ESO: Das steckt im neuen DLC Wrathstone, der einen ersten Happen der Elsweyr-Story bringt

Patch 4.3.0 und der DLC Wrathstone des MMORPGs The Elder Scrolls Online sind auf dem Testserver verfügbar. Wir schauen in die Patch-Notes des ESO PTS und sehen: Es gibt auch schon die ersten Happen der Story von Elsweyr.

Wer einen ersten Blick in die große Saison des Drachen und in die Story von Elsweyr werfen möchte, der kann sich den neuen DLC Wrathgate und das aktuell Update 21 jetzt testweise ansehen.

ESO Elsweyr DragonBoss

Testet die neuen Inhalte

Was bringt der DLC? Mit Wrathstone startet die große „Elsweyr“-Story, welche sich um einen Angriff der Drachen dreht. Mit dabei sind zwei Dungeons:

  • Frostvault: Tharayyas Suche nach Zwergenreliquien führt sie zu einer längst verlorenen Zwergenruine. Diese befindet sich tief in einem tauenden Gletscher. Dort will sie eine geheimnisvolle Tafel finden, welche ein Stück des Wrathstones darstellt.
  • Depths of Malatar: Die Reliquienjägerin Tharrayya geht eine Partnerschaft mit dem Geist ihres hinterlistigen Ex-Mannes Quintus Verres ein. Dies führt sie zu den Ruinen einer kaiserlichen Festung, wo sie ein schreckliches Geheimnis aufdeckt! Ihr helft der Reliquienjägerin dabei, die übernatürlichen Wächter zu besiegen und das legendäre Artefakt zu bergen, das sich in den Ruinen befindet.

Die Dungeons Frostvault und Depths of Malatar sind für vier Spieler ausgelegt und können über Ostmarsch und die Goldküste erreicht werden. Die beiden Verliese sind in einer normalen und einer Veteranenversion spielbar. Als Belohnung für den Abschluss der Quest erhaltet ihr neue Items, Sets und Möbel.

Mehr zum Thema
5 Gründe, warum ESO: Elsweyr ein richtig gutes Addon wird

ESO bekommt viele Neuerungen

Was bringt das Update? Der DLC kümmert sich um neue Inhalte, während das Update auch einige Änderungen mit sich bringt. Dazu gehören größere Anpassungen an den Völkern, die sich auf die Rassenboni auswirken. Dies soll verhindern, dass bestimmte Volks- und Klassenkombinationen besser sind als andere. Zudem mit dabei sind unter anderem diese Inhalte:

  • Das neue Schlachtfeld Eld Angvar ist jetzt verfügbar und bietet zwei verschiedene Karten, die zwischen den Spieltypen Capture the Relic, Domination und Chaosball sowie Crazy King und Deathmatch aufgeteilt sind.
  • Neue PvP-Sammel- und Outfit-Styles wurden hinzugefügt.
  • Updates an den Cyrodiil-Sets wurden durchgeführt.
  • Neue Zone Guide-Funktion hinzugefügt, welche euch eine besser Übersicht über abgeschlossenen und nicht abgeschlossenen Aktivitäten bietet. Über eine Schaltfläche werdet ihr bequem zum Questgeber für die nächste Quest geführt.
  • Verbesserungen am UI.
  • Neue Erfolge, Bugfixes, Balancinganpassungen, Optimierungen und mehr.

Warum der Zonen-Guide so interessant ist, lest ihr hier:

Mehr zum Thema
Darum erzählt ESO: Elsweyr in 2019 seine Story wie Guild Wars 2

ESO Elsweyr SunspireTrial

Was bringt das Update sonst noch? Das Update hat noch einiges mehr zu bieten. Dazu gehört:

  • Elsweyr Prolog Quest – Ihr sollt Großkanzler Abnur Tharn bei seiner Suche nach einer Waffe zu helfen. Allerdings ist es nötig, erst den Standort dieser Waffe zu ermitteln. Dieser Prolog ist in zwei Quests eingeteilt und ihr erledigt zudem eine Reihe optionaler täglicher Aktivitäten.
  • Neue Häuser – Dazu gehört die private Arena von Elinhir: in diesem außergewöhnlichen Heim aktiviert ihr durch Hebel verschiedene Gefahren in der Mitte der Arena. Dazu gehören Blitzeinschlag, Feuerstöße und sich drehende Klingen.
  • Ihr könnt Jester’s Festival testen – Dabei kommt ihr an Jester’s Festival Box, welche besondere Belohnungen enthält.

Die kompletten und sehr umfangreichen Patch Notes des Patch 4.3.0, des DLCs Wrathstone und des Updates 21 für The Elder Scrolls Online lest ihr im offiziellen Forum des MMORPGs. Die neuen Inhalte sind jetzt auf dem Testserver live.

Mehr zum Thema
6 Gründe, warum Ihr jetzt mit ESO starten solltet
Autor(in)
Quelle(n): Forum von ESO
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (3)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.