Das müsst Ihr wissen, wenn Ihr überlegt, Destiny 2 auf PC zu spielen

Destiny 2 erscheint im Gegensatz zum Vorgänger auch für den PC. Ihr wisst nicht, ob Ihr Euch das Spiel einmal genauer ansehen solltet? Erfahrt hier, ob sich Destiny 2 für Euch lohnt!

Destiny ist ein Mysterium. Mit riesigen Vorschusslorbeeren im September 2014 gestartet, erntete der FPS-Shooter schnell Kritik. Die Story wirkte unfertig und verwirrend. Das Belohnungssystem war unausgereift und der Endgame-Content bis auf eine Aktivität nicht existent.

Dies schlug sich in den Kritiken der Fachpresse nieder, die Destiny mit mittelmäßigen Bewertungen abstrafte, teilweise mit nur 6 von 10 Punkten.

Der Spielerschaft war das aber egal. Immer mehr Hüter stürzten sich in das Destiny-Universum. Die letzte bekannte Zahl von Bungie spricht von über 25 Millionen eröffneten Accounts. Für viele gilt Destiny als das beste 6/10-Spiel aller Zeiten.

Die Faszination Destiny

Wenn ein Spiel trotz aller Kritikpunkte so erfolgreich ist, muss es dafür andere Gründe geben.

So ist das Gunplay von Destiny nur mit “überragend” zu beschreiben. Intuitive, eingängige Handhabung der Waffen und präzises Zielen sorgen dafür, dass es sich noch nie so gut angefühlt hat, mit einem Controller zu spielen wie mit den Knarren bei Destiny.

Laut ersten Tests aus der Beta fühlt sich die Steuerung mit Maus und Tastatur auf dem PC genauso intuitiv an wie mit einem Gamepad.

destiny-2-cayde-6

Der größte Erfolgsfaktor waren jedoch die Spieler selbst. Destiny 1 bot lediglich rudimentäres Matchmaking, für den härtesten Content gab es keine Möglichkeit, andere Spieler ingame zu finden. Dies führte dazu, dass die Hüter selbst kreativ wurden. So wurden externe Tools geschaffen, in denen sich Hüter zu den verschiedensten Aktivitäten treffen konnten.

Nicht selten wurden aus Zufallsbekanntschaften echte Freunde und langjährige Gefährten. Das Internet ist voll mit Geschichten, wie sich Hüter aus aller Welt nach Jahren der virtuellen Bekanntschaft an einem Ort trafen und ihre gemeinsamen Erlebnisse im echten Leben Revue passieren ließen.

So ist mit den Jahren eine passionierte und engagierte Community herangewachsen, die viele Ideen einbringt und auch von Bungie gehört wird. Viele Anpassungen, insbesondere in der Anfangszeit von Destiny 1, wurden aufgrund des Feedbacks der Spieler vorgenommen.

destiny-2-schiffe

Darüber hinaus hat Bungie die API zu ihren eigenen Datenbanken veröffentlicht. Findige Spieler haben fantastische Tools zur Itemverwaltung, zum Finden von Spielern für gemeinsame Aktivitäten oder detaillierte Statistiken zur Performance der Spieler im Schmelztiegel entwickelt. Wer sehen will, wie viel Zeit er in Destiny verbracht hat, kann das ebenfalls tun.

All diese Punkte sind Belege dafür, warum Bungie mit Destiny so erfolgreich war.

Und mit Destiny 2 geht der Erfolg weiter

Die Fachpresse lässt Destiny 2 nun in einem deutlich besseren Licht dastehen als Destiny 1. Auf Metacritic (einer Seite, welche die Bewertungen sammelt) erhält Destiny 2 auf Basis von über 90 Reviews einen Metascore von 85 (maximal 100) für die PS4-Fassung. Der Metascore für die Xbox One ist mit 87 sogar noch besser. Damit schneidet Destiny 2 um rund 10 Punkte besser ab als Destiny 1.

Besonders gelobt werden das Gunplay, die Story sowie die PvE-Aktivitäten, die mit beeindruckender Weitläufigkeit daherkommen. Die ersten Stunden in Destiny 2 sind hervorragend.

