EA reagiert auf jüngsten Shitstorm um FIFA-21-Werbung: „Wir nehmen das sehr ernst“

Eine „FIFA Point“-Werbung in einem Spielzeugkatalog sorgte für eine Menge Ärger rund um FIFA 21. Nun äußerte sich EA Sports zu der Situation.

Was war das Problem? Vor einigen Tagen tauchte eine Werbeanzeige für FIFA 21 auf, die FIFA Points als zweiten Schritt beim Spielen von FUT aufführte. Diese erschien offenbar in einem Spielzeugkatalog des UK-Händlers „Smyths Toys“ – und wurde wütend aufgenommen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Die Anzeige traf bei Twitter und reddit auf ein großes Echo

Es wurde massiv kritisiert, dass hier in einem Spielzeug-Katalog, der in erster Linie an Kinder gerichtet ist, Werbung für eine optionale In-Game-Währung gemacht wird. Die FIFA Points können nur durch Echtgeld gekauft und dann für Packs eingetauscht werden. Aus denen kann man wiederum Spieler ziehen. Für starke Spieler braucht aber eine Menge Glück – oder eben viele Packs. Das zeigten vergangene Teile der FIFA-Reihe immer wieder.

Viele fassen das als eine Form von Glücksspiel auf, die FIFA Points sind seit langem sehr umstritten. In Belgien etwa wurden sie 2019 verboten.

MeinMMO hatte Kontakt mit EA Sports aufgenommen und um eine Stellungnahme zu der Situation gebeten. Nun hat EA Sports ein offizielles Statement zu der Werbeanzeige abgegeben.

So reagiert EA auf die massive Kritik

In dem Statement zur Situation ging ein Sprecher von EA gegenüber MeinMMO auf die Kritik an der Werbeanzeige ein:

„Wir nehmen die Verantwortung, die wir bei der Vermarktung von EA-Spielen und -Erlebnissen in Kanälen, die von Kindern gesehen werden, haben, sehr ernst. Trotzdem sind wir uns bewusst, dass die Werbung für FIFA Points in Umgebungen erschienen ist, in denen sie nicht hätte erscheinen sollen.“

EA-Statement im Wortlaut (aus dem Englischen übersetzt)

In Zukunft soll so etwas nicht mehr vorkommen. EA kündigte eine Überprüfung kommender Veröffentlichungen an. Im Falle von Smyths, aber auch übergreifend:

Wir haben sorgfältig mit Smyths zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass diese Werbung in den verbleibenden Exemplaren ihres Katalogs 2020 nicht verbreitet wird. Wir haben auch eine sofortige Überprüfung aller zukünftigen Medienplatzierungen vorgenommen und arbeiten daran, sicherzustellen, dass jede unserer Marketingbemühungen die Verantwortung, die wir für die Erfahrung unserer jüngeren Spieler übernehmen, besser widerspiegelt.

EA-Statement im Wortlaut (aus dem Englischen übersetzt)

EA geht also auf die Kritik seitens der Spieler ein. Das Thema „Verantwortung“ steht bei FIFA Points immer wieder im Zentrum. Auch, weil große Streamer mit Pack-Openings Aufmerksamkeit auf sich ziehen und viel Geld in Ultimate Team stecken. Mit Tim Latka hat sich zuletzt ein eSportler geäußert, der nun – eben aus dem Grund Verantwortung – komplett auf FIFA Points verzichten möchte. Auch, wenn ihm das spielerisch einen Nachteil bringt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
broken

Bei denen wundert mich nichts mehr. Obwohl, doch: EA Desktop. Das ist noch schlechter als es Origin schon ist.

SoulPhenom

Lächerlich als wenn die der Shitstorm jucken würde. Wegen den kaufen die Leute euch nicht weniger Points oder das Game gar net .

Ronaldinho

Schurkenladen.

Direwolf

Als ob das ein Versehen war. Die wollten einfach nur mal wieder austesten, wie weit sie mit ihrer Werbung gehen können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x