Destiny 2 beendet Season 10 mit spektakulärem, aber langatmigen Live-Event

Das Ende der Season 10, der Saison der Würdigen, zelebrierte Destiny 2 mit seinem 1. Live-Event. Das endete mit einem spektakulären Knall, doch war für viele zu sehr in die Länge gezogen. Wie fandet ihr es?

Ein Novum in der Geschichte von Destiny: Eigentlich endet die auslaufende Season 10 offiziell erst mit dem Weekly Reset am 9. Juni. Doch im Prinzip ist die Saison nun gelaufen – und sie endete mit einem riesigen Knall.

Bungie hatte sich nämlich zum Ende der aktuellen Saison etwas ganz besonderes einfallen lassen und inszenierte das Ganze in einem Live-Event im Stile von Fortnite – zum ersten Mal in der Geschichte von Destiny.

Übrigens: Der Name der Season 11 ist endlich bekannt – Das verrät er zum neuen Saison

Die Allmacht ist nicht mehr

Was hat es mit dem Event auf sich? Bungie lud alle Hüter zu 19:00 Uhr des 6. Juni in den Turm, um dort Zeuge zu werden, wie die große Bedrohung aus der Saison der Würdigen live zerstört wird. Dabei handelte es sich um die Allmacht, ein gewaltiges, herabstürzendes Flottenschiff der Kabale, das kurz vor der Kollision mit der Erde stand.

Die Allmacht vor wenigen Tagen

Die Zerstörung wurde dabei nicht in einer Cut-Scene präsentiert, sondern baute und spielte sich langsam (seeeehr langsam, aber dazu später mehr) live und ingame vor den Augen der Hüter ab, die sich für das erhoffte Spektakel in Scharen im Turm eingefunden hatten.

So lief die Zerstörung der Allmacht ab: Die Allmacht war gut vom Turm aus zu sehen, schwebte bereits bedrohlich nah an der Erde und verdeckte dabei die Sonne.

Der Beginn des Events – Die Allmacht kurz vor dem Einschlag

Anschließend feuerte der Kriegsgeist Rasputin, dem wir im Verlauf der Saison genau dafür den Rücken gestärkt und zu seiner alten Macht verholfen haben, offenbar zahlreiche Raketen seiner planetaren Verteidigungsanlagen auf die Allmacht ab.

Die Raketen-Salven näherten sich dem Kabalschiff aus verschiedenen Richtungen, bis dann die ersten Einschläge zu sehen waren. Die Station kassierte sichtbar immer mehr Treffer (was auf dem PC übrigens um einiges spektakulärer aussah), bis es dann irgendwann so weit war.

Die Allmacht wird von Rasputin beschossen und kassiert heftige Treffer

Es gab einen gewaltigen Blitz, einen Knall. Die Allmacht war zerstört und stürzte brennend am Turm vorbei auf die Erde, bis sie dann in einer letzten spektakulären Explosion einschlug.

Seitdem kann man die Absturzstelle jederzeit aus dem Turm betrachten. Wenn ihr am Haupt-Spawnpunkt landet, dreht euch einfach um 180 Grad um.

Die Allmacht stürzt nach der Explosion auf die Erde

So gibt’s das Emblem: Die Zerstörung der Allmacht wurde mit einem eigenen Emblem bedacht. Falls ihr dieses noch nicht habt: Ihr bekommt es, wenn ihr mit der durch Trümmer beschädigten Stelle im Turm interagiert. Diese befindet sich hinter dem Everversum – Auf der linken Seite der Plattform, auf der auch Zavala steht. Springt dort runter und ihr werdet die Interaktionsmöglichkeit schnell entdecken.

Falls ihr es verpasst habt – Das Ganze im Video: Das Video von YouTuber
Shazbawt ist übrigens zu Beginn beschleunigt und zeigt erst die tatsächliche Zerstörung der Allmacht in Echtzeit.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie kam das 1. Live-Event in der Geschichte von Destiny an?

Das wurde gelobt: Im Großen und Ganzen kam dieses Event gut an. Viele fanden es besser, die ganze Entwicklung bis zu ihrem Höhepunkt live zu verfolgen, als nur eine kurze, zusammenfassende Cut-Scene vorgesetzt zu bekommen. Das sei ein Schritt in die richtige Richtung.

Auch die Inszenierung und vor allem das explosive Ende wurde von zahlreichen Hütern gelobt. So haben sich viele eine lebende und sich entwickelnde Welt vorgestellt, die von Bungie so sehr angepriesen wird. Das war in der vergangenen Season in den Augen so mancher Spieler weniger gut gelungen.

Spektakuläre Ansicht – Die Absturzstelle der Allmacht

Hier gab’s ordentlich Kritik: Doch das Event hatte für viele einen großen Haken. Es hat sich einfach generell viel zu sehr gezogen und die Entwicklung war sehr langatmig.

