Destiny 2: Jäger-Guide – Arkusakrobat, Revolverheld & Nachtpirscher

Der Jäger ist die wendige und agile Klasse in Destiny 2. Erfahrt in unserem Klassen-Guide auf Deutsch, wie Ihr mit den Subklassen / Fokussen des Jägers im PvE und im PvP dominieren könnt.

Ihr habt mit eurem Jäger Level 20 erreicht, alle Fokusse und Subklassen freigeschaltet und fragt euch nun, mit welcher Skillung (Build) Ihr es im PvE oder PvP ordentlich krachen lassen könnt? Wir stellen euch die Fähigkeiten des Jägers vor und mit welchen Fokussen und Super-Attacken Ihr das Meiste aus dem Jäger herausholen könnt.

[toc]

Die Klassenfähigkeit des Jägers – Das Ausweichen

Die spezielle Klassenfähigkeit des Jägers ist das Ausweichen. Ihr könnt aus zwei verschiedenen Ausprägungen wählen:

  • Scharfschützen-Ausweichen – Ihr geht feindlichen Angriffen aus dem Weg und ladet automatisch eure Waffe nach
  • Waghalsiges Ausweichen – Ihr geht feindlichen Angriffen aus dem Weg ladet eure Nahkampffähigkeit auf

In Destiny 1 beherrschte lediglich der Nachtpirscher das Ausweichen, konnte jedoch permanent darauf zugreifen. Nun dürfen sich alle Fokusse des Jägers am Ausweichen versuchen, müssen allerdings eine Abklingzeit in Kauf nehmen (Standard-Abklingzeit circa 30 Sekunden).

destiny-2-pvp-jäger

Die in vielen Situationen nützlichere Variante des Ausweichens ist das Scharfschützen-Ausweichen, da eure Waffe sofort nachgeladen wird. Das ist besonders bei Waffen mit hohem Schadensoutput, aber langsamen Nachladen eine brauchbare Kombo. So könnt ihr direkt noch einmal hohen Schaden austeilen, was z.B. bei der Handfeuerwaffe Sturm oder der Schrotflinte Legende von Acrius Gold wert sein kann.

Der Sprung des Jägers – Das Känguru

Destiny-Veteranen werden sich beim Jäger-Sprung direkt wie zuhause fühlen. Dieser ist leicht beherrschbar und gut zu kontrollieren. Aus folgenden Sprung-Modi dürft Ihr beim Jäger wählen:

  • Hochsprung – Aktiviert den Sprung in der Luft, um große Höhen zu erreichen
  • Lenksprung – Erleichtert die Manövrierbarkeit in der Luft
  • Dreifach-Sprung – Fügt dem Doppelsprung einen dritten Sprung hinzu

Für viele gilt der Jägersprung als der Beste im Spiel. Er ist wendig und präzise und ermöglicht schnelle Richtungswechsel. Gerade im Schmelztiegel begünstigt der Jäger-Sprung ein vertikales Spiel, das für viele Überraschungsmomente sorgen kann. Probiert einfach alle Sprung-Varianten einmal aus und wählt den für euch Besten!

destiny-jäger-pvp

Die Fokusse des Jägers im Überblick

Folgende Fokusse des Jägers werden wir im Klassen-Guide näher beleuchten:

  • Der Arkusakrobat – ein neuer Fokus in Destiny 2. Der Arkusakrobat ist eine wendige Klasse, die auf den schnellen Nahkampf und schnelles Ausweichen spezialisiert ist. Mit der Super Arkusstab pflügt Ihr flink durch die gegnerischen Reihen. Das Element des Arkusakrobaten ist, Überraschung, Arkus.
  • Der Revolverheld – Diese Klasse steht sinnbildlich für den Space-Cowboy. Der Fokus konzentriert sich auf Präzisionsschüsse sowie auf eure Super-Fähigkeit, die goldenen Kanone. Das Element des Revolverhelden ist Solar.
  • Der Nachtpirscher – Wenn ein Fokus sich wie ein Ninja spielt, dann ist es der Nachtpirscher. Mit seinem Rauch kann er sich unsichtbar machen oder Feinden schaden. Er besitzt darüber hinaus gute Möglichkeiten, seine Feinde im Blick zu behalten – auch um Ecken. Seine Super, Schattenschuss, fängt Gegner ein und schwächt sie. Das Element des Nachtpirschers ist Leere.

