Offenbar arbeiten gerade 400 Leute an Borderlands 3, aber Pssst!

Beim Kult-Studio Gearbox arbeiten wohl gerade fast alle am lang erwarteten Shooter Borderlands 3, einem Konkurrenten für Destiny 2 und Anthem. Angekündigt ist das Spiel aber immer noch nicht.

Was macht man eigentlich auf einer Spiele-Konferenz, wenn man ein Spiele-Entwickler ist und offiziell gar kein Spiel entwickelt? In der Lage ist Randy Pitchford, der Chef von Gearbox.

Nach dem Flop Battleborn

Eigentlich, in einer perfekten Welt, hätte Gearbox mit Battleborn gerade einen Mega-Hit als aktuelles Spiel im Live-Betrieb. Die Fans würden jetzt nach dem nächsten Helden, der nächsten Erweiterung von Battleborn fragen.

In dieser perfekten Welt wäre Pitchford auf der Messe PAX West nur damit beschäftigt, Fragen nach Battleborn zu beantworten. Aber die Welt ist nicht perfekt.

battleborn-toby

Battleborn gilt als einer der größten Flops der letzten Jahren – so viele interessieren sich nicht für den Helden-Shooter. Offiziell hat Gearbox daher auf der Messe PAX West nichts vorzustellen. Aber das Panel „Inside Gearbox Software“ lief trotzdem. Die Fans pilgerten dorthin, um etwas über das nächste Spiel von Gearbox zu erfahren, von dem jeder glaubt, dass es Borderlands 3 sein wird.

Aber Borderlands 3 ist noch nicht vorgestellt und wurde es auf der PAX West auch nicht.

400 Leute arbeiten an dem Spiel, das Ihr wollt

Daher lief das Panel anders ab. Laut der Seite Dualshockers hätte Pitchford auf der Pax West gesagt: „Unser Studio hat 300 Leute im Hauptquartier in Texas. Noch mal 70 Leute in Quebec City und etwa 50 bis 100 Vertragsarbeiter und zusätzliche Beschäftigte. 90% dieser Leute arbeiten an genau an dem Spiel, von dem ich denke, dass Ihr wollt, dass sie daran arbeiten.

Zwinker, Zwinker – das kann nur Borderlands 3 sein.

Nine_toes

Da Borderlands 3 aber noch immer nicht angekündigt ist, gibt es dazu auch noch keine weiteren Informationen. Eine Crux.

Die nächste Chance, ein Borderlands 3 vor großem Publikum zu präsentieren, ist etwa die PlayStation Experience in Anaheim. Datum ist der 9./10. Dezember 2017.

Die meisten rechnen damit, dass Borderlands 3 wie Destiny wird

Mein MMO meint: Alle Zeichen bei Gearbox deuten darauf hin, dass das Studio mit Mann und Maus an einem Borderlands 3 arbeitet.

Die meisten Beobachter gehen davon aus, dass das nächste Borderlands 3 eine Art „Semi-MMO“ wird, wie Destiny oder Anthem. Da ist einfach zu viel Geld zu holen. Geld, das Gearbox nach Battleborn dringend braucht.

Mehr zum Thema:

Borderlands 3 könnte 2018/2019 kommen – stark auf Online setzen

Autor(in)
Quelle(n): Dualshockers
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.