Destiny 2 geht All-in: Grundspiel wird quasi kostenlos – die Analyse

Bei Destiny 2 gibt Bungie das Grundspiel über den Service PS Plus nun praktisch kostenlos heraus – zumindest für Spieler auf PS4. Das ist typisch für MMORPGs, sagt unser Autor Schuhmann. Außerdem: Was hat Bungie jetzt noch zu verlieren?

Das ist passiert: Gestern gab Sony bekannt, dass Destiny 2 bei den kostenlosen PS-Plus-Spielen im September 2018 dabei ist. Wer das Abo „PS Plus“ unterhält, kann sich Destiny 2 gratis herunterladen und für immer spielen.

Damit stellt sich Destiny 2 nach nur einem Jahr auf dem Markt auf dieselbe Stufe wie ein „God of War 3 Remastered“, das 2015 erschien.

D2_Forsaken_Gambit_Vender_03

Wer macht das noch? Für Kritiker riecht die Aktion nach Verzweiflung. Aber eigentlich ist es eine typische Aktion, zu der MMORPGs greifen.

Fast jedes erfolgreiche Kauf-MMORPG der letzten Jahre hat solche oder ähnliche Aktionen gestartet: Man senkt den Preis des Grundspiels und den von alten Erweiterungen auf 0 oder nahe 0.

  • So hat World of Warcraft vor der Erweiterung „Battle for Azeroth“ das Grundspiel und alle Erweiterungen bis auf die neueste kostenlos geschaltet – Spieler brauchen nur noch ein Abonnement
  • Bei Guild Wars 2 wurde das Grundspiel kurz vor der ersten Erweiterung „Heart of Thorns“ kostenlos
  • Bei The Elder Scrolls Online gibt man das Grundspiel bei den neuen Erweiterungen kostenlos mit drauf, so dass Spieler sich nur noch die Erweiterung kaufen müssen

Eines der wenigen erfolgreichen MMORPGs, die bei sowas nicht mitmachen, ist Final Fantasy XIV: Aber das sind Japaner und da läuft einiges anders.

d2-forsaken-uldren-shot-destiny-2

MMOs brauchen frisches Blut

Warum machen die Spiele das? Für MMOs ist es wichtig, einen Zufluss von neuen Spielern aufrecht zu halten. Der ist notwendig, damit die Spielwelt und die Community lebendig bleiben.

Es wird aber immer schwieriger, neue Spieler zu gewinnen, je älter ein Spiel wird. Niemand fängt so einfach nach 14 Jahren mit WoW an. Vor allem nicht, wenn er dann noch uralte Erweiterungen kaufen müsste, um auf dem neuesten Stand zu sein.

Die Einstiegshürde wird für ein Spiel immer höher, je mehr Erweiterungen erschienen sind. Mit dem Preis von 0 sinkt diese Einstiegshürde ebenfalls auf 0. Es kann sich jeder das Spiel anschauen, der will.

Eine frühere Version des Spiels dient hier als „Schnupper-Runde“, um Spieler davon zu überzeugen, sich die „volle“ Erfahrung auf dem neuesten Stand zu gönnen.

Destiny 2 Forsaken Barons Machinist

Destiny 2 kostenlos – Warum machen die das?

Zeitpunkt für Destiny 2 günstig: Bei Bungie und Activision dreht sich aktuell alles um die große Erweiterung „Forsaken.“ Die muss ein Erfolg werden. Die Verkaufszahlen werden über das Schicksal von Destiny und Bungie entscheiden.

Die Überlegung bei der Kostenlos-Aktion ist es, dass Spiele „Blut lecken“ und sich letztlich die Erweiterungen für Jahr 1 und „Forsaken“ kaufen: Idealerweise eine „Complete Edition“ für Destiny 2.

Der Zeitpunkt für eine Gratis-Aktion ist ideal, weil Bungie ohnehin hohen Aufwand betreiben wird, um die Erweiterung „Forsaken“ in den nächsten Wochen zu bewerben.

Der Plan: Der PR-Rummel und allgemeine Hype in den Medien färbt auf das kostenlose Grundspiel ab. Kunden werden neugierig. Es ist eine deutlich bessere Situation, als das Grundspiel in einer „toten Zeit“ zu verschenken, wenn um Destiny 2 nichts los ist.

So ist die „Kostenlos“-Aktion direkt an Forsaken gebunden.

Destiny 2 Forsaken TS 12

Auf wen zielt die Aktion ab? Es gibt im Wesentlichen zwei Zielgruppen:

  • Das sind einmal Spieler, die überlegt haben, Destiny 2 zu kaufen und sich dagegen entschieden. Die wollten es aber eigentlich schon immer mal spielen, ließen sich dann von der schlechten Stimmung davon aber abbringen.
  • Und es sind Spieler, die sich nie für Destiny 2 interessiert haben, und jetzt mal kostenlos hineinschnuppern
Destiny 2 Forsaken 16

Destiny 2 setzt ein bisschen Ruf aufs Spiel, um neue Hüter zu rekrutieren

Was kann Bungie gewinnen? Mit der Aktion erhöht man die Anzahl der potentiellen Käufer von Forsaken, weil mehr Leute dann Destiny 2 gespielt haben.

Es ist unwahrscheinlich, dass neue Spieler „gleich“ mit Forsaken anfangen würden. Hier dient Destiny 2 als Zwischenschritt, um Kunden leichter auf die nächste Stufe zu bekommen.

Was kann Bungie verlieren? Eigentlich wenig. Vielleicht ein bisschen Stolz.

  • Es könnte ein Gefühl der Unzufriedenheit entstehen, dass Spieler hadern „Hätte ich noch länger mit dem Kauf gewartet, hätte ich es kostenlos bekommen“ und die nächste Kaufentscheidung, etwa bei Destiny 3, überdenken.
  • Und man könnte irgendwie den Wert der Marke beschädigen – vom „AAA“-Blockbuster für 70€ hin zum Gratisspiel auf dem Grabbeltisch.

Aber den meisten Spielern wird klar sein, warum das Spiel nun kostenlos ist. Eine Position der Stärke und Markt-Dominanz hat Destiny 2 nach diesem durchwachsenen Jahr ohnehin nicht.

Destiny 2 Forsaken 4

Klappt die Aktion? Das lässt sich schwer abschätzen.

Die Grundlagen sind gegeben: Das Grundspiel von Destiny 2 funktioniert und bietet eine runde Kampagne und Story-Erfahrung. Kurz nach dem Launch bedachten unsere Leser auf Mein MMO Destiny 2 mit Höchstwertungen.

Entscheidend wird aber sein, wie die allgemeine Stimmung in den nächsten Wochen um Destiny 2 ist. Auch wenn Spieler jetzt kostenlos hineinschnuppern, werden sie erst abwarten, wie Forsaken ankommt, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Sollte die Stimmung um Destiny 2 Forsaken in einigen Wochen negativ sein, könnte die „Kostenlos“-Aktion verpuffen.

Destiny 2 Forsaken 26

Nächster Schritt? Bungie hätte noch einen Schritt weitergehen und Destiny 2 auch für PC und Xbox One derart kostenlos anbieten können. Das wäre eigentlich konsequent gewesen. Vielleicht kommt diese Aktion noch, wenn es auf der PS4 funktioniert.

Was steckt dahinter? Bungie hat im Moment kaum etwas zu verlieren. Man erhöht mit der Aktion den Einsatz vor „Destiny 2 Forsaken.“

  • Das Studio und die Franchise sind ohnehin in einer „All In“-Situation. Sollte Forsaken scheitern, dann dürfte die Destiny-Franchise zu Ende sein. Davon würde man sich nicht mehr erholen.
  • Wenn Destiny Forsaken gelingt, dann werden es nun wohl mehr Leute kaufen als ohne diese Aktion.
Alles zu Destiny 2: Forsaken – Release-Date, Features, Season Pass
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
250 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luigee

F2P ok bin raus.

Painzzz

Hallo zusammen, ich kenne mich nicht so aus mit den neuen update und habe mir Destiny durch das Angebot zugelegt. Meine Frage ist aber, wird Destiny 2 noch komplett spielbar sein nach Forsaken ? Oder ist es wie bei Destiny 1 nicht mehr spielbar wenn man „nur“ das Grundspiel besitzt( damals konnte man nur noch weiter lvln wenn man das letzte dlc hatte usw. ) ? Hat da jmd mehr wissen dazu?
Lg

sonofgmen

Hallo,

ja es ist so wie bei Destiny 1. Du brauchst Forsaken um Level 50 zu werden.

progressivenoob

Eigentlich schreibe ich ja nie Kommentare.
Aber da mich der ganze Rummel um Destiny doch interessiert und ich es wirklich geschafft habe alle 254 Kommentare zu lesen, mache ich es doch einmal.

Witziger Artikel 🙂

Destiny (12 Spieler maximal auf einer Karte im PVP, 9 Spieler maximal auf einer Karte im PVE) zu vergleichen mit WoW, GW2, ESO und FF, finde ich ja doch sehr weit hergeholt.
Spiele, die mehrere Dutzend bis Hunderte Spieler gleichzeitig auf einer Karte beherbergen können.

Auch die Begründung dafür das Destiny nun am PS+ Nutzer verschenkt wird ist da leider nicht besser.
WoW brauchte über 10 Jahre bis dies geschehen ist.
GW ist nur mit Einschränkungen kostenlos spielbar, sofern ich dem verlinken Artikel des Autors weiter unten glauben darf.
Und es hat auch mehrere Jahre gebracht bis dies der Fall war.
ESO war noch im Grundspiel kostenlos. Die hier verlinkte Begründung erscheint zwar logisch, aber stimmt leider wirklich nicht. Auf der aktuellen Konsolengeneration gab es noch nie Spielerweiterungen die einzeln angeboten wurden. Sobald eine physikalische Version angeboten wurde, war immer das Hauptspiel dabei. Dies hat wohl einfach den Grund des Kopierschutzes, wo eine Erweiterung einfach nicht ausreicht. Alle bisher erscheinen erweiterten Spiele sind separat nur als Download als Upgrade erhältlich gewesen. Und wenn es physikalische Versionen dazu gab, war dort immer das Hauptspiel auf der Disk und die Erweiterung meist nur als DLC-Code enthalten. Aber immer zu einem höheren Preis als der Upgrade-Download. Bei ESO, das ich gelegentlich spiele, war es so das viele Upgrades nur im Store erhältlich waren und dann erst die Gold Version erschien. Teurer als Tamriel Unlimited. Morrowind war bei Release mit dem Hauptspiel, aber ohne die Gold Erweiterungen, aber ca. 20.- teurer als das Morrowind Upgrade im Store. Mit Summerset verhält es sich gleich.
Ein Aufschrei der Fans gab es im Vorfeld der Veröffentlichung von Summerset weil dort Vorbestellern Morrowind geschenkt wurde, und später weil es im Abo auch der Fall war. Das betraf aber nur die Vorbesteller.

Das Destiny 2 nach ca. einem Jahr jetzt bei PS+ kostenlos angeboten wird bewirkt bei mir persönlich gemischte Gefühle.
Gut finde ich das jetzt mehr Spieler Destiny 2 Spielen werden, was uns allen gut tuen kann. Mehr Spieler könnten kürzere Wartezeiten bedeuten und einfachere Möglichkeiten Mitspieler für die Aktivitäten zu finden.
Das dies aber bereits knapp ein Jahr nach Release geschieht finde ich ein viel zu kurzer Zeitpunkt und lässt Fragen offen.
Ziehe ich in Betracht das Destiny 3 bereits in Arbeit, ist sieht das sehr nach einem Versuch aus noch ein Eros extra zu verdienen mit neuen Spielern, weil es vorher nicht so gut geklappt hat. Gerade weil Destiny 2 in den letzten Tagen und Wochen bei Mediamarkt, Saturn und anderen Händler nur noch verramscht wird.
Aber zu guter Letzt könnte es sich für uns Spieler positiv auswirken im Endergebnis.

assideluxe73

Ich glaube es ist jedem selbst überlassen was er mit seinem Geld macht. Und wenn ich der Meinung bin ich werde abgezockt, dann zwingt mich keiner dafür Geld auszugeben. Dann kann ich das auch gerne kund tun, dass ich das nicht mit mache. Allerdings spielen sich hier einige als die einzig wissenden auf und akzeptieren selten eine andere Meinung als ihre eigene. Dann wird sich auch noch mit dem Moderator angelegt. Ich versteh leider nicht warum dies Leute mich bekehren wollen. Lasst doch die Gamer die Destiny zocken wollen, inkl. dem Moderator, in ruhe. Ich akzeptiere ja eure Meinung und euren Frust. Aber hört bitte damit auf, allen die weiterhin Destiny spielen, zu unterstellen sie wären nicht in der Lage zu erkennen wie Bungie oder Aktivison, angeblich akzocke betreibt.
Sachliche und konstruktive Kritik ist immer ein Diskussion wert. Aber dieser Hate der hier teilweise abgeht ist keine Grundlage.
Bungie bietet das Grundpiel nun kostenlos an, na und? Und nur auf PS4. Wo ist denn das Problem?

Da wird hier ein Fass aufgemacht als wäre der 3. Weltkrieg ausgebrochen.

Seal

War zu erwarten, Man hat das Grundspiel ja schon vor einiger Zeit für 12€ über das Humble Bundle über den Tresen gejagt.

Real_Reasson

Nach drei 1200mg Iboprofen und stundenlangen durchforsten der Kommentare, entschloss auch ich mich mal in die hiesige Diskusion mit einzuklinken.
Nun mein persönliches Fazit ist folgendes.
Destiny 2 hat das momentan dringend nötig. Es ist äußerst schwer jemanden zu überzeugen Destiny zu spielen. Ich selbst als Destiny 1 beta Spieler hätte mir Destiny 2 auch nicht gekauft hätte ich es nicht schon davor gekauft und mich in dieses Spiel verliebt. Dieses Spiel hat dringend frischfleisch nötig! Bungie hat nichts falsch gemacht und wer jetzt entäuscht ist sollte seine emotionen zügeln denn wir alle spielen dieses Spiel, kaufen jede erweiterung und wurden auch schon des öfteren entäuscht. Dennoch waren alle DLCs bis jetzt spieleswert und auch Forsaken wird dies nur besser machen und sich dafür neue geldgeber und spieler ins boot zu holen ist keine schande wenn überhaupt wurde es nun endlich mal zeit. Natürlich verstehe ich jeden Veteranen der sich ungerecht behandelt fühlt aber ihr solltet auch die positiven seiten sehen! ^~^ long story short: der artikel begründet und erklärt bungies entscheidung sehr gut und bleibt unparteisch.

Ps die neuen spieler machen das spiel sehr interressant und auch sein wissen weiter zu geben kann spaß machen ^~* ihr solltet dies mal probieren.

