Ein neuer, kleiner Chip von AMD könnte einen starken Boost für Steam Deck und ROG Ally bedeuten

Ein neuer, kleiner Chip von AMD könnte einen starken Boost für Steam Deck und ROG Ally bedeuten

AMD hat neue Prozessoren für Mobile-Systeme vorgestellt. Das könnte in Zukunft auch ein starkes Upgrade für Gaming-Handhelds bedeuten. Erste Benchmarks sprechen von rund 30 % mehr Leistung. Aber es bleiben noch Fragen offen. Der vorgestellte ROG Ally X von ASUS setzt noch nicht auf AMDs neues Modell.

Welcher Grafikchip kommt? AMD hatte auf der CES 2024 Details zu seinen neuen Mobile-Prozessoren vorgestellt. Diese Chips werden in Zukunft in Notebooks, Convertibles und voraussichtlich in Gaming-Handhelds verbaut.

Mit der neuen „Ryzen AI 300“-Serie hat AMD auch eine neue iGPU vorgestellt. Das sind Grafikchips, die auf dem Prozessor sitzen. Und der iGPU hat AMD im Vergleich zur letzten Generation ein kraftvolles Update verpasst.

Wo steht die neue iGPU?

  • Die neue 890M folgt auf die alte 780M und soll in allen „Ryzen AI 300“-Produkten verbaut sein.
  • Der neue Chip soll 16 RDNA 3.5 CUs haben und mit 2.900 MHz laufen. Die alte 780M bot nur 12 RDNA 3 CUs bei 2.800 MHz.
Hinter dem Kürzel CU steht der Begriff “Compute Units”. Hierbei handelt es sich um die Recheneinheiten eines Grafikchips, die wiederum aus etlichen Komponenten wie logische Einheiten (ALUs), Caches, Fließkommaeinheiten oder Vektorprozessoren, Register und etwas Speicher zum Speichern von Thread-Informationen bestehen.

Wie viel Leistung gibt es mehr? Das britische Magazin PCGamer berichtet von Benchmarks der 890M und die sehen bisher sehr positiv aus. In ersten Vergleichstests soll die 890M 31 % schneller sein als die 780M. Beim direkten Vergleich zum ROG Ally soll die Performance ebenfalls um 33 % steigen. Im ROG ist die alte 780M verbaut.

Ab wann gibt es Ryzen AI 300 im Handel? Die ersten Notebooks mit AMD Strix Point (Ryzen AI 300) gibt es ab dem 15. Juli 2024 im Handel.

Es ist offen, wie gut die Akkulaufzeit mit dem neuen Chip sein wird

Welche Fragen sind offen? Erst einmal handelt es sich nur um ein paar Benchmarks und einen Vergleichstest. Ebenfalls offen ist, ob sich Hersteller bei der nächsten Generation Handhelds für einen AMD-Chip mit 890M entscheiden werden. Beim MSI Claw hatte sich MSI etwa für Intel entschieden und ging damit einen eigenen Weg. Valve (Steam Deck) und ASUS (ROG Ally) setzen bisher auf AMD.

Im neuen ROG Ally X, der am 22. Juli 2024 auf den Markt kommen wird, setzt ASUS weiterhin auf den “AMD Ryzen Z1 Extreme”-Prozessor mit einem Grafikchip, der 12CU bietet, die bis zu 2,7 GHz takten (8,6 Teraflops). Hier kommt daher noch nicht der neue Ryzen AI 300 zum Einsatz.

Eine weitere Frage ist außerdem, wie bei neuen Geräten dann die Akkulaufzeit aussieht: Steam Deck und ROG Ally bieten zwar in ihrer bisherigen Fassung reichlich Performance, aber insbesondere bei modernen Titeln ist die Akkulaufzeit kein Spaß.

Mehr zu Gaming-Handhelds: Gaming-Handhelds sind im Kommen und seit dem Steam Deck sind etliche neue Geräte erschienen. MeinMMO stellt euch die bekanntesten und wichtigsten Gaming-Handhelds vor, die ihr kennen solltet: Die 8 besten Gaming-Handhelds 2024, die ihr kennen solltet

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx