Radeon 6900 XT in den Tests: Für wen lohnt sich AMDs Highend-Grafikkarte?

Nach AMDs offizieller Vorstellung der RX Radeon 6900 XT gibt es nun auch die ersten unabhängigen Tests. MeinMMO stellt euch die wichtigsten Ergebnisse vor und erklärt, für wen es sich lohnt, die RX 6900 XT zu kaufen.

Worum geht‘s? AMD hatte im Oktober 2020 die RX-6000-Reihe vorgestellt, darunter die RX 6800 XT und die RX 6900 XT. AMDs Ziel ist, Nvidia im Highend-Bereich endlich wieder Konkurrenz bieten zu können. Hier hat Nvidia bereits seine GeForce RTX 3080 und RTX 3090 veröffentlicht. Bisher hatte Nvidia nämlich leichtes Spiel, da AMD vor allem auf die Mittelklasse und Preis-Leistung gesetzt hat.

Mit dem 8. Dezember ist nun auch das offizielle Test-Embargo rund um die Tests zur RX 6900 XT gefallen. MeinMMO stellt euch vor, was das neue Top-Modell der neuen RX-6000-Reihe kann und für wen sich die Grafikkarte lohnt.

Radeon RX 6900 XT in der Übersicht:

Radeon RX 6900 XT
InterfacePCIe 4.0
Basistakt2015 MHz
Boost-TaktBis zu 2250 MHz
Speichergröße16 GB GDDR6
Speichergeschwindigkeit19 GB/s
Bandbreite512 GB/s
TDP (Leistungsaufnahme)300 Watt

Was sagen die Tester über die Radeon RX 6900 XT?

Mittlerweile haben die ersten unabhängigen Tester die neue Highend-Grafikkarte von AMD getestet. Wir stellen euch Auszüge aus den Tests vor und erklären euch anschließend, für wen sich die Grafikkarte lohnt.

GameStar: Eine Enttäuschung mit Ansage

Die GameStar stellt in ihrem Test fest, dass die Grafikkarte eine enorm hohe Leistung bietet. Dabei bleibt sie außerdem sehr leise und bietet eine hervorragende Energieeffizienz. Mit 16 GB bietet sie auch für die Zukunft genügend Videospeicher. Ihr Problem ist aber die hauseigene Konkurrenz, denn die RX 6800 XT bietet kaum weniger Leistung, kostet aber im UVP nur 649 Euro und damit 350 Euro weniger als die RX 6900 XT. Hinzu kommt eine schlechte Lieferbarkeit.

Der voraussichtlich letzte große Hardware-Release in diesem Jahr ist damit gewissermaßen eine Enttäuschung mit Ansage, die sich in den etwas ernüchternden Gesamteindruck einreiht. Ich finde es ja toll, dass schnelle, neue Hardware erscheint, aber wenn das Preisgefüge und die Lieferbarkeit nicht stimmen, sind das große Dämpfer. Hoffen wir, dass es im nächsten Jahr besser wird.

IgorsLab: AMD hat endlich wieder aufgeschlossen

Laut IgorsLab liefert AMD mit seiner Radeon RX 6900 XT eine sehr schnelle und leistungsfähige Grafikkarte ab. Sie liefert zwar im Überblick ein paar Prozent weniger Leistung als die RTX 3090, ist aber dafür deutlich stromsparender. Insgesamt ist die RX 6900 XT damit deutlich effizienter als die Konkurrenz von Nvidia:

Wegen der ganzen Unwägbarkeiten, auch beim Feature-Set vergebe ich für die RX 6900 XT keinen expliziten Kauftipp, wohl aber den Performance-Booster, denn diese Karte ist wirklich schnell und dabei auch günstiger und deutlich effizienter als das Mitbewerberprodukt. Bleibt unterm Strich das Fazit, dass AMD endlich wieder aufgeschlossen hat.