Seit einigen Wochen wird in den Foren aber die Kritik immer lauter. Der Grund: Sobald man die Story durch hat und den Charakter aufs maximale Level gebracht hat, bricht die Motivation weg. Im Endgame gibt es zu wenig zu tun, das einen längerfristig bei Laune halten würde.

destiny-2-zavala

Hier hat Bungie bereits Verbesserungen versprochen, die das Endgame aufwerten sollen. Wann und in welcher Form diese kommen werden, ist aber noch nicht bekannt.

Lohnt sich Destiny 2 für mich?

Destiny 2 auf dem PC hat einiges zu bieten:

  • Es ist ein grafisch beeindruckender First-Person-Shooter. Gerade auf dem PC macht es in 4K, HDR und uncapped Framerates einiges her.
  • Es bietet eine ausführliche Story und allerhand zusätzliche PvE-Inhalte.
  • Der soziale Aspekt wird groß geschrieben. Ihr könnt die PvE-Inhalte auch im Koop spielen – manche müsst Ihr zusammen mit anderen Leuten spielen. Für viele macht diese PvE-Koop-Erfahrung die Faszination Destiny aus.
  • Aber auch für Freunde des PvPs gibt’s einiges zu tun.
  • Da Destiny 2 ein “game as a service” ist, kommen in Zukunft weitere kostenlose Updates und kostenpflichtige DLCs, welche die Spielerfahrung fortlaufend verändern und erweitern. So gibt’s bereits erste Infos zur ersten Erweiterung im Winter 2017.

Falls Ihr hingegen weder auf Shooter noch auf Spiele mit Online-Zwang steht, dann müsst Ihr um Destiny 2 einen weiten Bogen machen.

Im Folgenden findet Ihr die Basics, die Ihr als Destiny-Frischlinge wissen solltet.

Die Rassen und Klassen

In Destiny könnt Ihr bei der Charakterwahl, bei Eurem “Hüter”, aus drei verschiedenen Rassen wählen: den Menschen, den Exos und den Erwachten. Diese Rassen unterscheiden sich lediglich in Äußerlichkeiten, eure Wahl hat auch in Destiny 2 keinen Einfluss auf das Spielerlebnis.

Anders sieht dies bei den Klassen aus. Wie in Destiny 1 könnt Ihr aus den Klassen Titan, Warlock und Jäger wählen, die wir hier genauer vorgestellt haben. Im Gegensatz zum Vorgänger werden die Klassen in Destiny 2 unterschiedliche Spezialfähigkeiten haben, die differenzierte Spielstile begünstigen.

titan-barriere

Zudem könnt Ihr aus verschiedenen Subklassen wählen, die unterschiedliche Elemente beinhalten. Für Destiny 2 hat Bungie drei neue Subklassen entworfen, die wir hier genauer beleuchtet haben.

Die Fähigkeiten der Hüter

Jede Klasse bietet unterschiedliche Spezialfähigkeiten:

  • Jede Klasse verfügt über eine Auswahl an Granaten, von der an Oberflächen haftenden Blitzgranate bis zur zielsuchenden Granate ist alles dabei.
  • Daneben bekommt Ihr einen mächtigen Nahkampf-Angriff spendiert.
  • Das Prunkstück sind die Super-Fähigkeiten. Diese können zwar nur alle paar Minuten aktiviert werden, sollen beim Auslösen aber nichts als Panik unter euren Feinden hervorrufen. Auch hier habt Ihr je nach Klasse Zugriff auf fliegende Schwerter, ein Schild im Captain-America-Stil oder eine Bubble, die euch vor feindlichen Geschossen schützt.
  • Neu sind die Klassenfähigkeiten. Der Titan hat eine Barriere, der Warlock hat ein heilendes oder stärkendes Rift und der Jäger kann nützliche Ausweichbewegungen machen.

Um wirklich die ganze Bandbreite kennenzulernen, empfiehlt es sich, jede Klasse einmal auszuprobieren. Hier stellen wir jede ausführlich vor:

destiny-warlock-leere

Die Ausrüstung

Wer Aliens ins Gesicht schießen möchte, braucht das passende Equipment dafür. Die Qualität der Ausrüstung ist genretypisch in die Farben Weiß (normal), Grün (ungewöhnlich), Blau (selten), Violett (legendär) sowie Gelb (exotisch) unterteilt. Typisch für Destiny ist der Umstand, dass Ihr lediglich ein exotisches Rüstungsteil und eine exotische Waffe verwenden dürft. Die Wahl des Equipments will also gut durchdacht sein.

destiny-2-warlock

Ihr habt Zugriff auf drei Waffenslots: Die Kinetik-, Energie- und die Power-Waffen.

In dem Kinetik- und Energie-Slot dürft Ihr mit folgenden Waffen auf Alien-Jagd gehen:

  • Automatikgewehre: Effektiv auf mittlere Distanz, einfach den Abzug gedrückt halten und durch die Monsterhorden pflügen.
  • Impulsgewehre: Verschießen Feuerstöße á 3 Kugeln. Effektiv auf mittlere Reichweite.
  • Scout-Gewehre: Einzelschusswaffen mit großem Schadenspotential. Sind besonders auf lange Reichweite zu empfehlen
  • Handfeuerwaffen: Stark auf kurze und mittlere Distanz. Kritische Treffer richten massiven Schaden an.
  • Pistolen: Schnellfeuernde Waffe und nur auf sehr kurze Distanz effektiv. Die „Panikwaffe“, wenn nichts anderes mehr geht.
  • Maschinenpistolen: Automatisch feuernde Knarren mit hohem Schadensoutput – wenn ihr es schafft, die Waffe zu kontrollieren. Nur auf kurze Distanz brauchbar.

Kinetik-Waffen richten einen höheren Basis-Schaden an als Energie-Waffen, dafür haben Energie-Waffen Vorteile gegenüber Gegner-Schilden und im PvP gegen Hüter, die eine aktive Super haben. Alle Infos zu diesem Waffen-System in Destiny 2 lest Ihr hier.

destiny-vex-mythoclast

Zu den Power-Waffen zählen die dicksten Wummen im Destiny-Universum. Hier ist für jede bevorzugte Reichweite etwas dabei:

  • Raketenwerfer: Selbsterklärend. Einmal auf den Abzug drücken und anschließend das Feuerwerk bewundern.
  • Schrotflinten: Absolut tödlich auf kürzeste Distanz. Schrotflinten hauen sogar die Elitegegner mit wenig Munition aus den Latschen.
  • Fusionsgewehre: Fusionsgewehre müssen aufgeladen werden, entfalten aber nach kurzer Zeit ihr zerstörerisches Potential. Sie sind besonders auf kurze bis mittlere Reichweite effektiv.
  • Granatwerfer: Eine neue Waffengattung für Destiny 2. Sorgfältiges Zielen wird belohnt.
  • Scharfschützengewehre: Auch die Sniper unter Euch sollen auf ihre Kosten kommen. Sehr stark auf lange Distanz, mit kritischen Treffern noch effektiver.
  • Schwerter: Die in Destiny 1 beliebten Schwerter kehren zurück. Insbesondere die exotischen Vertreter gelten als Boss-Killer.
destiny 2 waffen3

Damit Euer Hüter nicht nackt herumlaufen muss, gibt es neben den Waffen auch Rüstungsteile, die schick anzusehen sind und darüber hinaus Boni auf die Statuswerte Erholung (wie schnell Ihr euer Leben regeneriert), Rüstung (wie viel Schaden Ihr aushaltet) sowie Beweglichkeit (wie schnell Ihr euch fortbewegen könnt) gewähren. Ausrüsten dürft Ihr einen Helm, Handschuhe, eine Brustrüstung sowie Schuhe. Daneben gibt es noch ein klassenspezifisches Item sowie eine ausrüstbare Geisthülle.

Im Verlauf der Geschichte werdet Ihr immer besseres Zeug finden, was euren Hüter stärker macht und die Boni auf die Statuswerte erhöht.

Die Story

Die Story von Destiny wirkte unfertig und zerstückelt. Charaktere wie die Exo-Fremde, die berühmt wurde durch ihren Satz „Ich habe keine Zeit zu erklären, warum ich keine Zeit für Erklärungen habe“, tauchten so schnell auf, wie sie wieder verschwanden.

Tatsächlich gab es ein Jahr vor Release größere interne Änderungen bei Bungie, die eine Überarbeitung der Story notwendig gemacht haben.

destiny-2-hüter_story_env_01

Dass Destiny über eine spannende und facettenreiche Hintergrundgeschichte verfügt, beweisen die Grimoire-Karten, die im Spiel gefunden und auf Bungie.net gelesen werden konnten. Über die Art und Weise des Konsums dieser Geschichte kann man vortrefflich streiten, über den Inhalt nicht. Bungie hat ein hochkomplexes Universum mit unzähligen Geschichten und Charakteren erschaffen.