Die Fertigkeiten der jeweiligen Subklasse sind bei Erhalt noch nicht komplett freigeschaltet. Ihr erhaltet Upgrade-Punkte mit jedem Level Up bis Level 20. Doch auch nach Level 20 könnt Ihr Upgrade-Punkte erhalten, ein entsprechender Balken füllt sich, wenn Ihr Erfahrungspunkte sammelt. Ein Glanz-Engramm gibt es obendrauf. Auch bestimmte Missionen gewähren euch Fertigkeiten-Upgrade-Punkte.

destiny-2-arkus-akrobat-kabal

Der Arkusakrobat – Der Stangentänzer

Der Arkusakrobat ist eine offensive Klasse, die darauf spezialisiert ist, schnelle und harte Schläge auszuteilen und anschließend den Gegnern geschickt auszuweichen. Der Arkusakrobat besitzt keinerlei Support-Skills. Mit der Super Arkusstab könnt Ihr euch schnell und elegant durch die Reihen der Gegner bewegen und diese ausschalten.

Die Granaten des Arkusakrobaten

Auf folgende Granaten hat der Arkusakrobat Zugriff:

  • Fluxgranate – Diese Granate verursacht erhöhten Schaden, wenn sie an einen Gegner geheftet wird (Sticky)
  • Arkusblitz-Granate – Blitze verketten nahestehende Gegner und verlangsamen sie
  • Sprunggranate – Die Sprunggranate splittet sich bei Aufprall und jagt mehrere zielsuchende Projektile über das Schlachtfeld

Die Fluxgranate eignet sich für einzelne Ziele, während die Arkusblitz-Granate auch mehrere Feinde treffen kann, sofern diese nah beieinander stehen. Die Arkusblitz-Granate ist sowohl für den PvE- als auch den PvP-Content hervorragend geeignet.

destiny-2-arkus-akrobat-gegner

Die Fluxgranate kann verwendet werden, um einen Vorteil im kompetitiven Mehrspielermodus zu erlangen, sei es zum Beginn des Kampfes oder um fliehenden Gegnern den Rest zu geben.

Der Weg des Kriegers – Der kleine Bruder des Punch-Bros

Der Weg des Kriegers ist einer von zwei möglichen Skill-Strängen, zwischen denen Ihr Euch entscheiden müsst. Er konzentriert sich stark auf die Nahkampf- und Ausweichfähigkeiten. Der Kombo-Schlag ist nützlich, wenn eure Gesundheit im kritischen Bereich ist, nachfolgende Nahkampf-Angriffe richten erhöhten Schaden an. Durch das Ausweichen erhöht sich eure Nahkampf- und Sprungreichweite. Der Tödliche Strom ähnelt dem Nachbeben des Titanen.

  • Kombo-Schlag – Löst Gesundheitsregeneration und kurzzeitig erhöhten Nahkampfschaden durch das Eliminieren eines Feindes aus
  • Kampf-Flow – Durch Nahkampfkills wird eure Ausweichfähigkeit automatisch wieder aufgeladen
  • Tödliche Reichweite – Ausweichen erhöht eure Nahkampfreichweite und eure Sprungweite
  • Tödlicher Strom – Eine Kombo aus Ausweichen und Arkusstab-Angriff erzeugt ein schadensintensives Blitz-Nachbeben

Wer gern auf Tuchfühlung zu seinen Feinden geht, wird mit dieser Skillung glücklich. Leider machen Nahkampf-Angriffe nur auf einzelne Gegner Schaden, ihr könnt jedoch zumindest die Ausweich-Fähigkeit häufiger verwenden.

