbar oder einfach so beim Laufen bekommt man Schaden, Gegner spawnen nicht sondern stehen einfach da) ich mags Trotzdem das Game!

Path

Schweigt, das Spiel ist erste Sahne und Spiel des Jahres.

Mampfie

Geht mal ins Fallout 76 Subreddit und kritisiert das Spiel, so schnell werdet ihr nirgendwo gebannt 😀

PalimPalim

sehe ich auch so^^die welt haben sie echt schön gestaltet und man entdeckt immer was neues

DrPIMP

Ich habe gehört, die Spieleverkäufe in UK sind um über 80% weniger als bei Fallout 4 in den ersten Tagen. Wieso läuft es bei den Games die ich kritisiere kacke (Forsaken, Fallout76) aber Spiele die ich feier geht es gut (Fortnite, Red Dead Redemption 2, CoD BO4). Kann ja kein Zufall sein?

Insane

Das ist erstmal eine Korrelation und keine Kausalität ^^

So wie es auch eine Korrelation zwischen der Anzahl von Baptisten Predigern und Schusswaffen in den USA gibt.

Buja

Ja du bist der King. Wir haben es alle kapiert. Meine Herren…

Chiefryddmz

Sowas nennt sich auch Mitläufer ????

vanillapaul

Willkommen im Mainstream…

Marco Schulz

wieso ist die Community angenehm?

Ich habe selten so eine Aggressivität und ablehnende Haltung einem neuen Spiel gegenüber gesehen – vor dem Hintergrund, ist online also scheiße.

Das sogar noch vor Veröffentlichung.

PetraVenjIsHot

Was machen eigtl die YouTuber , die das Spiel von Vornherein mit Hate übergossen haben und nun merken, dass es den Leuten Spaß macht?
Sind die nicht etwas peinlich berührt?

PalimPalim

sind youtuber für dich eine andere art von Spezies oder was ist da los? 90% von denen kann man eh knicken

Simon Faymonville

„den Leuten“ ist ja doch was übertrieben. Außer im reddit, wo jede Kritik sofort gelöscht wird, wird das Spiel doch ehr zerrissen. User Metascore von 2.7 / 10 z.B.

Fly

Irgendwann werd ich dem ganzen definitiv eine Chance geben, momentan für mich rein der von Zeit her keinen Sinn, weil mich BFV und RDR2 viel zu sehr in Beschlag nehmen. Wenn dann noch RDR Online kommt… aber West Virginia läuft ja nicht weg. 🙂

Compadre

Sie hätten es einfach anders bewerben müssen, dann wäre aktuell auch keine so negative Stimmung um das Spiel. Hätte man von Anfang an gesagt, dass die Singleplayer Elemente etwas auf der Strecke bleiben, hätte man keine unnötig hohe Erwartungshaltung bei den Fallout Fans geweckt. Hätte man von Anfang an gesagt, das ganze wird ein Survival Gruppenspiel, das keine sonderlich ausgeprägte Story, mit interessanten NPC Charakteren und Entscheidungen, die sich auf diene Umwelt auswirken, wird, hätte sich wohl niemand ein Fallout 4 im Koop Modus vorgestellt. Das tat Bethesda aber nicht. Man spielte die MMO Aspekte immer als „ist nicht so schlimm, auch als Singleplayer hat man absolut seinen Spaß“, was aber wohl einfach nicht wirklich zutrifft.

Kann mir dabei sehr gut vorstellen, dass das Spiel einigen auch absolut Laune macht. Was die Spieltiefe und Langzeitmotivation betrifft, bin ich aber mal gespannt, wie das in ein paar Wochen aussehen wird. Das Spiel hat ja weder starke Storyinhalte, die längern motivieren (und die gab es bei den Falloutspielen bislang schon alleine durch die verschiedenen, interessanten Charaktere) noch hat es ausgeprägte PVE Endgame Aktivitäten.

