FIFA 18 WM-Modus: Update der WM-Kader – Reus dabei, Wagner raus

In FIFA 18 Ultimate Team gibt es den WM-Modus. Hier findet ihr die World-Cup-Kader mit allen Ratings, sowie die neu hinzugefügten Spieler vor der WM.

Am 29. Mai hatte das kostenlose WM-Update für Xbox One, PS4, Nintendo Switch und den PC seinen Release. Es brachte sowohl für das Grundspiel, als auch für Ultimate Team Neuerungen.

Dazu gehören auch überarbeitete Kader der 32 Nationalmannschaften, die an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Diese hat EA nach und nach verkündet, auch der deutsche WM-Kader wurde bereits veröffentlicht.

In diesen Kader-Updates erhalten die Spieler neue „World Cup“-Ratings. Zudem bekamen einige neue Face-Scans, also originalgetreue Ingame-Gesichter.

fifa-18-wm-reus

Kader-Update 14. Juni – Pünktlich zur WM hat EA die fehlenden Spieler hinzugefügt

Die Weltmeisterschaft startet am 14. Juni um 17 Uhr – knapp 4 Stunden vorher sind nun auch die fehlenden Spieler im WM-Modus von Ultimate Team verfügbar. Bisher fehlten Karten wie die von Marco Reus, nicht nominierte Spieler wie Sandro Wagner gab es jedoch zu ziehen.

Diese 62 Spieler wurden nachträglich hinzugefügt und sind ab sofort in Sets:

  • Willy Caballero, Argentina
  • Nicolás Tagliafico, Argentina
  • Cristian Ansaldi, Argentina
  • Franco Armani, Argentina
  • Cristian Pavón, Argentina
  • Giovani Lo Celso, Argentina
  • Maximiliano Meza, Argentina
  • Brad Jones, Australia
  • Andrew Nabbout, Australia
  • Dimitri Petratos, Australia
  • Daniel Arzani, Australia
  • Adnan Januzaj, Belgium
  • José Izquierdo, Colombia
  • Jefferson Lerma, Colombia
  • José Cuadrado, Colombia
  • Ian Smith, Costa Rica
  • Marwan Mohsen, Egypt
  • Mohamed El-Shenawy, Egypt
  • Ashley Young, England
  • Fabian Delph, England
  • Nick Pope, England
  • Trent Alexander-Arnold, England
  • Ruben Loftus-Cheek, England
  • Steven N’Zonzi, France
  • Lucas Hernández, France
  • Benjamin Pavard, France
  • Marco Reus, Germany
  • Albert Gudmundsson, Iceland
  • Samúel Kári Fridjónsson, Iceland
  • Frederik Schram, Iceland
  • Saman Ghoddos, Iran
  • Amir Abedzadeh, Iran
  • Majid Hosseini, Iran
  • Mohammad Reza Khanzadeh, Iran
  • Jeong Seung Hyun, Korea Republic
  • Lee Seung Woo, Korea Republic
  • Ayoub El Kaabi, Morocco
  • Joel Obi, Nigeria
  • Bryan Idowu, Nigeria
  • Bartosz Białkowski, Poland
  • Dawid Kownacki, Poland
  • Manuel Fernandes, Portugal
  • Mário Rui, Portugal
  • Rúben Dias, Portugal
  • Artem Dzyuba, Russia
  • Sergey Ignashevich, Russia
  • Mohamed Kanno, Saudi Arabia
  • Ali Al Bulayhi, Saudi Arabia
  • Abdullah Al Khaibari, Saudi Arabia
  • Sergej Milinković-Savić, Serbia
  • Andrija Živković, Serbia
  • Luka Jović, Serbia
  • Nemanja Radonjić, Serbia
  • Marko Grujić, Serbia
  • Yohan Benalouane, Tunisia
  • Ellyes Skhiri, Tunisia
  • Saber Khalifa, Tunisia
  • Dylan Bronn, Tunisia
  • Mouez Hassen, Tunisia
  • Saîf-Eddine Khaoui, Tunisia
  • Ahmed Khalil, Tunisia
  • Lucas Torreira, Uruguay

Diese Spieler wurden aufgrund ihrer Rücktritte entfernt und sind nicht mehr in Packs:

  • Radja Nainggolan, Belgium
  • Ghaly Hossam, Egypt
  • Sandro Wagner, Germany

fifa-wm-2018

WM-Kader: Die Spieler aller Mannschaften mit Ratings

Im folgenden geben wir euch eine Übersicht über alle Nationalteams, die mit ihren WM-Ratings bereits offiziell bestätigt wurden. Dabei kann es durchaus sein, dass EA noch einmal Änderungen vornehmen muss. Schließlich sind die endgültigen WM-Kader noch nicht final verkündet worden.

Die Ratings im „World Cup“-Mode beziehen sich dabei auf die Leistungen im National-Dress. Es kann also sein, dass die ein oder andere Wertung erst einmal überraschend wirkt.

Außerdem verkündete EA Sports auf Twitter, dass die Nationalmannschaften in FIFA mehr als 23 Spieler beinhalten werden. Für eine WM-Karte berechtigt ist jeder Spieler, der mindestens ein Spiel in der WM-Qualifikation absolviert hat.

Mehr zum Thema
FIFA 18: WM-Modus als kostenloses Update bringt neue Icons in FUT

Das sind die besten Spieler im WM-Modus

Mit dem WM-Update erwarten uns einige interessante Karten. Die kompletten Kader könnt ihr den oben verlinkten Listen von EA entnehmen, die Highlights suchen wir euch hier heraus.

Bei Cristiano Ronaldo, der ein Upgrade gegenüber seiner normalen FUT-Karte erhielt, ist der Positionswechsel zum Stürmer zu beachten. Obwohl er weniger Attribut-Werte hat, ist das Rating von CR7 um eins höher als das seiner Goldkarte.

UEFA Top 30 – Union of European Football Associations

  • Cristiano Ronaldo, Real Madrid, Portugal, 95
  • Robert Lewandowski, Bayern Munich, Poland, 92
  • Luka Modrić, Real Madrid, Croatia, 89
  • Christian Eriksen, Tottenham Hotspur, Denmark, 89
  • Ivan Perišić, Inter Milan, Croatia, 85
  • Łukasz Piszczek, Borussia Dortmund, Poland, 84
  • Ricardo Quaresma, Besiktas, Portugal, 83
  • Andreas Christensen, Chelsea, Denmark, 82

fifa-18-wm-modus-europa-kader

CONMEBOL Top 30 – South American Football Confederation

  • Luis Suarez, FC Barcelona, Uruguay, 91
  • Edinson Cavani, Paris Saint-Germain, Uruguay, 89
  • Diego Godin, Atletico Madrid, Uruguay, 88
  • James Rodriguez, Bayern Munich, Colombia, 87
  • Juan Cuadrado, Juventus, Colombia, 82
  • Davinson Sanchez, Tottenham Hotspur, Colombia, 82
  • Luis Muriel, Sevilla, Colombia, 80

fifa-18-südamerika-wm-kader

CAF Top 30 – Confederation of African Football

  • Mohamed Salah, Liverpool, Egypt, 88
  • Medhi Benatia, Juventus, Morocco, 85
  • Kalidou Koulibaly, Napoli, Senegal, 84
  • Sadio Mané, Liverpool, Senegal, 84
  • Victor Moses, Chelsea, Nigeria, 80
  • Keita Baldé, Monaco, Senegal, 80
  • Idrissa Gueye, Everton, Senegal, 78

fifa-18-wm-modus-afrika

AFC Top 30 – Asian Football Confederation

  • Son Heung-Min, Tottenham Hotspur, Korea Republic, 83
  • Shinji Kagawa, Borussia Dortmund, Japan, 82
  • Aaron Mooy, Huddersfield Town, Australia, 76

fifa-18-wm-modus-asien

Brasilien

  • Neymar, Paris Saint-Germain, 93
  • Marcelo, Real Madrid, 87
  • Paulinho, Barcelona , 87
  • Marquinhos, Paris Saint-Germain, 85
  • Gabriel Jesus, Manchester City , 85
  • Willian, Chelsea, 85
  • Fernandinho, Manchester City, 84
  • Roberto Firmino, Liverpool , 84
  • Alex Sandro, Juventus, 84
  • Hulk, Shanghai SIPG , 83
  • Douglas Costa, Juventus , 83

fifa-18-wm-modus-brasilien-kader

Spanien

  • David De Gea, Manchester United, 91
  • Sergio Ramos, Real Madrid, 90
  • Thiago, Bayern Munich, 88
  • Isco, Real Madrid, 86
  • Jordi Alba, FC Barcelona, 85
  • Marco Asensio, Real Madrid, 84
  • Javi Martinez, Bayern Munich, 83

fifa-18-wm-modus-spanien-kader

England

  • Harry Kane, Tottenham Hotspur, 87
  • Raheem Sterling, Manchester City, 84
  • Kyle Walker, Manchester City, 83
  • Marcus Rashford, Manchester United, 81
  • Jamie Vardy, Leicester City, 81
  • Chris Smalling, Manchester United, 81

fifa-18-wm-modus-england-kader

Frankreich

  • Antoine Griezmann, Atlético Madrid, 89
  • N’Golo Kante, Chelsea, 88
  • Paul Pogba, Manchester United, 86
  • Raphael Varane, Real Madrid, 85
  • Samuel Umtiti, FC Barcelona, 85
  • Kylian Mbappé, Paris Saint-Germain, 85
  • Corentin Tolisso, Bayern Munich, 83
  • Ousmane Dembélé, FC Barcelona, 83
  • Anthony Martial, Manchester United, 83
  • Kingsley Coman, Bayern Munich, 82
  • Tiémoué Bakayoko, Chelsea, 80

fifa-18-wm-modus-frankreich-kader

Deutschland

  • Manuel Neuer, Bayern Munich, 91
  • Mats Hummels, Bayern Munich, 90
  • Toni Kroos, Real Madrid, 90
  • Mesut Özil, Arsenal, 88
  • Jérôme Boateng, Bayern Munich, 87
  • Marc-André ter Stegen, FC Barcelona, 87
  • Thomas Müller, Bayern Munich, 86
  • Joshua Kimmich, Bayern Munich, 85
  • Sami Khedira, Juventus, 85
  • Timo Werner, RB Leipzig, 85
  • Leon Goretzka, Schalke 04, 84
  • Antonio Rüdiger, Chelsea, 83
  • Leroy Sané, Manchester City, 83
  • Mario Götze, Borussia Dortmund, 83
  • Sandro Wagner, Bayern Munich, 80

fifa-18-wm-modus-deutschland-kader

Argentinien

  • Lionel Messi, FC Barcelona, 94
  • Gonzalo Higuain, Juventus, 88
  • Paulo Dybala, Juventus, 87
  • Sergio Agüero, Manchester City, 87
  • Alejandro Gómez, Atalanta, 84

fifa-18-wm-modus-argentinien

Belgien

  • Kevin De Bruyne, Manchester City, 90
  • Eden Hazard, Chelsea, 90
  • Thibaut Courtois, Chelsea, 88
  • Dries Mertens, Napoli, 86
  • Romelu Lukaku, Manchester United, 86
  • Jan Vertonghen, Tottenham Hotspur, 84
  • Moussa Dembélé, Tottenham Hotspur, 82
  • Thomas Meunier, Paris Saint-Germain, 81
  • Radja Nainggolan, Roma, 81

fifa-18-wm-modus-belgien

Mexiko

  • Hirving Lozano, PSV Eindhoven, 81
  • Héctor Herrera, FC Porto, 81

fifa-18-wm-modus-mexiko

Was genau passiert im WM-Modus?

In FIFA 18 könnt ihr mit dem World-Cup-Mode die WM in Russland selber nachspielen. Auch eigene Turniere oder ein einfaches Anstoß-Spiel mit allen lizenzierten Stadien und Nationalmannschaften sind möglich.

Auch für FUT 18 erwartet uns Großes: Neue Ikonen, dynamische Items und verschiedene WM-Modi wie SBC’s, Drafts oder Turniere kommen in Ultimate Team.

Das System ist dabei ähnlich wie im WM-Modus von FIFA 14:

  • Die Münzen gelten modusübergreifend, es gibt nur ein Konto für den „normalen“ FUT-Modus sowie den WM-Modus
  • Für jedes Pack, was ihr im WM-Modus kauft, erhaltet ihr auch eines in „normalen“ Modus
  • Es gibt keinen Transfermarkt, Spieler können nur gezogen oder über SBC’s erhalten werden
  • Das Chemie-System ist anders: Nationalität und kontinentaler Verbund zählen statt dem Club, der Liga und der Nationalität

Mit dem World-Cup-Squad-Builder von futbin könnt ihr bereits erste, spekulative Teams mit dem neuen Chemie-System zusammenstellen.

Mehr zum Thema
FIFA 18: Alles zum TOTS - SBCs, Predictions und Release der Ligen
Autor(in)
Quelle(n): EASports
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (8)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.