Fallout 76 schützt PvE-Spieler, setzt Kopfgeld auf PvP-Griefer aus

Für Fallout 76 steht die Befürchtung im Raum, dass PvP das Spiel zerstören könnte. Game Director Todd Howard spricht im Interview darüber, wie an diesem Problem gearbeitet wird – und wie Griefern das Leben schwer gemacht werden soll.

Ein Kopfgeld auf Griefer: Wer in Fallout 76 einen anderen Spieler umnietet, der eigentlich keine Lust auf PvP hat, bekommt ein Kopfgeld aufgebrummt. Sein „Fahndungslevel“ steigt und auf ihn wird eine Art Jagd eröffnet – die für ihn viele Nachteile mit sich bringt.

Fallout 76 Powerarmor Helm

In Fallout 76 sind Griefer quasi schutzlos

Wenn ein Spieler in Fallout 76 andere Spieler tötet, die genau das nicht wollen, genießt der Killer nicht mehr alle Vorteile des Spiels. Er darf einige Dinge, die andere Spieler tun dürfen, nicht mehr tun. Welche genau das sind hat Howard noch nicht verraten – einige der Nachteile allerdings schon.

Beim PvP von Fallout 76 haben Trolle keine Chance

Kopfgeld und immer sichtbar. Im Interview mit der Gamestar erklärt Howard Todd: Wenn ein Spieler sich im PvP von Fallout 76 „wie ein Arschloch“ aufführt, dann wird ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Jeder andere Spieler in der Partie kann ihn dann jagen.

Die Position von Spielern, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist, ist für jeden anderen Spieler sichtbar. Man kann sich also nicht mehr verstecken und die Jagd ist eröffnet. Ab wann genau ein Kopfgeld auf Spieler ausgesetzt wird hängt von verschiedenen Faktoren ab, an denen die Entwickler noch arbeiten.

Fallout 76 Gameplay Trailer Screenshot Karte mit Vault 76

Griefer werden „epische Bossgegner“: Aus einem Spieler, der aus der Reihe tanzt, wird durch diese Mechanik eine Art „epischer Bossgegner“. Da seine Position für alle Spieler bekannt ist, und mit dem Kopfgeld eine große Belohnung winkt, ist er ein willkommenes Ziel für alle anderen Spieler.

In den aktuellen Tests innerhalb des Entwicklerteams sorgt eine solche Hetzjagd für große Freude. Sobald ein Spieler mit einem Kopfgeld versehen und gesichtet wurde, gehen alle anderen auf ihn los.

Fallout 76 Thumbs Up Gameplay
Fallout 76 ist ein Team-Spiel – auch, wenn es gegen PvP-Griefer geht.

Fallout 76 soll Spaß machen: Laut Howard wäre es das Schlimmste für Fallout 76, wenn Ihr aufhören würdet zu spielen, weil Euch andere den Spaß nehmen. Dazu gehört, dass PvP nicht in den Koop-Bereich eingreift – und umgekehrt PvE-Spieler nicht zum PvP gezwungen werden.

Keine Angst, Multiplayer von Fallout 76 ist nicht so, wie Ihr fürchtet

Wie genau Spieler sich dafür entscheiden können, nicht am PvP teilnehmen zu wollen, hat Howard noch nicht erklärt. Es sei sehr schwer, solche Spieler, die sich gegen das PvP entscheiden, zu töten – laut Howard aber möglich. Wie Bethesda die Ideen schlussendlich umsetzt zeigt sich spätestens am 14. November – dem Release von Fallout 76.

Autor(in)
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

72
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
ZappSaxony
ZappSaxony
1 Jahr zuvor

Das mit dem Abtrünnig markieren hat ja schon bei The Division prima funktioniert Also gehen dann 4-5 Leute auf die Jagd, einer bekommt den Kill eines unschuldigen Spielers und lockt dann durch seine Markierung den Rest der Spieler auf der Map in die Falle … was für ein PVP Fest das wird!^^ Glücklicherweise sind sich die Jungs von Bethesda offenbar selber noch nicht so sicher, wie das ganze Spiel mit PVP umgeht. Einmal heißt es „jeder ist immer für andere sichtbar“ ..dann plötzlich nur noch jemand mit PVP-Kill. Warten wir es mal ab…das tatsächliche Spielgeschehen wird sich m.M.n eh erst… Weiterlesen »