Marco Schnee

Fassen wir mal zusammen was du da geschrieben hast

“ Hätte man von Anfang an gesagt, dass die Singleplayer Elemente etwas auf der Strecke bleiben „

Haben sie anfang an gesagt . Immerhin reden wir von ein Multyplay Game die Entwickler haben reden selbst über Fallout 76 folgendes “ Man kann sich Fallout 76 also am ehesten als den Survival-Modus von als eigenes Spiel vorstellen – mit ein bisschen Multiplayer“ Quelle : https://www.theguardian.com

Die Char Entwicklung ist fast die gleiche wie in Fallout 3 oder 4 . Also hier schon mal nicht Informiert . Zum Survival Aspekt haben sie halt gesagt das es wie in Fallout 4 ist und ja man muss nicht wirklich schlafen aber gut .

“ Man spielte die MMO Aspekte immer als „ist nicht so schlimm, auch als Singleplayer hat man absolut seinen Spaß“, was aber wohl einfach nicht wirklich zutrifft. „

Und hier kommen zum großen Problem du sprichst von dir aus aber viele sehen es halt anders . Nur weil es dein Gefühl ist, falls du es wirklich gespielt hast ich bezweifel es wirklich muss du nicht von der ganze Spieler reden . Ein Beispiel lies die Beitrage von folgenden Beitrag von Mein-Mmo https://mein-mmo.de/fallout… in den Kommentare hier kann man gut lesen wie die Meinung aus einander gehen .

Die Entwickler waren sehr ehrlich und haben kein Geheimnisse gemacht . Zu zu werfen das die mehr versprochen haben nein das liegt mehr an die Kunde die blind das Spiel kaufen und sich wundern das es kein Fallout 5 ist . Ich war mega skeptisch gegenüber von Fallout 76 . Und habe mich Informiert und habe genau das Spiel bekommen was die Entwickler gesagt haben klar es ist kein Meilenstein so viel muss auch gesagt haben aber es ist viel besser was man so liest im Inet . Aber auch hier es kommt immer auf dem Geschmack des Spieler an

Der Ralle

Sehe ich ganz genau so. Ich sehe hier auch den schwarzen Peter eher bei der Community, welche zum Großteil (mal wieder) nicht richtig zugehört bzw. nur das gehört hatte, was sie auch hören wollten.

Compadre

„Haben sie anfang an gesagt“

Finde ich eben nicht. Geh mal hier die Artikel auf mein-mmo durch. Dort redete man häufig die MMO Aspekte runter „wird trotzdem für Singeplayer gut…“. Das war im Nachhineien viel blablabla um seine Fallout Stammgruppe wohl beim Hype zu halten. Hier hätte man meiner Meinung nach klar sagen können, dass die Singleplayer Inhalte DEUTLICH auf der Strecke bleiben werden. Es hieß aber eher „keine NPCs, aber es gibt Tonbandaufnahmen“. Ein aber war irgendwie immer dabei, keine klare Aussage.

Zu sagen, dass es hier lediglich an der Wahrnehmung der Leute liegt, ist aus meiner Sicht ein wenig dünn. Ist ja OK, wenn Fallout 76 für dich das Spiel wurde, wie es angepriesen wurde. Für mich ist es das nicht. Aus meiner Sicht hat man hier versucht Single- und Multiplayer unter einen Hut zu bekommen, was eher so mäßig funktionierte, gerade auf Kosten der Singelplayer. An der Stelle kann ich dir nur mal den gestrigen Artikel von mein-mmo empfehlen, in dem sogar geschrieben wird, dass der „Singleplayer in Fallout nicht funktioniert“. Das liegt also sicher nicht nur an zu hohen Erwartungen, sondern hat das Spiel hier ganz einfach auch Probleme.

Bobbelix

Warum soll Fallout 76 nicht für Solospieler geeignet sein? Man liest von vielen hochgelevelten Spielern, dass das Leveln in der Gruppe zwar schneller geht, aber die Geschichte ging dabei an ihnen verloren. Um dies nachzuholen, wurden teilweise neue Chars erstellt, die man Solo spielt. Gerade um FO76 zu genießen muss man fast Solo spielen mMn. Komplexe Quests oder Events macht man dann mit Freunden.

Compadre

Findest du denn aber nicht, dass die Singleplayer Elemente viel zu dünn ausgefallen sind? Das hätte man meiner Meinung nach davor besser kommunizieren sollen. Auf der anderen Seite ist man aber auch irgendwie selbst schuld, wenn man solche Spieler relativ blind zu Release vorbestellt.

