Die teuersten Items in Destiny 2 kosten bis zu 800 Euro, aber werden nicht von Bungie verkauft

Die teuersten Items in Destiny 2 kosten bis zu 800 Euro, aber werden nicht von Bungie verkauft

In Destiny 2 könnt ihr virtuelle Items wie Emotes, Ornamente, Schiffe und Sparrows mit Echtgeld erwerben. Viele Hüter sehen die Preise, die Bungie im Shop aufstellt, schon als teuer an. Doch es gibt auch Verkäufer, die veräußern Items aus Destiny zu noch exorbitanteren Preisen.

Um welche Items handelt es sich? Vorwiegend handelt es sich hierbei um Embleme. Diese Abzeichen können normalerweise in Destiny 2 erspielt und ausgerüstet werden.

Es wird jedoch unter seltenen und nicht so seltene Emblemen unterschieden, denn manche erfordern besondere Challenges, die erfüllt werden müssen, um sich das Abzeichen verdienen zu können.

Mit einem seltenen Emblem gibt man einem Hüter also nicht nur ein cooles Statussymbol, sondern auch den letzten Feinschliff seiner Identität. Hüter rüsten deshalb gerne Embleme von Solo-Flawless-Runs aus Dungeons aus, um damit zu zeigen, dass sie sich erfolgreich dieser Challenge gestellt haben.

Es gibt jedoch auch seltene und coole Embleme, die nicht erspielbar sind und nur durch den Merchandising-Shop oder besonderen Spendenaktionen von Bungie verfügbar sind. Diese Abzeichen sehen nicht nur toll aus, sondern sind sogar so selten, dass sie für Wucherpreise auf Ebay für 800€ verhökert werden.

Destiny-2-Wucherangebot-Ebay-Emblem
 Quelle: Ebay.de

Nicht nur Embleme, sondern auch Dienstleistungen

Was wird denn noch alles verkauft? Es werden aber auf Ebay nicht nur Embleme, sondern auch Dienstleistungen für Echtgeld angeboten:

  • Raid-Carries
  • Flawless-Carries für die Prüfungen von Osiris
  • Exo-Quest-Abschlüsse
  • Dungeon-Abschlüsse
  • Das erledigen für Beutezüge
Trails-duell-PvP-Destiny-2

Man könnte meinen man bezahlt andere Hüter dafür euch den spaßigen Teil von Destiny 2 wegzunehmen. Aufgaben und Challenges, die meist viel Aufwand oder sogar Übung benötigen, werden von fähigen Spielern übernommen und das für „kleines“ Geld.

Ist das legal? Rechtlich gesehen ist es kein Vergehen, als Hüter jemanden mit in einen Raid zu nehmen. Der Käufer bezahlt quasi für den zeitlichen Aufwand, den der Verkäufer aufbringt, um ihn durch den Raid oder die Mission zu ziehen. Allerdings steht man dann auch meist nur herum, um schlussendlich den Loot für nichts einzusacken.

Anders sieht es jedoch aus, wenn es um Embleme geht. Da bewegt man sich tatsächlich in einer Grauzone, in der schwer abzuschätzen ist, ob es legal ist, solch einen digitalen Inhalt zu verkaufen.

Sollte jedoch der Verkäufer eure Daten haben wollen, damit dieser sich in euer Profil einloggen kann, um euch durch den Raid zu ziehen oder Embleme in eurer Inventar zu packen, verstößt das gegen die AGBs von Bungie. Sollte also Bungie davon Wind bekommen und ihr werdet gemeldet, wird euer Account gebannt. Das kann sogar so weit gehen, dass ihr euch nie wieder mit dem betroffenen Account einloggen könnt.

Was haltet ihr von diesen seltenen Emblemen und dem Geschäft, aus dem die Spieler ihren Profit daraus ziehen? Findet ihr es okay oder seid ihr strikt dagegen und Bungie sollte die Verkäufer zur Rechenschaft ziehen? Lasst uns in den Kommentaren wissen, ob ihr euch auch mal ein Emblem auf Ebay gekauft habt!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
press o,o to evade

auf Ebay gab es mal einen Emblem hack, da konnte man sich 30 embleme von den gekauften special emblems ziehen. hab ich mir gegönnt, da waren einige unfassbare rare/teure dabei, u.a. darkest day, sign of our city usw.

Millerntorian

Ich glaube, ich bin einfach die falsche Zielgruppe für so einen digitalen Mumpitz E-Peen.

Aber, wie Marek auch schrieb, ich habe ebenso schon Geld (und ich spreche von viel Geld…) für irgendwelches Gedöns rausgehauen. Insofern…wer im Glashaus sitzt…

Hat sich mir dennoch nie erschlossen, inwieweit man in einem Medium, bei dem nicht die Kernfrage ist, ob, sondern wann es irgendwann mal offline sein wird, mehr als nur einen kleinen Obulus investiert. Aber Millern, was ist mit deinem optischen Charakter-Firlefanz für Silber? Zugegeben, erwischt. Aber stets im überschaubaren Rahmen (TodayInDestiny sei’s gedankt…eververse calendar) und vlt. mal einen zusätzlichen Fuffi aus komplette Jahr gesehen.

Die aufgerufenen Preise (hab mal ein wenig im Netz geguckt) sprengen aber locker diese mir selbst gesteckte Hürde. Parallel dazu interessieren mich Embleme nur, wenn sie gut zum Gesamt-Outfit der Charaktere passen. Das ich tw. bunte Bildchen in der Sammlung habe, die nur wenige Prozent der Spieler besitzen, hab ich auch nur mal so nebenbei mitgekriegt, als ich darauf „angesprochen“ wurde, wo ich dies und das her hätte. Macht mich aber auch nicht zum besseren PVE-Spieler oder PVP-Aim-Monster. Btw., genug echtes Ego hab ich sowieso, virtuelles brauch ich nicht auch noch.

