Bless legt bald Server zusammen – Endlich wieder Mitspieler!

Um bessere Stabilität und optimale Spielerzahlen zu garantieren, will man beim MMORPG Bless die offiziellen Server zusammenlegen. Schon Ende Juli sollen nur noch je 2 Server pro Region vorhanden sein.

Viele Server, aber zu wenig Spieler: Zum Start des Online-Rollenspiels Bless im Westen waren die Server völlig überlastet. Neowiz reagierte mit einer höheren Anzahl an Servern, um die Last besser aufzufangen. Das bereitet aber jetzt Probleme, denn auch Bless bekam die natürliche, oft eintretende Konsolidierung nach einem MMO-Launch zu spüren. Sinkende Spielerzahlen sind die Folge und die, die jetzt noch übrig sind, verteilen sich auf zu viele Server und können nicht zusammenspielen. Entsprechend wurden die Rufe nach Serverzusammenlegungen zuletzt lauter. Diesen Wunsch will Neowiz bald erfüllen.

Ein neuer Patch stimmt Bless-Spieler positiv, aber größtes Problem bleibt

Server-Merge kommt schon im Juli, soll bessere Stabilität bringen

Auf 15 mach 4: Ein weiterer wichtiger Schritt für mehr Stabilität und eine gute Anzahl von Spielern wird Ende Juli 2018 kommen. Da wollen die Entwickler nämlich die Server zusammenlegen. Und zwar ordentlich!

Bless Online Craftsmen at Work

Es soll nach dem Merge nur noch zwei Realms in Nord Amerika und zwei Server in Europa geben. Derzeit sind 15 Realms online, es wird also ein fetter Merge, der die Zahl der Realms um mehr als zwei Drittel reduziert: Von 15 auf 4.

Launch-Phase vorbei, mehr Zeit für aktuelle Probleme: Mittlerweile haben die Entwickler von Neowiz auch ein bedeutendes Stabilitätsproblem gelöst und planen weitere Maßnahmen für stabilere Server. Jetzt, da der große Ansturm zum Launch vorbei sei, habe man die Zeit und die Mittel, sich um die kontinuierliche Stabilität des Spiels zu kümmern.

Server-Merge wichtig für stabile PvP-Spielerzahlen

Derzeit nicht genug Spieler für PvP: Nach dem Server-Merge will man übrigens auch endlich den lang erwarteten 70vs70-PvP-Massenschlacht-Modus Siege of Castra ins Spiel bringen. Das Feature fehlte bisher in der Launch-Version von Bless im Westen. Laut vielen Spielern seien aber die Server derzeit zu wenig bevölkert, um diese massiven PvP-Gefechte ausreichend zu füllen. Der Server-Merge soll nun Abhilfe schaffen. Aktuell liegen die Spielerzahlen laut Steamcharts bei ungefähr 7000 Spielern zur gleichen Zeit. Zum Launch gab es zu Stoßzeiten über 34000.

Bless Online Siege of Castra

Was ist bekannt zum Merge?

Hilfe! Was passiert dann mit meinem Helden? Wie eure Server davon betroffen sind und was das genau für eure Charaktere, eure Items und euren Fortschritt bedeutet, will Neowiz noch zu gegebener Zeit erklären. Man will den Spielern auf jeden Fall genug Zeit geben, um sich auf die Zusammenlegung vorzubereiten.

Diese Realms bleiben: Bisher ist nur bekannt, dass die US-Realms Kairos und Hilan sowie die EU-Server Bacillas and Iriaphos bestehen bleiben.


Erst war das Spiel hart in der Kritik, doch nach dem Launch wird die Stimmung in Bless spürbar besser.
Quelle(n): MassivelyOP, MMORPG
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Fain McConner

Als damals in EQ2 so in einem Nebensatz heimlich still und leise der Itemshop eingeführt wurde, gab es sogar einen richtigen kleinen Shitstorm in den Foren. Habe damals auch zum Dank einen meiner 2 Accounts gekündigt. Fertig gebracht, deswegen aufzuhören habe ich allerdings auch nicht. Ich habe allerdings nicht einen Cent da gelassen, und nicht mal die Punkte, die wir monatlich zum Anfüttern bekommen haben jemals angerührt.
Bin da Extremist. Ein MMO funktioniert mit ständigen kleinen Belohnungen. Für unser Gehirn ist jede dieser Belohnungen eine WIN-Situation. Deshalb sehe ich jede Item gegen Echtgeld-Transaktion als Pay to win.
Solche Systeme unterstütze ich nicht. Selbst EQ2 hab ich dann dran gegeben, als es ftP wurde.

John Wayne

Jep stimmt total :). Wenn ich die Mechanik in Bless sehe kriege ich schon die Krise. Allein schon wenn ich es Grafisch mit Tera vergleiche erkenne ich kaum einen Unterschied und Kampftechnisch ist Tera Bless weit voraus und dabei ist es viel älter.

Ein echt kranker witz das es leute gibt die solche “moderne Spiele” verteidigen. Naja gibt wohl überall ein paar Exzentriker die sich an kruden Mechaniken und billigen Werk aufgeilen.

Ich persönlich hoffe einach nur das in ferner Zukunft jemand auftaucht und dieses Genre wiederbelebt vermutlich leider nur ein Luftschloss aber was soll 😀

Kaito Watanabe

Haha Spiel stirbt schon nach nicht mal einem Monat

Deenosaurus

Danke dafür – das zum Thema Zeit opfern.

– B2P hat sich die Community gewünscht
– für Echtgeld zu Dungeons teleportieren? Hab ich bis dato nie gemacht / nicht gewusst dass es das gibt. Da muss man aber echt faul sein… ein Flug mit dem Wyvern/Greifen und 30 Sekunden zu Fuß benötigt es doch nur
– Cashshop beinhaltet nichts was P2W ist
– 60 Lumena können täglich durch Dungeon/PVP-Punkte eingetauscht werden
– Lootboxen sind nicht beinhaltet
– maximale Waffenhaltbarkeit wird gesenkt bei bei fehlgeschlagenen Upgrades oder beim Reparieren durch den Blacksmith. Man kann aber auch zum Virtuosen gehen, hier sind Repairkosten erhöht, maximale Haltbarkeit geht jedoch nicht runter. Anderes Mittel ist sich mit Crafting auseinandersetzen und Repairkits schmieden
– ich finde deine Ausdrucksweise sehr grenzwertig
– ich spiele selber schon länger und nicht erst seit vorgestern, daher musst du mich nicht belehren
– man kann das Spiel für 30€ erwerben und muss sonst keinen weiteren Cent investieren
– deine Definition von “Abzocke” trifft nicht wirklich auf alle hinzu, da würde ich vorsichtig sein

Ich spiele Bless und habe bislang Spaß daran. Natürlich gibt es einige Dinge, die nicht so super sind und auch ich bin eher dazu geneigt ein Spiel zu haben, welches auf einem Abosystem basiert. Aber welche gibt es da?

