Final Fantasy XIV: Spieler legt neuen Raid-Boss solo als Krieger – „Bitte lösch‘ das“

Final Fantasy XIV: Spieler legt neuen Raid-Boss solo als Krieger – „Bitte lösch‘ das“

Der Spieler Aka Ada hat in Final Fantasy XIV eine beeindruckende Leistung erbracht. Er besiegte den ersten Boss des aktuellen Raids Pandaemonium (normal) ganz alleine und ohne Gruppe. Er hat dabei den Job Krieger gespielt, der aktuell für seine extrem starke Selbstheilung bekannt ist.

Das hat Aka Ada geschafft: Ein Krieger hat in dem Subreddit von FFXIV für Aufsehen gesorgt, indem er den neuen Boss-Kampf gegen Erichthonios im Alleingang schaffte. Er gehört zu dem neuen Raid Pandaemonium auf Level 90, der mit Endwalker veröffentlicht wurde.

Diese Raid-Bosse sind (normalerweise) darauf ausgelegt, dass sie mit einer Gruppe aus 8 Spielern besiegt werden müssen. Es muss nicht immer zwingend die klassische Rollenverteilung von 2x Tank, 2x Heiler und 4x DD sein, aber mehr als nur ein Tank ist da schon … empfehlenswert.

Entsprechend fanden viele Spieler im Subreddit die Leistung von Aka Ada erstaunlich, obwohl es sich „nur“ um den normalen und nicht um den epischen Modus des Raids handelte. Viele Kommentare bemerkten, dass sie in dem Kampf selbst mit vollen Gruppen oft genug Wipes erleben:

  • „Wtf Man, du bist wahnsinnig.“ – Ok_Concentrate5128
  • „Was ein Champion. Verdammt beeindruckend.“ – El_Rey_de_Spice
  • „Es ist definitiv beeindruckend, aber ich muss echt fragen: Warum?“ – ChisMorray

Einige Spieler machten auch Witze darüber, dass er nun „Schuld“ daran sein würde, wenn der Krieger einen Nerf erhält und baten ihn scherzend, er möge das Video von seinem Kill doch bitte wieder entfernen, bevor das FFXIV-Team es sieht. Das Video könnt ihr euch übrigens hier anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

So hat Aka es gemacht: Das große Vorhaben, einen aktuellen Raid-Boss solo zu legen, ist Aka dank der krassen Selbstheilung des Kriegers gelungen. Während der Tank bereits in Shadowbringers solide Fähigkeiten hatte, mit denen er sich selbst am Leben halten konnte, ging das in Endwalker ins Extreme.

Neben den regenerativen Skills wie Kampfrausch, Äquilibrium, dem Schild Abschütteln und diverser defensiver Cooldowns, spielt vor allem die neue Fähigkeit Urimpuls eine Schlüsselrolle:

  • Sie verringert den erlittenen Schaden um 10 %
  • Erschafft einen Schutzschild, der Schaden absorbiert
  • Lässt den Krieger pro Hit seine HP im Heilpotenzial von 400 wiederherstellen

Bei großen Pulls in normalen Dungeons, in denen 3 oder mehr Gegner gleichzeitig angegriffen werden, erhält der Krieger für jeden getroffenen Gegner HP zurück.

Die Dauer der Fähigkeit beträgt zwar „nur“ 8 Sekunden, dafür liegt aber auch die Abklingzeit bei nur 25 Sekunden. Das bedeutet, dass ein Krieger sich alle 17 Sekunden vollständig heilen kann, wie Aka es in seinem Video demonstriert. Bei etwas über 77.000 maximaler HP kann er sich für bis zu 9.500 HP pro Schlag heilen.

Die größten Probleme stellten laut seinen reddit-Posts die richtigen Timings für den Einsatz der defensiven Cooldowns dar, sowie die „Stack-Mechanik“. Dabei müssen die Spieler der Gruppe sich auf einer kleinen Fläche aufstellen und den Schaden gemeinsam absorbieren.

Alleine ist das natürlich nicht möglich, aber Aka hat durch Berechnungen herausgefunden, dass er den Schaden durch geschicktes Jonglieren seiner Cooldowns genug reduzieren konnte, um die Mechanik zu überleben.

Da der normale Modus von Pandaemonium keinen Enrage hat, musste sich Aka auch keine Sorgen um seine DPS machen. Er konnte sich so viel Zeit im Kampf nehmen, wie notwendig war.