Aber hey…ich gestehe ehrlich jedem diesen Spaß bzw. Neigung voll und ganz zu. Und wie hat schon Müllermilch so nett 1992 formuliert? „Wenn’s schön macht..!“*

*Leider sehen die meisten dieser Exklusiv-Embleme richtig schei**e aus…

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Millerntorian
Marek

Schon erstaunlich, wofür Geld rausgehauen wird. Bei solchen Dingen kann ich nur den Kopf schütteln, dass es Schuppen schneien würde, wenn ich welche hätte. Wenn ich jedoch nachdenke, wofür ich schon Geld rausgetan habe, fallen mir ad hoc ein paar Leute aus meinem Umfeld ein, die darüber ebenso mit dem Kopf schütteln würden.
Solange es eine Nachfrage gibt, wird es auch dementsprechende geben, so sinnbefreit das auch erscheinen mag.

Wie verkauft man solche Abzeichen? Sind die nicht an das Konto gebunden? Wer das abgebildete Abzeichen kaufen mag und mir sagt, wie das geht: Ich hätte es für ´nen Hunni weniger abzugeben. 😉

KingK

Mir gehen von alledem die recovs am meisten auf den Zeiger. Aber auch die Carries, wo die Ziehenden das ganze Wochenende ihr Ticket resetten, bzw wahrscheinlich sogar nur Sonntag und Montag spielen.

Nexxos_Zero

Ich sehe diese Angebote teilweise in der Bungie app angeboten.
„Carries gegen Geld“ und denke mir dabei jedesmale, wieso sollte jamen bezahlen um sich spielinhalt abnehemen zu lassen. Ist es denn so wichtig in einem Spiel alles zu besitzen, selbst wenn man es sich nicht mal selber erspielen kann?

Seit es die Gruppensuche gibt, hatte ich keinerlei Probleme mehr, in aktivitäten Leute zu finden, die dem selben nahcjagen. Ich hab selbst im Januar noch hilfe gefunden um den vermalledeitem Rattenkönig Kat abzuschliessen. Also wieso ist es nötig, unsummen an geld Gegen Dienstleistungen zu stellen? Ich kann mir zwar denken das es Leute gibt, die wirklich alles haben wollen, aber selbst ich selber nicht SO sammelgeil das ich dafür Geld aus dem Fenster schmeisse nur um mich an die hand nehemen zu lassen und dann meistens nicht mal mehr selber was reissen zu können. Im gegenteil, ich spiele extrem ungerne mit Spielern, die massiv besser sind als ich weil ich mir dann vorkomme, als ob ich im Kinderwagen da durch geschoben werde, selbst wenn ich die Aktivität auch alleine schaffe, und durch mates einfach besser durchkomme. Und dann noch Geld dafür bezahlen, erschliesst sich mir einfach nicht.

Frau Holle2

Auf eBay kannst bzw. konnte man ganze Accounts kaufen.
für weit über 1000 Euro teilweise,je nach dem was der ACC. schon alles hat.

KeuCo

Wär Cool wenn man die aus seinem Konto wieder rausnehmen und weiterverkaufen könnte an Sammler z.B. …
Ich habe tatsächlich bis auf 60 – 70 Stück alle von den ca. 638 St. die es gibt^^
Selbst Darlest Day – und das was Du als eBay Angebot im Artikel hast auch!
Aber das wäre wahrscheinlich in der heutigen Zeit dann wieder Politisch inkorrekt oder was auch immer …
Aber egal, geht ja eh nicht
😅

Lionel der Boss

Naja Embleme im Spiel verdienen ist so ne Sache. Inzwischen gibt es mehr Kaufembleme über den Bungiestore oder LGBTQIA+ Support Embleme als welche, die man sich verdienen kann

Motzi

Rechtlich gesehen ist es kein Vergehen, als Hüter jemanden mit in einen Raid zu nehmen.“
Wenn man dafür Geld verlangt, ist es nur rechtlich ok, wenn man die fälligen Steuern abführt.

P3CO

Das ist nicht nur rechtlich „ok“, sondern pflicht / bzw eine Zwangabgabe die gemacht werden muss, sonst macht sich derjenige Strafbar, nämlich mit Steuerhinterziehung.
Ist auch richtig so, kann ja nicht sein das Bürger mit einem „normalen“ Job Steuern zahlen sollen, und solche Leute befreit wären, das wäre ja noch schöner.

P3CO

All diesen ganzen Unsinn habe ich nie verstanden. Weder diese überflüssigen Embleme, und erst Recht nicht Carries…. Wüsste nicht wofür das nötig ist, in einem Spiel welches kaum besondere Schwierigkeiten aufweist…Aber wers brauch..

Steffen H.

Geht wohl bei den Raids vorallem darum, dass manche einfach schnell durchwollen und mit dem Carry sicherstellen können, dass sie keinen Abend für den Raid in den Sand setzen. Ich kann zwar auch nicht verstehen, warum man sich nicht einfach Zeit mit den Mates nimmt und das Ding gemeinsam erkundet … ich kann aber verstehen, dass Solo-Spieler keine Lust auf LFG haben, weil es hier oft hakt – besonders am Anfang. Denke mal, dass die dann Carries bevorzugen. Aus diesen Gründen. Kann mich aber auch irren 🤷‍♂️

Frau Holle2

und Prestige im Spiel.
raidwaffe/ Osiris. Etwas darstellen.
letztlich sind’s nur Bits und Bytes die man für viel Geld kauft.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x