destiny_2_e3_2017_art_hunter_arcstrider

Der Weg des Winds – Der „Aus-dem-Staub-Macher“

Der Nahkampf des Wegs des Winds ist nützlich, um Feinde zu desorientieren, das schnellere Sprint-Tempo holt euch aus ausweglosen Situationen und ihr nehmt weniger Schaden, während Ihr ausweicht. Darüber hinaus hat der Weg des Winds dies zu bieten:

  • Verwirrungsschlag – Löst mit dieser Attacke Desorientierung bei euren Feinden aus
  • Fokussiertes Atmen – Euer Sprint-Tempo wird erhöht und Ausweichen durch Sprints aufgeladen
  • Kampfmeditation – Werdet ihr schwer verwundet, verringert sich die Ladezeit von Nahkampf- und Granatenfähigkeiten
  • Blitzreflexe – Ihr seid beim Ausweichen schwerer zu eliminieren

Gepaart mit der MIDA Multi-Werkzeug seid Ihr bei diesem Talentbaum sehr fix unterwegs. Ist eure Gesundheit im kritischen Bereich, laden darüber hinaus die Nahkampf- und Granaten-Fähigkeiten schneller auf.

Grundsätzlich ist der Jäger mit dem Arkusakrobat darauf ausgelegt, nah an die Feinde heranzugehen, sie zu töten und schnell wieder zu verschwinden. Wenn eure Feinde allerdings wissen, was sie tun, werdet Ihr es schwer haben. Für den PvP-Modus von Destiny 2 ist der Arkusakrobat eher nicht zu empfehlen.

destiny_2_e3_2017_art_hunter_gunslinger
Der Revolverheld – der wahre Space-Cowboy

Der Spielstil des Revolverhelden ist stark auf seine Super konzentriert sowie auf das Landen von Präzisionstreffern, die mit diesem Fokus besonders belohnt werden. Die Super des Revolverhelden ist die goldene Kanone, mit der Ihr eure Feinde pulverisieren könnt.

Die Granaten des Revolverhelden

Auch der Revolverheld hat drei verschiedene Granaten im Gepäck, aus denen Ihr wählen könnt:

  • Brandsatz-Granate – Der getroffene Gegner geht in Flammen auf und erleidet Schaden
  • Schwarmgranate – Zielsuchende Projektile werden nach dem explosiven Einschlag der Granate freigesetzt
  • Lichtsensor-Mine – Lichtsensor-Minen haften an Oberflächen und explodieren, sobald ein Gegner den Sensor auslöst
destiny-2-revolverheld

Eine gut platzierte Lichtsensor-Mine ist Gold wert, sei es im PvE oder im PvP. Die Brandsatz-Granate entfaltet ihr zerstörisches Potential, wenn es euch gelingt, einen Gegner damit direkt zu treffen. Die Schwarmgranate lässt sich gut an Spawn-Punkten von Gegnern postieren – die zielsuchenden Projektile schnappen sich die Gegner von selbst!

Der Weg des Banditen – Sechs Schuss für ein Halleluja

Der Weg des Banditen bietet mit der Kette des Kummers nicht nur Boni für euch, sondern auch für eure Verbündeten. Darüber hinaus dürft Ihr mit der goldenen Kanone sechs Schuss auf Kosten der Reichweite abgeben.

  • Ketten des Kummers – Präzisionsschüsse erhöhen die Nachladegeschwindigkeit für euch und nahe Verbündete
  • Explosionsmesser – Werft ein explodierendes Messer und richtet Schaden an
  • Sechsfach – Gebt mit der Goldenen Kanone sechs schnelle Schüsse auf Kosten der Reichweite ab
  • Volltreffer – Erhöht eure Trefferchance mit der Goldenen Kanone
destiny-golden-gun

Die erhöhte Nachladegeschwindigkeit bei Präizisionstreffern ist ein toller Bonus und erhöht den Schaden über Zeit für alle, die in eurer Nähe sind. Zusätzlich lassen sich sechs Schuss mit der goldenen Kanone abgeben und das explosive Messer ist eine nette Zugabe.

