Darum werden die NPCs in Borderlands 3 jetzt so wichtig für Euch

Die Mechaniken der NPCs wurden für Borderlands 3 großflächig überarbeitet. Sie unterscheiden sich stark von den NPCs in Borderlands 2. Warum das so ist, erklärte der Entwickler Matt Cox im Interview mit unserer Autorin Leya.

Welche Rolle spielen NPCs? In Borderlands 3 gibt es unterschiedliche Arten von NPCs. Es gibt Charaktere von denen Ihr Aufträge bekommt oder mit denen ihr nur Dialoge führen könnt. Sie treiben oft die Story weiter voran. Genauso gibt es natürlich Feinde in Borderlands 3, gegen die ihr kämpft.

Dann wären da noch die sogenannte Combat-NPCs. Diese können Euch ebenfalls mit Aufträgen versorgen, Euch aber zusätzlich auf bestimmten Missionen begleiten. Sie kämpfen an Eurer Seite.

Der Assassine Zero ist einer der spielbaren Charaktere aus Borderlands 2 und kommt jetzt im dritten Teil als Combat-NPC zurück.

NPCs wurden extra für Singleplayer angepasst

Darum werden NPCs jetzt so wichtig: Die Combat-NPCs wurden für Borderlands 3 so angepasst, dass sie Euch im Kampf wiederbeleben können. Sie sind in Kämpfen jetzt außerdem stärker. Die NPCs wurden nämlich mit nützlicheren Skills und Waffen versorgt.

Warum wurden die NPCs so angepasst? Borderlands ist auf ein Coop-Erlebnis unter Freunden ausgelegt. Es besitzt jedoch auch eine spannende und packende Story.

Es gibt Spieler, die es bevorzugen zumindest die Story-Kampagne lieber alleine als Singleplayer zu spielen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf wurden die Combat-NPCs entsprechend angepasst.

Wie viel Spielzeit hat die Story von Borderlands 3? Das sagen die Entwickler

Woher stammt diese Info? Am 1. Mai lud Gearbox verschiedene Vertreter der Medien nach Los Angeles ein, um Borderlands 3 erstmal anzuspielen. Wir von MeinMMO wurden ebenfalls eingeladen. Vor Ort unterhielt ich mich mit Matt Cox, dem Lead Boss Designer von Borderlands 3. Dieser ist zeitgleich für alle NPCs in Borderlands 3 zuständig. Matt erklärte, warum er dieses neue Feature eingeführt hat:

Das [Wiederbeleben durch NPCs] ist eine der Features, die ich relativ früh eingeführt habe. Ich hätte nicht erwartet, dass es so ein großes Ding wird, wie es jetzt ist. Wenn Du stirbst, kann Dich Lorelei wiederbeleben und wenn Lorelei stirbst, kannst Du das auch tun.

Ich selbst spiele immer alleine, wenn ich zum ersten mal die Story-Kampagne spiele. Ich wollte, dass Leute, die alleine spielen, sich nicht alleine fühlen müssen. Deshalb haben wir Combat-NPCs jetzt mehr Fähigkeiten gegeben. Wenn Lorelei oder Zero an Deiner Seite kämpfen, bist Du nicht alleine.

Matt Cox, Lead Boss Designer von Borderlands 3

Borderlands 3 ist jetzt angenehmer alleine zu spielen

In den letzten Wochen habe ich wieder eine Menge Borderlands 2 gespielt. Dabei war ich meistens alleine unterwegs, was mir jedoch lange nicht so viel Spaß macht wie im Coop. Wenn die Synergien der verschiedenen Charakter-Klassen in Borderlands zusammen kommen, kommt bei mir die meiste Freude auf.

Lorelei ist ein neuer NPC in Borderlands 3 und kann uns auf Missionen begleiten.

Das ist mein Eindruck zu der Anpassung der NPCs: Während wir Borderlands 3 anspielten, war es nur möglich im Singleplayer unterwegs zu sein. Direkt beim Anspielen fiel mir auf, dass mir Borderlands 3 alleine viel mehr Spaß machte als es vorher beim zweiten Teil der Fall war.

Wieso das der Fall war, wurde mir aber erst nach dem Gespräch mit dem Entwickler Matt Cox bewusst. Dass NPCs einen jetzt wiederbeleben können macht eine Menge am Solo-Spielgefühl aus. Hinzukommt, dass die NPCs und der eigene Charakter jetzt „intelligenter“ mit einander agieren. Das gehört mit zu den 7 Änderungen, die Borderlands 3 direkt besser machen als seine Vorgänger.

Borderlands 3 Teaser Trailer Tiny Tina
Ob Mordecai, Brick und Tiny Tina zu den NPCs gehören, die uns im Kampf begleiten, wissen wir noch nicht. Aber mit dabei sind sie wieder.

Haben die Anpassungen einen Einfluss auf Coop? Wie nützlich dieses neue Feature dann im Coop-Play ist, bleibt noch abzuwarten. Aber auch hier kann ich mir vorstellen, dass die überarbeiteten Combat-NPC eine angenehme Ergänzung und einfach ein zusätzlicher Kumpel sind.

Hier findet Ihr noch einen Anspielbericht vom Gameplay-Event in Borderlands 3. Ein Video mit Gameplay-Material ist ebenfalls eingebunden.

Der Lead Boss Designer Matt Cox erzählte mir natürlich auch mehr über die Bosse in Borderlands 3:

Borderlands 3 bietet Bosse, die an klassische MMORPG-Raids erinnern
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dave

Für mich nur ein Gimmik. Hoffe, die sind nicht auf meine Hilfe auch angewiesen. Hab keine Lust den Babysitter für npcs zu spielen

Leya

Als Singleplayer ist es ganz praktisch und zumindest in der Demo haben mir die NPCs ein paar mal den Hintern gerettet. Umgekehrt hatten sie nicht wirklich Hilfe von mir nötig. Aber das war eben auch nur die Demo 😉

Dave

ja, dass die einen wiederbeleben können ist schon gut.. wenn ich dran denk, wie oft ich am boden lag und mir langsam die lichter ausgingen, während brick einfach nur daneben stand und mich angebrüllt hat.. ^^

Sentcore

Einfach machen wie z.B. bei Diablo 3:
Man schaltet die „Helfer“ via Story oder vom mir aus auch per Sidequest frei und kann diese in der Stadt beliebig wechseln oder wie bei MH:World dass du diese „Helfer“ mitnehmen kannst wenn du alleine oder im Duo spielst…

Das währe die steigerung, aber so ist es auch okay und ein Schritt in die richtige Richtung! Denn gerade der Flair des Spiels geht im CooP doch etwas unter… :/

Gothsta

Stimmt wohl. Ich mochte mindestens jede Story usw als Singleplayer spielen um kein Detail zu verpassen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x