Atlas ist so schlecht, dass selbst die positiven Reviews negativ sind

Das Piraten-Spiel Atlas wurde nach mehrmaligem Verschieben veröffentlicht. Für viele Spieler ist Atlas jedoch ein riesiger Flop und Abzocke. Wir schauen auf die Steam-Reviews.

Die Geschichte um Atlas ist turbulent und bei anderen Entwickler-Studios hätte man wohl im Vorfeld die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Immerhin wurde Atlas mehrere Male in der letzten Sekunde verschoben, nachdem man hochtrabend erklärt hatte, das Spiel schon wenige Tage nach Ankündigung zu veröffentlichen.

Atlas Dino Titel

Jetzt ist das Spiel draußen und die Community straft es mit negativen Reviews ab. Es ist eines der unbeliebtesten Spiele auf Steam aller Zeiten. 80% der Reviews sind negativ, nur jede 5. Bewertung ist positiv (Stand: 24.12.2018, 03:00 Uhr).

Atlas ist nur ausgelagerter ARK-DLC: Besonders häufig gibt es die Kritik, dass Atlas eigentlich als DLC für das Dino-Spiel ARK geplant sei. Diese Theorie wird auch unterfüttert, denn in den Spieldateien von Atlas sind zahlreiche Assets aus ARK.

Spieler haben sogar ein Menü gefunden, das direkt aus ARK kopiert wurde und fanden heraus, dass bei ARK ein „Ocean“-DLC in den Spieldateien entdeckt wurde. Die Vermutung ist daher naheliegend, dass es sich bei diesem DLC einfach um Atlas handele.

Atlas Reddit
Memes wie diese gibt es gerade zu Hauf.

Selbst die positiven Reviews sind negativ: Wer nun denkt, dass die 20% positiven Reviews auch wirklich positiv sind, der irrt sich. Auch von den vermeintlich positiven Bewertungen sind viele nur sarkastisch oder zynisch.

Besonders viel Zustimmung bekam eine positive Bewertung vom Steam-Nutzer Pinkie, der dem Spiel satte 10/10 Punkten gab mit der Begründung:

„Das ist das treffendste Piratenspiel, das ich jemals gesehen habe. Es hat uns allen das Geld gestohlen. 10/10“

Atlas Screenshot 1

Hier noch ein paar weitere der „positiven“ Reviews:

  • „Nachdem du das Spiel startest, hält es dich zwei Stunden im Menü gefangen, sodass du es nicht zurückgeben kannst. Geniale Marketing-Strategie!“
  • „Potential ist vorhanden, das Spiel leider nicht.“
  • „Ich weiß gar nicht, warum das Spiel so viele Reviews hat. Man kann es doch gar nicht spielen um es zu beurteilen.“
  • „Ich liebe es! Endlich etwas in der Welt, von dem mein Vater noch enttäuschter sein kann, als von mir.“

Richtige, ernst gemeinte positive Bewertungen gibt es hingegen wenige, doch die loben das Spiel und hoffen, dass es in den kommenden Monaten genau so eine Wandlung durchmachen werde, wie es ARK im Laufe der Jahre getan hat.

Wie sehen die Spielerzahlen zu Atlas aus? Ob Atlas nach diesem Debakel noch einmal die Kurve kriegen wird, ist fraglich. Aber ein Blick auf die Spielerzahlen bei Steam zeigt, dass Atlas nach wie vor gekauft und gespielt wird. Es ist aktuell in den Top 15 auf Steam, mit fast 40.000 Spieler zur gleichen Zeit (24.12., 16:00 Uhr). Der Beliebtheit scheint es wohl keinen Abbruch zu tun:

Obwohl so viele Atlas verfluchen, verkauft es sich auf Steam echt gut
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
136 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
JohnnyMcMoney

Tja, die Leute lernen es halt nicht. Der Grund, dass so ein unsagbar schlechtes Spiel unter dem alles entschuldigenden Deckmantel der Early Access Bezeichnung überhaupt noch angeboten liegt an der Nachfrage…solange wir Müll kaufen und Spielen, wird halt immer mehr Müll produziert und verkauft?
Hey, dass ist logisch! Welcher Chef würde nein sagen, wenn die Produktionskosten halbiert werden können bei steigenden Einnahmen? Danke liebe Spielerschaft

Zindorah

Es ist halt sehr unfertig. Es hat wie in Ark mega viel. Grief Potential. Ich hab schon so vielen Gilden die Claims geklaut nackt. Weil es einfach mega unbalanced ist.

Aktuell würde ich das Spiel als Große Gilde gar nicht anfassen xD

Weil eine kleine 5er grp kann euch den Claim in Sekunden wegnehmen(Man kann die Fahnen glichen) oder einfach die Boote klauen usw.

Spiele wie Atlas, New World sind halt wie für griefer gemacht 😀

Und Strafen gibt es auch kaum welche. Meistens irgendwelche Law Systeme die keinen jucken.

PS: In Russland hat es nur 6 € gekostet 😉

Wo

Wie/wo kauft man das in russland? Braucht man dann nicht ständig nen vpn.

Zindorah

Nur einmalig, nen VPN + Adresse (irgendwo von Google), damit stellt man Steam um und fertig. Solange man nicht ständig hin und her wechselt ist alles io. Geld läd man dann per Guthabenkarten auf (ob $ oder € is egal, wird umgewandelt)

Kendrick Young

Ark lief nach 1 woche schon sehr gut bei mir, Ebenso nun bei Atlas, es läuft nach vielen fixes und patches nun gut.

Fakt ist einfach das viele Spieler heute kritisieren obwohl sie einfach nur mad sind in dem moment. Obwohl diese Spieler einfach selbst schuld sind.

Und Fall New Vegas ist vom prinzip genau wie Fallout 3 große gameplay features gibt es da nicht grad…

Denis Hock

Ich bin begeistert von Atlas, den Start haben sie aber sowas von verkackt… Jedoch bietet das Spiel so viel geile Inhalte, es ist richtig komplex. Vor allem das segeln über Wasser mit seiner Crew ist etwas episches. Es ist ein Ark 2.0 jedoch mit vielen Neuerungen und Verbesserungen. Vor allem das bauen eines Schiffen ist eines der besten Systeme das ich in einem Spiel gesehen hab, Segel kann man nach belieben platzieren, dazu noch seine Dekos überall hin platzieren, alles kann man nach belieben anmalen sogar seine Flagge kann man Gestalten wenn man alleine oder zu zweit Spielt kann man sich Crew Mitglieder anheuern usw.. Mein Spiel des Jahres 10/10

Sunface

Also Spiel des Jahres ist für mich dann doch etwas übertrieben aber ich mag es auch. Bin froh das ich es für 20 Euro geholt habe. Ich habe allerdings geplant das erst gegen Mitte 2019 zu spielen. Bis dahin ist einfach alles voll mit anderen Games und so kann ich auch die ersten Probleme auslassen.
Das es ein Reskin von ARK ist finde ich eher gut als schlecht.

Ranz

Der lieblings Youtuber oder Streamer redet schlecht über spiele und alle Dumpfbacken machen es nach.

Original Gast Chris

so schauts aus..

Sha

Bei Wildcard tropft immer nur als
Erinnerung durch : Quantität statt Quallität.
Einen noch schlechteren Start konnte man nicht hinlegen.

Dave

die ganzen schlechten Kritiken kommen doch hauptsächlich von falschen Erwartungen. Atlas beinhaltet Assets von Ark? Oh wow, das hätte man bei einem kleinen Entwickler wie Wildcard ja niemals kommen sehen ^^ Atlas läuft zum Start schlecht? Erzähl mir was neues…
Wie alle sich gleich darauf stürzen, ein Review zu schreiben um ihren Frust rauszulassen. Dabei hat keiner von denen, die Atlas bislang gespielt haben, Gelegenheit gehabt, es vollumfänglich zu testen… aber schön zu sehen, wie groß das Interesse an Atlas offensichtlich ist!