Martin L
Martin L
1 Jahr zuvor

Wenn PVP fester Bestandteil des Spieles ist und sich nicht vermeiden lässt, dann wird es das erste Fallout sein um was ich einen großen Bogen machen werde. MMO Shooter das zieht immer einen gewissen Typ Mensch an , mit denen will ich nichts zu tun haben.
Maulhelden und ~16. Jährige selbsternannte „Alleskönner“ muß ich jeden Tag in der Firma anleiten als Azubis , da brauch ich solche Mit- und Gegenspieler nicht auch noch in meiner Freizeit.

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

Ich gehe davon aus, dass Bethesda, sollten sie tatsächlich nicht von Anfang an PvP und PvE trennen, dass nach wenigen monaten korigiert wird. Evtl sogar nach wenigen Wochen wenn die ganze PvE Comunity das Spiel im Regal liegen lässt und die PvPler zuwenig Leute zum metzeln und griefen haben.

Oldskool
Oldskool
1 Jahr zuvor

Ich denke auch die idealste und auch einfachste Lösung ist ein optionales PvP!

So vergrault man niemand, wer PvP machen will kann das machen und wer nicht kann in Ruhe zocken. Entweder mit einer Art Flag-System oder man macht eben PvP und PvE Server. Man was ist daran so schwer?

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Mein Gott wie jeder jetzt schon wegen dem PvP Aspekt in Fallout76 heult ich kann solche kommtare echt nicht mehr sehen. Dabei ist es sogar „soft pvp“ man verliert nix außer vielleicht 5min seiner Zeit…Ohne Witz anstatt deswegen geheult wird sollen es sich die Leute einfach nicht kaufen wenn die so ein Problem damit haben. Das Spiel ist noch nicht mal Release und es wird versucht mit dem rumgehule jetzt schon alles kaputt zu machen. Wegen den Atombombenabwürfe wurde auch rumgehult völlig umsonst…. aber Hauptsache Flamen Flamen Flamen… Leute ihr mögt kein pvp okay dann lasst diesen Teil einfach aus,… Weiterlesen »

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Das sollten eher noch viel viel mehr werden.

Damit Entwickler endlich mal wieder kapieren, das nicht optionales PvP in so einem Game von sehr sehr vielen Spielern unerwünscht ist.

Eine PvP freie Option tut niemandem weh.

Wer PvP will, kann das mit gleichgesinnten trotzdem haben.

Stattdessen soll hier jeder, der das nicht will, mit solchen hirnverbrannten Pseudoschutzfunktionen vertröstet werden.

Da gönne ich Bethesda, das der wohlverdiente Shitstorm noch viel viel größer werden wird.

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Es ist nicht bei allen unerwünscht und es rechtfertigt keinen shitstorm sowas ist Kindergarten verhalten wie kleine Kinder die quengeln. Es ist ein eigenständiger teile keine Fortsetzung daher sollten die Spieler das gameplay Design annehmen oder es sein lassen fertig. Und nicht alle Spieler finden den pvp Aspekt unerwünscht nur sind die Flamen besonders laut wie schreiende Kinder ebend. Von dem was ich aus Fallout weiß soll es auch kein Typisches Fallout sein ohne npc und eine npc getriebene Story was bleibt dann noch wenn das pvp raus genommen wird?(wenn man sinnlos bauen und npc mobs killen will und das… Weiterlesen »

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

Bethesda hat auch deutlich gemacht dass das Spiel nicht wie Rust oder Conan Exiles sein wird. Desweiteren haben sie klargestellt, dass sie auch die Singleplayer PvEler im Boot haben wollen.

Daher halte ich es für gerechtfertigt wenn die PvE Community ihre Meinung darüber kundtut nicht mit oder gegen PvPler spielen zu wollen.

Wenn andere eine andere Meinung haben als du ist das kein Grund ihre Meinung als geheule abzutun oder das Verhalten als Kindergarten zu bezeichnen, ganz unabhängig davon wie alt jemand ist.

