Mit diesen Änderungen stellt Dota Underlords die gesamte Meta auf den Kopf – Patchnotes

In Dota Underlords dominieren die 5-Gold-Einheiten das Spielgeschehen seit einer ganzen Weile. Nun möchte Valve dagegen vorgehen und bringt einen Balance-Patch.

Was verändert der neue Patch? Der neue Patch in Dota Underlords nimmt vor allem Änderungen an den 4- und 5-Gold-Einheiten und einigen Allianzen vor. Die größte Änderung bezieht sich dabei auf die Trickreichen.

Sie brauchen für ihre Synergie nur noch 2 anstelle der 3 Champions. Im Gegenzug sind einige Einheiten in ihrem Goldpreis angehoben worden. Goldveränderungen gab es auch beim Treant, bei Razor, Medusa und der Windhüterin.

Wann erscheint der neue Patch? Der Patch ist bisher noch nicht erschienen, soll aber vor dem Wochenende veröffentlicht werden. Ein genaues Datum gibt es bisher noch nicht.

Im Folgenden stellen wir euch die wichtigsten Änderungen durch den Patch vor. Die kompletten Patchnotes findet ihr auf der Webseite von Valve.

Dota-Underlords

Allianzen könnten mit dem Patch wichtiger werden

Was ändert sich bei den Trickreichen? An sieben der vorhandenen Allianzen wird es mit dem Patch Änderungen geben. Die größten betreffen die Trickreichen Helden:

  • Trickreiche benötigen nur für den Bonus 2/4/6 Helden
    • Level 1 – Ein zufälliger Trickreicher erhält +9 Rüstung und +8 Lebenspunkteregeneration
    • Level 2 – Alle Trickreichen erhalten +9 Rüstung und +8 Lebenspunkteregeneration
    • Level 3 – Alle Einheiten erhalten +9 Rüstung und +8 Lebenspunkteregeneration
    • Die Rüstungen und Lebenspunkte werden nun immer dann verdoppelt, wenn ihr weniger Einheiten als der Gegner auf dem Feld habt.

Die letzte Änderung ist dabei die spannendste, weil sie dafür sorgt, dass sich der Buff dynamisch verdoppelt, je nachdem ob man dem Gegner überlegen oder unterlegen ist. Zuvor verdoppelten sich die Boni nur dann, wenn man schon zum Start eines Duells weniger Helden auf dem Spielbrett hatte.

Valve hat damit die Trickreichen in ihrer Allianz verstärkt. Damit sie nun nicht zu stark werden, werden gleichzeitig die Helden angepasst:

  • Uhrwerk kostet nun 3 anstelle von 1 Gold
    • Die Rüstung wird auf 5/7/10 erhöht.
    • Die Lebenspunkte werden auf 800/1600/3200 erhöht.
    • Der minimale Angriffsschaden wird auf 55/110/220 erhöht.
    • Der maximale Schaden wird auf 65/130/260 erhöht.
  • Bastler kostet nun 3 anstelle von 1 Gold
    • Die Lebenspunkte werden auf 750/1500/3500 erhöht.
    • Der minimale Schaden wird auf 50/110/225 erhöht.
    • Der maximale Schaden wird auf 60/120/275 erhöht
    • Der Cooldown der Fertigkeit wird auf 8/6/0,5 reduziert und der Schaden auf 350/450/450 erhöht

Was ändert sich an den anderen Allianzen? Die Änderungen bei den anderen sechs Allianzen abseits der Trickreichen sind deutlich kleiner und wechseln sich mit Buffs und Nerfs ab:

  • Hexenmeister heilen nun die Champions mit den wenigsten Lebenspunkten in Prozent und nicht mehr total. Im Gegenzug werden die Werte von 50 %/100 %/150 % auf 50 %/80 %/120 % reduziert.
  • Trolle verleihen jetzt schon auf der ersten Stufe 10 % Angriffsgeschwindigkeit an Verbündete.
  • Die Schadensreduzierung von Rittern ändert sich von 15/20/30 auf 15/20/25.
  • Die Rüstungsverringerung von Untoten ändert sich von 5/10/20 auf 5/10/15.
  • Elementare haben nun zusätzliche eine Chance von 10 % Fernkämpfer für 4 Sekunden zu entwaffnen
  • Der Schaden von Blutgebundenen Einheiten wird von +100 % auf +125 % angehoben.
Dota Underlords verliert fast 50% der Spieler – ist der Hype schon verflogen?

Was ändert der Patch an den Allianz-Items? Alle Allianz-Items erhalten zum Start eine bestimmte Stufe von 1 bis 3. Diese wird zufällig bestimmt und unterscheidet sich von Spieler zu Spieler.