„Heiler sind nur eine Empfehlung“

Diese Reaktionen gibt es: Wie es so üblich ist, ist die starke Selbstheilung der Krieger in der FFXIV-Community schnell zu einem Meme geworden. Es wurden seit dem Release von Endwalker und seiner Upgrades der Jobs viele Jokes darüber gepostet, wie übertrieben die Fähigkeit Urimpuls ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Imgur, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Imgur Inhalt
„Heiler sind nur eine Empfehlung.“

Krieger sei demnach heimlich selbst zu einer Heiler-Rolle konvertiert worden. Weißmagier oder Gelehrte wären daher völlig optional, wenn sich ein Krieger in der Gruppe befindet. Die HpS (Heilung pro Sekunde) eines Kriegers würde weit über der einiger richtiger Heiler liegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Imgur, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Imgur Inhalt

Andere posteten ihre Chat-Logs aus Dungeons mit Bitten wie diese hier: „Kannst du aufhören, dich selbst zu heilen, damit ich was zu tun habe? Führe deine Rotation falsch aus oder sowas lol“

Zwischen den Zeilen liest sich aber die Erwartung eines Nerfs. Während die Krieger weder in 6.01 noch in 6.05 einen Nerf erfahren haben, wurde vom Direktor Yoshida der Patch 6.08 angekündigt, der weitere Balance-Änderungen bringen soll.

Wie findet ihr die Leistung von Aka Ada? Denkt ihr, dass der Krieger generft werden soll oder sollen andere Tanks lieber Buffs erhalten? Schreibt es uns in die Kommentare.

Wie geht es Final Fantasy XIV: Endwalker 1,5 Monate nach Release?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
HUPILA

Lang ist es her das der Warrior etwas derart solo legen kann. Kann mich damals an Xenos Video erinnern wo er Titan EX solo hinlegte. Fand es ab ShB wieder auch toll allgemein das der Warrior starken selbsteal wieder erhalten hat. Seit 2.0 habe ich diese Klasse damit kennengelernt im Notfall pulls solo abzulegen.

Saaya

Immer das selbe hier, der ist OP der braucht nen Nerf! Oder aber, zieht die anderen nach!! Sobald eine Klasse generft wird oder andere nachgezogen, wird eine wieder in den Augen der anderen OP. Das hier mit passenden Timing gearbeitet wird und das ausnutzen was vorhanden ist, sieht wieder keiner. Außerdem hatte der Krieger Mal in seiner Aura mehr HP als die anderen Tanks, das wurde aber raus genommen, wohl für diese Selbstheilung. Wenn ich dann noch an früher denke, wo ein WM nicht als passender Heiler für den Krieger angesehen wurde ich den trotzdem gegengeheilt bekommen habe und die Gruppe, wundert es mich persönlich nicht das andere hingehen und sich mit ihrer Klasse auseinander setzten. Was ja viele nicht tun und lieber Guides nehmen wo andere getestet haben was für sie am besten ist. Mehr DMG = geilere Sau?! Taktik, Timing und kennen der eigenen Fähigkeiten mit der Klasse und skills sind da eher vorrangig. Meine Güte, das ist kein wow oder anderes MMORPG.

Patsipat

Irgendwie werden in vielen MMOs die Heiler eher zu Buffern oder zu einem „Geh mal aus der Gruppe, mit einem weiteren DD geht da mehr. Wir können uns ja eh alle selber heilen.“

Bei FF14 kann ich jetzt nicht sagen wie das bei den anderen Klassen aussieht aber zb in Eso ist das fast schon normal. Bzw war es als ich im August das letzte mal gespielt habe.

Hae

Gut geschriebener Artikel!
Das mit dem Krieger ist auch eine Ausnahmeleistung, die hier aufgestellt wurde. Das war nie so gedacht und nun werden sicher Leute auftauchen die Schreien: „Wie kann man das nur so releasen“ oder „der Krieger ist OP“. Denen man leider sagen muss, sie haben keine Ahnung von Spiel Final Fantasy 14.

Denn der Krieger ist nicht OP, wenn man sich die Statistiken anschaut und etwas Mathe kann, weis man das der Krieger etwa 100% besser in der Heilleistung als die anderen Tanks, das gleicht aber das fehlenen eines Schadensblocks aus. Denn andere Tanks haben Skills die große Schadenswerte massiv reduzieren. Der Krieger hat demnach dort einen Nachteil, der mit der HP Regeneration ausgelichen wird. Ebenso hat der Krieger im Moment weniger Schaden als z.b. der Dunkelritter und die Revolverklinge.

Der Krieger hat aber andere Vorteile die ihn gerade zum besten Tank machen. Sein ultimativer „ich sterbe nicht“ Skill „Holmgang“ hat den kürzesten Cooldown und ist somit sehr beliebt. Ebenso kann er durch seine starke Selbstheilung Phasen in den sehr viel AoE Schaden über kurze Zeit kommt schnell ausgleichen. Er ist somit weit unabhängiger vom Heiler. Jedoch nicht so unabhängig das er OP wäre.

Wo liegt aber das Problem gerade.
Der Paladin, zuvor einer der beliebtesten Tanks ist einfach schlecht im Schaden und er muss zum Heilen, was er übrigens weit besser kann als der Krieger, aufhören Schaden zu machen. Sein Manahaushalt ist genial, aber er macht halt keinen Schaden. Was auch geändert wird und auch schon angekündigt. Das der Paladin eine kleine Ueberarbietung erhällt.

