Fans von Borderlands 3 fürchten Epic-Deal und zu viel Veränderung

Nächste Woche steht die Ankündigung von Borderlands 3 an. Das gilt als ziemlich sicher. Im Vorfeld diskutieren die Fans zwei Dinge, die sie offenbar ablehnen: Ob ihr Spiel vielleicht exklusiv im Store von Epic Games landet und ob Gearbox zu viel im Kern verändert.

Das ist die Situation: Seit mindestens zwei Jahren teasert Gearbox-Chef Randy Pitchford jetzt schon Borderlands 3 an und spielt mit den Gefühlen der Spieler, die sich nach einem neuen Shooter-Teil der Reihe sehnen.

Am 28.3. soll es soweit sein – dann wird Borderlands 3 wohl auf einem Event der Pax East offiziell angekündigt.

Im Vorfeld gibt es zwei Themen in der Community. Wir wollen beide beleuchten.

metro-exodus
Epic Games schnappte sich etwa Metro Exodus exklusiv.

Was ist da mit Epic? In den letzten Wochen ist Epic Games auf Einkaufstour für ihren Shop.

Epic Games hat sich einige Exklusiv-Spiele für den PC gesichert, die dann nicht auf Steam kamen: darunter Metro Exodus und The Division 2.

Besondere Sorge bereitet den Fans, dass der Publisher hinter Borderlands 3, Take-Two, den Titel „The Outer Worlds“ an Epic Games gegeben hat, angeblich ohne dass die Entwickler das wussten.

Hier ist man besorgt, dass es auch Borderlands 3 so gehen könnte. Und sie die nächsten seien, die es trifft.

borderlands 2 chars

Was haben die Fans gegen Epic? Generell würden die Fans lieber selbst bestimmen, auf welcher Plattform sie Borderlands 3 spielen.

Der Gedanke, da in den Store von Epic „gezwungen zu werden“, wenn man es auf dem PC spielen möchte, gefällt vielen nicht.

IGN: Borderlands 3 braucht einen Battle-Royale-Modus

Was ist da mit zu viel Veränderung? Die US-Seite IGN hat einen Artikel veröffentlicht, wie man sich Borderlands 3 wünscht und der war voll mit Elementen von Pseudo-MMOs und generell Veränderungs-Vorschlägen:

  • Es sollte Waffenschmieden geben, um die eigenen Super-Waffen zu bauen
  • Man sollte sich selbst Charaktere erstellen können, statt nur vorgefertigte zu spielen
  • Borderlands 3 brauche einen Battle-Royale-Modus
  • Dazu mehrere Planeten für mehr Abwechslung
  • Zusätzlich noch mehr goldene Schlüssel und Crossplay
borderlands-3

Das stört die Fans: Diese Vorschläge werden auf reddit relativ einstimmig abgelehnt. Manche sind regelrecht empört: Ein Charakter-Creator oder Crafting passten nicht zu Borderlands.

Wobei man sich mit „Borderlands-Varianten“ davon anfreunden könnte – Feinkalibrieren der Waffe etwa mit besonderen Scopes oder eine Charakter-Anpassung im Rahmen von vorgefertigten Figuren.

Viele wollen offenbar möglichst wenig Änderung am Kern der Franchise, vor allem nicht an den Dingen, sie sie von früheren Spielen lieben. Für Battle Royale kann sich da kaum wer erwärmen. Das wird als Trend und Hype abgelehnt – darüber würde sich Gearbox höchstens lustig machen, indem man einen 100-Mann-Battle-Royale ankündigt und dann vorm Start sagt: „96 sind vorher gestorben.“

Es sieht ohnehin so aus, als wird Borderlands 3 ein Shooter für bis zu 4 Spieler, denn so viele Klassen sind auch im Vorfeld durchgesickert.

Mehr zum Thema
Das könnt Ihr schon zu Borderlands 3 wissen, bevor es angekündigt wird
Autor(in)
Quelle(n): reddit (Epic Deal)reddit (IGN)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (49)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.