Der Weg des Scharfschützen – Wer zielen kann, ist klar im Vorteil

Wer mit der goldenen Kanone umgehen hat, wird mit dieser Skillung seinen Spaß haben. Nicht nur präzise Kills mit dem Messer bringen euch Boni, auch präzise Kills mit der goldenen Kanone bringen große Vorteile. So erschafft Ihr bei präzisen Kills nicht nut Sphären des Lichts, sondern erhöht auch noch den Schaden der goldenen Kanone und verlängert die Dauer.

  • Messerkünstler – Präzise Kills mit dem Wurfmesser laden eure Nahkampffähigkeiten wieder auf
  • Publikumsliebling – Erzielt Präzisionstreffer mit der Goldenen Kanone, um Sphären des Lichts zu erschaffen
  • Übung macht den Meister – Durch Präzisionstreffer wird die Abklingzeit der goldenen Kanone reduziert
  • Aufgereiht – Präzisionstreffer mit der Goldenen Kanone erhöhen den Schaden und verlängern die Dauer eurer Super

Auch wenn die Skillung gut aussieht, habt Ihr doch den Nachteil, dass diese stark auf die Super ausgelegt ist, die Ihr nunmal nicht so häufig habt. Wenn Ihr eure Super aber zünden könnt, räumt Ihr ordentlich auf.

Der Revolverheld ist eine offensiv ausgerichtete Klasse, im Gegensatz zum Arkusakrobaten allerdings auf Entfernung. Die Kette des Kummers ist ein großer Bonus für euch und euer Team, auch die Sphären-Erzeugung aus dem Weg des Scharfschützen ist nicht zu verachten.

Destiny-Nightstalker

Wenn Ihr darüber hinaus den exotischen Helm Himmlischer Nachtfalke verwendet, richtet Ihr den höchsten Einzelschaden auf ein Ziel im gesamten Spiel an. Ihr habt zwar nur noch einen Schuss, dieser richtet allerdings massiven Schaden an, was besonders bei Bossgegnern äußerst hilfreich ist.

Der Nachtpirscher – Der Ninja mit den Rauchbomben

Der Nachtpirscher ist die leise Klasse des Jägers und lebt für den Überraschungseffekt. Seine Super, der Schattenschuss, bindet Feinde an, macht sie langsam und schadensanfälliger. Der Schattenschuss ist eine tolle Ergänzung sowohl im PvE als auch PvP von Destiny 2. Konkret erleiden angebundene Ziele nämlich 35% mehr Schaden!

Die Granaten des Nachtpirschers

Die Granaten sind für sich betrachtet keine Killer. Ihr wahres Potential entfalten diese in Kombination mit der Fallenbombe. Orientierungslose und verlangsamte Gegner fallen schnell im Wirkungskreis einer Spitzgranate oder im Vortex der gleichnamigen Granate.

  • Spitzgranate – Diese an Oberflächen haftende Granate richtet durch eine Flut an Leere-Licht kontinuierlich Schaden an
  • Leere-Mauer-Granate – Eine horizontale Wand aus Leere-Licht schadet allen Gegnern, die durch die Granate laufen
  • Vortex-Granate – Gegner werden in einem Vortex gefangen und erhalten Schaden, solange sie sich darin befinden
destiny-nachtpirscher-pfeil

Auch eine gut geworfene Leere-Mauer-Granate kann in engen Gängen verheerenden Schaden anrichten. Alle Granaten des Nachtpirschers eigenen sich hervorragend für die Zonenkontrolle, sei es im PvE oder PvP.

