Darum spielt sich Fallout 76 bald mehr wie Fallout 3

Mit dem Wastelanders-Update führt Bethesda im Herbst NPCs in das Onlinespiel Fallout 76 ein. Und das fühlt sich laut dem Trailer doch stark nach Fallout 3 an.

Was ist das Wastelanders-Update? Mit Wastelanders kehren die Menschen zurück in das Gebiet Appalachia. Das bedeutet, dass NPCs auftauchen.

Mit diesen könnt ihr dann sprechen und auch Aufgaben für sie erledigen. Darüber hinaus unterstützen sie euch, etwa in eurem Camp.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Gespräche wie in Fallout 3

Wieso erinnert das an Fallout 3? Die Dialoge in Fallout 3 bieten den Spielern die Möglichkeit, aus ganzen Sätzen die Fragen zu stellen, die man an den NPC hat. Darüber hinaus ist es ersichtlich, welche Fertigkeiten genutzt werden können, wie etwa Charisma, um vielleicht noch mehr aus der Person herauszukitzeln und weitere Informationen zu erhalten.

Die Gespräche in Fallout 76 laufen ebenso ab. Ihr wählt Sätze aus und eure Charakter-Werte können einen Dialog beeinflussen. Darüber hinaus ist es sogar möglich, tiefer gehende Beziehungen mit NPCs einzugehen, etwa Romanzen.

Man will also weg von dem umstrittenen System, das es in Fallout 4 gab.

Was war das Problem mit den Dialogen in Fallout 4? Fallout 4 präsentierte die Gespräche auf eine etwas andere Weise. Es gibt eine Art “Dialog-Rad”, über das man nur Begriffe auswählen kann. Man weiß also im Grunde gar nicht genau, was der Held nun genau sagt, man kann nur eine ungefähre Richtung angeben.

Das führt oft zu Situationen, in denen man eine Option wählt und darauf eine kuriose Antwort erhält, weil man den Begriff missverstanden hat.

Zudem hat man nur vier Auswahlmöglichkeiten, während es in Fallout 3 deutlich mehr Optionen gab.

Fallout 76 Screenshot Wastelanders
So laufen die Dialoge mit den NPCs in Fallout 76 ab.

Bethesda hört auf die Spieler

Warum hat Bethesda dies für Fallout 76 nicht übernommen? Es gab jede Menge Kritik am Dialog-Rad von Fallout 4. Die Spieler wünschten sich, wieder richtige Sätze auswählen zu können, um mehr Kontrolle über ein Gespräch zu haben.

Bethesda scheint aus diesem Fehler gelernt zu haben und bringt die ganzen Sätze nun mit Fallout 76 zurück.

Was bedeutet das für Fallout 76? Die Gespräche mit den NPCs sollten deutlich tiefgreifender ablaufen als in Fallout 4 und die Spieler bekommen mehr Entscheidungsspielraum. Zusätzlich spielen eure Skills und Werte eine Rolle, wodurch eure Charakterentwicklung in Sachen Interaktion mit NPCs eine größere Rolle spielt.

Ihr könnt euch dann beispielsweise entscheiden, mehr Wert auf Charisma zu legen, um NPCs mit eurem Charme zu umgarnen.

Wie reagieren die Spieler? Diejenigen, die sich NPCs für Fallout 76 gewünscht haben, zeigen sich vom Dialog-System begeistert. Denn Bethesda hat sich nicht nur die Kritik an den fehlenden NPCs in Fallout 76 zu Herzen genommen, sondern zudem die Kritik am Dialogsystem von Fallout 4.

Nun sind die Spieler gespannt, wie tiefgründig die Dialoge wirklich sind. Am Herbst werden wir es wissen, wenn das Update Wastelanders erscheint.

Das alles tut Fallout 76, um dich wieder zurückzuholen – Aber reicht das?
Quelle(n): Gamesradar, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scaver

Nun macht es auch Sinn. Die Öffnung von Vault 76 ist nun schon etwas her und die Menschen haben sich verteilt und ggf. auch andere Überlebende gefunden. Anfangs hätten NPCs echt keinen Sinn gemacht!
Ob ich Dialoge nun gut finde… eigentlich nicht. Frisst zu viel Zeit. Ich will ne Story und die einfach nur lesen/erleben und nicht selber gestallten. Naja, kann man ja alles bestimmt einfach überspringe/wegklicken wenn man will… hoffentlich!