Reasson ende

sonofgmen

Moin,
wenn es spaß macht sein wissen zu teilen kannst du mich gerne adden und es teilen 😀 psn sonofmen

huntersyard

wahnsinn wie hier manche unter sonem artikel abgehen????
manches kann man nichtmal durchlesen…

Joker#22737

„Ich krieg zu wenig Geld, um mir das durchzulesen“ – Gerd Schuhmann 2018

Deine emphatischen und diplomatischen Fähigkeiten möchte ich auch haben, stellenweise kann man richtig spüren wie laut es in deinem Kopf gerade ist.

Edit: Nun da ich die restlichen Kommentare auch noch gelesen habe – für die Foren Moderation allein in diesem Artikel hättest du dir wirklich einen Bonus verdient 🙂
Gibts schon einen Schuhmann Merch-Shop?

See you starside

Hilfe …

Mr TarnIgel

Ich verstehe hier einige Diskussionen überhaupt nicht.Als ob Destiny das einzigste game auf diesen und meinen Planeten wäre.
Gibt doch genug andere Games, niemand muss Destiny zocken. Niemand muss Geld für Bungie locker machen.

Ich habe unzählige Games die ich zocken könnte.Aber mir gefällt Destiny so gut das ich selten ein anderes Game zocke.

Mir gefielen auch beide DLC. Osiris zb habe ich erst gekauft wo es 10 Euro gekostet hat ,weil es in meinen kleinen Igel Augen das Wert war.
Ich verbringe gerne Zeit in Destiny. Und wenn es nur im Turm Leute antanzen ist. 🙂
Zurzeit sehe ich für mich keine Alternative.

Deshalb bin ich mega auf Anthem gespannt.
Das wäre zurzeit der einzigste Titel der mich bekehren könnte.

In Liebe Igel ????

TG

„Ich verbringe gerne Zeit in Destiny. Und wenn es nur im Turm Leute antanzen ist“

Ach so einer bist du,,, gehören auch KO Tropfen zu deinem Repertoire?

Mr TarnIgel

???? Die einen nennen es ko Tropfen ich nenne sie Glückseligkeitstropfen des vergessens 😉

Lorddoku

Da gib es nicht mehr zu sagen,ganz deiner Meinung!Aber bei mir ist es genau wie bei D1,wenn Taken King nicht so Geil und gut geworden ist,ich wäre weg gewesen,genau so ist es jetzt auch,wenn Forsaken nicht liefert werde ich mich voll und Ganz Anthem widmen!

Manuel

Von welchem Planeten bist du denn?;-)

Mr TarnIgel

♀ Venus narturlich.
Wir haben noch Platz, wer „kommen“ will ist eingeladen 😉

Manuel

Hoffe du weißt, dass das von mir nur ein Spaß auf deinen Satz war:-)

—————

„Als ob Destiny das einzigste game auf diesen und meinen Planeten wäre.“

———————-

Mr TarnIgel

Ja klar 🙂

Chiefryddmz

deswegen hat er auch so übertrieben derbe geantwortet :’D

Chiefryddmz

^^^^^^^^

Joe Banana

ich rede doch nicht von leuten, die sich völlig überflüssige CEs und LEs gegönnt haben. (die sind wirklich selbst dran schuld) abgezockt wurden die, die ganz normalen preis von 69,99€ in erwartung eines vollwertigen AAA-titels gezahlt haben. die wurden durchaus abgezockt. weil bekommen haben sie nämlich halbfertiges stück dreck und zurückgeben konnte mans auch nicht.
dafür bringt bungo alles wieder zurück was schon mal da war, lässt leute dafür noch mal zahlen und sich feiern. mit anderen weniger schönen worten schieben sie den leuten was hinten rein und die bedanken sich auch noch dafür 😀

MikeScader

Naja ich würde die nicht als überflüssig bezeichnen, das kommt halt auf jeden selber drauf an. Ich persönlich haben schon 600+ Std in d2 verbracht, also würde ich behaupten für mich war es gut investiertes Geld. So hängt es halt von dem Spieler ab ob es einem gefallen hat oder nicht. Denke sowas sollte man daher nicht verallgemeinern und auf alle beziehen. 😉

Joe Banana

wie schon mal gesagt mein „alle“ bezieht sich nicht auf jeden einzelnen sondern auf gefühlte mehrheit 😉 vor allem den ganzen scheiß haben die leute bei d1 schon mal mitgemacht und dann machts bungo das einfach noch mal nur um PC release irgendwie zu rechtfertigen und möglichst schnell an den start zu bringen.
fun fact am rande: europäische todeszone war schon mal in einem d1 trailer zu sehen 😉 ergo war d2 eigtl als d1-addon geplant was es auch hätte werden sollen aber da kann man schlecht noch die PC spieler dafür zahlen lassen, nicht wahr?
ja sei es drum aber stell dir doch mal vor du gehst zum friseur und der schneidet nur auf dem halben kopf die haare für den vollen preis. und jedes weitere stück kopf kostet noch mal 10er oder so. und dann beim nächsten mal gehst du wieder zu dem friseur und der machts einfach noch mal und du sagst dann: hey mit der frisur bin ich schon 40 tage rumgelaufen also für mich voll ok oder? 😀

JackH

Hat einer die PS Plus Version bereits downgeloaded? Bei mir startet das Spiel nicht. Hab irgendwo gelesen, dass es ab sofort verfügbar/spielbar ist.

Pzycrow

So ganz ok finde ich es auch nicht das Spiel gratis raus zu hauen. Unter dem Punkt dass das update 2.0.0 was den ganzen geilen scheiß mitbringt wie ramdom rolls und die überarbeiteten Waffen Slots ja auch für alle frei ist. Also letztes Jahr haben wir für ein mmn schlechtes d2 viel Geld hingelegt und jetzt gibt’s ein gutes ausgereiftes d2 (bzw d1 stand) gratis. Aber das war von Anfang an geplant 2-3 mal abzukassieren. D2 vanilla war quasi ne beta fur Mods und Meisterwerke. Das einzig neue bei destiny 2. Mit Forsaken ist das Spiel erst komplett mmn. Auf Forsaken freue ich mich trotzdem riesig. Es kann eigentlich nur gut werden.

Gooonie

Alles in allem ne logische Entscheidung und damit Destiny auch weiterhin für alle fans bestehen bleibt und sich weiterentwickelt eine gute Sache. Potenzial ist da, wie Bungie ab Forsaken damit umgeht ist eine andere Sache. Ich persönlich würde gerne mehr aus dem Destiny Universum sehen.

Sunface

Was die Zielgruppe angeht kann ich nur zustimmen. In meiner Battlefield Zocker Gruppe konnte ich keinen für D2 bei Release begeistern. Gestern war in unserer Whatsapp Gruppe aber alles in heller Aufruhr und wirklich alle haben sich das Spiel geladen. Wenn das nun also dazu führt das da noch mehr Leute Destiny spielen wollen dann finde ich das super. Und für Bungie kommt nichts negatives dabei raus. Diese Leute hätten sich Destiny sonst nie angesehen.

Apmyp

Ich verstehe einfach nicht, wieso man sich das Leben immer wieder so schwer macht. Immer wieder aufs neue die Verurteilung auf Bungie ist schuldig / die lernen nicht aus ihren Fehlern, ohne zu sehen, das viele Leute nicht aus ihren eigenen Fehlern lernen. Wenn ihr euch verarscht fühlt, abgezockt fühlt, dann schließt mit Destiny / Bungie / Activision ab. Nein man zockt weiter, kauft weiter die dlcs und beschwert sich weiterhin. Keiner zwingt euch, abgesehen eine eventuelle angefallene Sucht. Und die Kritik an die Mein- MMo Artikeln ist auch kompletter Schwachsinn. Von den ganzen voreingenommen und den ganzen Fake news gibts viel zu viele. Da ist das hier deutlich angenehmer mit einfachen Key Facts, meist neutraler Berichterstattung und professionellem Auftreten zu Rechtfertigungen in den Diskussionen.
Nach wie vor respektiere ich die jede Meinungsfreiheit, kann viele aber dabei nicht verstehen. Meiner Meinung nach ist die Destiny Community eine der schwierigsten die ich kennenlernen durfte. Dies alles beruht auf meiner eigenen Meinung

squander

Ich bin ganz bei dir. Die Destiny-Community ist ungewöhnlich emotional geworden – fast schon reißerisch. Ich weiß auch nicht wo dieser persönliche Zorn herrührt, das ist ganz extrem. Das Interessante ist vor Allem, dass sich ungemein viele Zornposter die riesen Mühe machen über die Franchise herzuziehen obwohl sie es garnicht mehr spielen (dh dementsprechend auch keine Ahnung über den Status Quo haben) – und das ausgiebigst in ausartenden Romanen, so nachtragend als ob ihnen Bungie die Freundin ausgespannt hätte.

Psycheater

Da weint mein XBox Besitzer Äuglein ein wenig. Solchen coolen Deals wären bei uns auch mal ganz schön 🙂

Darius Wucher

Dann hätten wir aber diese unnötige Diskusion auch noch bei uns 😉
Hast aber recht ich kenn auch viele die dann mal einen Blick rein wagen würden.

Mr TarnIgel

Mmm ich weiß nicht.
Auf der Ps4 werden jetzt ne Menge neue pvp Spieler den Schmelztiegel unsicher machen. Glaube nicht das da Spielfreude aufkommt.
Könnte drunter und drüber gehen.

KingK

Kanonenfutter ist immer mal ganz nett^^

Pierre Bacher

Fühle mich als destiny 1 und 2 Spieler der ersten Stunde über den Tisch gezogen.
Habe D2 heiß erwartet und das komplett Packet inkl. den ersten 2 dlc für ca. 100 Euro gekauft.
Bungie geht hin und liefert für diese Summe erbärmliche dlcs mit kaum kontent …2 Wochen nach dlc 2 wird dann forsaken vorgestellt und kontent versprochen für noch einmal schlappe 70 Euro inkl. Anual pass. Macht zusammen 170 Euro…
Empfinde dies als absolute Frechheit.
Dem ganzen wird dann jetzt noch die krone aufgesetzt indem d2 als free Download rausgehauen wird .
Mich und meine Jungs hat bungie dadurch verloren und ich hoffe das dieses Konzept ihnen das Geld gierige Genick bricht ..
Sehr sehr schade
Pooom81

Darius Wucher

Glaub du übersiehst das man nur das Grundspiel bekommt also ohne DLC, außerdem weit nach dem Releas also konntest du lange davor zocken.
Aber schade wenn ihr deshalb schon geht.

Real123

totaler Schwachsinn. Destiny 2 konnte man bisher in Vielen Läden für 10-15€ Kaufen. Das Grundspiel ist nichts mehr wert.

Pierre Bacher

Mein hauptkritikpunkt isr weniger das es d2 nun für lau gibt als die erweiterungspolitik seitens bungie.
Quasi Kohle kassieren kaum liefern und als riesen dankeschön nochmal Kohle haben wollen um dann evtl zu liefern. Wie gesagt käme dann auf 170 Flocken.
Da kriegst ja fast ne Konsole für …
Mmh. Bin übrigens schon zwei Wochen nach dlc 2 ausgestiegen als forsaken angekündigt wurde.
Jetzt die für lau Politik um Spieler zu locken ist nur noch ein Kritikpunkt zusätzlich der an sich nichts mehr ändert. .

Eotgabe

Ein neues Samsung kostet 800. Ein Jahr später die Hälfte. Das ist Marktwirtschaft.

Pierre Bacher

Du bekommst aber auch ein ausgereiftes Produkt. Und musst nicht 1 jahr später das Display dazu kaufen.

Domi2eazzzyyy

Und was stört dich da jz genau daran?
Das Geld? Oder das andere ein Spiel gratis bekommen das du schon ein Jahr gespielt hast? (War übrigens schon seit längerem auf Amazon um 9,99 zu haben…)

Willy Snipes

Noch so einer wo ich am Anfang aufhören muss zu lesen.
Was ist denn heute nur los ????????
Dieses mal: Fanboygewäsch.
Dein Hass auf Destiny raubt einem jeglichen Rahmen einer normalen Diskussion mit dir.

Darius Wucher

Dacht ich mir auch schon, glaub Facebook hat heut zu darum sind die alle hier 😉

Willy Snipes

Ich kann die Verärgerung vollends nachvollziehen. Aber das ist ja echt der pure Hass.

Darius Wucher

Darum mein vergleich zu Fb, da ist das normal 😉

Darius Wucher

Was hat das mit Fanboy zu tun bloß weil für dich alles schieße ist du keine andere Meinung akzeptierst?

Dani Wabi

Wahnsinn diese Analyse. Es ist doch völlig klar worum es geht. Um nen Haufen Kohle.

Verschenkt das Basisspiel und hofft darauf, dass sie sich die völlig überteuerten DLCs und Addons kaufen. Machen viele andere Games auch so(und nein, nicht die hier aufgezählten, sondern bspw. Ubisoft Games oder andere geldgeile Hersteller, die meinen Tonnen von Zusatzcontent nach dem Hauptspiel bereit zu stellen, den man sich ja noch kaufen soll). Basisspiel günstig, aber DLC und Addons nachwievor teuer.

Das ist einfach nur billigstes Marketing, aber gut, man kann natürlich auch eine einseitige Analyse schreiben. Spricht weder für den Autor, noch für die Meinung der Autoren über die Leser hier, wenn man sowas erklären muss ….

Ich bin auch massiv enttäuscht über die Berichterstattung zu Forsaken generell. Destiny 2 war ein Witz, die DLCs waren ein Witz, Bungies Informations und Contentpolitik ist ein Witz. Wir haben jetzt 1 Jahr nach Destiny 2, und jetzt sollen wir alle jubeln wg dem Forsaken Addon, weil damit ein paar Features aus D1 wiederkommen(z.B. Radom Rolls auf Waffen?). Aber hey, bezahlt mal bitte 40/70€ dafür!

und wo ist der Aufschrei auf den fanseiten? Wir wurden bei D1 veräppelt, bei den DLCs zu D1, Taken King war prima, Iron Dings war wieder Käse, Destiny 2 war eine Frechheit, und die DLCs auch und niemand, wirklich NIEMAND hier auf der Seite, natürlich auch keine reinen Gamingseiten wie 4Players und CO, weisen mal darauf hin, was Bungie und Activision bereits mit Destiny und deren Spielern abgezogen haben.
Es wird so getan, als wäre alles super, Destiny gehts ja wieder viel besser UND jetzt kommt das Forsaken Addon, was ja total hammer ist, weil Cayde 6 stirbt und der Trailer ja voll geil war(warum man so eine Storyrelevante Sache wie den Tod eines Charakters vorab spoilern muss, weiß wohl auch nur Bungie. Ich kann mir das nur so erklären dass sie unbedingt etwas schockierendes präsentieren wollen, in der Hoffnung „dass es jeder sehen muss“, was mit seinem geliebten Cayde 6 Charakter passiert). Das ist so billig, aber ich lese schon wieder viel zuviel positives.

