Gieriger Kabal-Kaiser oder verrückte KI? – So könnte in Destiny 2 die Story in Season 17 weitergehen

Gieriger Kabal-Kaiser oder verrückte KI? – So könnte in Destiny 2 die Story in Season 17 weitergehen

In Destiny 2 läuft seit 22. Februar Season 16 und die meisten Spieler haben in den letzten Wochen die Kampagne um Savathun sowie die saisonale Story abgeschlossen. Es ist daher eher unwahrscheinlich, dass Bungie kommende Saison die Hauptstory vollumfänglich fortsetzen wird. Stattdessen hat sich in der Lore angedeutet, dass zwei alte Bekannte wesentlich mehr Potenzial haben, in Season 17 zurückzukehren. MeinMMO sagt euch, wer das ist und warum.

Dass es auch in der kommenden Season 17 in Destiny 2 Storyinhalte geben wird, ist unbestritten. Die Geschichte um die Dunkelheit, den Zeugen und Savathun ist spannend und noch nicht zu Ende erzählt. Darüber hinaus haben sich in der Lore inzwischen auch ein paar neue Erzählstränge aufgetan, die Bungie problemlos in der nächsten Saison aufnehmen könnte, bevor es bei Savathun wieder richtig zur Sache geht. Dieser Meinung ist auch Paul Tassi von Forbes.

  • Zum einen lieferte die Lore und Ana Bray Hinweise auf Rasputin, den Kriegsgeist.
  • Und die saisonale Storyline mit Caiatls Kabalen offenbarte in der Exo-Mission „Vox Obscura“ einige neue Informationen zu Calus und seinem aktuellen Status sowie der Leviathan.

Theorie 1: Der Kriegsgeist Rasputin kehrt in Season 17 zurück

Der Season 16 Sparrow „Erzengel-Eifer“ mit Loretext.

Wer ist Rasputin? In Destiny 2 handelt es sich bei Rasputin um die mächtigste militärische Intelligenz, die je entwickelt wurde. Ihr Erschaffer ist der Konzern Braytech und deren Chef Clovis Bray. Das Überwachungsprogramm des Kriegsgeistes war das Erste, welches das Eintreffen der Dunkelheit im Sonnensystem entdeckte.

Rasputin verfügt auch über die Fähigkeit mittels Replikation von SIVA, einer weiteren künstlichen Intelligenz, modifizierte Konstrukte zu erschaffen und sie gegen Bedrohungen einzusetzen. Was genau der Kriegsgeist jedoch als Bedrohung ansieht, unterliegt dabei seiner persönlichen Einschätzung, weswegen er auch lange die Hüter als Bedrohung ansah.

Momentan ist aber nicht mehr viel vom einst so großen Kriegsgeist übrig. Nachdem die Pyramidenschiffe den Mars erreicht haben und eine Schockwelle aussendeten wurde er deaktiviert. Es ist nur Ana Bray zu verdanken, dass überhaupt noch etwas von ihm da ist.

Sie packte alles, was sie damals von Rasputin auf die Schnelle retten konnte, in ein Engramm und brachte es mit zum Turm. Danach weiß man von ihr nur, dass sie Zavalas Angebot, die Jäger-Vorhut zu übernehmen, abgelehnt hat und stattdessen in einem Labor der Vorhut daran forscht, den Kriegsgeist irgendwie zu alter Stärke zu verhelfen. Zuletzt sah man Ana Bray während der Hexenkönigin-Kampagne bei der Krisenbesprechung in Zavalas Büro stehen.

Destiny-Rasputin
Rasputin ist neben dem Mars auch im Kosmodrom mit SIVA verwurzelt.

Was deutet auf die Rückkehr des Kriegsgeistes hin? Während Season 16 kamen ein paar Cosmetics aus Season 15 zurück, die vermuten lassen, dass der Kriegsgeist vielleicht bald zurückkehren könnte. Darunter das Schiff „Erzengel-Macht“ sowie der Sparrow „Erzengel-Eifer“.