Luriup

Ich finde das gut.
Bin einer davon der deshalb einen Bogen um das spiel gemacht hat.
Mit dem Herbst Update werde ich dann mal in Appalachia vorbeischauen.

Mario Weese

Mag sein, aber ich kaufe es trotzdem nicht. Schade was da mit der Marke angestellt wurde. Fallout 3 und New Vegas war noch in Ordnung. Fallout 4 war ganz gut. Hach ich wünsche mir wieder Interplay zurück.

Foufus Fouf

Das Spiel ist diese Woche f2p. Wie wärs, wenn du dir mal deine eigene Meinung bildest und nicht nur nachplapperst, was du von selbsternannten Kritikern irgendwo gelesen oder gesehen hast…
“mAg SeIn, aBeR iCh KaUfE eS tRoTzDeM nIcHt…..”
Wenn du Fallout 4 als in Ordnung ansiehst dann bin ich mir sehr sicher, dass du 76 auch in Ordnung finden wirst, vllt sogar noch besser! Und ich denke, dass 13€ dafür voll ok sind. Inzwischen sind die meisten Bugs aus dem Spiel entfernt und gerade mit Freunden macht es doch schon sehr viel Spaß durchs Ödland zu wandern! Dazu kommt dass die Fallout76 Community extrem nett und hilfsbereit ist, bisher waren mir 99% aller Spieler freundlich gesinnt… Vllt willst du aber auch einfach in der Vergangenheit leben, in der alles besser war und dich weiter beschweren über aktuelle Dinge, die du selbst nur vom Hörensagen weißt von Menschen, für die in der Vergangenheit alles besser war!
Ja, Bethesda hat Mist gebaut mit dem Zustand des Spiels beim Erscheinen, aber an deiner Stelle würde ich, fast ein Jahr nach dem holprigen Release, mal reinschauen, vor allem wenn du die Marke Fallout magst!

Haust du rein..

Scaver

Ich habe das gemacht und habe mich gegen einen Kauf entschieden. Ich habe kein Zeit ein weiteres Game des Öfteren zu spielen. Ich könnte nur alle paar Tage, ggf. auch nur alle paar Wochen mal rein schauen. Und dann jedes mal erst das CAMP reparieren bzw. die Mats dafür farmen… und dann ist die verfügbare Zeit schon wieder um… und beim nächsten mal wieder das Selbe… da werde ich nie mehr von dem Spiel sehen und dafür dann noch 30-60 € ausgeben?
Bei Free2Play (ggf. mit Shop oder Freemium Modell) wäre ich dabei.

Allerdings will meine Frau es unbedingt. Vielleicht muss ich ja doch. Ich werde mal im Auge behalten, für was man den NPC im CAMP nutzen kann!
In SWTOR konnte man Gefährten losschicken und Ressourcen sammeln lassen. Das wäre schon mal was.

Edit: Wie kommst Du auf 13 €? Also mir wird es bei Bathesda für 30 € angeboten. Und bei keinem Händler wie Amazon, Saturn etc. ist es billiger zu bekommen!

Foufus Fouf

Wieso solltest du dein Camp jedes mal neu reparieren müssen? So ein Unsinn… Bist du nich online steht dein Camp auch nich da und kann somit auch nich von Gegnern angegriffen werden!

Das Spiel ist noch das ganze Wochenende Free2Play, probier es eben aus…
Das Argument du hättest keine Zeit ein weiteres Game des Öfteren zu spielen heißt einfach nur, dass dir andere Spiele wichtiger sind…
Du hast recht schnell genug Materialien gesammelt, dass du das erstmal vernachlässigen kannst, sonst bist du ziemlich schnell überladen 🙂

13€? Schaust du bei keysforsteam…

Scaver

Also bisher musste ich das Camp oder teile davon jedes mal reparieren. Wieso weshalb und warum ist mir egal. War bisher immer so. Ob das während der offline Zeit passiert ist oder während meiner online Zeit bevor ich mich ausgeloggt habe, ist doch egal!

Richtig, mir sind andere Games wichtiger, weil sie BESSER sind als Fallout 76. Erst recht, bei dem Preis.

Und Keysforsteam ist dafür bekannt, dass immer wieder Steam Accounts gebannt werden, weil Keys dort mit gestohlenen Kreditkarten etc. bezahlt wurden. Liest man immer wieder!

Schade, dachte Du kannst da noch positive Infos beisteuern. Leider nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x