Abosystem:
WoW – Super Nintendo Grafik (Achtung Shitstorm inc.), altes steifes Kampfsystem, entsprach nicht meinem Geschmack
FF XIV – Grafik gefällt, Content ist gegeben, Kampfsystem steif, Progress zäh, entsprach nicht meinem Geschmack

F2P:
ESO – Grafik ok, Stil der Umgebung und Rüstungen sowie Charaktere nicht meins, Kampfsystem hat nicht gefallen, entsprach nicht meinem Geschmack
TERA – Grafik schön, Stil schön, Kampfsystem schön, Content gut, Cashshop geht in Richtung P2W, habe ich lange gespielt
Revelation Online – Müll
Blade and Soul – lange darauf gewartet, schöne Grafik, schöner Stil, P2W Cashshop, keine “heilige Dreifaltigkeit”
Black Desert – schöne Grafik, schöner Stil, tolles Kampfsystem, P2W² Cashshop

An dieser Stelle kann ich auch Herrn Schuhmann zitieren: “Trifft auf einen ausgetrockneten Markt, wird hohes Interesse haben.”

Und auch wenn der Markt ausgetrocknet ist, finde ich es unfair dieses Spiel mit einem Stück Kot zu vergleichen. Man wird sehen was die Zeit mit sich bringt, bislang ging vieles in die richtige Richtung.

Vorallem die Kommunikation zwischen Neowiz und Community finde ich gut.

Zum Thema Spieler ausbeuten – warum hatet keiner soviel über Gameforge? Kann mich noch an die feine Aktion erinnern bei RaiderZ – Doppelt Ingamecash für gleiches Geld, zwei Wochen später ohne ein Wort wurde das Spiel offline genommen.

Nun ist der Post schon wieder viel länger geworden als ich wollte und die Mittagspause ist auch schon fast rum. In diesem Sinne – frohes Schaffen – in deinem Sinne – Viel Spaß beim Haten. Aber pass auf.. Blutdruck, Kreislauf.. wer sich stets ärgert im Leben hat wenig Freude daran. 🙂

Deenosaurus

Diese toxische Gemeinschaft geht mir tierisch gegen den Strich. Ich verstehe nicht, wie man seine Freizeit so dermaßen opfern kann, um sich an Fehlern eines Spiels, welches einen nicht interessiert, zu ergötzen.
Wenn es wenigstens konstruktive Kritik wäre, könnte man damit etwas anfangen, aber hier geht es nur ums rumzukotzen. Haben die Leute denn nichts besseres zu tun?

Am liebsten habe ich diese Leute, die schreiben “ich bin ganz ehrlich” und danach Ihre Glaskugel rausholen und den weiteren Verlauf des Spiels prophezeien. Lass mal lieber die nächsten Lottozahlen rüberspringen, anstatt Müll zu produzieren. 🙂

Zonk

Was laberst du fürn Dünnsch…Klar ist das Kritik an einem Kackspiel was an sich eine ziemliche Verarsche hier im Westen abzieht!

Ein gescheitertes F2P-MMO hier für 30€ auf Steam im EA zu bringen. Dazu mit fast den gleichen Shoppreisen und Paketen wie vorher. Künstlich rausgeschnittener Content um ihn später gleich wieder als Updates zu bringen. Kein Actioncombat nur für eine Klasse die dazu noch total broken ist wie das ganze Balancing des Games! Dann wurde es kaum überarbeitet,die Lokalisierung fehlt auf deutsch fast völlig und ist englisch auch ein Graus.

Sry ich hab mich für Bless interessiert und mich auf ein neues MMORPG gefreut, aber was daraus wurde ist einfach eine Enttäuschung! Soll man deiner Meinung also sowas nicht kritisieren und jeden Müll so hinnehmen??? Na dann gute Nacht!

Deenosaurus

Du sagst, dass der Berserker “broken” ist? Das sagt schon alles :,)

Zonk

Die ganze Balance ist broken! Der Berserker wurde doch erst vor paar Tagen ver(schlimm)bessert. Was die ständig am Balancing herumdoktern sagt schon alles 😛

Klar ist es gut das was passiert und ich hoffe und wünsche auch das sie es noch hinbekommen. Aber ich sag dir ansonsten wird nicht mehr viel passieren. Die bringen jetzt noch nach und nach den vorher rausgeschnittenen Content und dann wars das wohl! Oder glaubst du wirklich noch an einen Erfolg von Bless? Das irgendwann ein größere Erweiterung kommt…ich denk mal nach der Vorgeschichte und dem Zustand des Spiels eher unwahrscheinlich.

Dazu scheint es gerade bei den Asiaten in Mode gekommen zu sein gescheiterte F2P-Games hier nochmal im Westen auf Steam im EA zu verkaufen. Wie vorher schon Guardians of Ember (mittlerweile von Steam gebannt und quasi tot), eben gerade Bless und bald kommt Eloa unter neuem Namen mit der gleichen Masche!

