Mein-MMO fragt: Wie gefällt euch Destiny 2?

Destiny 2 ist erst seit kurzem auf der Playstation 4 und der Xbox One erschienen und bereits ein Mega-Hit. Doch wie gefällt es euch eigentlich? Ist es das Spiel, das ihr erwartet habt, oder doch nur ein glorifiziertes DLC?

Destiny 2 Farm Screenshot

Destiny 2 ist überall! Wen man gerade auf unsere Startseite guckt, könnte man glatt meinen, das unsere Seite „Mein-Destiny“ heißen sollte, so beliebt ist das Thema gerade im Internet und so umfangreich unsere Berichterstattung dazu. Doch taugt Destiny 2 überhaupt etwas? Wir wollen es von euch wissen!

Destiny 2 – Eine würdige Fortsetzung oder Remake?

destiny_2_edz_adventure_02

Destiny 2 ist laut vielen Erfahrungsberichten nicht groß anders als der erste Teil. Man habe bei Bungie lediglich dieses Mal mehr richtig gemacht. Beispielsweise eine gescheite Story eingebaut. Destiny 1 hatte davon so gut wie nichts zu bieten, da während der Entwicklung damals einiges schief lief und die Story massiv umgeschrieben werden musste.

Destiny 2 ist daher für viele Spieler einfach runder und vollständiger. Außerdem freuen sich viele Spieler über die neue Einteilung der Waffenkategorien. Weiterhin wurde das Gunplay – Destinys Königsdisziplin – nicht angetastet und funktioniert immer noch so gut wie eh und je. Destiny 2 bietet also mehr vom guten Gleichen.

Destiny 2 – Nur ein glorifiziertes DLC?

Destiny 2 Puppies

Andere Spieler sind weniger von Destiny 2 begeistert. Auf Metacritic häufen sich derzeit (Stand 8. September 2017) negative Bewertungen. Der Vorwurf: Destiny 2 sei kein neues Spiel, sondern lediglich ein unverschämt überteuertes DLC!

Außerdem stinkt es einigen Spielern, dass alle Errungenschaften aus Destiny 1 futsch sind. Und zwar so futsch wie die Welpen, Currywürste und Dönerbuden in Destiny! All der Grind für die Katz. Und viele Spieler sorgen sich, dass in ein paar Jahren schon Destiny 3 kommt und man wieder von vorne anfangen und einen Haufen Geld zahlen muss.

Und dann ist da noch der Ärger um die nur einmal nutzbaren Shader gegen Echtgeld!

Wie findet ihr also Destiny 2? Gefällt es euch trotz der beschriebenen Ärgernisse oder seid ihr enttäuscht und verärgert über das Prequel? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Ebenfalls interessant: Die bisherigen Vorab-Reviews der Fachpresse zu Destiny 2

 

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
133 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
I3lackReaper

Ich würde Destiny 3 von 10 Sternen geben.
Positiv:
– Die Story fand ich dieses Mal wirklich gelungen im Gegensatz zum ersten Teil
– Der Leviathan Raid hat mir auch gut gefallen. Hier ist dieses Mal wirklich Teamarbeit erforderlich und nicht einfach sinnloses Gegner killen

Negativ:
– Scharfschützengewehre und Schrottflinten sind nun Powerwaffen. Was sie im Endeffekt komplett nutzlos macht…
– Dem Spiel fehlt es nach wie vor an Balancing im PvP. Zwar wurden inzwischen Private Matches angekündigt aber ob es da dann möglich ist die Super und Powerwaffen auszuschalten bezweifle ich stark… Momentan ist das Schwert einfach viel zu op. Ich finde es auch schade das man sich seinen echten K/D nicht ansehen kann
– Dem Spiel fehlt es eindeutig an Langzeitbeschädtifung. In Destiny 1 musste man noch jede Waffe nochleveln und die Eigenschaften dann mit gefarmten Ressourcen freischalten. Selbst das wurde in Destiny 2 entfernt. Nach erreichen des maximal Levels gibt es eigentlich nichts lohneswertes mehr zu machen. Wer auf sowas wie ein Erfolgssystem hofft wird enttäuscht. Man bekommt maximal einen hässlichen Banner für die Sektoren
– Bei dem neuen Raid wurde bereits veröffentlicht das er noch kürzer werden soll als der Leviathan Raid (den man mit Schlüsselphasen schon in unter einer Stunde schafft und das in der zweiten Woche) einfach um für Spieler interessant zu werden die wöchentlich nicht so viel Zeit haben… Das Spiel macht sich meiner Meinung nach damit nur mehr kaputt… Siehe World of Warcraft etc. überall war es das selbe und Destiny bietet jetzt schon kaum Content…
– Für Glimmer gibt es kaum eine Verwendung und ist auf 99999 begrenzt
– Ich bin der Meinung der Jäger hat die schlechtesten Klassenfertigkeiten. Er ist die einzige Klasse die keine Impulsgranate bietet und das Ausweichmanöver finde ich im Gegensatz zum Titan oder Warlock auch eher lachhaft
– Es gibt keine zufälligen Waffeneigenschaften mehr
– Zu wenige Slots für Mods
– Shader sind zum Großteil hässlich
– … (Und das waren nur die Dinge die mir spontan eingefallen sind)

Fazit:
Ich finde es echt schade… Das Spiel hätte so viel Potenzial aber im Endeffekt ist es von der Langzeitmotivation gesehen noch schlechter als sein Vorgänger

JinIhrWixAaa

Fazit Destiny 2 scheisse. Auf der ps4 pro unspielbar freez Crash Fehler besteht immer noch und noch immer keinen neuen Infos dazu. 110€ in den Sand gesetzt Danke

CrazyT

Neben den Shadern, die mich besonders in der Art und Weise stören, wie sie aktuell präsent sind, stört mich nur weniges.
Zum einen der Aufbau (Ich will immer über *Start* und 2x LB zu meinen Freunden gelangen)
zum anderen aber sehr stark der Aufbau des PvP.

Ich würde mir wünschen, dass man wieder auswählen kann, welchen Modi man spielen will, anstatt eine nervende Playlist vorgesetzt zu bekommen.

Die neue Variante mit 4vs4 ist schön und gut, aber warum muss man denn komplett darauf umstellen und dies nicht als eine weitere Variante anbieten?
Außerdem müssen die Fähigkeiten im PvP angeglichen werden.

Die Mods sind ein weiterer Punkt, der etwas nervig ist. Aber damit kann man noch leben und sich dran gewöhnen.

Alltagsdasein

Wir ich’S finde? Mega einzige mango bin Licht lvl 281 und hab nix mehr zu tun ???? ansonsten pisst es extrem an das die Sniper viel zu schwach sind ???? die sind extrem schwach

Christian

Konnte jemand während der PC Beta den PS4 Wireless Adapter ausprobieren und hat das funktioniert?

spock

Hat sich das Matchmaking für Raid und Dämmerung nun verbessert?

Gerd Schuhmann

Na ja – in Destiny 1 gab’s keins, in Destiny 2 gibt’s eine alternative Möglichkeit.