Haben wir nichts gelernt aus all den Destiny Releases? Es scheint, als hätte die große Amnesie bereits wieder eingesetzt.

So einen Artikel möchte ich ier mal lesen. Und nicht diese Pseudokritiknews zwischendurch, wo man über den ach so schlimmen aktuellen Stand zu Destiny berichtet hat, aber das ist natürlich alles Schwamm von gestern, ein neues Addon steht an, also ist DESTINY SUPER, das ADDON ist SUPER, Cayde 6 auf einmalein superwitziger, toller interessanter Charakter(Habe ich etwas verpasst außer unpassenden, infantilen Humor?), überhaupt ist alles super. Das wir nun wieder Geld rauswerfen sollen, für alte Features die entfernt wurden, interessiert offenbar keine Sau.

Und dann dieser rotzfreche Annual Pass. Warum nennen sie es nicht gleich Anal Pass? Das würde nämlich deutlich besser dazu passen, das Bungie uns übelst in den … pimpert … und wir auch noch fröhlich das Geld zum Dank gegen den Monitor werfen.

Schockierend.

Gerd Schuhmann

Wir können ja nur berichten, was grade passiert.

Du willst eine Abrechnung mit Destiny 2 lesen, die darauf basiert, was im September 2017 geschehen ist und nicht darüber, was 2018 passiert.

Also „Alles ist super“ -> Ich weiß nicht, auf welcher Seite du liest. Aber wenn du das, was wir machen, als „pseudokritisch“ siehst und dir wünscht, dass einer hassverzerrt drauf haut, dann bist du hier falsch.

So eine Seite waren wir nie, sind wir nicht und wollen wir nie sein.

Fakt ist: Dezember bis Mai war Destiny 2 wirklich mies. Bungie hat viel Mist gebaut, hat viel Dresche kassiert. Aber seit Warmind geht’s nach oben.

Wenn du da lesen willst: „Ist mir alles scheiß egal, was die jetzt machen. Lalalala, ich hasse Bungie, die sollen verrecken“ -> Dann bist du hier falsch.

Dein Kommentar hat ja nichts mit Vernunft zu tun, das ist purer Hass und Frustration. Wer will das lesen?

Darius Wucher

Ich glaub der Kommentar hat auf Facebook gehört. Da ist das normal so zu schreiben!

Dani Wabi

Wo sind denn eure Artikel, die vor den Problemen von Destiny warnen, dass die ganze Politik von Bungie bzgl der Veröffentlichungen vllt alles ndere als optimal ist?

Natürlich schreibt ihr nicht „alles ist toll“; aber wenn man keine Kritik äußert und gleichzeitig die Werbemaschinerie anwirft, entsteht da nunmal kein seehr kritisches Bild.

Aber ja, ich weiß, alle Kritiker sind Hater die eigentlich auf Facebook posten wollten. Genau. Dann seid ihr aber auch gnadenlose Fanboys, wenn ihr euch so eine undifferenzierte Betrachtungsweise wünscht 🙂

Ich würde gerne mal etwas lesen darüber, wie es bisher zu all den Veröffentlichungen von Destiny war, es wird so getan als wäre Forsaken jetzt der nächste große Scheiß. Allein was ich ständig über Cayde 6 lese … und diesen unfassbar tollen Trailer.

Alle Gamingseiten bewerben dieses Spiel erneut, als wäre bisher alles bestens gelaufen. Die Hypemaschinerie wird wieder angeworfen, völlig unkritisch und undiferenziert.

Das finde ich halt schade. So unterstützt man nur diese Politik von Bungie und Activision, die bisher bei fast keiner Veröffentlichung überzeugt haben, aber trotzdem jedes Mal wie der einen Hype generieren, der absolut krank ist.

Und ich habe in den letzten Tagen etwas hier und dort gelesen, und generell ist der Tenor „bei Destiny 2 gehts bergauf“ und „Forsaken Forsaken Forsaken“, sowie der charismatischste Held aller Zeiten, Cayde 6, wo ich mich immer noch frage, wieso man den Tod einer Figur so derart vorab spoilert … (jaja, um die Spieler in mMission 1 zu trollen … das würde aber vorraussetzen, dass man sich um diese Charktere schert, was ich persönlich nicht tue, da ich diesen Humor infantil finde).

Wo ist all die Kritik hin? Schon vergessen oder sind die Kritiker längst abgehauen?

NIemand will hier „alles ist scheiße“ lesen, aber ein bisschen mehr Kritik und Vernunft würde auch so einer Seite wie Mein MMO gut tun. Ihr helft doch mit dabei die Stimmung wieder aufzuhellen und so zu tun, als wäre alles halb so wild.

Gerd Schuhmann

Wie gesagt: Ich weiß nicht, wo du liest und was du liest. Aber die Kritik hatten wir immer wieder in artikel und haben sie immer noch.

Da musst du halt mal richtig lesen, was in den Texten steht.

Wir haben hier x Diskussionen geführt, wo es hieß, wir würden „Destiny 2 nur haten“, um Clicks zu bekommen.

In Meinungsartikel war die Kritik an Destiny immer drin. Wir sehen das schon sehr differenziert.

Auch die viele Kritik an Cayde-6 hatten wir immer wieder in Artikel. Lies halt mal, was wir hier machen.

Du kommst hierher, kackst erstmal auf den Tisch und willst dich dann unterhalten. So läuft das nicht.

squander

Ich gebe hier Gerd 100 volle Prozent recht – ich habe selbst im Forum vor ein paar Wochen eine Diskussion losgetreten da es mir hier auf mein-mmo zu kritisch wurde. Die Seite ist hart wenn es nötig ist und wohlwollend wenn ein guter Job gemacht wird – kurzum: die Jungs hier sind fair! Und das ist alles was zählt

Darius Wucher

Eben seh da auch null Sinn hinter dem Kommentar, einen Bericht lesen und dann gleich Urteilen.
Was ich aber nicht verseh warum Mein MMO sich immer die Zeit nimmt und mit jedem noch so dummen/beleidigenden Kommentar zu diskutieren. Ist zwar nett aber doch irgendwie unnötig da entsprechende Leute selten Ihre Meinung ändern. (Nicht böse gemeint)

Gerd Schuhmann

Das hilft auch Positionen zu schärfen und sich selbst zu hinterfragen.

Darius Wucher

Da hast du zwar recht, aber mir wär das zu blöd jedes mal die gleiche Diskussion zu führen. Aber Top das Ihr dazu die Geduld habt, macht euch in meinen Augen persönlicher als andere 🙂

Gerd Schuhmann

Es hat uns im Laufe der letzten Jahre sicher viel Kummer gemacht, aber auf lange Sicht hat’s uns auch weitergebracht, denke ich. 🙂

Das Schwierige ist nur, rechtzeitig aus den Diskussionen auszusteigen, bevor man sich verzettelt. Daran arbeiten wir noch.

Darius Wucher

Es heißt ja nicht umsonst man lernt nie aus, es wär ja auch langweilig wenn man im leben/ arbeit nie Herausforderungen hat

Joe Banana

ich denke es ist weniger ihr mit euren artikeln sondern die tatsache das bungie/activision richitg dreist abzockt. erst das drecks hauptspiel für 60 tacken, dann die beiden müll dlcs für 40. und jetzt mal addon wovon hälfte an features von D1 sind wofür die meisten schon mal bezahlt haben und alle feiern das trotzdem und singen cumbaya 😀 selbst in komentaren wenn einer das oben genannte erwähnt, wird einem näher gelegt doch kein destiny zu spielen und unter destiny-artikeln nicht kommentieren wenn ihn das so stört ^^

Gerd Schuhmann

Das feiern definitiv nicht alle. Man sieht das schon kritisch. Wir haben das auch immer wieder kritisch angesprochen.

Ich kann mich dran erinnern, unter dem Artikel zum Destiny 2 Live-Stream -> Da gab’s auch wütende Kritik, weil wir das themastisiert haben.

18:47: Wer gedacht hat „Gut, Bungie muss jetzt umdenken nach Destiny 2 und etwas weniger kommerziell werden.“, wird vermutlich enttäuscht. Sah ja ein bisschen so aus, als geht’s in diese Richtung, nachdem man selbstkritische Töne gehört hat.

Manche hatten sich ja sogar gewünscht, dass Bungie „aus Reue“ jetzt Forsaken kostenlos gibt. Aber die Trailer und Aktionen laufen immer noch auf vollen Touren und gehen in eine ganz andere Richtung.

18:50: Ich weiß, viele Leute wollen sich da in Frieden hypen lassen und keine Missklänge im Vorfeld von Forsaken hören, aber … Ich hätte mir von Bungie andere Signale gewünscht als „Bestelle vor und hol dir Pik-Ass zurück. Räche Cayde-6, indem Du jetzt vorbestellst.“

https://mein-mmo.de/livestr

Da werden ja manche Nutzer hier fuchsteufelswild. Da gehen die Hardcore-Destiny-Fans hier steil, wenn sie sowas lesen.

Wir sind da schon differenziert und behandeln diese Sache immer wieder.

Wenn da einer kommt mit 3 Posts und behauptet hier, wir würden das nur abfeiern und seien „Pseudokritsch“ -> Das geht mir gegen den Strich.

Aber jetzt z.b. diese Aktion hier -> Die hat ja damit nichts zu tun. Hier geht’s ja nicht darum, was für Features mit Forsaken kommen, sondern um die Aktion mit PS Plus.

Joe Banana

Naja mit „alle“ meinte ich nicht jeden einzelnen sondern die gefühlte Mehrheit. Aber du hast recht darum gehts hier nicht. Ich wollte nur sagen ich kann den Kommentator von oben verstehen.
Was die PS+ Aktion angeht, ist ein cleverer move auf jeden Fall. Ob moralisch in Ordnung kann man so oder so sehen

ne0r

Okay, das bedeutet weil das erste Jahr in D2 nicht gelungen war, darf man die positiven Neuerungen und Schritte zurück zu alt bewerten nicht positiv erwähnen? Was wäre mein-mmo den dann für eine Seite? 😀 Oh man…

NurEinLeser

Ich vermute mal genau an deinemnerstatz liegt seim problem gerd.
Ihr koennt nur berixhten was momentan passiert.
An sich logisch und vollkommen ok.
Was ihn aberbstoerst ist vermutlich die tatsache das die vergangen nicht mit einfliest.
Da wird uebsr den annual passbgeschrieben und kein wort drueber verlauten lassen das bungie noch einige zeit vorher behauptet hat es gaebe in jahr 2 keinen seasson pass.
Da wird ueber den seasson pass berichtet vor ewigkeiten ohne ein wort das bungie im vorfeld behauptet hat es gaebe nur grosse addons wie taken king etc. und alles dazwischennwaere stetig neuer content.

Jeder autor, egal wo, schreibt nach dem aktullen stand und all die negativen sachen im virfeld bleiben meist umerwaehnt.
Umd genau das stoert ihn wohl.
Jetzt aktuell ist alles auf hype, also hypemaessiger artikel. Kommtnwieder was negatives kommt n negativartikel, aber imbumkehrschluss ihne den hype zu erwahnen oder was gut war.

Gerd Schuhmann

Ich weiß wirklich nicht, wo das ein „Hypemäßiger“-Artikel sein soll.

Ihr kommt hierher und bringt ganz viel von Euch mit, von Euren Emotionen und Erwartungen und projeziert sie dann auf diese Texte. Und Ihr geht da z.t. ab, dass es gar kein Maß mehr hat.

Damit hab ich nix zu tun, wie Leser sich fühlen und wie sie hierher kommen.

Wenn Ihr herkommt und habt die Hand schon zur Faust geballt und wartet nur drauf, irgendwo einzuschlagen -> Dann seid Ihr echt nicht willkommen. Ich muss das mal klar sagen.

Wir sind nicht die Seite, wo Leute ihre Frustration über irgendwas auslassen können. Das ist ganz unangenehm. Das ruiniert auch das Klima so einer Seite nachhaltig. Ihr könnt gerne sachliche und vernünftige Kritik äußern.

Aber für Hass ist hier kein Platz.

Wir haben schon einige übergreifende Artikel über die Probleme von Bungie geschrieben, in denen wir uns differenziert mit den Schwierigkeiten auseinandersetzen. Wir machen das weiterhin.

Wir sind nicht dafür da, dass Leute hier ihren aufgestauten Frust ablassen können. Und dann rumfluchen, wenn der Autor das nicht so sieht.

Es kann mir doch keiner sagen, dass unsere Artikel grade wirklich ein Problem sind. Die dienen nur als Projektionsfläche, um Frust abzubauen.

NurEinLeser

Und was hat das mit hass zu tun eenn jemand eine amdere meinung hat.

Umd kritik, srlbst begruendet miechtest du nicht haben, denn je nach art wird der post geloescht.

Aber ok, ich hab grad nix zu tun, loesch ihn ruhig spaeter wieder.

1.typisch fuer mmorogs das das hauptspiel umsonnst ist ist gar nichts. Du bringst hier 3 beispiele wo es sich um mehrere jahre alte mmorpgs handelt und vergleichst sie mit einem mmo shooter.
Das passt schonmal ueberhaupt nicht zusammen. allein vom umfang und der spiele her.
Vom erscheinungszeitpunkt will ich jetzt mal gar nicht reden.
2. Habe ichteits mehrfach auf drn eso fehler hingewiesen, sogar mit verlinkung als beweis. Was passiert? Der kommentar wurde gepruefp und nicht veröffentlicht ntlicht, geschweige denn der fehler korrigiert., wuerde er ja die halbe begruendung auf einmal nichtig machen.
3. Aeusserst du in deinem artikel deine meinung, deine vermutungen und versuchst diesenzu begruenden. Klasse, aber andere leute tun dies auch, und nur weil deren meonung und begruendung kontrarbzu deiner ist sindbes hater und hate artikel? Wohl kaum.
4. Mag es durchaus sein das unsereinst seine meinung anders rueber bringt als du, aber wir wollen mit unserer meinung auch kein geld verdienen, sonnst haetten wir uns schon laengst beworben irgendwo wohl. Wir sagen unsere meinung und teilen unserere gedankengaenge mit, teils mit begruendung, wasnwohl bei kommentar funktionen nicht verbotrnnsein sollte, auch wrnn dir die meinung nicht passt.
Und
5. Kommebich mal wiederbauf punkt 2 zurueck und einem kommentar weiter untenbvon jemand anderen, wo dir mehr geglaubt wird bezueglich eso als mir, obwohlbdrine angababen nachweislich falsch sind.
Das zeigt wiederum nur das der presse m allgemeinen, egal was sie von sich gibt, egal ob es stimmt oder falsch ist, mehr geglaubt wird als der tatsaechlichen wahrheit.

Also unterstell doch bitte niemanden der anderer meinung ist als du irgendetwas, wie manndir auch nicht andere sachen unterstellt.