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Ich respektiere die Meinung anderer also hoffe ich das meine auch respektiert wird ich habe mich sachlich ausgedrückt um meinen Standpunkt klar zu machen und ich habe nix gegen eine Möglichkeit das ganze pve spielen zu können. Ich haben nur was dagegen was einige sich denken mit ihren mimimi den einige Kommentare sind einfach weinerlich vorab ohne jemals Hand angelegt zu haben an Fallout 76.Und ich glaube manche wünsche von manchen Spieler sind einfach zu viel des Guten z.b soll Fallout76 ein online spiel sein dennoch gibt es Leute die das ganze offline spielen wollen????oder pvp komplett zu entfernen… Dafür… Weiterlesen »

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

Ein weiterer Knackpunkt ist eben dass sich keiner ausmalen kann was es wird.
Wir bekommen lückenhafte Infos und viel zurückgerudere seitens Bethesda sodass sich keiner vorstellen kann wie das Spiel letztenendes wird.
Ich selbst würde mich freuen wenn es wie Ark oder Conan Exiles wird und PvP abschalten kann. Ich würde gerne ganze Siedlungen und Städte in der Postapokalyse bauen. Jedoch wurde von Bethesda bereits gesagt dass es nicht so sein wird obwohl alles was vorher gesagt wurde (abgesehen von abschaltbarem PvP) genau die Beschreibung der oben genannten Spiele trifft.

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Wenns einem gegen den Strich geht bezeichnet man berechtigte Kritik halt als heulen oder flamen, schon klar. Nur weil dich das nicht betrifft heisst das noch lange nicht, das es nicht gerechtfertigt ist. Du bist zudem sehr schlecht informiert, nach den bisherigen Aussagen von Bethesda liegt der Fokus von F76 eindeutig bei kooperativem Aufbau. PvP soll da halt irgentwie mit reingequetscht und stark eingeschränkt werden. Warum man bei sowas keine reine PvE Variante anbieten will, ist komplett unverständlich. Selbst wenn das nicht so wäre, braucht man nur mal über den Tellerand zu ähnlichen Survival Titeln zu blicken. Ark, Conan, Rust,… Weiterlesen »

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Ein shitstorm is keine berechtigte Kritik und mir geht das Geheule gegen den Strich nicht sachliche berechtigte Kritik aber vielleicht hab ich auch was verpasst und alle haben es schon gespielt um es beurteilen zu können ob das pvp in Fallout76 seine Berechtigung hat oder nicht. Und ich habe mit keiner Silbe erwähnt das Pvp den Großteil des Spiels ausmacht sondern das es ein Teil des Gameplay Designs darstellt und Fallout76 nicht Fallout5 ist, ich sagte lediglich das es in Fallout76 keine npc Story getrieben Quest geben wird(https://mein-mmo.de/fallout… vielleicht solltest du meinen geschriebenen Text erstmal verinnerlichen bevor du mir irgendwelche… Weiterlesen »

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Kann dir ja gegen den Strich gehn soviel es will. Wenn ein Entwickler solche fragwürdigen Designentscheidungen trifft, die viele seiner potenziellen Kunden vor den Kopf stoßen, und diese vor Veröffentlichung bekanntgibt, wird er damit immer Kritik ernten. Unter einem Shitstorm versteht man lediglich das lawinenartige hereinbrechen von Kritik, ob die berechtigt ist oder nicht darüber sagt dieser Begriff nichts aus. Wenn Kritik in Massen auftritt, sollte man diese allerdings lieber ernst nehmen, die ist dann in der Regel alles andere als unbegründet. Siehe EA und ihre Lootboxen. Entwickler entwickeln Games für Gamer, entwickeln sie selbige aber komplett an den wünschen… Weiterlesen »

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Du brauchst mir einen shitstorm nicht zu erklären ich weiß was das ist, doch sieht die Realität meist so aus das die meisten Kommentare bei einem shitstorm Beleidigungen und sogar morddrohungen sind.Wie gesagt ich hab nix gegen sachliche Kritiken auch wenn mittlerweile bei der Gaming Community die Mentalität auf tritt bei allem mitreden zu vollen. Und du hast recht es gibt keinen nachvollziehbaren Grund einen pve Modus zu verweigern genau so wenig das es einen nachvollziehbaren Grund gibt das einige Fordern den pvp Modus zu entfernen. Vor allem da noch keiner 76 gespielt hat und garnicht weiß in wie fern… Weiterlesen »