Der Weg des Fallenstellers – Fliegt unter dem Radar des Gegners

Der Weg des Fallenstellers bietet ordentlich Potential, euren Gegnern unbemerkt in den Rücken zu fallen. Mit der Rauchbombe könnt Ihr eure Feinde verlangsamen und desorientieren. Diese Fähigkeiten hat der Weg des Fallenstellers spendiert bekommen:

  • Fallenbombe – Die Rauchbombe haftet an Oberflächen und verlangsamt und desorientiert Feinde
  • Eifriger Scout – Erhöht das Sprint-Tempo und Ihr könnt euch geduckt schneller fortbewegen. Gebundene Feinde werden markiert und lassen sich für eine gewisse Zeit verfolgen. Darüber hinaus erhaltet Ihr ein erweitertes Radar
  • Totfalle – Die durch den Schattenschuss abgefeuerten Leere-Anker werden zu Fallen und schaden ahnungslosen Feinden. Zudem haben die Leere-Anker eine erhöhte Reichweite und halten länger
  • Verschwindeschritt – Beim Ausweichen werdet Ihr für kurze Zeit unsichtbar

Der Weg des Fallenstellers ist eine mächtige Skillung für den Schmelztiegel-Modus von Destiny 2. Der eifrige Scout ist nützlich, auch wenn die Feindmarkierung auf angebundene Feinde beschränkt ist. Die Fallenbombe ist tatsächlich eine Falle und gepaart mit einer Granate auch noch tödlich.

Die längere Dauervon Schattenschuss sowie die Unsichtbarkeit beim Ausweichen runden diesen Fertigkeitenstrang ab.

Destiny-Nachtpirscher

Der Weg des Pfadfinders – Der Stealth-Ninja

Der Weg des Pfandfinders lässt euch unsichtbar werden, indem Ihr euch die Rauchbombe selbst vor die Füße werft. Die Verriegelung lässt Granaten und Rauch doppelt so lange wirken, was die Gebietskontrolle erleichtert. Mit dem Herz des Rudels könnt Ihr eure Teamkameraden unterstützen, ihre Statuswerte werden erhöht, sobald gebundene Feinde ausgeschaltet werden.

  • Im Rauch verschwinden – Werft euch die Rauchbombe vor die Füße, um euch und nahestehende Verbündete unsichtbar zu machen
  • Verriegelung – Die Effekte von Granaten und Rauch halten doppelt so lang an und ermöglichen starke Gebietskontrolle
  • Herz des Rudels – Das Ausschalten gebundener Feinde kreiert Sphären des Lichts und erhöht Mobilität, Belastbarkeit und Erholung für euch und nahe Verbündete
  • Möbius-Köcher – Gebt schnelle Schüsse mit dem Schattenschuss ab und verursacht erheblichen Schaden bei gebundenen Feinden

Der Weg des Pfadfinders ist äußerst nützlich für den Kampf gegen den computergesteuerten Feind. Die verdoppelte Granatendauer kann auf einen Gegner-Spawnpunkt platziert nahezu alleine regeln, das Herz des Rudels ist eine nette Support-Fähigkeit für euer Team.

Destiny-nachtpirscher-schuss

Der Nachtpirscher ist in vielen Situationen der beste Fokus des Jägers. Der Weg des Fallenstellers ist die perfekte Skillung für den Schmelztiegel, der Weg des Pfadfinders wird euch besonders im Team locker durch den PvE-Content bringen.

Zusammenfassung: Wer es offensiv krachen lassen möchte und seinen Feinde von Angesicht zu Angesicht begegnen will, ist mit dem Weg des Kriegers des Arkusakrobaten gut bedient. Für den schweren Content im Endgame und im Team ist der Nachtpirscher und der Weg des Pfadfinders zu empfehlen.

Habt Ihr den Himmlischen Nachtfalken, könnt Ihr fantastischen Schaden mit dem Revolverhelden austeilen. Insbesondere bei Bossen ist diese Kombination sehr beliebt.

