Battleborn ist tot – Der Nachruf eines Fans!

Der bunte und fordernde Hero-Shooter Battleborn wird nicht mehr weiterentwickelt und ist damit praktisch tot. Jürgen trauert um das tragisch gescheitertes Projekt von Gearbox.

Es ist vorbei, Battleborn ist tot. Vor kurzem verkündete Entwickler Gearbox, dass man den Hero-Shooter nicht mehr länger mit Updates versorgen wird. Das kommende Herbst-Update kommt noch, dann ist Schluss.

battleborn ernest

Die Server sollen zwar noch online bleiben, aber bei zuletzt knapp 100 Spielern im Durchschnitt kann man wirklich nicht mehr von einem lebendigen Spiel sprechen. Es ist, wie es ist: Battleborn ist praktisch tot.

Battleborn – Ein sperriges Vergnügen

Dabei erinnere ich mich noch gut an meine ersten Spiele in Battleborn. Ich war damals gerade frisch von einem Trip in die USA zurück und hatte mich schon in Übersee um einen Review-Key bemüht. Kaum war ich wieder im Lande, installierte ich Battleborn und zockte munter drauf los.

Battleborn

Das war eher ein Fehler. Denn zum einen ist Battleborn ein komplexes Spiel und zum anderen hatte ich noch übel Jetlag von dem Flug. 13 Stunden in der Holzklasse mit 1,85 Meter Körpergröße gehen halt nicht so spurlos an einem vorbei. Jedenfalls bekam ich kolossal auf die Fresse. Immer und immer wieder. Ich konnte kaum was reißen, aber dennoch machte das Spiel einen Mords-Spaß.

Ich wollte mich in das komplexe Gameplay reinfuchsen, wollte alle Helden testen und verdammt nochmal doch noch ein Erfolgserlebnis haben!

Battleborn – Es war so herrlich abgedreht!

Außerdem gefiel mir der Stil von Battleborn! Als ich es zum ersten Mal auf Screenshots sah, dachte ich für einen Moment, es wäre ein neues Update zu Wildstar – das ist auch so ein Liebling von mir.

Ich mochte einfach den abgedrehten Comic-Stil und die coolen Helden. Battleborns verrückter Haufen taugte mir stets mehr als die eher auf Pixar-Look getrimmten und am Ende recht braven Helden aus Overwatch.

Battleborn – Die coolsten Helden und der beste Soundtrack!

Kleine Kostprobe meiner Helden-Highlights gefällig?

  • Es gab einen Pinguin namens Tobi, der in einem Mech saß und große Probleme mit seinem Selbstwertgefühl hatte.
  • Ein „Held“ war ein grantiger Opa mit Namen Cleese, der sogar eine holografische Katze gegen den Strich streichelte. Außerdem flog er mit einem bequemen High-Tech-Sessel voller Waffen über das Schlachtfeld.
  • Der tankige Montana war ein Riese mit winzigem Kopf und einer dicken Minigun. Eine spielgewordene Parodie auf all die dicken, großen Typen in anderen Games.
  • Ein weiterer Charakter war der kleine, dicke Spatz Ernest, der wie ein grimmiger Feldwebel redete sowie Bomben und Granaten verschoss.
  • Der arrogante Roboter Marquis wiederum war ein reicher Schnösel, der seine Feinde (und Team-Mates) mit Sprüchen wie „Ihr widert mich an!“ oder „Seid gegrüßt, ihr Wilden!“ begrüßte.
  • Auch cool: Die irre Chaos-Hexe Orendi, die am liebsten die Gedärme von allen anderen fressen wollte und von der fantastischen Synchronsprecherin Ashly Burch (u.a. Tiny Tina aus Borderlands) gesprochen wurde.
  • Der Held Oscar-Mike war der 08-15-Shooter-Soldat. Er war so 08-15, dass er im Spiel einfach ein Klon war.
  • Ein Held war sogar ein Ninja-Pilz namens Miko.
battleborn marquis

Ebenfalls super: Die coolen Songs, die Gearbox für die Ankündigungs-Trailer verwendete. Ich habe mir sogar alle Songs auf Spotify gesucht und – zusammen mit den ganzen Borderlands-Songs – zu einer Playlist zusammengefast, die ich jetzt gerade schweren Herzens beim Schreiben dieses Artikels höre.