Caldrus82

Ich finde es gibt einfach so gut wie kein MMO, dass es geschafft hat open-world-PVP gut mit PvE zu verbinden. Zuviele sind daran gescheitert. Die, die es geschafft haben, hatten alle eine gewisse Unterteilung der 2 Sparten. Dark Age of Camelot hat es zB sehr gut gelöst damals, leveln und einige High-Level Dungeons nur in der Homezone und geteilte PvP-Dungeons im reinen PvP-Gebiet. Überhaupt war das Spiel von Anfang an mehr im Endgame auf PvP getrimmt und jeder wusste das.
Da gabs diese Probleme erst garnicht und jeder konnte sich da austoben wo er grad Lust drauf hatte.
Ich bin froh, dass zukünftige MMOs wie zB Camelot Unchained (nur PvP) oder auch Pantheon (quasi rein PvE) sich stark spezialisieren, denn dann kommt es erst garnicht zu solchen Differenzen 🙂

Fain McConner

Bin eigentlich reiner PvE’ler. Trotzdem hat DAOC für mich sogar besser funktioniert, wie ein Pseudo-Kompromiss-Spiel wie SWTOR mit einem nervigen Flag-System. Da hast du dir das PvP-Flag ganz schnell eingefangen wenn nur einer in der Gruppe es hatte, und es los zu werden dauerte. Auch versuchte man immer durch Questreihen die PvE-ler ins PvP zu ziehen, für mich einfach nervig.
Das hattest du bei DAOC nicht, es gab die Gebiete und wer ins PvP – Gebiet ging, wusste was er tat.
Letztendlich hat es lange gedauert, aber DAOC hat es als einziges Spiel geschafft, dass ich mich freiwillig eine Zeitlang nur mit PvP beschäftigt habe. Diese Level-Hölle mit Gruppenstärken die man dir in SWTOR als Raid verkauft hat, schweißten zusammen, und erzeugten ein WIR-Gefühl innerhalb der Reiche das ich so in keinem anderen Spiel gefunden habe.

Caldrus82

Sehr schön geschrieben, kann ich nur zustimmen 🙂

DarokPhoenix

Jeder hat vorausgesehen das Bless nichts wird. Man muss aber auch ehrlich zu sich selbst sein. Ich hätte bei der ganzen Bless Vorgeschichte auch nicht gedacht, dass es gleich so ein haufen Scheiße wird. Wildstar nur als kleines Beispiel, hatte Witz, einige kleine Innovationen ein riesen Aufwand bei der Vermarktung und hat nicht ansatzweise geschafft was die Entwickler wollten. Bless hat einfach nichts, also gar nichts.

Die Community ist anspruchsvoll geworden und das ist auch gut so bei der ganzen Abzockscheisse. Überhaupt Packs anzubieten für die Preise war eine Frechheit bei dem Produkt. Wer geht einen Apfel kaufen weil er ein Foto davon gesehen hat, der schön von außen aussieht und innen ist er faulig mit Würmern. Ich habe meinen Apfel zurück gegeben.

Die Gamingindustrie erhält gerade einen herben Rückschlag wegen ihrer Gier. Das freut mich sehr. Leider werden dafür aber keine Spiele mehr entwickelt, da diese ja nicht mehr über allen massen Gewinnbringend sind.

Außerdem finde ich die Überschrift von mein MMO passend gewählt. Genau wie ende Jahr oder in absehbarer Zeit der Titel ” Bless stellt seine Deinste ein, nach so kurzer Zeit”

Tebo

Okay, so hört sich das schon anders an.

Und soll ich Dir was sagen? Du hast zu 100 % recht. Wir werden seit Aufkommen der Lootbixen immer stärker zur Kasse gebeten – ja ich würde schon sagen das ist echte Abzocke und Firmen wie EA, probieren jedes Mal ein bisschen mehr aus wie weit sie gehen können. Das nervt mich auch tierisch!!

Das es auch anders geht zeigt Monster Hunter World.

P.S Bless ist übrigens auch für mich unterste Schublade. Aber ich denke, darüber wurde schon alles gesagt, von daher halt ich mich mit weiterer Kritik zurück.

Original Gast Chris

mit grossen schritten naht es dem ende^^

Tebo

Jetzt antworte ich mal im selben Tonfall Deines Posts:

Es interessiert mich einen feuchten…. ob Du gut auf MMOs verzichten kannst. Millionen anderer (siehe WoW Abonnenten) können und wollen das nicht. Von daher ist Deine Meinung dazu mir völlig wuppe wie den Millionen anderen Spielern auch.

Gefällt es Dir so eine Unterhaltung zu führen? Nein? Dann vielleicht Deinen Ton etwas mäßigen und schon sind Gespräche deutlich entspannter ????

Fain McConner

Wer nicht verzichten will, ok – wer nicht kann sollte eine Suchtklinik besuchen.

Tebo

Hat damit nichts zu tun.

Wieso kann ich mir nur für Geld ein grösseres Inventar kaufen oder etwas womit ich mich schneller fortbewegen kann?
Sowas gehört definitiv mit in einen Vollpreistitel OHNE nochmal die Hand aufzumachen.

Wenn es dagegen nur um die Änderung der Farbe der Rüstung geht, hast Du natürlich recht.

Fain McConner

Meine Antwort bezog sich lediglich auf den Satz “Millionen anderer (siehe WoW Abonnenten) können und wollen das nicht.”
Beim Rest stimme ich dir voll und ganz zu.
Ich persönlich lehne Itemshops ab und habe noch nie auch nur einen einzigen Cent in einem gelassen.
Spiele, die ihre Finanzierung auf einen Shop aufbauen spiele ich grundsätzlich nicht.

UhtredBebbanburg

Na, da hatte ich wohl recht (wie in einem anderen Beitrag von mir ausgesagt)…ging nur schneller als ich dachte.Ob der harte Kern der übrig bleibt reicht um das Spiel am Laufen zu halten, wird sich zeigen.
Aber ein paar Leute die sooo heftig das Spiel hier verteidigt haben, sollten halt doch ein bisserl nachdenken, bevor man ein Game in den Himmel lobt.
Z.B. die Sache mit “ist ja noch early Access, wird alles gut”. Leute, ein Spiel das ein Abo hat, dazu noch einen laufenden Ingame-Shop und vor allem KEIN keinen Wipe plant – ist KEIN early Access. Denken beim Schenken.

Bodicore

Ich sehe die Probkematik nicht… welches Spiel der letzten Jahre hat denn nicht 70% der Startpopolation verloren ?

Zord

Wobei es sich bei Bless um einen Pay to Play Titel ohne Pflicht Abo handelt, da sollte der Schwund normalerweise weniger drastisch ausfallen wie bei einem neuen Free to Play oder Abo Titel. Ein schlechter Start ist immer eine schwere Hypothek und selbst TESO mit seiner starken Lizenz wäre fast daran zerbrochen und ich bezweifle das Bless genug Finanz Reserven hat (bzw. diese genehmigt bekommt) um das Ruder nochmal rum zu reißen.

