Albion Online wird kein Free2Play-Titel – zu aufwändiges Modell

Das deutsche Sandbox-MMORPG Albion Online verabschiedet sich vom Free2Play-Modell.

In einem Forenpost am Mittwoch teilte Stefan Wiezorek, der Gründer von Albion Online, der versammelten Fangemeinde mit:

  • Wir werden kein Free2Play-Titel
  • Wir bleiben bis mindestens zum 1. August in der geschlossenen Beta

Man hat sich gegen ein Free2Play-Modell entschieden, weil man sich dann um das Bezahlmodell gesondert kümmern müsste, um das Spiel in diese Richtung zu lenken. Die Zeit, die man dafür aufbringen müsste, will man lieber nutzen, um aus Albion Online ein besseres Spiel zu machen. Außerdem gäbe es Risiken bei einem Free2Play-Modell: Bots, Spammer, die Welt wäre zu klein – mit all dem will man sich nicht befassen müssen, wenn man es vermeiden kann.

Wenn Albion Online live geht, wird man statt den jetzigen Gründerpaketen dann Starter-Paketen anbieten. Die werden etwas weniger Vorteile „pro Euro“ bringen als die jetzigen Pakete. Damit will man die Gründer belohnen, die kriegen natürlich vollen Zugang zum Spiel.

Den ganzen Forenpost und eine lange Liste mit geplanten Änderungen und Verbesserungen für den Sandbox-Titel aus Berlin lest Ihr hier im Forum von Albion Online.

Albion Online Farming Insel

Trotz Farmville-Ästhetik .- Albion Online ist was ganz anderes …

Nachvollziehbare Entscheidung

Mein MMO meint: Das Free2Play-Modell verliert in letzter Zeit an Attraktivität, auch weil der Markt gesättigt ist und er so viele Alternativen bietet, von Free2Play-MMOs von der Stange aus Asien, über gealterte MMORPG-Klassiker oder auch neue aufwendige Spiele aus der obersten Kategorie.

Was sicher für jeden nachvollziehbar ist, der mal ein Free2Play-MMO gespielt hat, ist der hohe Entwickleraufwand, der nötig ist, um das Spiel in diese Richtung „tauglich“ zu machen. Da gilt’s  Ressourcen zu verknappen, damit sich der Gang in den Cash-Shop lohnt – dann braucht noch ein paar Status-Symbole für Echtgeld, muss die Welt vergrößern, da man bei einem Free2Play-Titel viel mehr Spieler erwartet und die unterbringen muss. Vielleicht noch da oder dort ein Paygate hochziehen …

Albion Online Spezialisierung

 

In der Tat alles Energie, die ein Spiel in den Kern-Elementen nicht wirklich besser, sondern nur breiter macht. Wenn man da einen anderen Weg finden kann, ist das eine schöne und vernünftige Entscheidung. Mit der eigenwilligen Grafik und den Konzepten wäre Albion Online sicher auch mit Free2Play kein „Massentitel“ geworden.


Mit Albion Online haben wir uns bei Mein-MMO.de unter anderem in diesen Artikeln beschäftigt:

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (12)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.