Das sagt Blizzard zu Overwatch 2019: Kleinere Einnahmen, große Pläne

In Overwatch soll 2019 einiges passieren. Dies versprechen die Entwickler in einer Telefonkonferenz. Wir zeigen euch, was Blizzard bereits bekannt gegeben hat.

Das wurde gesagt: Blizzard hat zahlreiche Mitarbeiter entlassen und stand deshalb bereits groß in den Medien. Im gleiche Atemzug versprechen die Entwicklerfirma zahlreiche Neuerungen für ihr Spiel Overwatch.

So soll 2019 deutlich mehr Zeit in das Spiel gesteckt werden und mehr Entwickler sollen sich mit Overwatch beschäftigen. Genaue Pläne hat Blizzard noch nicht genannt, dennoch soll sich einiges tun.

Das wartet 2019 auf Overwatch

So will Blizzard mehr für Overwatch tun: In ihrem „Earnings Call“ zu dem 4. Quartal von 2018 sprachen zahlreiche Mitarbeiter von Blizzard über die Änderungen in 2019. Für Overwatch versprach Blizzard eine Vergrößerung des Entwicklerteams.

Obwohl fast 800 Mitarbeiter entlassen wurden, wird Blizzard das Team von Overwatch in 2019 um 20% aufstocken. So sollen mehr Leute an neuen Features und Verbesserungen des Spiels arbeiten.

Gibt es genaue Pläne? Bislang sagte Blizzard noch nichts genaues zu ihren Plänen in Overwatch. Die Entwickler gaben an, dass sie „zahlreiche neue Ideen“ für das Spiel hätten.

2019 wird es wohl noch recht ruhig um Overwatch sein. Die neuen Entwickler sollen erst im Laufe des Jahres eingestellt werden. Die neuen Ideen werden wohl erst dann verwirklicht werden. Möglicherweise geht es aber auch schneller und vielleicht wird Ende 2019 schon erste Neuerungen sehen können. Dies bleibt abzuwarten.

Deshalb ist es überraschend: In ihrem Gespräch gaben die Entwickler auch an, dass die Spiele Overwatch und Hearthstone in 2018 einen Rückgang an Nettoeinnahmen zu verbuchen haben. Sie haben also nicht mehr so viel Geld eingebracht, wie es sonst der Fall war.

Umso überraschender ist es dann, dass Blizzard eine Erweiterung des Overwatch-Teams plant. Anscheinend sieht die Firma in seinem Spiel noch deutlich mehr Potential und möchte den Rückgang der Einnahmen stoppen.

Was ist sonst gesagt worden? In ihrer Konferenz sprach Blizzard auch ihre anderen Spiele an und gaben Einblicke in das, was für diese Spiele geplant ist. Die Pläne sind weitestgehend identisch – mehr Mitarbeiter und mehr Content, aber wohl erst in 2020.

Es bleibt abzuwarten, wann wir mit den Neuerungen rechnen können. Das Overwatch-Team, wird wohl erst in den nächsten Wochen vergrößert. Nun liegt es an der Community herauszufinden, was Blizzard für große Neuerungen plant.

Trotz den großen Neuerungen, die angekündigt werden, sieht die finanzielle Lage von Blizzard in 2019 nicht sehr gut aus:

2019 brauchen wir nichts Großes von Blizzard erwarten
Autor(in)
Quelle(n): DexertoFool
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xDeechen
xDeechen
1 Jahr zuvor

Ein eigener Server für Russland wäre nicht schlecht.. Ich habe festgestellt das vorallem Russische spieler schnell toxisch werden wenn es nicht so gemacht wird wie sie es wollen auf der anderen seite sind sie selten bereit zu wechseln wenn die situation es verlangt

Dannn wäre eine Speicher funktion für Browsergames filter ganz nett

Reaper nerf auf 30% lebensraub
Brigitte Schildstoß Buff auf 50 Schaden
Alle Tanks + 100HP

Neue Helden Maximilien und die Queen

Gruppen im ranked sollten die selbe Elo haben
es ist einfach lächerlich das Silber spieler ne Gruppe mit Platin spielern machen und beide dann in Gold spielen wo sie beide nichts zu suchen haben der eine zu gut der andere zuschlecht

Nach jeder Season sollte man wieder Platzierungs matches machen die von der vorigen Season nicht beeinflusst werden man sollte nur Solo spielen dürfen oder als komplettes 6er Team

Mehr Modi im Acade : Nur Reinhardt, Shimada Bros, oder beliebte Browser Modi wie Road Fishing oder Mercy 1 Punsh etc.