Vor allem ein Zitat von Ikora Rey in der Lore, deutet vielleicht auf eine mögliche Rückkehr hin:

  • „Die Zeit wird zeigen, welche Rolle der Kriegsgeist im kommenden Krieg spielen wird. Es fällt mir schwer zu glauben, dass seine Geschichte beendet ist.“

Die letzte Information zu Rasputin ist, dass Ana Bray offensichtlich plant ihm ein spezielles Exo-Gehäuse zu bauen, in das er integriert werden kann. Vielleicht nutzt sie hierzu auch unlautere Mittel und verbaut Siva-Technologie, damit der Kriegsgeist leben kann.

Es ist also grundsätzlich möglich, dass Rasputin vielleicht schon bald als „Erzengel“ zurückkehrt und die Hüter mit ihm als eigenständiger NPC interagieren können.

Er könnte schließlich nicht nur Teil einer neuen Storyhandlung werden, sondern auch seine jahrhundertelange Erfahrung mit der Dunkelheit einbringen.

Vielleicht müssen die Hüter dann auch die menschliche Siedlung „Nefele Stronghold“ erkunden, die am Ende der Witch Queen Kampagne in der Lore erwähnt wird. Immerhin ist, laut der Questreihe an der Beweistafel, Rasputin anscheinend dafür verantwortlich, dass sie aus den Aufzeichnungen gelöscht wurde.

Theorie 2: Destiny 2 plant bereits die Auferstehung von Calus

destiny-2-calus
Der opulente Kaiser – Calus

Wer ist Calus? Imperator Calus ist der ehemalige Kaiser der Kabale, der viele Jahre vor der Roten Schlacht von Dominus Ghaul, den er wie einen Sohn liebte, gestürzt wurde und daraufhin fliehen musste. Er suchte Zuflucht auf der Leviathan und mit diesem Schiff traf er einst auch auf die Dunkelheit.

Calus blickte damals in die Leere und wollte anscheinend ein Abkommen mit der Dunkelheit. Seitdem behauptet er, die „wahre Wahrheit“ über die Galaxis zu kennen. Einige Zeit später verführte ihn die Hexenkönigin mit einem machtvollem Item, der „Krone des Leids“, um ihn zu korrumpieren.

Die Hüter finden die „Krone des Leids“ später wieder auf dem vom Hohn besetzten Schiff „Glykon“ in der Mission „Vorzeichen“. Mithilfe eines zarten Bündnisses zur neuen Kaiserin der Kabale Caiatl und Tochter von Calus, versuchen sie die Geschehnisse dort zu ergründen.

Es ist inzwischen unbestritten, dass Calus noch da draußen ist und auch Verbindungen zur Dunkelheit hat. Man munkelt, nach der Exo-Mission „Vox Obscura“ Calus ist inzwischen vielleicht sogar zu einem weiteren Schüler der Dunkelheit geworden oder zumindest ein Anwärter dafür.

Was deutet auf die Rückkehr von Calus hin? Nachdem die Hüter den neuen Raid erkundet hatten, lernten sie mit Rhulk auch zum ersten Mal einen Schüler der Dunkelheit kennen. Er wurde zum Schüler, weil er unvorstellbare Gräueltaten tätigte und alle verbleibenden Mitglieder seiner Spezies, außer sich selbst, auslöschte.

Auch Calus hat die Dunkelheit getroffen und war von ihr fasziniert. Seit der exotischen Mission an Bord der Glykon wissen die Spieler, dass Calus verzweifelt versucht hat, erneut mit dieser Entität (vermutlich dem Zeugen) zu kommunizieren.

Destiny 2 enthüllt mit Witch Queen endlich den größten Feind – Doch was will er?

