Battlefield 5 erfüllt großen Fan-Wunsch – Das können die neuen Private Server

Also doch! Battlefield 5 wird private Server bekommen und zwar in Form von Private Games. Das und weitere Details hat DICE nun vor Kurzem verraten. Viele Fans sind glücklich und feiern die Rückkehr des beliebten Features.

Nachdem Battlefield 5 bisher auf private Server verzichten musste und es lange Zeit nicht klar war, ob dieses beliebte und geforderte Feature überhaupt Einzug ins Spiel halten wird, gibt es nun endlich Gewissheit. Das RSP-Programm (Rented Server Program) wird auch im aktuellen Serien-Ableger fortgeführt – wenn auch mit einigen Änderungen. Wir fassen das Wichtigste für Euch zusammen.

Private Games in Battlefield 5 – Das müsst Ihr wissen

Private Games – Eine Evolution der Privaten Server: Das Miet-Server-Programm bisheriger Battlefield-Teile wird auch bei Battlefield 5 fortgesetzt. Das Feature wurde nun in Private Games umbenannt und stellt eine Weiterentwicklung des bisherigen Konzepts dar.

Wann kommen die Private Games? Das Feature ist für den Spätsommer beziehungsweise für Anfang Herbst 2019 angesetzt. Die Private Games sollen dabei mit der Zeit weiterentwickelt werden, es wird also nicht nur beim anfänglichen Funktionsumfang bleiben.

Was steckt in den Private Games? Mit diesem Feature können Spieler direkt aus dem Spiel heraus, aus einem Browser oder durch einen speziellen Web-Service eigene Server erstellen – mit komplett eigenen Regeln. So ist man nicht länger auf die offiziellen Server mit ihrem festen Rahmen angewiesen und kann sein individuelles Battlefield-Erlebnis nach eigenen Vorlieben kreieren oder aussuchen.

Die Server, die man dabei erstellt, werden an der nächstmöglichen Location zu Eurem eigenen Standort erstellt – und das innerhalb der offiziellen Server-Infrastruktur! Bei der Erstellung und zur Verwaltung der Server stehen den Fans dabei zahlreiche Admin-Tools sowie essentielle Must-Have-Funktionen zur Verfügung.

Dazu zählen unter anderem Einstellungen wie

  • Ein privates Spiel aus dem Hauptmenü erstellen
  • Server-Name festlegen
  • Server-Beschreibung
  • Server-Passwort
  • Kartenrotation
  • Spielmodi
  • Anzahl der Spieler
  • Spieler kicken
  • Klassen-Verfügabarkeit
  • Waffen-Verfügbarkeit
  • Fahrzeug-Verfügbarkeit
  • Friendly Fire
  • Automatische Heilung
  • Aim Assist
  • Anzahl der Tickets
  • Respawn-Zeiten
  • Minimap
  • Kompass

Das sind einige Beispiele für Admin-Funktionen:

  • Pre-Set-Einstellungen für private Spiele (Vanilla, nur Infanterie, et cetera)
  • Highlight des Namens im Chat für Server-Besitzer
  • Verwaltung von Server-Settings im Spiel oder über das Web
  • Server-Beschreibung während des Ladebildschirms
  • Manuelles Verschieben von Spielern zum anderen Team

Später sollen weitere Funktionen wie beispielsweise die Moderatoren-Listen, VIPs oder Spieler-Banns hinzukommen.

Wird Battlefield 5 Firestorm mal Free2Play? Das sagt der Entwickler

Das sind die wichtigsten Änderungen bei den Private Games: Die privaten Spiele stellen eine Evolution der bisherigen Private Server dar. Wir fassen die wichtigsten Änderungen für Euch zusammen:

  • Der Name des Features wurde von RSP zu Private Games geändert
  • Das „Private Games“-Feature wird in seinen Grund-Funktionen komplett kostenlos sein – für alle! Jeder Spieler wird also seinen eigenen Server frei erstellen können. Für erweiterte Funktionen wird man jedoch zahlen müssen. Welchen Umfang die kostenlosen Funktionen haben werden, ist noch nicht bekannt. Denkbar sind die oben genannten Must-Have-Features.
  • Eure erstellten Server bleiben bestehen, solange sich Spieler darauf befinden. Ist der Server leer, wird er aufgelöst. Doch keine Sorge. Eure Server-Settings könnt Ihr lokal speichern und so jederzeit problemlos wieder den gleichen Server erstellen.
Battlefield 5 wüste

So reagieren die Spieler auf diese Ankündigung: Die Nachricht über die Einführung der Private Games wird von zahlreichen Fans auf Reddit und in anderen Foren begrüßt und gefeiert.

Die Rückkehr der privaten Server ist die beste Nachricht seit langem und eines der besten Dinge, die Battlefield 5 passieren könnten, so zahlreiche Fans.

Denn die privaten Server samt ihren zahlreichen individuellen Einstellungen wie Maps, Spielmodi, Spieleranzahl oder der Ausschluss bestimmter Waffen waren bei vielen sehr beliebt und eine willkommene Abwechslung zu den starren offiziellen Servern.

Zudem sei dieses Feature in seinen Grundfunktionen nun komplett kostenlos. Zuvor musste man für private Server stets zahlen. Auch das kommt bei den Fans sehr gut an. Viele können es kaum abwarten, bis die Private Games endlich live gehen.

Dieses versprochene Feature wird Battlefield 5 nie bekommen

Was haltet Ihr von dieser Ankündigung? Freut Ihr Euch über die Rückkehr der Private Server?

Autor(in)
Quelle(n): Battlefield-ForenRedditReddit
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.