Ist Battlefield 5 jetzt endlich ein besseres Spiel? So ist die Stimmung

Seit dem eher schlechten Start arbeiten die Entwickler von DICE beständig daran, Battlefield 5 weiter auszubauen. Vieles hat sich verbessert, vieles ist dazugekommen. Doch richtig glücklich sind die Fans trotzdem nicht. Erst vom kommenden Herbst verspricht man sich viel.

Die Erwartungen an den aktuellen Battlefield-5-Ableger waren groß – sowohl seitens der Fans als auch beim Publisher EA. Optisch sah das Spiel klasse aus, der Verzicht auf ein Premium-Modell sorgte für viel Freude bei den Fans. Endlich gab es alle zusätzlichen Inhalte frei für alle Spieler. Doch wie war die Stimmung zum Launch?

So ist Battlefield 5 gestartet

Deshalb wurden viele vom Launch enttäuscht: Der Start von Battlefield 5 im November 2018 verlief nicht wirklich gut. Bereits im Vorfeld zeichneten sich einige Probleme ab. So kam man mit der Entwicklung offenbar nicht ganz hinterher, der Release wurde verschoben. Und trotzdem kam das Spiel in den Augen vieler Fans unfertig auf den Markt. Einige versprochene Features, die eigentlich bereits zum Launch da sein sollten, fehlten oder wurden verschoben.

battlefield v header

Das waren einige der größten Kritik-Punkte: So wurde unter anderem ein das im Vorfeld noch beworbene Bergen von Verwundeten erst verschoben, dann komplett gestrichen. Das hauseigene Battle Royale Firestorm wurde ebenfalls auf 2019 verlegt.

Allgemein wurde der Umfang zum Launch von vielen als mager angesehen, vielen fehlten auch ikonische Karten oder Schauplätze. Fans machten sich Sorgen um eine drohende Content-Dürre. Damals beschwichtigte DICE noch, die Spieler sollten „chillen“, doch das Problem hat man bis heute nicht ganz in den Griff bekommen.

Das sorgte für zusätzlichen Wirbel: Zudem gab es allerlei kontroverse Diskussionen um Frauen im 2. Weltkrieg, den Realismus-Grad sowie mit Aussagen der Entwickler, man solle sich das Spiel dann einfach nicht kaufen, wenn man da anders denkt.

So hat sich Battlefield 5 seit dem Launch entwickelt

So oft hat sich Battlefield 5 verkauft: Trotz des gefühlt eher schlechten Starts und der Kritik der Fans hat sich Battlefield 5 gar nicht mal schlecht verkauft.

Im Februar 2019 teilte EA mit, man habe in circa zwei Monaten nach dem Launch 7.3 Millionen Exemplare von Battlefield 5 verkauft. Wovon viele Entwickler nur träumen können, war EA selbst offenbar nicht gut genug. Denn mit dieser Zahl lag man unter den eigenen Erwartungen. Angepeilt waren 8 Millionen.

EA sagt: Battlefield 5 wurde zu wenig verkauft, weil Battle Royale fehlt

Diese Features sind nun in Battlefield 5: Seit dem Launch haben die Entwickler kontinuierlich daran gearbeitet, Battlefield 5 weiter auszubauen.

Battlefield 5 Titel Waffen Tommi Gun

Es sind weitere Inhalts-Kapitel über den kostenlosen Tides-of-War-Service veröffentlich worden. Neue Karten, Modi, Waffen, Fahrzeuge, Cosmetics und mehr sind seit dem Launch auf diesem Wege hinzugekommen.

Zudem sind mittlerweile der Coop-Modus Combinded Arms sowie das hauseigene Battle Royale Firestorm endlich im Spiel und sorgen für mehr Abwechslung als noch zum Launch von Battlefield 5.

Besonders die erst kürzlich erschiene Karte Merkur konnte für eine Verbesserung der Stimmung in der Community sorgen. Auch ist DICE bei zahlreichen Features auf die Wünsche der Fans eingegangen – wie etwa bei der einst kontrovers diskutierten Anpassung der Time to Kill oder dem Wunsch nach mehr Rängen beim Fortschritts-System.

Die 6 besten Multiplayer-Online-Shooter 2019 für PS4, Xbox One, PC

So ist jetzt die Stimmung rund um Battlefield 5

Wie steht’s aktuell um Battlefield 5? Mittlerweile ist bereits das 4. Chapter „Gegen jede Chance“ live. Und dies scheint die Stimmung in der Community weiter heben zu können. Bereits Ende Mai konnte die neue Karte Mercury viele Spieler begeistern. Da hatte sich die Laune vieler Fans wirklich spürbar gebessert.