Dadurch ging sehr viel Spannung verloren, so manch einer verlor sogar komplett das Interesse, sich das Event bis zum Ende anzuschauen. Viele hatten mit 10 oder 15 Minuten, maximal mit einer halben Stunde gerechnet. Doch das Event, was man gut in die erwartete Zeitspanne hätte packen können, streckte sich über 90 Minuten.

Zunächst mal dauerte es ganze 30 Minuten, bis überhaupt die ersten Veränderungen sichtbar wurden – in Form von Kondensstreifen, die sich der Allmacht langsam näherten. Da hatten einige Hüter bereits das Interesse verloren und widmeten sich anderen Dingen. Einige dachten, es wäre etwas schiefgelaufen.

Danach durfte man nochmal 30 Minuten dabei zusehen, wie die Kondensstreifen der Allmacht Millimeter für Millimeter näher kamen, bis man dann circa weitere 30 Minuten lang die Einschläge auf dem Kabalschiff „bewundern“ durfte. Erst dann war es endlich so weit, es kam zum großen Knall und die Allmacht war nicht mehr.

Hüter warten darauf, dass überhaupt etwas passiert

Kurzum: An sich war das Event cool inszeniert, doch es wäre um einiges besser angekommen, hätte Bungie das nicht so sehr gestreckt.

Viele wünschten sich, dass Bungie das Ganze knackig in 15 – 20 Minuten verpackt hätte und dass das Event pünktlich gestartet wäre. Denn nicht jeder hat an einem Samstag mal eben 90 Minuten Zeit, um einfach in den virtuellen Himmel zu starren – 30 Minuten davon, ohne dass überhaupt irgendwas passiert.

Man sollte jedoch bedenken, dass es sich um das erste Event dieser Art bei Destiny handelt und das Ganze auch für die Entwickler absolutes Neuland war. Es bleibt spannend zu sehen, ob Bungie fortan noch mehr solcher Events bringen wird und wie sie das Feedback der Spieler dabei verarbeiten.

Wie fandet ihr das erste Live-Event in der Geschichte von Destiny? Was hat euch gefallen? Was nicht? Würdet ihr euch über weitere Events dieser Art freuen? Übrigens, jetzt blicken alle Augen auf den Start der neuen Saison: Destiny 2: Könnte Season 11 verschoben werden? Das sagt Bungie

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
27
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
91 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mizzbizz

LOL, ich hab das komplett verpasst obwohl ich Freitag, Samstag und Sonntag jeweils ab 22 Uhr gezockt habe. Mir ist es absolut nicht aufgefallen. Da hätte doch ne Meldung kommen können, dass man zum Turm kommen sollte… oder wat weiß ich. Naja, war ja eh nich so spektakulär bzw. etwas zu lang geraten.

Mc Fly

🤔 wenn das gebotene schon „spektakulär“ war……
Da ist ja dann kaum noch Luft nach oben 🤷

Heimdall

Ich sehe das Live-Event als Zusammenfassung der kompletten Season.
0 Content auf das dreifache des nötigen gestreckt und mit einem kurzen Knall verpufft alles ins virtuelle Nirvana xD
Die Idee des Live-Events war gut, die Umsetzung allerdings mehr als fraglich.
Die Memes die währenddessen entstanden sind, sprechen Bände darüber was alle dachten.

Und ganz ehrlich… Rasputin war zu schwach um die Allmacht zu zerstören…
Hätte Bungo die Savezone Turm aufgelöst und uns mit Gipfel, 1k, Goldie, Memestrahl, und Bubble DMG machen lassen, wären wahrscheinlich deutlich weniger Schäden durch die Allmacht entstanden, als mit der Hilfe des, mittlerweile doch alterschwachen, Kriegsgeistes 😆

JUGGI

Ohne den Nerf des Harten Lichts betreffend Schadensabfall hätten wir die Allmacht damit auch schon runterschiessen können 😅

Heimdall

Unendlich Heavy Spawn wie in der Menagerie und dann einfach mit der 1k draufheizen.
100k Hüter mit der Knarre und das Teil wäre nur noch Flüssigmetall gewesen xD

RyznOne

Ich fand es gelungen im Nachhinein.. war pünktlich im Turm und bin um 19.30 was anderes machen gegangen, da einfach nichts passiert ist.
Die Inszenierung ab dem Einschlag der Raketen war mit dem großen Knall am Ende klasse.
Lernen sie jetzt noch das es 90 gehen, dann aber auch mehr passieren muss, sehe sie das auf einem guten Weg.
Grundsätzlich ist die Tatsache das es sowas hier endlich auch gibt absolut positiv. Jetzt das Ganze so gut aufziehen wie ihre Trailer und es wird Wahnsinn 😉

JUGGI

Teile die Meinung des Autors sowie von vielen weiteren hier: Das Event war cool, als die Allmacht auf dem Boden aufprallte und die Schockwelle uns zurückschleuderte … atemberaubend. Nur hätte man das ganze auch in 30min packen können. Da ich Zeit hatte & es amüsant war, im Ingame Local chat (Pc/steam,keine30fpskonsole) sich mit Franzosen, Italienern ect. 1.5h lang aufzuregen das nichts passiert … das gibts auch nicht alle Tage. Für das 1. Live Event fand ich es sehr gut & hoffe auf mehr.