Kendrick Young

Sorry die ganzen hater, wissen halt nicht was EARLY ACCESS ist, da sind 30% der kommentare das es eine ark kopie wäre, ja sie haben Ark elemente drin, aber umso weiter man im Spiel vorranschreitet ist es ein ganz anderes Prinzip, Wer das mit Ark 2.0 vergleicht naja und selbst wenn er immernoch davon überzeugt ist – ist ein Ark ein tolles Spiel genauso wie Atlas.

Zumal es mehr als genügend Videos, trailer und streams gab um zu sehen das es gleiche sachen geben wird. Soviele dumme leute die das dann trotzdem kaufen und negativ bewerten.
Achja in dem Trailer zu Atlas steht ja das es von den Ark machern ist…
Bei Fallout New Vegas hat sich auch keiner beschwert das es wie Fallout 3 ist.

Das es Probleme gibt am anfang war auch klar, gabs bei Ark am anfang genauso. haben sie aber schnell im griff bekommen. Ungeduldige 0815 spieler die es auch negativ bewerten.

Dann gibts noch so trolle die sich schon bevor es kaufbar war dazu entschieden haben es zu kaufen und sofort negativ zu bewerten. Wie dumm kann man eigentlich sein – solche Menschen würden im richtigen Leben nichtmal ansatzweise den Mund aufbekommen.

Das Spiel läuft nun großteils stabil, kein rubberbanding etc mehr und das alles so schnell gepatch. Ähnlich gute Erfahrung habe ich bei Ark gemacht.

Mampfie

Kritik = Hater. Alles klar.

Kendrick Young

Es sind keine konstruktiven kritiken? also sind es hater, 90% der negativen reviews sind alles sachen die man vorher schon wußte bzw erkennen konnte.

Chiefryddmz

Teilweise ist es leider so. (punkt)

Nora mon

Fallout New Vegas und Fallout 3 sind nicht mal von den selben Machern, das als vergleich zu nehmen ist schon komisch.

björn brauer

Das Grundgerüst steht,ist voll Funktionsfähig wird dann an ein anderes Studio gegeben die neue Assets und Texturen einfügen und noch ein paar Quests,Npc’s dazu etc… Ein besserer Vergleich kann garnicht herhalten.

Globus

Wie hier wieder rum gejault wird wegen 20 Euro hahaha sucht euch mal alle ein Leben regt ihr euch auch so auf wenn das Benzin teurer wird oder der Butterpreis steigt ?! Einfach das Spiel zurück geben und gut ist aber dieses geheule ist ja unerträglich! !! Ark skin und wenn schon Hauptsache man hat Spaß! !!

Mampfie

Bei Steam sind Satzzeichen im Angebot, solltest du dir gönnen.

Chiefryddmz

Zu teuer. ✌????

DarokPhoenix

Hab ich vor dem Release und 3 Berichten auf MEINMMO bereits vorhergesagt. Alleine die Einnahmen welche sie erzielt haben und werden, decken die „Produktionskosten“ um weitem. Leider kaufen viele das Spiel trotzdem, um ein negatives Review zu schreiben? Einige hier auf MEINMMO meinten auch, “ ach komm, sind doch nur 20 EU“.

Einfach gesehen ja, ein kleiner Betrag. Zusammen aber ein riesiger und das wissen die Entwickler. Auch die Refounds sind berechnet.

Hört auf die Scheiße zu kaufen, die machen immer so weiter und wir werden immer mehr Müll bekommen!

Schöne Weihnachten 🙂

Steed

Wenn nicht so mit den Käufern umgegangen wäre würde das Spiel auch nicht so viel Kritik ernten.
Halten wir einfach mal fest das Spiel wurde 3mal verschoben was nicht sofort offen Kommoniziert wurde die Leute haben vorm PC gewartet oder sich sogar extra dafür frei genommen.
Das ganze Ding war mal als Ark DLC geplant was versucht wurde zu vertuschen um die Käufer über den Tisch zu ziehen.
Wildcard hat nicht aus dem schlechten Start von Ark gelernt und zieht das ganze nochmal ab, es lief nichts zum verspäteten launch.
Die Qualität des Spiels hat rein gar nichts mit den Vor veröffentlichten Videos zu tun(oder den aktuellen in der steam Vorschau).
Meine Meinung nach hätten sie mit dem Release warten sollen(es auch nicht ankündigen) und es dann Wellen weiße machen sollen sobald man ein Produkt hat was man auch wirklich vorzeigen kann, aber hier war man definitiv mehr auf das Geld der Kunden aus als ein gleichwertiges Spielerlebnis abzuliefern.

Kendrick Young

Mit den Käufern umgegangen? das spiel war doch noch nicht kaufbar, wenn die „käufer“ dann es immernoch kaufen und sich dann beschweren. Ähm selbst schuld?

Das das ding als Ark dlc geplannt war, kann vlt gaanz am anfang gewesen sein, sie haben dann aber eine riesige map draus gemacht etc, Sowas supportet ark garnicht. Dazu noch viele neue Systeme integriert die es in Ark garnicht gibt. Das ist mehr als nur ein „mod/dlc“

Die Qualität der Trailer zeigt Mittel bis Highlvl charaktere /städte, wie solllen die leute das in 3 tagen auch so schnell hinbekommen? das ist wohl möglich!

Steed

Mit Qualität des Spiels meinte ich nicht den Fortschritt im Spiel(sondern Performance, Grafik, Server Stabilität). Und selber schuld zu sein nur weil man es gekauft hat ist bissen flach daher gesagt den das ist ja wohl keine Erlaubnis sowas abzuliefern(vor allem die falschen Versprechungen wo sind die 40k server?) ich bin froh das die Welt nicht so funktioniert wie du dir das vorstellst den es war die Katze im Sack Bund angemalt.
Prinzipiell geht es auch gar nicht darum ob es vorher mal als DLC angedacht war(auch wenn es das bis dato ein angekündigte DLC war was mit totschweigen einfach nie erschienen ist) sondern es geht darum das es nicht offen Kommoniziert wurde und als eigenständiges neu Spiel präsentiert wurde. Du kannst versuchen diesen Schund und vor allem diese arglistige Täuschung in Schutz zu nehmen wie du willst der Zug ist abgefahren den Schaden hat Wildcard selber zu verantworten. Meine Meinung wirst du sowieso nicht ändern und deine will ich auch nicht ändern entweder man sieht es selber oder man will es nicht sehen.

Kaito Watanabe

Ein verblendeter Fanboy sein ist auch leicht, „alle tausenden anderen sind falsch und ich alleine habe recht“

Waldspecht

„Nachdem du das Spiel startest, hält es dich zwei Stunden im Menü gefangen, sodass du es nicht zurückgeben kannst. Geniale Marketing-Strategie!“

Menschen sind so dumm…. *facepalm*

Steed

Warum hat er es auch nicht refunded nachdem er nicht gemerkt hat das er es nicht spielen kann 😀 ich hatte es zwar auch gekauft aber nach 50min refunded und muss dazu sagen das ist das aller erste Spiel bei steam bei dem Ich das tun musste seid es die Möglichkeit eines refunds gibt.

Mampfie

Man kann auch mehr als zwei Stunden haben und bekommt trotzdem sein Geld zurück, war damals bei No Man’s Sky genau so.

terratex 90

und bei bless. muss aber nicht sein, das entscheidet dann steam.

