Albion Online: Eine Sandbox aus Deutschland

Neben Fairytale Distillery (Das Tal) arbeitet noch ein weiteres deutsches Unternehmen an einem Sandox-MMORPG: Sandbox Interactive ist mit Albion Online schon so weit, dass diesen Sommer eine Alpha startet, die den Weg für eine baldige Beta ebnen könnte.

Was bei Albion Online als erstes ins Auge sticht, ist die bunte Grafik, die einen comicartigen Stil aufweist, der allerdings zu faszinieren weiß. Aus der isometrischen Sicht erkundet ihr ganz klassisch eine Fantasywelt. Die hat es aber in sich.

Albion Online Charakter

Nachdem ihr euren Helden erschaffen habt, findet ihr euch in der Welt wieder. Was ihr dort tut, bleibt euch überlassen, denn das MMORPG nutzt ein offenes System, bei dem ihr euren Helden nicht anhand von Klassen, sondern durch seine Ausrüstung definiert. Tragt ihr Schwert und Rüstung, seid ihr ein Kämpfer. Wechselt ihr zu einer Robe mit Zauberstab, werdet ihr zum Magier und rennt ihr in Unterhose mit Spitzhacke herum, seid ihr Bergbau-Arbeiter.

So stellt man sich eine Sandbox vor

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Bei Albion Online handelt es sich um eine Sandbox, es gibt also keine Quests, die euch durch eine Story führen. Ihr entscheidet, wie sich euer Held und die Welt entwickeln. Da es offenes PvP gibt, seid ihr fast nirgends sicher. Jederzeit könnte ein feindlicher Spieler auftauchen, der euch vermöbeln will. Daher solltet ihr euch schnellstmöglich mit gleichgesinnten Spielern zu Gilden zusammenschließen, um euch gegenseitig helfen zu können.

In der Gilde verteilt man nun die Aufgaben und macht sich daran, eine eigene Stadt zu gründen. Da sich die Welt auch weiterdreht, wenn ihr nicht online seid, solltet ihr die Grenzen eures Reiches gut schützen, denn sonst kehrt ihr vielleicht nach einem Urlaub nach Albion zurück und stellt fest, dass von eurem Königreich nur Schutt und Asche übrig geblieben ist. Gildenkriege sind also ebenfalls möglich.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Crafting und Housing spielen überdies eine wichtige Rolle, da die besten Gegenstände nur von Spielern hergestellt werden können. Neben einer Stadt erbaut ihr auch ein eigenes Haus, das ihr nach euren Vorstellungen einrichten und erweitern dürft. Albion Online zieht also die ganze Palette der Sandbox-Features.

Die Ökonomie der Spielwelt wird zudem von Spielern bestimmt. Ihr baut Rohstoffe ab, erstellt daraus Gegenstände und schafft diese zu verschiedenen Orten. Diese Händlerkarawanen sollten allerdings auch beschützt werden – ihr wisst schon, Open-PvP und so… In der Spielwelt hausen zudem auch Monster, Dämonen, Untote und Anhänger der finsteren Zauberin Morgana. Es gibt also jede Menge zu tun für die Helden von Albion Online.

Die Sommer-Alpha startet bald

Albion Online Schlacht

Wer sich ein Bild des Onlinespiels machen will, der bekommt ab dem 29. Juni die Gelegenheit dazu, denn dann startet die Sommer-Alpha, die einige neue Features mit sich bringen wird. Für den Zugang müsst ihr allerdings auf Key-Giveaways hoffen oder euch eines der Gründerpakete kaufen, die ihr über die offizielle Website albiononline.com erwerben könnt.

cross-platform albion online

Albion Online ist als Crossplattform-Spiel konzipiert. Das bedeutet, ihr spielt nicht nur am PC, sondern auch am Tablet oder Smartphone in derselben Welt. Die ebenfalls angekündigte Browserversion des MMORPGs wurde allerdings jüngst eingestellt, da diese einfach zu groß für ein Browsergame geworden wäre und es einige technische Probleme gab. Zudem waren nur wenige Spieler überhaupt an der Browserfassung interessiert.

Andreas meint: Albion Online sieht richtig gut aus. Die bunte Grafik spricht mich irgendwie an. Die Sandbox-Elemente, das offene PvP, die Möglichkeit, ein ganzes Königreich zu verwalten und das ungewöhnliche Charaktersystem, bei dem man die Klassen wechselt, indem man die Ausrüstung tauscht, könnten frischen Wind ins Genre bringen. Wie sich Albion Online spielt und ob es auch langfristig motivieren kann, wird man anhand der bald startenden Sommer-Alpha sehen. Möchtet ihr jetzt schon sehen, wie Albion Online aussieht und einen Eindruck dessen erhalten, was euch erwartet, dann schaut euch den neuesten Trailer des Spiels an.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Für weitere Informationen: Wir hatten Albion Online bereits vor einigen Monaten vorgestellt. Da sich aber einiges getan und wir viele neue Leser gewonnen haben, haben wir uns gedacht – passend zur Alpha-Sommer-News – euch erneut mit einigen Details zum Spiel zu versorgen.

Quelle(n): albiononline.com: Summer Alpha
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sucoon

Hallo,

der Artikel gibt einen kurzen Überblick über das Spiel. Einige Fragen stellen sich mir dazu noch. Kurz zusammengefasst:
– isometrisch entspricht ja UO wie auch D3 wie ist die Welt aufgebaut? wie UO eine große Welt oder wie D3 instanziert.
– Housing Openworld oder instanziert?
– keine Charakterlevel, gibt es Skills? crafting über Rezepte? oder kann man von anfang an alles?

Chris Utirons

1. Open World
2. Instanziert auf Inseln und Open in der Welt, die instanzierten kosten mehr Gebühren im Unterhalt und im open Bereich kannst du an andere Spieler verkaufen bzw. Schmiededienste vermieten.
2. es gibt kein Charakter Level aber um bestimmte Waffen zu benutzen musst du im Skill Tree die Waffenaufgaben erfüllen und du steigst im Umgang mit der Waffe ein Beispiel Bogen Tier I wäre töte 50 Monster mit dem Bogen Tier2 wäre töte 150 Monster mit dem Eichenbogen usw.
Die Spells liegen auf den Items, somit hat jedes Item sein Skillset auch Rüstungen.

hoffe das war irgendwie verständlich 😉

Hansderkanns

Mhh also das Gold in den Founderpacks stimmt mich nachdenklich. Ich warte erstmal ab, wird aber mit Sicherheit voller Mikrotransaktionen sein und das gefällt mir gar nicht

Nookiezilla

F2P halt 😀

AOSzymon

Hi,

ich heiße Szymon und bin der CM von Albion Online.

– WICHTIG: Wir werden nie Items an Spieler verkaufen – es gibt keinen Item-Shop!
– Items werden alle von den Spielern gecraftet und gehandelt. Du wirst lediglich Vanity Items direkt erwerben können, die keinen Vorteil bieten.
– Wir werden ein ähnlichen Payment-Modell wie bei EVE Online haben, jedoch ohne Abo.
– Es wird Premium-Accounts geben für einen monatlichen Festbetrag wenn du “ernster” spielen möchtest.
– Premium Accounts können auch, nach einem Umtasusch, durch Ingame-Währung erworben werden (wie bei EVE)

Solltest du noch fragen haben, immer gerne. 🙂

Viele Grüße,

Szymon
Team Albion Online

Dawid

Hallo Szymon,

ich finde klasse, dass du als CM auch auf anderen Seiten mit den Spielern kommunizierst. Das gibt es echt selten.

Cedric Biester

Bei Reddit ist es üblich das man einen Beweis bringt das man wirklich die Person ist die man vorgibt. Damit will ich dir nichts unterstellen jedoch finde ich eine Aussage die “angeblich” von einem CM kommt ohne das man was das er ein “CM” ist sehr fragwürdig.