Chriz Zle

Was wurde gemunkelt. was wurde gerätselt und Aluhutisiert……
Der Turm wird zerstört, da kommt ein großes Finale auf uns zu palaber rababer.

Hab es nicht live gesehen, da einfach andere Sachen zu tun waren.

Aber naja, es war mal was neues für Destiny und ist ausbaufähig.
Live Events, also echte richtige und nicht sowas, könnten Destiny frischen Wind bringen…..dafür müssen sie aber echt was bieten und eben nicht so ein Murks sein wie das hier.

OMWG

Hab es nicht live gesehen, da einfach andere Sachen zu tun waren.

Andere Sachen? Aber doch nicht in Destiny oder? Da gibt es seit Ewigkeiten nichts, aber wirklich rein garnichts zu tun. Statt stundenlang im Orbit zu idlen und darüber nachzudenken was man von dem nichts jetzt nicht machen will, kann man sich auch auf den Turm stellen und in den Himmel starren. Immerhin muss man sich da ab und zu bewegen um nicht wieder in den Orbit zum Idlen geschickt zu werden.

Chriz Zle

Nein ich meinte Familie dies das.

OMWG

Ok. Hätte mich sonst auch sehr verwundert.

Cameltoetem

Es war wirklich etwas langatmig aber generell fand ich das Event okay. Ich habe aber auch nicht erwartet das hier irgendetwas krasses in mehreren Phasen passiert. Aber sowas können sie gern öfter machen. Insgesamt empfand ich das Event als gelungen.

berndguggi

Inwieweit unterschieden sich PC und Konsole?

Torchwood2000

Es tut mir leid, aber ich finde das Ganze einfach nur enttäuschend. Nicht nur dass die 90 min. absolut überzogen waren, es ist doch auch einfach viel zu wenig passiert! Keine Spannung, keine Story, keine Action, nichts was auch nur annähernd ein Finale darstellt. Wofür haben wir denn eine ganze Season gekämpft? Völlig einfallsloses Ende. Sowas hätte auch in einer 30 Sekunden Cutscene erzählt werden können. Das hat mir absolut keine Lust auf weitere Live-events gemacht. Das nächste schau ich mir dann lieber hinterher auf YT oder sonstwo an, da muss ich nicht soviel Zeit für fast Nichts verschwenden.

Alex

Das du es entäuschend findest haben wir alle verstanden mittlerweile dein Kommentar Spamm in 2 Artikeln zu dem Thema war nicht zu übersehen und btw äußerst nervig.

Torchwood2000

Ja und jetzt ?

Alex

Eventuell einen Kommentarbereich nicht als Chat verstehen in dem du ständig deinen Senf Spammst, ein oder zwei Kommentare hätten vollkommen gereicht, nächste mal melde ich es entsprechend als Spam, sollen entsprechende Leute vom Team entscheiden, ich wollte dir nur sagen, es nervt. Was du damit anfängst ist dir überlassen.
Alternativ wenn es ein Thema ist was dich so beschäftigt das du ständig statusmeldungen deiner Entäuschung abgeben musst, antworte doch einfach auf dein erstes eigenes Kommentar.

Der_Frek

Ach komm, wie lange hast du das selbst hier gemacht und nahezu unter jeden Artikel geschrieben, was dir gerade nicht mehr passt und warum du nicht spielst. 🤣

Alex

Hä? Ich hab eigentlich nie mehr als ein eigenes Kommentar unter einem Artikel geschrieben, der rest sind Antworten an andere gewesen, da sehe ich schon einen Unterschied.
Mir ging es darum das er quasi ständig eine Statusmeldung abgeben musste unter ein und dem selben Artikel und dann noch in nem Anderen wo es nichtmal wirklich um die Allmacht oder das event ging.
Einfach genau das selbe Nervige verhalten wie damals der Typ der unbedingt ständig spammen musste wie bescheiden alles ist als die Server mal unangekündigt offline waren.
Vielleicht reagiere ich auch über kann sein, bin momentan etwas gereizt. What ever.

Torchwood2000

Wenn du ein Problem hast kannst du es gerne melden! Nur weil du persönlich genervt von etwas bist, heisst das nicht, dass es andere auch nervt. Desweiteren zwingt dich keiner meinen Kommentar zu lesen! Und Spam? Das ist ja wohl lächerlich. Wenn ich jedes Mal wenn ich genervt bin hier melden wollte….ach vergiss es einfach, da stehe ich drüber. Ende.

Alex

Wie schon im anderen artikel geschrieben, das Ende war gut, die Dauer bis zum Ende war ernüchternd und hat dem ganzen die Spannung geraubt.