Für Destiny 2 wird uns dasselbe spannende Universum geboten. Dank der Erfahrungen, die Bungie mit dem Vorgänger gemacht hat, und dank dem Feedback der Fans, wird die Story aber wesentlich nachvollziehbarer und bildgewaltiger inszeniert, unter anderem durch mehr als 50 Zwischensequenzen. Ihr werdet stets wissen, warum Ihr was macht und weshalb man Euch auf diese Mission schickt.

Lest vorab die Story von Destiny – Das alles ist vorm Release von Destiny 2 passiert!

destiny 2_story_action_04

Die Aktivitäten gegen die KI

Was Euch im PvE, im Kämpf gegen die Aliens, genau geboten wird, haben wir bereits ausführlich in unserem PvE-Guide vorgestellt. Im Kern geht es darum, fiesen Aliens den Garaus zu machen, sei es in der Kampagne, den kooperativen Strikes mit bis zu drei Hütern und dem härtesten Content, den Raids mit bis zu sechs Hütern.

Darüber hinaus gibt es an den verschiedenen Schauplätzen allerhand in der Open-World zu tun. Adventures, Schatzkarten und die sogenannten Lost Sectors, um nur einige zu nennen.

destiny-2-vex

Der Multiplayer-Modus – PvP

Eine teils größere Bedrohung als die Computer-Gegner sind die anderen Hüter selbst. Tretet im Schmelztiegel gegen menschliche Spieler an, um Loot und Ehre zu erlangen. Es wird in Destiny 2 Schnellspiel-Modi sowie kompetitive Modi geben.

Die Königsdisziplin stellen die Prüfungen der Neun dar – ein wöchentliches PvP-Event, bei dem Ihr mit 7 Siegen in Folge den meisten Loot erlangen könnt.

Zudem gibt’s das monatliche PvP-Event Eisenbanner, in dem Ihr spezielle Waffen und Rüstungsteile erlangen könnt.

Was sich genau im Schmelztiegel geändert hat, haben wir in unserem PvP-Guide unter die Lupe genommen.

destiny-trials-osiris

Clans in Destiny 2

Clans in Destiny nehmen eine große Rolle in der Interaktion der Spieler untereinander ein. Diese können sich zu einer Gemeinschaft, einem Clan, zusammenschließen und gemeinsam Abenteuer erleben.

Bisher waren Clans lediglich eine Gruppe auf Bungies Website bungie.net. Diese Funktionalitäten sind nun verstärkt in das Spiel selbst integriert werden.

In Destiny 2 lohnt es sich wesentlich mehr, ein aktives Mitglied eines Clans zu sein. So erhalten Clan-Member Belohnungen bei Abschluss von Aktivitäten von anderen Kollegen desselben Clans.

Infos zu Clan-Belohnungen sowie zum Clan-Fortschritt-System in Destiny 2 findet Ihr hier.

destiny-2-hüter

Das ist auf dem PC geboten

Destiny 2 lässt technisch keine Wünsche offen – sofern Ihr über die notwendige Hardware verfügt. 4K, HDR-Unterstützung, SLI-Support – alles, was aktuell en vogue ist, bietet das Spiel auf dem PC. Darüber hinaus wird es keine Obergrenze für die Framerate geben.

Auch der nahtlose Wechsel zwischen Maus/Tastatur und einem angeschlossenen Controller wird möglich sein.

Der offizielle Release der PC-Version ist am 24.10.2017 um 19 Uhr. Nun dürft Ihr selbst entscheiden, ob Ihr Eure Hüter-Reise auf dem PC beginnen oder fortsetzen wollt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Hinweis: Dieser Artikel wurde bereits zur PC-Open-Beta veröffentlicht und nun aktualisiert.


Auch interessant: So schön sieht ein Bosskampf in 4K und 60 fps aus!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
HomerNarr

binsch ja mal neugierich, habs ja dann mal gekauft.

bosna4ever87

Weiß jemand was über den DayOne Patch? Wir sollen ja ca 68GB frei haben, geladen wurde jedoch nur 35,1GB… Wenn der erst morgen verfügbar wird habe ich ein Problem…

Manuel

Auf den Konsolen war der Patch nicht so groß. Ich glaube irgendwas um 10 GB.

WooTheHoo

Vielleicht liegt das an höher aufgelösten Texturen etc.? Bessere Grafik benötigt bestimmt mehr Platz auf der HDD. Oder die 68 GB sind nur ein Platzhalter.

Manuel

Kann sein. Hab halt nur den Vergleich von der Konsole.

Bishop

Auf Konsole war es genau so, wir sollten 70 GB Platz frei halten und bis jetzt sind nur 35 belegt. Ich denke das wird in Zukunft mehr. D1 war zum Release auch nur etwa 20 – 30 GB und ist jetzt glaub ich 60 GB groß.

inkognito

wird es matchmaking für raids und dämmerung für die pc version geben, weiß man das?

WooTheHoo

Da meines Erachtens nichts in der Richtung angedeutet wurde und ich mir nicht vorstellen kann, dass Bungie den Konsolenspielern bei der aktuellen Stimmungslage noch eins vor den Latz knallen möchte, denke ich nicht, dass so was kommen wird, wenn es nicht gleichzeitig auf PS4 und Xbox aktiviert würde. Aber vielleicht gibt es ja findige Modder, die sowas bewerkstelligen könnten. ^^

inkognito

ich meine hier mal einen artikel dazu gelesen zu haben, kann mich aber auch irren.

WooTheHoo

Dann meinst du bestimmt das Guided-Games-System, wo Clans Soloplayer mitnehmen können. Stimmt. Das gibt es natürlich. ???? Weiß nicht genau wie das genau funktioniert aber das wurde, so weit ich mich erinnere, tatsächlich auch mal auf mein MMO beschrieben.

v AmNesiA v

Schöne Zusammenfassung!
Trotz aller Mängel ist Destiny 2 für mich eine klare Kaufempfehlung.
Vielleicht nicht unbedingt für Destiny 1 Veteranen. 😉
Aber gerade für Destiny Neulinge gibt es sehr viel zu entdecken und das ist gut für viele Stunden Unterhaltung.
Da gibts ne ganze Menge Vollpreistitel, die nicht annähernd so viel zu bieten haben.
Und an alle Veteranen da draußen:
hört mal auf, das immer alles madig zu reden. Geschmäcker und Ansprüche sind bei jedem anders. Soll doch jeder seine eigene Erfahrung sammeln und dann für sich ein Urteil fällen! 🙂

terratex 90

Also nichts für mich, der erste teil war schon langweilig

Christian Konrad

Irgendwie fehlt das sponsored post label

Gerd Schuhmann

Das liegt wahrscheinlich daran, dass es kein sponsored Post ist?

Das ist dein 2. Post hier in 11 Monaten. Im ersten Post hast du uns als “Anfänger” in Destiny für einen Post gedankt, der eine Spiel-Mechanik erklärt.

11 Monat später unterstellst du uns, dass wir gekauft sind und Spieler hinters Licht führen.

Steile Karriere. 😛

Loki

Eine absolute Frechheit das ihr Infos über ein Spiel rausknallt, welches euch vermutlich am meisten Klicks beschert. Und dann auch noch für Anfänger oder Interessierte eine Übersicht zu bieten, das darf ja wohl nicht wahr sein. Das ist Fakt, ist ja nur meine Meinung, das darf man ja wohl noch sagen dürfen.

Gerd Schuhmann

Aktuell nervt’s echt, jo. 🙂

Das neueste nach “Das ist alles Clickbait” ist jetzt wohl “Das ist alles gekauft.”

Koronus

Ja das ihr als Seite ein Unternehmen seid und damit Geld verdienen wollt, ist für viele ein Schock. Was kommt als nächstes? Wasser ist nass? Der Papst ist katholisch? Die Erde ist eine Kugel die sich um die Sonne dreht?

WooTheHoo

Wie jetzt? Du hast mein Weltbild erschüttert!