Der Darkknight mach den meisten Schaden, ist aber als Tank eher eine nicht so tolle Wahl. Kompliziertes Manamangment und sein Ultimo ist für die Tonne. Da muss was getan werden

Revolverklinge ist zum verkappten Damagedealer geworden… dreht sich nur noch um seine Burstphase.. somit auch nicht ideal.

Fazit:
Der Krieger ist im moment nicht OP, er ist einfach nur das am angenehmsten zu spielende Tank. Er ist einfach gut und recht simple um seine „Grundmechanik: Heilung durch Schaden“ aufgebaut. Die anderen Tanks müssen hier nachgezogen werden auf das gleiche Niveau.

Ebenso, der Inhalt ist auch nie dafür gedacht gewesen ihn Solo zu legen und es dauert eine gute Stunde. Wer der Meinung ist, das es effektiv ist einen Inhalt mit Blut und Wasser schwitzen in einer Stunde zu machen anstelle in 10 Minuten mit einer Gruppe auf der linken Arschbacke abzuschließen. Tja dem kann ich nicht helfen… wenn er meint deshalb wäre der Krieger im moment total OP und das ist scheis Gamedesign.

N0ma

Das hat nichts mit FF14 im speziellen, sondern mit Holy Trinity zu tun, sprich der Aufteilung der Rollen. Das macht das Gameplay kaputt. Die anderen Tanks da nachzuziehen heißt das Spiel zu beerdigen.

Zu behaupten das wäre nicht OP, wenn eine Klasse Solo macht was keine andere schafft, ist leider Unsinn. Vielleicht nochmal das Wort Balancing nachlesen. Das gilt ja nicht nur für diesen speziellen Fall sondern für alle Instanzen.

Docu

Starke Leistung. Beim ersten Boss finde ich das nicht so schlimm.
Man sollte Ada allerdings mal zeigen, wo im Menü man die „Fähigkeit ist nicht bereit“-Mitteilung inklusive Sound abstellen kann. Ich habe vergessen wie mega nervig das ist, bis ich das Video für 30 Sekunden angeschaut hab. Länger hab ich das Button smashing einfach nicht ausgehalten!

N0ma

mir ist allerdings schleierhaft wie man sowas releasen kann

Hae

Das ist ein 8-Mann Boss, der vom internen Testteam von Square Enix auf 8 Mann getestet wurde. Da ging keiner hin und meinte „oh schafft man den auch mit einem Tank, in über eine Stunde mit Blut und Wasser schwitzen“ und testet dann darauf. Der Boss macht viel ausweichbare Schadensfelder, wenig direkten Schaden und ist gerade in Boss unter duzenden die überhaupt Solo machbar sind.

Also wie kann man sowas releasen… ganz einfach.. man tut es und beglückwünscht den einen Typen der etwas ganz Besonderes gemacht hat. Was kein Anderer wiederholen wird, weil es umständlich ist und man den Boss locker mit 8 Mann wegfrühstückt.

Man könnte auch fragen, warum testet keiner einen Lötkolben darauf, das der Verbrennungen im Mund auslöst? Weil normererweise keiner auf die Idee kommen würde, nen Lötkölben sich in den Mund zu stecken.

N0ma

Das ist klar, ich meinte auch eher den Skill.

Spritzkeks

Man könnte auch fragen, warum testet keiner einen Lötkolben darauf, das der Verbrennungen im Mund auslöst? Weil normererweise keiner auf die Idee kommen würde, nen Lötkölben sich in den Mund zu stecken.

Zu erst einmal was ein unglaublich schlechter vergleich. Wirklich selten schlecht.

In einer welt in der sowas wie speedrunning existiert, jede exploit oder gamemechanik ausgenutzt wird. Fast jedes spiel schon vor release in guides gelöst ist.
Da testet man natürlich genau sowas.

Genau genommen sollte den devs, die für das klassen tuning verantwortlich sind, schon rein mathematisch bewusst sein was theorethisch möglich ist.

Also irgendwie zu glauben, das dies niemand hätte vorraus sehen können.
Denken höchstens leute die es für ne gute idee halten an lötkolbe zu lutschen.

Spritzkeks

Ist doch nicht so schlimm wenn die Nebeninhalte nicht top gebalanced sind.
Hauptsache ich kann mit meinen Katzenohren twerken.

Osiris80

Und das auch noch als Clicker lol.

Nico

naja das liegt auch daran das der Krieger atm total Broken ist. Kein anderer Tank ist auf momentan auf dem Niveau des Kriegers, eben wegen dieser immensen self heilung

Ashtelan

Solche Storys gab es doch auch damals in WoW, wo Blut DKs die ersten Bosse eines Raids solo gemacht haben. Mit dem richtigen Equip und Timing geht alles 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x