Wie Rhulk jetzt allein steht, hat auch Calus schon angedeutet, dass allein „er zusehen würde, wie es das Licht des Universums verzehrt“. Auch Caiatl, seine Tochter, und die Vorhut vermuten bereits, dass Calus noch da draußen ist und etwas plant.

Bereitet er vielleicht mithilfe der Dunkelheit seine Rückkehr vor? Würde er alle Kabale auslöschen, inklusive seiner eigenen Tochter, dann könnte er womöglich wie Rhulk zu einem Schüler der Dunkelheit aufsteigen.

Derzeit erfährt man in der aktuellen Story auch, dass Calus anscheinend versucht, die Loyalität seiner alten Truppen zurückzubekommen. Vor allem der Eintritt von Lord Saladin in den Kriegsrat der Kabale passt einigen der hochrangigen Kabale nicht und könnte dazu beitragen, dass sie der aktuellen Kaiserin Caiatl gegenüber nicht länger loyal sind.

Calus scheint derzeit wahrscheinlicher als Rasputin: Aktuell bietet die Geschichte von Destiny 2 mehr Optionen darauf, dass Calus bald ins Geschehen einsteigen wird. Wir wissen zwar nicht, wo sich die Leviathan, das Schiff von Calus, gerade aufhält. Aber sie scheint offensichtlich nicht weit weg zu sein.

Was denkt ihr über diese beiden Optionen für Season 17? Glaubt ihr, Bungie bringt schon in der kommenden Season 17 einen der beiden Charaktere zurück. Oder glaubt ihr eher, dass Savathun nochmals in den Fokus rückt. Immerhin ist sie nicht tot und könnte daher das Ass im Ärmel der Vorhut sein. Also lasst uns in die Zukunft schauen und verratet uns in den Kommentaren eure Theorie und Meinung dazu, welche Storyentwicklung ihr in Destiny 2 womöglich am wahrscheinlichsten haltet.

Quelle(n): Destiny Fandom, Light.gg, Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KingK

Ich muss ja sagen, dass mir diese ganze Geschichte aus heutiger Sicht rückwirkend noch besser gefällt. Heute wissen wir, warum uns der Reisende als Hüter hat erwecken lassen. Es ist anders als wir dachten. Als wir in D1 auferstanden sind, war alles verklärt. Der Soundtrack passte perfekt dazu. Wir waren ja Teil des neuen Anfangs, wie uns der Erzähler im Intro damals eröffnete. Wir waren damals noch total in unserem Mikrokosmos und hatten nicht die leiseste Ahnung, was alles bereits geschehen war. Vieles lag da zwar in Trümmern, aber verglichen mit dem was wir heute wissen, war es ja fast schon friedlich, wenn man über die plündernden Gefallenen im Kosmodrom hinweg sah. Zwar wuchsen dann die Bedrohungen durch das schwarze Herz der Dunkelheit und die später nahenden Bedrohungen durch zB Crota, aber das war ja nichts im Vergleich zu dem, was sich vor Jahrhunderten bereits zugetragen hatte. Keiner von uns hätte gedacht, dass der Zeuge die Dunkelheit anführte und ausgerechnet Savathun uns vor der endgültigen Vernichtung bewahrte (ich hab schon wieder vergessen wie genau sie das anstellte).
Rasputin hat das alles mit erlebt. Und als wir ihn in dem ersten DLC im Kosmodrom fanden, hatten wir auch da keinen blassen Schimmer von der Dimension der Geschehnisse, die „er“ miterlebt hat.

Ich finde diesen verklärten Blick in die erste Zeit von Destiny wirklich nett, auch wenn ich es als Veteran rückwirkend betrachtet anders sehe. War sogar zeitweise ein wenig enttäuscht, weil es sich nach den Erkenntnissen aus Witch Queen ein wenig wie eine Lüge anfühlte. Jedoch hatte es die Menschheit damals eben so verstanden: Auserwählte vom Reisenden zu sein.

