Neues MMO Conan Exiles: Alles zum Release auf PC, Xbox One, PS4

Legt Eure Rüstungen bereit, schärft die Schwerter, spitzt die Pfeile und lockert den Lendenschurz! Am 8. Mai feiert das neue Survival-MMO Conan Exiles seinen Release auf PS4, PC und Xbox One. Ihr könnt Euch endlich gemütlich durch Wüste, Dschungel und Tundra metzeln. Hier alle Infos zum Start in einer kleinen Übersicht.

Conan Exiles ist ein Survival-MMO im Universum von Conan, dem Barbaren. Ihr findet Euch als verurteilter Gesetzloser in der Wüste wieder und kämpft, mit Freunden oder alleine, ums Überleben. Dabei entdeckt Ihr immer mehr von der Welt, versklavt NPCs und schlachtet Euch durch Dungeons.

Nach über einem Jahr in der Early Access Phase und kurz nach dem eigentlich angepeilten Release-Datum, wird Conan Exiles nun am 8. Mai für PC, Xbox und PS4 erscheinen. In unserer Übersicht bekommt Ihr alle Infos und Wissenswertes zum Spiel. Ihr wollt ja nicht unvorbereitet gekreuzigt werden.

Die Geschichte von Conan Exiles

In Conan Exiles spielt Ihr einen verurteilten Straftäter: Ob tatsächlich schuldig oder nicht, spielt in der eher unfreundlichen Welt keine Rolle. Ihr findet Euch wegen diverser Straftaten an ein Kreuz genagelt in der Wüste zum Sterben ausgesetzt

Bevor sich jedoch die Geier an Euch gütlich tun, werdet Ihr kurzerhand vom Kreuz geschlagen – von einem Kerl, der verdächtig nach Conan selbst aussieht. Conan der Barbar wird Teil der Geschichte, und Ihr sollt ihn auf Euren Reisen selbst antreffen können.

Ob nun am Kreuz oder nicht: Das Überleben wird hart. Jeder im Exil will Euch an den Kragen – ob andere Ausgesetzte, Wildtiere oder die angesiedelten Stämme in den verschiedenen Zonen der Welt. Zieht hinaus und beansprucht Euren Platz im Exil!

conan-exiles

Was ist Euer Ziel?

Als Survival-Spiel geht es in Conan Exiles erst einmal ums Überleben. Schlagt Euch durch die verschiedenen Biome (Lebensräume) baut Euch eine Festung, in der Ihr vor den Gefahren der unwirtlichen Welt sicher sein könnt.

Es gibt genügend feindselige Kreaturen, die Euch auf Euren Reisen begegnen. Ob Nekromanten und Schwarzmagier in der Wüste, Frostriesen und Untote im Norden oder Schlangenmenschen im Vulkan – jeder will Euch ans Fell. Also: Lieber erst zuschlagen, dann fragen.

Selbst die Welt ist nicht freundlich: Sengende Hitze und klirrende Kälte erschweren Euch die Reise und erfordern die entsprechende Kleidung. Das Universum ist unfreundlich genug – sammelt Freunde um Euch und bezwingt die Welt gemeinsam!

Conan Exiles Screenshot VolcanoWas hält Conan Exiles für Euch bereit?

Ein ausgereiftes Bausystem: Um zu überleben könnt Ihr Burgen, Städte und Festungen bauen und immer weiter nach Rohstoffen suchen, die Euch weiterhelfen. Versklavt Angehörige der angesiedelten Stämme, damit sie für Euch arbeiten und Euer Heim beschützen.

Berufe und Crafting: Alleine ist das alles kaum zu schaffen. Die Auswahl Eurer Fähigkeiten ist begrenzt, sodass es sinnvoll ist, sich auf etwas zu spezialisieren. Sprecht Euch ab und bildet Euch zu Kriegern, Schmieden, Köchen oder Rüstungsbauern aus.

Religion: Auch der Glaube ist ein wichtiger Teil des Spiels. Bei der Erstellung Eures Charakters könnt Ihr Euch einem von aktuell 6 bekannten Glaubensrichtungen anschließen. Baut Tempel und opfert Eurem Gott, um einzigartige Vorteile zu erhalten und sogar ihre Avatare für den Kampf zu beschwören.

Conan Exiles Frozen North Ymir Avatar

Ymirs Avatar zertrümmert eine Festung.

Reaktives Kampfsystem: Ob mit leichten Rüstungen und Dolchen und Bogen oder schweren Panzern und Zweihandwaffen: ohne Kampf kommt Ihr kaum durch die Welt. Auf Euren Reisen begegnet Ihr immer wieder Feinden, denen Ihr mit einem ausgeklügelten Kampfsystem und Spezialangriffen für jede Waffe den Garaus machen könnt.

Invasionen: Habt Ihr es geschafft und Euch einen Punkt ausgesucht, an dem Ihr dauerhaft lagern wollt, findet Ihr aber auch dort keine Ruhe. Nach einiger Zeit empfindet Euch die lokale Bevölkerung als Gefahr – und greift Euch an. Wie strategisch wichtig Euer Lagerplatz liegt und wie Ihr der Fauna gegenüber auftretet, beeinflusst, wie schnell Ihr Ziel von Invasionen werdet.

Conan Exiles Frost Giant Invasion

Die falsche Nachbarschaft: Diese Jungs klopfen nicht wegen einem Becher Mehl.

Erkundung: Die Welt von Conan Exiles ist riesig. Ihr startet in der Wüste und erkundet von dort den Rest der Welt und alles, was er zu bieten hat. Tiefe Höhlenkomplexe, dunkle Tempel und versunkene Städte sind nur ein Teil davon.

    • Die Wüste: Hier betretet Ihr das erste Mal die Welt. Eine unwirtliche Wüste voller Skorpione, Kannibalen und anderer Monstren, die Euch jagen. Macht hier Eure ersten Schritte und Euch mit dem Spiel vertraut.
    • Der Sumpf: Ein dschungelartiger Sumpf soll zum Release im Osten der Karte zu finden sein. Reptilien, Affen und Insekten wimmeln im Morast, in dem eine Ruinenstadt und Dungeons darauf warten, erforscht zu werden. Geeignet für Spieler auf mittlerem Level.
    • Der eisige Norden: Das bisher größte, neue Gebiet ist die eisige Tundra im Norden der Karte. Am Fuß eines massiven Gebirges warten neue Materialien für stärkere Rüstung und Waffen auf Euch – bewacht von Eisriesen und wandelnden Leichen, die Euch nach dem Leben trachten. Für höherstufe Spieler gedacht.
    • Der Vulkan: Das vorläufig letzte Gebiet ist der riesige Vulkan, in welchem ein Volk von Schlangenmenschen haust. Hier wird sich das Endgame abspielen, denn im Vulkan befindet sich die einzige Schmiede im Spiel, in der das stärkste Material geschmiedet werden kann: Obsidian.

Conan Exiles Screenshot Swamp Exile vs Gorillas

Ich habe Conan Exiles seit dem EA-Release nicht gespielt – was ist neu?

Seit Januar 2017, als das Spiel das erste Mal spielbar war, hat sich viel getan. Die Entwickler haben stetig neuen Content nachgeliefert und zugleich alte Systeme verbessert und ausgebaut.

  • Das Kampfsystem ist stark verbessert
  • Die Karte ist aktuell doppelt so groß und wird zu Release noch größer
  • Es gibt mehr Ressourcen und Rezepte (aktuell über 900)
  • Es gibt neue Götter
  • Ein „Journey“-System leitet Euch durch die Welt und hilft Spielern dabei, sich zurechtzufinden

Eine kurze Übersicht, was sich konkret bis zu diesem Zeitpunkt im Early Access verändert hat, findet Ihr in unserem Beitrag zum „Frozen North“-Update.

Conan Exiles Frozen North Biom Screenshot

Das eisige Highands-Biom besticht mit verschneiten Landschaften, die unvorbereiteten Reisenden leicht zum Verhängnis werden.

Ist Conan Exiles etwas für mich?

Conan Exiles ist ein sehr raues Spiel und spricht definitiv ein erwachsenes Publikum an. Von der Brutalität der Kämpfe, in denen nicht selten Körperteile durch die Gegend fliegen, über grausige Details in den Lagern von Kannibalen bis hin zur expliziten Nacktheit und der Möglichkeit, seine Penisgröße einzustellen, sollte man keine schwachen Nerven haben.

Auch das Spiel selber erfordert starke Nerven. Selbst, wenn Ihr Euch nur im PvE aufhaltet und den feindlichen Kontakt mit anderen Spielern meidet, ist die Welt Euch nicht freundlich gesinnt. Überall wird man Euch nur mit Schwert und Klauen empfangen – also solltet Ihr auch dementsprechend antworten.

Conan Exiles Dungeon with Well

Das Spiel ist vor allem für Gruppen und Teamspieler sinnvoll. Wenn Ihr Euch nur alleine in der Welt umsehen wollt, stoßt Ihr schnell an Eure Grenzen und werdet nur mühsam vorwärts kommen. Könnt Ihr Freunde um Euch scharen, den Gefahren trotzen und nehmt auch anstößige Dinge nicht zu ernst, steht dem Spielspaß aber nichts mehr im Weg.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (28)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.