Nach Steam-Streit: Metro-Publisher übernimmt Verantwortung

Ein Entwickler bei 4A Games warnte kürzlich, dass ein nächster Teil von Metro vielleicht nicht auf dem PC erscheinen würde. Doch diese Warnung wurde jetzt vom Publisher aus der Welt geschafft.

Das ist neu: Der Publisher von Metro Exodus bestätigte, dass die PC-Entwicklung weiterhin ein wichtiger Teil in Zukunft des Franchises bleibt. Die Nachricht kommt, nachdem ein Entwickler von 4A Games die Spieler warnte, dass zukünftige Metro-Games nicht auf dem PC erscheinen, wenn Spieler den bevorstehenden Release im Epic Games Store boykottieren würden.

Metro Exodus Screenshot

Publisher Deep Silver sagt, dass die Worte eines einzelnen Entwicklers nicht die Meinung des Publishers und des gesamten Entwicklerstudios widergeben würden. Auf Twitter schreibt der Account von Metro Exodus:

Die kürzliche Entscheidung, Metro Exodus von Steam zum Epic Game Store zu bewegen wurde alleine von Koch Media und Deep Silver getroffen.

Die kürzlich getroffenen Kommentare eines Mitglieds des 4A Games Entwickler-Teams spiegeln nicht die Ansicht von Deep Silver oder 4A Games auf die Zukunft des Franchises wider. Sie zeigen den Schmerz und die Enttäuschung einer leidenschaftlichen Person, die bisher nur positiven Willen gegenüber seiner Arbeit sah, der sich nun aber wegen einer Geschäftsentscheidung, auf die er keinen Einfluss hatte, in Kontroverse wandelte.

Wir bitten deshalb darum, dass das ganze Feedback zu dieser Entscheidung an Koch Media und Deep Silver gerichtet wird. Und nicht an die Entwickler bei 4A Games.

Metro-Exodus-4K-Announce-Screenshot-4-WATERMARK

Zu dieser Aussage klärte man noch, dass man sich mit Epic Games zusammentan hat, um in die Zukunft der Serie und die Entwickler bei 4A Games zu investieren. Man habe weiterhin vor, das Franchise weiterzuführen und eine PC-Version wäre immer im Kern der Pläne.

Was ist passiert? Am Wochenende gab es Aufregung um Metro Exodus. Das ist ein neuer Teil der Metro-Reihe, der eigentlich für einen Steam-Release geplant war. Doch kurzerhand wurden die Pläne umgeworfen, sodass Metro Exodus exklusiv im Epic Games Store erscheinen wird und nicht auf Steam.

Die Fans waren sauer, verpassten den anderen Teilen von Metro schlechte Bewertungen auf Steam, Review-Bombs. Es folgte der Aufruf, Metro Exodus zu boykottieren.

Metro-Exodus-4K-Announce-Screenshot-6-WATERMARK

Im russischen Gameinator Forum postete einer der Entwickler eine warnende Nachricht. Dort hieß es, wenn die Spieler Metro Exodus nicht im Epic Store kaufen würde, könnte das nächste Metro Spiel vielleicht gar nicht erst auf den PC kommen.

Metro Exodus erscheint am 15. Februar 2019 für PC, PS4 und Xbox One.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
8
Gefällt mir!

34
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Vitis
Vitis
9 Monate zuvor

Naja, es geht mir nicht um einen großes Ärgern oder so, aber für mich sollte ein Spiel auch auf der Oberfläche verfügbar sein, auf der auch die Vorgänger erschienen sind (Steam). Ich habe einfach keine Lust einen weiteren Launcher zu nutzen… Neuer Account…. neue Daten… doppelte Arbeit… und eine Spielreihe auf 2 Verschiedenen Oberfläschen… Nein Danke. Und sich dann auch noch Epic-Games raus zu suchen… Ich meine bitte Lootboxen etc. stehen so in der Kritik und das ist nunmal das Epic Modell… aus Sch***e Geld machen…

Seppel
Seppel
9 Monate zuvor

Ich kann dem Publisher nur Sagen. Sie verbreiten ihre Spiele nicht mehr über Steam. Das heißt in meinem Fall das ich auf ihre Spiele verzichten werde. Und in Zukunft jedem Boykott nur mit einem lächeln gerne dabei bin. Steam zu Ignorieren bedeutet auf Tausende Spiler zu verzichten.

gast
gast
11 Monate zuvor

rein wirtschaftlich gesehen:
über einen 3anbieter zu verkaufen schmählert den gewinn, da dieser auch seinen anteil haben will. folglich logisch das man einen store und launcher haben will, vor allem da dann die eigenen regeln gelten.
zu anfangszeiten von steam wollte das auch niemand haben, heute schreit jeder rum wenns nicht so ist und man was anderes braucht.