Butterbauch

Wenn man mal nach Hinten geschaut hat an die Abschussstelle hat man links im Rauch der Berge ein Pyramidenschiff gesehen, warum das keinen aufgefallen ist? 😐

Hotaru

Ich fand das Event an sich gelungen – um etwa 17.45 Uhr hatte ich durch puren Zufall davon erfahren.
Leider musste meine Playstation erst ein Update für Destiny 2 installieren, was trotz der geringen Größe von ca. 150 MB über eine Stunde gedauert hat.
Um 18.55 Uhr war ich dann endlich im Spiel und habe das gesamte Event miterlebt.
Zwischendurch habe ich mit dem Tablet immer mal wieder die Kommentare auf MeinMMO gecheckt – da waren schon ein paar geile Meldungen dabei :))

anonym

Ich fand es an sich wirklich cool, auch die vielen Details, und die Explosion am Ende. Auch gut war, dass sie die Entfernung mit einbezogen haben, und jeder der sagt, die Raketen waren zu langsam, hat unrecht. Ich finde zwar, dass die erste halbe Stunde einfach hätte weggelassen werden können, aber die restliche Menge war für mich angemessen. Aber die Wartezeit war für mich und meine Freunde nicht schlimm, wir haben einfach ein wenig den Turm erkundet, und Spaß gehabt. An sich denke ich, dass Bungie das definitiv öfter machen sollte, aber dann nicht in Erweiterungen, sondern nur wenn es vielleicht am Season Ende angebracht ist.

Alex

Ich finde es sah halt nicht aus wie raketen xD für mich sah das eher aus wie laser, hab Rasputing auch noch nie mit raketen schießen sehen, die Walküre ist ja quasi auch nur in Form gebrachte energie damit wir sie nutzen und werfen können. 😀

trueTone

Also spektakulär ist was anderes!
Definitiv viel zu lange gestreckt.
Auch wenn vielen hier Bungies Idee von live Events gefällt, bin ich da komplett anderer Meinung. Es scheint erstmal schon eine nette Idee zu sein so ein Event, doch nach kurzem drüber krübeln hinterlässt es bei mir nur einen faden Beigeschmack.
Wenn man sich dazu noch anschaut was uns das letzte Jahr geliefert wurde, stimmt mich das hinsichtlich der Entwicklung des Spiels nur traurig. Auf mich macht es den Eindruck das Bungie uns überhaupt keine ingame Story mehr liefern möchte. Die spielbare Story wird schleichend abgeschafft, die Geschichte soll anscheinend nur noch über Lore und Indizien in der Open World erzählt werden.
Bestes Beispiel ist hier Shadowkeep mit der Albtraumjagd als neuer 5 min Strike.
Es lässt sich hier natürlich einiges an Entwicklungskosten sparen, zeigt mir aber auch das es von seitens Bungie keine Leidenschaft mehr für das Spiel und seine Spieler gibt.
Wir sind es nicht mal wert das wir eine grandios animierte Cutscene bekommen in der uns gezeigt wird für was wir stupide dahin gegrindet haben!

InCa-Channel

Das live Event war klasse, ich und mein Bruder fanden es auf jedenfall ziemlich cool: https://youtu.be/1Sd1CzyLqVk
Es hätte auch nicht gepasst, wenn die Raketen jetzt in 10 Minuten alles erledigt hätten, man redet da ja von anderen Dimensionen, sind ja keine 5km die zurückgelegt werden. Somit kann ich die Kritik nicht nachvollziehen und finde es nach wie vor absolut in Ordnung und wer keine Zeit hat, schaut es halt auf YouTube und spult entsprechend vor.

Immer diese Ungeduld heutzutage, einfach mal #entschleunigen sich ein Wein oder Bierchen aufmachen und mit den anderen Hütern solch ein Event genießen.

Grüße 👍

Alex

wie kommen alle darauf das es raketen waren? gabs da irgendeine Aussage seitens Bungie zu?

Brohn

Raketen? Vielleicht. Auf jedenfall war es etwas projektil-artiges. Wer sich die Linien genau anschaut, merkt, dass sie eben nicht ganz gerade sind sondern dezent gebogen. Ergo keine laser. 😉

Alex

Also ich seh da keine Bogen ich hab gerade mehrmals etwas grades an dem bildschirm gehalten, das ist eindeutig grade, sieht nur etwas gebogen aus durch die perspektive aus der diese Strahlen kommen, ist aber trotzdem grade.
Und seit wann schießt Rasputin mit Raketen oder Projektielen? Die Strahlen sehen genau danach aus was Rasputin in all seinen Waffen verwendet wie Sleeper Simulant und in den anderen Ikelos Waffen, das sieht mir schon sehr nach Laser aus oder zumindest etwas ähnlich Energetisches was deutlich schneller sein sollte als ein Projektil.
Die Walküre die schon von einigen vermutet wurde ist ja blödsinn die formt Rasputin ja aus der Energie damit wir als Hüter sie nutzen und werfen können, das sind ja zwei komplett unterschiedliche paar Schuhe, er selber wird ja nicht anfangen mit Walküren um sich zu schmeißen, da schmeißt er eher mit Kriegssateliten rum.

