In Bless steigt die Stimmung merklich: Die Steam-Reviews werden besser

Bless Online hatte einen katastrophalen Start und die Beschwerden der Spieler häuften sich nach dem Release. Mittlerweile steigen die positiven Reviews aber zunehmend und die negativen Stimmen werden leiser. 

Kurz nach dem Release von Bless gab es eine große Refund-Welle auf Steam. Die Spieler hinterließen schlechte Steam-Reviews und waren zornig über ihren Ankauf.  Nur 38% der Spieler bewerteten das Spiel auf Steam mit positiv. Das war der Stand am 30. Mai, dem offiziellen Release-Tag.

Eine Woche nach Release sieht die Lage für Bless besser aus: Die Reviews und positiven Bewertungen auf Steam sind deutlich gestiegen. Heute, am 5. Juni (11:30 Uhr), hinterlassen bereits 54% eine positive Wertung. Das ist innerhalb von ein paar Tagen schon eine beachtliche Steigerung.

Wie kam es dazu?

Bless-Online-Wolf-Mount

Neowiz reagiert schnell auf Kritik und die unzufriedenen Spieler bleiben weg

Es blieben die Spieler übrig, die Bless tatsächlich genossen: Nach der großen Refund-Welle blieben erst mal nur die Spieler zurück, die Bless eine Chance geben wollten. Denn es gab nicht nur negative Stimmen. Gerade das Kampfsystem und das Tier-Zähmen erhielten bereits kurz nach Release viel Lob.

Neowiz erhält Anerkennung für schnelle Reaktion: Es ist erstaunlich mit was für einem Tempo die Entwickler gerade Updates fahren. Mit jedem Patch wird ein Problem behoben, mit dem die Community zu kämpfen hatte. Ein großes Thema ist gerade die Balance des Spiels. Hier schraubt Neowiz unermüdlich und reagiert schnell auf Wünsche und Beschwerden der Spieler.

Die Spieler zeigen sich größtenteils mit der schnellen Entwicklung zufrieden und auch die Performance hat sich merklich gesteigert. Die schnelle Reaktionszeit seitens der Entwickler dürfte wohl auch bei einigen dazu geführt haben, Bless in einem gnädigeren Licht zu betrachten.

Die Entwickler entschuldigten sich und gaben eine Entschädigung: Gerade die Spieler, die sich ein Gründerpaket kauften, hatten im Headstart gewaltig mit Problemen zu kämpfen. Neowiz entschuldigte sich öffentlich für die große Enttäuschung, die sie lieferten und gab eine Entschädigung in Form von Premium-Währung. Das wurde von vielen als feiner Zug aufgenommen.

Bless-Online-Charakter

Kommunikation in der Bless-Community hat sich gewandelt

Der Zorn geht über in Meta-Diskussionen und Feedback: Waren die Community-Portale auf Discord oder Reddit direkt nach Release noch voller Zorn, hat sich das mittlerweile angepasst. Anfänglich waren diese geflutet mit Beschwerden über Neowiz und Enttäuschungen. Mittlerweile finden sich dort Spieler, die sich über Gameplay austauschen und Feedback-Threads eröffnen. Es tauchen auch immer noch Beschwerden auf, aber alles läuft etwas weniger hitzig ab.

Die eigentlichen Spieler zeigen sich von der vielen negativen Kritik genervt: Die eigentlichen Spieler können das Gemotze aus der eigenen Community nicht mehr hören. Sie räumen Bless ein, dass es noch viele Baustellen gibt, aber sie können das Spiel trotzdem genießen. Sie wünschen sich, dass sie dabei in Ruhe gelassen werden.

So schreibt unser Leser Badoldy zur ständigen Negativ-Kritik:

„Zieht doch einfach weiter, ehrlich. Geht und spielt WoW oder BDO. […] Zieht einfach weiter und ich habe dann eine kleinere Warteschlange, wenn ich von der Arbeit komme. Dann komme ich schneller rein und kann das Spiel genießen. Stichwort: Genießen. Versucht mal, die Welt zu entdecken, anstatt nach 48 Stunden auf Max-Level zu sein.“

Bless Online Tame the World

Was sagt unsere Mein-MMO-Community? Ihr wartet erst mal ab

Letzte Woche fragten wir Euch, wie Euch Bless überhaupt gefällt. Das waren die Umfrage-Ergebnisse aus 1.300 Stimmen: 

  • Ich habe mir noch keine Meinung gebildet und warte ab: 29 %
  • Gut, ich bin zufrieden: 21%
  • Schlecht, das geht gar nicht: 19%
  • Keine Ahnung, ich interessiere mich nicht für Bless: 18 %
  • Geht so, könnte besser sein: 13%

Der Großteil unserer Community zeigt sich abwartend. Die meisten möchten wohl sehen, ob Neowiz alle Probleme beseitigen kann. Danach halten sich die guten und die schlechten Stimmen ungefähr die Wage. Die zufriedenen Stimmen überwiegen leicht mit zwei Prozent.

Ein Ausschnitt der Leserkommentare

Moritz Heitkamp ist positiv überrascht: „Ich habe bisher einige Spielstunden hinter mich gebracht. Bisher bin ich positiv überrascht. Das Game macht echt Bock auf mehr. Mal gucken, wie sich das mit Max-Level und PvP verhält. Wenn noch ein paar Dungeons, Raids und PvP-Events reinkommen, kann das schon was werden. Ich fand’s mega geil wie schnell die Entwickler die größten Probleme angegangen sind und gelöst haben.“

Erzkanzler zeigt sich überrascht, er erkennt Parallelen zu HDRO:  „Es ist ein weiterentwickeltes Herr der Ringe Online mit dynamischen Kampfsystem! (…) Ich habe Ewigkeiten in HdRo verbracht und fühlte mich in Bless gleich zuhause. Das Skillsystem entspricht meiner Lieblingsklasse aus HdRo (guter alter Runi) und ich LIEBE es. Wildes Durcheinandergehüpfe wie man es in anderen „Action-Kampfsystemen“ findet, nervt mich und reines Tab-Targeting alleine langweilt mich. (…) Alles in allem fühle ich mich in Bless gut unterhalten. Selbst die eigentlich hirnlosen „Killquests“ schaffen es, mich zu begeistern und zu motivieren. Ich zähme Tiere nur der Vielfalt wegen und crafte freiwillig… in anderen MMOs eine Undenkbarkeit für den Erzkanzler.

Elyth findet den Begriff Beta unangebracht: „Was bringen alle immer das Argument „Betaphase“ ? Dieses Spiel existiert seit 2016 und wurde schon mal released. Dazu bringen sie es in den Store für 30 Euro, mit Cash-Shop und verstecken sich dann, wenn alles schlecht ist hinter der Beta. Wenn es eine Beta ist, sollen sie kostenlose Keys versenden und die Leute TESTEN lassen. Darauf könnten sie alles aufbauen, wie es die letzten Jahrzehnte in anderen MMOs auch der Fall war.“

Nyo findet Bless einfach langweilig: „Als Fazit kann ich nur sagen, dass mich das Spiel in keiner Weise besonders packt. Es ist ein Standard-MMORPG was mich persönlich sehr an WoW erinnert hat, nur das es auf mich alles nicht sonderlich stimmig wirkt. Mich persönlich kann es jedenfalls nicht motivieren. Oder kurz gesagt: Es ist einfach langweilig.“

EliazVance findet Gutes und Schlechtes: „Ich bin aktuell weder begeistert, noch übermäßig enttäuscht. Der Start war eine Katastrophe mit zahllosen Fehlentscheidungen seitens der Entwickler. Aber die Geschwindigkeit mit der viele der Probleme angegangen werden ist vorbildlich. Das Spiel an sich wirkt irgendwie alt, schwankt optisch zwischen sauhässlich und ganz hübsch. Die Performance ist furchtbar. Der Sound wirkt billig und teils nervig, abgesehen, von der überwiegend ganz guten Sprachausgabe. ABER: Es macht Spaß.“

Bless Online Wallpaper 1

Auf Steam dominiert Bless derzeit die Verkaufs-Charts. Es bleibt abzuwarten, wie die Entwicklung hier weitergeht. Die Grundstimmung ist aber schon deutlich besser als kurz nach dem Release.

Anmerkung: Die Leserkommentare wurden an einigen Stellen für ein besseres Verständnis gekürzt. Inhaltlich wurde nichts geändert.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (53)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.