Back 4 Blood ist „fertig“ – Entwickler stellen Arbeit ein, es gibt keine DLCs mehr

Back 4 Blood ist „fertig“ – Entwickler stellen Arbeit ein, es gibt keine DLCs mehr

Die Reise für den Zombie-Shooter „Back 4 Blood“ ist vorbei. Weniger als 2 Jahre nach dem Release ist klar: Die Entwickler hören auf, am Spiel zu arbeiten.

Für viele Spielerinnen und Spieler sollte es der geistige Nachfolger von Left 4 Dead werden. Andere befürchteten, dass es wie Evolve unter keinem guten Stern stand und recht schnell eingestellt würde. Jetzt haben die Entwickler von Turtle Rock selbst angekündigt: Back 4 Blood wird nicht weiterentwickelt. Man ist fertig mit dem Spiel und arbeitet nun an einem neuen Projekt.

Entwickler verabschieden sich, kündigen neues Projekt an: In einem recht kleinen Beitrag erklärten die Entwickler hinter Back 4 Blood, dass das Spiel nun fertig sei und man weiterziehen werde (via turtlerockstudios.com). Genau heißt es:

Seid gegrüßt, Cleaner!

Was für ein fantastisches Jahr 2022 doch für uns war. Zuerst wollen wir allen von euch dafür danken, dass ihr Back 4 Blood zu dem gemacht habt, was es heute ist. Mit drei Erweiterungen – Tunnels of Terror, Children of the Worm und River of Blood – haben wir ein fantastisches Abenteuer gemeinsam hinter den Wällen von Fort Hope erlebt. Diese Phase unseres Krieges gegen die Ridden findet nun ein Ende.

Turtle Rock Studios ist tatsächlich ein ziemlich kleines Studio, um große AAA-Titel zu entwickeln. Wir haben gar nicht genug Leute um weiter an Back 4 Blood zu arbeiten, während wir ein anders Spiel erschaffen – ja, ein weiteres Spiel! Deshalb ist es an der Zeit für uns, die Köpfe zusammenzustecken, zurück ins Labor zu gehen und an der nächsten großen Sache zu arbeiten.

Unerschrockene Cleaner, das hier ist kein ‘Auf Wiedersehen’. (…)

Während wir nun kurzfristig ein wenig ruhiger sein werden, versprechen wir, dass wir zurück sein werden – größer, mutiger und besser als je zuvor.

Back 4 Blood hat sich in 12 Monaten drastisch verändert

Vergleicht man die aktuelle Version von Back 4 Blood mit dem ursprünglichen Release des Spiels, dann hat sich sehr viel geändert. Das umstrittene Karten-System, bei dem man nach und nach das Deck (die „Perks“) zieht, wurde abgeschafft. Stattdessen beginnen alle Charaktere in jeder Runde mit voller Stärke und man kann zusätzliche Perks während der Kampagne finden.

Die drei vor dem Release angekündigten DLCs wurden veröffentlicht und erweiterten das Spiel um 2 weitere Akte mit zahlreichen Maps, Perk-Karten, Waffen und neuen Zombie-Variationen.

Einzig der PvP-Modus konnte nur einen sehr kleinen Teil der Spielerschaft begeistern. Die Runden waren zu kurz, die Vorbereitungszeit zu lang und wer mit einer zufälligen Gruppe antrat, der wurde von erfahrenen Teams eiskalt in den Boden gestampft. Hier blieb Back 4 Blood eindeutig hinter den Erwartungen, die aufgrund der beliebten „Versus-Kampagne“ von Left 4 Dead nur schwer zu erfüllen waren.

Back 4 Blood: Ein Jahr nach Release gibt es jetzt eine neue Kampagne

Ist Back 4 Blood damit „tot“? Das kommt wohl auf die Betrachtungsweise an. Die Server von Back 4 Blood werden auch weiterhin betrieben und das Spiel wird auf absehbare Zeit weiterhin spielbar sein. Allerdings wird es keine neuen Inhalte mehr geben, das Spiel ist nun also „vollständig“.

Im Subreddit von Back 4 Blood wird die Meldung eher negativ aufgenommen. Viele fühlen sich enttäuscht und sehen nun ein „zweites Evolve“, das viel zu früh fallengelassen wird. Andere wiederum schauen positiv in die Zukunft, da die Entwickler in 2021 angekündigt hatten, dass Back 4 Blood ein „größeres Franchise“ werden soll. Das könnte bedeuten, dass auch der nächste Titel von Turtle Rock Studios in der Welt von Back 4 Blood spielt.

Cortyn meint: Seit seinem Release gehört Back 4 Blood in meinem Freundeskreis zu einem der Spiele, zu dem wir immer wieder zurückkehren, um uns ein oder zwei Akte der Kampagne auf hoher Schwierigkeit anzutun. Der Job als „Cleaner“ ist auch nach all der Zeit nicht langweilig geworden und der Wiederspielwert ist aufgrund der „Verderbnis-Karten“, die jeden Run anders gestalten, weiterhin hoch.

Klar ist es traurig, dass Back 4 Blood keine weiteren Inhalte bekommen wird. Allerdings finde ich das gar nicht so schlimm, wenn ein Spiel in Zeiten von Battle Passes, Seasons und immer neuen DLCs auch einfach mal „fertig“ ist. Ob man das jetzt als „Dead Game“ oder einfach als abgeschlossenes Spiel ansieht, zu dem man immer wieder zurückkehren kann, muss wohl jeder und jede für sich selbst entscheiden.

Habt ihr Back 4 Blood gespielt?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Neni

Ich bin immernoch beleidigt das es kein “Spedo-Skin” für Hoffman gibt. Schade damit haben sie eine gute Chance jede menge Geld einzunehmen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Neni
T.M.P.

Hab es samt DLCs seit 4 Monaten, da gabs wohl nen Sale.
Solange es nicht wie bei Half-Life 2 läuft, ist es doch okay ein Spiel als fertig anzusehen.

“Dead Game” ist inzischen wohl eher ein Running Gag, den geistig einfach gestrickte Scherzkekse auf Steam unter jede News setzen. Wahrscheinlich von den gleichen Genies die Guides wie “How to shoot” “How to walk” und “How to jump” posten.^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx