Battlefield 5: Spieler fürchten Content-Dürre nach Launch, DICE sagt „Chillt“

Mit einem Blick Richtung Star Wars Battlefront II fürchten einige Fans, dass auch Battlefield V nach dem Launch von Content-Dürren geplagt werden könnte. Nun hat DICE sich zu den Ängsten der Community geäußert.

Zahlreiche Fans sind von dem Post-Launch-Support zu Star Wars Battlefront II enttäuscht. Neben der oft bemängelten Kommunikation seitens EA und DICE lassen zudem so mache Inhalte immer noch auf sich warten. Da auch Battlefield V von DICE entwickelt wird, machen sich viele Fans Sorgen, dass den neusten Battlefield-Ableger das gleiche Schicksal treffen könnte.

Mehr zum Thema
Battlefield 5 schwächelt im Vorverkauf - Droht das Titanfall-2-Schicksal?

Wird Battlefield 5 das nächste Battlefront II? DICE sagt „Entspannt Euch“

Auf Twitter nahm sich der DICE Producer David Sirland nun die Zeit und antwortete auf einen Post, der die Befürchtungen der Community zusammenfasste.

BF5 MP Trailer NOrway

Fan umreisst die größten Sorgen der Community

Ein zweites Battlefront II: Sollte Battlefield 5 nicht genügend Geld in die Taschen von EA einspielen, könnte der Publisher im Gegenzug den Stecker für den neusten Serien-Ableger ziehen und den Großteil der Entwickler auf andere Projekte umleiten.

Genau das sei nämlich bei Star Wars Battlefront II geschehen. Dadurch habe das Spiel bereits kurz nach dem Launch keinen nennenswerten Support mehr erhalten. Man befürchtet nun auch bei Battlefield 5 mangelnden Content-Nachschub – besonders durch den Wegfall des Premium Passes.

battlefield 5 rotterdam

Tides of War lässt zu viel Spielraum: In diesem Zusammenhang sind einige Fans zudem immer noch skeptisch gegenüber dem „Tides of War“-Modell. In ihren Augen ist dieses Update-Format, das den Premium-Pass verdrängt hat und künftige Inhalte allen Spielern gratis zur Verfügung stellen soll, nur sehr vage gehalten.

Es wird sich nicht konkret auf den Umfang der Updates festgelegt. Man weiß nicht, wieviele Maps oder Waffen in Zukunft kommen sollen. DICE könnte genau so gut einige Bugfixes und zwei neue Maps bringen und es dabei belassen, so die Befürchtungen einiger Fans.

DICE beschwichtigt  – „Chillt“

Das soll Battlefield V nicht passieren: Auf diesen Tweet antwortete David Sirland von DICE mit folgenden Worten: „Ist das bei Battlefield 4 und dessen Launch passiert? Nein, und es wird auch diesmal nicht passieren – unabhängig vom Monetarisierungsmodell / Premium. Battlefield ist ein anderes Franchise, dass nicht auf Lizenzen basiert und bereits 15 Titel gesehen hat. Entspannt Euch.“

Battlefield 4 als positives Beispiel: Daraufhin gab der Verfasser des Tweets zugab, dass Battlefield 3 und besonders Battlefield 4 seiner Meinung nach ein Paradebeispiel für guten Post-Launch-Support sind. Das fehle Ihm und er wünsche sich das zurück.

Sirland ergänzte dann, dass der Battlefield 4 Live-/Premium-Service früher sein Baby war. Nun sei es Battlefield 5. Und er kümmere sich um alles, was seins ist.

Wie seht Ihr diese Angelegenheit? Teilt Ihr die Sorgen der Community? Oder beruhigt Euch die Antwort von DICE?

Mehr zum Thema
Die Battlefield 5 Open Beta ist gestartet - Alles, was Ihr dazu wissen müsst
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.