Guru3d: Viel Leistung, aber Probleme mit Raytracing

Laut dem englischsprachigen Magazin guru3d.com bietet die Grafikkarte eine sehr hohe Rendering-Leistung, hat aber Probleme beim Raytracing. Spiele wie Assassins Creed: Valhalla profitieren enorm von AMDs neuer Technologie „Smart Access Memory“. Mit Auflösungen bis zu Ultra HD hat AMDs neue GPU keine Probleme.

Wenn ihr weniger daran interessiert seid, was Raytracing und DLSS liefern, dann ist die 6800/6900 XT mit seinen 16 GB Grafikspeicher die empfohlene Wahl gegenüber der 699 US-Dollar teuren GeForce RTX 3080 oder der 1499 US-Dollar teuren RTX 3090. Wenn ihr euch umgekehrt maximale Raytracing-Leistung wünscht, dann fehlt AMD Leistung und ein DLSS-Äquivalent. (…) Für erstklassige Render-Leistung könnt ihr mit der 6900 XT ein Drittel des Geldes (der RTX 3090) sparen.

Was ist DLSS? Ausgeschrieben „Deep Learning Super Sampling“ ist eine Technik von Nvidia. Mithilfe von Deep Learning werden Bilder mit niedrigerer Auflösung auf eine höhere Auflösung für die Anzeige auf Bildschirmen hochskaliert. Das verspricht mehr FPS bei gleichbleibender Bildqualität.

DLSS ist dabei eine spezielle Technik, die Nvidia entwickelt hat. User mit RTX-Grafikkarten profitieren von einer deutlich gesteigerten Bildrate bei gleicher Bildqualität. Vor allem unsere Kollegen von der GameStar zeigen sich von DLSS und dessen Möglichkeiten begeistert.

Social-Mein-mmo-6900XTv3

MeinMMO-PCs mit Radeon 6900XT kaufen

MeinMMO-PCs mit Ryzen 9 5900X & Radeon RX 6900XT für Multitasking, 4K-Gaming mit hohen Frameraten und anspruchsvolle Anwendungen. Die Verfügbarkeit der 6900 XT ist jedoch begrenzt.

RX 6900 XT vs RTX 3090: Die Konkurrenz liegt fast gleichauf

Laut den Benchmarks der GameStar liegen die beiden Highend-Grafikkarten von Nvidia und AMD fast gleichauf.

Bei den Benchmarks der GameStar handelt es sich übrigens um ein kombiniertes Rating. Hier wird der Durchschnitt aus allen getesteten Spielen ermittelt.

Im Gesamtbild bleibt die RTX 3090 knapp vor der RX 6900 XT

In einigen Spielen gelingt es der Radeon RX 6900 XT, die Geforce RTX 3080 insgesamt knapp zu schlagen. Nvidias RTX 3090 bleibt aber die schnellste Grafikkarte.

AMD 6900 XT kaufen: Für wen lohnt sich die Grafikkarte?

Für wen ist die Grafikkarte geeignet? Mit rund 1000 Euro spricht die Grafikkarte vor allem Enthusiasten an. Wem es auf ein paar Prozent Leistung nicht ankommt, der kann auch zu den anderen Modellen der RX-6000-Reihe greifen. Diese bieten etwas weniger Leistung, bieten aber ebenfalls zukunftssichere 16 GB Speicher und damit mehr als die RTX 3080 und die RTX 3070, die nur 10 GB bieten.

Außerdem spart ihr im Vergleich zur RX 6900 XT noch mal 300 bis 400 Euro, wenn ihr eins der kleineren Modellen der RX-6000-Reihe nehmt.

Pro
  • Effizienter 7nm-Chip
  • leistungsfähig mit 4K-Performance
  • sehr gute Kühlperformance
  • angenehme Lautstärke
Contra
  • kein DLSS
  • Raytracing-Leistung mit deutlichen Einschränkungen

Wer jedoch leistungsfähiges Raytracing möchte und auf DLSS nicht verzichten möchte, der muss weiterhin zu Nvidia greifen. Interessiert euch das weniger und ihr seid vor allem auf eine hohe Leistung im Gaming aus, dann könnt ihr auch bedenkenlos zur RX 6900 XT greifen. Denn diese ist effizienter als die RTX 3090 und bietet eine sehr gute Gesamtperformance.