Bodicore

TESO konnte sich auf die Fanbase und die PvE Spieler stützen. Wär TESO ein Spiel mit Open PvP wäre des gestorben.
Da bin ich mir sicher.

Ectheltawar

Nach nicht mal einen Monat…das dürfte dann wohl auf einige zutreffen!

Ich stimme zu, der Heuschreckenschwarm ist ein bekanntes Phänomen und jeder neue MMO-Release muss mit diesem umgehen. Der ist ein Problem der gerade beim Start zu massiven Problemen führt.

Im Fall von Bless, ist der Verlust aber sicherlich nicht nur auf die Heuschrecken zurück zu führen. Wer sich das einreden will, wäre etwas blauäugig. Hier sind es sicherlich etwas mehr als nur die üblichen Heuschrecken.

Der Ganze Start von Bless war ja schon einen Aneinanderreihung von Fehlentscheidungen und auch wenn die Entwickler ja recht fix darin waren auf die Community zu reagieren, hatten diese Reaktionen aber bisher kaum eine spürbare Verbesserung gebracht.

Ich warte nach wie vor ab, sollte Bless bis Ende des Jahres endlich eine deutsche Lokalisation haben und noch existieren, schau ich mir das ganze mal an.

Bodicore

Absolut. Aber es war auch von Anfang an klar dass das Spiel nicht der MMO-Messias sein wird. Die Entwickler lassen ihre Spiele noch immer beim Kunden reifen und merken nicht das dieses EA Geschwür ihren Produkten nur schaden kann.

Selbst wenn das Spiel fertig wird, kommen vielleicht 2 von 10 Leuten wieder zurück von denen einer warscheinlich nicht lange bleibt, weil die Spieler welche sich durchgebissen haben so dermassen viel weiter sind im Game, dass es einfach nur frustriert über Monate rumzuopfern.

Der Zug in Bless ist abgefahren richtung Nische.
Was schade ist denn das PvE und PvP in dem Spiel ist solide.
Und Neowiz ist wirklich fix an der Basis und schraubt rum was das zeug hält.
Ich wünschte andere Firmen wären da auch so gut mit Anpassungen.

John Wayne

Haha erzähl mir mehr wie es am Grund aussieht in ein paar Monaten.
Dein Kahn ist volle Granate am absaufen und besitzt überhaupt keine “Nische”. Alles was darin vorkommt kann man auch in anderen MMOs bekommen nur halt besser.

Bodicore

Ach geh mir aus der Sonne!

mmogli

Tja PVP halt

Athena Florés

ähm das Spielt finde ich total blöd.Kein wunder das viele Spieler sofort aufgehört haben..Riesen Hype und dann kam der RIESEN FLOP!!

Micro_Cuts

die spieler sind ja selber schuld wenn sie alles hypen.

aber das war ja schon immer so. als nächstes sind crowfall, camelot unchained usw dran.

Caldrus82

Nope sind sie nicht. Weil diese Spiele nicht den Fehler machen und das PvE in den Vordergrund stellen, vorallem CU nicht. Hier wird nix gemischt, es gibt nur PvP keinerlei PvE. Das heisst, es wird von Haus aus nur von Spielern gespielt die genau das haben wollen, denn warum sollte ein PvEler ein Spiel anfangen das keinerlei PvE bietet ? 😉
Zudem sind diese Spiele auch nicht für den Massenmarkt ausgelegt sondern wollen genau diese Nische bedienen.

Scaver

Der klassische MMORPG Fehler:
Am Anfang stürmen die Leute das Game und die Server und anstatt die Kapazität pro Server zu erweitern, werden neue Sever auf gemacht.
Dann kommt das unvermeindliche, nach dem Launch sind pro Server zu wenig Spieler da, da viele nach dem Launch das Game wieder aufgegeben haben (ist nicht so ungewöhnlich).
Nun werden die Server zusammen gelegt, was min. ein großes Problem mit sich bringt: Charakter Namen!
Wenn 2 Spieler den selben Namen auf 2 verschiedenen Servern haben, diese dnan aber zusammen gelegt werden, kann nur noch einer diesen Namen nutzen. Oft gibt es dafür diverse Kriterien, wer ihn behalten darf und wer sich einen neuen Aussuchen muss.
Doch gerade bei so einem Pay2Play Game geben sich die Leute damit kaum zufrieden. Wer seinen immer genutzten Namen verlieret, der quittet das Game ebenfalls.
Unterm Strich vergrault das erst mal wieder Spiel… habe ich schon bei so einigen Games erlebt und mehrfach z.B. bei AION!

Insane

Über welche PVP Spiele sprechen wir hier? Zählt BF1 auch dazu? Ich habe gerade mal aus neugier nachgesehen. Ich glaube das Spiel wurde Ende 2016 gestartet und hat heute laut Battlefieldtracker noch rund 105.000 unique Spieler. Lol hatte 2017 81 Millionen MAUs. Dota 2 1,2 Millionen. Fortnite 125 Millionen.

Stimmt, praktisch niemand spielt noch PVP-Games 😀

Scaver

Ich glaube wir reden hier über ein MMORPG und nicht über FPS, MOBAs und Co.

Insane

Weis ich nicht, ist das so? Bis her habe ich nur PVP gelesen. Gibt es denn so viele MMORPGs die ausschließlich auf PVP ausgelegt sind wie der Autor es genannt hat?

Seska Larafey

Lineage 2.. also fast (sehr viele) “Asia-MMO’s”
Dark age of Camalot das war eher Realm pvp aber im Kern Pvp und so weiter

Insane

Die meisten Asia MMos habe ich nicht gespielt und habe auch keinen Eindruck dazu.

Aber einfach nur mal als Gedanke…. wenn es eine Korrelation zwischen Asia MMO, Flop und PVP gibt, kann man eventuell auch eine Kausalität mit einer Korrelation verwechseln oder den Kausalitätspfeil in die falsche Richtung gesetzt haben 😛

Prof. Dr. Fist

Nein es liegt an der Proximation der Kackalusität, denn die Klugschißeranzologie und deren eigentliche Banalingustic mancher User sind das Problem 😛

Insane

Vielen Dank für deinen konstruktiven Beitrag. Du hast mir die Augen geöffnet und ich werde mein Leben überdenken.

