ESO ist so riesig geworden, doch der neue Zone Guide verschafft Überblick

The Elder Scrolls Online ist ein enorm umfangreiches MMORPG mit Unmengen an Quests. Jeder DLC und jedes Addon bringen weitere Aufgaben und Geschichten mit sich. Da kann man sich schon mal etwas verloren fühlen. Der Gebiets-Leitfaden soll für eine bessere Orientierung sorgen.

Eine willkommene Hilfe

Was ist der Zone Guide? Der Zone Guide oder auch Gebiets-Leitfaden bietet euch eine große Hilfe, wenn ihr im Spiel mal nicht mehr wisst, was es zu tun gibt oder, was ihr als nächstes machen sollt. Euch werden im Zone Guide folgende Dinge angezeigt:

  • Ausgewählte Errungenschaften
  • Abgeschlossene Quests der Erzählung
  • Freigeschaltete Wegschreine
  • Abgeschlossene Gewölbe
  • Besuchte interessante Orte
  • Bereits besuchte markante Orte
  • Besuchte Set-Werkstätten
  • Besuchte Mundussteine
  • Abgeschlossene offene Verliese
  • Abgeschlossene Dolmen/Kluftgeysire
  • Bezwungene Anführer in der offenen Welt
  • Freigeschaltete Himmelsscherben
  • Freigeschaltete Bücher
5 Gründe, warum ESO: Elsweyr ein richtig gutes Addon wird

ESO wird komfortabler

Was ist der Sinn des Leitfadens? Es gibt Spieler, die gerne alles in einem Spielgebiet erreichen möchten. Jede Quest soll erledigt, jedes Buch gefunden und jedes Dungeon durchforstet sowie jede Errungenschaft erreicht werden.

Da ESO aber mittlerweile einen solch großen Umfang erreicht hat, ist es nicht so einfach, noch den Überblick über alles zu behalten. Möchtet ihr etwa nach einer Spielpause wieder einsteigen und wisst gar nicht mehr, wohin es als nächstes geht, dann klickt im Gebiets-Leitfaden über die Aktivitätensuche auf die Schaltfläche „Erzählung beginnen“. Schon wird euch angezeigt, wohin ihr euch als nächstes begeben müsst, um die Story fortzusetzen. Das wird durch die neue fortlaufende Erzählstruktur, die mit „Saison des Drachen“ eingeführt wird, sehr wichtig.

Zudem zeigt euch der Gebiets-Leitfaden über die Schaltflächen alle Standorte und Aktivitäten in der oben genannten Liste an. Allerdings – wie zu sehen ist – nur von bereits besuchten und freigeschalteten Orten und Dingen. Das heißt, ihr müsst Dungeons oder Himmelsscherben erst gefunden haben. Doch wenn ihr sie wieder besuchen möchtet, solltet ihr euch mit dem Feature in der Welt Tamriel nicht mehr verloren fühlen. Ihr seht, wie viele Dinge noch unentdeckt sind, nicht aber, wo sich diese befinden.

Wann wird der Zone Guide eingeführt? Der Leitfaden kommt mit dem neuen DLC Wrathstone ins Spiel, der noch im 1. Quartal 2019 erscheint. Dieser stellt den Beginn einer neuen Story dar, welche im Addon Elsywer und weiteren DLCs in diesem Jahr fortgesetzt wird.

An wen richtet sich der Leitfaden? Laut Bethesda soll allen Spielern geholfen werden. Sowohl Neueinsteigern als auch Veteranen, die sich etwas verloren fühlen.

Wie kommt der Zone Guide bei den Spielern an? Die Spieler freuen sich bereits auf den Leitfaden, da er vieles einfacher macht. Zudem ist er optional nutzbar. Wer lieber ohne spielen möchte, der kann das weiterhin tun. Aber generell ist die Community sehr gespannt darauf, wie das Feature funktioniert und wie viel einfacher es dadurch wird, der Story zu folgen und bereits bereiste Orte wieder zu finden sowie zu sehen, was noch entdeckt werden muss.

The Elder Scrolls Online: Das steckt im neuen ESO-Addon Elsweyr
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPMMORPG.comReddit
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.