Undbichbposte dasbganze gerne nochmal, weil der inhalt dieses textes naemlich nicht einer einzigen kommentarrichtlinie wiederspricht 🙂

Gerd Schuhmann

Wenn du denkst, du wirst hier zensiert und deine Meinung wird unterdrückt, dann geh bitte woandershin. Wir kriegen aktuell etwa 5000 Kommentare die Woche. Davon wird weniger als 0,1% gelöscht. Wenn ich alles löschen würde, was nicht meiner Meinung entspricht, würden hier etwa 30% der Kommentare gelöscht werden.

Wir haben hier Kommentarregeln, die gelten. 99,5% der Nutzer haben nie was mit denen zu tun und können hier ganz normal kommentieren. Und die anderen moderieren wir, damit wir hier eine gewisse Art des Umgangs haben.

Deine Kommentare wurden nicht gelöscht. Der eine Kommentar enthielt Links und es dauerte 20 Minuten, bis der freigegeben wurde.

Deinen Kommentar zu ESO habe ich vorhin geantwortet. Das siehst du halt nicht, weil du hier nicht angemeldet bist und das offenbar gar nicht mitbekommen hast. Stattdessen rufst du hier „Ich werde zensiert.“

Zum Rest deines Postings:“Undbichbposte dasbganze gerne nochmal, weil der inhalt dieses textes naemlich nicht einer einzigen kommentarrichtlinie wiederspricht :)“

Ich krieg zu wenig Geld, um mir das durchzulesen.

Aber dieses „Lösch, es ruhig – ich poste es dann eh wieder.“ Das ist immer der Punkt, bei dem ich sage -> Das finde ich feindselig. Dann bist du hier nicht mehr Willkommen. Dann geh woanders hin.

Wir moderieren hier – wer das nicht akzeptiert, der kann hier nicht mitmachen.

Das ist mir echt immer zu blöd. Dann banne ich, lösche ich und fertig. Feierabend.

NurEinLeser

Also, um es nochmals zu schreiben:
Weiter unten habe deine falschinteroretation von eso ist kostenlos bei beibaddons mehrfach argumentiert, einmal mit links zu xbox life.
Besagte beitraege wurden bisher missachtet, bzw der fehler in deinem text bei meinem letzten lesen war immer nich da.
Und besagterbpost mit links musste nochb eprueft werden. Dann verrat mir doch mal bitte warum dieser nicht verieffentlicht wurde, in meinen augen also grundlos geloescht.

Gerd Schuhmann

Dein Kommentar steht seit 2h auf der Seite.

https://mein-mmo.de/destiny

Meine Antwort darauf steht seit 2h auf der Seite.

https://mein-mmo.de/destiny

Und du bist hier gebannt.

1gn4t1u5

Warum wurde es nicht auch im Artikel geändert?

Gerd Schuhmann

Weil es korrekt ist, was im Artikel steht. Der Nutzer hat einen Aufriss gemacht und war mit allem, was er sagte, im Unrecht.

Der Standard-Edition von Summerset von ESO liegt das Grundspiel kostenlos bei: https://www.amazon.de/Elder

Jetzt hör bitte auf, dich hier mit falschen Accounts anzumelden.

„Zensur schreien“ und nicht mal die Kommentare hier richtig lesen können.

Gast

Ja, eindeutig, blos schnell löschen wenn jemand die Wahrheit schreibt. Ich hoffe nur das es doch der Ein oder Andere getan hat und endlich mal erkennt was Du hier abziehst.

Gerd Schuhmann

Ich lösch dich nicht, weil du die Wahrheit sagst und ich vor der Angst habe. Ich lösche dich, weil du hier nicht mehr willkommen bist.

Du hast Mist geschrieben. Dann behauptet, deine Meinung würde zensiert (was nicht stimmte) und hast mich persönlich angegriffen. Daraufhin habe ich dich vor 5h gebannt.

Du meldest dich jetzt mit Fake-Accounts an und kommentierst hier weiter. Einmal hast du dir schon mit einem Fake-Account selbst zugestimmt. Diese Kommentare lösche ich alle ungelesen.

Das kann gerne jeder wissen, was ich hier „abziehe.“

Nur noch ein Gast

Hm, eine Moderation würde ich mal sagen, ziehst Du hier ab.
Nach meiner Meinung, eine Qualitativ hochwertige, für mich der Hauptgrund mein MMO seit mehr als 3 Jahren treu zu bleiben, ist der gepflegte Kommentarbereich + Lesenswerte gut recherchierte zu ca. 96 % neutrale Artikel. 100 % Prozent neutral, ist auch unmöglich, Jurnalisten haben ihre Präferenzen und das ist auch gut und richtig so. Vielen Dank dafür im Übrigen !

Willy Snipes

https://uploads.disquscdn.c

Der Teil ist um einiges lustiger als er hätte sein dürfen ????????????
Dafür würde ich dir am liebsten 10 Likes geben.

Sleeping-Ex

Ich denk’s mir auch gerade. 😀

NECRO

Deinen Kommentar zu lesen ist das was mich schockiert, wie geht’s eigentlich deinem Blutdruck?

ne0r

„Ubisoft Games oder andere geldgeile Hersteller“ <– Bester Teil im ganzen Text! Wie sich die Menschheit über Firmen aufregt die Geld verdienen, frag mal deinen Chef ob er gerne mehr Geld verdienen würde!? Frag mal dich selbst ob du gerne mehr Geld verdienen würdest… Der komplette Kommentar ist eine Farce 😀

Mazing

Wenn ich immer lese… Das die Grundspiel ist grottig, die DLC’s sind grottig…
Das Grundspiel fand ich solide und zwar bis zum Endgame….Punkt
Ja, Osiris war unterirdisch und seiner Zeit mein Ausstieg aus dem Spiel….
Punkt.
…..bis Kriegsgeist.
Das war dann der erste Schritt in die richtige Richtung und ab da hat es MIR wieder Spaß gemacht.
Das was wir bisher über Forsaken wissen ist ja auch nicht wenig und zeigt einen noch deutlicheren Schritt Richtung Reiseziel….

Ich verstehe das sich Leute, gerade D1 Spieler, über das Grundspiel aufgeregt haben. Das hat einfach damals keiner erwartet.
Ich verstehe aber die anhaltende Kritik langsam nicht mehr. Fakt ist, dass Spiel ist besser geworden, hat sich weiter bzw. wieder zurück entwickelt und nähert sich dem was die D1 Community haben möchte.
Das wäre doch wie wenn ich im August noch friere weil mir im Januar kalt gewesen ist. Ist Vergangenheit und die Situation hat sich gebessert aber zieht euch ruhig alle dicke Jacken an und halten an den kalten Tagen fest….

Man kann sich lange drüber streiten ob das eine Jahr Wartezeit, der Rückschritt, jetzt sein musste oder nicht…. Wahrscheinlich, aus Sicht der Spieler, eher nicht aber es war halt das Model um Neulinge an Destiny ran zu führen und die PC Spieler ins Boot zu holen. Müssen wir nicht gut finden aber mit leben wenn wir D spielen wollen, oder?

Was habe ich jetzt für Möglichkeiten?
Ich kann mich den ganzen Tag drüber Aufregen und meinen Unmut in Foren kundtun.—> Hab ich persönlich wenig Spaß dran, bringt auch nichts, ergo Zeitverschwendung.

Oder ich kann mich darüber freuen endlich wieder die Hoffnung zu haben mit D2 wieder so viel Spaß wie in D1 zu haben.

Das Problem ist einfach ICH möchte gar nichts anderes spielen und bin froh jetzt wieder spielen zu können auch wenn ich für das Spiel am Ende 200 EUR ausgegeben habe. Mir geht es auch nicht darum ob Bungie damit Kohle schäffelt, das ist okay für mich. Ich kaufe bewusst und für mich lohnt sich die Investition.
Seit Destiny 1 habe ich nicht die Notwendigkeit gehabt andere Spiele zu kaufen und wenn ich es getan habe, habe ich keine Zeit gehabt diese neben Destiny zu spielen. Also mir ist es das Geld wert und ich fühle mich mittlerweile wieder gut unterhalten und schalte Abends gerne die Playsi an.

Das mag ja bei den Kritikern anders sein aber ich habe bis heute nicht verstanden warum kritisiert wird. Also schon was und warum aber nicht wirklich was die Kritiker sich davon versprechen. Wenn ich so viel Energie in Kritik formulieren stecke, muss mir das Thema am Herzen liegen und wenn dann die Dinge, die ich kritisiert habe, verbessert werden, versteh ich nicht warum man weiter draufhaut anstatt sich zufrieden zurück zu legen und seinen Erfolg zu genießen.

Es geht doch vielen gar nicht darum was zu erreichen sondern nur laut zu brüllen. Da hat man aber den Sinn und Zweck von Kritik, meiner Ansicht nach, nicht verstanden und kann einfach nur von Langeweile getrieben sein.

Darius Wucher

Hast bei fast allen Punkten recht, das auch z. B. hier die Meinung geäußert wird find ich ok, klar manche übertrieben aber ist ja ok dafür sind Diskussionen da. Was ich aber null versteh ist anderen Leuten den Spaß zu verbieten null weil sie zu verbittert sind. Aber glaub mir auch wenn es Großteiles stimmt was du sagst es hat leider null sinn, denn wie du auch sagst die wollen nur Schreien.
Was aber hilft ist sich einen coolen Clan zu suchen uns einfach Spaß zu habe und solche Leute zu ignorieren =D

Marki Wolle

Sorry, Destiny 2 Vanilla war vieles aber mit Sicherheit nicht solide.

Darius Wucher

Vanilla war ja noch ok aber dann kam Osiris …
Da bin ich dann bis kurz vor Warmind wieder ausgestiegen und bereu es nicht jetzt wieder jeden Tag Spaß.

Marki Wolle

Wenn D2 die Systeme aus D1 behalten und Vanilla 50% mehr Inhalte gehabt hätte und wenn es dann noch ein ganz paar mehr Möglichkeiten gegeben hätte, dann wäre es solide und dennoch von „Mega“ weit entfernt gewesen.

Darius Wucher

Für mich als D1 Spieler war es schon ok (aber du hast recht zu Mega fehlt was;-) )
Aber ich kenn viele Neueinsteiger die es echt mochten.
ISt immer das Problem das es für Fans oft ein „Nachteil“ ist wenn sie den Vorteil kennen, da sie ähnliches erwarten.
Du kannst die gar nicht vorstellen wir schlecht ich Halo 5 fand/find, als Halo Fan. Hab also Verständnis für die die sich ärgern. =D

Marki Wolle

Oh ja nach einem grandiosen 3 und noch besseren Halo Reach kam 4 und 5 die von 343 komplett verhunzt wurden.

Hoffe Halo 6 wirds wieder bringen, dann aber auf PC, die Xbox kann man sowieso bald begraben, dank des Play Anywhere. Außerdem sollen ja auch alte Titel noch auf PC kommen, Microsoft schaufelt der Xbox selber das Grab.

PS. bin auch riesen Halo Fan und Lore Experte, bei Destiny bin ich bzw. war ich auch ein riesen Fan aber gewiss kein Lore Experte^^

Darius Wucher

Gehr mir auch so und als Halo Fan (Ebenfalls Lore Experte) kann ich H5 nicht guten Gewissens spielen und denk leider das H6 auch schlecht wird, da sie auf der versauten Story von H5 aufbauen werden /müssen. Aber wer weis vielleicht wird der Müll shcnell abgehackt und es geht „back to the roots“. Ich lass mich überraschen 🙂

Marki Wolle

Du meinst Halo wieder zu Bungie, Activision geht Pleite und 343 entwickelt Moorhuhn mit Lootboxen für Echtgeld^^

Darius Wucher

Muss ja nicht mal Bungie übernehmen es richt wenn sie es von Bungie kopieren und nicht von Cod ????
Aber die Idee hätte auch was ????

Mazing

Dem möchte ich gar nicht groß widersprechen…. Ich habe hier das Stilmittel der Übertreibung gewählt um meinen Standpunkt zu beschreiben.

Vanilla hat ohne Frage viel gefehlt aber bis zum Endgame und dem realisieren was alles kacke ist hat es mich unterhalten und ich fand es gut. Über das danach müssen wir nicht diskutieren. Es gibt aber definitiv schlechtere Spiele aber es war halt nicht das was man haben wollte bzw. erwartet hat.

Marki Wolle

Ganz ehrlich, ich hätte mich lieber noch ein Jahr länger an Destiny 1 erfreut, wieder mit 2 DLCs und dann Destiny 2 so bekommen wie es mit Forsaken sein wird.

Mazing

Das wäre uns allen lieber gewesen aber so ist es nicht gekommen also bin ich froh das es jetzt so aussieht als ob es besser werden wird.

Marki Wolle

Besser schon^^ von der Story her, vom Rest haben wir fast D1 Level erreicht. Als Beispiel kann man die Fokusse mit Forsaken immer noch nicht Feintunen und Story Missionen nicht direkt anwählen, Osiris ist verkorkst etc.

Mazing

Naja, ich meinte auch nicht besser als D1 sondern einfach nur besser… . Es gibt noch einige Unterschiede aber D2 wir besser indem es sich D1 annähert. Für mich muss es D1 aber nicht kopieren um Anschluß zu finden. Das was jetzt kommen wird sieht schon danach aus, dass ich wieder keinen Grund sehe das Spiel zu wechseln, außer vielleicht um mich zur Abwechslung mal in Sattel zu setzten wenn rdr2 da ist. Ansonsten habe ich schon das Gefühl, dass wir in die gleiche Richtung denken.

See you starside

Habe nach dem ersten Absatz aufgehört. Dummes Zeug ..

Manuel

Konsequent wäre es gewesen das Spiel und beide DLCs beim Kauf von Forsaken kostenlos dazu zu geben. Ich habe von vielen gehört und gelesen, dass sie genervt sind die DLCs kaufen zu müssen um Forsaken spielen zu können. Denke das hätte ein Zeichen gesetzt.

squander

damit hätte man konsequent die gesamte vorhandene Spielerschaft hintergangen die sich den DLC gekauft hat – nicht so eine gute Idee

Manuel

Welchen DLC? Forsaken? Warum hintergangen? Ob jetzt nur das Hauptspiel kostenlos ist oder auch die beiden DLC. Das macht für mich persönlich keinen Unterschied. Fühle mich jetzt nicht mehr oder weniger hintergangen:-)

squander

du fühlst dich nicht hintergangen weil du ein rational denkender Mensch bist. Aber die Allgemeinheit denkt und agiert wie ein emotionales kleines zorniges Kind – mit so einer Aktion würde ein Shitstorm par excellence entstehen.

Dani Wabi

Das wäre absolut fair und die richtige Message. Dass das Addon etwas kostet, okay…kann ich mit leben, auch wenn ich 40€ zuviel finde. Aber dann nochmal 30 bzw. einzeln je 19,99€ pro DLC haben zu wollen, nach den ganzen Schrott DLCs die sie bisher veröffentlicht haben, nach dem unglaublich dreisten Relesae von D2, da wäre es ja wohl mal ein ganz angebrachter Move.