Würde schon sagen, dass sich das verbessert hat.

spock

Braucht man denn immer noch einen Clan oder ähnliches dafür? Hab mir die Fortsetzung noch nicht gekauft weil ich den Preis für ein Addon übertrieben finde.

k1xaftermath

hab ich n anderes destiny 2 gespielt? fand die story extrem kurz…

Horstmaster

Bis auf das Shader-System und die etwas stark eingedampfte Waffen- und Rüstungsveränderbarkeit finde ich es durchaus gelungen. Hoffentlich läuft der Nachschub von neuem Content nun etwas zügiger als in D1

no12playwith2k3

Sucht Rahool wenigstens immernoch Hüter die DEUTSCH sprechen?

KingK

Rahool ist tot, er ist TOT!!!!

McDuckX

“Der Vorwurf: Destiny 2 sei kein neues Spiel, sondern lediglich ein unverschämt überteuertes DLC!”
Also ich liebe es ja zu kritiseren,…. aber unverschämt überteuert?^^

In meinen Augen ist Destiny 2 wirklich gelungen, aber es spielt sich trotzdem eher wie ein richtig gutes Addon, als ein tatsächliches Sequel.
Dementsprechend auch meine drei größten Kritikpunkte, beginnend, mit dem “Gravierendsten”:
1.) Der Name Destiny 2 ist unpassend, wie gesagt, es wirkt eher wie ein “Stand Alone-Addon”.
2.) Shadersystem….. hat einige Verbesserungen erfahren, zum Preis von Nachteilen, die in Destiny 1 nicht existierten/überarbeitet wurden.
3.) Story kann nur im direkten vergleich zu Destiny 1 als besser bezeichnet werden. Als “gut” würde ich sie nicht einmal in diesem Vergleich bezeichnen. Sry bin was das betrifft sehr heikel, habe es aber auch jetzt nicht wirklich erwartet. Die Stärken von Destiny liegen einfach wo anders.

treboriax

Wenn es nicht alle paar Minuten die PS4 mit CE-34878-0 crashen würde, hätte ich mir vllt. sogar schon eine Meinung dazu bilden können.

Sehr geil, wirklich. Das Problem ist seit der Beta bekannt und betrifft nun u.a. auch die neuen Pros aus dem Destiny Bundle – das Feedback aus der Beta wurde also überhaupt nicht ernst genommen. Jetzt ist das Support Forum fast zur Hälfte mit Beschwerden über genau diesen Fehler gefüllt und Bungie hat noch immer keine bessere Stellungnahme außer „wir untersuchen das“ parat.

Der Ralle

Eine Bitte an die Mein MMO Redaktion!!! Bitte macht doch eine eigene News über die Post Credit Szene von Destiny 2. Vorher bitte eine dicke Spoiler Warnung und dann eine Möglichkeit für die Community gemeinsam zu diskutieren was da gezeigt wird bzw. was das bedeuten kann. Ich möchte endlich darüber schreiben. Außerdem interessieren mich die Theorien meiner Mithüter ^^

PetraVenjIsHot

Oh ja, da hab ich mir schon Gedanken gemacht. Will auch drüber sprechen 😀

John Wayne Cleaver

Wart mal noch dann hab ich das auch mal fertig. ????

Gerd Schuhmann

Jo, okay. Können wir sicher am Wochenende machen oder so – ist grad viel los, wir müssen echt nicht Destiny 2 in 5 Tagen abhandeln. 🙂

Der Ralle

Verstehe..

Stef Fen

SPOILER ALERT !!!!

ich sag nur: da kommt ne neue Rasse – der(die) Weltenfresser vielleicht?! Und alte Bekannte werden wir wohl in den DLCs wieder sehen. So sah das für mich aus.

Apfeldieb

https://uploads.disquscdn.c

Das wird wohl die 5. Rasse im Destiny Universum gewesen sein. Die mit den schwarzen Wolken und den Pyramiden Schiffen. Das Artwork hier ist von 2013.

Apfeldieb

https://uploads.disquscdn.c

Bei der Installation von Destiny 1 sind die auch schon mal aufgetaucht.

Stef Fen

jaaa, jetzt wo ich den Screen sehe erinnere ich mich auch wieder! 🙂 wobei die Struktur aber schon fast wieder Vex ähnlich ist. Irgendwie zumindest. Aber es ergibt Sinn, dass es eine neue Rasse sein könnte.

SPOILER ALERT!!!!

Es ergibt deshalb Sinn, weil diese Schiffe im Outro erst durch das Licht des Reisenden erweckt wurden. Und wer aufgepasst hat, der hat Tyra in der Farm sprechen hören “ich weiss nicht warum der Reisende erst jetzt seine Kraft entfachte, warum hat er sie nicht gleich entfacht als die Rotlegion kam. das muss ich genauer studieren …”. Man könnte daraus schlussfolgern, dass der Reisende von dieser Rasse gebaut wurde. grundsätzlich ist sie friedlich eingestellt. Deshalb hat er die Rotlegion gewähren lassen. Dann hat er aber gemerkt: Scheisse, die machen Mist mit mir – und als er sich mithilfe der Hüter aus seinen Fesseln befreite, war das Licht was er aussandte gleichzeitig ein Hilferuf an seine Rasse, die daraufhin aktiv wurden um ihm zu Hilfe zu eilen. Ob diese Schiffe nur automatisierte Dronen sind, oder ob die Rasse tatsächlich noch existiert – wer weiß. Generell kann man da soviel drum herum spinnen, dass es einfach Spaß macht 😀 Das war bei Destiny 1 noch besser, weil die Story da ja noch undurchsichtiger war 🙂

Jokl

Also ich bin bisher zufrieden, auch erst Lvl8, gegenüber D1 muss ich sagen macht der Storyteil aber echt mehr fun.
Schön das man sieht wann/wo Events beginnen, die Abenteuer, die einem diverse Belohunhen bieten, nicht zuletzt Upgradepunkte, das Reisesystem ist gut, wenn ich mich da an die Dauerfliegerei zum Turm nach jeder Quest erinnere.
Ich denke mal rein zeitlich wird das einen typischen shooter storytechnisch toppen, sowohl Inahltlich als auch zeitlich, finde das Geld ist gut investiert.

PetraVenjIsHot

Achso, was ich noch sagen wollte: WO ZUM GEIER IST PETRA VENJ, BUNGIE!!!!!

John Wayne Cleaver

Im Riff und macht mit den anderen hauteng bekleideten Wächterinen der Königin eine wilde Kissenschlacht.

PetraVenjIsHot

😀 Kopfkino

Gerd Schuhmann

Beim Auge-Arzt? 🙂

PetraVenjIsHot

Geht das wieder los, ja 😛

John Wayne Cleaver

Der Schuhmann ist nur eifersüchtig weil Venj ihr Auge auf wen anders geworfen hat.

PetraVenjIsHot

Ich spiel jetzt ein Abenteuer auf Nessus und mach den meinMMO Tab zu 😀

John Wayne Cleaver

Viel Spaß! Und immer dran denken… Eye(s) up, Guardian!!

PetraVenjIsHot

Danke!

STARFIGHTER

Unspielbar im Moment. Freezes und Abstürze bei mir ohne Ende. (PS4 PRO)

Keupi

Komisch. Nichts dergleichen. Wirklich nicht ein Freeze oder Absturz.

STARFIGHTER

Mein Freund (ebenfalls PS4 Pro) hat das gleiche Problem. Sehr ärgerlich.

STARFIGHTER

Ich weiß inzwischen mehr. Es sind wohl nur bestimmte PS4 Pros eines gewissen Produktionszeitraumes betroffen. Es soll wohl an der verbauten Festplatte liegen. Das würde auch erklären warum D2 auf manchen PS4 Pros läuft und auf manchen nicht.

