So bringt Bless Online selbst nach der Schließung die Spieler noch gegen sich auf

In wenigen Monaten wird Bless Online seine Server schließen. Vorher soll anscheinend aber noch Geld mit dem MMORPG verdient werden. Dazu wurden nun neue Gegenstände in den Shop gebracht.

Was kam in den Shop? Am 9. September 2019 schließt Bless Online seine Server. Doch mit dem Patch am 10. Juni wurden nochmal einige Anpassungen vorgenommen. Dabei wurden auch drei neue Kostüme veröffentlicht:

  • Das Kostüm des Erwachten Lich-Königs
  • Das Kostüm des Herbstwald-Wegweisers
  • Gehennas Albtraum-Kostüm

Diese Kostüme kosten jeweils 650 Lumena, umgerechnet also etwa 5 Euro. Damit sind sie zwar deutlich günstiger (75%), als die Kostüme, die zum Release rund 19 Euro gekostet haben, aber sie kosten immer noch Echtgeld.

Und genau das regt gerade einige Spieler auf. Auch wenn alle Gegenstände im Shop um 75% reduziert wurden, versucht man mit diesen Neuerungen Geld von den Spielern zu bekommen, obwohl Bless bald offline geht.

Bless Online Hieron Hauptstadt Hierakon

„Veralbert ihr uns oder habt ihr eure Meinung geändert?“

So reagieren die Fans auf den neusten Patch: Das neuste Update erzeugte innerhalb von wenigen Stunden 13 Kommentare und keiner davon ist positiv, obwohl der Patch auch nützliche Änderungen gebracht hat.

Die meisten werfen Neowiz Betrug vor und der Nutzer Gjafar warnt sogar in mehreren Sprachen davor, die Kostüme nicht zu kaufen, da das MMORPG eingestellt wird.

Der Nutzer Darianna hingegen fragt, ob es sich dabei um einen schlechten Scherz handelt oder ob die Entwickler plötzlich ihre Meinung geändert hätten.

Andere Nutzer hätten sich gewünscht, dass die Inhalte im Shop sogar komplett kostenlos zur Verfügung gestellt werden, damit jeder sie nutzen kann. Dies geschah beispielsweise bei der Schließung von Kritika Online im April dieses Jahres.

Mehr zum Thema
Bless Unleashed soll das bessere Bless sein, sagen Tester

Der Patch bringt auch nützliche Änderungen

Was wurde an den Dungeons geändert? Seit dem 10. Juni können die Spieler häufiger Dungeons besuchen. Reguläre, Elite und Raubzug-Dungeons, sowie Risse in Zeit und Raum können nun unbegrenzt oft besucht werden. Zufalls-Dungeons immerhin zehnmal am Tag.

Außerdem wurden die Drop-Raten der Dungeons erhöht, sodass es mehr garantierte Gegenstände und mehr Währungen gibt. So erhält man bei einem Raubzug zu 100% vier, in Regulären und Elite-Dungeons immerhin zwei Gegenstände.

Bless Rift_of_Space_and_Time

Was wurde noch geändert? Die Kosten für Angebote auf dem Markt wurden auf 3% bzw. 1% von Premium-Nutzer reduziert. Zudem wurden viele Buffs auf den Servern aktiviert:

  • Erhöhung der Sammel- und Abbaupunkte um 100%
  • Reduzierung der Sammel- und Abbauzeit um 50%
  • Reduzierung der Dauer des Handwerks um 50%
  • Erhöhung der Gilden-EXP um 100%
  • Erhöhung der EXP aus der Jagd um 100%
  • Erhöhung der Dungeonpunkte vom Töten eines Dungeon-Bosses um 100%
  • Erhöhung der Kampfpunkte für das Besiegen von Feinden um 100%

Schon im Juli schließt ein anderes MMO seine Pforten:

Mehr zum Thema
MMO Worlds Adrift schließt – Nennt brutal ehrlichen Grund
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.