Hurz
Hurz
11 Monate zuvor

Das Problem ist nicht der Epic Launcher oder das ein weiterer dazu kommt. Das einzige Problem ist die Exklusivität.Jeder Publisher der seine spiele nur im eigenen Launcher rausbringt ist dazu berechtigt (EA), aber ein Publisher der einen Launcher wegen pseudo Argumenten bevorzugt kann ich nicht verstehen. Wo soll es bitte wirtschaftlich im Vorteil sein seine Kunden auf einen Shop zu limiteren. Wäre es nicht sinnvoller das Spiel auf sämtlichen Launcher zu veröffentlichen? Damit würde man alle Kunden abgreifen. Außerdem sehen wir außerhalb der USA sowieso keine Vorteile daran, das spiel kostet hier genau soviel wie es in Steam gekostet hätte…… Weiterlesen »

Dernos
Dernos
11 Monate zuvor

Muss ehrlich sagen das mich das mit dem epic launcher auch recht ankotzt. ich habe alle metro games auf steam… Ich habe derzeit den:Blizzard launcher, Uplay ,Origin, Steam´, Bethesda und Rockstar Launcher drauf….jetzt soll wieder einer dazu kommen ??? Wann hört der mist endlich auf. auf blizzard 10 games… auf Uplay 21 Games… auf Origin 53 Games… auf steam 339 games…. auf bethesda 3 und auf Rockstar 1 game…. ES REICHT ! ich werde metro exodus nicht spielen auch wenn ich echt gespannt drauf war aber ich werd mir nicht noch 1 drecks launcher und Epic is hier der Teuerste… Weiterlesen »

Dan
Dan
11 Monate zuvor

Also keine Ahnung warum einige Leute die Friendslist als Argument für Steam bringen. Metro Exodus ist doch eh ein Singleplayer Game, wie die Teile davor auch. oO
Wofür brauche ich da ne Friendslist und Steam?

DarokPhoenix
DarokPhoenix
11 Monate zuvor

Also wenn ich das Spiel bei Gamestop kaufen würde, wird der Epic Luncher mit installiert, welcher mich nötigt mein Spiel dort zu registrieren und ein Account dafür zu erstellen?

Luigee
Luigee
11 Monate zuvor

„Mich nötigt“, komm mal runter von deinem Steam Thron Oo

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
11 Monate zuvor

Na Lust auf bisschen Fortnite Peng Peng. OMG lol Marshmallows, Dance, Emote.

Nirraven
Nirraven
11 Monate zuvor

Was macht hier steam anders?

AgnosticFront
AgnosticFront
11 Monate zuvor

Absolut korrekt!
Man wird heutzutage bei den meisten Retail-Games dazu genötigt, sich irgendwo online zu registrieren.
Drei mal darfst du raten, welche Firma das damals eingeführt hat!? wink

noom1975
noom1975
11 Monate zuvor

Dreimal darfst du raten warum die Gameindustrie sich damals zu diesem Schritt veranlasst fühlte.

Kendrick Young
Kendrick Young
11 Monate zuvor

ansich sind launcher nicht so das problem, aber in jeder immer eine andere friendlist das nervt einfach.