Stef Fen

keine Probleme hier. Vom Start weg nicht. Ausser ZWEIMAL “Weasel” – seit Release! Läuft absolut stabil auf der PS4 Pro, kann nicht meckern! Zocke aber ohne HDR und Stuff und auch nicht in 4K. Hab nur meinen 1080p PC-Bildschirm 😉

David Göstl

Habe mir Destiny 1 im Jahr 3 besorgt. PVP war ein Krebsgeschwür und die PVE aktivitäten waren aber ganz inordnung.

Destiny 2 war in der BETA schon eine frechheit so eine alten stauts zur verfügung zu stellen.
Destiny 2 soll jetzt ein fertiges spiel sein?
Frechheit OSIRIS oder prüfungen der 9 erst als DLC verfügbar zu machen.
Spiel ist viel zu leicht.
Story hätte soviel potential aber kommt mir vor wie kinderfilm (nicht wie ein guter wie z.B. König der Löwen) eher so wie ein remake von teen titans.
Hauptsache mehr spieler Bungie verdient ja nicht genug.
Bungie muss sich mal an den Kopf fassen was die da für eine scheisse fabriziert haben.

Ich werde das spel verkaufen und kein einziges DLC kaufen für den Gierschlund Bungie.

PVE ist lächerlich ohne charm und macht keinen spass.
EXOs bekommt hinter her geworfen.
PVP ist wieder ein krebsgeschwür . Manche chars zu OP, ander zu schwach.
Neues gibt es nicht viel!

Kann Destiny 2 überhaupt nicht weiterempfehlen.

Osgariath

Wenn PvP für dich so ein “Krebsgeschwür” ist, wieso sprichst du dann überhaupt die Prüfungen der 9 (welche im übrigen im September KOSTENLOS erscheinen) an? Konstruktive, durchdachte Kritik hört sich im Übrigen da etwas anders an;)

Andreas Fincke

Glaube das war alles ironisch gemeint. Jahr 3 starten und dann sagen, jetzt wäre alles Mist in Relation zu Jahr 3? Naja.
Oder er ist ein klassischer Intelligenzverweigerer 😀

John Wayne Cleaver

Da das ein neuer Account ist und das da sein erster Kommentar tippe eher auf Troll oder Hater.

John Wayne Cleaver

Ey! Teen Titans ist cool! Kunstbanause…. -.-

Psycheater

Ich bin zufrieden bisher. Ich mag den Sog neuer Spiele ????

Steefmeister86

Hallo Leute. Ich als D1 Veteran bin bis jetzt eher enttäuscht von D2. Damals bei D1 war ich gerade zufällig im Krankenstand und hatte natürlich viel Zeit zum zocken. Und in diesen zwei Wochen war mir keine Sekunde langweilig und es gab genug zu tun. (Ruf bei Fraktionen, Geister sammeln, die täglichen Schmelztiegel-Vorhut-Quests usw….) Bin seit Mittwoch in Urlaub und seit heute Mittags bin ich durch! (LL266 und nein ich war nicht Dauer-Online). Haben die Kampagne durch alle Planeten durch alle Strikes durch und kurz PVP probiert. Also ein richtiger D1 Veteran kann nicht sagen das D2 um so vieles mehr an Umfang hat. Es wurde doch alles entschlackt und nur mehr auf das allernötigste reduziert. Keine freie Auswahl bei Strikes (eine Liste für alles???!!!!) bei PVP, kein Geister- oder Grimoirekarten sammeln mehr kein Waffen oder Rüstung leveln mehr also wo soll das Endgame noch lange herhalten? Ist ja bei 265 LL Schluss mit den Token zum einwechseln. Ich hoffe das da bis auf den Raid und Osiris noch ein bisschen was in der Hinterhand da ist sonst wird mich dieses Mal nichts dazu bewegen wieder gut 2000h zu investieren. Und warum? Weil mir der Spaß und die Motivation dazu fehlt ich nichts mehr erreichen kann was mich von anderen Hütern ein bisschen abhebt, wo man sagen kann da schau der hat das und jenes schon geschafft wow?! Man merkt das es diesmal wirklich für die breite Masse produziert wurde. Was Positives zum Abschluss noch ja das Gunplay ist wieder top und auch ein Grund warum ich trotzdem noch weitermache (natürlich der Raid) und die zwei anderen Chars auch wieder beginne! MfG

Steed

Destiny 2 ist zu leicht geworden muss ich sagen die Boss Kämpfe sind besonders Lam geworden aber der allgemeine Schwierigkeitsgrad hat echt zum Vergleich von destiny 1 ordentlich abgenommen. Wenn man im raid genau so durchrennt wie durch die striks und der kampange/offene Welt bin ich echt enttäuscht.

Wall_i92

Da stimme ich zu wenn ich nur sehe wie schnell die Hexen down gehen. Generell müsste man in d1 immer den richtigen Schaden auf ein Schild hauen damit es down geht und jetzt ist es egal. Ghaul war auch eher ein Lulli. Aber es fesselt ein trotzdem schon wieder.

Steed

Ja das stimmt

Stef Fen

kannst im Strike doch die 300er Stufe wählen. Vielleicht ist’s dann “bullet-spongier”? 😉

Steed

Ich werde es mir mal angucken hab jetzt an einem Tag power 240 erreicht

PBraun

Tja, ist halt Destiny; ich werd wohl wieder jede Menge Zeit dafür verschwenden.
Im Moment ist insofern auch die Freude groß, daß es endlich was Neues gibt und weiter geht.
Und sowenig ich die Kritik an der Story in D1 geteilt habe, sowenig kann ich die Begeisterung für die in D2 teilen. Die ist doch genau so; wobei wir doch nicht von Literatur-Nobelpreis-Kandidaten reden.
Allerdings tendiere ich dazu, die Echtgeld-Shop-Kritik der Redaktion und viele Spieler zu teilen. Mal sehen, wie das praktich ausgeht. Erstmal betrifft es mich weniger – ich hab nichtmal das geschenkte Silber in D1 ausgegeben – aber so speziell an die Shader gedacht, finde ich es auch schade, daß sie als Ausweis für bestimmte Erungenschaften suspendiert sind.

BTW: So gelungen fand ich den Start auch nicht. Daß Einige (in meiner Freundesliste recht viele) schon früher spielen konnten (denen seis aber gegönnt) fand ich blöd und einen Hinweis darauf, daß Bungie direkt von Start weg mal wieder alles im Griff hat.

Schönes Wochenende @all!

John Wayne Cleaver

Als im März die Ankündigung kam war ich direkt mit auf dem Vorbesteller-Zug.
Dann kamen immer mehr neue Informationen und ich war sogar etwas enttäuscht was aus D2 werden könnte. Darum wurde alles storniert und ich hatte mich eher auf CoD WW2 als Wintershooter eingeschossen.
Doch als es nun immer näher Richtung Release ging war die Vorfreude wieder da und noch größer. Nun bin ich doch einer dieser verhassten Vorbesteller-Fanbois….