Je nach Stufe ist das Allianz-Item unterschiedlich stark. Der Schaden von Drachen wird so nicht immer um 1 % erhöht, sondern um 0,5/1/1,5 % je nach Stufe.

Warum könnten Allianzen jetzt wichtiger werden? Im Earlygame spielen Allianzen bereits jetzt eine wichtige Rolle, doch im Lategame fallen sie ab, weil viele 4- und 5-Gold-Einheiten einfach stärker als die Synergien sind.

Genau daran könnte der neue Patch mit den Anpassungen an Items und Allianzen etwas ändern. Außerdem werden einige zu starke Einheiten nun geschwächt.

Dota-2-Puck

Das Ende der starken Einheiten im Lategame?

Was ändert sich den Helden? Der neue Patch zielt darauf ab Helden mit geringem Gold-Wert vor allem im Lategame zu verbessern. Lycan, Phantomassassine und Abaddon haben nur auf der dritten Stufe Verbesserungen bekommen.

In der Regel wurden dabei Lebenspunkte, Schaden oder die Effekte der Fertigkeiten nur auf der höchsten Stufe angepasst.

Im Gegenzug schwächt der Patch einige 4- und 5-Gold-Einheiten, um für mehr Abwechslung zu sorgen.

Dota Underlords: Neues Update nerft die beste Strategie – Patch Notes 4.7.

Was ändert sich an den 4-Gold-Einheiten? Bei den 4-Gold-Einheiten stehen vor allem Nerfs im Vordergrund.

  • Medusa kostet nun 5 anstelle von 4 Gold.
    • Der Damage Modifier wird von 40 auf 20 % reduziert.
    • Die Zahl der zusätzlichen Schüsse wird von 2 auf 2/3/4 erhöht.
  • Kunka wird ebenfalls abgeschwächt.
    • Der Schaden vom Geisterschiff wird von 150/250/350 auf 50/150/250 reduziert
    • Der Cooldown der Fertigkeit wird von 10 auf 15 Sekunden erhöht.
  • Bei Nekropohos wird die Wiederaufladezeit seiner Fertigkeit von 5 auf 7,5 Sekunden erhöht.

Was ändert sich an den 5-Gold-Einheiten? Im Fokus der Änderungen an den stärksten Einheiten sind besonders Enigma und Gezeitenjäger gerutscht.

  • Enigma hat nun die Allianz Schamane anstelle von Hexenmeister.
    • Der Radius seiner Fertigkeit wird von 2/3/4 auf 1/2/3 Felder reduziert.
  • Gezeitenjäger hat nun die Allianz Krieger anstelle von Naga. Er kostet außerdem nur noch 4 Gold.
    • Seine Gesundheit wird von 950/1900/3800 auf 850/1700/3400 reduziert.
    • Die Lebenspunkteregeneration wird entfernt.
    • Der Radius seiner Fertigkeit wird von 2/3/4 auf 1/2/3 Felder reduziert. Auch der Schaden und die Dauer reduzieren sich.

Die beliebten Einheiten Techies, Gyrokopter und Lich werden jedoch nicht angefasst. Auch hier haben einige Spieler Abschwächungen gefordert.

Bessere AI und mehr XP für den Battlepass

Was bringt der Patch sonst noch? Neben den Anpassungen an Allianzen und Helden bringt der Patch allerhand weitere allgemeine Neuerungen:

  • Runden enden nun erst, wenn alle Fertigkeiten und Attacken ausgelaufen sind.
  • Die ersten drei Runden werden nur noch 15 anstelle von 25 Sekunden Vorbereitungszeit haben.
  • Verliert ihr gegen neutrale Gegner, dann erhaltet ihr nur noch Gegenstände aus der nächsttieferen Stufe. Im Gegenzug werden keine davon gestrichen.
  • Neutrale Gegner werden im Balancing angepasst.
  • Einheiten, die nicht geheilt werden können, werden nicht mehr geheilt.
  • Es wird mehr XP für den Battle Pass für Spielplatzierungen und auch mehr XP über tägliche Belohnungen geben.

Was sagen die Spieler zum Patch? Die Spieler im Reddit sind überrascht von den vielen Änderungen. Die meisten kommen jedoch bei den Spielern gut an. Besonders die Änderungen an den 3-Gold-Einheiten auf Stufe 3 stoßen auf viel Zuspruch.

Wie gut die Änderungen tatsächlich sind, werden wir aber erst sehen, wenn der Patch live ist.

Teamfight Tactics thront über Twitch, Dota Underlords dominiert Steam – Wer gewinnt?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.