Und auch die 4 neuen Karten, die nun im Verlauf von Kapitel 4 schrittweise veröffentlicht werden, kommen bei den Fans richtig gut an. Der entsprechende Trailer wurde mit viel Lob und positiven Kommentaren überschüttet. Besonders auf den kommenden Reboot des Klassikers Metro freuen sich viele Spieler. Im Vergleich zum Launch und den ersten Monaten in 2019 hat sich die Stimmung bei den Fans aktuell also zumindest etwas gebessert.

Kurzum: Battlefield 5 geht’s im Vergleich zu Launch-Phase gefühlt besser. Es hat sich einiges getan, neuer Content ist dazugekommen, mit zahlreichen Sachen konnte man bei den Fans punkten. Doch wirklich glücklich sind viele immer noch nicht. Aber warum?

Das sorgt für Ärger bei den Fans: Was seit dem Launch hingegen selbst jetzt noch für Ärger sorgt, sind hin und wieder Mikrotransaktionen, einige Bugs sowie ganz besonders der Content-Fluss.

Spieler lachen: Battlefield 5 verkauft „epischen Dreck“ für 5$

Denn obwohl die Inhalte zum Launch wirklich mager waren und vieles noch gefehlt hat, liefert DICE entgegen seiner Versprechen in den Augen vieler Spieler einfach nicht schell genug und nicht ausreichend neue Inhalte.

Viele bemängeln, dass der neue Content zwar meistens gut sei, aber dieser lasse viel zu lange auf sich warten. Zudem sei es schlicht und einfach zu wenig, um die Spieler auf lange Sicht wirklich bei Laune zu halten. Einige behaupten sogar, mit dem Premium-Model war der Content-Fluss deutlich besser gewesen. Dafür wäre man auch jetzt bereit, zu zahlen, wenn man noch die Wahl hätte.

Einige der größten Wünsche sind aktuell mehr Karten, mehr Fraktionen sowie ikonische Szenarien wie beispielsweise im Pazifik. Und das könnte bald sogar in Erfüllung gehen.

Deshalb warten viele gespannt auf den Herbst bei Battlefield 5

Das macht den Fans Hoffnung: Auch wenn aktuell nicht alle glücklich sind, viele Battlefield-Fans legen große Hoffnungen auf den Herbst. Denn In Kapitel 5, das im Herbst erwartet wird, bringt man offenbar genau das, was sich viele Fans wünschen:

  • Das ikonische Pazifik-Szenario, das sich bereits in Battlefield 1943 sehr großer Beliebtheit bei den Fans erfreute
  • Neue Maps – unter anderem die Schlacht um Iwo Jima
  • 2 neue Fraktionen: Japan und die USA
  • Entsprechende neue Items, Waffen, Gadgets und Fahrzeuge

Bereits, als das Pazifik-Szenario angeteasert wurde, gab es großen Zuspruch und viel Vorfreude war zu spüren. Viele gehen davon aus oder hoffen zumindest, dass DICE spätestens mit diesen Inhalten das Comeback gelingt. Der Hype sei definitiv zurück, so der grundlegende Tenor in der Community.

Zudem erfüllt DICE im Spätsommer oder im Herbst vielen Fans einen weiteren großen Wunsch. So sollen dann endlich Private Server in Form der Private Games bei Battlefield 5 Einzug halten.

Nachdem Battlefield 5 bislang auf dieses verzichten musste und es lange Zeit nicht klar war, ob das beliebte und geforderte RSP-Programm (Rented Server Program) überhaupt kommen wird, hat DICE vor einiger Zeit bekannt gegeben, dass es demnächst offiziell und in verbesserter Form zurückkehren wird.

Mehr dazu erfahrt Ihr hier: Battlefield 5 erfüllt großen Fan-Wunsch – Das können die neuen Private Server

Quo vadis, Battlefield? Es wird also spannend sein, zu sehen, ob Battlefield 5 mit seinen zukünftigen Content-Lieferungen die Fans überzeugen kann. Aktuell sieht es so aus, als könnte im Herbst 2019 tatsächlich ein Comeback gelingen, wenn DICE tatsächlich und ohne Verspätungen oder größere Bugs das abliefert, was man den Fans versprochen hat.

Wie seht Ihr die Entwicklung von Battlefield 5 seit dem Lauch? Seid Ihr dem Spiel treu und spielt immer noch regelmäßig oder verstaubt es längst bei Euch in der Schublade? Was haltet Ihr von den aktuellen Inhalten und von den Herbst-Features?

