FIFA 21: Werbung für FIFA Points verursacht Shitstorm, Fans sprechen von neuem Tiefpunkt

FIFA 21 kommt immer näher, doch bereits jetzt gibt es große Kritik seitens der Spieler. Der Grund: Eine neue Werbung für FIFA Points.

Update, 30. September 2020: Mittlerweile hat sich EA zu dem Vorfall geäußert.

Was ist das für eine Anzeige? Die Werbung zeigt eine Grafik, die Ultimate Team in den Vordergrund stellt. Dort wird der Modus mit vier Schritten vorgestellt:

  • Fangt an, FIFA Ultimate Team zu spielen
  • Benutzt FIFA Points, um Packs zu öffnen
  • Baut eure Traumteams
  • Bringt sie auf den Platz und spielt

Die Anzeige geht gerade im Netz um, beispielsweise bei reddit und Twitter heiß diskutiert wird:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Was wird kritisiert? Der Knackpunkt sind die FIFA Points. Die optionale In-Game-Währung kann man für Echtgeld kaufen. Diese wiederum kann man für Packs eintauschen, aus denen man Spieler für sein Ultimate Team zieht. Aber um hier richtig gute Spieler zu bekommen, braucht man eine Menge Glück.

Wo kommt die Anzeige her? Durch das Bild alleine ist nicht ganz klar, wer hinter der Werbung steckt oder wo sie genau veröffentlich wurde. Wir wissen nicht, ob es eine offizielle EA-Werbung ist oder ob sie von dem entsprechenden Händler stammt.

Wir haben Kontakt mit EA aufgenommen, um mehr zum Ursprung der Werbung zu erfahren. Sobald wir mehr wissen, werden wir dem Artikel ein Update hinzufügen.

Einem Bericht von „Gamerant“ und mehreren Usern (via reddit) zufolge soll es sich bei dem gezeigten Heft aber um den neuen Spielzeug-Katalog des UK-Händlers „Smyths Toys“ handeln.

Damit wäre die Anzeige in einem Spielzeug-Katalog erschienen, der sich in erster Linie an Kinder richtet. Ein Punkt, der für eine Menge Ärger bei den Spielern sorgt.

Wütende Reaktionen: „Verdammt unethisch“

So sieht die Reaktion aus: Im FIFA-subreddit gehört das Thema kurz vor dem Release von FIFA 21 zu den am meisten diskutierten Threads der letzten Wochen. Aktuell steht er bei ca. 5600 Upvotes und 275 Kommentaren. Es wird deutlich negativ auf die Anzeige reagiert. Das hat verschiedene Gründe.

  • Zum einen wird kritisiert, dass der Punkt „nutzt FIFA Points“ hier derart prominent dargestellt wird. Schließlich handelt es sich dabei um die Ingame-Währung, die nur per Echtgeld gekauft werden kann. FIFA Ultimate Team lässt sich durchaus ohne FIFA Points spielen, hier wirkt es aber wie ein fester Ablauf.
  • Zum anderen lautet die Kritik, dass eine solche Anzeige in einem Katalog erscheint, dessen Zielgruppe vor allem Kinder sind. Hier handele es sich effektiv um Glücksspiel, das beworben werde.

Seit Jahren sind die FIFA Points und der Echtgeld-Einsatz von Ultimate ein großes Diskussionsthema unter Spielern.

Viele sehen in den Packs eine Variante von Lootboxen und Glücksspiel. In Belgien etwa wurde 2019 der FIFA-Points-Verkauf nach Anstrengungen der belgischen Spiele-Kommission verboten. Im Sommer 2019 hatte EA Lootboxen dann als „ziemlich ethische und spaßige“ Überraschungsmechanik bezeichnet, was ebenfalls zu viel Kritik führte. Nun erntet die Werbe-Anzeige jede Menge Kommentare, bei denen einige von einem neuen Tief sprechen. Teile der Kommentare richten sich in Richtung EA Sports, aber auch in Richtung des Händlers.

  • „Ich finde das extrem falsch, denn es steht nicht nur in einem Kindermagazin, sondern sie sagen tatsächlich, dass man das Spiel durch den Kauf von Punkten und Öffnen von Packs angehen sollte. Es ist so verdammt unethisch, In-Game-Käufe für Kinder von klein auf zu normalisieren“, kommentiert User freakedmind (via reddit).
  • „EA hat einen neuen Tiefpunkt erreicht… Schande!“, kommentiert User elon5555 (via reddit).
  • „Ich habe den Smyths-Katalog und habe einen Blick darauf geworfen. Das ist definitiv schäbig, aber ich bin nicht sicher, ob dieser spezielle Fall bei EA liegt. Vielmehr Smyths selbst“, wirft User fictionchris (via reddit) allerdings ein: „Smyths verkauft Aufladekarten für PSN/Switch Online/Xbox usw. Ich nehme an, sie verkaufen auch FIFA-Point-Karten, und das ist etwas, das sie zusammenstellen, um mehr davon zu verkaufen.“

Dazu kommen jede Menge weiterer einzelner, wütender Kommentare. Es ist das nächste Kapitel in der Diskussion um FIFA und den Einsatz von Echtgeld. Unter anderem gab es Fälle wie:

Dementsprechend sind die Packs und der Einsatz von Echtgeld in FIFA sehr umstritten. Es wird viel diskutiert, inwieweit es sich bei den Packs um leicht zugängliches Glücksspiel handelt. Auch FIFA-Profi Tim Latka sprach das Thema jüngst an und zog eine Konsequenz für sich: Der Pro verzichtet in FIFA 21 komplett auf FIFA Points.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cameltoetem

RTG alles andere ist Kindergarten.

Royal-Ace-28

Vor Jahren war es noch verpöhnt zu cashen. Heute gehört es zum guten Ton dies zutun und Leute zahlen freiwillig mehr Kohle um 3 Tage vorher zu daddeln… Das ist erschreckend

Snake

Was regen die sich auf? Das sind dich keine Lootboxen, das sind Virtuelle Überraschungseier. *Sarkasmus off*

Ernsthaft? JETZT erst so nen shitstorm?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x