Dawid

Hört sich aber sehr nach Szymon an 😉

Cedric Biester

Das mag ja sein, trotzdem ist das kein Beweis 😀

Nookiezilla

Reicht bereits das 50€ Founders Pack aus, um an alle Alphas teilzunehmen? Ich werde aus der Seite nicht schlau 😀 Da steht erstmal nur was von der Summer Alpha.

Michael

So wie es ausschaut kriegst du mit 99 Euro noch früher Zugang zur Alpha und auch zur Beta.

Nookiezilla

Ja, das ging auch für mich aus dem Text hervor, aber ich wüsste gerne ob ich dennoch an sämtliche Alphas teilnehmen kann, nur halt zB eine Woche später 😀

Chris Utirons

Ja ich mache bereits die zweite Alpha mit und man kann nur einen Tag später anfangen mit dem Epic Pack, das ist halb so wild 😉

Nookiezilla

Habe es mir vorgestern mal gegönnt 😀
Zwar bislang nur rund drei Stunden gespielt und ich finde es bislang ganz gut abeeeer, ich weiß nie so recht was ich machen soll^^ Klappert man dort nur den ganzen Tag diese Destiny Board Sachen ab, sprich zB so viele Gegner das man 100 Fame bekommt? Und wo steht überall so eine Truhe? Ich farme ohne Pferd / Ochse immer so rund zehn Minuten und muss dann wieder ~2-3 Gebiete zurück zur Truhe 😡 Sehr mühselig so.

Brix Bronx

Ja, genau das ist auch mein Problem.
Man weiss nicht so genau was man machen
soll und es endet meist mit vollen Taschen,
planlos, den Stash suchend.
Eigentlich sehr schade, da es an sich wirklich
ein tolles Konzept ist,aber das ist etwas,
was mich immer wieder frustriert ausloggen lässt.

Chris Utirons

Der Anfang ist etwas chaotisch bloß nicht alles im Destinybaum machen (dauert zu lang), man muss schon wissen wo man hin möchte eher Farmen, Lederer, Gather usw.

Welchen weg möchte ich einschlagen Bogenschütze mit Leder oder Caster mit Plattenrüstung dementsprechend das Destiny Board abarbeiten.

Wenn man 5000 Silber hat kann man sich eine Insel kaufen und da fängt es für den Farmer erst richtig an.

Die Kisten gibt es in jeder Stadt allerdings ist der Inhalt auf den Ort bezogen, packst du was in Tormouth rein wirst du das nicht in der Kiste in Birkwood finden.

Das ist so ein bischen der Vor und Nachteil eines Sanboxspiel du kannst machen wast du willst aber du musst wissen was du willst es nimmt dich keiner an der Hand und sagt was du zu tun hast.

AOSzymon

Hi, ja, mit dem Epic-Paket kannst du an ALLEN kommenden Tests teilnehmen.

Nookiezilla

Daanke, wird dann am 29 gekauft 😀

Kurze Frage noch, kann ich aus dem Epic Paket heraus, jederzeit zum Legendary aufwerten?

AOSzymon

Ja, das kannst du jederzeit machen. 🙂

Nookiezilla

Nochmals, danke. Super das sich mal die CM Menschen in “normalen” Webseiten zu Wort melden 😀

Cedric Biester

Nach der Summer Alpha wird der Beta Test für die Legendary besitzer kommen und später können dann die Epic und danach die Veteran mit dran Teilnehmen. Und irgendwann dann der “nicht-zahlende-Rest” 😀

Dorn

Das Spiel muss ich mal im Auge behalten, hat jedenfalls mein Interesse geweckt.

Übrigens… kommt man nur in die Alpha rein, wenn man ein Founders Pack kauft oder kann man auf einen Key warten, wenn man sich anmeldet? Ich bin mittlerweile vorsichtiger was Founders Packs angeht, vor allem nachdem was Trion mit ArcheAge abgezogen hat.