Im Schmelztiegel ist der Weg des Fallenstellers des Nachtpirschers die beste Wahl, der eifrige Scout rechtfertigt dies schon allein. Gepaart mit einer Kombination aus Rauchbombe und Granate (sogenannte Wombo Combo) habt Ihr ein tödliches Mittel in euren Händen.

Beachtet beim Ausführen der Wombo Combo, dass Ihr die Rauchgranate zuerst werft und direkt im Anschluss die Granate. Umgekehrt funktioniert es nicht, da Ihr circa 1-2 Sekunden nach einem Granatenwurf warten müsst, bis Ihr die Rauchbombe werfen könnt. Beachtet auch, dass vom Schattenschuss getroffene Gegner erst nach circa einer Sekunde tatsächlich gebunden werden.

Seid Ihr solo unterwegs, könnt Ihr mit jeder Subklasse eine gute Figur machen! Jetzt kennt Ihr alle Subklassen und Fähigkeiten, und habt eine exotische Rüstung für den Jäger gefunden? Wir zeigen euch, was Ihr damit am besten anstellt und geben Klassen- und Build-Vorschläge!

An die Jäger da draußen: Mit welchem Fokus und welchen Fertigkeiten spielt Ihr und warum? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Lest auch unsere Klassen-Guides zum Titan und dem Warlock!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

39
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
VdH
VdH
2 Jahre zuvor

Also zusammen mit der Exo-Brust Glücksbeere macht mir der Arkusstrider eigentlich ganz gut Laune im Moment. Die Arkusblitzgranate haut ganze Gruppen von 5 bis 6 Mobs aus den Latschen und in 2 von 3 Fällen ist die Granatenenergie sofort wieder voll.
Auch im PVP ab uns zu ganz nett wenn man zwei Blitzgranaten hintereinander werfen kann.
Nur der Schaden der die Super macht passt mir nicht so. Durch Mobs kann man Pflügen ab für Bosse ist mir der Output zu gering…

Direwolf
Direwolf
2 Jahre zuvor

Zum Revolverhelden: Präzisionstreffer erzeugen Sphären des Lichts, nicht Kills.
Hab gegen den hässlichen Vandalen im Exodusstrike drei Headshots ausgeteilt und 6 Sphären erzeugt und er lebt noch.

Was man auch zum Nachtpirscher noch erwähnen sollte: Der Skill Blutsbande aus Teil 1 ist wohl jetzt immer aktiv.

Und zum Ausweichen: Frechheit, einem Ausweichschritt einen Cooldown von 30 Sekunden zu geben… 10 Sekunden würden reichen, da der Nutzen bei weitem nicht so groß ist, wie bei der Barrikade und dem Rift.

Darktile
Darktile
2 Jahre zuvor

Zum Ausweichen: Ich bin beim cooldown der selben meinung, die hätten es eher wie vorher machen sollen, hat beim solar warlock ja auch geklappt xD und den cooldown nur auf den effekt des nachladens bzw nahkampf legen sollen

Darktile
Darktile
2 Jahre zuvor

Guten Tag allerseits,

wollte nur zum Revolverheld fokus anhängen, dass es für den PvP meiner Meinung nach praktisch ist, die 6 Schuss nicht zu skillen, da mir die 6 schon in der Beta nicht so richtig zusagten, die laufen einfach so schnell ab.
Den oberen Weg finde ich für den pvp besser, einzige am unteren sind halt die wurfmesserpräzi kills die noch spaß machen.
So hat man für den pvp den oberen baum mit 3 schuss u langsamer ablaufzeit^^