Ich zitiere an der Stelle einfach mal aus dem gestrigen Artikel:

„Meiner Meinung nach hat Bethesda einen großen Fehler begangen: Man hätte Fallout 76 nicht auch als Spiel für Single-Player-Fans vermarkten sollen, denn das ist es nicht. Das stellt sich schon recht früh heraus. Spätestens nach dem zehnten Tonband, das man anhört, wieder einem Computer, den man abgrast und der x-ten Leiche, die man suchen muss, merkt man, dass gerade der Story-Aspekt des Spiels repetitiv wird. Die Missionen und die Geschichte kommen einfach nicht an die der Einzelspieler-Fallouts heran.“

Marco Schnee

Du schließ schon wieder deine Meinung über alles nach dem Motto was ich sage stimmt . Nein du brauchst nur hier lesen wie viele lieber alleine Spielen . Bei Fallout 3 oder 4 hast du doch in der Regel auch nur das gemacht ? Klar es gab NPC nun hier bei Fallout sind es Roboter aber am ende läufst du auch in ein Singleplay Fallout doch auch nur rum liest die Texte hörst die Holobänder und läufst zu eine Leiche nach der andere . Und hier gebe ich dir recht lebende Menschen NPC wäre für mich auch etwas lieber und das ist auch ein Kritikpunkt der angebracht ist aber von der Qualität der NPC in Fallout 76 gib es sicherlich ein paar Parade Beispiele .

Was mich interessiert ist wie weit hast du schon Fallout 76 gespielt ?

Compadre

Das stimmt nicht und wenn du mal kurz überlegst, siehst du das auch selbst. Ich stelle meine Meinung hier über keine andere, ich zitiere in dem Zug sogar die (wohl recht objektive) Ansicht eines Autors von mein-mmo, der das ähnlich sieht. Der Singleplayer Part von Fallout 76 hat durchaus Probleme, das kann man meiner Meinung nach nicht wegdiskutieren.

Ich habe dabei nie behauptet, dass auch Spieler mit dem Spiel keinen Spaß haben. Ist doch gut, wenn es Spieler gibt, denen es gefällt. Es gab auch Spieler, denen Vanilla No Mans Sky gefiel, aber das schließt Probleme im Spiel nicht aus. Und meiner Meinung nach (auch der Meinung einiger Experten von Gaming Seiten nach), hat der Singleplayer Part von Fallout 76 eben durchaus das Problem, dass er etwas zu dünn ist.

EliazVance

Ich denke es muss eben wirklich differenziert werden, zwischen „ein MMO solo spielen“ und einem „Solospiel“.
Von daher hast du sicher recht, dass das nicht eindeutig und sauber kommuniziert wurde.

Auch wenn ein Multiplayertitel für mich auch gut solo funktioniert, ist es noch lange nicht die Erfahrung die sich jemand erhofft der primär an Singleplayer-RPGs interessiert ist. Das sind zwei Welten, zwei völlig unterschiedliche Erwartungen.

Man könnte sich zwar selbst zusammenreimen dass ein Abkömmling des Survivalgenres ohne menschliche NPCs niemals annähernd die Erfahrung bieten würde wie ein vollwertiger Solotitel, aber Bethesda hat sich mit sicherheit stellenweise bewusst schwammig ausgedrückt.

Aufgrund meiner Vorerfahrung mit Survivalspielen hatte ich ein ziemlich klares Bild von dem was ich bekommen würde im Kopf, und wurde entsprechend gerade im Punkt Spielwelt massiv positiv überrascht.
Wenn jemand primär mit dem Gedanken „neues Fallout“ rangeht, ist Frust praktisch vorprogrammiert.

Nookiezilla

Ich spiele zwar erst seit gestern aber..oh boy, lag ich anfangs falsch. Ich bin doch froh F76 eine Chance gegeben zu haben, ich bin total angefixt. Die community is so far extremst gut. Direkt Mitspieler ingame gefunden, wenn mal einer offline ging, war recht schnell jemand neues gefunden und die ganze Zeit per Voice Chat gelabert. Auch der Subreddit ist echt toll.