Gotteshand
Gotteshand
11 Monate zuvor

Jungs jetzt mal ernsthaft. Wir haben doch alle eigentlich kein Problem damit einen neuen Launcher zu installieren. Gott der läuft im Hintergrund und fertig und die Verknüpfung zu Steam mit dem Game geht ja immernoch. Womit wir doch ein Problem haben ist die Politik dahinter.Epic gibts sich auch keine Mühe einen tollen Store zu haben. Kein Kundenservice, schlechtes Design, wenig spieleinfos, kein Rückgaberecht, kein custom Controller Support ( was für mich der Hauptgrund ist ), keinerlei Bewegung auf Besserung, kein Statement, keine Kundennähe… So und das MÜSSEN wir nun schlucken ? Ist doch klar, dass die Leute verärgert sind Richtige… Weiterlesen »

Kendrick Young
Kendrick Young
11 Monate zuvor

ansich habe ich kein problem mit nem neuen launcher, wenn der vernünftig ist, aber ich finde den epic launcher einfach grausam in sache quality of life und vorallem performance

Phil
Phil
11 Monate zuvor

Ich hab kein Problem da Probleme für mich anders aussehen, aber ich will auch keinen neuen Browser. Wofür sollte ich den wollen? Ich hab doch jetzt schon zu viele, ich will auch keine Produkte von Epic haben oder Werbung, an liebsten würde ich wie damals als sie nicht mehr als den Kaufpreis von mir wollten und alles mit der .exe vom Shortcut auf dem Desktop starten.

Zindorah
Zindorah
11 Monate zuvor

Die Leute sind nur Mad. „Ich hab so viele Spiele in Steam und ich bin Cool, mein Profil ist Level 999“ so geht es meinem Kumpel. Er beukotiert Epic, nur weil er so viel in Steam hat.

Und das geht wohl vielen so.

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
11 Monate zuvor

Naja, wer will schon ernsthaft so Epic Fortnite shit?

Zindorah
Zindorah
11 Monate zuvor

Egal wie kacke Fortnite ist, es ist sie einzige Firma die immer aktiv mit der Community arbeitet. Erst Events überall auf der Welt, dann das Konzert usw.

Ist schon ziemlich stark, wie sehr Epic Community gebunden ist. Gibt kein Publisher der da ansatzweise dran kommt.

Mampfie
Mampfie
11 Monate zuvor

Epic Store ist an sich nicht schlecht, wir PC Gamer warten schon lange darauf dass Steam endlich mal richtige Konkurrenz bekommt.Was wir nicht wollten war Zwang, wer das neue Metro spielen will MUSS einen weiteren Account haben, einen weiteren Launcher auf dem Rechner, mehr Müll den man ständig im Auge halten muss etc. Auf dem PC zu zocken wird immer lästiger, um wirklich alles Spielen zu können braucht man einfach zu viele Programme -> Steam, Origin, Uplay, Bethesda, Battle Net, Epic Store, MS Account, GOG Account und vieles mehr was mir grad nicht einfällt, ein nerviges Windows 10 kommt auch… Weiterlesen »

lars debruyn
lars debruyn
11 Monate zuvor

ich bin vor 2 Jahren auf PC wegen meinen Freunden umgestiegen war ein riesen Fehler. Klar hast du bessere grafik und die doppelten/ dreifachen fps. Doch diese 100 verschiedenen Launcher sind eklig. Dazu die vielen cheater dies gibt im vergleich zur Konsole. Grad gestern wieder auf Blackops ein cheater gemeldet der mit sicherheit einen Aimbot drin hatte. diese Probleme hat man mit der Konsole echt nie. Hier kauft man ein game hat seine Freunde ingame und diese sind entweder online oder nicht. doch mann muss sie nicht in 10 verschiedenen launcher oder unter x-verschiendenen Namen die Freunde suchen. ist jetzt… Weiterlesen »

xollee
xollee
11 Monate zuvor

Ich baue alle 6-8 Jahre einen neuen PC…ab und zu mal ne neue GraKa zwischendurch. Und hin und wieder verabschiedet sich das Netzteil. (Mein aktuelles läuft 8 Jahre… hust)
Bin mir sicher das Konsoleros da regelmässiger Hardware kaufen müssen. Nicht zu vergessen das Konsolenspiele meistens 10-30€ teurer sind.
Wie sollte man auf Konsolen cheaten? …bei shootern laufen doch alle mit aimassist rum. :P:P:P

Wrubbel
Wrubbel
11 Monate zuvor

Cronus Max

xollee
xollee
11 Monate zuvor

wieder was gelernt…danke

Wrubbel
Wrubbel
11 Monate zuvor

Kein Ding. Du bist damit in der Lage M+T an die Konsole anzuschließen, ohne das diese das merkt. Du hast also vollen Aim Assist bei M+T-Steuerung.