Lg an alle^^

Starthilfer
Starthilfer
2 Jahre zuvor

Im Angesicht der Fokusse von warlock und titan bin ich maßlos enttäuscht was sie aus dem Jäger gemacht haben. Er verliert meiner Meinung nach sehr viel von seinem Schneid und das vor allem im PvP. Im Schmelztiegel hat man es verdammt schwer gegen die anderen beiden Klassen. Was grp. Support und Nahkampf anbelangt ist der Hunter meiner Meinung nach extrem unterlegen. Auch die Rüstungsboni die man (wenn überhaupt vorhanden) bei aktiver Super erhällt bringen nichts und das die Rüstungsstats beim Hunter primär auf Agilität aufbauen sind nur mässig vorteilhaft.
Das Überraschungsmoment kenn ich mehrheitlich auch nur vom hören sagen da man im Schmelztigel mit einem Auge ja sowieso immer auf dem Radar klebt.
Zu guter letzt währe da noch die ständig erhöhte ttk die ebenfalls nicht gerade meinem Spielstil entgegenkommt.
Sieht das noch jemand so oder ist meine Einschätzung zum Hunter im PvP etwas gar negativ?

Ninja Above
Ninja Above
2 Jahre zuvor

Da hast du schon recht, grade wenn titanen und warlocks ihre Klassenfähigkeiten aufstellen hat mans als Jäger schwer, die Ausweichrolle ist nett, aber leider viel zu selten nutzbar um wirklich effektiv zu sein

Molle204
Molle204
2 Jahre zuvor

Hat noch jemand das Problem (PS4): Wenn ich mit dem Revolverheld ausweiche erhalte ich mein Wurfmesser nicht zurück, mir bringt es also nichts das ausweichen mit nahkampfreset zu skillen und mir bleibt dann nur als Option den automatischen reload mitzunehmen…

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

dieses problem, ist kein problem, dass funktioniert nur wenn du in unmitelbarer nähe zum gegner ausweichst

KahnSolo
KahnSolo
2 Jahre zuvor

Hallo Leute .OT frage , wenn Ich mida lösche oder infundiere muss Ich danndie quest von vorne machen ?

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Kannst du in deiner Gallerie, so heisst das glaub ich, also in deinem Lager für ein paar Bruchstücke wieder holen

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Finde es etwas Schade, dass hunter lediglich Ausweichen als Klassenfähigkeit hat. Versteht mich nicht falsch, das Ding ist schon sehr nützlich, aber halt nur für einen selbst. Der solar warlock kann auch in der Luft ausweichen und kann das nahezu jederzeit mit einer sehr geringen Abklingzeit einsetzen. Mir hat der Hunter in D1 mehr Spaß gemacht, beim Warlock sieht das beispielsweise anders aus.

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Ich find das ausweichen für mich selbst nicht mal so doll. Läd c.a. 0,00346 Sekunden schneller nach

Baku
Baku
2 Jahre zuvor

Kann mir jemand sagen wie der Nachtfalke mit den unterschiedlichen Skillbäumen interagiert?
Also 6 Schüsse = 6 facher Schaden und der andere 3 facher Schaden aber mit Critmöglichkeit?

Welcher von beiden macht höheren Schaden?

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Ich weiss es nicht aber ich vermute der ignoriert den Fokus komplett. Also bei beiden den selben Schaden

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Bist du sicher dass „sechsfach“ beim Revolverhelden die Reichweite verringert? Ich meine die Dauer der Super wird nur verringert. Ich spiele das Spiel auf Englisch und bin mir recht sicher dass steht in der Beschreibung so.

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

er veringert die zeit, reichweite nicht direkt aber da der andere perk die reichweite erhöht und krits erlaubt ist es schon sowas in der art

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Wo erhöht das andere denn die Reichweite?

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

hmm, hab mir eingebildet dass steht dabei, dann werd ich es wohl mit dem nachtfalken verwechseln

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Wahrscheinlich

Compadre
Compadre
2 Jahre zuvor

OT: Schon was bekannt, ob die Orpheus Rigg Beine so funktionieren, wie von Bungie gewollt? Habe sie nun mittlerweile auch und mir kommen sie ein wenig zu stark vor.