Erzkanzler

Ich muss ja gestehen, ich betrachte das ganze relativ distanziert. Ich oute mich… ich mochte Fallout noch nie. Also hat mich Fallout 76 auch nicht gereizt.

Was mich allerdings mal wieder fasziniert, ist die Dynamik der Kritik und auch der Gegendarstellung. Die Kritik ist in großen Teilen ja nicht auf den Spielspaß bezogen, die Gegendarstellungen aber meist (wie ja hier im Artikel auch ersichtlich) schon.

Alle die meinen Artikel zu Bless online gelesen haben, wissen für mich ist letztlich immer entscheidend ob ich für das Geld entsprechend angenehmen Spielspaß bekommen.

Fallout 76 krankt leider, so wie ich es aktuell sehe, an extrem vielen Kleinigkeiten, die in einer sauberen Qualitätsprüfung hätten auffallen müssen.

Wenn ein Entwickler Explosivmunition in ein Spiel implementiert, erwartet man zumindest das er sie anschließend einmal getestet hat. Das diese im „fertigen“ Spiel nun dazu führt, dass der HP-Balken des Ziels grau wird, 100% regeneriert, sind sicher verschmerzbare Probleme, aber es ist ein Zeichen für mangelnde Qualität.

Entsprechend sind nun also auch die Argumentationen, wenn jemand diesen Fakt erwähnt gibt es meist nur zwei Reaktionen:

– Das Spiel ist unter aller Sau, wie kann man das nur spielen!
– Mir macht das Spiel Spaß!

Alle Folgeargumentationen drehen sich um genau diese beiden Aussagen. Und das, in meinen Augen, eigentlich essenzielle bleibt auf der Strecke.

Warum wurde ein so unfertiges Spiel auf den Markt gebracht. Würde ich Fallout spielen, ich wäre froh über adäquat formulierte Kritik an den Fehlern des Spiels, nur so steigt u.U. die Qualität meiner eigenen Spielerfahrung weil der Entwickler zur Nachbesserung angehalten wird.

Leider ist „adäquat formulierte Kritik“ heute nur noch selten zu finden und wird vom „gegnerischen Argumentationslager“ gerne direkt niederargumentiert. Dabei haben eigentlich alle identische Zielvorstellungen… ein möglichst tolles Fallout 76.

Insane

Ich glaube, dass der letzte Satz genau nicht zutrifft. Ich habe den Eindruck, dass einige möglichst viel Müll auf das Spiel abladen und sich davon versprechen oder erhoffen, dass es zeitnah eingestellt wird und die Ressourcen in ein Fallout 5 fließen.

Genau so gut könnte es aber auch so laufen, dass das Franchise damit beendet wird und stirbt. Aber wie sagt man so schön… Wenn ich es nicht haben kann, soll es keiner bekommen!

Erzkanzler

Gut, die mag es auch geben… aber so kurzsichtige Kleingeister dürfen nicht die Regel werden.

Dass ein Entwicklerstudio nach einem Community-Fiasko und finanziellen Einbußen vielleicht nicht direkt die Idee hat, die freigewordenen Ressourcen in das gleiche Franchise zu stecken… nun ja…

Marco Schnee

Sehe ich anders Grade bei Bethesda hat ja gezeigt das sie nach ein Community Fiasko dran bleiben und es verbessern ( Sehe TES Online ) auch dieses Spiel wurde sehr hart angegangen und sehe da es wurde es sehr gut angenommen

Bodicore

Hater war ich nie ich finde es schon beschissen das andere ein Spiel niedermachen obwohl sie keine Ahnung haben.

Aber ich war im Vorfeld ein Kritiker und der eine oder andere ironische Spruch musste sich F76 auch gefallen lassen, aber es ist tatsächlich so das die meisten meiner Kritikpunkte noch immer da sind.
Nur haben sich viele viele positive Aspekte eröffnet so das meine Kritiken einfach verblasst sind.

Bei Fallout 4 war es genau umgekehrt da hab ich mehr erwartet als geliefert wurde von daher gefällt mit Fallout 76 inzwischen genau so gut wie Fallout 4

Koronus

Kann ich verstehen. Spiele die ich nicht gespielt habe beurteile ich nicht aber Stronghold 2 sage ich ist schlechter als 1 da ich beide gespielt habe.