Es ist nun wahrlich nicht mein Problem, wenn bei einigen Individuen das Vokabular am Horizont des Gossenjargon endet.

schaican

2016 startete der Rebuild 2014 war die erste Beta in Südkorea https://en.wikipedia.org/wi

Insane

Was möchtest du mir damit mitteilen? Ich sehe gerade den Zusammenhang nicht.

schaican

ich glaube das Spiel wurde Ende 2016 gestartet

wollte dir nur sagen das dieses Spiel schon älter ist als 2016

Insane

Du hast aber Bless verlinkt. Und ich habe von Battlefield 1 geschrieben. Da stand ja auch Battlefieldtracker.

schaican

sorry dann habe ich dich wohl falsch verstanden dachte du meintest das es Bless erst seit 2016 gibt

Insane

Macht ja nichts, wir haben ja noch zueinander gefunden 🙂

Odi

Weil dieses ständig Negative einfach nur noch nervt…

Gerd Schuhmann

Wir versuchen uns ja in die Lage der Spieler hineinzuversetzen und die haben die Server-Zusammenlegung gefordert in den letzten Postings. Das war eigentlich der größte Spielerwunsch.

Es ist also aus Sicht der Spieler eine gute Entwicklung.

Zumal – wie hier auch welche gesagt haben: Es war eigentlich geplant, mit wenigen Servern zu starten. Der Andrang war tatsächlich viel höher, als sie gedacht haben.

Was du willst, wäre ein Artikel “So haben sich die Spielerzahlen entwickelt” -> Darum geht’s hier aber nicht. Sondern hier geht’s darum, dass Bless auf Feedback eingeht -> Die Leute wollten weniger Server.

Die Überschrift war nicht “notwendig”, aber wir haben uns für die entschieden aufgrund der Situation.

P.S.: Ich find’s immer noch erstaunlich, wie stark Bless polarisiert. Und wie viel Genuss manche dabei finden, wenn ein MMORPG Probleme hat. Das finde ich immer sehr … seltsam. Es wäre für das Genre sicher besser, wenn der Launch von Bless perfekt gelaufen wäre. Da gibt’s keinen Grund, sich da zu freuen, wenn man das Genre mag – da sollte man jedem Spiel die Daumen drücken.

schaican

Es wäre für das Genre sicher besser, wenn der Launch von Bless perfekt
gelaufen wäre. Da gibt’s keinen Grund, sich da zu freuen, wenn man das
Genre mag – da sollte man jedem Spiel die Daumen drücken.

Da hast du vollkommen recht aber dafür hätte Neowiz die letzten Jahre wenigsten einen Teil der Fehler in Bless beheben müssen
es unfertig und fehlerhaft (mit fehlern die shon jahre alt sind) auf den Markt zu bringen hat nun mal viele verärgert

Scaver

Sicher sollte man bei jedem Spiel die Daumen drücken. Aber KEIN anderes (angebliches AAA) MMORPG, dazu noch Pay2Play, hat in den letzten Jahren so einen dermaßen miesen Start hin gelegt und der Großteil wurde bis heute nicht behoben… und das bei einem Game, das bereits 2 Jahre alt ist und bereits mehrmals released wurde!

Gerade hier sollte man nicht schweigen und gerade neuen/unwissenden Spielern aufzeigen, wo die offensichtliche und bisher nicht behobenen Probleme sind.
Egal bei welchem Game, aber wenn es nach den Fanboys geht, darf man entweder nur in den Himmel loben oder schlicht die Schn***e halten!

Und für viele war es DIE Hoffnung am MMORPG Himmel und, ich wollte es auch erst nicht wahr haben, haben die Kritiker VOR dem Launch bereits alle Recht behalten!

Gerd Schuhmann

Man sollte auf jeden Fall die Probleme ansprechen.

Aber diese Häme und Schadenfreude finde ich nicht gut.

Franz Ferdinand

Nein,sorry,aber das war abzusehen,was da für ein “Machwerk” auf den geneigten MMO Spieler zurollt.
Häme und Schadenfreude kann man getrost ignorieren,aber die Tatsache das es sich bei dem Spiel um ein allenfalls 3.klassiges MMO handelt,darf nicht unterschlagen werden.

Lykke Li

Ja aber das wäre doch ein anderer Beitrag ey 😀

Keine Annung was ihr wollt. Ich finde gut dass sie die Server zusammen legen. Über die Probleme wird hier doch auch oft berichtet. Was muss man immer nur ausschließlich negativ berichten?

Insane

Danke Adolf, dass du noch mal klar stellst wer hier was gut zu finden hat und wer nicht. Wiu Wiu Wiu Wiu,oh mist da kommt die Meinungspolizei, da hau ich mal schnell ab.

Nur so nebenbei: ich hab selbst hier das Spiel massiv kritisiert und vom kauf abgeraten. Aber irgend wann ist auch mal gut und alles gesagt.

Es gibt tatsächlich Leute, die andere Bedürfnisse haben und eine andere Wahrnehmung der Dinge. Es wurde mehrfach gesagt wie es aussieht und es wurde mehrfach Kritik angebracht und sogar mehrfach gewarnt. Wer dann immer noch spielen möchte, der muss es halt machen. Aber mit Sicherheit bedarf es dann keinem Kreuzzug um diese Personen zu missionieren und um das “Böse” zu bekämpfen.

Ihr seid weder die Richter über das heilige Gamerregal (Neologismus mit Anlehnung an das Münzregal :D)noch die Geschmakspolizei. Einfach durchatmen, bis 3 zählen und dann loslassen. Ich weiß, es ist schwer aber notwendig.

Seska Larafey

Allein das sie kein Englisch für einen “West/EU” Release fertig hatten spricht bände. da bekam man halt ein Gefühl das sie nur schnell was abgreifen wollten und nur nach den mund der Fans sprachen. man könnte meinen sie wurden (oder sind) das “No Men Sky” der MMO’s zur Zeit

Also kein richtiges Englisch war schon mal ein riesen bären dienst den die sich selbst ins Nest gelegt haben

John Wayne

Also ich seh nur einen “Ertrinkenden” der nach jedem Strohhalm greift und nicht eine positive Entwicklung.