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

nicht nur dir, ich nutze sie mal da sie extrem praktisch sind und wenn sie dann doch gebervt werden steige ich wieder auf den feindfinder um

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Die sind auch absolut stark.

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

ganz eindeutig der nachtpirscher mit dem weg des fallenstellers, ist meiner meinung sowol im pvp als auch im pve die beste jägerklasse, und vergesst nicht zu erwähnen dass auch blutbande auf jeden angebundenen gegner wirkt, dass steht nämlich nirgends und destiny 1 spieler die noch keinen hunter haben könnte das schon interressieren

Robert "Shin" Albrecht
Robert "Shin" Albrecht
2 Jahre zuvor

Das hat mir ein Kollege auch erzählt, er konnte allerdings nicht sagen ob das für beide Fertigkeiten-Bäume gilt oder nur für einen. Da ich leider keine Quelle gefunden habe, habe ich es nicht erwähnt. Wenn du da was hast, werde ich das gern ergänzen

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

gilt für beide bäume ist so im grundsuper verankert, steht halt leider nicht dabei, aber es ist so, gegner nehmen damage wenn nur auf einen gefeuert wird und explodieren tun sie auch.

hab zwar keine quelle auser dass spiel selbst aber stimmen tut es auf jeden fall, hab mich immer schon gewundert wiso es nirgends erwähnt wird

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Was bewirkt denn Blutbande?

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

blutbande war ein auswählbarer perk aus teil 1, er bewirkte dass alle angebundenen gegner den eingehenden schaden teilen und wenn ein angebundener gegner stirbt explodiert dieser

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Ah darüber habe ich mich auch gewundert. Ich beobachte das die ganze Zeit aber lese es nirgends. Dachte schon ich habe Wahnvorstellungen ^^

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Ich finde es allerdings Mist dass sie beim Revolverhelden die Explosion und Durchdringung komplett aus dem Fokus raus genommen haben. Und dann in den Helm gepackt

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

jap überhaupt weil dieser perk bei einem 1 schuss super total sinnlos ist, der helm ist doch nur für bosse irgendwie nützlich

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Genau. Macht der Schuss eigentlich dann mehr Schaden als 3 bzw. 6 Schüsse zusammen genommen?

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

ich weis es leider selbst nicht ich hoffe schon, weil wenn er nicht stärker ist als 6 schuss oder 3 krittreffer wäre wäre dieser helm dass sinnloseste ûberhaupt

BigFlash88
BigFlash88
2 Jahre zuvor

bin generell vom revolverhelden enttäuscht, finde ihn die schlechteste subklasse aller klassen, im pve weis ich keine situation wo ich mir denke, uh jetzt ne golden gun wäre geil.

der schaden den sie austeilt ist einfach viel zu gering für eine super die nur einen gegner schaden macht

Atom
Atom
2 Jahre zuvor

Meine Meinung. Aber ich spiel ihn trotzdem die meiste Zeit ^^“. Erstmal um alter Zeiten Willen und weil ich das Prinzip doch irgendwie cool finde. Abgesehen davon bin ich nun mal Hunter. Arcstrider ist meist unpraktisch weil man zu nah ranmuss und dann wirft jeder Gegner mit ner Stampfattacke einen weg. Und weil ich doch gerne en bissel Schaden machen will spiel ich auch keinen Nightstalker

Vapeila
Vapeila
2 Jahre zuvor

Ja, macht er.

Multiplayerbuch
Multiplayerbuch
2 Jahre zuvor

Hab ich den warlock klassen guide verpasst oder kommt das beste zum schluss :p

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Den hast verpasst. Aber das macht nichts. Hier ist er: http://mein-mmo.de/destiny-

Nobody
Nobody
2 Jahre zuvor

mal eine frage zu den werten vom jäger,geht man mehr auf schaden absorb und bewegung oder ist erholung auch wichtig ?

EinenÜbernDurst
EinenÜbernDurst
2 Jahre zuvor

In diesem Sinne hast du recht – das beste zum Schluss! ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.