Diablo 3 bringt euch mit Season 21 zwei neue Sets – Das können sie

Im neuen Patch 2.6.9 für Diablo 3 kommen neue Sets für Dämonenjäger und Totenbeschwörer. In den Patch Notes zeigt Blizzard, was diese Rüstungen können. Das ist die Vorbereitung für Season 21.

Was ist neu? Blizzard veröffentlichte die Patchnotes für Update 2.6.9. Diese Spielversion soll Diablo 3 für Season 21 erhalten.

Vor einigen Monaten erklärte Blizzard bereits, dass jede Klasse aus D3 ein neues Set bekommen wird. Dämonenjäger und Totenbeschwörer bildeten das Schlusslicht dieser Liste, nachdem alle anderen Klassen ihr neues Set bereits besitzen.

In den Patchnotes zeigt das Team nun, wie sich die neuen Sets für DH und Necro spielen werden und welche Fähigkeiten davon profitieren.

Bedenkt, dass die Prozentzahlen und Boni noch nicht in Stein gemeißelt sind. Während der Zeit auf dem PTR wird das Team daran arbeiten und Dinge ändern.

Der PTR für Season 21 startet am Donnerstag, den 21. Mai. Was wir zum Ende von Season 20 und dem Start von S21 wissen, erfahrt ihr hier.

„Getriebe des Schreckens“ für Dämonenjäger

Was kann das Set?

  • 2er-Bonus: Gewährt einen Stapel Schwung, wenn ihr mit einer Primärfertigkeit angreift. Jeder Stapel von Schwung bleibt 2 Sek. lang bestehen, bis maximal 10 Sek. Eure Primärfertigkeiten verursachen pro Stapel 10 % mehr Schaden.
  • 4er-Bonus: Beim Einsatz von Sperrfeuer gegen Gegner wird automatisch eure zuletzt gewirkte Primärfertigkeit abgefeuert. Zusätzlich erhaltet ihr während und 5 Sek. nach Ablauf von Sperrfeuer 60 % Schadensreduktion. Während Sperrfeuer aktiv ist, wird eure Bewegungsgeschwindigkeit pro Stapel von Schwung erhöht.
  • 6er-Bonus: Eure Primärfertigkeiten verursachen 10.000 % mehr Schaden.

Weitere Anpassungen: Damit dieses Set und der Dämonenjäger generell besser mit Season 21 harmoniert, hat das Team von Blizzard weitere Änderungen an Items vorgenommen.

  • Löwenbogen von Hashir: Bolas haben eine Chance von 30 % 100 %, bei ihrer Explosion alle Gegner im Umkreis von 24 Metern heranzuziehen und verursachen um 100–150 % erhöhten Schaden.
  • Emimeis tiefer Beutel: Bolas explodieren jetzt ohne Verzögerung und verursachen um 150–175 % erhöhten Schaden.
  • Neunter Köcher des Cirri: Hungriger Pfeil hat eine Chance von 20–25 % durchschlägt Ziele garantiert und verursacht um 450–600 % erhöhten Schaden.
  • Ende der Odyssee: Gegner, die von Einfangender Schuss getroffen und verlangsamt werden, erleiden 20–25 % 100–150 % mehr Schaden aus allen Quellen.
  • Zorn des Jägers: Erhöht die Angriffsgeschwindigkeit Eurer Primärfertigkeiten um 30 % und ihren Schaden um 45–60 % 150–200 %.
  • Gesegnete Pfeilspitzen: Aufspießen wirft 2 zusätzliche Messer und verursacht um 75–100 % erhöhten Schaden.
diablo-3-klassen-dämonenjäger

Warum ist das Set wichtig? Dämonenjäger warteten jetzt lange auf ein neues Set. In der aktuellen Rangliste sind sie abgeschlagen auf dem letzten Platz. Und auch in der Tier List von Season 20 von Diablo 3 waren keine aufregenden neuen Builds für sie zu finden.

Mit einem neuen Set zeigt Blizzard den DH-Spielern, dass sie nicht vergessen wurden. Und das ist wichtig. In den nächsten Tagen auf dem PTR wird sich dann herausstellen, wie gut das neue Set wirklich ist.

„Maskerade des brennenden Karnevals“ für Totenbeschwörer

Was kann das Set?

  • 2er Bonus: Eure Simulakren erleiden keinen Schaden mehr, erhalten alle Runen und die Abklingzeit wird bei eurem Tod abgeschlossen.
  • 4er Bonus: Während ihr über ein Simulakrum verfügt, erleidet ihr um 50 % verringerten Schaden. Erlittener Schaden wird zusätzlich zwischen euch und euren Simulakren aufgeteilt.
  • 6er Bonus: Knochenspeer verursacht um 10.000 % erhöhten Schaden. Simulakren erhalten den dreifachen Bonus.

Weitere Anpassungen: Genau wie der Dämonenjäger kriegt auch der Totenbeschwörer weitere Anpassungen bei seinen Items und sogar anderen Set-Teilen.

