Final Fantasy XIV Endwalker gibt euch eine eigene Insel wie in Animal Crossing

Eines der neuen Features der neuen Erweiterung Endwalker von Final Fantasy XIV wird eine Insel sein, auf der Spieler sich um Tiere und Pflanzen kümmern können. Der Direktor Naoki Yoshida verriet mehr dazu.

Das ist das neue Feature: Mit dem Launch der neuen Erweiterung Endwalker im Herbst 2021 können sich die Fans von FFXIV auf viele Inhalte freuen, drunter ein besonderes Insel-Feature.

Die Insel trägt den vorläufigen Namen “Island Sanctuary” und soll eine Art “Animal Crossing”-Insel oder “Stardew Valley”-Farm werden. Die Spieler werden sich dort um Tiere kümmern und Pflanzen anbauen können. Im Laufe der Zeit werden die Spieler ihre Insel auch vergrößern können.

Auf dem ersten Artwork zu dem Insel-Content sieht man viele verschiedene Begleiter, die die Spieler in FFXIV ergattern können, sowie einige Mounts frei herumlaufen. Normalerweise kann man immer nur einen von ihnen gleichzeitig beschwören.

ffxiv island sanctuary insel artwork
Das erste offizielle Artwork zu Island Sanctuary mit vielen Tieren und Pflanzen.

Casual Solo-Content zum Entspannen

Wir konnten dem Chef des MMORPGs, Naoki Yoshida, Fragen stellen und hier ist, was er uns über den Insel-Content verraten hat.

Das sagt Naoki Yoshida: Der Content befindet sich laut Yoshida schon seit zwei Jahren in Entwicklung. Die ursprüngliche Idee für die Insel basierte auf dem Wunsch vieler Spieler, dass ihre Begleiter und Reittiere in ihrem Housing frei herumlaufen sollen.

Das sei laut Yoshida mit dem aktuellen Housing-System nicht möglich, weswegen das Team sich eine andere Lösung überlegt hat. Als Ergebnis entstand alleinstehender Solo-Content:

Auch wenn dieser Content für ein MMORPG designed wurde, ist die Absicht dahinter, dass die Spieler sich die Zeit vertreiben, während sie Solo-Aktivitäten ausleben. Sie müssen dabei nicht auf den Progress anderer Spieler achten.

Es gibt keinen Grund, sich zu beeilen und es gibt auch keine Elemente, die die Spieler unter Druck setzen würden. Unser Ziel hier ist es, dass die Spieler das langsame Leben genießen, indem sie sorglos mit ihren Begleitern spielen, Screenshots in ihren Lieblings-Locations machen und so weiter.

Direktor Naoki Yoshida gegenüber MeinMMO

Daher kam die Inspiration für den Insel-Content: Yoshida sagte zwar in einem Gespräch mit unserer Schwesterseite GameStar, dass er selbst viel Animal Crossing gespielt hat. Für ihn sei es aber “extrem schmerzhaft” einen Vergleich zu dem beliebten Switch-Spiel zu ziehen, weil es einfach “so unglaublich” ist.

Stattdessen orientierte sich das FFXIV-Team an einer in Japan beliebten TV-Show, in der Mitglieder von Pop-Bands auf unbewohnte Insel ausgesetzt werden und dort an verschiedenen Bau- und Farm-Aktivitäten teilnehmen.

Er sagte außerdem, dass es unter den FFXIV-Entwicklern viele Fans von Harvest Moon gibt. Es ist eine Spielreihe, die sich ebenfalls um Farming und Tierzucht dreht.

Der Chef will nicht, dass ihr euch hetzt

Generell möchte der Direktor Yoshida nicht, dass die Spieler beim Spielen seines MMORPGs das Gefühl haben, dass sie vor lauter Content nicht hinterherkommen. Das soll nicht nur bei dem neuen Insel-Content der Fall sein, sondern auch bei eurem Fortschritt in der Geschichte von FFXIV.

Das sagt Yoshida zu der Story: Mit dem Addon Endwalker wird der große Handlungsbogen um Hydaelyn und Zodiark, der sich seit nun 10 Jahren zieht, endlich abgeschlossen.