Und ich habe es bisher keine Sekunde bereut.
Das neue Waffensystem finde ich super. Die Welten sind detailliert und wesentlich offener und größer als zu D1 Zeiten.
Man hat mehr zu tun als man eigentlich schaffen kann. Ich bin während der Kampagne so oft auf dem Weg zu einer Storymission gewesen und immer wieder irgendwo aufgehalten worden. Aus einem 3 Minuten Weg von A nach B wurde dann ein einstündiger “Oh ein Event…uhh cool eine Höhle die muss ich erkunden. Hey Tageslicht und schon wieder ein Event”-Marsch.
Das finde ich super.
Es ist nicht mehr dieses auf einem Planeten landen schnell zur Mission und fertig. Man findet unterwegs lauter Aktivitäten und Sachen die man einfach erkunden will.

Die Story ist etwas kurz und auch ein wenig zu oberflächlich. Aber das stört mich nicht so sehr. Destiny ist für mich kein Ultimativer Story-Titel sondern eher ein “log dich ein und vergiss mal die Zeit Spiel. ” in dem man frei machen kann was man gerade will.

Destiny ist eben wie ein Malbuch. Es gibt einem grob zu erkennen um was es gehen soll und was man machen könnte. Was dann aber am Ende daraus wird hat jeder selbst in der Hand.

Apfeldieb

I like. Gut beschreiben.

John Wayne Cleaver

Danke ????

Andreas Fincke

Defintiv positiv überrascht wenn man an den Release von D1 denkt. Da liegen Welten dazwischen. Knapp 20 h bisher gespielt und das We wird genügend dazu gehauen.

Andreas Fincke

16 h nehm ich auch nicht ab. Hab allein Mittwoch durchgezockt mit 16 h und hab’s auf ca. 230 geschafft und bin ein richtiger Freund des stupiden Grinden.

Der Ralle

Bisher bin ich über krass begeistert von Destiny 2. Ich habe an jeder Ecke und bei jedem neuen Eindruck das Gefühl, dass Bungie hier wusste was sie tun. Es ergibt einfach alles einen Sinn. Das Waffensystem, die Aktivitäten, selbst die Lore die man nun weiter ausbaut, passen hervorragend zusammen, greifen ineinander und machen mir als Spieler wahnsinnig viel Spaß.
Den Vorwurf Destiny 2 ist ein großes DLC oder ein Destiny 1.5 halte ich für etwas unfair weil es zu viel Neues gibt (vier neue Welten, komplett neue Story, grundlegend überarbeitetes Aktivitäten System mit neuen Aktivitäten angereichert etc). Das sich Bungie auf die Dinge besinnt, welche gut im ersten Teil funktionierten und diese überarbeitet und übernimmt ist mMn eine konsequent richtige Entscheidung. Hier profitiert auch das Alte vom Neuen und umgekehrt.
Ich habe gestern die Story beendet und bin jetzt ca. PL 255 und mach mich jetzt an die zahlreichen Aktivitäten um meinen Jäger für den Raid fit zu kriegen.
Aktuell bin ich auch überaus gespannt auf den Raid, denn ich habe Grund zur Annahme dass dieser eben nicht gegen die Kabale geht…. ^^

Anabolika87

Spielerisch und graphisch gefällt es mir sehr gut, der Aufbau ist auch sehr ansprechend, Story gefällt mir und die Welten.
Aber es gibt auch negative Seiten.
Finde es bisher alles zu leicht. Bin auch verwundert das alle Waffen die selben perks haben und voll aufgelvlt sind. Ich kann auch nicht verstehen warum Systeme Und Sachen die gut funktioniert haben nicht übernimmt wie z.b. grimorepunkte…
Bin gespannt ob d2 genauso lange ein Anreiz wie d1 ist wo ich über 2500h unterwegs war.

Christoph Bauer

Bin ich zu blöd für dieses Spiel um es auch so toll zu finden? Hab D1 nicht gespielt
Aber das ist ja wie The Division
Mega Kurze Story und danach immer den selben schmarrn machen?bzw eintönig
Hab jetzt 17 Stunden Played soll ich weiter machen oder kommt da eh nichtsmehr?
Soll kein Hate Post sein hatte nur riesen Erwartungen weil das Spiel ja sonst jeder mag^^ Wurde leider sehr enttäuscht

m4st3rchi3f

Ist halt wie (The Division) ein MMO oder zumindest Shooter mit MMO-Teil, da macht man halt schon irgendwie immer wieder den selben “Schmarrn”. 😉

X7sin7x

Vollkommen normal für ein mmo und für shooter eben so. Am Ende wiederholt sich immer alles. Und nur weil du die Story durch hast heißt es nicht du hast das Spiel durch es kommt noch der Raid es kommen noch die trials und einiges mehr…es ist eben kein Spiel wie Assassins Creed so du quasi nur Story hast ein mmo hat selten eine große story

treboriax

Dafür haben MMOs aber für gewöhnlich umfangreiche Systeme zum Leveln von Skillsets und Gear. Während dieses bereits in D1 als viel zu oberflächlich und keinerlei Langzeitmotivation bietend kritisiert wurde (gibt gute Videos mit Verbesserungsideen bspw. von Datto), hat man die vertikale Charakterprogression in D2 noch weiter verkürzt. Das Argument „das ist in einem MMO nunmal so“ ist daher ziemlicher Murks. Dem Grind in Destiny 1 fehlte einfach komplett das Gefühl, auch nach Hunderten Stunden Spielzeit noch „stärker“ werden zu können, man grindete ziellos nach RNG-abhängigen Rolls auf bestimmtem Gear.

Jokl

Würdest du 17 Stunden einen herkömlichen shooter spielen, bist du in der Zeit min. 2, eher 3x durch das durch, was die Hersteller von CoD und BF als Kampagne bezeichnen.

IchLiebeEs

Mir gefällt Destiny 2 sehr sehr gut! Nachdem ich Destiny 1 kaum noch sehen konnte, wirkt hier alles runder. Das Gunplay fühlt sich sogar ein Stück besser an. PVP läuft besser als zuvor. Handlung ist gelungen. Hier und da mal ein paar grafische Abstriche (vor allem IO wirkt von den Texturen nicht so detailiert), ansonsten aber schöne Partikeleffekte. Sound Top. Musik Top. Bravo Bunge! 😀

Tony Gradius

Destiny 2 ist ein glorifizierter DLC, obwohl es -leider- keiner ist. Genau das habe ich allerdings auch erwartet und ich genieße das Spiel sehr. Die Entscheidung, D1 zurückzulassen -und damit Kosmodrom, verseuchte Lande, Mars, Venus, Mond, vier relevante Raids, das PoE und unzählige Strikes- gefällt mir gar nicht, Bungie hätte besser einen DLC daraus gemacht, dann hätten wir alle Inhalte on top bekommen. Inhaltlich ist Vanilla-D2 nämlich deutlich magerer als RoI-D1. Das mag Neueeinsteiger nicht stören, mich als Veteranen aber schon. In spätestens 2 Wochen beginnt die Content Dürre und dann wäre es sehr reizvoll gewesen, zB. den Taniks-Strike oder die gläserne Kammer mit dem neuen Waffensystem zu spielen.

Die Story von D2 fand ich im Vergleich zu TTK schwach, Oryx hatte deutlich mehr Flair, da retten auch viele Cutscenes nix.
Vom Gameplay her bin ich zufrieden mit dem neuen Waffensystem, weniger aber mit dem deutlich lahmeren Movement.
Die Grafik (PS4 nonpro) hat an Effekten deutlich zugelegt aber an smoothness irgendwie verloren. Das Wasser auf Titan ist ein schlechter Witz.
Die Settings (Nessus ausgenommen) gefielen mir durch die Bank in D1 besser, da sie mehr Space Opera Flair hatten. Der neue Turm, eine Katastrophe. Mag ja in sich schlüssig sein, daraus so ein Ding mit Baustellenflair zu machen, hat aber den Charme
von Berlin BER mit nem unpassenden Anbau im Stil orientalischer Basare.