Fain McConner
Fain McConner
1 Jahr zuvor

Heulen und quengeln wie die Kinder tun immer die Anderen. Wenn einem selbst etwas nicht gefällt, ist das sogenanntes „konstruktives Feedback“ – schon klar.
Wenn einem also ein Spielelement nicht gefällt, soll man es nicht wagen, darüber zu schreiben und es einfach nicht kaufen? Warum nicht beides? Dazu sind solche Foren doch da. Wenn du nur Lobhudeleien lesen willst, solltest du besser nicht in einem Diskussionsforum unterwegs sein.

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Na ist aber auch sehr Erwachsen von dir die anderen die nicht deiner Meinung sind als quengelnde Kinder darzustellen… Warum quengelst und jammerst du das anderen ein Spiel das dir gefällt nicht gefällt?

Theojin
Theojin
1 Jahr zuvor

Wie schützt mich ein Kopfgeld davor, von solchen Leuten umgebracht zu werden? Abschreckung? Wie naiv ist der Depp eigentlich?Es wird hunderte und tausende von Spielern geben, die sich erst dann beachtet fühlen, wenn sie ein möglichst großes Kopfgeld auf ihrem Avatar haben.Wenn das bei denen im Team funktioniert, wo sich alle kennen und die meisten wahrscheinlich auch noch im selben Raum zusammen arbeiten, dann trifft das nicht auf die Spielerschaft zu. Aber nochmal zu dem Kopfgeld und dadurch zu dem Anreit von Griefern zurück. Da die Jugend ja heute bewußt dazu erzogen wird, möglichst aufmerksamkeitsheischend durch die Gegend zu eiern… Weiterlesen »

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Von der Seite hab ichs noch gar nicht betrachtet.

Die Frage wird sein, wie lange ein Griefer am Leben bleibt, wieviele ihn jagen und wie interessant das Kopfgeld ist.
Wenn er umgehend von 40 Mann attackiert wird die ihn ruck zuck umhauen, werden Griefer keinen Spaß daran haben.

Wenn man ihnen aber, wie du schon sagst, eine gewisse Chance des Überlebens bietet,werden die sich gegenseitig hochschaukeln, den schlechtesten Ruf des Servers zu bekommen.

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

Oder das system wird als Gruppe ausgenutzt und das Kopfgeld untereinander aufgeteilt.

Fain McConner
Fain McConner
1 Jahr zuvor

Guter Punkt – ich habe bisher nicht ein Spiel erlebt, in dem die Griefer es nicht geschafft haben, das System zu überlisten.

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
1 Jahr zuvor

Ich habe das schon verstanden ^^

GerenLox
GerenLox
1 Jahr zuvor

Man gut PvP ist optional. Entweder zahle ich 60€ und hab PvP oder ich spare 60€ und hab kein PvP

Zitst:“Laut Howard wäre es das Schlimmste für Fallout 76, wenn Ihr aufhören würdet zu spielen, weil Euch andere den Spaß nehmen.“

Tja Herr Howard, Mission gescheitert. Ich höre auf bevor ich anfange da ihr mir mit OpenPvP und der aussicht auf eine zerstörte Basis den Spaß genommen habt.

Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
Pantheon ✓ᵛᵉʳᶦᶠᶦᵉᵈ
1 Jahr zuvor

Geh einfach weiter Offline Games spielen.

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

werden viele machen und daran könnte Fallout 67 scheitern.

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

76!

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

So erging es mir mit Bless. Schutz vor PvP gabs da nur per Cashshop und das nur 10Minuten? lang.. Also liess ich Bless links liegen… und nun ja, der rest ist bekannt

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Also ich kann sehr gut ohne PvP leben.

Mehr noch – für mich ist ein reiner PvE oder Koop Modus ein starkes Kaufargument, genau wie für viele andere auch.
Einer der Gründe warum Anthem auch so weit oben auf meiner Liste steht.