Wenn ihr mittrauern wollt, hier wäre der Spotify-Embed:

Battleborn – Derber Humor und cooles Setting

Passend zu den abgefahrenen Helden war ebenso das Setting von Battleborn. Gerade im (sonst eher laschen) Coop-Modus kam es immer wieder zu irre witzigen Situationen. Beispielsweise beim Bosskampf gegen den Spinnenroboter Geoff, der während des Kampfs ständig darauf besteht, dass er gefälligst „Arachnis, der Spinnenkönig“ zu nennen sei! Daher kann man ihn auch – völlig gegen jede Logik – mit Anti-Spinnen-Spray bekämpfen!

Oder die Szene, in der sich eure treue KI, die euer Landungsschiff steuert, einen Virus einfängt und dann wie besoffen lallt und gegen so ziemlich jede Felswand schrammt. Oder die Gelegenheit für einen wirklich saublöden (und dadurch noch witzigeren) Kalauer, bei dem herauskommt, dass „Arms Depots“ (eigentlich Waffenlager) tatsächlich mechanische Arme haben und sich gegenseitig via Brofist begrüßen.

Dass der Humor nicht immer jugendfrei oder politisch korrekt daher kam, war ebenfalls ein dicker Pluspunkt im Vergleich zum braven Overwatch und Co.

Battleborn – Es sollte einfach nicht sein

Battleborn Kleese Dragon

Trotz all dieser Features konnte Battleborn leider nie wirklich genug Spieler begeistern. Während kurz nach Release noch recht viel los war, sanken die Spielerzahlen kurz nach dem bald folgenden Overwatch-Release immer weiter und bald schon war Battleborn kaum noch relevant.

Da halfen auch die mit großem Enthusiasmus von Fans organisierten Battleborn-Days und der Quasi-Free2Play-Launch vor drei Monaten nichts mehr. Selbst die von Studio-Chef gefeierten Fan-Pornos zu Battleborn haben nix gebracht.

Battleborn wird nicht mehr weiterentwickelt und auch wenn die Server noch laufen, dürfte dort bald noch weniger los sein, als eh schon der Fall ist. Es ist wirklich Schade um ein wunderbares Spiel, das mehr Erfolg verdient gehabt hätte.

Battleborn ist tot, es lebe Borderlands 3!

Battleborn-Orendi

Andererseits ist jedes Ende auch ein neuer Anfang. Und im Falle von Battleborn bedeutet das, dass jetzt mehr Mitarbeiter an Borderlands 3 arbeiten könnten, dem lang ersehnten neuen Teil der Kult-Serie von Gearbox.

Und wer weiß, vielleicht sehen wir ja den ein oder anderen Charakter als Variante im neuen Borderlands-Teil? Wir werden sehen …

Weitere Spiele, die ich liebe, aber sonst wohl kaum jemand, findet ihr unter dem angegebenen Link hier. Hoffentlich gehen sie nicht auch noch den Weg von Battleborn!

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

41
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Inque Müller
Inque Müller
2 Jahre zuvor

MOBAs bekomme ich F2P wie Sand am mehr, da hätte ich nicht Battleborn benötigt. Es war einfach nur schlechtes Marketing / Markforschung, das war bund in den Himmel Produziert, in der Hoffnung, das es aufgeht. Hätten sie lieber mal was neues gemacht oder was anderes ausprobiert, ich hätte es viel interessanter gefunden, wenn man hier die Möglichkeiten geschaffen hätte, das Game so zu konzipieren, das es auf der einen Seite so ist wie es ist oder auf der anderen Seite einfach ein simpler Egoshooter wäre, durch eine Auswahloption am Anfang. (Action = Skills hochlevelen & behalten für Egoshooter // MOBA… Weiterlesen »

maledicus
maledicus
2 Jahre zuvor

Soweit ich gelesen habe arbeitete gearbox 4-5 jahre an dem spiel. Ich bin mir sicher damals gab es keine 1st-person MOBAs wie sand am meer. Overwatch welches dann zum alles überschattenden shooter-mit-helden wurde sollte zB. nie so werden wie es jetzt ist, es hatte mal den arbeitstitel titan und war völlig anders angedacht und als das titan konzept intern nich aufging haben sie genommen was da war und overwatch daraus gemacht. Denke das konnte gearbox so nicht ahnen, zumal Battleborn für die ein echtes prestige-projekt war. Alleine die vertonungen sind der hammer, kurzes beispiel, das erste story DLC atticus und… Weiterlesen »

Fluffy-Chan
Fluffy-Chan
2 Jahre zuvor

Was das bild ist jürgen? o.o
Ohne dich verletzen zu wollen aber das sieht aus wie nen gephofoshopter Jesus xD

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Dann achte auf Zukunft mal besser darauf, was du hier so postest. Denn ER sieht alles!