In Battlefield 5 bauen Spieler riesige Treppen – Und sie wissen selbst nicht, wieso
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Der David

Wenn das EA liest… liebes EA Team, ich verstehe das ja das man sieht wie viel Umsatz fortnite macht, aber keiner hat Interesse an diesen feuersturmmodus.
Die Leute die daran Interesse haben, zocken halt Fortnite oder dergleichen.
Und jetzt das grausigste an allem, Combined Arms oder wie der wanna be coop modus heisst.
Also schlechter gings nicht oder ?
Ich und meine junge haben uns so drauf gefreut Missionen zu machen in Coop! Und dann das…. Standard Multiplayer maps in der Größe vom Team Deathmatch und dann da einfach ein paar npc’s hin klatschen…. mies! Super mies!
Hat das euer Praktikant am Wochenende davor entwickelt ?
Was muss man für eine Arroganz besitzen das als gut zu heißen! Das so raus zu stellen! Was eine maßlose Arroganz!
Thema wechsel….
Die bf Spieler wollen einfache sinnvolle Sachen (dazu zählen keine waffenskins die aussehen wie hässlich sein Vater)
Sowas wie, Server die individuell sind, wo man 24/7 eine map zocken kann.
Wo man auf einen anderen Server nur mit Handfeuerwaffen spielen kann.
Wo man wieder auf einen anderen server einen Go Gun modus hat.
Das bringt sehr viel Abwechslung und Bock auf mehr liebes EA Team!
Wie wäre es mal wieder mit einen Hardcore modus, einen alle gegen alle modus mit schönen schnellen spawnzeiten so wie bei cod (damit hättet ihr sicher ein paar cod Spieler am Bord).
Im übrigen, schön ist das man schalldämpfer für Waffen im Einzelspieler Modus hat, aber wieso zum Geier nicht im online Modus!!! Wie gerne hätte man denn einfach wieder eine schöne fette schallgedämpfte sniper oder mp.
Und das Team zu wechseln wäre auch mal wieder eine tolle Sache… wie oft sind die Teams so unausgeglichen!
Und wie man immer hört, viel zu wenig maps… das ist einfach war… es müssen locker doppelt so viele sein wie gerade aktuell sind.
Die Substanz von bf5 ist so toll, man könnte das so einfach und flott auf ein geiles Niveau bringen… aber ich glaube immer das es EA einfach zu gut geht dafür… es lohnt sich einfach nicht…
Ihr solltet mal Leute die das game sehr viel spielen eine Liste machen lassen was die sich wünschen und dann die Spieler abstimmen lassen ob es das wirklich ist was sie wollen.

Ruder Alexander

Bin seit BF3 dabei und war immer best Fan was BF angeht, aber langsam kommt d Enttäuschung, diese ständige geschraube an „Waffen“ Veränderung von AP-Minen(mich persönlich hat es sehr geärgert) man hat so So ’n Eindruck, das DICE sobald bisschen „Wind“ mitkriegt (durch Community, YouTube was auch immer) das paar Spieler(die nichts treffen)sich ausweinen, weil ap-minen sind Zuviel oder bestimmte Waffen sei nicht stark genug und schon wird es wieder runter/hoch geschraubt! Das nervt gewaltig. Das wegen war das game, voll d king, weil so realistisch gemacht wurde und kein Future moves hatte.
Hätte ich jetzt Alternative gehabt, hätte ich wahrscheinlich umgestiegen.
Und die Skins! Genau die die man in Spiel braucht, als gute Tarnung- verkaufen die jetzt nur für echtes Geld, davor hiest,- es ist alles schon dabei. Und ich habe noch 80 davor investiert, vorbestellt für das Spiel und jetzt „zwingt man auf gute Weise“ noch was zu kaufen. Schade das es dazu kam, aber abwarten.

40kFulgrim

Bester Teil seit BF4. BF1 und Hardline waren einfach nur grausig.

M F

Ich weiß nicht was ihr habt…. lest den Artikel, die Community ist doch mit combined arms und Feuersturm usw. zufrieden, alles ist gut *Ironie aus*

Sorry, was soll der Artikel bewirken? Hat einer von Euch das Spiel jemals gespielt und Nähe zur Com?
Ich habe am Anfang das Spiel verteidigt, da es (immer noch) top Ansätze hat, aber alldKritik, die hier von meinen Vorredner geschrieben wurden sind war und sind das Bild der Community. Dice/EA soll froh sein und täglich Gott danken, dass wir so treue Id..(Spieler) sind. Was ihr hier als gut schreibt will „keiner „. Feuersturm stdhg vor dem aus, trotz Abschaffung von Spielmodis wenig Mitspieler. Combined arms…. kennen keine der dies wirklich spielt/spielen will. Karte Merkur, auch eine Karte die auf geteiltes Echo stößt.
Bitte solche Artikel zukünftig als Werbung deklarieren, sonst könntet ihr mal Probleme bekommen.
Traurig nur was aus dem Titel „Battlefield “ wurde….