Loki

Ein paar eurer Überschriften waren durchaus, sagen wir, reißerisch formuliert. Auf der anderen Seite, muss man die Leute ja dazu kriegen auf die Artikel zu lesen. Ich habe dir aber kein aktuelles Beispiel. Ich kann mich nur erinnern, dass ich in meiner Twitter Timeline von euch die Überschrift sah und schmunzeln musste da es sehr nach Clickbait aussah.

qmail

Ich habe Destiny für 2 Wochen gespielt und große Hoffnung reingesetzt. Für mich ist das Spiel die Enttäuschung 2017. Mir ist völlig unverständlich wie man es schafft, dass der Nachfolger so viel weniger als die Endversion des Vorgängers bietet.

ne0r

Weil D2 am Anfang steht und D1 am Ende? Jedes neue CoD bietet am Anfang weniger als der Vorgänger 😀

The_Real_Grattler

Klingt logisch, ja.
Am besten D2 mit D1 ohne DLC’s und Updates vergleichen ^^

Manuel

Der Artikel vermittelt schon ein sehr positives Bild von D2.
Leser sollten wissen, dass das nicht jeder so sieht. Einfach mal die Artikel und Kommentare der letzten Wochen lesen.

SurvivalSpezi

Leser sollte Wissen das es vollkommen in Ordnung ist was man für sein Geld bekommt. Nur weil die 1% der Hardcore Spieler am lautesten schreien… gibt es noch lange nichts zu beanstanden. Alleine mit 2-3 Klassen hoch auf 305 Leveln kann schon mehr als 100 Stunden in Anspruch nehmen. Das ist bei einem Preis von 45€ vollkommen in Ordnung.

Manuel

Kommt drauf am wa man erwartet. Wenn man den Umfang eines Singleplayer erwartet stimme ich dir zu. 3 Char auf 305 bringen ist ja nach dem ersten Char kein neuer Content.

Wenn jemand aber ein Spiel auf dem Langzeitniveau von Destiny 1 erwartet, sollte er schon wissen, dass dies nicht so ist.

Ich gebe ohne Probleme 50-60 € für ein spiel aus das mich dann 30-60 std unterhält. Wie bei Singleplayern üblich. Destiny muss sich aber aufgrund der Vorgeschichte einen anderen Anspruch gefallen lassen.

Aber nochmal! Wer eine Unterhaltung für ca. 50 Std will, wird hier gut bedient.

survivalspezi

Die meisten PC-Spieler haben gar keinen vergleich! 😉 Außerdem sind die meisten Menshen Gelegenheitsspieler und daddeln vielleicht 2 Stunden die Woche.

Manuel

Ja ist so. Ohne Vergleich ist es okay!
Ist halt meine persönliche Anforderung an eine Fortsetzung:) Ich will aber auch an dieser Stelle nicht mehr ins Detail gehen. Das gab es schon zur Genüge unter Artikeln wo es besser hinpasste.
Fand den Artikel halt so positiv, dass ich mir fast die PC-Version bestellt hätte^^

John Wayne Cleaver

“Seit einigen Wochen wird in den Foren aber die Kritik immer lauter. Der Grund: Sobald man die Story durch hat und den Charakter aufs maximale Level gebracht hat, bricht die Motivation weg. Im Endgame gibt es zu wenig zu tun, das einen längerfristig bei Laune halten würde.”

————

Wird extra im Artikel erwähnt.

Christian Konrad

Wird aber über den ganzen Artikel weg relativiert, als wären das nur ein paar Spinner

MadfmQ

Finde es wirkt wie bewusst neutral gehalten und das ist an dieser Stelle wohl auch angebracht. Liegt aber natürlich im Auge des Betrachters…

Was ich aber absolut unverständlich finde, warum sind da Bilder aus D1 enthalten?
Empfinde das als Beleidigung für D1 😉

Manuel

Die Vex Mythoclast ist einzigartig:)

Psycheater

Bungie/Activision haben anscheinend doch alles richtig gemacht im Gegensatz zu Destiny 1:
Früher fand die Presse das Spiel schlecht und die Spieler fanden es überfangend. Bei Destiny 2 ist es halt zur Zeit genau umgekehrt.

Bin echt gespannt wie es in 2-4 Wochen den PC Hütern geht

Nexxos Zero

Naja die werden wohl noch schneller langeweile schieben, weil man mittlerwel ALLES kennt was D2 zu Release nocht zu bieten hatte. Viel spass beim Mahlen nach Zahlen.

Apfeldieb

Viele bei uns haben sich gar nicht spoilern lassen. Für die Leute die ganz neu sind, müssen überhaupt erst mal mit Destiny, den Klassen usw. klar kommen. Da gibt es schon nen paar Spielstunden zu tun.

sir1us

Irgendwie hast du ja recht. Obwohl ich alles in D2 kenne, überleg ich halt schon ob mir die 50€ wert sind in den Genuss von 4K, hdr usw. zu kommen ???? hatte noch auf‘s Gewinnspiel gehofft, aber leider keine Mail erhalten ????????