StephanGer74

Das war Müll oberster Güte, genau aus 2 Gründen.
1. nicht jeder kann zu solch einen Zeitpunkt
2. eine ordentliche Videosequenzen mit Hochfahren von Rasputin, öffnen der Raketensilos und Abschuss der Raketen mit Einschlag in der Allmacht usw. die dann jeder sehen kann der den Pass hat beim nächsten einloggen in dem Spiel wäre viel sinnvoller gewesen!
Aber Bungie eben, wir hören euch zu: Es gibt A und B und Bungie gibt euch Lösung C, so wird es immer sein.

sir1us

Über Punkt 1 zu meckern ist Irgendwie schon lächerlich

StephanGer74

Aha warum?

sir1us

Das man es in diesem Fall nicht jedem recht machen kann, ganz einfach. Das du zu dem Zeitpunkt nicht kannst, ist dein eigenes Problem. Oder erwartest du das alle die ein Live Event veranstalten, dich fragen wann es dir am besten passt? :hmm:

StephanGer74

Ob es einProblem ist, muss jeder für sich bestimmen. Fakt ist das es genug Spieler gibt die Live Events nicht gut finden und somit keine weiter Erweiterung oder ähnliches kaufen werden, wenn Bungie voll auf Live Events setzt. Aber es wird auch genug geben die sowas mögen, aber ich gehöre eben nicht dazu.

sir1us

Genau, soweit alles gut. Das du dieses Live Event nicht in Ordnung findest, ist deine Meinung und akzeptiere ich. Der Punkt an dem du meckerst ist die Zeit und das ist für mich einfach unverständlich. Wir können gerne Stunden weiter diskutieren, aber wäre schön wenn du einfach auch meine Meinung akzeptieren könntest 🙂 ich bleibe auch der Meinung das man über diese Zeitangabe wirklich nicht meckern sollte

StephanGer74

Und das finde ich jetzt lächerlich, weil du ja meine Meinung nicht akzeptiert hast und als lächerlich hingestellt hast.
Aber Du hast recht das können wir Stundenlang weiter führen 😉

weedy_zh

Vor allem,es ging 90minuten lang, dieses Event..😁
Das was der Stephan macht, ist einfach meckern auf hohem Niveau..

StephanGer74

An weedy_zh
Hmm dann sind deine letzten Kommentare bei Division aber auch nur meckern auf hohem Niveau, oder ist es wie bei mir, eine persönliche Meinung?

weedy_zh

Nein.
Mein letzter Kommentar(e) zu the Division sind Tatsachen..
Das Spiel ist wirklich am sterben…
Ähnlich wie anthem dazumal..

Kruppzilla

Der Zeitpunkt war schon gut gewählt. Es gibt einfach keinen Zeitpunkt wo JEDER da ist. Soll Bungie das vorher erst mit den Dienstplänen sämtlicher Destiny Spieler abgleichen?

StephanGer74

Siehe Antwort auf Sir1us

yyx

Schlimmer finde ich, dass ich erst hinterher von dem Event erfahren habe. So konnte ich nicht dabeisein, obwohl ich es zeitlich hätte einrichten können. Dabei hab ich von Freitag auf Samstag noch bis 3 Uhr morgens gespielt und war etliche Male im Turm, wo alles normal war. Kein Hinweis whatsoever. Wenn die Allmacht so nah war, hätten einige der besuchten NPCs doch mal Besorgnis äußern oder sonstwas sagen können.

Planlos

Richtig!

Jürgen Janicki

15 Minuten auf 90 Strecken. Hört sich doch nach nem bungie Klassiker an.

Captain Bimmelsack

Springt dort runter und ihr werdet die Interaktionsmöglichkeit schnell entdecken.

Da muss man nicht runterspringen, oben kann man auch interagieren.

Antiope

Alles vor der tatsächlichen Explosion hätte maximal ein oder zwei Minuten dauern dürfen. Das Funkeln war so lange da, dass ich dachte ob das nun Einschläge sind oder eine fehlerhaft oder noch nicht vollständig aufgebaute Energiebarriere des Kabalschiffs. Perfekt wäre für das komplette Event 2-5 Minuten gewesen (Die vorgeschlagenen 15-30 Minuten wären noch massiv gestreckt und nur unwesentlich angenehmer). 2-5 Minuten: So lange hätte es gedauert wenn es in Echtzeit abgelaufen wäre, also ohne Streckung. Generell gute Idee, Umsetzung aber schlecht. Ich fand zwar gut, dass es KEINE Cutscene war, sondern richtig ingame und immersiv, aber wenn sie jetzt jedes Liveevent strecken, dann doch lieber wieder ne Cutscene die wenigstens nicht in Zeitlupe abläuft.