Klingt alles krass negativ ist aber auch natürlich jammern auf hohem Niveau. Denn was man liebt kritisiert man besondert hart. Ich habe eine Riesenmenge Spass mit dem Spiel zur Zeit.

v AmNesiA v

Mal nebenbei (evtl. SPOILER):
Wo ist denn der Sprecher jetzt hin?
Am Ende der Kampagne kam dann gar nix mehr über ihn. Hm…

Ach ja, und Destiny2 gefällt mir bisher sehr gut.
Ca. 10 Stunden gespielt. Bin Level 20 mit 213 Licht. Story durch und einiges erkundet. Passt für mich.
Dass PvE schnell langweilig wird, weil man nach der Kampagne nur noch repetitive Aktivitäten macht, ist doch klar. Deswegen spiele ich dann wieder primär PvP, sobald ich ne ordentliche Ausrüstung habe. 😉

PetraVenjIsHot

Ich nehme an, der ist tot

v AmNesiA v

Aber wieso? Er hat doch noch gelebt, als seine Maske runter gefallen ist und er vom Konsul die Fesseln abgenommen bekam. Er war noch lebendig.

PetraVenjIsHot

Bewegt hat er sich nicht mehr ^^
Ich bin jetzt etwas zynisch, aber man hat ihn und seinen Dialog mit Ghaul wohl in der Story als Vehikel gebraucht, um dem Spieler zu veranschaulichen, warum Ghaul trotz (oder wegen) all seiner brutalen Macht niemals von einem “gütigen” Gott auserwählt werden wird. Danach hat man ihn dann “entsorgt”…

v AmNesiA v

Also ich dachte, dass er sich noch, auf dem Bauch liegend, bewegt hat. Also als die Fesseln gelöst wurden und er runter gefallen ist.
Und es gab ja auch gar keine Szene, in der man dem Sprecher zu Leibe gerückt ist. Ghaul hat im nur mal kurz am Kopf gehalten, danach aber weiter geredet. Ich finds seltsam…

PetraVenjIsHot

Ja, eindeutig ist es nicht. Gut möglich, dass sie ihn in der Zukunft nochmal aus dem Hut ziehen. Obwohl es schon seltsam ist, dass ihn im Turm anscheinend keiner zu vermissen scheint..

v AmNesiA v

Das meine ich ja. Er wurde mit keinem Satz mehr erwähnt. Kein Wort mehr. Auch nicht, dass er sein Leben gelassen hat usw.
Schon komisch finde ich.
Hoffe nicht, dass das wieder so unter den Tisch gekehrt wird als Mysterium…

PetraVenjIsHot

Wie Freeze schon geschrieben hat, ohne Grimoire kann man nicht mehr schön seitenlang auf Reddit spekulieren 😀

WooTheHoo

Vielleicht geht er den Weg der Fremden? ^^

John Wayne Cleaver

Nach so langer Zeit in der Fessel kann es durchaus sein, dass seine Hand bereits taub ist. ???????? Aber ob ihm im Moment der Sinn danach ist?!

Freeze

vielleicht hat er ihm ja vorher noch eine verpasst. würde auch denken er ist tot und als die Maske zertreten wurde, war vielleicht ein Zeichen dafür das es nun endgültig ist. Und ohne Grimoire Karten wird es auch nicht viel zum spekulieren geben, so wie bei der Königin und so

x7sin7x

Also man hielt ihn nach dem Angriff ja quasi für tot da er verschwunden war. Vielleicht hat man sich damit bereits arrangiert ob er wirklich tot ist wissen wir nicht da wir nicht erfahren was genau der consul gemacht hat als er ihm die Fixierung löste. Aber für mich war das zertreten der Maske schon irgendwie ein Zeichen für seinen tot. Aber die Story ist ja noch nicht vorbei vielleicht erfahren wir in den dlc mehr. Ich kann mir nicht vorstellen das er im osiris dlc fehlen soll da er ja den zwist mit osiris hatte.

PetraVenjIsHot

Guter Einwand!

m4st3rchi3f

Nur weil er aufs Gesicht gefallen ist? Glaube schon dass er noch lebt.
Mich hat es halt gewundert wie (extra) gezeigt wurde dass die Maske abgefallen war und dann nochmal explizit wie sie zertreten wird.
Da dachte ich mir endlich sieht man mal das Gesicht, aber dann kam nix mehr. 🙁

Andreas Fincke

Jo ey, hab gespannt vorm tv gesessen weil ich unbedingt wissen wollte wie der aussieht 😀

PetraVenjIsHot

Jaa, wie bei Scooby Doo, und es war die ganze Zeit der Droide mit dem Besen…

m4st3rchi3f

Nachdem er da solange hing ist er vermutlich erstmal paar Wochen beim Chiropraktiker und krankgeschrieben. 😀

Andreas Fincke

Ist mit Xur noch eine Woche im Urlaub. Spontantrip

Theojin

Lief rund in der Open Beta, aber die ganzen kleinen Nachrichten drumherum lassen mich sowieso noch mehr zögern als eh schon.
Ich kann PvP nicht viel abgewinnen, da werde ich erstmal warten, ob genug wertige PvE Inhalte kommen.

Ich kenne Destiny ja eh nicht als PCler, von daher wäre es auch ein leichtes, drauf zu verzichten. Vermissen würde ich es sowieso nicht.

Duyan

Tu dir den Gefallen und lege es dir zu. Allein die Kampagne rechtfertigt mMn den Preis. Zudem kommt ein Endgame, das wirklich viel zu bieten hat mit einem motivierenden Lootsystem a la Diablo. Da reicht es auch, nur PvE zu spielen. Außerdem macht das Spielen selbst dank des perfekten Gunplays einfach Lust und Laune 🙂

Spere Aude

Ich Rede von der Story und nicht dem Endgame Zeug wie Patrouille, Strikeplaylist etc. Und zu den Lost Sectors, kennste einen kennste alle.

Spere Aude

Ja alle Abenteuer, die man gemacht hat, kann man nochmal annehmen. Wozu aber, wenn man dadurch im Level nicht mehr steigt?

Spere Aude

Ich hab jetzt 16 Std Spielzeit insgesamt. Powerlevel 275. Alle aktuell machbaren Aktivitäten durch. Nettozeit Story ohne Erkunden auf den Planeten und Quests waren sicher nicht mehr als 4 bis 6 Stunden.
Edit: ohne Spoilern zu wollen, Exoquests für Waffen habe ich auch durch.