Christian Drews

Schön
das kommt davon wenn man nur auf Pvp ausgelegt ist.soll verrecken das spiel

Insane

Als Kind zu wenig liebe Erfahren oder woher kommt die Verbitterung? PVP war wohl nicht das Problem von Bless – da gabs genug andere Baustellen.

Seska Larafey

EvE Online ist sehr erfolgreich und es ist auf PvP ausgelegt. Es kommt also auch auf das Spiel an. Siehe z.b. Fortnite und co

Lootziffer 666

klasse Untermenschen-Kommentar

Bodicore

Eigentlich ist es nicht wirklich auf PvP ausgelegt. Der PvE Anteil ist vorhanden und reucht für den Anfang, ich finde die Instanzen ganz ok.
Seit release spiele ich nur PvE und es läuft.

Aijo

Ich würde es weiterhin spielen aber durch diese hektische meist unnötige (nicht alle) Balance Patches haben sie mir den Spaß genommen.
Viel zu schnell und falsche auf dieses mimimi Geheule reagiert ohne es wirklich damals zu testen.
Ich versteh das nicht, es gibt schon so viele Version und trotzdem bekommen sie die Balance nicht bei uns hin.

Ich werde es trotzdem weiter im Auge behalten. Vll bekommen sie das nochmal hin ^^

Mari

Es wäre noch gut, wenn ihr schreibt dass Bless so ziemlich am Ende ist – und das nicht einmal nach einen Monat. Ist nur eine Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist.

Zu beginn habt ihr Bless schon fast in den Himmel gelobt mit ihren 33.000 Spieler, obwohl schon zum Offiziellen Release des Spiels ein Abwärtstrend bemerkbar gewesen war (Anzahl Spieler Early Access <=> Release nahezu kaum Unterschied an Spielerzahlen).

Einige Kommentatoren haben tatsächlich behauptet, dass die Zahlen Superdupi sind und Black Desert Online & Co. übertreffen. Schöne Momentaufnahme sag ich dazu nur! Als ihr bei einem neuen Beitrag (ziemlich spät) darüber berichtet habt, dass die Spielerzahl zurückgegangen sind, gab es seitens den Kommentatoren Aussagen wie “Ist ja toll, je kleiner die Community desto besser”.

Ich glaube, ihr wisst worauf ich hinaus will. Das Spiel war offensichtlich bereits eine Totgeburt, vor allem weil auf Reddit eine sehr lange Liste veröffentlicht wurde, wie das Spiel bzw. der Publisher die Spieler betrogen hat (Mikrotransaktion an jeder Ecke, bewusstes Entfernen von Inhalten um sie später als “Neu” reinzupatchen, keine Deutsche Sprachausgabe obwohl angegeben, ein Spielzerstörenden Bug (nennt man das so?) den es bereits in den anderen Versionen existierte, etcetc). Wären es nur Kleinigkeiten, ist es eine Sache. Aber so gesehen handelt es sich um Betrug, die durch den Kauf von anderen Spieler unterstützt wurde und die Käufer diesen Fehler nicht einsehen, da sie mit ihren schon getätigten Kauf auf emotionale Ebene das Spiel verteidigen. Man nennt das auch Kognitive Dissonanz. Das ist, was Bless Online wohl bei sehr vielen Spieler hervorgerufen hat und die Community extrem gespaltet wurde (obwohl die Lösung bzw. der Sachverhalt offensichtlich ist).

Um zur Spieleranzahl zurückzukommen: Spätestens schon am zweiten Tag nach Release, dann offensichtlicher eine Woche nach Release brachen die Spielerzahlen massiv ein. Von damals noch 33.000 Spieler sind es heute nur noch 7.000 Spieler, und es werden Tag für Tag immer weniger. Ich beobachte das schon seit knapp einen Monat.

Liebe Grüße

Euer Stammleser

Gerd Schuhmann

Zu beginn habt ihr Bless schon fast in den Himmel gelobt mit ihren 33.000 Spieler, obwohl schon zum Offiziellen Release des Spiels ein Abwärtstrend bemerkbar gewesen war (Anzahl Spieler Early Access <=> Release nahezu kaum Unterschied an Spielerzahlen).
—-
Wann haben wir Bless in den Himmel gelobt? War das bevor oder nachdem wir einen Artikel hatten, in dem wir davon abgeraten haben, das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt zu kaufen und uns Fans dafür in den Kommentaren beschimpft haben? 🙂

Das sind echt so Sachen. Wenn jemand “Euer Stammleser” ist, dann sollte er das echt mitbekommen haben, dass wir Bless zum Release durchaus kritisch beachtet haben.

Wenn du mit Kommentaren deine Meinung sagen willst, dann sag die doch. Wenn du mit Kommentaren zu unserer Seite über Bande spielen möchtest, dann solltest du vorher wissen, was für eine Seite wir sind und wie wir über Spiele berichtet haben. Sonst wirkt das extrem unglaubwürdig.

Bless auf unserer Seite in der Kurzufassung:

Potential für solides MMORPG mit hohen Produktionswerten – kein Next-Gen.
Trifft auf einen ausgetrockneten Markt, wird hohes Interesse haben.
Viele Probleme zum Launch – wir raten vom Kauf ab.
Stabilisiert sich langsam, hat aber noch viel Arbeit vor sich.
Einige mögen es – andere nicht.

Finde ich in der Gesamtheit eine faire Darstellung. Dieser Version “Das ist reiner Cashgrab/eine Todgeburt” … das ist mir zu viel Schwarz/Weiß-Malerei.

Mari

Deinen Kommentar finde ich ein wenig zu persönlich. Vor allem die Sache mit dem “unglaubwürdig”. Den Absatz mit “Bande spielen möchtest” habe ich überhaupt nicht verstanden.

## War das bevor oder nachdem wir einen Artikel hatten, in dem wir davon abgeraten haben, das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt zu kaufen und uns Fans dafür in den Kommentaren beschimpft haben? 🙂 ##

Wenn andere Spieler im Kommentarbereich euch beleidigt, dann sollte das Grund genug sein, diese Kommentare entweder zu löschen oder gar nicht erst in die persönliche Beurteilung miteinzubeziehen.