Dadurch, dass Shadowbringers so gut ankam, gab es für uns die Option, die letzten Abschnitte der [Hydaelyn und Zodiark] Saga in die Länge zu ziehen. Doch das bringt die Gefahr, dass es das Pacing der Story verlangsamt und wir das Momentum verlieren. Darum habe ich beschlossen, direkt reinzuspringen. […]

Direktor Naoki Yoshida gegenüber MeinMMO

Für neue Spieler kann es einschüchternd sein, in ein so altes MMORPG mit 4 Erweiterungen einzusteigen. Allerdings sagt Yoshida an dieser Stelle, dass die Spieler sich Zeit lassen sollen.

Er vergleicht sein MMORPG gerne mit TV-Serien und in die kann man ja bekanntlich auch nach vielen Seasons neu einsteigen:

[…] FFXIV ist ziemlich einzigartig. Obwohl es ein MMO ist, ist es ein stark Story-getriebenes Spiel. Ihr könnt es euch wie eine interaktive TV-Show vorstellen, in der ihr die Story erleben und als Hauptcharakter wachsen könnt, während ihr vorankommt. […]

Da Endwalker unsere vierte Erweiterung ist, könnt ihr es euch wie die vierte Season einer Serie vorstellen. Ihr könnt definitiv aufholen!

Direktor Yoshida gegenüber dem PlayStation-Blog

Man kann das Spiel wie ein normales Final Fantasy spielen und in seinem eigenen Tempo genießen, so Yoshida gegenüber den Kollegen von der GameStar.

So geht’s mit FFXIV weiter: Obwohl das Addon Endwalker die aktuelle Story von FFXIV abschließt, ist es noch nicht das Ende des MMORPGs. Yoshida und sein Team haben noch Jahre an Content für ihr Spiel in Aussicht.

Aber als Nächstes erwartet die Fans erst mal der Patch 5.5 am 13. April.

Quelle(n): PCGamesN, FanByte, PlayStation Blog
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chafaris

Freut mich. Wieder etwas mehr Content der abseits von den ganzen Raids stattfindet. Versteht mich nicht falsch, Raids/Savage/Expert Content ist gut und wichtig, dennoch sollte ein gute MMO auch abseits dieser Pfade Content anbieten.

Freu mich schon

Vallo

Ich hoffe die verkaufen die Inseln wie die Grundstücke in begrenzter Anzahl. Die beste Idee die es in FF14 jemals gab! Ich könnte mir nichts besseres vorstellen als mich mit anderen ein Wettrennen um die Inseln zu veranstalten.

Jetzt aber mal im ernst, bei den Inseln werden die bestimmt nicht so ein Müll machen wie mit dem Housing. Ab und an lernen sie aus den Fehlern.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Vallo
Andy

Wenn die irgendwan auf der Insel ein eigenes Housing bringen,eine Art Farm oder Ranch wär schon cool.
Aber erstmal ein Chocobos züchten

Wiggleman

Ich hoffe einfach, dass es nicht so instanziert wird, wie das aktuelle Housing. Es kloppen sich genug Leute um die Häuser, hoffentlich nicht auch noch um Inseln. ^^

Cah0s

Es ist ein solo content, warum sollten da leute sich um ne insel kloppen ?????? jeder wird seine haben, ist dann wie das gästezimmer, allein deins aber jeder kann rein in seiner eigenen instanz.
Es hat NULL mit Housing zu tun wo du eins erwerben musst, dies kann man auch einfach rauslesen und verstehen/vorstellen, eigentlich XD

Vallo

Housing kannst du auch als solo content bestreiten. Aber ich glaub auch nicht das es wie beim Housing sein wird 🤷‍♂️

Cah0s

Es ging ja rein ums erwerben können/müssen was nicht der fall sein wird. Es wird nicht limitiert sein so das du glück/pech hast um ne insel zu bekommen sonder ALLE werden eine eigene insel haben welche ich mir 100% sicher bin instanziert sein wird, so ist es ja im ganzen spiel.

Größte frage(meinerseits) ist nun, was kann man da alles machen bzw kann man auch andere inseln zumindest besuchen/eingeladen werden um die sich anzugucken!? das wäre schon ne coole nummer

Neowikinger

Auch wenn ich eigentlich lieber raide und Herausforderungen mag, muss ich sagen, dass ich mir das anschauen werde. Vor allem das Harvest Moon für die PS1 habe ich damals viel (zu viel) gespielt. Ich bin also gespannt!

Neowikinger

Damit rechne ich leider auch, aber wenn sie eine wirklich gute Grundlage schaffen, ist das erst einmal viel Wert und mal eine echte Abwechslung zur normalen FF14 Routine

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x