PetraVenjIsHot

Man könnte es einen großen DLC nennen, ja. Aber da so viel neu gemacht wurde, ist es wohl ein eigenes Spiel zum Vollpreis wert.
Die Story fand ich ganz in Ordnung, es gab einen roten Faden und man wusste immer was man wo zu tun hatte. Ghaul fand ich als Bösewicht gut, mehr Facetten als es den Anschein hatte. Fazit: Geradlinige und solide erzählte Story, abgesehen von der völlig absurden und sinnlosen Handlung auf Io.
Die NPC Charaktere sind nahbar und glaubwürdig, man hat das Gefühl die Vorhut gut kennenzulernen. Obwohl Ikora gegenüber Zavala und Cayde schon sehr blass bleibt.
Die Open World Gebiete sind groß und ansprechend gestaltet. Die Extramissionen und Abenteuer sind toll geschrieben, machen Spaß und ergeben Sinn. Leider fühlen sich die Gebiete sonst etwas leer an. Da man nicht mehr XP und Material für das Gear farmen muss, ist das Herumstreifen und Patroullieren für mich etwas gegenstandslos geworden.
Der Schwierigkeitsgrad an sich ist eher leicht, man hat anfangs förmlich das Gefühl mit Gear zugeschüttet zu werden, fühlt sich nicht belohnend genug an.
Spielgefühl ist wahnsinnig gut, macht total Spaß zu zocken, man ist sofort in der Loot Spirale gefangen und motiviert.
Die bitterste Pille müssen die Lore Fans und Theory Crafter schlucken, denn Bungie hat das “extended universe” ad acta gelegt. Man erfährt nichts über die Welt was man nicht direkt beim Spielen sieht oder hört.

Apfeldieb

Der Hard-Reset ist aber auch eine Chance für Neueinsteiger bzw. den PC als ganz neue Plattform. Ich wüsste auch nicht wie man das Balancing mit den alten Waffen hin bekommen hätte, oder die PvP Maps die auf 3-6 Spieler designt wurden.
Bzgl. der Lore stimme ich dir zu. Immerhin erzählen die Exos noch kleine Geschichten auf einem extra Tab.

PetraVenjIsHot

Ja, ich finde es gut, dass es ein zweiter Teil ist. Ich meinte nur, dass ich manch einen verstehen kann, der es als großen DLC sieht. Aber ich bin deiner Meinung. Übrigens Danke, das hab ich gar nicht gesehen bei den Exos!

Spere Aude

Destiny ist immernoch Destiny, aber der zweite Teil fühlt soch wie ein 1.5 mit Abstrichen an.
Grafik auf PS4 Pro ok bis gut. Kein neuer Meilenstein.
PvE Content ist auch ok aber weniger als erwartet. Wie da Leute im Vorfeld auf 50 Std Minimum kommen ist mir ein Rätsel. Story war nach 4 Std durch und ich bin nicht durchgerusht. Quests nochmal ein bisschen. Aber die waren nervig, da nur bekannte Sachen wieder durchgespielt werden mussten.
Mir ist etwas zu viel aus D1 übernommen worden und zu wenig neues kreiert worden.
Die Balance ist nicht so gelungen. Dawnblade zB macht im Vergleich zu anderen Super zu wenig Schaden, hält zu kurz an und ist am wenigsten kontrollierbar. Titan und Jäger sind ziemlich gelungen. Warlock nur als Sturmbeschwörer wirklich brauchbar, was Effektivität angeht, ansonsten machen alle Klassen Spaß.
Das neue Waffensystem hat nur zu Folge, dass die Gegner noch größere Kugelschwämme sind. Wenn man im Strike einfach mal 10 Minuten auf den Endboss schießen muss während man selbst nicht mal wirklich Damage kassiert ist einfach nur nervig.
PvP: naja the lag is real. Wenn es laggt, dann stärker als in D1 und das wird mit zunehmender Priorität des SBMM noch krasser, wenn denn mal skillrankings existieren und die Connection Qualität eine untergeordnete Rolle spielt, so dass man mit Leuten von weiter weg gemacht wird.
Hitconnection wie in der Beta unter aller Sau.
Überleben Modus ist sehr gut und macht im Team Spaß, solange die oben genannten Probleme nicht auftreten.
Fazit: Solides Spiel, welches aber bei Weitem nicht mehr so packt wie Destiny 1.

André Wettinger

So naja.
Ich finde Destiny hat viel von seiner Einfachheit eingebüßt, was sicher einer der Stärken des Spiels war.
In manchen Bereichen ist Bungie für mich übers Ziel hinaus geschossen und wirkt ein Stück weit komplexer.
Es fehlt das vertraute, bleibt abzuwarten wie es sich weiter entwickelt.

Bin jetzt bei ca 10 Std Spielzeit und hab die Story durch und steh mit Llv220 ziemlich mau da wenn ich meine Frindlist so durch schau. Handlung hat mir aber gefallen.
Möchte jetzt aber nicht sagen das das Game zu casual ist im Gegenteil. Man muss schon immer noch grindfreudig sein.

Aber jetzt: der Tressor !!! Alles in einer Kiste. Kann man da nicht die Exotäfelchen lassen. ????????????

Adell Vállieré

Spiel ist ganz in Ordnung, die Story ist schön erzählt aber hätte mehr bieten können. Die Hüter hätten ruhig eine längere Zeit ohne Licht kämpfen können! Erst wacht man halbtot auf und findet seinen beschädigten Geist, dann verlässt man die Stadt und geht richtung Farm und zuletzt eine Mission wo man direkt sein Licht erhält. Die hätten diesen dramatischen Moment weiter ausspielen sollen. Bis Level 10 – 15 einfach ohne Licht zu kämpfen wäre top gewesen!

Lime

Also wärst du gern bis Level 10-15 ohne Granaten, Nahkampffähigkeit und Super rumgerannt? Klingt wirklich top

Adell Vállieré

Nachkampf gab es, Granaten gäbe es sich er Alternativen und eine Superfähigkeit in Zeiten, wo das Licht weg ist wären durchaus realistischer gewesen und hätten mehr Dramatik in die Story gebracht.

Wuzzlebuzzle

Mein Fazit nach 30 Spielstunden:

Die Story ist sehr gut inszeniert! Leider ist sie zum Schluss zugleich sehr dünn! Also, was die sich da zusammengereimt haben… Und der Endkampf ist eine Frechheit, von der Schwierigkeit! Ich verzichte an dieser Stelle auf Spoiler.
Insgesamt gibt es aber sehr interessante und erstaunlich gut inszenierte Schauplätze und Missionen!

Die Grafik, Atmosphäre, der Sound und das Gameplay mit seinen Verbesserungen (z.B. die neue Schnellreise) sind überragend und spürbar verbessert im Vergleich zum ersten Teil!

Nun habe ich jedoch die Story, die 4 Hauptmissionen auf den jeweiligen Planeten, den Dämmerungsstrike, 6 Strikes, über 12 PvP-Matches, wenige Abenteuer, wenige Lost Sectors, über 10 Public Events (davon mindestens 5 heroisch), eine Handvoll Exoquests, alle Meilensteine und den Flashpoint durch, erreiche maximal Lvl 270, besitze über 10 Exos und habe leider nicht mehr wirklich etwas zu tun im Spiel – konkret zum Lvl gar nichts mehr.

Kritik:

Den PvP finde ich stark verschlechtert! 4 gegen 4 nimmt einem häufig den Reiz überhaupt sein Super zu zünden! Was ich allerdings wirklich gut finde, sind die Modi Countdown und Überleben!
Und mich stört, dass jeder an dieselben Exowaffen durch simple Quests kommt! Wo bleibt da der Reiz? Die Mehrheit läuft schon jetzt mit MIDA herum, vor allem im PvP!
Schlimm genug, dass so viele alte Exos wieder Einzug gefunden haben! Soll ich etwa 8 Jahre (D1 und D2) mit MIDA zu tun haben?! Und Alpha Lupi, Hartes Licht und Dünenwanderer habe ich auch bereits!
Wir befinden uns zwar erst in der ersten Woche, aber bisher bin ich der Meinung, dass das Endgame sehr schwächelt! Bis auf den wöchentlichen Flashpoint, der Dämmerung, dem Ruf der Waffen und dem RAID erkenne ich keine Endgame-Aktivität bisher.