Buckelfips

Ihr bezeichnet das „Event“ gestern als spektakulär und beschwert euch aber im Gegenzug, dass Bungie viel zu wenig motivierende spielerische Inhalte bringt? ❓
Genau solche Reaktionen auf derartige „Events“ bestärkt Bungie doch in ihrem Glauben, dass sie „alles richtig machen“ mit Destiny 2! 😀

Marki Wolle

Also wenn man das vom geschichtlichen Standpunkt aus betrachtet, hätte ich die Zerstörung des Leviathans epischer gefunden, den die Allmacht haben wir in genau einer Mission abgehandelt, sie war für Ghauls Plan gedacht, und noch nicht mal die Flitzpiepe ist in Erinnerung geblieben.

Rasputin der Schlaukopf hätte sich lieber ins System hacken sollen um die Allmacht gegen die Dunkelheit zu verwenden, bis jetzt ist diese „KI“ nicht mehr als eine automatische Raketenabschussrampe

Antiope

Alles zerstört. Die Allmacht konnte nicht mehr gesteuert werden. Hat Ana doch erwähnt, sogar in einer Cutscene. Da gibts dann auch für Rasputin oder wem auch immer nichts mehr zu hacken. ^^

Baujahr990

Das du keinen Computer Hacken kannst, nur weil die Tastatur fehlt, glaub ich dir sogar 😆

Marki Wolle

Also wurde die Allmacht nur zerstört weil sie auf die Erde zuraste oder wie?

Antiope

Nehm ich mal an.

Hans Wurst

Warum sollte Rasputin die Leviathan abschießen? Calus ist unser Verbündeter? Das hast du schon mitbekommen, oder? Oder was meinst du mit „vom geschichtlichen Standpunkt“ ?

Marki Wolle

Ich meine das nur von der Tragweite der Sache!

Ja das Calus unser Verbündeter ist habe ich mitbekommen, für mich ist er allerdings bis jetzt nur ein loses Ende!

Hans Wurst

Calus soll später nochmal mehr Beachtung bekommen, wenn ich das richtig gelesen habe.

Takumidoragon

Ich fand geil. Klar, es war recht langatmig, hätte etwas kürzer sein können. Aber es war cool mit einigen Leuten im Turm nebenbei Unsinn zu treiben. Mit einem hab ich ne halbe Stunde lang die JoJo Pose gemacht und da er ebenfalls deutscher war auch mit dem immer etwas geschrieben.

Der Einschlag an sich war für mich das Highlight. Nicht nur, weil es spektakulär aussah, sondern auch wegen den kleinen Details. Die Schockwelle mit Tinnitus anschließend fand ich sehr schön.

Es ist Ausbaufähig, was solche Events betrifft. Hoffe wirklich Bungie macht in Zukunft mehr dazu.

CandyAndyDE

Zur Länge des Events muss ich sagen (obwohl ich es nicht miterlebt habe), dass es angemessen ist. Man darf die Größe, Trägheit und Entfernung nicht vergessen.
Außerdem: Wäre die Station schneller eingeschlagen, wäre die Zerstörung um ein Vielfaches größer: Masse x Beschleunigung = Kraft

InCa-Channel

Genauso ist es, das verstehen aber anscheinend sehr viele nicht, wenn man sich die Kommentare anschaut. Hauptsache erstmal wieder meckern 🤷🏼‍♂️

Alex

Ehm hä? Hab ich was verpasst oder hat jemand an die Allmacht Abfang Fallschirme gebastelt? Das Teil ist genauso schnell eingeschlagen wie es eben einschlagen konnte, und ja richtig dafür war die Druckwelle und die Zerstörung viel zu gering.
Und was meinst du mit Trägheit? Die bemängelte Wartezeit hat sich auf die Schüsse und einschläge an der Allmacht bezogen und ganz ehrlich, seit wann schießt Rasputin mit Projektielen? Das war irgend etwas Energetisches, halt Rasputins Standart Waffe, wie in all den Waffen die er gemacht hat, Ikelos, Sleeper etc.
Da ist nichts mit Trägheit.

Tronic48

Ich fand es ganz Okay, hätte man mehr draus machen können, aber wie gesagt, war Okay.

Achja, noch eines, wer es noch nicht weis/oder sah, wenn man zur Erde Reist, zu den Versungenen Inseln, und dann hinter sich schaut, sieht man die Allmacht da liegen.

Ist sie doch, oder?, oder war das vorher auch schon da, man erkennt halt nicht so genau ob es die Allmacht ist, aber schaut einfach selbst.

DerOmega

Was du dort siehst ist immernoch das Bruchstück des Reisenden 😄
Das einzige was wann von der Allmacht noch sehen kann ist das riesige Trümmerstück in der nähe der Stadt

Tronic48

ah, okay, mir kam es neu vor.