## Wann haben wir Bless in den Himmel gelobt? ##

Euer Newsartikel vom 4. Juni 2018: “Bless dominiert…” obwohl Bless hier schon mit sinkenden Spieleranzahl zu kämpfen hatten.

Euer Newsartikel vom 5. Juni 2018: “In Bless steigt die Stimmung…” – wobei hier schon sehr viele Berichte auf Reddit zu lesen waren über den Augenscheinlichen Betrug von den Entwickler an den Spieler.

Alles anderen Artikel sind eher als Neutral zu betrachten. Besonders die Auflistung auf Reddit, dass die Entwickler offensichtlich betrügen, hättet ihr ruhig mit reinnehmen können – ist meine persönliche Einschätzung, damit sich Spieler genauer ein Bild vom Spiel machen können. Ihr habt das zwar gemacht, aber ein Großteil der bemängelten Dinge wurden gar nicht erst aufgenommen von euch.

Die Geschichte, dass Spieler sich mit Echtgeld in Dungeons porten können, habt ihr ebenso erst viel später oder gar nicht mehr (ich weiss es gerade wirklich nicht mehr) aufgenommen. Einzig und allein der Artikel am 30. Mai listet einige Dinge neutral auf. Aber wie erwähnt eben nicht alle, besonders die gravierendsten Dinge.

## Finde ich in der Gesamtheit eine faire Darstellung. Dieser Version “Das ist reiner Cashgrab/eine Todgeburt” … das ist mir zu viel Schwarz/Weiß-Malerei. ##

Ist es. Aber in Anbetracht der immer größer werdenden Liste, die das Spiel bzw. die Publisher so abzieht und immer mehr in die Öffentlichkeit kommt, war es schon “fast voraussehbar”.

Insane

Wo ist das zu persönlich? Wenn du deine Meinung kund tust musst du damit rechnen eine Meinung zurück zu erhalten. Er hat nur dargestellt wie es gelaufen ist. Kann keine persönliche Note erkennen. Es gab einen eigenen Artikel in dem klar gesagte wurde: kauft es jetzt nicht. Was hätten sie sonst noch schreiben sollen? Bless frisst Kinder und Ziegen, vergiftet eure Brunnen und lässt eure Felder verdorren?

Mari

Was soll denn dieser Kommentar? Ich diskutiere mit Gerd Schuhmann ganz neutral und nicht mit dir. Ich antworte auf seine Antwort und führe hier ebenso die Quellen auf. Mein Kommentar richtet sich gar nicht gegen ihn – vielmehr ist es ein Verbesserungsvorschlag.

Diesen einen Artikel ist mir nicht entgangen – der Kerninhalt meines Kommentars ist schlicht und ergreifend, dass ihr über die gravierenderen Probleme, die ich oben aufgeführt habe, nur minimalistisch berichtet habt. Noch einige kleinere Zusatzpunkte, aber das wars auch schon.

Wenn du, Axiius, darüber berichten möchtest, dass das Spiel bzw. der Publisher in die Mongolei fliegen und dort Brunnen vergiften – dann ist es deine Sache. Wenn du dich aber in die Diskussion schon einklingst, dann bitte ich wenigstens darum auf die Punkte in meinen Kommentar einzugehen anstatt etwas passendes rauszufischen und auf den Strohmann einzuboxen.

Das einzige, was man an meinem ersten Kommentar tatsächlich reklamieren konnte war das “in den Himmel loben”, und selbst dafür habe ich halbwegs Beispiele aufgezeigt und die “aufgezeichnete Daten” oben aufgezeigt. Alles andere waren Hinweise/Verbesserungen-was-auch-immer.

Insane

Wie gesagt: öffentliche Plattform – Meinung – Gegenmeinung und so weiter. Wenn dein Gemüt das nicht verkraftet, solltest du dein Meinungsaustausch auf ein nicht öffentliches Medium verlegen. Der Autor freut sich sicherlich auch über eine Mail 😉 Und keine Angst, ich habe nicht vor deinen “Save Space” zu verletzen.

Ich schätze mal das deine Definition des objektiven Berichtens einer ganz anderen entspricht, als die anderer Personen auf dieser Plattform. Nur ist das in meinen Augen nichts Negatives – nur weil du die Dinge anders siehst bist du nicht mein Feind. Wer jedoch radikale Positionen vertritt, sollte sich nicht wundern, dass die Gegendarstellungen ebenfalls harsch ausfallen. Kein Grund gleich feuchte Augen zu bekommen.

Ich berichte erstmal über garnichts. Zudem bin ich auf deine Aspekte eingegangen. Ich frage mich, warum die Leute so oft rhetorische Figuren nicht erkennen können oder wollen. In dem Fall die Hyperbel als fortgesetzte Logik deines Imperativ, um dir dessen, für mich offensichtliche, Absurdität zu illustrieren.Im Bezug zu: Vom Kauf abraten als nicht drastisch Genug, daher das Gleichnis der Brunnenvergifter. Egal ich gebs auf – irgend wie erahne ich schon, dass sich jede Erläuterung als vergebene Liebesmüh herausstellen wird. Ungeachtet dessen, dass ich hier beim besten Willen keine “Belege” entdecken kann. Es sei denn du beziehst dich auf deine Auflistungen von angeblichen ungerechtfertigten Artikeln, die aber in meinen Augen einfach nur Tatsachenberichte zum Zeitpunkt der Geschehnisse darstellen. Es ist natürlich schön, wenn du deine kosmischen Kräfte als Medium einsetzt und mehr weist als wir Sterblichen, aber wir Normalos müssen uns eben mit tatsächlichen Ereignissen im hier und jetzt begnügen.

Hinzu kommt, ich wäre mit deinen Betrugsvorwürfen eher vorsichtig. Betrug ist eine Straftat, die Intension impliziert. Und ob es hier einen Vorsatz gibt oder nicht, können wir von hier aus überhaupt nicht beurteilen. Es könnte auch genau so gut Inkompetenz, Naivität oder sonst was sein.

Dafür ist falsche Verdächtigung ebenfalls ein Straftatbestand in Deutschland. Daher würde ich mich mich mit verbalen Entgleisungen in dieser Richtung lieber zurückhalten.