AOSzymon

Hi Dorn,

ja, im Moment sind Gründerpakete der einzige Weg in die Alpha. Wenn du Dir unsicher bist, dann warte lieber auf die Closed Beta oder den Release. 🙂

Viele Grüße,

Szymon

CM Albion Online

F2P-Nerd

Anstatt klare Strukturen, verschiedene Servertypen (PvP, Hardcore PvP, PvE) zu erstellen, wird ein Misch-Masch angeboten, der letzten Endes keinen Spielertyp zu 100% zufrieden stellen wird. Als PvE-Spieler kommst du ab einem gewissen Materialgrad nur noch schwer bis gar nicht weiter, ab da dürften auch die Preise auf den Märkten explodieren. Als PvP-Spieler bist du im offenen PvP ziemlich eingeschränkt, ich kann jetzt schon die Schreie nach Arenen/BGs und das Geweine der PvE-Spieler, die an den Zonengrenzen der PvP-Gebiete von ganzen Spielergruppen abgefangen werden, hören.
Dennoch, es ist ein sehr interessantes Spiel, außerdem aus deutschen Landen, und weiterhin in einem frühen Entwicklungsstadium. Ich bin gespannt, ob Sandbox Interactive den Spagat zwischen PvP und PvE schaffen kann. Dann haben wir es echt mit einer kommenden Perle zu tun!

Michael

Sieht auf jeden Fall super interessant aus. Aber ich fürchte ein schlechtes F2P System wenn ich mir schon die Founderspacks anschaue 🙁

Chris Utirons

Da ich an der Alpha teilnehme kann ich sagen bei der letzten Alpha gab es viele P2W Vorwürfe und die haben sofort reagiert und das P2W entschärft und mit dem nächsten Patch wird es noch mehr entschärft, zumindest hören die noch auf die Community.

Ich kann aber auch sagen für PvE Spieler ist das Spiel eher nichts, es sei denn man macht einen Crafter aber auch da wird es später eng denn man muss früher oder später in die PvP Gebiete und da warten Ganker ohne Ende, da es kein wirkliches Bestrafungssystem gibt.

AOSzymon

Hi Michael,

bitte erlaube mir, dass ich einfach meine Antwort von weiter oben kopiere:

Hi,

ich heiße Szymon und bin der CM von Albion Online.

– WICHTIG: Wir werden nie Items an Spieler verkaufen – es gibt keinen Item-Shop!
– Items werden alle von den Spielern gecraftet und gehandelt. Du wirst lediglich Vanity Items direkt erwerben können, die keinen Vorteil bieten.
– Wir werden ein ähnlichen Payment-Modell wie bei EVE Online haben, jedoch ohne Abo.
– Es wird Premium-Accounts geben für einen monatlichen Festbetrag wenn du “ernster” spielen möchtest.
– Premium Accounts können auch, nach einem Umtasusch, durch Ingame-Währung erworben werden (wie bei EVE)

Solltest du noch fragen haben, immer gerne. 🙂

Viele Grüße,

Szymon
Team Albion Online

Chris Utirons

Die Frage ist dann was bekommt man für den premium Zugang 😉

Michael

Danke Szymon für deine Antwort, sehr löblich auf die Fragen und Kritik auch auf externen Seiten einzugehen.

Sorry, aber solchen Aussagen wie “nie”, “immer” usw. traue ich in der Spielebranche einfach nicht mehr. Aber wenn ihr es euch so vorgenommen habt, dann klingt das schonmal sehr gut. Dann kann ich euch nur viel Erfolg wünschen und spätestens wenn man mal demomäßig reinschauen kann bin ich mit dabei 😉

Georg Schöppen

Die Alpha läuft schon seit Monaten, ka, was da nu mit Sommer-Alpha gemeint ist

Zifnab

Es finden immer wieder Alphas statt, die aber nur einige Wochen andauern. Die Winter-Alpha ist schon ne Weile vorbei, jetzt startet demnächst die Sommer-Alpha.

Chris Utirons

Läuft nur in bestimmten Zeitphasen

Nomad

Klingt schon gut. So ungefähr stelle ich mir ein zukunftsfähiges MMO vor.