Steed

Okay das wusste ich nicht aber hab meins schon nach 57min zurück gegeben hat mich echt enttäuscht das ganze obwohl ich Ark gespielt habe und die Messlatte ech klein war

Mampfie

Naja man muss halt einen guten Grund angeben, ich habe mal ein Spiel nach 6 Stunden zurück geben können da es nur Probleme gab.

Chiefryddmz

Ich fand den gut ????

Jyux

Zockt lieber Conan Exiles leute…. echt jetzt!

Phil

Hab natürlich den Katastrophenstart auf Twitch mitbekommen und würde mich genauso aufregen wie alle, nur was ich nicht verstehe ist der Ark Kritikpunkt, ich selber kann Ark aufgrund von Motion Sickness nicht spielen, aber wenn ich das richtig in den letzten Jahren gesehen habe ist Ark doch ein geiles Game, was soll dann an einem Klon schlecht sein, spricht mich z.B mehr an die Thematik als die Dinos. Und was ist dann eigentlich mit cod MW1 Bo1-4 , Fifa 01-19 usw..

Kaito Watanabe

Ka vlt weil nirgends erwähnt wird dass das ein ARK reskin sein soll und es als ein standalone Spiel dargestellt wird? Außerdem kostet dieser Müll auch noch 20 Euro

Steed

Naja ob du jetzt 20€ für nen DLC oder 20euro für die standalone ausgibst ist ja erstmal wupe aber du hast in dem Punkt recht das es nicht offen Kommoniziert wurde und somit wisssntlich versucht wurde die Käufer hinters Licht zu führen.

Phil

Wolltest du es geschenkt haben`? Hätte eine ARK Dlc kein Geld gekostet ?Und irgendwie ist es standalone hab noch keinen T Rex gesehen^^

Kaito Watanabe

Wow selten so einen Schwachsinn gelesen

Phil

Du hast immer noch nicht auf den Punkt gebracht wo das Problem liegt außer das du sagst es ist ein mimimi Reskin und vor allem was wäre wenn du es gewusst hättest bei vielen anderen Kritikern kann ich es noch nachvollziehen bei dir kommt nur ein Mimimi…

Kaito Watanabe

??? Welche Argumente nutzen die denn? Und inwiefern sind meine schlechter?

Kaito Watanabe

Wenn es ein ARK Dlc gewesen wäre ok, aber es wurde als komplett alleinständiges Spiel beworben, was im Endeffekt nur ein reskin von ARK war. Kein T-Rex gesehen? Ist das dein scheiß ernst?

Nora mon

Fifa 1 bis 19 wie geil.

Lootziffer 666

„Ich liebe es! Endlich etwas in der Welt, von dem mein Vater noch enttäuschter sein kann, als von mir.“

haha….so me 🙁

MCPO

Ich hatte es es zum glück nicht gekauft, weil ich mir sowas in der Art schon erwartet hatte. Das es aber so schlimm wird, wusste ich nicht. Aber ich habe in den letzten Tagen wirklich köstlich gelacht über die vielen zu teils sehr lustigen Kommentare. Von „Ich habe nichts erwartet und wurde trotzdem enttäuscht“ , über „Geilster Hauptmenue Simulator 2018 “ und und und . Um ehrlich zu sein müsste ich bei dem Spass, schon als „Bezahlung“ das Spiel kaufen ob der „tollen“ Zeit die ich damit hatte.

Chiefryddmz

Köstlich, ja ????????????????✌????
Auch dein Kommentar, deswegen: danke 😀

Gorm

Die meisten sind doch selber schuld. Anstatt ein paar Tage zu warten und sich ein Grundlegendes Bild bei einem Streamer zu machen kaufen es die Leute sofort, obwohl es des öfteren gute Anzeichen dafür gibt dass das Spiel absoluter murks wird. Fallt ruhig schön auf die Nase und lasst euch Melken, ich gönne es euch. Ist ja nicht so das es schon drölf zillionen andere Negativbeispiele gab..

Mrnosk1ll

Momentan läufts doch flüssig?!

Sarakin

Ja aber wenn etwas gut läuft dann redet man doch nicht darüber…die schlechten Dinge sind es über die man sich lustig machen kann…wenn was gut läuft dann ists doch langweilig.

Malfrador

Die Server waren schlecht und durch einen Bug (Charaktere von ausgeloggten Spielern waren da) waren die Startzonen unspielbar (6 FPS, Rubberbanding wie Hölle). Die meisten Reviews sind von Leuten die sich über exakt dieses Problem beschweren, nicht über das eigentliche Spiel.
Grapeshot hat die Server gestern etwas 5 Stunden lang gewartet und sie laufen jetzt wunderbar mit hohen FPS und ohne Serverlags.
Ich würde daher nicht behaupten Atlas sei schlecht (so wie im Titel) basierend auf Reviews von Leuten die das eigentliche Spiel nie gespielt haben (=nie die Startinsel verlassen).

Alzucard

Oh ein kleiner Zyniker: „Ich liebe es! Endlich etwas in der Welt, von dem mein Vater noch enttäuschter sein kann, als von mir.“

Btw war ich der einzige der genau das erwartet hat????

Snaerios

Ich versteh das gejammer nicht, feiert Weihnachten mit eurer Familie und wartet mal ab, am Ende wirds doch wieder ein gutes Spiel.

Tebo

Ja, in 3-6 Monaten. Dafür darf man heute gerne schön überweisen

Ich wünsche auch halbfertige Feiertage und ein bugfreies Fest.

Domi2eazzzyyy

Und die Moral von der Geschicht:
Early Access Spiel kauft man einfach nicht.

Steed

Kann man so auch nicht sagen wenn ich an Rimworld denke oder Divinity original sin nur sollte man keine Early Access eines Entwicklers kaufen der davor schon ein fragwürdige Qualität mit einer fragwürdigen DLC Politik abgeliefert hat.

Knobi85

Nur für die die es nicht mitbekommen haben. Es handelt sich um ein Early Accses Spiel. Ich weiß manche von euch werden Schockiert sein aber das heißt das das Spiel noch nicht fertig. Das rumgeheule wird immer schlimmer. Was haben alle bei Arm rumgeheult und Trotzdem ist es immer noch unter den meistgespielten Spielen auf Steam. Ihr macht das Spiel mit eurem rumgeheule kaputt bevor es Released wird. Danke dafür ihr Heulsusen. Wenn ihr mit Fehlern und Startschwierigkeiten nicht klarkommt dann kauft kein Early Access. Ihr verwöhnten Kiddies geht mir so auf den Nerv.

self1sch

Jetzt hast du es den Kiddies aber gegeben ey!

Saphy_Gaming

Ist doch im EA xD (Ironie)

Lygras Hypocrit

Eines muss man ihnen lassen. Der Move zuerst Streamer auf spezielle Server zu lassen die natürlich bei weitem nicht der Belastung ausgesetzt waren wie die normalen und die daher auch wesentlich weniger Probleme hatten war genial. Die Twitch Werbetanten aka Influencer werden´s schon richten ^^

Gaburias Myucheu

Tja Geldgeilheit siegt 😉
Und anscheinend war ich Gott sei dank mit meiner Meinung das die Ark Macher Geldgeier sind wohl doch nicht so falsch 😉

DrPIMP

Ich wunder mich immer wieder, wie dumm die Leute sind so einen halbgaren Mist zu kaufen und zu spielen.