Lightningsoul

Also auf minimalen Details (aber dafür mit 144 FPS), habe ich kurz mal einen leichten Wind bemerkt und irgendwas Taubengroßes ist neben dem Turm abgestürzt scheinbar. Sehe aber keine Absturzstelle, also geht es der Taube scheinbar noch gut @ Peta.
😮

chemigon

ich will das Spiel spielen und mir nicht irgendwas angucken… egal ob cutscene oder live-Event (in dem Fall eine über 90 Minuten gephotoshopte skybox), alles, was ich nicht selbst aktiv zocken kann, ist für mich kein Inhalt und letztendlich wertlos und allerhöchstens schmückendes Beiwerk… Bungie ist seiner Community langsam mal wieder etwas cooles schuldig, á la Zero Hour oder Whisper….

no_Obey

Fand das Event wie viele sehr gut, jedoch langatmig.

Die Länge kann man ruhig beibehalten, aber ab und an (so alle 5-10m) sollte schon etwas cooles/lustiges/unerwartetes passieren. Ein NPC rennt panisch durch die Gegend, es flüchten Leute mit zahlreichen Schiffen, vielleicht auch Minirätsel bei denen alle in der Ebene mithelfen müssen oder so ähnlich :).

Würde solche Events jedoch nicht jeder Zwischensequenz bevorzugen, da diese auch ihren Reiz haben 🙂

Freu mich auf jeden Fall schon auf Dienstag und die komischen Niederschläge, die nach der Allmacht auf die Erde fallen, oder sehe ich schon Geister? xD

Peace

Mapache

Moment, das wars ? Eine langsam auf die Erde herabstürzende Allmacht? Mehr nicht?
Okay, also das ganze dann als Live-Event zu bezeichnen ist schon irgendwo frech. Ja gut es war live aber da ist das Ergebnis ja das warten nicht wert. Etwas mehr drumherum hätte es glaube ich schon sein können.

Antiope

Jein. Ich finde es hätte 1. nicht gestreckt werden dürfen (nein, auch 15 minuten wären noch gestreckt gewesen) und Ana hätte auch vertont werden müssen. Ansonsten war der Content doch in Ordnung. Was hättest du denn noch alles erwartet?

Mapache

Ich habe gar nichts erwartet, das habe ich mir bei Bungie mittlerweile abgewöhnt. 😀

Antiope

So wird man wenigstens nicht enttäuscht. :whew:

Mapache

Schön wär’s aber selbst das bekommt Bungie noch hin. 😅

Der_Frek

Ich finde es eigentlich ziemlich cool, dass mal etwas sichtbar geschehen ist. Gibt eine Menge Potenzial nach oben, aber für‘s erste war das doch mehr als in Ordnung und besser, als die bisherigen Saisonabschlüsse.

Ich bin tatsächlich auch ein großer Fan davon, dass sie es in Echtzeit haben ablaufen lassen.

2 kleine Änderungen würden mir spontan einfallen um das Event exakt so besser zu gestalten.

– Mehr Ingame-Nachrichten im Vorhinein, nicht bloß eine kleine Nachricht auf Twitter 2 Tage davor

– Hier wäre ein Zeitfenster gut gewesen (Rasputin schießt um 19 Uhr, Einschläge für 21 Uhr erwartet) oder ein Timer im Spiel. So wären zumindest alle auf die Kosten gekommen, ob nun wenig oder viel Zeit. Und jeder kann sich aussuchen, wie lange man im Turm gen Himmel glotzt.

Tina

Hmmm, also mir hat es ehrlich gesagt nicht so gut gefallen. Langweilig und irgendwie minimalistisch. Vielleicht hätte etwas Audio die ganze Sache ein wenig aufgepeppt. Ich denke da z.B. an Durchsagen und Sirenen im Turm. Der Absturz war ganz ok, allerdings konnte mich das auch nicht mehr wirklich erfreuen, da ich durch die 90 Min. Wartezeit schon maximal genervt war. Würde mir grundsätzlich etwas mehr Kreativität und Mühe seitens Bungie wünschen.

Paulo (Mr Kermit001)

Nicht eingeschlafen?? 😂

What_The_Hell96

Absolut schlechtes Event. Die Laune in der Party war komplett im Eimer. Klar, das Ende sah gut aus (auch wenn ich auf mehr Schäden am Turm gehofft hätte) aber das alleine macht die dämliche Warterei absolut nicht wett.