Während ich das so schreibe, habe ich die ganze Zeit den D1 Vanilla Soundtrack im Kopf 😉

Das haben sie echt clever gedreht. Ich frage mich, ob die Story in diesem Umfang eigentlich von Anfang an so in ihren Büchern stand. Denke aber eher, dass sie das zum Release noch nicht so klar beisammen hatten und die Geschichte sich für Bungie selbst erst als fortlaufender Prozess geformt hat.

KingK

Ja, zu Beginn musste ja auch einiges über den Haufen geworfen werden und so hatten wir ja das Debakel einer Vanilla Story, der man nur schwer folgen konnte, bzw. die einen mit Fragezeichen auf der Stirn zurück ließ. Trotzdem muss es definitiv einen groben Plan gegeben haben. Ob sie bereits den Zeugen als den ultimativen Gegenspieler zum Reisenden auf dem Schirm hatten? Eigentlich müsste man vermuten, dass es so war. Möglicherweise aber erstmal nur in der Theorie, ohne Ahnung, wie sie ihn optisch gestalten würden.

Felwinters Elite

Ich würde ja auf Calus tippen.

Wird mal wieder Zeit einen wichtigen / mächtigen Charakter in einer Story Mission / Strike mit 2 Schüssen auszuschalten

ChrisP1986

Die Leviathan ist in der Content Vault…
Fall abgeschlossen 😋😋😋

ChrisP1986

Okay dann ist die Leviathan eben neben der Vault und frisst sich gemütlich durch die Milchstraße…
Schließlich ist die Leviathan ja ein Weltenfresser/-verschlinger…
Wer weiß vielleicht frisst sie sich vorher auch noch bißchen durch die Andromeda, so bekommen wir „hoffentlich“🙏🏻🙏🏻🙏🏻
die beste 6er Aktivität (Menagerie) zurück…

Patsipat

Was ich mir noch als dritte Alternative vorstellen könnte wäre die Jagd auf die Kabalin? Kabalfrau? Die das Attentat auf Zavala befohlen hat und man sich die beiden großen für ein kommendes DLC aufhebt.

Patsipat

Ja, Calus wird höchst wahrscheinlich der Kopf hinter allem sein aber Caiatl noch eine andere Kabel erwähnt die diesen Kult anführt. Es wurden ja auch alte Rituale erwähnt die verboten sind.
Ich glaube dennoch das Rasputin und Calus in einem ordentlichen DLC besser aufgehoben sind als in einer „flüchtigen“ Season.

WooDaHoo

Um für eine stringente Fortführung zu sorgen wäre es nur logisch, dass sich ein Stargate öffnet, durch das Dr Robotnik und Darth Vader mit ihr Critters-Streitmacht einfallen um Prinzessin Peaches zu entführen.

WooDaHoo

Vader hat bestimmt irgendwo noch ein Fass Vaseline im Rucksack – also kein Problem soweit. Ansonsten ruft er sein Splatoon-Squad damit es flutscht. Doch plötzlich schlägt die Tür auf und He-Man kommt auf seinem Velociraptor hereingestürmt und beschießt die porstiken Chufte mit frittierten Glücksbärchis, die sich beim Aufschlag in zielsuchende Viagra-Spritzen zerteilen. „Aus Gründen“ sind die Bösewichte somit in Ihren „Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt“. Nach einem großen Schluck Gummibärsaft hat He-Man leichtes Spiel und… oh…Ich wollte doch nicht Spoilern. 🤐

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von WooDaHoo
ChrisP1986

Nicht zu vergessen, dass wenn alles daneben geht die „Saber Riders und die Star Sheriffs mit Ramrod“ notfalls eingreifen…😁😁

ChrisP1986

Er hat die Glücksbärchis doch erwähnt 😂😂😂

greywulf74

😂😂😂

Klabauter

Haltet mich für verrückt aber ich glaube das Arkus 3.0 in S17 kommt. 🙂

MikeScader

Ich meine sie hatten bereits mal in einem Vidoc geteasert das Solar nach leere dran kommt, aber vllt überraschen sie ja uns doch mit arkus wer weiß . 🤣 Ich persönlich tippe im Moment auch mehr auf Solar.