Natürlich nicht kurz vor Release, sondern direkt wo Forsaken angekündigt wurde.

So würde man den Spielern mal zeigen, hey, wir hörren auf euch, wir wollen eure Meinung zu dem Spiel ändern. Aber zu sagen, hey, wir hören auf euch, aber für die Änderungen dürft ihr nochmal 70€ bezahlen, ist einfach nur asozial.

Es geht auch anders,, siehe Division…Basisspiel kostet, DLC kostenlos … rumms. Was sagt Destiny dazu? Verhungern werden die sicher auch nicht und der Shirtstorm wird auch ein anderer sein, wenn mal ein Inhalt nicht passt.

squander

bin grundsätzlich nicht einer anderer Meinung (ausser dass ich D2 nachwievor als gutes Spiel sehe) – das Problem liegt mMn am System der ‚Nicht-Mitgliedschaft‘ – wäre Destiny auf einem Monatsbeitrag-System aufgebaut würde die Diskussion garnicht stattfinden. Mit der DLC-Sache gibt es leider kaum Gewinner in der Debatte – jede Partei fühlt sich in Ihrem Tun bekräftigt und zugleich missverstanden

Dani Wabi

Stell dir mal vor das Spiel würde monatlich Geld kosten und dann gäbe es trotzdem keine bzw. kaum Inhalte. Den Shitstorm möchte ich sehen 🙂

Wäre mir aber persönlich auch lieber, wenn dadurch sichergestellt wäre, dass der Content besser, fehlerfreier und schneller kommt. Und nicht sätndig alles mögliche recycled wird.

squander

tja dann brennts in der Tat lichterloh : ) Bin voll bei dir! Die Vergangenheit zeigt, dass monthly subscriptions einiges an Qualität mit sich bringt.

Koronus

Nun man kann die DLCs in einem Bundle mit Forsaken erwerben.

Manuel

Ja ich weiß. Kostet dann 60 € oder so. Also musst du die beiden DLCs bezahlen und da haben viele ein Problem mit.

Dani Wabi

Was ja auch so eine unheimlich tolle Idee ist, direkt nach der Enttäuschung mit D2 wieder 70€ aus dem Fenster zu werfen, direkt WIEDER im vorraus die scheiß DLCs zu bezahlen, die fast noch nie ihr Geld wert waren.

Wer ernsthaft nach dem Desaster von D2 und den DLCs wieder bereitwillig im vorraus die DLCs bezahlt, der hat sie meiner Meinung nach nichr mehr alle(völlig egal wieviele hundert Stunden man das Spiel trotzdem gespielt hat….das ist kein Argument!)

Darius Wucher

Das ist sehr wohl ein Argument wenn jemand viel Zeit in einem Spiel verbringt dann wird einem das neue sicher auch gefallen. Vor allem da Forsaken viele Spieler anspricht. Was ich von meinem Geld kauf ist auch meine Sache also wenn es mir das Geld wert ist wieso sollte ich es mir dann nicht kaufen bloß weil du alles blöd findest!?

Dani Wabi

Warum sollte ich „alles“ blöd finden weil ich die Preis- und Contentpolitik von Destiny schlecht finde? Hast u keine anderen Angriffspunkte gefunden in meinem Beitrag, so dass du einfach mal iwas andichtest?

Und nein, es ist kein Argument, weil du in den hunderten Stunden auch hunderte Stunden überhaupt gar nichts gemacht hast, gewartet, dumm rumgestanden, mit Sicherheit nicht permanent ein Grinse nauf dem Gesicht hattetst, sondern viel monotonen Kram erledigt hast, der dich einfach nur „nicht gelangweilt“ hat. Aber wenn das das Kriterium ist, dann gute Nacht.

Und was du mit deinem Geld machst ist auch kein argument. Du lebst nicht alleine auf dieser Welt. Wenn jetzt alle auf dieser Welt anfangen, für gammeliges Fleisch extrem viel Geld zu bezahlen, dann findest du das wahrscheinlich auch ok, auch wenn du total gern gutes Fleisch isst, denn es ist ja deren Sache, wenn sie total viel Geld für schlechtes Fleisch ausgeben? Du leidest dann auch darunter, weil der Preis für was Gutes dann entweder noch höher wäre oder gar nicht mehr vorhanden.

Und wenn man alles kauft was Bungie einem vorsetzt, dann ist das Signal „macht mit mir was ihr wollt, ich gebe euch mein Geld trotzdem“. Das ist dann kein gutes Signal an den Markt und die Auswirkungen wirst du auch iwann merken, auf die eine oder andere Weise. Egal gibt es nicht.

Darius Wucher

Also ich bin nie „dumm rumgestanden“.
Woher willst du wissen was andern Spaß macht nur weil du es nicht magst.
Versuch mal auch andere Meinungen zu akzeptieren.

Koronus

Das dachte ich mir auch beim Humble Bundle und habe immerhin den DLCs als sie dort auf 20€ reduziert wurden nochmals einen Versuch gegeben und ich muss sagen die 20€ Aufpreis zu Forsaken sind absolut wert den Preis. Warmind wäre absolut seinen Preis wert. Hier ist es was anderes weil das Grundspiel verschenkt wird.

NurEinLeser

Definitiv das falsche zeichen.
Aber man haette sie nicht alsnzwang einfuehren muessen.
Wer sie nicht hat hat die planeten und strikes nicht zur ferfuegung und gut waere.
Aber sobzeigt es nur die hauptintentiention. Egal womit, hauptsache kohle, egal ob die spieler das wollen oder brauchen.
Technischbwars moeglichbgewesen ohne zwangs seasson pass inhalte

NurEinLeser

Also :
1. dem Artikel oben müsste ich mal theoretisch und auf jeden Fall wiedersprechen.
1.1. WOW : hat eine testphase bis Level 20 glaube ich. ob danach automatisch mit dem abschließen des Abos sämmtliche addons bis auf das aktuelle freigeschaltet ist entzieht sich mir jetzt, aber soweit mit bekannt war es so das man das neueste addon kaufen muss und damit erst die früheren dann gratis bekam. bei kostenloser testversion mit anschliessendem abschliessen eines Abos soll es angeblich nicht funktionieren. aber da ich das nicht nachprüfen kann und will : ohne gewährt.
1.2. ESO : die aussage ist defintiv falsch. die addons im diskformat beinhalten zwar das hauptspiel, allerdings kosten diese mehr als das addon selbst. ein kauf des reinen addons ist nur in digitaler form möglich und kosete entsprechend weniger. kostenlos ist da gar nix dran.
1.3 guid wars hab ich überhaupt keinen plan, also kann ich dazu gar nix sagen.

2. Meinung :
ich meine in Erinnerung zu haben das sowohl raid, wie auch strikes und Dämmerung nicht spielbar sind, da die lichtlevelvorrausetzungen nicht erfüllt sind wenn man keines der addons besitzt.somit bekommt man also eigentlich nur einen teil des spieles welches beworben wird und zwingt die leute somit dazu die addons zu kaufen wenn sie denn alles spielen wollen. kann allerdings sein das ich mich bezüglich des LL irre, dann ist die aussage natürlich völliger Blödsinn.
lt euren Infos benötigt forsaken allerdings zwingend die beiden ersten mini-addons, welche die leute dann nachkaufen müssten. somit seh ich da weder irgendetwas positives noch neutrales dran das teil jetzt mit ps+ anzubieten.
jeder der sich forsaken zulegen will muss im endeffkt genau das selbe zahlen wie die leute mit ps+. entweder durch die komplettversion für 60.- welche angeboten wird und forsaken, das hauptspiel, osiris und warmind enthällt, oder aber indem er nachträglich den seasson pass für 20.- oder 30.- kauft und danach nochmal forsaken für 40.-.
das ganze ist meiner Meinung nach nichts weiter als n großer pr-gag mit letztendlich dem grund das die leute angefixt werden sollen und dann wieder abgezockt werden können, wie es seit reelase von d1 im grunde immer war.
alle Möglichkeiten die d2 zu release hatte (Dämmerung, pvp, strikes, raid etc) sind für Besitzer der grundversion nicht komplett spielbar aufgrund des nicht erreichbaren lichtlevels und selbst wenn dieser bei strikes auf 300 als Mindestanforderung gilt, bleibt immer noch die Tatsache das die levelvorteile im pvp wieder aktiviert werden sollen (sei es generell oder nurbei bestimmten modi) wodurch leute ohne dlc’s wiederum extrem benachteiligt werden.
oder kurz gesagt: man fixe mal eben n paar spieler an, die zahlen dann wieder den vollen preis von 60,- weil sie ja weiterspielen wollen und bungie verdient wieder genüsslich dran, ohne auch nur einen einzigen Cent verlust gemacht zu haben, weil das hauptspiel selbst ohne addons kauft sich eh so gut wie niemand und selbst im Grabbeltisch für 5.- bleibts meist liegen. gleichzeitig sind aber Millionen potentielle neue kunden vorhanden die man wieder abzocken kann durch die Tatsache das die dann vielleicht doch auch mal mehr als nur die Story durchspielen wollen.
ich seh da in keinster weise auch nuransatzweise was postives dran und für mich zeigt das eher viel mehr das es nur darum geht möglichst viel kohle wieder abzuscheffeln und die leute die es bisher getan haben nochmal durch solch eine aktion in den arsch zu treten bei dem was sie bisher abgeliefert haben.

Willy Snipes

Ganz ehrlich.
Ich hab nur bis zu den ersten paar Zeilen deiner ,,Meinung“ gelesen und dann aufgehört. So oft wie da ,,ich weiss es nicht genau / kann mich irren / glaube ich zumindest“ drin steht, wie willst du denn dem Artikel so widersprechen wenn du nichtmal wirklich weisst ob das alles stimmt was du da von dir gibst?
Les dich doch erstmal ein bevor du den Autoren widersprechen willst.

NurEinLeser

Dann wuerd ich an deiner stelle mal bei 1.2 lesen, da ists mir bekannt.

Umd der rest zur meinung. Lies mal genau. Die meinung bezeiht sich auf diebtatsache das es jetzt in psplus kostenlos ist. Als addonshrebesitzer erstelle ich mir jetzt keinen neuen account nur um das jetzt auszuprobieren.

Die aussage des autors bezueglich eso ist nunmal falsch. Umd bei wow meine ich auch, umd hier bezweicle ich das der autor dies auch ausprobiert hat und es nur um hoeheren sagen geht mit der kernaussage :“mit dem letztem addon werden alle vorherigen kostenlos“.
Wuerdest du dich mal schlau machen wuerdest du festellen das das wow addon 45.- kostet bei blizz und das hauptapiel incl. allen addons 50.-.
Ok, bei letzterem ist nochn monat abo drin, aber ware es wie behauotet kostenlos wueede man ja eigentlich dieses komplettpaket nicht benoetigen und es wurede die kostenlose testversiom reichen.

Aber du darfat das gerne selbst ueberpruefen und mir dann wieserprechen weil ich was falaches gesagt habe, mit hinweis darauf das es sich eine vermutumg anhamd meines wissensstandes handelt.
Aendert aber nicht daran das die eso aussage falsch ist und somit ich bei wow vieleicht doch recht haben koennte

Alex Oben

Also auch hier hab ich beim ersten Absatz aufgehört zu lesen. Wenn man schon so ein Fass auf macht, dann mach dir doch bitte wenigstens die Mühe es so zu schreiben das nicht jeder 3. Buchstabe vertauscht ist.

NurEinLeser

Wo waer denn fsnn der spass wenn niemand mehr ueber diebtipperei meckern koennte? 🙂

Willy Snipes

Puh. Glaubst du ich lese jetzt das alles wenn ich den 1. Teil nichtmal komplett lesen wollte /konnte? 😀

Ich bezieh mich mal nur auf den Teil:
aussage des autors bezueglich eso ist nunmal falsch. Umd bei wow meine ich auch, umd hier bezweicle ich das der autor dies auch ausprobiert hat und es nur um hoeheren sagen geht mit der kernaussage
—-

Ich glaube kaum dass hier Halbwissen verteilt wird. Jeder Redakteur hat ein anderes Spezialgebiet. Bevor da was rausgehauen wird was total falsch wäre werden sie sich bestimmt untereinander ausgetauscht haben.

Also bei allem Respekt vor deiner Meinung: ich trau da eher der Quelle Mein-MMO als dir.

NurEinLeser

Tja, dann schau und lerne:

Summerset addon
https://www.microsoft.com/d

Summerset incl. Eso
https://www.microsoft.com/d

Vieleicht solltest du deine prioritaeten neu setzen.
Als diskversion gibt es nur letzteres, aendert aber nichts am uvp bei release das es teurer war als das reine addon und somit bleibt: nix kostenlos eso dabei

Der unterschied zwischen mir und dem artikel ist, abgesehen von den ganzen tippfehlern, das ich, wenn ich etwas behaupte mir dann auch sicher bin, oder entsprechend dazu sxhreibe das es eine vermutung ist.
Und wenn der autor schlecht recherchiert hat, muss er damit leben wenn ihm dies unter die nase gerieben wird. Egal wem du mehr glaubwuerdigkeit zutraust

Willy Snipes

Ich setz meine Prioritäten anscheinend genau richtig wenn ich die Antwort von Gerd lese.
Ergo viel gelernt hab ich von dir da nicht 😀
Mein-MMO wird also weiterhin meine vertrauensvolle Informationsquelle Nr. 1 bleiben. Sorry.

NurEinLeser

Hmm, kein plann wann der andere post freigegen wied wrgen enthaltener libks, also kurzform:
Gugst du xbox live oder psnnund suchst nach simmerset findest du einer version als digitales addonbund eine mit eso als hauptspiel.
Diskversion gibt es nur ketztere, somit falsche angaben im artikel, egal wem du mehr trauen magst.
Unterschied zwischen autor und mir : mein hakbwissen wird entsprechemd vermerkt wenn ich nicht sicher bin

Gerd Schuhmann

Bei WoW wurde das im Juli 2018 geändert. https://mein-mmo.de/wow-gru

Bei GW2 ist das Grundspiel seit 3 Jahren kostenlos. https://mein-mmo.de/guild-w

Bei ESO gibt’s auch immer Pakete, wo man Morrwind mit verschenkt oder das Grundspiel sehr kostengünstig mit drauf gibt. Darüber haben sich Fans auch schon geärgert, dass ESO Morrowindwind verschenkt.

https://www.elderscrollsonl

Ich war mir bei ESO auch nicht ganz sicher. Dann ich beim Schreiben des Artikels erst nachgeschlagen bei amazon, dass in der „Summerset Standard Edition“ für 23€ das Grundspiel von ESO kostenlos beiliegt.

https://www.amazon.de/dp/B0

Ich hab da schon recherchiert und geschaut, vielen Dank. 🙂

Da immer „Da hat er Unrecht und ich bin mir vielleicht sicher, dass er sich da auch irrt“ -> Du hast grade wohl eine relativ anstrengende Phase, wie du selbst sagst. 🙂

Aber bisschen runterfahren täte dir ganz gut, denke ich.