  • Griffe der Essenz: Wenn eine explodierende Leiche mindestens einem Gegner Schaden zufügt, ist der Schaden Eurer Leichenexplosion 6 Sek. lang um 75–100 % 150–200 % erhöht. Bis zu 5-mal stapelbar.
  • Spukvisionen: Simulakrum entzieht euch jetzt jede Sekunde 5 % 1 % eures maximalen Lebens und hält doppelt so lange an bleibt dauerhaft aktiv. Simulakren können jetzt Todessense statt Skelettmagier duplizieren.
  • Razeths Willenskraft: Skelettmagier erhält den Effekt der Runen Geschenk des Todes und Singularität. Ihr erhaltet 35–50 % Schadensreduktion, wenn eurer Essenzvorrat nicht vollständig gefüllt ist.
  • Jesseths Waffen: Setbonus (2 Teile): Solange Eure Skelette den Befehl haben, ein Ziel anzugreifen, ist Euer Schaden um 400 % erhöht.
  • Gnade des Inarius: Setbonus (4 Teile): Knochenrüstung gewährt für jeden getroffenen Gegner eine Schadensreduktion von 2 % 3 %.
  • Gewandung des Seuchengebieters: Setbonus (6 Teile): Für jede von euch verbrauchte Leiche erhaltet ihr eine Aufladung von Mächtiger Knochenspeer, die den Schaden weiterer Knochenspeer-Angriffe um 3.300 % erhöht. Außerdem wird der Schaden von Kadaverlanze und Leichenexplosion um 1.650 % 3.300 % erhöht.

Außerdem arbeitete Blizzard an den Fertigkeiten der Totenbeschwörer.

  • Letzter Dienst
    • Verbraucht keine Diener mehr.
  • Knochengefängnis
    • Simulakren profitieren jetzt von dieser passiven Fertigkeit.
  • Zahnbewehrt
    • Simulakren profitieren jetzt von dieser passiven Fertigkeit.
  • Leichenexplosion
    • Der Schaden wurde von 350 % auf 1.050 % erhöht.
Diablo 3 Totenbeschwörer Story-Titel

Damit ist die Hereingabe von neuen Sets für Diablo 3 wohl vorerst abgeschlossen. Blizzard wollte jeder der Klassen im Spiel ein neues Set spendieren. Dämonenjäger und Totenbeschwörer sind bis zu Season 21 die letzten, ohne diese neuen Sets.

Was ändert sich noch mit Season 21? Patch Notes zu 2.6.9 in Diablo 3

Das ist der neue Buff: Zu jeder Season bringt Diablo 3 jetzt einen bestimmten Buff, von dem Spieler profitieren. In Season 20 sieht das Saisonthema so aus:

Alle 2 Minuten wird euer Charakter eine Macht kanalisieren, die für eine begrenzte Zeit in die Umgebung ausströmt. Die folgenden Mächte erwarten euch dabei:

  • Meteore, die um euch herum auf die Erde regnen
  • Blitze, die euer Charakter speit
  • Eine Flammenwand, die alles verschlingt
  • Wirbelstürme aus der puren Energie
  • Schneebälle, die Gegner niederwalzen

Die Belohnung: Schließt ihr die Saisonreise von 21 in Diablo 3 komplett ab, erhaltet ihr dafür einen Porträtrahmen und einen Gefährten. In Season 20 gibt es noch diese coole Fledermaus als Gefährte.

Weitere Anpassungen:

  • Kreuzritter können den Effekt von Schild des Zorns jetzt bis zu 10-mal stapeln, vorher ging das bis 20.
  • Stein von Jordan: Eine neue, zusätzliche Eigenschaft sorgt dafür, dass alle Elementarschadensboni für Fertigkeiten jetzt eurem höchsten Elementarbonus für Fertigkeiten entsprechen.
  • Wickeltuch des Seelenernters: Es wurde eine interne Abklingzeit von 2 Sek. für den Heilkugeleffekt hinzugefügt.
  • Mantel des Kanalisierens: Funktioniert jetzt in Kombination mit Blut saugen von Totenbeschwörern.
  • Zusammenkunft der Elemente: Die Formulierung „nicht statisch“ wurde zur Beschreibung der legendären Eigenschaft hinzugefügt. Die Funktionsweise bleibt unverändert.

Wie gefallen euch die beiden neuen Sets für Dämonenjäger und Totenbeschwörer? Vielleicht werden die Klassen damit dann wieder richtig stark und mischen oben in der Rangliste mit. Ein irrer Speedrun zeigt, wie mächtig der Hexendoktor jetzt durch sein neues Set in Diablo 3 wurde.

Quelle(n): Diablo 3
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Brezel
1 Monat zuvor

„In Season 20 sieht das Saisonthema so aus:“ …..21?

Nico
1 Monat zuvor

oh man was für ein reinfall, wieso bauen die sets wieder auf skills auf die auch in anderen Sets essentiell sind…..

Wieso nichtmal skills berücksichtigen die nicht in den anderen Sets vorhanden sind.

das Natalyas set benutzt auch primär sperrfeuer.

Und beim totenbeschwörer ist es zwar mit den simulakrium, aber da es auf knochenspeer alleine nur sinnvoll ist, nun auch keine wirklich neue spielweise.

Beim dämonenjäger wären so skills wie wie elementarpfeil oder ein chakrambuild sinnvoller gewesen.

Beim totenbeschwörer wären es so skills wie sense oder knochengeist die bisher nicht genutzt werden.

Zavarius
1 Monat zuvor

Simulakrum permanent halten mit verschlingender Aura negiert den HP Abzug. Dazu die 75% DMG Reduce (50% als Effekt, und nochmal 25% da der DMG geteilt wird. Wenn man dann noch einen Begleiter, unsterblich, mit Einheit hat… uff. Survivalbility des Todes.

Und wenn auf CD Reduce gespielt wird, knüllert man mit 10k% +30k%(Simul.) drauf. Wird sicherlich gut reinhauen und Drag… ablösen.

Das lockert und ändert die ganze Spielweise. Selbst wenn man auf Speedruns mit Mageminions geht und Simula mitspielt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.