Saxobongspieler

Das Game ist ansich total ok, wirkt aber wirklich wie ein riesen DLC .Dass ist zwar halb so wild aber trotzdem komme ich mir etwas veralbert vor ! Waffen sind mir zu ununterschiedlich von den perks her und das aussehn gleicht sich zu sehr , pvp zu 4 ist nicht mein ding fand 6vs6 besser , das mit den shadern ist ja bekannt xD , und es gab keien neue cha erstellung das dickste minus auf meiner liste . Aber sosnt alles tippitoppi super lvl desing , nice Rüstungen , sparrow lackieren geil waffen lackieren geil , rüstung unterschiedlich färbein GEIL!

KahnSolo

Mir gefällt die ganze Soundkullise und besonders die Musik echt gut , achja und die Story :-). Bei allem anderem fehlt mir irgendwie noch der letzte Schliff . Die Landschaften sehen aus wie im no man’s sky und das Dorf als Homebase gefällt mir nicht , ich hoffe das später ein anderes Social Space kommt .

Wuzzlebuzzle

Mein Fazit nach 30 Spielstunden:

Die Story ist sehr gut inszeniert! Leider ist sie zum Schluss zugleich sehr dünn! Also, was die sich da zusammengereimt haben… Und der Endkampf ist eine Frechheit, von der Schwierigkeit! Ich verzichte an dieser Stelle auf Spoiler.
Insgesamt gibt es aber sehr interessante und erstaunlich gut inszenierte Schauplätze und Missionen!

Die Grafik, Atmosphäre, der Sound und das Gameplay mit seinen Verbesserungen (z.B. die neue Schnellreise) sind überragend und spürbar verbessert im Vergleich zum ersten Teil!

Nun habe ich jedoch die Story, die 4 Hauptmissionen auf den jeweiligen Planeten, den Dämmerungsstrike, 6 Strikes, über 12 PvP-Matches, wenige Abenteuer, wenige Lost Sectors, über 10 Public Events (davon mindestens 5 heroisch), eine Handvoll Exoquests, alle Meilensteine und den Flashpoint durch, erreiche maximal Lvl 270, besitze über 10 Exos und habe leider nicht mehr wirklich etwas zu tun im Spiel – konkret zum Lvl gar nichts mehr.

Kritik:

Den PvP finde ich stark verschlechtert! 4 gegen 4 nimmt einem häufig den Reiz überhaupt sein Super zu zünden! Was ich allerdings wirklich gut finde, sind die Modi Countdown und Überleben!
Und mich stört, dass jeder an dieselben Exowaffen durch simple Quests kommt! Wo bleibt da der Reiz? Die Mehrheit läuft schon jetzt mit MIDA herum, vor allem im PvP!
Schlimm genug, dass so viele alte Exos wieder Einzug gefunden haben! Soll ich etwa 8 Jahre (D1 und D2) mit MIDA zu tun haben?! Und Alpha Lupi, Hartes Licht und Dünenwanderer habe ich auch bereits!
Wir befinden uns zwar erst in der ersten Woche, aber bisher bin ich der Meinung, dass das Endgame sehr schwächelt! Bis auf den wöchentlichen Flashpoint, der Dämmerung, dem Ruf der Waffen und dem RAID erkenne ich keine Endgame-Aktivität bisher. Ich meine, zumindest im Moment nach “nur” 30 Spielstunden nicht mehr Leveln zu können und keine relevanten Missionen mehr zu haben ist schon schwach! Vor allem wenn einem seit neuestem der PvP nicht mehr gefällt. Ich hatte auf viele weitere Missionen nach Abschließen der Story gehofft, wie seiner Zeit zu Taken King! Da war ich selbst nach 1 Woche und mehr noch erstaunt neue Hauptmissionen (Echo von Oryx…) zu erhalten!

RaZZor 89

Ich fand alleine den Beginn schon besser als komplett Destiny 1 zusammen 😀
Ne mal im ernst die Story ist deutlich besser aufgezogen. Gunplay immer noch absolut klasse und die Planeten sind super. Der schwächste wäre für mich IO. Was ich sehr schade finde ist das man so gut wie nichts sammeln kann. Es lohnt sich nicht alles abzusuchen weil es eh keine Collectibles gibt. Und ja wie es mit der Langzeitmotivation aussieht muss sich eben auch zeigen weil man schon merkt das die Perksammelei fehlt. Die Mods sind für mich eine Alternative die ich kaum akzeptieren kann

Tomas Stefani

Also ich glabe du spielst ein anderes spiel…..es lohnt sich alles abzufarmen…..man bekommt tokens aus den kisten….dungeons….events….patruilie…..für legendere Ausrüstung keine ahnung was du spielst aber auf jeden planeten gibt’s zu tun ohne ende…..für mich persönlich ist das Zeitlimit bei Dämmerung das manko…da werden einige leer ausgehen

Guest

Zeitlimit beim Dämmerungsstrike ist absolut kein Problem. Wenn du mit lvl 230 reingehst, klar, aber bist du schon auf 240+, ist das doch locker schaffbar.

RaZZor 89

Ich meine so etwas wie Geister die gut versteckt waren z.B
Wo es sich eben gelohnt hat auch mal ungewöhnlich zu springen etc

Ace Ffm

Bin immer noch Begeistert.