Abgesehen davon, zerstört Hate die Seriosität und die Glaubhaftigkeit. Also lieber ein sachlicher Diskurs. Ein sachlicher Diskurs enthält in der Regel keine Anschuldigungen. Das bringt auch in der Sache nichts.

Und sachliche, kritikfähige Aspekte gibt es bei Bless ausreichend.

Allerdings haben subjektiv viele Leute drastische Begrifflichkeiten schnell an der Hand und scheuen sich auch nicht davor diese zu benutzen – auch wenn ihnen augenscheinlich die Bedeutung oder Reichweite nicht immer ganz klar zu sein scheint.

Und nochmal: du bist nicht mein Feind nur weil du Dinge anders siehst. Am Ende sitzen wir im selben Boot, auch wenn es sich manchmal so anfühlt, als wären wir nicht mal auf dem selben Planeten. Nur wer austeilt, der muss auch ab und zu einstecken 🙂

Mari

Du meine Güte. Ein exzellentes Beispiel, wie sehr man sich in eine Sache hineinsteigert. Von wegen “feuchten Augen”. Das bringt mich schon zu lachen.

Ich glaubs nicht, wie aus einer Fliege einen Elefanten gemacht wird. Dass dein Text so unglaublich lang und doch so Inhaltsleer ist, ist eine Meisterleistung und schon fast typisch Deutsch. Es war doch nur gefordert, auf meine Punkte einzugehen wenn man sich völlig zufällig in die neutrale Diskussion einklingt statt gleich beleidigend zu werden.

Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll. Das zeigt wirklich von unglaublich geistliche Schwäche deinerseits. Die Länge deines Kommentars, die Berufung auf “Meinungsfreiheit” die du hier noch einigen Sätzen widmest hat doch gar nichts mit der Sachlage zu tun.

Bezüglich dem Vorwurf: Es wurden schon sehr viele Publisher dem Betrug vorgeworfrn und da erinnere ich nur einmal an diesem lustigen Cowboy-MMO. Wenn ein deutliches Muster und Schema zu erkennen ist, wird der typischer Bürger nunmal von Betrug sprechen da dies ihren typischen Erkennung von Muster entspricht.

Woran du zumal hier “Hate” wiedererkennen willst, ist mir auch schleierhaft. Das ganze ist nun so unsinnig ausgeartet, dass es mir schon peinlich ist aber um dich zu wiederholen: Ich weiss worauf das bzw. du das hinauslaufen lassen willst. Auf einen Streit auf eine unsinnigen Ebene lasse ich mich nicht ein.

Insane

Da ich der Überzeugung bin, dass alles gesagt zu haben und du in meiner Wahrnehmung auch Argumenten gegenüber nicht geöffnet bist, spar ich mir meine konkrete Antwort zu deinem Text. Und für denn Fall, dass bis hier hin tatsächlich jemand mitgelesen hat, so hat er bestimmt genug gelesen um sich eine Meinung über uns beide zu bilden 😀

Aber eins noch: die Erwähnung, dass du nicht mein Feind bist, kam zustande, da du den deutlichen Eindruck hinterlassen hast, du würdest dich persönlich angegriffen fühlen und müsstet jetzt in den Verteidigungsmodus wechseln. Du brauchst dich garnicht persönlich angegriffen und bedroht fühlen. Niemand will dir hier etwas böses. Weiß auch nicht wieso.

Aber du hast mein aufrichtiges Mitgefühl. Es fällt mir oft schwer nachzuvollziehen wieso eine Person derartig verbittert im Internet auftreten kann. Aber das Problem habe ich mit Autismus ja oft. Ich schätze einfach mal, dass Personen wie dir etwas schlimmes widerfahren ist. Stell dir einfach vor ich würde meine Hand auf deine Schulter legen, vielleicht gehts dir ja dann schon etwas besser 🙂

Badoldy

Es ist ein Unterschied ob man oft und lange berichtet oder alles toll findet. mein-mmo hat natürlich häufiger berichtet und gewisse Dinge gelobt. Ja und? Bless ist nun mal ein gutes Spiel mit tolle Futures. Da braucht sich keiner was vor machen. Die Probleme sind andere. Deine toxische und negative Art zu haten ist unnötig. Das WIE ist wichtig… man kann Dinge auch besser ansprechen. Bist bestimmt Jung und hast genug Zeit zum Üben… 😉

Zum Thema: Ja macht Sinn… jetzt gilt es, die, die da sind zu halten, Probs beheben und nach und nach Content bringen. Dann kommen die Spieler wieder. Falls nicht … auch nicht tragisch. Das nächste Mmo Spiel kommt bestimmt 😀

Gruß

John Wayne

Ja Bless hat sich gleich zu beginn eine Kugel in den Kopf geschoßen schon allein wo ich dieses Steinalte unausgegorene Kampfsystem gesehen habe “schoss es mir durch den Kopf”.

Da kann mann gleich BDO wiederspielen (was ich aber nicht möchte) krieg ich auch PVP und Grind aber wenigestens mit einem interessanterem Kampfsystem und Grafik.

Dazu muss mann auch bedenken das Entwicklungstechnisch BDO fast genauso alt ist wie Bless. Da kann mann einfach nur mit dem Kopf schütteln und sich abwenden.

Zonk

Wenn der Merge genau so katastrophal abläuft wie der Launch…dann gute Nacht!

Da wird wohl bald ein Server reichen, wenn die Spielerzahlen weiter so einbrechen. Das Game ist noch nichtmal ein Monat draußen…ich find das schon heftig nach so kurzer Zeit.

Zindorah

Naja immerhin etwas. Wobei es glaub eines der schnellsten Spiele ist die Server zusammen legen oder? 😀

Gaburias Myucheu

Ich glaub auch xD

Bodicore

es war ja auch nie geplant 3874 Server zu haben…

Snoop VonCool

Und aus den 3874 werden nur noch 2 pro Region übrigbleiben.
Wäre Interesant zu wissen wie viele auf einem server passen.

Scaver

Tja, warum haben sie die dann geöffnet und nicht die Kapazität der vorhandenen Server erhöht. Und für “Überfüllung” in der Welt gibt es auch eine gute Lösung: Kanäle
Und ja, das geht auch super in Open PvP MMORPGs (siehe AION).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

76
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x