Das ist alles was ich mir für 2019 wünschen würde in Overwatch

Lucy Lu
Lucy Lu
1 Jahr zuvor

Dem würde ich noch das Einfügen eines Bots nach Leaven eines Mitspielers im Competitive Mode (wie bei Cs.Go) und wenn das erledigt wird vielleicht auch eine Kick-Funktion für trollende Mitspieler hinzufügen.

Frau Nuss
Frau Nuss
1 Jahr zuvor

2018 wurde der Anschluss verpasst, zu wenig und einseitiger Content, Spieler die vergrault worden sind, lassen sich nur schwierig zurück gewinnen. Hat man sich verzockt mit dem Plan eine große League aufzubauen? Wir sind doch überwiegend Kreisklasse Spieler und wollen den Ball bolzen und nicht grell bunte Show-Events vom Ende der Welt sehen.

Xbox  marcus1503
Xbox marcus1503
1 Jahr zuvor

Was ich cool finden würde eine Singleplayer Kampagne mit mehreren Seasons die man sich nachkaufen muss nicht dass ich auf sowas stehe aber irgendwie muss ja Geld reinkommen und das war halt eine gute Idee eine Kampagne mit mehreren season wär doch mal was

Sichtexot
Sichtexot
1 Jahr zuvor

same here. Sehe irgendwie ein, dass, wenn man das Spiel vor 3 Jahren gekauft hat, wie die meisten anderen, es irgendwie ja noch eine Einnahmequelle geben muss. Und wer kauft sich schon Lootboxen für Echtgeld in Overwatch? Da seh ich nicht wirklich Sinn drin. Man bekommt die ja hinterher geschmissen.

Um zu gewährleisten, dass das Spiel erhalten bleibt und erweitert wird, würde ich gerne ab und zu nen Zehner hinblättern für ne Kampagne oder sowas.

Xbox  marcus1503
Xbox marcus1503
1 Jahr zuvor

Ja

DeejayDMD
DeejayDMD
1 Jahr zuvor

ich mag overwatch und habe es echt gerne und viel gespielt. mir hat es früher allerdings mehr spaß gemacht. es ist gut neue helden raus zu bringen aber hier sollte blizzard vielleicht einiges überdenken und die teamauswahl überarbeiten seit es soviele sind. das zum bespiel nur 2 von jeder sorte genommen werden können oder so. zu viele damage dealer, zu viele tanks oder zu viele heiler in einem match mindern irgendwie den spiel spaß. statt dämlicher sprüche die einen null bringen, bessere kommunitation für teams und so weiter, manche machen einfach ihr ding.

neue helden und maps sind gut und schön aber das matchmaking ist auch irgendwie behindert, da hier meist schwache spieler in ein team geschmissen werden und die starken in ein anderes team. es kommt einen irgendwie kaum ausgeglichen vor und sobald man mit einem team spielt, welches aus mindesten 2 leuten oder mehr besteht, dauert es ewig bis einem gegner zugewiesen werden. statt einfach aufzufüllen und los gehts. am ende bekommt man meist die selben gegner was auch nicht sein kann. naja zumindest sind das meine erfahrungen und mein empfingen mit overwatch grin

Cedric Colin
Cedric Colin
1 Jahr zuvor

Naja…immer wieder die selben Events….das selbe prinzip…zu viel Konkurrenz….einfach nur noch langweilig….ausgelutscht und durch die schlechte Community unspielbar

De Lorean
De Lorean
1 Jahr zuvor

Wenn kaum neuverkäufe erzielt und das Geld grösstenteils sowieso nur per lootboxen generiert werden, kann overwatch kostenlos angeboten werden. So würde es einen boost an neue Leute geben , die die Spielerschaft auffrischt und der käuferkreis für lootboxen erweitert. Das eigentliche Spiel müsste ja überhaupt nicht verändert werden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.