DeLuXe

Dem Stimme ich zu
Nicht auszuhalten… warte …. ich weis es nicht genau^^

Pazifist-AUT

ACTIVISION ist ein Börsennotiertes Unternehmen und ja ich habe Anteile.
Sehe die Sache positiv weil Ertrags orientiert.
Puh, du liest dich echt mühsam, Kleinschreibung…

NurEinLeser

Da hab ich auch nie was anderes behauptet. Aus sich von activision unf bungie ist das ne reine win ein situation.
Von sony bekommen sie nur einen bruchteil des store preises, gleichteitig aber viel mehr als sie noch jemals fuer das hauptspiel nrhmen wuerden, und jeder zukuenftige neue kaefer zahlt nicht einen cent weniger wenn es nicht in ps plus waere.
Die alten addons muessen gekauft werden, das neue und das komplettpaket hat drn selben preis.
Aber damits bleibt in meinen augen einfach nur ein weiterer sxhritt der aufzeigt das destiny nur auf das abzocken der spieler ausgelegt ist. Von den ganzen umwahrheiten die angeblich kommen von content bis hinbzu nur grosse addons, kein seasson pass mehr etc bis jetzt.
Die leute sehen die story haltens fuer nicht schlecht, geben geld aus und im nachhinen wird die jater zahl wieder groesser, aber egal, ist ja verdientes geld.

NECRO

Wenn man keine Ahnung hat einfach mal …

Selten sowas unnützes und soviel Halbwissen gelesen bis ich abgebrochen habe.

Manuel

Das Powerlevel ist für die Hauptspielaktivitäten übrigens so geblieben, dass es ohne DLC gespielt werden kann. Bei der Dämmerung gab es glaub ich Probleme und wurde wieder Rückgängig gemacht. Das kann man Bungie also zumindest nicht vorwerfen.

NurEinLeser

Gabs im haptspiel heoischebstrikes umd prestige daemmerung?
Ich mein ja.
Ist das heute nach den beiden addons auch noch gespuelt werden mit ll vom haptspiel? Ich glaube trotz allem : nein

Manuel

Bin ich aktuell überfragt. Weiß nicht genau wann das dazu kam.

Koronus

Man konnte als es nur das Hauptspiel war auch schon Calus und Heroische Strikes spielen sowie Prestigedämmerung.
Mit ersten DLC war Prestigedämmerung nur mehr für DLC Besitzer. Was die DLCs machten war allerdings diesen wochenlangen unfreundlichen und nicht Spaß machenden Grind um auf das Raidlichtlevel zu kommen zu entfernen.

Marc R.

Prestige Dämmerung ja (war ja auch eine Trophäe: Schliesse eine Dämmerung oder einen Raid auf Prestige Schwierigkeit ab), Heroische Strikes nein.

Weil die Prestige-Dämmerung im Licht-Level angehoben wurde und nun für Nicht-Osiris-Besitzer nicht mehr spielbar war, wurde die Trophäe dann dahingehend abgeändert, dass nur noch der Leviathan-Raid auf Prestige abgeschlossen werden musste (was ich persönlich idiotisch fand, weil ja Osiris-Besitzer weiterhin die Dämmerung auf Prestige spielen konnten).

Koronus

Zu WoW das war so gut wie eine reine PR Maßnahme. Früher war es so, dass man das Grundspiel kaufen musste und nach und nach die zusätzlichen Add-ons zum Grundspiel hinzugefügt wurden. Dieses Grundspiel wurde irgendwann zur Battlechest umbenannt die 15€ gekostet hat und einen Monat gratis beinhaltet hat. Nun muss man nicht Mal mehr die Battlechest kaufen welche zum Teil auch in Shops geliefert wurde weshalb ich glaube ich Mal Blizzard nach und nach darauf hin arbeitet nur mehr digital zu verteilen. Da dieses physische Austeilen auch Geld gekostet hat und vermutlich mehr als die 2€ Mehrkosten zu einem normalen Abo wird es wohl eher dazu dienen den Gewinn zu maximieren und es dabei noch als Gewinn des Kunden darzustellen.

Marki Wolle

Wenn man sowas nur vorher wüsste, bei mir hat der Spielspass jedenfalls nicht die Kosten für Destiny 2, Osiris und Kriegsgeist aufgewogen.

Naja was solls, aber das ist der Ultimative Beweis wie es um Destiny stand bzw. steht.

BigFreeze25

Weiß gar nicht wie lange ich es gespielt habe, vielleicht 100 Stunden. Dafür fand ich den Preis ok, habe aber in weiser Voraussicht auch nicht für die ersten beiden Erweiterungen im Voraus bezahlt.

Dani Wabi

Habt ihr ganzen Leute, die immer andere mit der Anzahl eurer Spielstunden überzeugen wollt, euch mal gefragt, wieviele von den 100 Stunden ihr eigentlich tatsächlich Spaß hattet? Wo ihr nicht im Weltraum rumgeidled seid, auf Events gewartet habt, auf Mitspieler, euch für stundenlanges Farmen tausende Tokens verdient habt, die euch dann immer den gleichen Kram geben …

Also wieviel Spaß genau steckt in diesen 100 Stunden? Bei mir waren es vllt 60 Std mit D2. Davon war das größte Grinsen vom Start, weil ich das Intro für Year 1 Spieler irgendwie echt nett gemacht fand. Dazu die Musik von der letzten Mission. Und manch neue Waffe, wo man sich drauf freute, sie auszuprobieren, sowie mancher Moment, wo man einfach ne gute Action genossen hat. Aber das war vllt effektiv eine Stunde von 60.

Also die Spielzeitangabe sagt überhaupt gar nichts aus. Vllt waren die 100 Stunden interessanter als RTL 2 zu gucken, aber das heißt nicht, dass sie permanent supertoll waren.

Darius Wucher

Genug Spaß das wir es kaufen wollen oder es zumindest überlegen, glaub mir wenn die Leute keinen Spaß haben merken Sie das auch ohne deine Kompetente Hilfe.

Chiefryddmz

zu den beispielen im artikel:

gibt es ein vergleichbares beispiel zu dem D2 werdegang?
ich mein.. D2 erschien am 6.9.17… und ganze 363 tage später soll man es umsonst bekommen, nur weil die „erste große erweiterung“ zu dem spiel kommt..?^^
das riecht nicht nur nach verzweiflung. es stinkt danach!

und diese ganze aktion wird mit derer von wow, teso oder gw2 verglichen?
zur veranschaulichung
teso kam ‚anfang‘ 2014 raus.. erst zu one tamriel (’16) wurden content-barrieren aufgehoben bzw zu morrowind (’17) gabs das grundspiel umsonst.. –> DREI jahre
gw2 kam mitte 2012, und heart of thorns ebenso wie oben: –> DREI jahre später
..bei wow fang ich erst gar nicht an,
weil würden die fürs grundspiel noch geld verlangen, müssten wir alle mit DMark bezahlen… ihr wisst denk ich worauf ich hinaus will 😉
und wenn nicht, auch egal ^^

für mich psl schwingt bei der aktion eher mehr negatives, als positives mit^^
aber soll bungo ruhig machen wie sie meinen, wie immer 😉

Mazing

Ich glaube nicht, dass die Aktion viel mit Verzweiflung sonder eher mit ausgeklügeltem Marketing, vor Release der großen Erweiterung, zu tun hat.

Was haben die genannten Spiele gemeinsam?
Es sind irgendwie alles MMO’s die über Ihre Lebenszeit verschiedenen DLC bzw. Erweiterungen bekommen und deren Grundversion mit Erscheinen einer Erweiterung schlagartig an Wert verliert, weil der Gesamtumfang plötzlich, ohne DLC, nicht mehr zur Verfügung steht.
Das wäre, wie wenn ich mir Schuhe kaufen gehe und die Schnürsenkel als DLC erwerben müsste. Kann ich zwar drin laufen aber so richtig sitzen tun se nicht…..

Das Grundspiel jetzt zu verschenken sorgt außerdem bei Bungie für keinen finanziellen Schaden sondern erweitert eher die Chance auf neue Spieler und Verkäufe der DLC’s.
Verlust könnten die nur erfahren, wenn Verkäufe der Vanillaversion dadurch wegbrechen würden aber die sind bestimmt schon lange nicht mehr relevant.

Die Grundversion ist schon ewig für um die 10 EUR zu bekommen weil sich keiner mehr dafür interessiert.
Ich möchte, wenn ich ein Spiel neu kaufe, auch den vollen Umfang erhalten und das ist bei der Grundversion, seit Osiris, nicht mehr gegeben.
Der Gedanke ein Spiel zu kaufen und im Anschluss nochmal für DLC 1 und 2 zu bezahlen und dann nochmal für DLC 3, schreckt ab und wird mit erscheinen jeder weiteren Erweiterung die Situation weiter erschweren.

Es fühlt sich einfach besser an, sich selbst sagen zu können, ich muss jetzt „nur“ noch die DLC’s kaufen und nicht mehr das Hauptspiel auch wenn wir hier von einem tatsächlichen Warenwert von 10 EUR sprechen…. Die Hürde wird kleiner.

Am Ende profitieren wir doch alle davon. Wenn Forsaken hält was es prognostiziert, dann kann durch diese Aktion die Spielerschaft erweitert werden. Wenn Forsaken scheitert, dann ist eh alles egal….

Machen die Jungs von Bungie eigentlich gar nicht dumm und ich sehe hier keinen Grund das Vorgehen zu kritisieren.
Egal ob der Kack jetzt nach einem oder drei Jahren kostenlos wird. Das Grundspiel ist heute, separat betrachtet, bereits wertlos im Bezug auf den Gesamtumfang und bietet dennoch genug Inhalt um vom Gameplay und dem Spiel angefixt und neugierig auf mehr zu werden.
Wenn nur 1% nachher die Erweiterungen kaufen hat sich die Aktion doch schon bezahlt gemacht und Verkäufe generiert, die es sonst möglicherweise nicht gegeben hätte. Was gibt es dort zu verlieren? Höchstens im Bezug auf die festentschlossenen Käufer einer Legendary Collection….

Ich persönlich fühle mich auch nicht betrogen im Hinblick auf die Tatsache, dass ich nur ein Jahr hätte warten müssen um 70 EUR zu sparen. Das ist doch mit allem so. So habe ich ein Jahr lang gespielt. Gespielt zwar mit tränenden Augen und dem Blick auf Teil 1 gerichtet aber gespielt.
Ich habe ganz andere Spiele die ich nicht gespielt habe… Das war rückblickend verschenktes Geld aber wem soll ich die Schuld daran geben, außer mir selbst?

The NightWar

Endlich Mal einer der es auf den Punkt bringt und dabei noch Lächelt .

Chiefryddmz

der schnürsenkel vergleich gefällt mir 😀

und nein, ich fühle mich auch nicht betrogen ^^

v AmNesiA v

Na ja, also die Franchise ist schon mehrere Jahre am Markt. Eine umworbene Demoversion gab es ebenfalls schon.
Ich behaupte mal, dass die meisten Leute mit dem noch so geringsten Interesse an Destiny auf der Playstation, das schon haben. Oder hatten.
Wer es jetzt noch nicht hat, dem sagte das Destinymodell bisher wohl nicht wirklich zu.
Jo, kostenlos werden die Leute sich das vielleicht anschauen, aber ob danach Geld reingesteckt wird? Immerhin müsste man sich praktisch das Komplettpaket kaufen (60-70€).
Glaube nicht, dass da jetzt die Riesenmengen an Anschluss-Käufern dazu kommen werden.
Für mich ist das reine PR und am Ende nur dazu da, die Spielerzahlen für die nächste Investorenkonferenz oder den Activision Quartalsbericht zu verschönern a la „die Spielerzahlen steigen, Destiny steht gut da und kommt gut an“ usw.

BigFreeze25

Die Sache ist die: in den ersten paar Stunden macht das Spiel ja schon mega Laune. Denke die Rechnung von Bungie wird da aufgehen. Am Ende werden trotzdem die meisten enttäuscht sein.

squander

Word! Ich seh das jedoch positiver. Jeder einzelne investierte Euro in Eververse oder in die Erweiterung ist ein Mehrwert für Bungie oder sogar ein zusätzlich potenzieller gewonnener Spieler. Bis auf den von mein-mmo angesprochene ‚verlorene Stolz‘ gibt es hier eigentlich nichts zu verlieren – und das nur auf sehr kurze Frist. Mit Forsaken wird hoffentlich bald ein ganz anderer Wind wehen : ) Und sollen die Investoren doch gute Zahlen bekommen, für uns Spieler und die Entwickler ist es ein Win-Win.

Darius Wucher

Manche würden auch was verlieren, ihren eigenen Stolz. Über Bungie muss sich wer beschweren, ist da Tradition 😉

squander

manchmal liegt die Kunst im Business darin über seinen Stolz hinaus zu wachsen um effektiv zu wirtschaften

Darius Wucher

Stimm ich dir voll zu!
Mein eher das manche Spieler sich zu Stolz sind um irgendwas bei Bungie gut zu finden (hier eher weniger da ist Facebook eher ein Kandidat XD)

squander

oh ja, was auch immer man 4 Jahre lang sagt – so richtig es auch sein mag: man giesst ihnen Wasser in die Mühlen : )

Darius Wucher

Eben ist schon an manchen Stellen echt stressig die Destiny Community. Aber jeder Spiel hat seine schwarzen Schafe. =D

NurEinLeser

Was der eine gut findet muss nicht zwangslaufig dem anderen gefallen.
Sieht man bei destiny nunmal im extremen.
Pre bildmaterial waren fast alle der meinung das sie erstmal liefern sollen und nun? Das addon ist nicht draussen, niemand kann sagen ob die aenderungen wirklich sinnvoll umgestzt wurden und ob wirklich diesmal mehr contetnt umd spielweise da ist und dennichbhypen es genau die selben die voher erstmal bewese sehen wollten.

Darius Wucher

Sorry hab gerade glaub ich ne Lange Leitung, versehe null worauf du hinaus willst.
Das Bungie gern als Zielschiebe herhält ist aber echt so, wenn mir nicht glaubst schau wie gesagt mal in FB rein da sind (fast) nur Internethelden unterwegs 😉
Klar wer es nicht mag kann das auch sagen, aber wer nur Teil einer Community ist um alles schlecht zu finden sollte ein anders Spiel wählen.

André Wettinger

Hast du dir es schon geholt?? Ich Out mich mal. Hab vorgestern eiskalt zugeschlagen. Es war sogar noch Mr Massagy im Budget drin ????????
#wollt ich mir schon lange holen????????

v AmNesiA v

Nein, ich werde es mir auch nicht holen, weil ich deren Geschäftsgebahren nicht mehr unterstütze.
Vielleicht gebe ich dann für D3 wieder Geld aus.
D2 unterstütze ich jedoch mit keinem einzigen Cent mehr. 😉

squander

schade, denn Forsaken wird sehr wahrscheinlich das repräsentieren was du dir von Destiny wünscht – schlechter Zeitpunkt auszusteigen :>

v AmNesiA v

Mich hat Bungie schon vor einigen Monaten als zahlenden Kunden verloren.
Die Gründe hierfür habe ich schon öfter unter anderen Artikeln erläutert.
Und ich habe außerdem nie gesagt, dass ich aus Destiny aussteige. Ich spiele auch weiterhin ab und zu. Hab mir gestern auch den Patch gezogen und ein wenig gespielt, um das neue Waffenslotsystem zu testen.
Aber ich werde mir Forsaken nicht holen und einfach so weiterspielen. Das geht auch.

squander

der Mann steht zu seinem Wort -Recht hast du! Hoffe du bist eines Tages wieder 100% dabei (ich trau mich vorsichtig wetten, dass du mit Forsaken wieder an Board kommst 🙂

Torchwood2000

Nun stelle ich mir allerdings die Frage, wie steht’s um Bungie tatsächlich? Ist das reine Verzweiflung, weil Activision den Geldhahn zudrehen will, wenn nicht mehr Spieler generiert werden oder wollen sie einfach den Forsaken-Hype nutzen um mehr Umsatz zu erzielen?

Heiko “IndEnt” Hesse

Ja, für PC und xBox sollten die das auch noch machen – am PC hätt ich sofort 5-6 Kandidaten, die sich D2 dann auch mal reinziehen würden …
Mich freuht das eher für alle, die jetzt neu dazu kommen.

Hab für D2-Vanilla auch ordentlich bezahlt, hatte dafür aber auch ne Menge Spielspaß bisher … für mich passt das.

Und noch mehr Spaß durch die neuen Änderungen gibt es ja auch umsonst, nur für den neuen Content bezahlt man – ist dann halt so wie bei GW2 …

v AmNesiA v

Am PC konntest Du das doch schon für einen 10er kaufen. 😉
War selbst das den 5-6 Leuten zu viel?
Dann ist das Destinymodell doch auch bestimmt nix für die. Sonst hätte man so ein Schnupperangebot doch auch mal wahrgenommen oder?

squander

Es wird hier Großteils ausser Acht gelassen dass ihr bei Destiny keine monatlichen Gebühren abdrückt – stimmt es fallen Erweiterungen etc an, aber grundsätzlich kann man jederzeit mit Destiny aufhören ohne dass es in der Börse schmerzt. Solche Aktionen wie bei PS+ sind bitter notwendig um einen konstanten Moneystream aufrecht zu erhalten ergo den bestehenden Spielern ein funkionierendes Spiel bieten zu können welches 24/7 gewartet und upgegraded wird.

BigFreeze25

Es würde für ein Spiel mit so wenig Content auch keiner ein Monatsabo abschließen…ohnehin ist das monatliche Bezahlabo als veraltetes Modell zu bezeichnen.

squander

Das Modell ist alt aber imo nicht veraltet – ich bin fest der Meinung dass aus einem mitgliedergebundenen Destiny ein weitaus besseres Game resultieren würde. Ich hoffe insgeheim sogar dass eine Art Bungie-Membership mit Destiny 3 eingeführt wird. Aber ganz Abseits davon: ich liebe die Franchise so oder so : )

BigFreeze25

Wenn ich dafür dreimal soviel Content bekomme wie bisher, bzw. das Spiel es schaffen würde mich über Monate hinweg zu begeistern, dann würde ich da sogar monatlich Geld reinschmeissen. Aber Fakt ist nunmal das die meisten Spieler ein solches Modell ablehnen und lieber Ingame-Shops bevorzugen.

squander

bei ‚dreimal so viel Content‘ würde der komplette Fokus im Spiel verloren gehen. Jeder Spieler ist individuell in dem was er/sie braucht und wieviel Zeit er/sie fürs zocken aufopfern kann. Ich für meinen Teil bin immer sehr gut unterhalten worden da ich mich auch mit der Lore ausseinandersetze (was zusätzlich einen unglaublichen Mehrwert bietet). Für die Dürrephasen (va Osiris – der DLC war eine Frechheit) bin ich schlussendlich sogar dankbar, da komme ich dazu andere Dinge zu zocken (God of War zb)

Gerd Schuhmann

Ein „funktionierendes Spiel zu bieten, das 24/7 gewartet und upgegraded wird“ -> Dafür ist der Cash-Shop da.

Bei Destiny 2 ist mit Sicherheit nichts „bitter notwendig“ – das Spiel hat sich exzellent verkauft, wie wir wissen. Und die Leute haben die Erweiterungen 1 und 2 gleich mit dazu gekauft.

Der Cash-Shop in Destiny 1 lief auch über Jahre wahnsinnig gut, auch als kein Content kam. Die Leute haben da Silber ohne Ende gekauft. Das weiß man alles.

Da muss man aufpassen, dass man das klar sieht. Destiny 2 ist kein Spiel in der Krise, die über Jahre kein Geld verdient haben.

Destiny 2 ist ein Spiel, das irrsinnig viel Geld verdient hat und das jetzt fürchtet, einen Flop zu landen, weil die Leute unzufrieden damit sind, was sie für ihr Geld bekommen haben.

squander

Du hast hier bestimmt viel mehr Einsicht als ich. Ich sehe es rein aus businessorientierter Sicht und da macht alles Sinn. Wenn wir dennoch über den Status Quo der Franchise reden: wenn die Spieler unzufrieden sind dann wandern sie ab – ergo weniger In-Game Cash. Wenn das im großen Stil passiert kann es dann doch zur Notwendigkeit werden. Ansonsten stimme ich Dir voll und ganz mit allem zu! : )

Chiefryddmz

jede zeile ein brüller

André Wettinger

Ich hab doch schon vorgestern den All-in nen call verpasst ????????. Auch wenn der Zeitpunkt günstig ist da Anthem Fallout Div usw auf sich warten lassen haben sie sich mit dem fehlenden PvP Event ( Osiris ) keine gute Basis verschafft. Ich denke auch dies dient nur zur Contentstreckung oder seit wann kann man bei Bungie nicht parallel dabei rum schrauben. Sie haben eigentlich nur eine Option fürs Leveln geschlossen und einen kleinen Bonus für s nächste Jahr wenns live geht. Komisch, genau da wo sehr viele Mitbewerber live gehen.

BigFreeze25

Solange man immer und immer wieder die gleichen Gegner recycelt, solange die Unterschiede zwischen den Klassen zu gering bleiben, solange es keine erspielenswerten Exotics gibt die sich wirklich stark anfühlen (am besten nur durch Zufallsdrop erhältlich, siehe Gjallar), solange wird Destiny von mir nicht mehr angerührt. Weckt mich, sobald sich all das geändert hat. In D2 werd ich das wahrscheinlich nicht mehr erleben 😉
Das traurige ist ja, dass das Potenzial der Serie so riesig ist, aber man nutzt es nicht mal ansatzweise aus…

Play04

War das bei Destiny 1 nicht auch so ähnlich? Kurz nach dem das letzte DLC draußen war haben sie das Spiel + alle DLC für 40€ raus gehauen.
Wer alles von Anfang an gespielt hat war glaube ich bei 150€.
Natürlich ein schlauer Schachzug dann mit den ersten 2 furchtbaren D2 DLCs.
Wem das Spiel jetzt gefällt und Forsaken haben will MUSS die zwei ersten DLCs kaufen, somit hat Bungie diesen Käufer das Hauptspiel wieder angedreht, da die DLCs so im Grunde wertlos sind und man mit den DLCs das Grundspiel gekauft hat……Top

SEELE^^01

Yeah, D2 nun als große DEMOVersion verfügbar… Keine Ahnung, entweder wirklich gute Marktstrategie um mehr neue Hüter für Forsaken zu bekommen, oder doch eine Verzweiflungstat, da Forsaken abkacken wird… /hmmm

Koronus

Es ist eine gute Marketingstrategie da Forsaken als neue Erweiterung beworben wird und nicht wie bei D2 da die DLCs. D2 alleine ohne Forsaken wäre ein Schuss ins Knie, da man quasi um das Spiel nachher richtig gut zu machen die DLCs braucht. Aber D2 alleine gratis zum locken (und das lockt) und nachher noch eine eigenständige Erweiterung welche einem Sugeriert das ganze nochmal, ja das kann funktionieren.

Felwinters Elite

Finde das ist einfach eine normale Aktion . Würde mir auch nicht unbedingt ein so großes Spiel für viel Geld kaufen wenn ich mitten drin einsteigen würde . So kann man es bestenfalls suchten und dann erweitern.

Chiefryddmz

ich tippe auf beides 😉

eine verzweiflungstat (genauso wie es die gameinformer-forsaken info flutwelle war) um ersteres zu erreichen: mehr hüter für forsaken bekommen..

SEELE^^01

Nya, für jemanden wie mich, der sich die ultra ultra schlagmichtot Edition für 110€ im PSN geholt hat und Bungie in den ersten Monaten dann das Spiel für die Hälfte verkauft hat, denke ich mittlerweile echt Vorsichtig zu handeln 🙂 Ja, sie haben nach dem Osiris DLC Fail immens an der Schraube gedreht, aber das haben die erst dann getan, nachdem die Fanbase zur Hälfte abgewandert ist… Ich hoffe wirklich das Forsaken das ruder rumreißt, jedoch habe ich immer noch ein Flaues gefühl in der Magengegend. Ich liebe Destiny1, aber mit D2 bin ich nicht warm geworden…

Poppekopp69

Offtopic zwar, aber Neon Genesis Evangelion Fan?

SEELE^^01

seit der ersten stunde 🙂 und hab auch die coole PSN ID: SEELE-01 🙂

Poppekopp69

Ich liebe NGE. Phantastische Serie.

Koronus

Also da bei mir die Humble Bundle Strategie geklappt hat denke ich schon, dass das funktionieren wird.

sir1us

Beste Marketing Strategie

Chiefryddmz

jep, stimme ich auf ganzer linie zu
das, was eh schon am billigsten ist (9,99 XD) „for free“ anbieten…
XD XD und.. nochmal XD,

eine bessere strategie kann es fast nicht geben,
gerade wenn man ohne dlc’s komplett abgeschnitten ist vom rest der spieler^^

schamma

Quatsch zb. der Schmelztiegel bist 100% nicht abgeschnitten.

Sie können sich das PVE und PVP anschauen und dann entscheiden, ist es was, hab ich da bock drauf? Dann holt man sich forsaken.

Aber bis dahin hat man schon viel zu tun, gerade wenn man noch nie Destiny gepsielt hat.

Chiefryddmz

achsooooooooooooooooo o o o ooo ist das?
und zum „anschauen“ reicht ein 48h-demo-weekend nicht aus??

Moons

Um Forsaken zu spielen müssten die Spieler, die das PSPlus-Angebot nutzen ja eh die Legendary-Edition kaufen. Dementsprechend bekommt Bungie trotzdem 59€ von diesen Spielern.
==> clevere Aktion

Frenzy

die ganzen Leute, die sich beschweren sind zu dumm um Zahlen zu verstehen haha

Die Leute bekommen ein gutes Spiel mit 50-100h wenn man es ausreizt und Neulinge zahlen trotzdem 60€ wenn sie Forsaken haben wollen …

Joe Banana

so wirklich „all-in“ ist das gar nicht. es kostet dann immer noch 70 – 80 (?) eur um das spiel auf dem aktuellen stand spielen zu können,

Chiefryddmz

word,
eher „schlau“, als „all-in“
^^

Dumblerohr

Die Woche hält sich bisher relativ konstant mit grob 500k pve und 300k pvp player. Mal schauen ob sich da was tut ab jetzt

NuEinLeser

Umd woher kommen die zahlen?

Dumblerohr

Destinytracker, schonmal gehört?

NurEinLeser

Logo, nur treib ich mich da nie rum und wusst nicht das die n counter drauf haben 🙂
Aber zu den zahlen.
300 + 500 stimmt so nicht ganz weil die meistem auch beides machen.
Dazu kommt dss die waffenslots geaendert wurden diese woche was nochmal viele leute zu wieder reinschsun bewegt hat, und das es sich anscheinendbum alle 3 systeme handelt.
Und das es gestern schon zum downloaden war.
Interessanter waeren da die zahlen von letzter woche gewesen.

Abet so grob 550-600k tatsaechliche spieler an einem tag auf besagten drei systemen nach so einem gravierenden update…. Haut mich jetzt nicht wirklich vom hocker die zahl.

groovy666

Mir wurde hier auf der seite (glaub von amnesia) mal glaubhaft verklickert das es sich um chars handelt nicht um spieler…

v AmNesiA v

Korrekt.
Das sind keine „Unique Daily Player“ Zahlen.
Es gab früher noch eine grafische Darstellung der Unique Daily Player Anzahl.
Diese wurde damals einige Wochen nach D2 Release aber von Destinytracker deaktiviert, da sie den akuten Abfall der Spielerzahlen dokumentiert hat und immer wieder von Kritikern in Foren genutzt wurde. Man munkelt, das sei auf „Bitte“ von Bungie geschehen. 😉
Die Zahlen, die heute bei Destinytracker stehen, sind die Zahlen von Charakteren (nicht Accounts), an denen irgendwelche Änderungen von Destinytracker registriert wurden.
Die eigentliche Spielerzahl ist somit bestimmt um einiges niedriger, da fast jeder ja mit mehreren Chars pro Account seine Sachen abarbeitet. 😉

Frenzy

bevor du hier so einen Müll verzapft nenn lieber mal deine Quellen

-Abgeschaltet wegen bungie
-Zahlen zeigen Chars

v AmNesiA v

Bevor Du es Müll nennst, widerlege es doch einfach.
Du bist mir schon öfter blöd und pampig daher gekommen.
Von daher bleibt es bei dieser Antwort an Dich.
Hau rein…

Chiefryddmz

was gehtn bei dir…?

Alex Oben

Bevor du hier die Leute unsinnigerweise angreifst, google es und die ersten 5 Ergebnisse zeigen das Amnesia Recht hat. Werde den link unter dieser Antwort noch einbinden( muss noch genehmigt werden) auch wenn so Torfnasen das nicht verdient haben.

Alex Oben
Wrubbel

@Amigo du hast die dritte Gruppe vergessen. Leute wie mich, die eine Discversion von D2 haben und nun umsonst auf digital setzen können^^

*Nicht ganz ernst gemeint. Ich erwähne es lieber, da es ja einige Spezialisten hier gibt 😛

Deejay Dizze

Für die Faulen wie ich kein aufstehen mehr.
=)

Wrubbel

So kann man das auch übersetzten^^

Sleeping-Ex

Genau aus dem Grund hab ich seinerzeit auch Destiny 1 auch mit allen DLC’s für 25 Euro digital „nochmal“ gekauft. 😀

Chiefryddmz

und ich dachte zu d1-zeiten hatten hüter ihre disc 3 jahre lang im laufwerk ^^
😉

Sleeping-Ex

Einige Hüter bestimmt. Ich bin aber nach Haus der Wölfe ausgestiegen und erst in Jahr 3 wiedergekommen.