Mampfie
Mampfie
11 Monate zuvor

Mir ist durchaus klar dass das Spielen auf Konsole teurer ist als auf dem PC (selbst wenn man einen 1000€ PC baut) über die gesamte Laufzeit verteilt, der Komfort und die einfache Benutzung sind mir ein guter Tausch.Cheater sind auch ein guter Punkt warum ich immer weniger auf PC zocken mag, es gibt zwar Cheater auf Konsole, diese sind aber extrem extem selten, wenn überhaupt.Aufrüsten musste ich meinen PC in 6 Jahren nicht einmal und kann immer noch nahezu alles auf High spielen.Das mit den 100 Launchern etc geht mir gewaltig auf den Keks. Zum glück komme ich mit 30fps… Weiterlesen »

lars debruyn
lars debruyn
11 Monate zuvor

damn hatte ich glück. ich habe ca 2h vor dem announcement von steam das spiel auf Steam noch vorbestellt, war reiner Zufall dass ich es mir an diesem Abend gegönnt habe. Und dann am nächsten Morgen lies ich hier auf mei-mmo ein Artikel dass Steam kein metro mehr per sofort verkauft… smile

Ace Ffm
Ace Ffm
11 Monate zuvor

Na also. Auch Entwickler dürfen mal emotional werden. Gerade die Metro Macher haben sich durch die widrigen Umstände unter denen die letzten Teile entstanden sind Respekt verdient und ein wenig Umsicht,wenn es um ihr Hauptprojekt geht.
Ich zumindest erwarte sehnsüchtig den 15.2.,an dem endlich das seit 5 Jahren entwickelte Projekt Metro Exodus von diesem aussergewöhnlichen Studio erscheint. Und das völlig Problemfrei auf meiner PS4 Pro. Kann nur jedem Shooterinteressierten empfehlen sich das Game zu Gemüte zu führen. Hat alles was man möchte und das besondere Flair der Metro Reihe wird man bestimmt auch in dem folgenden Teil wieder spüren können.

Mampfie
Mampfie
11 Monate zuvor

Hab Metro 2033 nie bis zum Ende gezockt :/

vanillapaul
vanillapaul
11 Monate zuvor

Ich habe die Bücher gelesen und als ich durch Zufall dann Metro 2033 als Spiel sah direkt zugeschlagen. Atmosphärisch war es echt gelungen. Aber die Steuerung fand ich unterirdisch. Ich bin damit nie warm geworden und hab es dann auch bleiben lassen.
Die Redux Serie hat in meinen Augen nichts daran geändert, sodass das Spiel weiterhin unvollendet blieb. Empfinde ich als schade, denn die Bücher hab ich schon öfters verschlungen.

Ace Ffm
Ace Ffm
11 Monate zuvor

Ja,ich hab sie auch gerne gelesen. Allerdings kam ich mit der Steuerung des Spiels auf der PS3 ganz gut zurecht.

vanillapaul
vanillapaul
11 Monate zuvor

Ich hab damals noch extrem viel CoD und Halo gespielt. Vielleicht war das der Grund wieso ich die Steuerung in Metro mies fand.
Ich wünsch dir viel Spaß mit dem neuen Titel.

Ace Ffm
Ace Ffm
11 Monate zuvor

Vielen Dank!

Schwarz
Schwarz
11 Monate zuvor

Ich habe ja absolut kein Problem damit wenn es für den PC viele dieser Programme wie Steam, Battlenet, GOG etc. gibt. Die nehmen quasi keinen Speicherplatz und die Verknüpfung des jeweiligen Spieles kommt einfach auf den Desktop von wo dieses schnell und leicht gestartet werden kann. Kein Problem. Womit ich aber ein großes Problem habe ist Tencent! Man kann mit dem Epic Launcher Spiele nicht Offline spielen. Das Rückgaberecht ist unglaublich bescheiden! Umständlich über deren Website und dem Customer Support, wo diese selbst wenn du die Kriterien erfüllst, dir die Rückgabe verweigern können. Dann natürlich noch das Desaster mit den… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.