Cracky McWestside

der schwächste battlefield teil den es je gab. bloß nicht kaufen auch wenn der Artikel nur geschrieben wurde um euch dazu animieren.

Phinphin

Solange sich nichts an der TTK ändert und jeder weiterhin mit Two-Hit Laserkanonen durch die Gegend läuft, machts mir einfach nicht mehr so viel Spaß wie damals.

Christian Bartels

Wenn das Pazifik Szenario da ist werd ich wieder reinschauen. Was ich mir mal wünschen würde wäre ein anderes Fahrzeugrespawn/Reload Feature. Es nervt mich ungemein das es kaum möglich ist mal einen Flieger zu bekommen da manch einer dank Repair and Reload die ganze Runde in der Luft bleibt. Ich würde mir endlich, davon träum ich schon seit div. anderen Bf Titeln, wünschen das man mit einer soliden Menge Munition und Bomben startet, die verbraucht, dann für Bonus Punkte landen kann und fertig. Dann ist man gesperrt für eine Weile und andere dürfen fliegen. Ich denke das würde für viele den Spass erhöhen.

Phinion

Die Geschwindigkeit der kommenden Contents, darin sehe ich kein Problem.

Die Mikrotransaktionen, da sehe ich keine Probleme weil es da nichts besonderes gibt für mich persönlich.

Was mich stört, warum ich BF5 beiseite lege, ist die Performance die nicht die Qualität aufweist die eigentlich da sein sollte.
Das bekannte One-Shot killen ist weiterhin da, bei manch einen Stellen kann man den Gegner nicht treffen weil der Kopf hinter einer Alpha- Wand ist oder seine eigene Position wird nicht richtig berechnet, so dass man erledigt wird troz man hinter einem Hügel liegt.
Sehr gerne auch mal das Problem, dass beim Gegner troz Körpertreffer kein Schaden verursacht wird.

Wären diese Probleme nicht, dann wäre das Setting von BF5 mit den Contents super, sieht ja auch sehr gut aus

manicK

Battlefield V for Feminazis.

Immer noch ein hartes nein für diesen Schund.

am0xi

Die battlefield Community kann den herben Verlust bestimmt verkraften

40kFulgrim

Hast du das spiel überhaupt gespielt?

Psycheater

Hab letztens erst mit nem Kumpel wieder BF4 gezockt und was soll Ich sagen; an das Game kam kein Teil mehr heran ????

Varoz

Er hat aber teilweise recht, ich liebe BF5, für mich eins der besten Battlefield Spiele, aber mit jedem großen Update kommen neue und alte Bugs dazu, der Unsichtbarkeitsbug ist zb wieder da (man sieht die Spieler, allerdings nur Teile davon, zb Kopf, Hände, Füße, den Rest nicht) oder die neue Karte die stark ruckelt, weswegen sie bisher auch nicht für Eroberung erschienen ist.
Das andere Problem, wo scheinbar nix gemacht wird sind die ganzen Cheater, da müßte EA viel aggressiver vorgehen.

Denurion (Denurion)

Ja bis auf die Tatsache das mit jedem Patch das Spiel immer mehr unspielbar wird.

Mättes Wee

#heulenhilft

Immer der gleiche Mist…Jammern, Jammern, Jammern….

M F

Sieht man ja an dir????

Mättes Wee

Ah ja….war ja viel Gejammer bei, nicht wahr? 😀 Ohje, Junge! Bitte, bilde dich!

Nookiezilla

Ach so, wenn das so weiter geht, mit welchem Patch ist das Spiel dann endgültig unspielbar?

M F

Yep… komme von der ps4. Alle Spielmodis mit 64 Spielern haben Frameabfälle. Für mich und viele anderen unspielbar.
Schaut Euch doch die Serverzahlen an…. die sind teilweise peinlich für einen global Player. Warum werden Spielmodis wirklich abgeschafft? Um die Spieler zu bündeln, da zu wenig gespielt wird.

Und ich bin ein Spieler der das Spiel gefeiert hat und wenn es geht immer noch gerne spielt, aber man muss auch ehrlich sein und die Dinge absprechen wie sie sind. Das Spiel hat weniger Content, wie zum Release!?!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x