Für User, die hauptsächlich auf Full-HD zocken, dürfte die 6900 XT kaum interessant sein, denn hier liegt die Leistung kaum vor der 6800 XT (+ 2 %). Das liegt vor allem daran, weil die CPU im Full-HD eine wichtigere Rolle spielt. In deutlich anspruchsvolleren Auflösungen wie 4K spielt dann primär die Leistung der Grafikkarte eine Rolle.

Die Konkurrenz schläft nicht: Nvidia dürfte den Release der RX 6900 XT genau beobachten: So wird bereits über ein mögliches Speicherupgrade der RTX 3080 spekuliert, um auch langfristig für Gamer zukunftssicher sein zu können. Für Gamer dürfte das kommende Jahr 2021 ähnlich spannend werden wie 2020.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
berndguggi

Zur Zeit alles Theorie. Marktpreis der 6800XT (nicht 6900) ebenso wie jener der 3080 derzeit um die 900,-. Es bleibt abzuwarten wieviele Monate es dauert bis die Preise sinken.

Visterface

„Enttäuschung mit Ansage“ 500 Euro billiger und nur bisschen schlechter als die 3090, die von Nvidia auch noch als Profiwerkzeug beworben wurde und nicht als Gaminggrafikkarte. Ok, da kann sich jeder seinen Teil dazu denken.
Kommt eigentlich noch eine Testzusammenfassung der neuen AMD CPUs? Bei Intels 10k Generation wurde das hier noch gemacht. Vlt hab ich sie aber auch nur übersehen.

diesel

Computerbase schreibt in neuen aktuellen Games sogar gleichauf und nicht mehr „schlechter“ . Und eine alternative zu Nv’s DLSS von AMD ist ja in Arbeit

Namma

Die 3090 ist in jedem benchmark video deutlich überlegen, die 3080 ist in der Praxis meist sogar paar fps besser, und will man raytracing nutzen? Natürlich will man das bei einer 1000€ Karte aus 2020, dann schau dir mal die Benchmarks an, da kommt die 6900 gerade mal an die 3070 ran 🤷🏻‍♂️
Ich persönlich habe mehr erwartet von der 6900xt.

Aktuell ist es am sinnvollsten einfach auf die 3080 zu warten.

Visterface

Ich hab mir die Benchmarks (Computer Basel) jetzt angeschaut. „Kommt gerade mal an 3070 ran“. Die 6800XT schlägt die 3070 und die 6900 ist immerhin ca. 10% schneller als die 6800XT. Ich Frage mich was für Benchmarks denn du angeschaut hast?
Bezüglich der Enttäuschung hab ich nochmal geschaut. Die 3090 ist 10-15% schneller als die 3080 (laut Nvidia selbst, 11% laut Computerbase), da ist’s in Ordnung aber bei AMD nicht?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Visterface
Namma

Ja da hast du recht, ich finde tatsächlich viele verschiedene Ergebnisse, hab mir einfach ein paar Videos auf Youtube angesehen.

Deine Angaben finde ist in der Form allerdings nur ohne ray tracing und wenn man dlss mit einbezieht, sieht es einfach übel aus für AMD.

Die 3090 ist genauso wenig eine Alternative. Der mehr Preis lohnt einfach mal garnicht, allerdings hab ich auch nicht mal eben 2000€ zum raus schmeißen, daher dürfte sie für Menschen mit mehr Mitteln eine menge Freude machen ☺️

Nach aktuellen Stand werde ich einfach warten, bis sich irgendwann die Preise einpendeln und oder eine 3080 mit 16gb kommt, wenn sie denn kommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x