Jabba
Jabba
1 Jahr zuvor

Da viele Spieler unzufrieden mit dem PvP sind wird Bethesda früher oder später zurückrudern und PvP völlig optional machen, man trifft dann vielleicht andere Spieler aber kann diese nicht angreifen. Fallout 76 ist für mich bis dahin uninteressant und die Aussagen nur ausreden damit die Käufer nicht abspringen.

Alles andere ist Flickerei, wer nur PvE mag will auch nicht ein einziges Mal gestört werden. Das Griefer gejagt werden können macht denen vielleicht sogar Spaß, ein paar von solchen Vollpfosten gleichzeitig und das Chaos ist perfekt.

Zero
Zero
1 Jahr zuvor

Ja aber genau sowas bringt doch Leben auf die Server. Wenn man schon keine NPCs hat und garantiert auch nur eine abgespeckte Story, brauch man solche Features um die Leute zu beschäftigen, Konflikte zu erschaffen und natürlich auch die Spieler zum zusammen bzw. gegeneinander spielen zu animieren. Ich find die Idee nicht schlecht, denn mich kotzen in den meisten PvP-Survival oder MMOs Griefer echt an. Vor allem wenn man erst angefangen hat und manche nur darauf aus sind wehrlose Opfer platt zu machen. Sinnlos umherziehen und alles angreifen was ihnen vor die Flinte kommt. Klar es gibt Spiele die sind… Weiterlesen »

sijaulung
sijaulung
1 Jahr zuvor

Mhm…ich seh das eher so kommen, wie es bei Conan Exiles ist–da hatte ich mich bisher auf 5 PvP-Servern (um einem Kumpel mal zu beweisen wie super toll die Spieler heutzutage umgehen miteinander) angemeldet und es kam genauso wie ichs erwartet hatte. Char erstellt, eingeloggt und nach 5 Schritten gekillt worden…JEDESMAL. So siehts nämlich bei dem PvPlern aus, das immer nur Leute, die sich nicht wehren können umgelegt werden. Macht ja auch soooooo viel Spass mit Panzerung und Waffen gegen jemanden zu „kämpfen“ der noch nackt ist und unbewaffnet…muss wirklich wahnsinnig viel Spass machen, weils auf jedem Server da dasselbe… Weiterlesen »

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Dem kann ich widersprechen. Ich hab auf diversen PvP Servern in Conan angefangen zu spielen. Und bis auf ein mal bin ich keinen Griefer begegnet.
Allein wenn man sich mal die Rezepte in Conan anschaut sollte man allerspätestens merken, das Conan im Grunde ein reines PvP Spiel ist. Was es da alles an Waffen und Zubehör gibt ist nicht für eine friedliche Koexistenz mit den Viechern auf der Map gedacht.

Man kann übrigens auch erhöhte Positionen hinauf schießen. Soetwas funktioniert in beide Richtungen. wink

sijaulung
sijaulung
1 Jahr zuvor

Klar funktionierts in beide Richtungen.

Nur, wen endeckt man wohl schneller? jemanden der sich hinlegt und nicht bewegt, oder den der sich auf diese Position zu bewegt?
Solange dersich nicht bewegt und nen Schalldämpfer hat, hat er gute Chancen immer als Sieger hervorzugehen, solange er nicht zeitgleich von einer Übermacht angegangen wird.
Und SO genau wird der Marker nicht sein, um zu wissen wo der genau hockt, das waren die bisher noch in keinem Fallout^^

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Wenn man so einen Blödsinn wieder liest, dann meint man echt Bethesda hat Oma’s Kaffeekränzchen mit der Entwicklung von F76 beauftragt. Anders ist so viel Naivität einfach nicht erklärbar. Als wenn man da ein tatsächlich lohnendes Kopfgeld draufsetzen könnte, ohne das ein solches System sofort rauf und runter exploited wird. PvE Spieler, die von irgenteinem Gankhansel PvP aufgedrängt bekommen, entschliessen sich danach nicht plötzlich, das sie unbedingt noch mehr davon wollen, und rennen dem Deppen gleich begeistert hinterher. Das einzige was die damit erreichen ist dieses Verhalten zu belohnen. Der Griefer bildet sich natürlich ein, der ganze Server würde ihn… Weiterlesen »

angryfication
angryfication
1 Jahr zuvor

Na das mit dem Kopfgeld klingt interessant … wenn das gut umgesetzt wird kann das schon eine spaßige Sache werden ???? Stell mir das gerade bildlich vor wenn die „braven“ Spieler wie eine Hammelherde auf einen Kopfgeld-Spieler losgehen ????