Millerntorian

…du bist verrückt! 😅

*Aber ich habe auf jeden Fall schon mal „Raiden Flux“ auf Hochglanz poliert…man weiß ja nie…*

WooDaHoo

Gibt´s für den Jäger eigentlich eine starke Arkus-Super, bei der man nicht Gefahr läuft von herumtrampelnden Bossen an die Architekten verfüttert zu werden? ^^ Sollte Arkus kommen, müsste ich den Warlock auskramen, die Witchqueen-Story nachholen und ihn hoch ziehen. Arkus hat mir mit Sturmtrance immer am meisten Spaß gemacht. Alternativ spiele ich mit dem Titan und Sternenschnuppen-Harnisch. Mit ihm habe mittlerweile wenigstens schon die Story durch und das PL passt. Solar fänd ich halt am Spannendsten aber lassen wir uns überraschen.

Millerntorian

Nein, gibt es im PVE eher weniger…wobei ich mit dem Mod „Stoßdämpfer“ (Brust, 1 Energiekosten) ein wenig das Rumgetrampel abfedern kann. Seitdem verrecke ich nicht immer sofort beim Boss. Aber wegen der extremen Nähe, die es erfordert, ist der Arkus-Jäger auch eher nicht so mein Liebling (kommt aber deutlich vor Stasis)..wenngleich die Bewegungen in der Super als solches einfach mit die besten sind, welche Destiny zu bieten hat. Wenn man’s kann…

Und im PVP ist ein Arkus-Jäger eh klasse, auch wenn diese Saison natürlich Void 3.0 eine große Rolle spielt. Aber Arkus Jäger inkl. Raijus-Harnisch ist extrem lustig, einfach alles, was auf einen geballert wird, wegschreddern. Zumindest „normale“ Muni…

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Millerntorian
Gönndalf

Hmm… Um den roten Lore Faden einigermaßen greifbar oder sichtbar zu halten, sollte Saison 17 besser von Calus handeln. Irgendwie haben sie das in dieser Saison ja auch schon mild angeteasert, als Caiatl ihren Vater des öfteren erwähnte und Saladin zum Valus aufstieg. Jetzt, aus dem Nichts, mit Rasputin um die Ecke zu kommen hätte wohl nur das Durchtrennen von oben erwähntem roten Faden zur Folge!

Scofield

Calus wär mir lieber, aber wird wohl rasputin die 1000. sein.

Frau Holle2

Solange Krone des Leids wieder kommt und nicht der Calus raid…….

CandyAndyDE

Mir fehlt noch die Jäger-Rüstung auf dem Raid-Trakt 😭

Frau Holle2

die ist richtig schick. Mein Jäger hat den Helm immer noch auf. Bester Jäger Helm.

CandyAndyDE

Streu nicht noch Salz in die Wunde 😭

greywulf74

„Es ist also grundsätzlich möglich, dass Hüter vielleicht schon bald als „Erzengel“ zurückkehrt und die Hüter mit ihm als eigenständiger NPC interagieren können.“

Sollte doch sicher Rasputin statt Hüter heißen!
Und die Krone des Leids, gab es im Raid! 😉

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von greywulf74
greywulf74

Da kann man mal sehen, wie ich konzentriert spiele! IoI
Ist mir nie bei Vorzeichen aufgefallen. 😂

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von greywulf74
greywulf74

Nö.
Allerdings konnte ich auch keine Tafeln usw mehr aktivieren obwohl sie geleuchtet hatten. Irgendwann hatte ich dann ehrlich gesagt die Nase voll davon.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x