Anthem streicht alte Zukunftspläne – Ist nicht bereit, über neue zu reden

Bei Anthem hat sich Entwickler BioWare zu Wort gemeldet, wie es in der Zukunft weitergehen sollen. Die früheren Pläne, den Online-Shooter in Akten weiterzuentwickeln, sind gestrichen. Die Roadmap gibt es nicht mehr. Man will sich auf Kernprobleme konzentrieren. Neue Informationen zu Langzeit-Änderungen hat man aber noch nicht. Das heißt wohl: Anthem fährt auf Sicht.

Das ist die Situation: Das Event „Cataclysm“ war bei Anthem eigentlich als erste große Inhalts-Erweiterung gedacht, die relativ bald nach dem Launch starten sollte.

Cataclysm war ursprünglich so für den Mai angedacht.

Anthem-Roadmap
Das war die ursprüngliche Roadmap von Anthem. Sah echt solide aus.

Daraus wurde aber nichts. Anthem hatte zum Release so gravierende Probleme mit grundlegenden Spiel-Systemen (Loot, Spieler-Fortschritt, Motivation), dass man den Start von Cataclysm verschob.

In der Zeit fand wohl auch ein geplanter Team-Wechsel bei BioWare statt, die Entwicklung des Spiels ging vom Hauptstudio in Edmonton, die Anthem entwickelt hatten, zum Live-Team in Austin, Texas, über.

Catacylsm kam dann letztlich mit großer Verspätung Anfang August, wurde in den letzten Wochen erweitert, diese Woche abgeschlossen und die Frage stellte sich: Wie geht es mit Anthem weiter?

Anthem-Chad
Chad Robertson, Head of Live Service

Kernprobleme von Anthem im Fokus

Das sagt BioWare in der Kurzfassung (via blog.bioware):

  • Bei BioWare ist man stolz auf den Cataclysm
  • Man findet das viele Feedback gut, das die Spieler zu Cataclysm gaben, das motiviert das Team – man hat auch schon einiges umgesetzt
  • BioWare wird Zukunftspläne für die „Story-Akte“ streichen, diese Struktur gibt man auf
  • Man möchte sich auf die „Kern-Probleme“ von Anthem konzentrieren. Das braucht aber Zeit und eine richtige Betrachtung, keine schnelle Lösung. Ein Team arbeite daran und erste Ergebnisse seien positiv.
  • Daher setzt man nun auf „saisonale Updates“ und Events, von denen man denkt, dass die Spieler sie genießen werden

Nicht bereit, konkrete Neuigkeiten zu enthüllen

Wie geht es mit Anthem weiter? Man will so transparent sein wie möglich, daher sagt man: Wir wissen, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben, um Anthem besser zu machen.

Doch kann man im Moment keine News über die Langzeitpläne mitteilen.

Man will durch Taten überzeugen und den Spielen ein tolles Game bieten.

Anthem Interceptor

Viel Spott für „Zukunfts-Update“ ohne News

So reagieren die Spieler: Für den Blog-Post muss Anthem einiges an Spott einstecken (via reddit):

  • das sei ein Blogpost, um uns zu sagen, was als Nächstes kommt, ohne uns irgendwas sagen – das sei schon mehr als transparent
  • besonders geht man auf eine Stelle ein, wo BioWare sagt, man will transparent sein, um dann kurz danach zu sagen, man könne jetzt noch nicht sagen, wie es mit Anthem weitergeht
  • man fragt sich, wo BioWare die Ressourcen hernehmen möchte, um Anthem weiterzuentwickel
Anthem gibt es 7 Monate nach Release nun für 4€ im Monat – über EA Access

Was soll nur aus Anthem werden?

Das steckt dahinter: Die News kommt vom „Head of Live Service“, das ist schon ein beunruhigendes Zeichen – normalerweise haben Spiele wie Anthem einen „Game Director“ und große Erweiterungen in der Pipeline, an denen das Team arbeitet, das auch das Grundspiel entwickelt.

Solche Erweiterungen waren für Anthem aber nie vorgesehen. Und das, was sie ersetzen sollte, die Akte, sind nun ebenfalls gestrichen. Zudem ist das Ursprungs-Team jetzt offenbar an Dragon Age dran oder hat BioWare bereits verlassen wie Producer Ben Irving.

Anthem Ben Irving Titel
Er war mit das Gesicht von Anthem und ist jetzt weg: Ben Irving.

Der „Live Service“ ist eigentlich alles, was Anthem bleibt. Beim „Live Service“ fährt man traditionell auf Sicht, versucht die Spieler mit Events und kleineren Content-Updates bei Laune zu halten.

Die Frage war im Vorfeld, wie Anthem ein „Spiel für 10 Jahre sein möchte“, wenn es ohne Erweiterungen und DLCs kommen soll. Die „Roadmap“ mit den Akten wirkte da beruhigend.

7 Monate nach Release ist die Roadmap endgültig tot und es heißt von Anthem, dass sie jetzt auf Spieler-Feedback reagieren.

Die Kernprobleme, die Anthem lösen muss, liegen in Loot-Verteilung, Spieler-Fortschritt und Langzeitmotivation. Es wäre durchaus vorstellbar, dass BioWare diese Probleme mit cleveren Ideen und Kompetenz lösen kann – trotzdem wird man danach neue Inhalte brauchen.

Ein Spiel wie Anthem lebt davon, dass regelmäßig neue Waffen, neue Zonen, neue Aufgaben kommen – vielleicht sogar neue Javelins. Das scheint im Moment in weiter Ferne.

anthem-general-tarsis-titel
General Helena Tarsis

Es bleiben die Fragen:

  • Wie viele Leute arbeiten noch an Anthem?
  • Wie kann BioWare neue Spielinhalte für Anthem gegenfinanzieren ohne DLCs und mit einem Cash-Shop, dem die Spieler ausgehen?
  • Wo soll da die Wende herkommen?

BioWare sagt jetzt: Man arbeitet dran, ist aber noch nicht so weit, Details zu verraten.

Anthem: Wie konnte es so schlimm werden und wird’s noch mal besser?
Autor(in)
Deine Meinung?
18
Gefällt mir!

53
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Benjamin Thum
Benjamin Thum
2 Monate zuvor

R.I.P. habs gern gespielt, aber mit Release von BL3 und dem Entschluss das Spiel nicht mehr mit konkreten Inhalten zu versorgen, wars das. Der Hype der selbsternannten „Fachpresse“ um BL3 machts nicht besser. Das sich niemand über den desolaten technischen Zustand von BL3 beschwert wundert mich. Hat man sich wahrscheinlich schon genug über Anthem ausgelassen. Borderlands 3 ist, Stand Jetzt (1,5 Wochen nach release), nicht fertig. Immer wieder kehrende Bugs: diverse Soundbugs, Gegner die in Wänden feststecken und somit sogar die Hauptstory bremsen oder ganz zum Abbruch bringen, Clippingfehler die die Spielfigur in der Landschaft stecken lassen, eine Grafikengine die… Weiterlesen »

Base4ever
Base4ever
2 Monate zuvor

Anthem ist tot. Leider. Ich habe den letzten Funken Hoffnung schon länger verloren. Wirklich schade. Der Anfang hat trotz Problemen echt Spaß gemacht.

Bodicore
Bodicore
2 Monate zuvor

Ich lese das schon gar nicht mehr durch.
Echt eine Schande was aus meinem Lieblingsentwickler geworden ist.

Ich hoffe CPR schlägt nicht auch diese Richtung ein sonst wird es langsam tragisch.

Hans Wurscht
Hans Wurscht
2 Monate zuvor

Haha, Anthem…
Wohl der Flop des Jahrzehnts..

Sarakin
Sarakin
2 Monate zuvor

Es wird mal wieder viel über EA hergezogen…langsam kommt es mir so vor als kann man EA mit VW vergleichen…jeder schimpft darüber…im Endeffekt haben sie dann doch die meistverkauften Produkte.

Hans Wurscht
Hans Wurscht
2 Monate zuvor

Aber nicht mit Anthem…
Mit FIFA vielleicht, ja..
Aber Anthem ist mal der Flop schlechthin, das kann man einfach (unterdessen) nicht mehr abstreiten..

Sarakin
Sarakin
2 Monate zuvor

Trotzdem komplett egal für EA…ob VW jetzt 10.000 mal nen Golf verkauft und nur 1.000 mal nen Polo, interessiert die herzlich wenig.

Es geht darum wie gut sich ein Produkt wirklich verkauft und nicht darum wie manche Leute es einschätzen, wie gut es sich verkauft.

Hans Wurscht
Hans Wurscht
2 Monate zuvor

Wenn du meinst, ok..

Der Prinz
Der Prinz
2 Monate zuvor

Anthem wird nur deswegen nicht abgewickelt weil selbst EA sich zu sehr dafür Schämen würde.

Stephan Sterr
Stephan Sterr
2 Monate zuvor

Also wer’s jetzt immer noch zockt und auf das alles rettende update wartet dem ist beim besten Willen nicht mehr zu helfen…

Jens
Jens
2 Monate zuvor

Heute mal wieder nach langer Auszeit reingeschnuppert. Was soll ich sagen hat mich Null abgeholt außer ner schicken Optik hat Anthem einfach nichts mehr für mich. Schade drum hätte echt groß werden können. Bye Bye.

Aumsen
Aumsen
2 Monate zuvor

Electronic Aids

Mahagosh
Mahagosh
2 Monate zuvor

Na ja, wenn ich auf der Platte wieder Platz brauche sollte werde ich Anthem wohl jetzt auch runterwerfen. Mit ein paar Events kann man mich nicht motivieren in den Javelin zu steigen. Schade eigentlich…

Patrick Seitz
Patrick Seitz
2 Monate zuvor

Erneutes Armutszeugnis…..
Wie in Mass effect Andromeda erst lange Nachschub ankündigen DLC’s und co und nun mehr oder weniger jeglichen Nachschub streichen….

Insane
Insane
2 Monate zuvor

Bei ME:A haben sie aber sehr früh die Reißleine gezogen und schon relativ kurz nach Realese angekündigt, dass nichts kommen wird und geplante DLCs gestrichen wurden.

Der Prinz
Der Prinz
2 Monate zuvor

Ja war sehr Fix, ich selbst mochte ME: A wurde meiner Meinung nach zuviel schlecht geredet.

Das Ironische dran ist das BioWare nach ME:A voll die Einsicht hatte und Gott und die Welt Wissen ließ wie viel besser durchdacht doch Anthem ist.

Mar Ex Hoer
Mar Ex Hoer
2 Monate zuvor

das sind eher so die Eindrücke die Spieler haben und von Bioware so nie kommuniziert wurde. Wie das eben so oft der Fall ist

Patrick Seitz
Patrick Seitz
2 Monate zuvor

Naja aber ganz ehrlich wie viel Content kam in der ewig langen Zeit nachgeschoben? Ein Cataclysm welches den Namen nicht verdient und….. Oh das wär’s schon…..

Insane
Insane
2 Monate zuvor

Mag ja sein, hat aber nichts mit ME:A zu tun.

Patrick Seitz
Patrick Seitz
2 Monate zuvor

Es sind die selben Entwickler und wieder wird ein Spiel weggeschmissen welches noch nichtmal die versprochene Qualität abgeliefert hat….

Insane
Insane
2 Monate zuvor

Die Aussage von dir war:

„Wie in Mass effect Andromeda erst lange Nachschub ankündigen DLC’s und co und nun mehr oder weniger jeglichen Nachschub streichen….“

Und das war nunmal nicht korrekt. Bei ME:A wurde kurz nach Start des Games alles abgeblasen. Bei Anthem hat man auch noch viele Monate nach dem Start an weiteren Plänen festgehalten. Auch jetzt hat man – anders als bei ME:A – noch keinen offiziellen Abbruch angekündigt.

Patrick Seitz
Patrick Seitz
2 Monate zuvor

Was kam den nun wirklich? Fast alle Probleme bestehen immernoch….

Insane
Insane
2 Monate zuvor

Ich spiele Anthem auch schon lange nicht mehr – da es mir eben zu viel
Probleme hat , die es wohl nicht lösen können wird. Aber das ist ja ein ganz anderes Thema

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Monate zuvor

Borderlands hat wieder gezeigt wie es zu laufen hat, gute Story, massenweise Loot (und nicht nur gefühlt exotische 10 Waffen die dann einfach Kopien von 10 legendären Waffen sind), NG+, usw.

Anthem war ein guter Versuch mit in diese Art von Spielen einzutauchen, aber ist leider leider und nochmals leider gescheitert!

Habe das Spiel anfangs geliebt! Dann eine laaaaange Pause von genommen, vor kurzem mal wieder angeschmissen und wieder meinen Spaß gehabt. Aber auch nur kurzweilig. Es fehlt einfach an allem.

Mar Ex Hoer
Mar Ex Hoer
2 Monate zuvor

Borderlands wird doch bereits niedergemacht und abgewatscht. In 2-3 Wochen redet keine Sau mehr über Borderlands

Christian Puta
Christian Puta
2 Monate zuvor

In den feuchten Träumen deiner Filterbubble vielleicht

Mar Ex Hoer
Mar Ex Hoer
2 Monate zuvor

Borderlands wird überall bereits schlechtgeredet. Im Twitch Stream von Angry Joe gestern hatte fast der gesamte Chat es als „Garbage“ und Drecksgame bezeichnet, das waren ein paar tausend Zuschauer, jeder 2te Satz war spöttisch. Der Typ hat viele hörige Anhänger die auf ihn als Guru hören und er wird das Spiel abstrafen konnte man bereits gestern erkennen. Auf reddit ist für die meisten die Story müll. Ich sage nicht das ich das auch so sehe, es ist nur eben typisch für den Zeitgeist heute

Millerntorian
Millerntorian
2 Monate zuvor

Ich finde es eher ein Armustzeugnis für den heutigen Zeitgeist, wenn man sich, statt ein eigenes Urteil zu fällen, damit begnügt, irgendwo via Stream reinzuschnuppern und sich von medialen Populismus nutzenden Berufsspielern eine Meinung vorkauen zu lassen. Aber Sachlichkeit und offene Analyse haben noch nie Klicks in dem Ausmaß generiert wie verbale Effekthascherei. Ansonsten wären Streamer wie Dr. Disrespect (ein ehemaliger Leveldesigner für CoD, was ich persönlich immer erheiternd finde) oder Angry „Bird“ Joe ja nicht so erfolgreich. Weit die Klappe aufreissen…das fesselt die Leute und gilt für alle (Medien) Bereiche. Ob nun im Netz, TV oder real… Insofern bin… Weiterlesen »

User
User
2 Monate zuvor

Also ich sehe das genau umgekehrt. Die heutige Zeit mit Twitch, Hardcore content rusher, Reddit, Youtube usw. macht es viel einfacher sich ein Bild von einem Spiel zu machen, ohne es kaufen zu müssen, als früher. Im Prinzip habe ich diesen Plattformen zu verdanken, dass ich Anthem, Wow classic und jetzt auch Borderlands ausgelassen habe. Danke Internet Bevor jetzt die Mistgabeln ausgepackt werden möchte ich nochmal klar stellen, dass ich Anthem nicht auf eine Stufe wie Classic oder Borderlands stelle von der Qualität. Bei wow war es das „kenn ich schon alles“ Gefühl und bei Borderlands reicht mir das Endgame… Weiterlesen »

Mar Ex Hoer
Mar Ex Hoer
2 Monate zuvor

Borderlands ist aber nicht ein Endgame-Spiel und bietet jetzt schon mehr als bei den Vorgängern die erst per DLC nachgereichten VH-Modi. Allein die Kampagne hat bei mir fast 70h gedauert. Wenn andere da unter 30h durchrushen ist das deren Problem. Von daher Vollpreis absolut ok

User
User
2 Monate zuvor

Das mag stimmen trotzdem zu wenig für mich. Schon allein die Story in Destiny 2 drei mal durchspielen um alle Klassen auf max lvl zu haben hat mich furchtbar gelangweilt.

Christian Puta
Christian Puta
2 Monate zuvor

30-40 Stunden Story und dir reicht das “Endgame“ nicht. Kann man sich nicht ausdenken.

Millerntorian
Millerntorian
2 Monate zuvor

Nun, da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Mir geht es nicht per se darum, dass nun der böse Teufel Internet mich abschrecken würde. Ganz im Gegenteil, ich begrüße sehr die Möglichkeit, informative und aussagekräftige Channels bei YT, Twitch & Co. besuchen (tw. abboniert) zu können und mich zu informieren. Es gibt davon gottseidank eine ganze Menge, die mich in meinen Kaufentscheidungen, ob nun positiv oder negativ, unterstützen, mir hilfreiche Tips liefern oder die eine oder andere ingame Schwierigkeit für mich lösen konnten und können. Und ja, ich gucke auch gerne Let’s Plays. Mich entspannt das sehr. Mir geht… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Monate zuvor

Wobei das ja auch zur Marke „Angry Joe“ gehört, Dinge scheiße zu finden. Und der „einzige Ehrliche zu sein, der von niemandem gekauft ist und der sagt, wie’s wirklich ist.“

Ich weiß nicht. smile Ich denke, es ist auch cooler, Dinge doof zu finden.

Millerntorian
Millerntorian
2 Monate zuvor

Die bösen Jungs waren schon immer cooler..????

Chriz Zle
Chriz Zle
2 Monate zuvor

Ok smile

Nomad
Nomad
2 Monate zuvor

Ich finde ja Anthem hat was. Aber Bioware und EA haben, was Anthem angeht „nichts“. Mittlerweile habe ich auch die Hoffnung aufgegeben, das es noch was wird.
Motivation zu starten jetzt = NULL !
bye,bye, Anthem, was a nice short time with you .-(

Virtuos666
Virtuos666
2 Monate zuvor

Server Abfragen lokalisieren, nötige Files Patchen (10gb?), Spiel offline als Singleplayer raushauen. Gefolgt von einem „Last-Day Patch“, dem Hostmode, damit die Spieler unter sich zur Lobby einladen können. Anschließend abkapseln Seitens des Publishers.

So würde ich es vermutlich angehen… Die werden Anthem jetzt nicht von 0 bis 100% neu entwickeln, was nötig wäre. Mussten im Review lachen als Anthem sich selbst auf die Schippe nahm mit dem Dialog/ Funkspruch „Kommt es nur mir so vor, oder machen wir in jeder Mission dieselben Dinge?“.

Haas_54
Haas_54
2 Monate zuvor

Ist jetzt eine Frage der Zeit, wann sie die Server abschalten. Finde ich echt schade für das Spiel und hoffe Anthem 2 macht alles besser.Aktuell komme ich von BL3 nicht weg und das Looten macht mega Laune und genau das hatte ich keine einzige Sekunde in Anthem.

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
2 Monate zuvor

Anthem 2? Der war gut….????????????

Willy Snipes
Willy Snipes
2 Monate zuvor

Hätte es doch nur EA Access früher für die ps4 gegeben.
Damnit????

Psycheater
Psycheater
2 Monate zuvor

„…dass sie jetzt auf Spieler-Feedback reagieren.“

Das „jetzt“ ist doch schon ein PR-technischer Sargnagel und zeigt das man bisher anscheinend nicht auf das Feedback der Spieler gehört hat

Rene Kunis
Rene Kunis
2 Monate zuvor

„Man will so transparent sein wie möglich, daher sagt man: Wir wissen, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben, um Anthem besser zu machen“…… für den Satz sollten se echt eine Zaunslatte vors Fressbrett bekommen. Wie wäre es denn wenn so eine geheuchelte einsicht vor release kommt, und man nicht millionen von spielern falsche tatsachen vortäuscht?

MKX
2 Monate zuvor

Ist echt so

Tronic48
Tronic48
2 Monate zuvor

Keine DLCs, keine Erweiterungen, nichts dergleichen, so wird das nichts werden, ich bin auch endgültig davon
Überzeugt das Anthem nicht mehr lange laufen wird, und wie viele wissen, wie oft ich Bioware Verteidigt und geglaubt habe, Sorry, aber der Zug ist abgefahren, schade um das Game.

Patrick Seitz
Patrick Seitz
2 Monate zuvor

Richtig sauer bin ich auch die die vor einer Woche noch gesagt haben „wir haben anthem nicht vergessen wir kümmern uns darum“ „anthem ist uns wichtig“

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
2 Monate zuvor

„Auf Sicht fahren“ ist ein wirklich freundlicher Euphemismus…EA/BioWare haben damit endlich auch offizielle angekündigt, dass Anthem nur noch palliativ begleitet wird. Die Einsicht kommt spät (und ist immer noch verklausuliert), aber überraschend ist sie nicht.

Sleeping-Ex
2 Monate zuvor

Ich sollte mir vielleicht noch die Platin holen bevor Anthem endgültig die Hufe hochreißt. ????

Rush Channel
Rush Channel
2 Monate zuvor

Naja , zumindest ein Lebenszeichen smile

Theiss
Theiss
2 Monate zuvor

äh, was hast du gesehen was ich nicht gesehen habe? xD

Ist das nicht eher ein Sterbenszeichen wenn man sagt: jo, das was wir geplant haben ist eingestampft und es gibt sonst nichts worüber wir sprechen können bzw. wollen?

Rush Channel
Rush Channel
2 Monate zuvor

Yo quasi zurzeit haben die nix zum sagen . Ist quasi die Vorzeit zum sterben. Einfach wo man die Zeit totschlagen Muss :))

str1ker2k7
str1ker2k7
2 Monate zuvor

Auf der Konsole ist das Spiel ja nun auch in den Vault gewandert. Mal schauen wie lange hier wirklich gemolken wird bis man den Schlussstrich zieht…

Theiss
Theiss
2 Monate zuvor

Da hat jemand aber gut bei Bungie aufgepasst, eigentlich ist es doch da das normale: „Ich sage euch dass ich euch nichts sage“. Gefällt mir, weiter so ps: Ich guck tatsächlich ab und an mit nem Kumpel noch mal bei Anthem rein, dann machen wir eine MIssion, und dann hören wir auch wieder auf. Was ich mir wünsche ist dass das Spiel wirklich besser wird im Bezug auf alles was schon geschrieben wie, wie u. a. Loot, Inhalt etc. Was ich allerdings wirklich glaube ist dass da nicht mehr viel passieren wird in Zukunft und EA Anthem einfach solange melken… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.