TannhainRP
TannhainRP
1 Jahr zuvor

ich kann mir das Bounty nur so vorstellen; wenn man vereinzelte Spieler gezielt aufsucht und schafft zu besiegen, entsprechend bewertet wird. mit der Zeit ‚beweißt‘ man ja als PvPler, man ist eine ‚Bedrohung‘ für andere Spieler – weil man einfach gut kämpfen kann. Da liegt es nur nahe, das das Spiel dann aus dem Spieler der so kämpft, einen legendären Boss macht. Wenn der PvPler dann noch ein gutes Camp hat, kann es nur zum Spielgefühl beitragen und man kooperiert mit anderen Spielern um den Feind zu besiegen. Griefer wird es in Fallout 76 so gar nicht geben. Guten Mittelweg… Weiterlesen »

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Bin gespannt. Am Anfang habe ich bei dem Spiel gedacht das wird richtig gut. Mittlerweile hört es sich so an als ob zu viele Kompromisse für die PvE Mumu’s gemacht werden. wink

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Ist bei einer traditionell komplett PvP-freien Reihe jetzt nicht weiter verwunderlich, dass man es sich nicht mit der Fangemeinde der „PvE-Mumus“ verscherzen möchte.

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Stimmt. Es machte auf mich aber am Anfang den Eindruck als ob sie ihre Eier gefunden hätten. Scheinbar nicht. smile

treboriax
treboriax
1 Jahr zuvor

Eier wozu? Das Franchise war bisher erfolgreich, grundlegende Änderungen sind ein großes Risiko. Gab so schon Kritik von einigen Fans, weil es kein reines Singleplayer-Spiel mehr ist.

Es würde doch auch niemand sagen: „Ich wünschte, Dice würde die Eier finden den Multiplayer aus Battlefield zu streichen um endlich mal eine packende Singleplayer-Kampagne abzuliefern.“, nur, weil die Reihe den Fokus klar aufs PvP legt und den PvE-Teil dafür vernachlässigt.

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

1-0 für dich

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

Und genau so Helden wie du, sind der Grund dafür das viele keine Lust auf PvP haben.

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Danke.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Naja besser eine PvE-Mumu zu sein als bis 30 nie eine Mumu zu Gesicht zu bekommen wink

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Ja das kann sein. Da ich ne Tochter habe trifft es halt auf mich nicht zu. wink

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Das kann man jetzt aber auch ganz bös falsch verstehen. wink

Tebo
Tebo
1 Jahr zuvor

Der war böse… ????

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Halt nur wenn man das entsprechende Mindset hat. #yesiamlookinatyamrvanillapaul

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Oh dann habe ich dich wohl falsch eingeschätzt.

Bei solchen Aussagen wie der deinigen denke ich halt immer an pickelige 14 Jährige die wahrscheinlich nie das Haus verlassen. smile

Herr Kapitän
Herr Kapitän
1 Jahr zuvor

Gar kein Thema das kenne ich. Ich denke das immer über Leute die anderen erzählen wollen das sie noch viiiel zu jung und unerfahren sind. smile

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Ich verstehe eh nicht warum es PvP überhaupt gibt..

Wenn man mal genau drüber nach denkt kommen doch alle spieler aus Vault 76
das heißt man kennt sich seit jahren ist gemeinsam aufgewachsen ist befreundet
evtl. sogar verwant!?

Warum wartet man bis das Tor aufgeht um sich umzubringen? Könnte man doch auch im Vault schon machen

DocPi
DocPi
1 Jahr zuvor

PvP gibt es weil die scheinbar auf Storry und NPCs verzichtet haben. Vermutlich weil das die Produktion des Games wesentlich billiger macht. Aber so wie es aussieht, stößt dieses neue Konzept bei den eingefleischten Fallout Fans nicht auf viel Gegenliebe. Jetzt wird an allen Ecken und Enden nachgebessert. Am besten die stampfen das Ganze ein und lernen mal von ihren Kollegen bei Zenimax, wie man es richtig macht. Die haben es nämlich geschafft die Skyrim Fans nach TESO zu locken.

Joey
Joey
1 Jahr zuvor

Im ersten moment fand ich die idee gut, jedoch befürchte ich dass sich das leicht ausnutzen lässt wenn man ne gruppe hat.
Töte ein bis 2 unschuldige und 2-3 freunde dann versammel deine freunde und lass sie das kopfgeld kassieren.

Am besten ist immernoch PvE Server und PvP Server trennen und gut ist. Klar jammern dann !einige! PvPler weil sie lieber unschuldige töten, die nicht darauf aus sind sich gegen andere Spieler zur Wehr zu setzen.

Edit: Das einige hab ich in Ausrufezeichen gesetzt um zu zeigen dass ich nicht alle PvPler meine. Nur einen Teil davon.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Hört sich langweilig an. Klar, Griefer sind kacke und nervtötend. Aber so wie sich das immer mehr liest sollen sie einfach alles an PvP abschalten und einfach ein Fallout mit Koop bringen.
Wird mit jeder Nachricht uninteressanter…

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Ich finde es mit dieser Nachricht ist es gerade wieder interessanter geworden.
Ich habe nichts gegen PvP, außer ich werde dazu gezwungen. Und hier ist es dann ein Mittelding.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

So wie sie es jetzt darstellen wird es weder Fleisch noch Fisch. Der klassische Fallout Fan hat in der Breite keine Lust auf PvP und anderen Leute die dachten sie bekommen ein Survivalgame im Fallout Universum bekommen ein Spiel bei dem der PvP Part stark eingeschränkt wird. Zu letzterem zähle ich mich. Und stand jetzt glaube ich nicht, dass sie durch dieses rumgeeiere die Spieler erreichen die sie mit dem Survivalmultiplayer erreichen wollten.

Mampfie
Mampfie
1 Jahr zuvor

Warum dieser ganze Bullshit? Einfach PvE Server Hosten, fertig.

Siggi
Siggi
1 Jahr zuvor

Jop einfach PvP und PvE Server fertig. Obwohl das System, wenn es funktioniert, schon auch eine Art Endcontent sein könnte, zB wenn ganze Clans alles raiden (Raider quasi^^) was geht und dann von allen anderen gejagt werden. Die verschanzen sich dann in Ihrer Festung usw…könnte schon lustig werden.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Naja man hat es damit begründet, dass es eben (wie bei Bless zuletzt) zur Story gehört. Denn so sind in Fallout z.B. die Raider entstanden.

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Klingt nach der DZ von Division. Dort war es nur ärgerlich wenn man aus Versehen jemanden getroffen hat…..

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Naja für einmal aus Versehen jemand getroffen gibt es kein „Kopfgeld“, auch nicht in der DZ. Klar, man wurde als Abtrünnig markiert, aber Kopfgeld ist doch etwas anderes.

GameFreakSeba
1 Jahr zuvor

Hat aber schon ausgereicht, um von den anderen „ausgelöscht“ zu werden und seine Sachen zu verlieren. Gerade wenn viel auf dem Bildschirm los war, war es keine Seltenheit.

Henk
Henk
1 Jahr zuvor

Ich find dass mit dem Kopfgeld cool, denn das ist ja im richtigen Leben auch so. Da kannst auch nicht einfach ungestraft jemanden umnieten! Wirklich eine gelungene Lösung und ein cooles Feature, stell mir das schon lustig vor wenn der halbe Server ein paar Griefer jagt XD

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Nix für ungut aber griefer sind ja griefer weil es assis sind. und die würden sich natürlich von ihrem Kumpel fix töten lassen, der dann die Belohnung einstreicht , die Ausrüstung sichert und dafür sorgt das man nicht mehr auf der Karte sichtbar ist.

So ein System würde wirklich nur funktionieren, wenn es früher wie bei MEridian DRASTISCHE einschränkungen beim Tod gibt. Zbs. das man massiv an Lvl´s einbühst und erst tagelang neu lvl muss eh man wieder am max ist.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Tja und wieso spielt niemand mehr solche Spiele? Richtig, weil es scheiße ist!
Es geht auch einfacher… wer als Griefer markiert wird, erhält nen Bann von 1 Stunde. Bei jedem weiteren mal verdoppelt sich die Strafe.
Wichtig wäre nur, dass das System dann auch zuverlässig arbeitet und transparent ist, also jeder genau weiß, bzw. wissen kann, was zu dem Status und den Bann führt.

d-whynot
d-whynot
1 Jahr zuvor

Gibt es eigentlich einen Wochentag, an dem Todd Howard nicht irgend einen verzweifelten Beschwichtigungsversuch unternimmt, weil er merkt, dass er ein klein wenig an der Zielgruppe vorbei entwickelt hat?

Das ist ja schon fast peinlich, wie er jeden Tag bekräftigen muss, dass es trotz PVP ein ganz harmloses und spaßiges Koop-Spiel wird.

MCPO
MCPO
1 Jahr zuvor

Der hat eher verstanden das es heute wichtiger ist, einen Hype zu produzieren und zu halten, als gute Arbeit abzuliefern/ abliefern zu müssen. Siehe EA die ständig den selben billigen Dreck aufn MArkt werfen wo am ende 70-80 % nur für Werbung und Kunden anfixen verwendet wird und nur ein Bruchteil für das eigentliche Spiel, da man eh immer den selben Sourcecode ran zieht. Daher wird der natürlich versuchen das ganze bis vor dem Release irgendwie weiterzumachen um den Hype am laufen zu halten. Ist das Spiel dann erstmal verkauft, ist das dann ne andere Frage, aber danach sind dann… Weiterlesen »

d-whynot
d-whynot
1 Jahr zuvor

Naja, es ist ja nicht das übliche Marketing, sondern es sind alles eher Beschwichtigungsversuche, um die Zweifel der Fans zu zerstreuen.

Ich denke Bethesda hat ein wenig unterschätzt, wie hoch der Anteil von Sozialphobikern und PVP-Vermeidern innerhalb der Fallout-Fanbase ist.

Bethesda versucht ja schon eine ganze Weile, Fallout-Inhalte wie Mods besser zu monetarisieren, also dachte man sich Fallout + Multiplayer = $$$.

Und jetzt sieht er vielleicht, dass die Leute eben nicht wie besessen vorbestellen.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Naja mit Sozialphobikern hat das weniger zu tun.PvP ist eh eine Sache, die nur die wenigsten Spieler außerhalb von reinen PvP Games mögen auch wirklich PvP.Und Fallout war bisher ein Single Player Game. Gegen gemeinschaftliches Coop hat kaum jemand was, zumal es ja auch optional ist und man das Spiel ja auch Solo spielen kann.Aber hier zum PvP gezwungen zu sein, ist das eine. Griefern ausgesetzt zu sein etwas ganz anderes.Fallout + Multiplayer kann eine Gelddruckmaschine werden… wenn sie der Masse der Spieler entgegen kommt. Und die Masse will eben kein PvP, dass alles erreicht sofort kaputt macht und einem… Weiterlesen »

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich bin ja immer offen für neues. Aber ich denke auch, dass das Spiel am Ziel vorbei schiesst.

Es gibt derzeit viele gute PvP Spiele auf dem Markt schon alleine dieser Umstand schmälert die Zielgruppe.

Und für die Falloutfans wird die Story kaum ausreichen auch wenn da anderes versprochen wird.
Es fehlen ja auch die ganzen schrägen Charakteren die Fallout ausmachen.

Naja schaun wir mal.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Naja, es spielt ja von der Story her noch vor Fallout 1. Von daher ist es logisch, dass einiges oder einige, die man aus der Fallout Reihe kennt, schätz und liebt noch fehlen.
Von der Story her werden wir es sehen. An PvPler als Zielgruppe ist das Game ja eh nicht gerichtet.

d-whynot
d-whynot
1 Jahr zuvor

Yep, bisher klingt es so, als wäre es für PVP-Spieler zu verwässert und PVE-lastig, während die klassischen Fallout-Spieler PVP generell ablehnen.

Wenn’s blöd läuft bedient man keine Zielgruppe zufriedenstellend und das Ding floppt komplett.

xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Genau das wird passieren..

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.