ArticsX

Mit den dummen Gamern kann man es ja immer wieder machen. Genau wie mit den ganzen Fallout 76 Opfern… Man hat bei der Beta schon sehen können was für ein Abfall das Game ist…
Worst Game of all Time…

Zord

Also ist jeder dem das Spiel spaß macht ein Opfer? Und ich kann bestimmt dutzende Spiele aufzählen die schlechter sind als F76. Das Spiel ist bestimmt nicht perfekt und mich nerft da auch einiges, aber so schlecht wie hier behauptet wird ist es definitiv nicht

Bodicore

Komm her und nenn mich nochmal F76 Opfer und dummen Gamer und ich nutze deinen Hintern als Wehnachtsbaumständer 🙂

Willy Snipes

Hier mal zu Weihnachten ein Rückblick aus der Chronik des DrPIMP. Enjoy!

,,Ich habe Destiny 2 vorbestellt und es ist in meinen Augen der größte Flop-Einkauf meines Lebens gewesen. Die sehen von mir keinen Penny mehr.“
——
,,40 Euro für nichts Neues. Paar neue Schusseisen, neue Super und ein neuer PvP Modus , aber das wars. Ich frage mich, wer das kauft? Das ist ein 10 Euro DLC in meinen Augen, nicht mehr.“
—–

Jetzt kommt schon die erste dramatische Wendung, das Basegame war doch nicht so verkehrt.
——-
,,kommt man an gutes Equip wenn man keine Freunde für Raids und keine Lust am PvP hat? Reichen öffentliche Events und Strikes? Was ist die erste Anlaufstelle ab Level 50. Mag das Base Game und überlege bei Forsaken einzusteigen.“
—–
So schnell wie die ,,Euphorie“ da war, war sie auch wieder weg. Schade:
—–
,,Wir haben alle D2 deinstalliert. Danke Bungie, Halo war besser.“
——

Aber Moment! Ich glaube da gibt es doch noch ein Fünkchen Hoffnung für den Burschen. Hat er etwa doch ein paar Penny rausgehauen obwohl er es nichtmehr wollte? Auch wenn es nur 10 statt 40 Euro wert sei?!
—–
,,Wie kommt man über PL 503? Heroic Events droppen nur Schrott? Will kein PvP spielen. Muss ich jetzt immer ne Woche warten?“
——

Heute würde man sagen, es grenzt an ein weihnachtliches Wunder. Der Rabauke wurde anscheinend so von Forsaken überzeugt, dass er es sich gleich nochmal kaufen wird. Einfach herrlich wie man so schnell von seinen Prinzipien abweichen kann:

,,Ich lass erstmal meine Leminge Beta testen und wenn die Bugs weg sind, greif ich es fürn 20iger aufm Krammtisch ab. Die Legendary Edition war 3 Tage nach Release auf Maydealz für 43 Euro zu haben. Bis zu den 20 Euro ist es bestimmt nicht weit :)“

Die Moral von der Geschichte:
Ja Mr. PiMP, es gibt Leute die so ,,dumm“ sind und einen halbgaren Mist kaufen und spielen. Sie gehen mit einem der besten Beispiele dafür voran.
Frohe Weihnachten.

Tebo

Ich will auch meinen eigenen Stalker!

Andy

Ich habe einen,der ist aber nett ????

Chiefryddmz

*rotwerd

Chiefryddmz

Hat damit reichlich wenig zu tun in diesem Fall denk ich ^^
Ein paar comments vom pimp werden einige hier lange nicht vergessen..seine Beziehung zu bungie / destiny ist Dann doch ne ganz besondere XD

vanillapaul

Oh man. Ich feier dich gerade. ????

Wrubbel

Den hast du aber so richtig gefressen????????????

Dat Tool

Geil!
Intern Willy, The Punisher, Snipes!

Dukuu

Ja, der Start war mies. Aber beruhigt euch mal wieder. Es gab jetzt diverse Updates in schneller Folge und es wird langsam spielbarer. Hab jetzt 6 Stunden Spielzeit auf der Uhr und hab durchaus Spaß 🙂 Sicher isses noch arg verbuggt, das Balancing stimmt überhaupt nicht und es gibt noch sehr viele Probleme. Dafür isses aber eben EA. Da braucht man als Spieler eben eine dicke Haut. Die Richtung stimmt, die Devs geben sich alle Mühe und selbst die Kommunikation ist wirklich erstklassig (Twitter, Cpt Jat Sparrow macht nen tollen Job).

Sarakin

Seh ich genauso…es kostet 20 Euro wenn ich nur 4 Std damit unterhalten werde ist doch ok…fürs Kino bezahlt man 16 Euro für 2std Unterhaltung. Aber gut…lasst die Leute einfach refunden und es später nochmal für 60 euro kaufen, alles richtig gemacht.

mmoguy454

LOL Als ob auch nur EINER so nen Abfall für 60€ kauft ;D ;D ;D Made my day.
Als nächstes kaufen noch Leute wieder Fallout 76 für 80€ 😀 😀 😀 😀 😀

Hab gut gelacht^^

Zord

EA ist eine wunderbare sache um kleinen Studios es zu ermöglichen Spiele zu veröffentlichen die ein Puplisher nichtmal mit der Kneifzange anfassen würde. Hier habe ich aber eher das Gefühl das es als Ausrede genutzt wird um ein unfertiges Spiel zu rechtfertigen das noch einige Zeit in der Entwicklung gebraucht hätte. Schon durch das Marketing und den bewusst entfachten Hype haben sie meiner Meinung nach das Recht verloren sich hinter dem Early Access zu verstecken. Wer mit so einer Aktion wie dem Streamer Only Start bewusst die Aufmerksamkeit auf sich lenkt muss auch damit klar kommen das ihm die Fehler gnadenlos um die Ohren gehauen werden

Tebo

Ein Vorschlag:
Wenn man ein Produkt so halbgar raushaut, ist es nicht mehr als eine Testversion.
Da wir als Spieletester „mißbraucht“ werden, warum gibt es das Spiel Testzwecken nicht solange kostenlos?

Wenn interne Mitarbeiter die Spiele testen, bekommen sie Geld für die Fehlersuche – wir dagegen sollen bezahlen…schwer nachvollziehbar oder?

Chiefryddmz

Du zahlst aber nicht, um im Spiel Fehler zu suchen, sondern um es zu spielen wie du bock hast ^^
Das eine Arbeit, das andere (hoffentlich) Vergnügen…

Tebo

Macht es denn Bock voller Fehler?

Ich zahle für eine fertige Dienstleistung/Produkt an dem ich Spaß habe. So sehe ich das zumindest.

Chiefryddmz

Eh klar,
Aber wo bedeutet EA „fertiges produkt“..? XD

Wieso sehen die gamer einen EA oder eine public beta nicht als „schmankerl“ des Studios /der Entwickler an?
Ein schmankerl für all die Leute, die den full Release nicht mehr abwarten können, oder aber auch für äußerst engagierte gamer, die ein spiel „mitentwickeln“ wollen durch Feedback etc..

Tebo

Das ist nicht das was mich aufregt.

Unglaubkich viele Spiele bis auf wenige AAA Titel erscheinen inzwischen als EA.
Und sind wir mal ehrlich…die Entwickler bringen das bestimmt nicht früher raus, weil sie den Spielern ein frühers „Spielerlebnis“ bieten wollen. Auch werden Kritikpunkte der Spieler vollmundig umgesetzt, welche schon vor dem EA klar waren, das sie die Spieler bemängeln werden.

Fakt ist, die wollen sich in einem mittleren Entwicklungsstadium des Spiels schon die Taschen voll machen. Und das geht gar nicht.

Deshalb nochmal mein Vorschlag: Fertig entwickeln, geschlossene kostenlose!! Beta rausbringen (das ist der heutige EA), Fehler ausbessern, kostenpflichtiges Spiel releasen mit einer kostenlosen kurzen Demo dabei.

Das wäre auch im Sinne der Spieler, so wie s jetzt läuft ist es das nicht…oder?

Badoldy

2 Min im Twitch angeschaut sofort ausgemacht. Selbst die verwendete Zeit ist zu teuer für das Spiel. Wo bleiben jetzt meine 2 Min.? 🙁

Gruß

chevio

Habe gestern immer wieder mal in einen Stream geschaut, in dem zwei hartnäckige mit ihrem Floss aus dem Spawncluster heraus gesegelt sind. Die haben 7 Stunden lang gebraucht um an die Clustergrenze zu kommen wegen dem Lag.

Im lagfreien Cluster haben sie die 1,5 fache Distanz dann in 40 Minuten geschafft =P

Der neue Cluster war komplett leer. Nur die beiden Jungs und keine Lags. Ab dann war es spannend zuzuschauen. Land claimen, Schiff bauen usw. Alles ganz lustig eigentlich.

Richtig mies war dann: Ein einzelner Pirat mit seinem Floss, wohl auch nach ca. 8 Stunden Lagreise kam an deren Insel an und die haben ihn und sein Bett ohne zu zögern sofort umgehauen. Der tat mir so Leid. Der wird das Spiel danach wahrscheinlich deinstalliert und.. seinen Rechner ausm Fenster geschmissen haben. ^^

Nach ein paar Stunden spaßigem Gameplay, das sich gefühlt vom Setting her ausreichend von Ark unterscheidet, konnten die ihre Insel dann aber nicht mehr vor Neuankömmlingen verteidigen und ab 16 Mann im Cluster fing es wieder an zu lagen.

Die haben dann ihre Sachen gepackt und sind mit ihrem Schiff, auf der Flucht vor dem Lag, weiter gereist um neue Cluster zu finden. Am besten welche, die möglichst wenige, kleine Inseln besitzen.

Was ich mich frage: Können die Developer dieses Lagproblem aus technischer Sicht überhaupt beheben?
Kenn mich da nicht aus aber, dass der Cluster schon ab 16 Mann und ohne groß Gebäude gebaut zu haben angefangen hat zu lagen zeigt, dass die Devs weit weit weg von ihren Versprechen sind.

vanillapaul

Kommt drauf was sie für Server haben. Wenn die bisher drei Rechner im Keller als Serverfarm haben dann geht da noch eine Menge. Wenn sie allerdings schon bei Microsoft oder Amazon ihre Server haben geht Hardware technisch nicht mehr allzu viel. Außer sie mieten mehr und machen die Cluster kleiner.
Dann kann man natürlich durch die Serversoftware noch einiges an Optimierungen rausholen. Aber das ist alles eine Frage des Geldes.

Insane

Klar können die das. Es hieß: 40.000 Spieler. Das hätten sie doch nicht gesagt, wenn es nicht stimmen würde…

https://uploads.disquscdn.c

Sarakin

Kein Ahnung was mit diesen Kindern los ist…ja am release Tag war das Spiel kaum spielbar…ja es lief echt bescheiden an diesem Tag. Ich kann nur jetzt im Moment sagen, ich bin gerade online ohne Rubberbanding mit 60 bis 70 fps online und es läuft. Immer dieses mimimi…wenn ich Entwickler wäre, ich würde mir sagen hmm für diesen westlichen Markt bring ich kein Spiel mehr raus, man kann quasi davon ausgehen das es automatisch für irgendwas einen Shitstorm gibt. Die Jungs von Lost Ark werden sich das hoffentlich nochmal genau überlegen mit nem westlichen release.

chevio

Wenn ich n Kind bin dann musst Du n Uropa sein. Erklärt dann auch die Lesebehinderung, die Du zu haben scheinst. Anders kann ich mir nicht erklären, weshalb Du meinen Kommentar als Mimimi wahrnimmst. =D

terratex 90

ja der westliche markt is echt krank. die möchten doch glatt spiele spielen können die sie sich gekauft haben. das liegt nicht am westen, das liegt an den total verwöhnten spielern die ein funktionierendes spiel für ihr geld erwarten 😀

Sarakin

Klar hast du recht ich kauf ein Spiel im EA für 20 Euro und erwarte ein vollpreis Spiel. Es ist definitiv sinnvoller jetzt nicht zu kaufen abzuwarten bis alles läuft und dann 60 euro dafür auszugeben. Ark wird auch noch gespielt gestern war’s auf Platz 11 der meist gespielten Spiele auf Steam. Der Flop von Atlas ist quasi vorprogrammiert xD

terratex 90

kostet ark jetzt wirklich 60€? wie wärs mit gar nicht kaufen xD gibt sehr viel besseres für sehr viel weniger geld.

Apocalypsus

60 bis 70 FPS sind ja relativ…was für ein System hast du und mit welchen Einstellungen spielst du, dass du 60 bis 70 FPS erreichst? Wenn ich alles auf Low Stelle dann schaff ich das auch ohne Probleme…

Malfrador

Ich weiß nicht, inoffizielle Server haben auch gestern schon lagfrei 100 Spieler ausgehalten. Nicht sonderlich viele Gebäude aber ein Haufen Flöße.
Ist daher auf jeden Fall fixbar und die Performance ist tatsächlich heute nach der Serverwartung schon deutlich besser.

Mampfie

Warum wundert es mich nicht? Es sieht aus wie Ark, das Gameplay ist 1zu1 wie Ark, das UI usw ist wie Ark und mehr, ich kann jeden verstehen der sich verarscht fühlt.

Nookiezilla

„Ich liebe es! Endlich etwas in der Welt, von dem mein Vater noch enttäuschter sein kann, als von mir.“

/r/2meirl4meirl

Lolwutakel

Es gibt zurzeit so viele shitstorms das ist nicht mehr normal, man könnte meinen das die grundstimmung der spieler schlecht ist, was irgendwo auch stimmt, aber die stimmung is halt nur so schlecht weil im prinzip alle nur noch vollpreisbetas auf den markt schmeißen und gefühlt kein spiel mehr ne „seele“ hat sondern nur von den finanzleuten unfertig auf den markt geschmissen wird.

Soldier224

Das Problem ist, dass ein Early Access Titel ja eigentlich immer einen Alpha oder Betastatus hat. Und die Spieler das in dem Fall ja in Kauf nahmen. Wer annimmt bei einem Early Access Titel ein vollwertiges Spiel zu kaufen oder vorzufinden, kann scheinbar nichts mit der Bezeichnung anfangen oder aber die Spieler wollen keine Early Access Titel mehr.

Letztlich entscheidet ein Spieler doch selbst ob er Geld für etwas ausgibt oder nicht und hat alle Freiheiten sich gründlich zu informieren. Scheinbar aber wird nur noch blind gekauft oder sogar mit Absicht gekauft um ein niedrigen Review verfassen zu können für Aufmerksamkeit.

Ansich sind die Shitstorms sicherlich kein Zeichen dafür, dass man anfangen sollte bessere Spiele zu entwickeln sondern noch schlechtere. Warum? Weil viele eben gerade anfangen einfach blind alles zu kaufen und ohnehin herabwerten. Warum also noch viel Arbeit reinstecken wenn man mit wenig auch Asche machen kann.

Der Gary

[…]aber die stimmung is halt nur so schlecht weil im prinzip alle nur noch vollpreisbetas auf den markt schmeißen und gefühlt kein spiel mehr ne „seele“ hat […]

Dann hast du einfach nur die falschen Spiele gespielt/beobachtet. Es gab dieses Jahr genug Spiele die eine „Seele“ hatten und nicht einfach nur „unfertige Vollpreisbetas“ waren. RDR2, Ni no kuni 2, Spider-Man, God of War, Shadow of the Tomb Raider etc…

Gerd Schuhmann

Das liegt auch daran, dass Shitstorms einfach klappen.

Auch bei „erfolgreichen“ Titeln wissen Spieler mittlerweile, wenn wir nur laut genug rufen, kriegen wir, was wir wollen. Die Studios können Shitstorms nicht mehr aussitzen wie früher, sondern geben dann wirklich nach.

2 Beispiele aus den letzten Wochen: Fortnite mit dem Schwert – BF5 mit der TTK.

Seit Battlefront 2 Ende 2017 so im Shitstorm umgeknickt ist und die Mikrotransaktionen rausgenommen hat, hat sich da was verschoben.

Früher war sowas deutlich seltener, glaube ich zumindest. Bei ArcheAge 2014 gab’s monatelang Shitstorms – da hat sich nichts geändert. 🙂

Soldier224

Naja die beiden Beispiele sind ja auch eher Kleinigkeiten. Da kann man auch nachgeben. Aber wenn dann plötzlich jeder Spieler ein Spiel nach seinen persönlichen Vorstellungen will und verlangt dass das Spiel wie es ist eingestampft wird, wird es schon schwieriger. Aus meiner Sicht haben Shitstorms gar nicht so große Erfolge. Im Gegenteil kann man einem Spiel und damit denen die daran wirklich Spaß haben auch sehr schaden. Aber ja sie haben zugenommen, besonders nochmal seit der Ankündigung mit der Mobile Geschichte bei Blizzard aus meiner Sicht.

Zudem ist jetzt auch klar, dass man Kommentare und Reviews anderer Spieler überhaupt nicht mehr für die eigene Kaufentscheidung zu Rate ziehen kann. Also tragt ihr wohl jetzt mehr Verantwortung dafür 😛

Insane

Das EA Mikrotransaktionen entfernt ist eine Kleinigkeit? Eher friert die Hölle zu und fliegende Schweine spielen im Central Park Cricket. Aber da es passiert ist, muss ich die Schweine wohl übersehen haben.

Soldier224

Es ist eine Kleinigkeit in dem Sinne, dass es nicht schwer ist solche Sachen aus einem Spiel zu entfernen. Da muss man zum teil nicht viel neues Entwickeln. Bei der Bedeutung ist es sicher für viele keine Kleinigkeit.

Vallo

„Aber wenn dann plötzlich jeder Spieler ein Spiel nach seinen persönlichen Vorstellungen will und verlangt dass das Spiel wie es ist eingestampft wird, wird es schon schwieriger.“

Was? Hab ich was überlesen oder vergessen was einen Shitstorm ausmacht? Es kann ja jeder verlangen was er will, aber daraus entsteht kein Shitstorm. Wenn es passieren würde, würde es ja kein einzelner wollen, sondern eher die breite Masse.

Soldier224

Jeder will dass sich was ändert, das schweißt zu zusammen. Aber wenn es um die Frage ginge wie sich was ändern sollte, kannst du damit rechnen dass du von jedem Spieler etwas anderes hören wirst.

huhu_2345

Bei Battlefield 5 muss man aber sagen das Dice die Änderungen an der TTK nur vorgenommen hat um neue Spieler über die Weihnachtszeit zu behalten und für weniger Frust zu sorgen.
Das Problem war dann aber dass die Balance stark darunter gelitten hat und die Playlist Aufteilung vielen missfiel.
Nun sind sie daran die TTD zu ändern/Fixen, was so ziemlich von allen Gut aufgenommen wird.

Soldier224

Hm.. der nächste Shitstorm. Kann nicht beurteilen wie schlimm das Spiel ist, aber es ist dennoch schon leicht merkwürdig. Erst die Nachricht von Blizzard Mobile, dann FO76, dann Just Cause 4, jetzt Atlas das vorher noch ein so großer Hoffnungsträger war. 2018 ist wirklich das Rekordjahr in Sachen Shitstorm. Traurig.

Frenzy

Du verwechselst Ursache und Wirkung ….

Tebo

Und du verwechselst konstruktive Kritik mit Bashen.

Frenzy

warum sollte ich das tun?

Die Shitstorm entstehen nicht, weil du Gamer gereizt sind, sondern weil ziemlich viele Müll Spiele veröffentlicht werden

Atlas ist ein super Beispiel ^^

Tebo

Auch wenn das Spiel nicht der Brüller ist, hat Soldier 224 recht.

Dieses runtermachen von Spielen nervt. Früher konnte man sich auf Bewertungen verlassen und heute meint jeder der einen Furz quersitzen hat, das er seinen oft haltlisen Schmand beisteuern muß.

Und genau das hat Soldier auf den Punkt gebracht

Psycheater

Wo sind denn jetzt die Verfechter die sagten „Besser drei mal verschieben und n richtig gutes Spiel bringen“; „Es ist noch im EA, gib dem Spiel Zeit“ usw. usw. ???

Schreiben die grad noch ihre Reviews? ????????

Tebo

Nein, das war ich.

Von mir aus können die Spiele gerne 10 Mal verschieben. Es soll einfach komplett, ohne 5 kostenpflichtige DLCs in der Hinterhand und mit möglichst wenig Bugs sein.
Gerne zahl ich dann 20 Euro mehr fürs Spiel!!

Prima Negativ Beispiele sind hier No Mans Sky für EA Debakel und Destiny 2 für grenzenlosen DLC Wahn.

Ich hoffe, mit der Meinung nicht allein.

noom1975

das nächste Opfer von zu hohen Erwartungen und zu wenig Nerven.

Bodicore

Nein es ist ein Opfer von zu frühem Release.
Bei Ark war das etwas anderes das Game hatte kleine Server und konnte mit seine Fehler wachsen und nach uns nach ein wirklich gutes Spiel werden (Moding sei dank)…

Bei Atlas gibt es nur einen (Mega)Server da bleibt nicht viel Spielraum zum neu anzufangen.

Man hat zwei Möglichkeiten entweder man macht den Tanz mit und akzeptiert die Bugs oder man wartet und kämpft später mit seinem Kanonenfloss gegen Kriegsschiffe oder versucht di letzte nicht geclaimte Insel zu finden.

Das Atlas ein ARK-Reskin ist ist mir persönlich absolut egal, bleibe aber dann doch bei ARK da kann ich mir die Leute wenigstens aussuchen mit denen ich spiele.

noom1975

wann denkst Du und wie denkst Du kann man so ein Game mal einem Stresstest unterziehen und versuchen die 150 Nasen in den verschiedenen Cluster zu starten? Ich mein, ich hab den Stream von Beam gesehen und nach dem diese Crew wahre Gamer Beharrlichkeit zeigte und sich durch den Ruckelcluster raus kämpften hatten sie Spass und das Spiel sah richtig gut aus.

Man kann sich übrigens eigene Cluster holen und diese auch miteinander verbinden. Also wer darauf aus ist nur mit Auserwählten zu spielen.

Bodicore

Ich würde mal sagen indem man das Spiel nach dem EA wieder einstampft und neu macht. Denke das wäre nötig. Oder man bleibt dabei wie du sagts und kämpft sich durch ich frage mich halt wie die Welt in 1 Monat aussehen wird.

noom1975

was hat das mit dem Spiel zu tun wenn die Server im Eingangsbereich nicht standhalten? Ein Early Access ist doch genau für sowas da. Spieler sind „Versuchskaninchen“ für vieles, auch für die Serverstabilität. Und sorry, was da auf Steam abgeht ist doch nicht mehr normal. „Die haben ein „Release“ von einem Early Access Spiel verschoben, ein Release. Ich dachte der Begriff sei bei Software für Hauptversionen reserviert. Aber bei den Steamtrollen scheint dies nicht mehr der Fall zu sein. Oder ich konnte ein Early Access die erste Woche nach Erscheinen nicht spielen weils Fehler hat. Bitte aufhören XD
Die Reviews in Steam werden so einfach zu einem schlechten Scherz. Wenn man nicht Teil einer Entwicklung sein will – Finger weg von Early Access 😉

Bodicore

Gebe ich dir absolut recht aber ich denke du hast mich etwas missverstanden. Was ich sagen wollte ist: Dass man einen Reroll macht wenn das Spiel läuft so wäre der Hate vielleicht kleiner weil alle wissen dass es in Arbeit ist….

Ein Early Acess ist einfach in erster Linie ein Access

noom1975

Wildcard ist jetzt nicht wirklich bekannt für ne klare Kommunikation und Timeline 😉 Ich weiss schon was Du meinst, nur denke ich täuscht sich auch wieder jeder der meint da allein oder in kleinen Gruppen was reisen zu können.Viele nahmen auch nach den Anfangsproblemen einfach das Ding selber in die Hand und mieteten sich selbst einen Server (Cluster). zB Nitrado hatte am Samstagaben auch gleich mal einen kleinen „Stau“ was neue Server anmieten betraf 😉
Ich verstehe einfach die Nerven und der Hate der Leute nicht mehr. Wer solche Reviews am Samstag und Sonntag in Steam verfasst, nach solch einem Massenandrang, ist für mich in etwa die selbe Stufe wie jene Leute die sich am Black Friday durch Eingangstüren prügeln. Ich seh bei ihnen ein weitaus grösseres Problem als ein Spiel. Ich seh da ein riesengrosses Ich und eine Welt die danach zu funktionieren habe.

Bodicore

Naja die Spieler sind halt so weil alle 10 Tage ein neues Spiel rauskommt ist halt so wie mit den reichen Kindern die kann man nicht mehr glücklich machen an Weihnachten.

In WoW haben auch alle gequengelt bis alle Klassen gleich gemacht wurden. Als alle Klassen gleich waren, riefen alle nach Individualität…
Ich denke es ist einfach so das je grösser das Spiel ist desto mehr Ärgerlichkeiten gibt es halt…

Naja wie auch immer ich werde erst abwarten wie es sich entwickelt…
Ich glaube auch das dieses Spiel ein richtiges Gruppen-MMO wird.
Man kann wohl NPC für ein Schiff anheuern, aber so wirklich Chancen im PvP wird man nur mit einer Besatzung aus Spielern haben.

Ich befürchte dass in 2 Monaten keiner mehr das Spiel zockt weil der Grossteil der Leute wegen den Bugs aufhört und von den verbleibenden jeder Kapitän sein will und frustriert aufgibt.

Im Optimalfall wird es so wie EVE und es entsteht eine richtige kleine Welt.
Als jemand der 1000h Ark auf dem Konto hat würde ich mich über letzteres freuen.

noom1975

„Ich befürchte dass in 2 Monaten keiner mehr das Spiel zockt weil der Grossteil der Leute wegen den Bugs aufhört und von den verbleibenden jeder Kapitän sein will und frustriert aufgibt“
Da wird der Spreu von Weizen getrennt. Leute ohne Nerven oder nicht Teamfähige werden dann weniger auf den Servern zu finden sein 😉 Ich freu mich schon darauf XD

Bodicore

Naja kann sicher positiv sein aber wenn man dann nur alle 3 Wochen auf ein Schiff zum Kapern trifft ist das schon iweder unlustig.

Ich musste mit Bless aufhören weil einfach zuwenig Leute das Spiel gespielt haben. Natürlich war Bless kein besonders gutes Spiel aber mühsam ist es trotzdem.

noom1975

ich mach mir dann
, wie meinstens, erst dazu Gedanken wenn ich vor der Realität stehe und nicht auf Vorrat. Natürlich hat Pessimismus auch seinen Reiz nur positiv enttäuscht zu werden. 😉 Ich nehms wies ist und was funktioniert. Und wenns für mich nicht mehr stimmt geh ich weiter. Bin ja kein Baum 😉

vanillapaul

Das nächste Opfer von schlechter Kommunikation. Es wurde als besseres Sea of Thieves beworben. Kann ich nichts von sehen. Wenn man sich die Karte mal anschaut sind drei von vier Inseln recycelt und nur um 90° verdreht. Also wär man mit dem Umsegeln der Map eigentlich in nicht mal 10h fertig.

Ich will nicht abstreiten das man damit Spaß haben kann. Ich hab mit Ark auch Spaß und das obwohl es technisch immernoch schwierig ist.
Aber sie ziehen hier genau den gleichen Mist ab wie im Early Acces von Ark.
In nem halben Jahr wird der erste Bezahl-DLC kommen ohne das sich an der Serverstruktur etwas geändert hat.

noom1975

Ich halte nichts von nostradamischen Aufregern auf Vorrat. Ich kann mich dann immer noch aufregen wenn ein Dino DLC implementiert wird, aber Heute nicht 😉
Aprpops wann ist Sea of Thieves fertig, oder war das schon alles?

vanillapaul

Da ich Sea of Thieves seit der Vorstellung und durch die Closed Alpha verfolgt und begleitet habe kann ich dir sagen das es genau so veröffentlicht wurde wie beworben. Ja der Release Content war mau, aber das wusste man vorher schon. Die Entwickler wollten einem das Grundgerüst bereitstellen und mit der Community weitere Inhalte überlegen. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet ist jedem selbst überlassen. Ich akzeptiere beides.

Als Aufreger möchte ich das auch nicht verstanden wissen. Es ist halt nur ein Gefühl. Ich würde mich auch freuen wenn Atlas zu Ende entwickelt wird und es auch genau so läuft wie die Entwickler es sich vorstellen. Nur bin ich solange skeptisch was deren Auftreten und Geschäftsgebahren angeht. Denn bisher läuft es genauso wie bei Ark.
Vielleicht lernen sie jetzt draus. Hoffnung habe ich aber nicht wirklich welche.

noom1975

Ja mein Gefühl sagte mir auch, dass das Spiel zum Anfang alles andere als stabil laufen wird. Und so war es auch. Wildcard sind aber auch ein wenig Opfer ihres eigenen Erfolges wenn zum Early Access Erscheinungstermin alle das Spiel spielen wollen. Das ganze Steam, das Bezahlungssystem alles crashte XD
Die Frage ist auch immer, auf was soll man seine Performance auslegen. Auf eine Hypezeit die nie wieder erreicht wird? Auf den Moment wo alle gleichzeitig ins Spiel stürmen? Machen Kaufhäuser auch Türen für Black Friday? 😉

vanillapaul

Um crashende Server geht es mir nicht. Daran habe ich mich mittlerweile schon gewöhnt bei neuen Spielen. 40.000 Leute auf eine Map zu bekommen ist extrem ambitioniert. Das es nicht sofort funktioniert ohne vorher mit 40.000 Leuten zu testen ist klar (mir zumindest).
Nur wie gesagt kann man das Ganze was jetzt an Shitstorm abgeht mit einer vernünftigen Kommunikation im Vorfeld zumindest eindämmen. Gibt natürlich trotzdem welche die Mistgabel und Fackel schon ein eigenes Macro auf ihrer Tastatur zugewiesen haben. Aber um die geht es hier nicht.
Ich habe Atlas in der kurzen Promophase verfolgt. Mir war bis vorgestern zum Beispiel nicht klar das es vieles aus Ark an Gameplay übernimmt. Da man markige Sprüche gehört hat von wegen man sei besser als Sea of Thieves. Und SoT verbinde ich nicht mit Arkgameplay.

noom1975

Wenn es aufs Grundgerüst ein komplettes Spiel aufbaut zum Release wirds besser sein als SoT zum Release 😉
Nein, ich mag die Vergleiche nicht, gehen auch ein Wenig an die Grenze zu unlauteren Wettbewerb 😉 Auf solches Zeug sollte man mMn auch nicht hören. Man sollte mündig sich ein eigenes Bild machen, wer auf Werbesprüche reinfällt dem muss sogar geholfen werden 😉 Und wer glaubt, dass ein Early Access Titel besser sein wird als ein Spiel zum Release sowieso. 😉

vanillapaul

Nur auf irgendwas muss man im Vorfeld ja hören. Denn wenn man jede Aussage erst interpretieren muss sind wir in genau dieser Situation. Keiner weiß was Phase ist und am Ende steht man dann da, weil man es falsch interpretiert hat. Je präziser Aussagen sind umso einfacher wird es für den Endkunden. Aber sich so schwammig auszudrücken, nur um Leute anzulocken die ein ein reinens Piraten MMO haben wollen, ohne Ark Mechaniken, ist der falsche Weg.
Und wenn jeder wartet bis es auf Youtube Videos gibt, wird es auf Youtube keine Videos geben, denn jemand muss den ersten Schritt machen.
Im übrigen eine nette Diskusion mit dir. 🙂

noom1975

Also ich fand eigentlich das mit den Streamern am Samstag schon recht gut. Und sowieso, trotz der mMn erheblichen Mängel in Ark mag ich das Spiel, wie könnte ich mit ü2000h da was anderes behaupten? XD Das es aussieht wie Ark war mir schon an den Videos klar. Wie es sich zum spielen anfühlt, dass weiss ich noch nicht und werde mir dann irgendwann ein eigenes Bild machen.
Meine Meinung zu Early Access Games ist aber schon gemacht. Der Kauf eines solches beinhaltet für mich drei Dinge. Keine Erwartungen, konstruktive Kritik um das Game weiter zu entwickeln und Breitschaft auch das Game mal nicht zocken zu können wegen irgendwelchen Fehlern. Ich merk da wenig von diesem, meinem Grundverständnis zu Early Access Titeln, in den Reviews auf Steam. Wie Wildcard es aber handhaben wird, auch das war mir von vorneweg klar. Schon in Ark waren Spieler und vorallem Moder ein sehr wichtiger Teil das Produkt überhaupt zu dem zu machen was es am Ende war. Und da hatte es dann auch für jeden was. Ponys, Rex mit Laserwaffen, Dino Anmalcontest ect 😉

PS: „Im übrigen eine nette Diskusion mit dir. :)“ dito 🙂

vanillapaul

Was Early Acces angeht bin ich mit dir auf einer Linie. Das wird von vielen leider falsch verstanden. Das liegt zum einen an den Gamern selbst zum anderen aber auch an den großen Publishern die Betas und sogar teilweise Alphas hinter einer Paywall verstecken.
Davon ab, Early Acces ist für mich aber noch mal eine andere Stufe, da man im Gegensatz zu einer Beta mehr Einfluss auf das fertige Spiel hat und nicht „einfach nur“ Bugs und Balanceprobleme sucht.

Ich hab in Ark ca. 1000 Spielstunden, ohne auch nur die Story ingame verfolgt zu haben. Basen bauen, zähmen und PvP haben mich auch so fesseln können. Die Story habe ich mir von Battle Bros auf Youtube erzählen lassen. ^^
Der Trailer hat mich auch schon vermuten lassen das es Ark zumindest stark ähneln könnte.

Mein Fazit zu der ganzen Thematik fällt so aus, das ich bei Wildcard vorsichtiger werde was Ankündigungen angeht. Zumindest bei diesem Studio weigere ich mich ab sofort sie während des Early Acces zu unterstützen. Ich warte den Fullrelease ab und wenn mir das Gesehene nicht zusagt haben sie mit dem Extinction Release zum letzten mal Geld von mir gesehen. Denn wie gesagt die Kommunikation im Vorfeld war mehr als dürftig und hat damit falsche Vorstellungen entstehen lassen.

noom1975

Ich denke vieles wird eben gerade an ARK bei den Early Access gemessen und da kann man als MMO nur verlieren, selbst wenn man der eigene Entwickler von ARK ist und ein neues Early Access Spiel macht. Was ARK schon für 20 Euro (so teuer hab ichs mir damals mal geholt) geboten hat war trotz allem, fernab von vielen anderen Early Access Titeln (was auch die Community und die Moder betraf) und auch vor so manchem Vollpreistitel.

Mein Fazit ist eher, dass die Gamercommunity und die Gamemedien sich mit dem ganzen Verhalten wie es jetzt in Steam abgeht mehr selber schaden als es besser zu machen. Zum einen werden Steam Reviews lächerlich, zum anderen stehen andere Anbieter auf der Türschwelle, wie Epic, wo dann zwar ausgesuchte Spiele reinkommen aber keine Reviews von Benutzern zu lesen sind. Falls dann viele auf Epic wechseln kann man sich dann wohl nur noch auf Metacritic oder Reddit aushäulen. Was sich wohl nicht ändern wird, dass wir in den Gamemedien auch weiter noch „Meinungen von Spielern“ und ihre „coolen, likegeilen Sprüche“ von den verschiedenen Plattformen zu lesen bekommen. Mir wird das Ganze alles langsam überstrapaziert für eine seriöse Meinungsbildung. X User hat Y gesagt und damit Z likes bekommen, also richtig und wichtig. Im Mittelalter hätte man wohl auch viele Likes bekommen wenn man gesagt hätte die Sonne dreht sich um die Erde. Weils augenscheinlich so ist. Um den Horizont aber zu erweitern, muss man manchmal auch den Standpunkt verändern 😉

vanillapaul

Als Gesellschaft sind wir wieder im Mittelalter. Die große Aufklärung ist schon längst wieder vorbei. Das sieht man auch abseits der Spieleindustrie. Unreflektierte Meinungen sind out, emotionsgeladene Auseinandersetzungen sind in.
Was die likegeilen Kommentare angeht erkenne ich mich auch selbst wieder. Ich habe einen bitterbösen, dreckigen, schwarzen Humor. Allerdings halte ich mich damit mittlerweile weitestgehend zurück. Denn das ist für mich nicht förderlich. Das befeuert die Abwärtsspirale nur ohne konstruktiv zu sein.
Ich hätte deinen ersten Post zynisch abcanceln können, hätte damit ein zwei Likes abstauben können und gut ist. Bringt halt nur nichts.
Zum Rest sage ich besser nichts, sonst kommt der Zyniker doch noch durch.

Derio

Hätten die das als Ark dlc vermarktet ( wie es vermutlich vorgesehen war ) wär das wohl keine riesen Katastrophe geworden. Aber da sieht man mal wieder, was mit Games passiert, wenn der Lieber Entwickler den rachen nicht voll genug bekommen kann. Selbst Schuld.

RagingSasuke

Ich denke nicht mal das es die Entwickler sind. Die sind auch meistens nur die Bauern die die Befehle der hohen Tiere ausführt.
Die da oben müssten mal mit der Art auf die Fresse fallen und dann aber keine Möglichkeit haben das auf die eigenen Entwickler zu schieben.
Sehe das bei mir im Job auch immer super wie scheisse an die Schwerkraft gebunden ist.
Kennste doch, scheisse fällt von oben nach unten

vanillapaul

Wildcard hat allerdings keinen Publisher. Die sind von ganz allein auf diesen Mist gekommen.

Insane

Jaaaa aber es ist doch viel einfacher die Schuld an einem populären Sündenbock zu suchen, anstatt sich damit auseinanderzusetzen das Feindbilder in einer komplexen Welt nicht funktioniert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

136
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x