Freeze

ich bin gespannt was die PC Version dann noch so alles für Macken und Bugs mit sich bringt 😀

Manuel

Wahrscheinlich ist es wichtiger, dass die Presse es gut findet. Verkauft sich dann wahrscheinlich besser. Um es als Spieler dann nicht so gut zu finden muss man es ja erstmal gekauft haben. Geniale Strategie…

XXStahlratteXX

Hab ich was verpasst, welche EXO-Schwerter sind denn im Spiel?

McDuckX

Soll wohl “haben gegolten” heißen. Schon traurig, wie das die Einzige Waffenart ist, bei der sich auf d1 bezogen wird. Aber in D2 gibts wirklich bessere Alternativen. Wobei in D1 ja auch hauptsächlich die Exotischen und auch nur hauptsächlich bei Bossen genutzt wurden.

Apfeldieb

Wenn noch jemand einen großen PC Clan sucht, wo immer etwas los ist… wir haben im Moment noch drei freie Plätze. https://www.bungie.net/en/C

Apfeldieb

Jetzt nur noch ein Platz frei.

Apfeldieb

Alle vergeben. Wir sehen uns morgen ab 19:00 auf dem PC.

John Wayne Cleaver

Meine Frau freut sich schon sehr auf den Release für Pc. Sie fand Destiny zwar immer interessant aber konnte sich nie an FPS + Controller gewöhnen.
Nun kann sie dann endlich mit ihrer geliebten Maus + Tastatur-Kombo und ihrem Warlock losziehen und den Aliens ins Gesicht schießen. 😀

Kupo Mogry

Ja, für eine Woche. Danach sitzt sie wieder an ihrer Nachtelfe-Jägerin. :D:D:D:D:D:D:D:D:D :O:O

John Wayne Cleaver

Noch mehr stupide Vorurteile sind dir nicht eingefallen? Fehlt ja nur noch was mit Küche und/oder Sandwich…

Kupo Mogry

Interessant das Du die Anspielung auf eine Nachtelfe-Jägerin sofort als typische Klischee-Klasse-Rasse für Frauen nimmst. Das ist mir neu. Aber auf ein Sandwich hätte ich jetzt schon lust.

John Wayne Cleaver

Ich war lange genug in WoW unterwegs und da sind einem genug Typen wie du über den Weg gelaufen. 😉 Man erkennt also mittlerweile wie die Kommentare von Leuten gemeint sind. Aber du bist ja sicher ganz anders und wolltest nur witzig sein. gell. 😀

Denn wenn es keine Anspielung gewesen wäre hättest du auch einfach schreiben können “ja eine woche. danach spielt sie was anderes.” Hast du aber nicht. Du hast ganz bewusst diese Kombo ins Spiel gebracht.

ne0r

Verstehe ehrlich gesagt dein Problem mit Kupo Mogry auch nicht, etwas Dünnhäutig der gute John Wayne Cleaver. 🙂 Fand den Kommentar ehrlich sehr lustig und sympathisch, aber okay, muss man wohl aufpassen was man schreibt 😀
Neichtelf Magierin hatte ich selbst! Ich hab auch das Gefühlt, das gefühlt mehr Männer mit weiblichen Chars rumrennen als Frauen… Klischee hin oder her.

Destiny Man

Wenn du ihre Kette lange genug lässt, kann sie auch gerne was zu essen holen..^^
(Achtung, Kommentar kann überspitzte Provokationen enthalten und spiegelt nicht die wahre Einstellung des Autors wider)

DasOlli91

Ich persönlich könnte nie einen Shooter mit Maus und Tastatur spielen, finde ich schrecklich 😀
Aber wünsche ihr viel Spaß im Destiny Universum und hoffe dass sie auch langzeitig Spaß am Spiel hat und Warlock ist ne super Entscheidung 😀

luca domschitz (firestorm)

wie kann ich die open beta zocken?

MikeScader

Erstmal brauchst du einen Battlenet Acoount, dann musst du dir den Battlenet Client runterladen, dich dort anmelden mit deinem Account und dort gibt es ein Punkt Destiny 2 wo du auch die Beta dann herunterladen kannst. 🙂

Matima

kann man die beta noch spielen?

Destiny Man

ne, schon lange nicht mehr..

Moons

nein.

Compadre

Ist ein älterer Artikel, der aktualisiert wurde. 😉 Der Kommentar ist schon zwei Monate alt.

Matima

ahhhh ok schon gewundert

GurkenBoiii

Ich bin ein Neuling in Destiny 2 und bin leider sehr enttäuscht. Die EInführungsmission gefiel mir, die Filmsequenzen waren GEIL aber das danach…. naja. Die Steuerung ist mir ein Rätsel, natürlich WASD, 123 Waffenwechsel, Sprinten, Rutschen und Granate konnte ich herausfinden, und der Rest??? Ich hab in den Einstellungen nachgeguckt, vergeblich. Und das PvP ist nicht mein Geschmack. Nach 2 Runden hatte ich keine Lust mehr, wieso? Es ist immer das gleiche. Ich könnte glatt denken dass ich die gleichen Teammitglieder bekomme, die gleichen Gegner und der Ablauf ist auch der gleiche. Einmal hat dein Team alle Checkpoints, mal das andere. Schade. 🙁

GurkenBoiii

In Destiny generell bin ich ein Neuling, jeder ist ja ein Neuling in dieser Open Beta, entschuldigt mich 🙂

MikeScader

Jein habe Destiny schon auf der Konsole gespielt. Spiele es jetzt auch auf dem PC und mit gefällt die Beta sehr gut, das Gameplay fühlt sich sehr gut an und ich liebe es mit meinem Warlock die Flammen der Vernichtung auf meine Gegner niederregnen zulassen. Zum PvP naja der ist halt sehr Teambasierter als der erste Teil in Teil eins Konto man in Skill einige Situation auch noch packen in Destiny 2 ist das schon sehr schwierig, da Teamshots noch häufiger sind als in Destiny 1. So oder so ich habe spaß an der Beta 🙂

Caldrus82

Sodala, gestern erstmal die Einführungsmission gezockt und dann nur noch PvP und was soll ich sagen, bisher sind meine Erwartungen voll erfüllt worden. Das Gunplay auf dem PC ist ebenfalls Bombe, die FPS sind ein Genuss ganz zu Schweigen von der allgemeinen Grafikqualität die einfach sehr gut ist (und auf meinem 2 Jahre alten Rechner auch echt spitze performed).
Ich hätte die Beta nicht anspielen dürfen, jetzt heisst’s dann ab Donnerstagabend nämlich 2 Monate warten auf Release 🙁
p.s. Sche***e ist das Spiel gut 😀

Fake_Tales7

Ich komme von der Ps4 und hab noch so meine Probleme mit der schnellen Maussteuerung xD Treffer landen ist noch ein Glücksspiel.

Twitch.tv/Vaylor_TV

ja nun brauchste skill beim aimen da kein aimassisst hast mit m+t wie auf console mit controller

Keragi

Sieht aus wie eine Mischung aus Halo und Resistance, schaut ganz cool aus.

FloppyDisk

Vielen Dank fürs Verlängern der Rabattaktion. Nach dem Test der Beta werde ich mir definitiv die Digital Deluxe gönnen.

Zokc

Man kann das Spiel auch auf deutsch Spielen einfach im battle.net Lauch gehen und Optionen und deutsch wählen

Nookiezilla

IST ONLINE! 😀

Norm An

100mb Update kam nach dem Neustart des Launchers, aber ansonsten geht noch nichts.

Nookiezilla

19:02 und noch nicht on? SKANDAL!!!1 :<

Skabeis

Haushalt erledigt, Familie verabschiedet und dann sowas.. 😉

Theroja

Na. Ich zock ab morgen lieber Absolver 🙂 Aber allen Anderen viel Spass.

Chiefryddmz

lieber als D2 wahrscheinlich nicht – aber Absolver hat auf jeden Fall was!

huhu_2345

Sind da später auch Deutsche Untertitel geplant oder beleib es voraussichtlich bei der Englischen Version?

NECRO

Es gibt deutsche Spracheingabe auch in der beta

huhu_2345

Ah danke, wusste ich nicht. Im Psn Store steht nur die englische Sprachausgabe.

T-Hunter

Ich zähl schon die Minuten runter ;P

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

76
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x