Sunface

So ist es. Das Spiel macht mir einfach Spaß. Und das überrascht mich doch ein wenig.

EinenÜbernDurst

Bin bis dato solo unterwegs und der Kontakt zu anderen Spielern ist bisher positiv verlaufen. Gestern ist mir einer mit Gesuchtstatus gefolgt und hat mich gebeten ihn zu töten. ???? Ich habe ihm den Gefallen natürlich gerne getan und als Dank hat er mir sogar noch ein paar Medipacks, Radaway etc. geschenkt.
Von den berechtigten Kritikpunkten mal abgesehen, habe ich bisher auf jeden Fall Spaß am Spiel, allerdings gestaltet sich das leveln alleine recht mühsam.

PcMasterfreshdude

Das nimmt hier Züge an wie bei Sea of Thives, kommen jetzt nur noch Artikel nach dem Motto darum is das Spiel gut, darum is das Spiel schlecht, F76 is doch nicht so schlecht aber auch nicht gut, aber es is doch gut nur dies und das ist schlecht?

Meine Güte können die die es mögen nicht einfach das Spiel spielen und die die es nicht mögen es einfach sein lassen?

SVBgunslinger

Themen die polarisieren werden nunmal ausgeschlachtet.
Sicherlich kann man es auch übertreiben aber im Fall von Fallout finde ich es bisher ok.
Ich habe auch viiiieeele Artikel lesen müssen bis ich mir überhaupt mal eine Meinung bilden konnte.

Bodicore

Ne wir Fans müssen gewinnen Rückzug ist keine Option !!!

Insane

Das nennt man Meinungspluralismus und der ist auch nicht-homogenen-Plattformen wie Mein-MMO gestattet. Schön, dass jeder Autor seine eigene Ansicht haben darf und es nicht eine zentrales Meinungstemplate durch den Chefredakteur gibt 🙂

Joss

„kommen jetzt nur noch Artikel nach dem Motto darum is das Spiel gut, darum is das Spiel schlecht“

Sind schnelle Inhalte und lassen sich retortenmäßig produzieren und bulimisch konsumieren. Liegt aber doch an dir, wo und was du liest, Auswahl hast du durchaus.

Gerd Schuhmann

Ich kann mich nicht dran erinnern, dass wir das bei Sea of Thieves sonderlich gemacht hätten.

Wir begleiten auf unserer Seite nur Online-Spiele. Deshalb können wir einzelne Themen sehr intensiv begleiten, wenn wir sie in den Fokus nehmen. Aber ich finde wir machen schon mehr zu Fallout 76 als nur Meinungs-Artikel.

Wir haben da schon einige Guides und News, die gut gelesen werden.

Generell ist es das Konzept unserer Seite, dass dann zu einem Spiel in der Release-Phase viele Artikel erscheinen, die auch unterschiedliche Perspektiven eröffnen und Interessen abdecken.

Ich mag das eigentlich sehr gern an unserer Seite – und die meisten Leser auch.

Psycheater

Bestimmt die drei Leute die die Atombomben abgeworfen haben ????

SVBgunslinger

Mich würde ja mal die Meinung dieser Leute interessieren nachdem sie z.B. Ark oder Conan gespielt haben….

csMaxG

SVBgunslinger ich hab sehr viel Conan gespielt und muss sagen das du die beiden Spiele sehr schwer vergleichen kannst. Bei Conan haste den puren Survival Aspekt wo du direkt alles verlieren kannst was dir bei F76 nicht passieren kann. Allein der Einstieg in Conan fällt wesentlich schwerer als bei F76. Du startest bei Conan und jeder spieler kann dich einfach umlegen. Bei F76 haste erstmal bis Stufe 5 einen Schutz wo du erstmal ins Spiel reinkommen kannst. Jetzt zum Story teil. Dieser ist bei F76 um einiges intensiver als bei Conan unter anderem hast du kleine abgeschlossene Kapitel mit teils witzigen Handlungen und eine großes Ziel. Mir kann auch keiner erzählen das man sich noch nie Gewünscht hat mit seinen Kumpels durch die Fallout Welt zu Reisen und Abenteuer zu erleben. Deswegen würde Ich diese Spiele nicht miteinander vergleichen da sie alle auf andere Sachen Schwerpunkte gesetzt haben. Jeder soll spielen was einem Spaß macht und nur weil es kein Fallout 5 ist ist es nicht gleich ein schlechtes spiel 😉 Man kann es nicht mögen oder traurig sein das es nicht das ist was man erhofft hat aber dennoch ist es nicht gerechtfertigt wie bei Meta schlechte Bewertungen abzugeben mit der Begründung es ist kein Fallout 5 ^^

