Destiny: Zwei Spieler knallen Crota in 44 Sekunden um (mit Video)

Bei Destiny sind die Hüter auf Rekordjagd. Zwei von ihnen nahmen sich nun Crota vor und besiegten ihn in 44 Sekunden.

Die genauen Zahlen bei Destiny sind immer unklar. Wie stark skalieren Raid-Mobs mit der Anzahl der Spieler? Haben es kleine Raid-Gruppen dadurch deutlich leichter als größere? Oder liegt’s am Encounter-Design, dass ein Zweimann-Team das hin bekommt, woran 6 Spieler scheitern? Ist der Vorteil, den Stufe 32er haben, wirklich so gewaltig? Oder wie sieht das alles aus?

Die Leistung dieser beiden Hüter stellt die Frage nach der Skalierung erneut in den Fokus: Denn die haben nur zu zweit Crota, den Endboss des aktuellen Contents bezwungen, und das in der unglaublichen Rekordzeit von 44 Sekunden.

Destiny-Gjallarhorn

Timing ist alles

Mit augenscheinlich perfektem Spiel schnappt sich einer der beiden seine Gjallarhorn und zwingt Crota in Sekunden auf die Knie, sein Kollege steht schon bereit und verwendet das Schwert, um es dem knienden Crota über die Rübe zu ziehen. Timing ist hier alles. Einen Fehlerspielraum gibt es nicht. Der Schwertträger kommt punktgenau an. Jede Rakete trifft ihr Ziel. Es gibt keine Atempause für Crota, dass der Lebenspunkte regenerieren und den engen Zeitplan gefährden könnte. Alles greift ineinander.

Eine Schwertphase reicht bei diesem Rekord-Versuch, dreimal nur muss Crota auf die Knie, dann ist es vorbei.

Die beiden Hüter scheinen perfekt aufeinander eingespielt zu sein und über enorme Feuerkraft zu verfügen:

Hier gibt es das Video aus der Sicht des Schwertträgers:

Und hier den beeindruckenden Kill aus Sicht des Gjallarhornisten.

Raid ist wohl die falsche Bezeichnung

Man könnte diesen Kill entweder als ein weiteres Beweisvideo sehen, wie unglaublich stark die Gjallarhorn ist (wobei es so eines Videos wohl kaum bedarf) oder als Zeichen dafür, dass die Raids in Destiny eben nicht den klassischen MMORPG-Regeln gehorchen. Da wäre so ein Kill unmöglich, da für einen Boss, um den Enrage-Timer zu schlagen, mathematisch ganz andere DPS-Werte notwendig wären als hier.

In jedem Fall ist das Video ein Beweis dafür, dass manche Spieler in Destiny richtig Skill haben und dass es Zeit wird, dass der Hard-Mode kommt. Denn von hier aus gibt’s keinen Ort mehr, an dem man im Normal-Mode noch gehen könnte. Der Raid wurde schon solo mit dem schwächsten Exotic im Spiel bewältigt, die Rekordzeiten für volle Teams sind auch schon beeindruckend niedrig.

Destiny Bild

Bei Atheon lag der Rekord damals bei 17 Sekunden und 6-facher Gjallarhorn-Massage, so tief wird man Crota wohl nicht drücken können, die Mechanik steht hier im Weg.

Zum Glück kommt der Hard-Mode des Raids wohl demnächst: Destiny Patch angekündigt: Mehr Loot, weniger Exploits – das passiert nächsten Dienstag.

Dann wird Crota von lumpigen 32ern nur noch einen Teil des jetzigen Schadens nehmen und er hat vielleicht den ein oder anderen Trick mehr drauf. 

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.