Mit einer Ausnahme: “die Welt dreht sich auch offline weiter” Nein Danke, das kenne ich aus HolyWars vor 10 Jahren. Da musste man Nachts aufstehen, um Angriffe zu blocken, u.ä. Das muss ich nicht mehr haben. Falls das hier dann auch so ausartet, dann lieber nicht.

Dann kommt es noch auf das Kampfsystem an, aus Iso-Perspektive kann das ja wieder nur oldschool sein. Das wäre auch nicht prickelnd.

Aber die Konstruktion, offene, dynamische Welt, keine Quests, stark.

F2P-Nerd

Das wird nicht so tragisch. Grund ist prinzipiell geschützt, das Eigentum der Spieler ist prinzipiell geschützt und so weiter und so fort. Das bisschen Loot, das man droppen kann macht das Kraut auch nicht fett. Der Tod wird noch nicht richtig bestraft. Hardcore sieht wie gesagt anders aus ^^

Gorden858

…denn sonst kehrt ihr vielleicht nach einem Urlaub nach Albion zurück und
stellt fest, dass von eurem Königreich nur Schutt und Asche übrig
geblieben ist.
————————
Das klingt hier aber anders. Ansonsten könnte man ja feste Zeiten dafür einführen so wie an der Börse. Da kann auch nicht mitten in der Nacht jemand Überfallkäufe tätigen 😉

F2P-Nerd

Ach so, das meinst du, moment:

1) There is open world PvP which is only limited to the number of
players the cluster can handle. somewhere in the 100 player range.

2) Territory battles where its 5v5, 1 guild is the defender(owner of
territory) the other is the attacker. note: there are different types
of territories though.

3) Castle Sieges, 25vs25, winner takes control.

https://forum.albiononline….

Immer zu festen Zeiten, man kann nicht “einfach so” irgendwas im carebearfrundlichen Albion Online verlieren, Zum Beispiel dropt man zwar Items beim Tod, nicht aber sein Vermögen usw.

Das Spiel ist wirklich sehr nett zu PvE-Spielern 🙂

Chris Utirons

Hardcore funktioniert nicht gut wenn man noch gewinn mit dem Spiel machen möchte, die meisten Spiele im MMO Bereich leben von den wie du sie nennst Carebears 😀

Was ich noch in Albion vermisse sind Übungsarenen für die Gilde um Gildenkämpfe zu trainieren.

F2P-Nerd

Daher plädiere ich ja für verschiedene Servertypen. Die Engine und das programmierte System machen dies eigentlich problemlos möglich. Dann hätte Albion ne Chance, ein richtig großes Ding zu werden! Leider hast du recht, PvE-Spieler sind nun mal die absolute Mehrheit in der westlichen Welt 🙁

Chris Utirons

Ich glaub hier muss man zwischen eingenommen Burgen und dem Grund was man als Spieler / Gilde besitzt unterscheiden.

Das eine sind im Spiel Spieler / Gildeninseln und das andere sind Burgen oder andere eroberbare Punkte in den PvP Gebieten.

Chris Utirons

Kampsystem ist nichts Neues macht aber Spaß.

AOSzymon

Hi Lusabit,

– Gebiete können nur zu den vom Verteidiger vorher eingestellten Zeiten angreifen werden
– Ein Verlust über Nacht ist somit unwahrscheinlich, da die Verteidigergilde informiert wir sobald ein Angriff angekündigt wurde
– Die Verteidigergilde hat mehrere Stunden um sich auf den Kampf vorzubereiten.

Viele Grüße,

Szymon
CM Albion Online

Kalvasflam

Da ich an anderer Stelle den “Wie retro darf ein MMO sein?”-Artikel kritisiert habe, finde ich es nur fair, an dieser Stelle mal ein ausdrückliches Lob auszusprechen! Der Beitrag zu Albion Online hat mir sehr gut gefallen und vermittelt gut, was das Spiel ausmacht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x