SVBgunslinger

Geb ich dir Recht. Die Meinungen die das Pendel nur in eine Richtung schwingen sind überflüssig und nerven.
Aber was bitte soll Fallout sein?
Ein Survival MMO?
Da sehe ich vor allem Conan stärker.
Ein Singleplayer?
Ähm… nö
Ein MMORPG?
Will man nicht sein um sich nicht mit TESO konkurrenz zu machen.

Fallout scheint kein schlechtes Spiel zu sein und ich habe das Gefühl dass gerade die Spieler Spaß dran haben die bisher nur Singleplayer RPGs kannten und jetzt das erste mal Survivalerfahrungen sammeln.

siehe Review im Artikel…
Wie kann man an so einem eingeschränktem Baumodus Spaß haben?
Wie kann man auf Dauer Spaß an PVE Inhalten ohne Raids (Endgame-Content) haben?

Marc El Ho

Ich finde die Welt in Conan gähnend langweilig, sie ist leer, es gibt kaum etwas zu entdecken. Die Kreaturen/NPCs haben eine geradezu lächerliche KI, der ganze Bewegungsaparat mutet geradezu amateurhaft an. Da hat in meinen Augen FO76 deutlich mehr zu bieten. In Sachen Bugs brauchen wir gar nicht anfangen zu reden… FO76 hat Bugs? Ok… aber Conan hinkt da wohl kaum hinterher, ganz im Gegenteil

SVBgunslinger

Geb ich dir Recht aber bedenke mal den Größenunterschied der Studios…
In Conan hab ich aber nahezu grenzenlose Baumöglichkeiten und PVP. Beides gibt dem Spiel ein Endgame

Marc El Ho

Das stimmt natürlich. Und Endgame und PvP, ich würde FO76 einfach mal machen lassen, es ist grade mal draußen und da wird sicherlich noch einiges an Patches kommen. Ist auch immer ne Blickwinkelsache, so gibt es zu Conan viele Meinungen das es quasi kein Endgame gebe und das Spiel irgendwann langweilt. Conan hat aber auch keine Quests die wiederrum dafür FO76 hat. So einfach die auch sein mögen

SVBgunslinger

Ja, daher hab ich mir vorgenommen Fallout frühstens in 6 Monaten anzutesten wenn vieles gepatcht wurde.
Conan lebte halt von verschiedenen Servern und dessen PVP oder halt dem kreativen Bauen.
Und Missionen hat man halt irgendwann durch. Wenn die nicht mittels Mechaniken auch bei mehrmaligem Spielen interessant bleiben, dann zählt das für mich nicht zum Endgame

Dave

ich habe ark mit freunden lange zeit gespielt und immer noch das gefühl, dass f76 hier stark zurückhängt was die langzeitmotivation betrifft

Insane

Ich hab ungefähr 100 Stunden Ark. Was für Ark ziemlich wenig ist. Ich weis also nicht so recht, ob ich mir eine Aussage erlauben kann, aber ich finde ARK und F76 sind grundverschieden.

SVBgunslinger

Wo denn z.B?
Mal abgesehen vom Setting

Bobbelix

Man kann keine Dinosaurier zähmen. ????

Ne, Spaß beiseite. Grundsätzlich unterscheiden sich beide in der gelebten Geschichte. Bei Ark (Conan, D&L) ploppt man im Nirgendwo heraus und versucht zu überleben. Bei Fallout 76 wird man in eine Welt mit viel Hintergrundgeschichte geworfen und man versucht die einzelnen Szenarien zu lösen.
Ich kann mit beiden Varianten gut leben. Fallout 76 ist Survivalgame mit Story.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

51
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x