Fluffy-Chan
Fluffy-Chan
2 Jahre zuvor

Krieg dich wieder ein wink

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Das Bild war ein Webcam-Test letzten Winter, es war wohl ein Montag-Morgen und es war kalt und ich hatte keinen Kaffee …

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

Ich finds super und ganz ehrlich – ich sehe Montags Morgens ohne Kaffe echt noch viel schlimmer aus. Meine Kollegen sagen dann immer ich hätte keine Augen sondern Seh-Schlitze….. grin Zu Battleborn. Habs versucht aber leider hat es mir gar nicht gefallen. Mochte auch das Art Setting nicht so sonderlich. Aber schon krass wie schnell teilweise die Spiele vor dem aus stehen. Siehe Evolve oder aktuellees Beispiel Lawbreakers(das ich liebe).

Der Prinz
Der Prinz
2 Jahre zuvor

Habs leider nie wirklich gezockt, aber ich muss Jürgen Trotzdem meinen Dank aussprechen. VERDAMMT ist die Spotify Liste Gut, Gerne mehr davon!.

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Hey, danke!
Ich liebe diese Liste, das sind alle Songs, die bisher zu Battleborn und vor allem Borderlands (Alles, auch Tales und Pre-Sequel) gekommen sind. Die haben echt ein Gefühl für Musik bei Gearbox!

Erzkanzler
2 Jahre zuvor

Allein für das geile Artikelbild war die Entwicklung von Battleborn sinnvoll wink
Ich hätt mich gefreut wenn sie eine PvE-Konkurrenz zu OW aufgebaut hätten, in direkter Konkurrenz war das wohl dann doch etwas schwierig.

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Dank nicht mir, dank Kollege Patrick, der hat das Bild in dieser Form erstellt grin

maledicus
maledicus
2 Jahre zuvor

Ein passendes bild Jürgen, so wie dir geht es mir auch wenn ich an Battleborn denke … mir ist unbegreiflich wieso das spiel nicht gezündet hat und ich werde meine helden dort nie vergessen. Das einfallsreichtum und der gearbox-humor dort haben echt jede grenze gesprengt — einfach grandios.

Beste grüße.

Kyugre
Kyugre
2 Jahre zuvor

soll mich mit dem werten jürgen mitleid haben oder mich freuen das er anscheinend kein OW spielt und es also verschont bleibt razz

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Ich hab mal OW gezockt, find aber Paladins besser :D.

Kyugre
Kyugre
2 Jahre zuvor

da hab ich ja mal glück gehabt xD

Ace Ffm
Ace Ffm
2 Jahre zuvor

Dein Bild oben strahlt wirklich eine unfassbare Enttäuschung aus. Da bekommt man ja richtig Mitleid. Warte ab bis Destiny 2 rauskommt,dann ist die Trauer vorbei. Und wenn es Borderlands 3 gibt,jubeln wir eh alle wieder! wink

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Schuhmann will aber nicht, das ich D2 spiele sad

kriZzPi
kriZzPi
2 Jahre zuvor

Die Trauer kommt bei d2 aber schnell wieder wenn man feststellt das man diese Woche nichts sinnvolles mehr tun kann…

Habe sehr lange battleborn gespielt und es war ein klasse game

Ace Ffm
Ace Ffm
2 Jahre zuvor

Waaaaaaaaaaaaaaas? Warum? Weshalb?

Longard
Longard
2 Jahre zuvor

Warum machen die die Server nicht gleich dicht? Mal ehrlich, wenn ich weiß dass das Game Tot ist und in Kürze der Stecker gezogen wird würde ich da doch nicht noch Zeit rein stecken (als Spieler). Nicht mal eine Sekunde.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Wenn du weißt das dein Lieblingsrestaurant in einem Monat zu macht, gehst du dann auch nicht mehr dort essen?
Es gibt halt Menschen die das Spiel so lange es noch existiert auch spielen wollen, selbst wenn es nicht viele sind. Nur weil es dich nicht interessiert heißt es ja nicht das andere das genau so empfinden.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Atomega wird alles wegpusten!

André Saxeus
André Saxeus
2 Jahre zuvor

Könnte damit zusammenhängen wenn man x fach clone erschafft irgendwann ist einfach kein platz mehr. Das gleiche gillt für das DOTA Prinzip in Sich.

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Viele von diesen „Klonen“ entstanden zur selben Zeit und wurden halt leider erst fertig, als der Platzhirsch schon da war bzw. wurden aus dem Markt gedrängt. Bei manchen Spielen klappt es jedoch auch, siehe Paladins, das läuft insgesamt ganz gut, obwohl es sich in direkter Konkurrenz zu Overwatch befindet.

TimTaylor
TimTaylor
2 Jahre zuvor

Ich glaube das Battleborn an diesen überdrehten Charaktern und dem Grafikstil gescheitert ist. Mir hat das Spiel deswegen auch gar nicht gefallen, es spielte sich zwar nett aber ich war dann doch schnell wieder raus und hab mich an Paladins und Overwatch gehalten…wobei ich inzwischen beide kaum noch spiele smile

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Wie? Charaktere können zu überdreht sein? Ich finde sowas immer total sympatisch grin

TimTaylor
TimTaylor
2 Jahre zuvor

Im gewissen Grad schon aber bei dem Game war es mir einfach schon too much wink

Heut Abend habe ich mal vor Gigantic anzuschauen wink

RuffyDrain
RuffyDrain
2 Jahre zuvor

Diese Aussage stimmt nicht. Battleborn kam vor Overwatch raus und Paladins kam nach Overwatch raus. Sprich Battleborn wäre in dem Fall der Vorreiter. Und Klone halte ich immer für eine gewagte Aussage. Und DOTA ist ein richtig schlechtes Beispiel weil ein „Klon“ League of Legends DOTA schon lange übertrumpft hat von den Spielerzahlen und Beliebtheit. Zu dem ist zb hat sogar Heroes of the Storm seinen Platz gefunden obwohl es weit nach beiden Games kam. Ich denke eher einer der Gründe war die Vermarktung. Blizzard hat mit Overwatch eine Werbetrommel gestartet, die einfach alles in den Schatten stellte und zu… Weiterlesen »

Zaccar20
Zaccar20
2 Jahre zuvor

Ganz deiner Meinung Jürgen!
Viele solcher spiele sind einfach gnadenlos underratet!
Fall du aber noch eine alternative suchst:
Gigantic wäre da eventuell was smile
nicht exakt das selbe macht aber dennoch jede menge spaß =)

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Gigantic will ich auch mal genauer ausprobieren. Was mich grad voll umhaut, ist jedoch Paladins. Da kommt demnächst noch ein Artikel von mir dazu!

Anton Huber
Anton Huber
2 Jahre zuvor

Guter Tipp. Dankeschön;)

Corhak
Corhak
2 Jahre zuvor

Dann magst du Paladins und futsch! Weg ist es…

Jürgen ist der Todesgott von Videospielen! Q.Q

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Ach, Paladins hat dafür Leya als Schutzengel, an der kommt mein böses Karma nicht vorbei grin

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Als dein weisungsbefugter Chefredakteur wiederhole ich noch einmal:

Halte dich von Destiny 2 fern.

Victus
Victus
2 Jahre zuvor

Gerd, halte uns die Dunkelheit vom Leib! grin

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Tja, zu spät, habs schon gespielt, auf der Gamescom und dann noch auf der Beta, der Fluch is dann wohl schon übertragen, sorry Destiny, war schön mit dir … wink wink wink

Butterbohne
Butterbohne
2 Jahre zuvor

Oh dunkler Lord Jürgen Stöffel, hast du deine Kräfte schon einmal an WoW probiert? Vielleicht schaffst du es. Zumindest wird dort seit 13 Jahren jährlich der Untergang prophezeiht.
Und BITTE las die Finger von Pantheon: Rise of the fallen!

Thomas Betke
Thomas Betke
2 Jahre zuvor

Wehe dir…Dann macht das leben doch für viele keinen Sinn mehr grin

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Die Frage ist doch, überträgt sich der Fluch nur auf Spiele die er mag und wenn ja, wie findet er Destiny 2? xD

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

World of Tanks geht’s auch gut. smile Kein Grund zur Sorge.

Stöffels Fluch ist stark – aber etablierte Franchises hat er bislang noch nicht gekillt … bislang.

ChongWeng
ChongWeng
2 Jahre zuvor

Sehr schade aber den direkten Konkurenzkampf mit Overwatch sowie Vollpreis für ein Moba-like Game waren nicht die besten Entscheidungen von Gearbox. Ich hab damals die Beta gezockt und fands auf anhieb viel spassiger als die Overwatch Beta aber Vollpreis wollte ich dafür auch net ausgeben und dann hab ich das geniale Gigantic entdeckt und mich dort eingespielt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.