WooDaHoo

Aus meiner persönlichen Warte war es viel zu langatmig. Was für mich persönlich hängen bleibt: Ich bin mit Junior, der wegen Wochenende noch bleiben wollte, 18.15 Uhr von der Halfpipe heim gefahren. Dafür durfte er es sich mit anschauen. Für uns ein Novum, denn ich achte streng auf Altersempfehlungen. Und dann saßen wir vor der Konsole. Saßen und nichts passierte. Die Musik wurde ab und zu dynamischer und wir dachten: „Jetzt!“. Aber nichts passierte. Meine Frau bekam zunehmend schlechte Laune, regte sich über die dämliche Zeitverschwendung auf, dass man dafür vorher Stress gemacht hat. Der Kleine hat sich gegen halb Acht bettfertig gemacht, wir parallel Essen zubereitet. Dann die Strahlen und Explosionen – jetzt muss es aber passieren! Und wieder nichts. Kurz vor Acht war die Stimmung im Keller, meine Frau empfand mein Hobby als noch sinnloser als es eh schon der Fall ist und der Kleine war enttäuscht. Tolle Wurst. Ich hab dann ausgeschaltet. Als mir dann kurz vor halb Acht eine Freundin schrieb, sie sei nun auch off gegangen, weil es zu lange dauert, dachte ich mir nur: Passt ja zur allgemeinen Entwicklung des Spiels – viel Lärm um nichts. ^^ Ich hab mir im Nachhinein ein Video angesehen. Wäre cool, dabei gewesen zu sein. Die letzten Minuten waren spektakulär. Aber das Zeitfenster war bescheuert. Naja, für mich war es wohl das erste und letzte 19-Uhr-Event.

Der_Frek

Aus ähnlichen Gründen habe ich daher immer mal in einen Stream reingeschaut. Das dafür die Konsole laufen muss, hätte ich auch nicht erklären können, ohne Probleme mit dem Hausfrieden zu bekommen.

WooDaHoo

Ich war leider zu naiv dafür. Zumal ich kurz vor 19 Uhr ziemliche Probleme hatte ins Spiel zu kommen. Serververbindung, Boboon & Co. Das ging fast ne Viertelstunde so. Ich war froh, als ich dann 19 Uhr endlich mit meinen zwei Buddies auf dem Turm stand.

Byakhee

Du triffst es für mich auf den Punkt!

Antiope

Ich frage mich wirklich ob die Entwickler wirklich menschliche Wesen sind. Leben die noch in unserer Realität?
Wie konnten sie auf die Idee kommen, dass 2-5-Minuten-Inhalt auf 90+ Minuten zu strecken eine gute Idee sei?

Stefan

Ich finde es abgesehen vom Event, was viel zu lang aber ganz cool war, echt erschreckend das 2 Tage vor einer neuen Season absolut nix bekannt ist. Nicht mal der Name… Warum macht man das? Das einzige was mir einfällt, die Season fällt so minimalistisch aus das man sich spart was zu zeigen.

Das der Reveal am Start der Season ist soll warscheinlich über die minimalistische Season hinwegtäuschen…

Bin trotzdem auf das Herbst DLC gespannt und hoffe das es Taken King und Forsaken Größe hat.

flohbiss

Nach dem Event wurde ne Ingame-Nachricht gezeigt, dass die Allmacht zerstört sei und man im Turm sich die Absturzstelle anschauen soll.
Dort wurde kurz der Name der neuen Season angekündigt, glaube ich.

„Saison der Ankunft“

Metasmiths

Der Name ist doch bekannt: Saison der Ankunft

huhu_2345

Ja, es war viel zu lange.
Wundert mich echt das da niemand bei Bungie auf die Idee kam das es doch etwaaaaas zu Langsam war.
Wie wahrscheinlich die meisten beschäftige ich mich während dieser Zeit am Handy.
Und das kann doch nicht der Sinn eines Live Events sein.
Dennoch waren die letzten 30 Sekunden gut, Spektakulär oder Episch ist für mich zwar etwas anderes aber das kann ja jeder für sich Entscheiden.
Auch wenn die Umsetzung nicht gelungen ist, ist es schön das Bungie sich an neue Dinge wagt. Nächstes mal wirds bestimmt besser.

Antester

Bin danach gleich zur Farm geflogen, aber nee da steht noch alles. Dachte schon, sie hätten schon wieder den Ball platt gemacht, aber dieses Mal nicht 😀

Nakazukii

schlecht war es nicht nur ein bisschen in die länge gezogen, ich hatte ja mit maximal 15 minuten gerechnet aber knapp 2 stunden hatte ich nicht erwartet :/

Antester

Na der Kriegsgeist ist nicht mehr der Jüngste, da schießt man(n) nicht so schnell.

BlackSheep

😂😂 im alter geht’s nicht schneller

sir1us

Wie schon geschrieben, das ganze nächstes mal einfach kürzer gestalten, dann passt das schon. Ich fand es gut, war schön zu sehen wieviele Spieler Interesse zeigten. Teilweise waren es bei Steam bis zu 215.000 Spieler 😯

Gerne mehr davon.

Zavarius

Wenn das mal nicht das Ziel von Bungie war, um den Geldgebern zeigen zu können, dass hier noch ein Interesse am Spiel besteht 🙄

sir1us

Na klar, da hast du Recht. Das Interesse, wie man sieht ist ja groß, leider hat Bungie die letzten zwei Saisons nicht geliefert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

91
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x