Guest

Ich bin die Story durch und habe jetzt auch schon alles Mögliche gesehen, erlebt und einen sehr großzügigen Teil davon bekommen. Also keine Frage: Destiny 2 ist schon das bessere Destiny. Die Grafik ist besser, auf den Welten ist auch mal was los, es gibt diese alten langweiligen Beutezüge nicht mehr, die Social Plätze sind schön geworden, einige PVP Maps ebenso usw. Also keine Frage, das Spiel ist schon gut und bietet mir mehr, als ich von Bungie erwartet habe!
Was mir dagegen nicht so ganz gut gefällt sind manche Events. Habe jetzt an zwei Tagen gezockt und man muss schon sagen: Ich kann beispielsweise dieses “halte den Kabalbohrer auf” – Event nicht mehr sehen. Da hätte ich mir doch zwei oder drei Events mehr gewünscht. Diese Suchmissionen, die einen an verstecke Orte bringen sollen, finde ich etwas sinnlos, da habe ich mir mehr erhofft, denn im Endeffekt passiert da nichts dolles und diese Orte sind auch nicht schwer zu finden.
Ich weiß auch noch nicht so ganz, was ich von der Story halten soll. Alles rund um Ghaul hat mir ehrlich gesagt nicht wirklich gut gefallen. Der Anfang war vielversprechend, aber meines Erachtens hatte die Geschichte nichts spannendes. Keine Wendung, keine Überraschungen, nur eine handvoll Sequenzen voller Geplapper mit den Sprecher. Also wenn das jetzt schon alles rund um Ghaul war und da mit Leviathan nichts neues hinzukommt, dann bietet dieser Gegner auch nicht mehr Spannung als Crota oder Oryx. Die Welten gefallen mir unterschiedlich gut. Io beispielsweise finde ich sehr hübsch, aber wozu gibt es diesen Planeten überhaupt? Man flog da praktisch nur hin, um Ikora abzuholen und viel mehr passiert doch auch nicht. Titan finde ich zb auch nicht so ganz toll. Der Stadtteil davon ist geil, aber diese Ölplattformen finde ich nicht so toll. Ist aber meckern auf hohem Niveau. Auf jeden Fall bieten die Welten einem mehr als in Destiny 1, das sollte klar sein.
PVP ist mein Kritikpunkt NR. 1. Wieso kann ich nicht wie in D1 selbst entscheiden, ob ich Kontrolle oder Konflikt spielen mag? Wenn ich Pech habe, kommt Vorherrschaft dran und das mag ich kein bisschen. Allgemein hat sich seit der Beta nicht viel am PVP Modus getan, das merkt man schon deutlich. Man bleibt zusammen, wartet das jemand um die Ecke schaut und jeder ballert was das Zeug hält. Das ist und bleibt die effektivste Methode. Das fand ich in D1 schon besser. Die PVP Karten finde ich aber echt ganz in Ordnung. Da gibt es gute und auch welche, die mir weniger gefallen. Die Skilltrees der Charaktere sind interessant, wobei ich selbst als Warlock sagen muss, dass man seinen Rift etwas abschwächen sollte. Ist ja schon nicht normal, was man alles aushält, wenn man dadrin steht.
Was mir auch kein bisschen gefällt: Die Exos bekommt man nahezu hinterher geschmissen. Wir haben gestern bei den Hero Events so extrem viele Engramme davon bekommen, das ist schon Wahnsinn. Ich finde die könnten ruhig etwas seltener sein.
Naja, im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Es hätte schon weitaus schlimmer kommen können. Ich finde das Spiel kann sich durchaus sehen lassen, anders als vielleicht D1. Wie es aber letztendlich ausschaut, entscheidet der Raid und Osiris und da habe ich hohe Erwartungen!

Edit: Vielleicht noch etwas zu den Exos: Ich weiß noch nicht so ganz, was ich von denen halten soll. Manche finde ich bisher ganz gut, bei anderen Frage ich mich, wieso diese überhaupt exotisch sind. Ich mag Impulsgewehre sehr und habe mich auch direkt über die Gravitationslanze gefreut. Aber das Ding ist meines Erachtens absoluter Schrott. Schießt langsam, hat einen gewaltigen Rückstoß und diese schwarzen Löcher tun auch nicht wirklich viel. Ich hatte in der Zeit schon einige blaue Impulsgewehre, die wesentlich besser waren als diese Waffe. Bei den Ausrüstungen ist auch viel Schrott bei. Beispielsweise diese Titanschuhe wie unbändiger Löwe. Mein Kollege hat da erwartet, dass diese sich bemerkbarer machen, aber die bringen nahezu nichts. Bisher hat mir lediglich das vollautomatische Kabal-Scoutgewehr gefallen, welches Panzer durchschießen kann.

huhu_2345

Gefällt mit bis jetzt sehr gut.
Das PvP macht mir zurzeit noch sorgen sobald 1-2 Spieler je nach Modi nicht mitmachen ist die Runde eigentlich schon gelaufen.
Mein größter Kritikpunkt ist aber zurzeit, so banal es klingt, dass Scannen der Umgebungsobjekte. Ich weiß zwar das etwas in der Nähe ist aber nicht ob es z.b 3 Etagen ober oder unter mir ist. Das suchen finde ich dann schon sehr nervig.

Rudi Loca

Die Levelphase war schon großer Mist in meinen Augen,das hätte man sich auch gleich sparen können.
Als ich lvl 20 erreicht habe war die Lust irgendwie direkt verflogen und habe ausgemacht.Nun wird es verkauft ist wohl nicht mein ding ^^

huhu_2345

Dann verstehst du das System von Destiny wohl nicht. Mit Level 20 fängt das Endgame ja erst an. Hast du den Vorgänger gespielt?

Rudi Loca

Ja habe ich aber erst als nachdem König der Bessenen rauskam,auch da war schnell die luft raus.Denke es liegt wohl eher an mir wieso mich das Spiel nicht packt hehe^^ Bleibe lieber bei den Klassischen mmo´s wie ff 14,wow und konsorten…

huhu_2345

Ja das verstehe ich gut aber hat mich nur gerade interessiert ob du das Spiel blind gekauft hast.

Guest

Ist halt Geschmackssache. Habe auch zwei Freunde, die sich Destiny 1 damals gekauft haben und mehr sowas wie Halo erwartet haben. Die wollten keinen Raid sehen, sondern eine spannende Story erleben und dann das Spiel beiseite legen. Es stimmt schon, für solche Leute ist Destiny 1 und 2 nicht unbedingt etwas.

Alexhunter

“Außerdem freuen sich viele Spieler über die neue Einteilung der Waffenkategorien.”
————
Das ist das was mir bisher an D2 am wenigsten gefällt ????
Ich will die alten Waffenkategorien zurück. Primärwaffe, Spezialwaffe und Schwere Waffe. Schön mit Sniper und z.b. Schwert oder Raketenwerfer. Jetzt ballert man gefühlt 95% nur mit Primärwaffen rum. Ob mit oder ohne Elemntarschaden macht keinen Unterschied für das Spielgefühl.

Guest

Sehe ich auch so. Laut Bungie soll ja kinetischer Schaden von Vorteil sein, davon merke ich absolut nichts. Die Sniper fehlt mir auch extrem. Es ist auch das eingetroffen, wovor ich mich gefürchtet habe: Wieso soll ich die Sniper ausrüsten, wenn ich auch gleich den Raketenwerfer oder ein Fusionsgewehr einpacken kann. Von den über 20 PVP Runden, die ich gespielt habe, habe ich bisher nur zwei Mal Leute mit der Sniper gesehen. Die hat einfach nichts im Powerslot verloren.

Fennion

Wo ist die Option: “will es auf dem PC spielen und ärgere mich über 6 Wochen Wartezeit?”

Scofield

Ziemlich geil. Story ist dieses mal auch wirklich eine an die man sich erinnern will. Gameplay bedeutend schneller als noch in D1. Alles in allem sehr cool, dass die Fraktionen noch nicht da sind finde ich aber schade. Außerdem, dass man jetzt nicht mehr Waffen/Rüstungen kaufen kann finde ich ein wenig erschwerend, gerade am Anfang des Spiels. Was mir ein bisschen komisch erscheint sind manche Rüstungsteile, die sehen beim Warlock nen bisschen zu Hexenartig aus. Ansonsten muss ich sagen, dass PvP scheint mir im Moment mehr spielbar als es lange Zeit in D1 der Fall war. Wäre meiner Meinung nach schlauer gewesen die Trials heute zu starten, da jetzt die meisten noch etwas “ungeübter” mit den Waffen sind und so auch etwas “schlechtere” Spieler Chancen hätten.

LyNX-EyED

Ich finde das spiel gut, was für mich eine 8 auf der Skala ist. Ganz klar stehen für mich die Verbesserungen im Vordergrund. Enttäuscht bin ich über die Tatsache, dass es keine neuen Gegner gibt. Traurig, dass man sich da nicht was ausgedacht hat.

Und die Waffen hätte man noch etwas ausgefallener gestellten können.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

133
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x