Daher taten die 25€ auch nicht weh. Das wir mir die Zeit schon wert die ich dann nochmal in Destiny versenkt habe.

Mazing

Vom Gefühl her war es bei mir wirklich so….

Chiefryddmz

glaub ich dir 🙂

Wrubbel

Hehe, weiß nicht ob das Pech oder Glück ist, das D1 besser lief und deshalb es nicht im PS+ gab^^

Sleeping-Ex

Destiny hatte zwar seine Probleme, hatte zum Schluss allerdings nicht das Problem das jetzt endlich mal geliefert werden muss.

Bei Destiny 2 muss Bungie All-In gehen. Wenn sie es mit Forsaken versauen können die den Laden dicht machen.

Kann den Schritt mit PS+ daher nachvollziehen.

Trotzdem musste ich bei dem Gedanken grinsen, dass Destiny nicht mal nach drei Jahren im PS+ auftauchte. 😀

Mazing

Same here…. War auch mein erster Gedanke als ich das heute Morgen gelesen habe. War schon öfter kurz davor das Spiel zusätzlich digital zu erwerben nur um mich dann, mit einer Ohrfeige, wieder zurück in die Realität zu holen und das Geld zu sparen.

GameFreakSeba

Sony freut sich ja auch. Man darf ja nicht vergessen, das man ein laufendes Abo braucht, um Destiny 2 zocken zu können. Hat man Spaß dran gefunden und das Abo läuft ab, kann man nicht weiterspielen bis das Abo wieder verlängert ist.
Eigentlich Win Win.

Chiefryddmz

win win und nochmal win – eigentlich
weil man ohne dlcs ein „abgeschnittenes“ spiel spielt

What_The_Hell_96

Es gibt tatsächlich leute die ohne ps+ spielen?

Chiefryddmz

dazu kann man nur sagen: „WHAT DA HELL?!“ XD

groovy666

Schlau gemacht definitiv, möglicherweise etwas link (das fehlen von den d2y1 dlc in diesem Angebot) gegenüber nicht informierten spielern aber meiner Meinung nach ok. Ich baue jedenfalls auf den Verstand der neuen spieler und glaube das ein Großteil die Qualität des grundspiels durchaus richtig einordnen können. Ob das dann positiv oder negativ ist, wird sich eh zeigen 😉

So wie es scheint macht das Activision jetzt öfter – gabs doch erst vor kurzem bo3 als immerhin zusätzlichen ps+ Titel und nicht wie dieses mal als einer der beiden standard spiel.

Für mich selbst ists dadurch nämlich leider ein „verschenktes“ spiel, da ich d2 definitiv nicht mehr anrühren werden… Wenigstens ist mit gow3 n guter zweiter Titel dabei!

huhu_2345

Wie oft bekommt man den die Plus Titel mit allen Dlcs?
Meistens ist es ja nur das Grundspiel in der Hoffnung das man sich dann doch die Dlcs kauft.

Chiefryddmz

eben^^

Compadre

Naja. Mal als Gegenbeispiel Bloodborne, das es letztes Jahr auch irgendwann mal gab. Dort kannst du ohne DLCs das Grundspiel in vollen Zügen genießen und kannst dir dann ZUSÄTZLICH die DLCs holen. Bei Destiny 2 kannst du das Grundspiel ohne DLCs eigentlich nicht in vollen Zügen genießen. Ist meiner Meinung nach schon ein Unterschied.

Chiefryddmz

ein gewaltiger unterschied = /

treboriax

Sind aus dem Grundspiel durch die DLCs denn schon Inhalte weggefallen, wie damals die PvP-Playlisten in D1 nach TTK?

Compadre

PVP Playlisten oder allgmein irgendwelche Map Erweiterungen sind meiner Meinung nach ja nicht mal das Problem. Ohne Forsaken wirst du aber recht wahrscheinlich nicht auf das Max Level kommen können (oder haben sie das mal geändert?). Ergo kannst du vermutlich auch keinen Dämmerungsstrike, heroischen Strike usw. spielen. Diese Dinge gehören aber eigentlich auch zum Grundspiel von Destiny 2, bzw. machen einen großen Faktor beim Spiel aus.

groovy666

Ich sagte doch „ich finds ok“…

Aber dlc in anderen games Verhalten sich meist anders als dlc in destiny.

Das man wenn man sich den neuesten dlc kaufen will, die alten (mehr oder weniger sinnlosen) dlc um min 18€ auch holen muss bezeichne ich als linke Nummer ..

Chiefryddmz

vorab: ich finde es auch in ordnung.

ABER: (und hier nochmal vorab.. ich bin der letzte der irgendwas umsonst will!)
warum zur hölle kann man das nicht anders rum machen…

und für die verkorkste version von vanilla-D2 als eine art entschädigung.. oder warte: „wiedergutmachung“ hört sich besser an ;).. einfach forsaken rabattieren für alle, die d2+CoO+Warmind schon haben…?!
..oder wenigstens den annual-pass halbieren oder als zuckerl sogar ganz oben drauf, wenn man sich forsaken kauft…
ich mein.. von vanilla-d2 und CoO konnte man auf lange sicht (beim osiris-dlc auch auf kurze sicht^^) eigtl nur enttäuscht sein, und das weiß bungie mit sicherheit!

jetzt geben sie einem ein spiel umsonst, das man für 10 euro bekommt,

damit man sich dann für 50-100 euro nochmal dlc, erweiterungen und jahrespässe holen soll, um d2 „richtig“ zocken zu können??^^ lol

wieso kann man nicht allen spielern einen gefallen tun? 🙂
erst recht denjenigen, die ein jahr lang nur 30-50% von d2 bekommen haben, und es jetzt immer noch spielen..aber wieder deftig (ja, die 70 euro finde ich deftig, wenn man erst jetzt einsteigt) zur kasse gebeten werden..
so sparen sich auch die leute was, wenn sie sich erst jetzt d2 (für 10 euro..) holen,
dann die dlcs, und dann eben rabatt bei forsaken bzw jahrespass bekommen..

naja, es ist so wie’s ist.. 😉
und beim letzten artikel musste ich definitv schmunzeln – danke dafür ^^

habe gestern tatsächlich ein paar runden auf dem mars und im schmelztiegel gedreht..
werde in der launch woche bestimmt auch nochmal reinschauen,
aber forsaken-reviews lass ich mir gerne erstmal von den leuten hier geben 🙂

huhu_2345

Also wenn jetzt einer schreit das es Unfair ist gegenüber dennen die Destiny schon vor einem Jahr gekauft haben, na dann gute Nacht^^
Warum sollte ich von Bungie eine “Entschädigung“ oder “Wiedergutmachung“ erhalten nur weil ich ihr Spiel beim Relase gekauft habe.
Ich weiss zwar worauf du hinaus willst aber so ganz verstehen kann ich es dennoch nicht;)

Reicht es dir den nicht als Entschädigung die ganzen Frischlinge im Schmelztigel wegzuholen?

Warum auf Reviews warten? Forsaken wird AWESOME^^

Compadre

„Warum sollte ich von Bungie eine “Entschädigung“ oder “Wiedergutmachung“ erhalten nur weil ich ihr Spiel beim Relase gekauft habe.“

Weil das Spiel unfertig auf den Markt kam. Du musstest/musst mit DLCs und nun mit der Erweiterung Forsaken für die Fertigstellung bezahlen. Natürlich ist es utopisch, aber am Beispiel Massive bei the Division sah man, dass ein Entwickler durchaus mit kostenlosen Updates ein Spiel verbessern / fertig bekommen kann. Übrigens ist auch das genau der Punkt, weshalb ich mir Forsaken erst mal nicht holen werde. Ich persönlich sehe es irgendwie auch nicht ein, nun wieder einen Vollpreis zu bezahlen, für etwas, was eigentlich schon vor einem Jahr auf den Markt hätte kommen können/sollen.

Willy Snipes

In unseren Vetetanenaugen war es nicht fertig. Für viele die D1 nicht kannten war es trotzdem ein fertiges Spiel.
Also diese Argumentation ,,das Spiel war unfertig, bitte Entschädigung“ kann man nicht anwenden weil es einfach nicht auf alle zutrifft.

Chiefryddmz

eben schon, es trifft auf a!!e zu
die sich ZU RELEASE und VOLLPREIS ein „volles“ spiel gewünscht bzw erwartet haben

Willy Snipes

Und wer sagt dass die ,,Casuals“ nicht zufrieden damit waren? So 20-50 h drin verbracht haben und dann zum nächsten Spiel weiter gegangen sind ( wie so üblich bei den meisten spielen)?

Ich finde man kann nicht einfach pauschal sagen das Spiel war unfertig. Klar, so wie es jetzt (anscheinend) werden wird hätte es zu Beginn sein müssen. Aber halbfertig war es nicht.
Dann muss man ja auch sagen Vanilla D1 war halbfertig, warum haben wir da nicht aucj was umsonst bekommen?

Edit: was da bei Division 2 kommt mit den kostenlosen DLC f0r das erste Jahr find ich richtig stark und auch ein gutes Zeichen, dass man sich da noch Gedanken macht. Aber es ist kein muss. Es klingt meistens ja so als wären die Entwickler uns was schuldig weil wir nicht zufrieden mit ihren Spiel waren. Das betrifft aber heutzutage nur die wenigsten.

Chiefryddmz

es kann sogar nur halbfertig gewesen sein.. weil: reboot 1 jahr (!!) vor release ^^

mja, ich weiß auch, worauf du und huhu hier gerade hinaus wollt
aber selbst dann.. objektiv betrachtet WAR D2 zu release EHER unfertig ALS fertig
;D

sagen wirs so… es war nicht „fertig“
aber wir haben trotzdem alle vollpreis gezahlt
AUCH die casuals^^ (denen es halt nicht so aufgefallen ist.. weil bedeutend weniger spielzeit & andere vorstellungen vom spiel)

egal egal egal,
sollte ja kein „motzen, meckern oder sonstwas sein..
(wie schon paar mal erwähnt, ich hab mir forsaken bis jetzt nicht geholt, und warte auch noch n bissl damit, außer die reviews sind vernichtend.. dann wars das^^)

Willy Snipes

Joa ok. Wegen dem Reboot könnte es sogar sein. Wobei man aber auch sagen kann, dass dadurch einfach nur weniger drin war als vorher geplant und sie es so abschließen.

Aber wie du sagst: egal egal egal 😀
Gibt halt mehrere Sichtweisen, versteh ja auch eure.

Ich hab es mir auch noch nicht vorbestellt, aber gekauft wird es so oder so. Dafür hab ich seit gestern einfach wieder zu viel Spaß dran was PvP wie auch PvE betrifft. Zudem die RR die wieder kommen. Das wird mich länger bei Laune halten.

Chiefryddmz

;*

dann bleibt mir wohl nichts über außer: „HÄV FUNN“ zu sagen! 🙂
auf welcher platform spielste?

Willy Snipes

;*

Pee ess fiaaa

Compadre

Hmm, grenzwertig. Auch für die, die Destiny 1 nicht spielten, wurde bspw. ein heroischer Strike in Destiny 2 erst mit dem ersten kostenpflichtigen (!) DLC nachgereicht. Meisterwerkwaffen, Elementarburn… Vieles wurde nachgereicht. Bungie selbst sagte doch vor Release „wir haben Ideen, die zehnte bessere Teufel auch interessant zu machen, wissen aber nicht, ob sie es direkt ins Grundspiel schaffen“. Zudem wurde das Spiel doch angeblich erst 1,5 Jahre vor Release rebootet.

Offensichtlicher kann es meiner Meinung nach kaum sein, dass ein Spiel unfertig auf den Markt kam. Bei der Vanilla Version von Destiny 2 war irgendwie nichts zu 100% fertig und/oder durchdacht bis auf das Everversum.

Chiefryddmz

eben, sie haben’s sogar selbst mehrfach zugegeben (zum höhepunkt der krise vor ca 10monaten), warum D2 so ist, wie es ist…nämlich nicht (ganz) fertig

Willy Snipes

Offensichtlicher waren aber diese hier 😛

https://uploads.disquscdn.c

Aber jo, ihr seht es so, andere anders. Völlig okey. Hoffen wir einfach dass es mit Forsaken ,,fertig“ ist und ein geiles Spielerlebnis hergibt ????

Compadre

Auch wenn ich diese Spiele nicht kenne, macht es das für Spiel A nicht wirklich besser, nur weil es bei Spiel B ebenfalls der Fall war.

Es gibt hier auf mein-mmopunktde einen recht treffenden Artikel. such mal vor zwei, drei Wochen oder etwas länger. Da hat Gerd genau diese Thematik behandelt. Weiß nicht, aus meiner Sicht gibt es da nicht allzu viele verschiedene Ansichten, ob Destiny 2 fertig wurde oder nicht. Bungie selbst hat das doch zum Teil eingeärumt. Aber jou, jeder mag es anders sehen. 😉

Chiefryddmz

das ist ein grund, weshalb ichs mir auch noch nicht geholt habe… weil ich die preise die hierfür ausgerufen wurden,

NUR OK finden würde, wenn auch wirklich geliefert wird.
aber das wissen wir ja noch nicht =)

Chiefryddmz

ich habe begründet, warum es eine entschädigung geben KÖNNTE [und compadre unten machts auch nochmal]
und in der ersten zeile steht, dass ich einer der letzten bin, die etwas geschenkt bekommen WOLLEN
ich will ja nicht mal zum geburtstag was ;).

und auf deine frage:
weil es einfach nicht das war, was VERSPROCHEN ;))) wurde…
und das haben alle nach spääääätestens 3monaten gemerkt (je nach dem wie viel man ab release gespielt hat)
im grundspiel hat soooo viel gefehlt..

nein das reicht mir nicht ^^
weil man die „frischlinge“ auch wegholen kann, wenn man sich forsaken etc nicht holt.
es wäre dennoch eine tolle geste zu als entwickler zu sagen:
„ok liebe hüter, passt auf: wir wollen allen die uns zum D2-release ihr vertrauen geschenkt haben, etwas zurück geben.. für euch gibt es einen rabatt auf den jahres-pass! :)“

die, die jetzt erst einsteigen.. sparen sich so oder so schon einiges!
aber egal^^ du weißt ja worauf ich hinaus will 😉

huhu_2345

Aber natürlich weiss ich worauf du hinaus willst^^
Aber ich muss auch sagen das ich auf der Seite von Willy Snipes bin:)
Ich sehe schon hier entstehen zwei Fronten.

Chiefryddmz

ich steh genau in der mitte ^^
wobei ich glaube, dass es sogar 3 oder 4 „fronten“ werden XD

Frenzy