8 Dinge, die ihr vor dem Kauf von Google Stadia wissen müsst

Bald startet Google Stadia. Was sind die wichtigsten Infos und Überlegungen, die ihr vor dem Kauf haben müsst und was sagen die ersten Tests über Stadia?

Am 19. November 2019 startet Google Stadia. Wir stellen euch acht Dinge vor, dir ihr vor dem Kauf wissen solltet.

1. So funktioniert Google Stadia

Google Stadia ist ein Streaming-Dienst von Google, der offiziell am 19. November 2019 startet. Mit Google Stadia können Spieler Games auf kompabtible Smartphones, PCs, Notebooks, Tablets oder Fernseher streamen. Das alles passiert auf der Server-Architektur von Google. Es findet weder eine Installation noch ein Download statt. Eine flotte Internetverbindung ist daher Pflicht, wenn man Stadia sinnvoll nutzen will.

Wichtig: Es ist eine eigene Plattform und bisher wird kein Crossplay angeboten.

Google Stadia Cloud-Gaming-Dienst von Google
Preis 129 Euro für die Premiere Edition
9,99 Euro für das Stadia-Pro-Abo
Spiele-Anzahl 22 beim offiziellen Start verfügbar
Release 19. November 2019 um 18 Uhr
Shop Google Stadia kann man nur im offiziellen Shop von Google bestellen.

2. Welche Abo-Modelle gibt es?

Google-Stadia-Pro-vs-Base

Das ist Stadia Pro: Das Pro-Abo kostet 9,99 €. In Stadia Pro wird es eine Auswahl an kostenlosen Spielen geben, auf die ihr, solange das Abo läuft, vollen Zugriff habt.

Spiele, die ihr gekauft habt, könnt ihr in der kostenlosen Version Stadia Base weiterhin nutzen – aber nur in einer maximalen Auflösung von 1080p und mit Stereo-Sound. Für höhere Auflösung bis zu 4K braucht ihr Stadia Pro – und auch eine Internetverbindung mit mindestens 35Mbps.

Stadia Base ab 2020: Die kostenlose Version Stadia Base steht voraussichtlich erst ab 2020 zur Verfügung. Spiele, die ihr für Google Stadia gekauft habt, könnt ihr jederzeit mit Stadia Base spielen. Es ist aber maximal eine FullHD-Auflösung möglich.


Stadia Pro: Stadia Base:
Ab wann verfügbar Teil der Founder’s Edition ab 2020 verfügbar
Auflösung bis zu 4K bis zu 1080p
Frame-Rate 60 FPS 60 FPS
Sound 5.1 Surround-Sound Stereo
Games können jederzeit gekauft werden Ja Ja
Kostenlose Spiele werden regelmäßig veröffentlicht Ja, den Anfang macht “Destiny 2: The Collection“ Nein
Exklusive Stadia Pro Angebote Ja Nein

3. Wie gut muss mein Internet sein?

Google Stadia Internet verbindung

Wer Google Stadia kaufen und verwenden will, der sollte vorher kontrollieren, ob die eigene Internetverbindung schnell genug ist:

  • Minimum: Für Google Stadia ist ein Minimum von 10 Mbit/s notwendig. Hierbei schafft man eine Auflösung von 720p.
  • Empfohlen: Empfohlen sind 20 Mbit/s. Hiermit kann man mit einer Auflösung von 1080p und 60fps spielen. Google empfiehlt sogar eine Mindestbandbreite von 25 Mbps, wenn ihr flüssig in 1080p und 60fps spielen wollt.
  • Maximum: Für die maximale Leistung und 4K-Auflösung braucht man mindestens eine Bandbreite von mindestens 30 Mbit/s.

Meine Internetverbindung testen: Ihr seid euch nicht sicher, wie schnell euer Internet ist und ob es für Google Stadia reicht? Dann überprüft eure Verbindung mit dem Test von Google.

4. Kein Netflix für Gamer

Google Stadia bietet den Spielern im Gegensatz zu etwa PlayStationPlus oder dem Microsoft GamePass keine große Bandbreite kostenloser Spiele, die man mit dem Stadia-Pro-Abo spielen kann. Es ist also kein Netflix für Gamer.

Stattdessen bietet das Stadia-Pro-Abo aktuell zwei kostenlose Titel: Die Collection von Destiny 2 und Samurai Showdown.

Man bezahlt also nicht etwa wie bei anderen Abo-Diensten für eine Anzahl von Spielen, sondern für die von Google bereitgestellte Hardware. Man spart sich zwar die teuren Anschaffungskosten für einen schnellen Gaming-Rechner, aber Google möchte seine Leistung auch bezahlt bekommen.

5. Wie viele Spiele gibt es?

Google hat erst vor kurzem sein Lineup um 10 weitere Spiele erweitert. Google Stadia bietet daher zum Start aktuell 22 Spiele, die ihr über Stadia kaufen und spielen könnt. Kostenlos und ohne Kauf kann man Destiny 2 und Samurai Showdown spielen. Folgende Spiele gibt es zum Start (alphabetisch sortiert):

  • Assassin’s Creed: Odyssey
  • Attack on Titan 2: Final Battle
  • Destiny 2: The Collection
  • Final Fantasy XV
  • Football Manager 2020
  • GRID
  • Gylt
  • Just Dance 2020
  • Kine
  • Landwirtschafts-Simulator 19
  • Metro Exodus
  • Mortal Kombat 11
  • NBA 2K20
  • RAGE 2
  • Red Dead Redemption 2
  • Rise of the Tomb Raider
  • Samurai Shodown
  • Shadow of the Tomb Raider: Definitive Edition
  • Thumper
  • Tomb Raider: Definitive Edition
  • Trials Rising
  • Wolfenstein: Youngblood

6. Welche Controller sind kompatibel?

So sieht der Stadia-Controller aus. Er unterscheidet sich im Aussehen kaum von anderen Controllern, auffällig ist jedoch der Stadia-Button zwischen den Joy-Sticks.

Der Stadia-Controller: Google hat für Google Stadia einen eigenen Controller entworfen, den Stadia-Controller. Er sieht schlicht aus und bietet die grundlegenden Funktionen eines Gaming-Controllers und hat moderne Anschlüsse wie USB-C und WLAN. Vielen Testern gefällt der Stadia-Controller ausgesprochen gut. Ob sich der Stadia Controller außerdem lohnt, dass haben wir für euch in unserem Artikel zusammengefasst.

Kann ich auch meinen alten Controller verwenden? Man braucht für Google Stadia nicht zwingend einen Stadia-Controller. Google hatte klar gestellt, dass die User auch ihre eigenen Controller für PlayStation und Xbox mit Google Stadia verwenden können.

Momentan gibt es nur eine einzige Einschränkung: Wer gerne kabellos spielen möchte, der braucht für Google Stadia beim Start am 19. November 2019 zwingend sowohl Stadia Conroller als auch einen Chromecast Ultra.

7. Stadia noch mehr wie eine Beta

Für Technik-Enthusiasten und Early Adopter, die an neuer Hardware und neuer Technik interessiert sind, ist der Blick durchaus lohnenswert. Dennoch sollte man beachten, dass Google Stadia vielen noch wie eine Beta vorkommt: Viele Funktionen würden noch fehlen oder seien versprochen, aber noch nicht geliefert. So schreibt das Magazin TheVerge:

„Es gibt keinen Grund, warum man Stadia sofort kaufen sollte. Google bietet zu wenig zum Launch und lässt die Käufer dreimal zahlen (für Hardware, für Service, für Spiele), damit sie Early Adopter sein können.“

Quelle: TheVerge.com

8. Erste Tests zu Google Stadia – Was steht in den Reviews?

Mittlerweile gibt es erste Tests zu Google Stadia. Im folgenden haben wir für euch Ergebnisse zusammengefasst (alphabetisch sortiert):

Ein gelungenes Fundament für die Zukunft“ – GamePro

Die Tester von GamePro sehen Google Stadia überwiegend positiv. Es gäbe keine allgemeinen Probleme oder etwa Latenzprobleme, die größte Hürde sehen die Tester in der Menge der Exklusive-Titel, die zu gering sei.

„Insgesamt sind wir vom Start der neuen Cloud Gaming-Plattform überaus angetan. Große Probleme bei der Streaming-Qualität oder starke Latenzprobleme hatten wir nicht. Der Stadia-Controller macht einen wertigen Eindruck und liegt gut in der Hand. Auch die Auswahl an Spielen kann sich durchaus sehen lassen. Das größte Problem sehen wir aufgrund des Mangels an Exclusives jedoch in der Zielgruppe, die Google aktuell zum Launch von Stadia anspricht.“

Quelle: GamePro.de

„Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller“ – Golem

Golem hatte zwar grundsätzlich Spaß mit der Plattform, ist sich aber noch unsicher, ob Google sich damit durchsetzen kann am Ende – auch wenn die Basis gut sei, gäbe es noch vieles, was fehlen würde. Und wie viele andere Tester, erkennt man gelegentlich leichte Unschärfen bei der Grafik.

Wer die Voraussetzungen an Hardware und Internet erfüllt, findet mit Stadia eine alltagstaugliche Plattform für sein Spielehobby. Beim Test haben wir schnell vergessen, dass die Games irgendwie anders als sonst auf den Monitor vor uns kommen. (…) Noch am ehesten erkennen wir den Unterschied anhand der gelegentlichen leichten Unschärfen – dafür muss man aber genau hinschauen.

(…) Von all dem abgesehen gibt es ungefähr Tausend Gründe, die für oder gegen Stadia sprechen. Der Dienst ist längst nicht fertig, es ist unklar, wie engagiert Google bleibt und wie konkurrenzfähig das Angebot an Games angesichts von immer mehr Exklusivspielen bei Sony, Microsoft, Nintendo und anderen Herstellern langfristig ist.

Quelle: Golem.de

Erstaunlich direkt, aber noch lange nicht perfekt“ – GameStar

Google Stadia kann die GameStar überzeugen. Spiele würden schnell starten und flüssig laufen, dennoch glaubt der Tester nicht, dass Cloud Gaming dem PC auf Dauer gegen Störungen gewachsen sei.

„Wenn man aber nur mal eben kurz den Browser öffnen muss, um ein 112 GByte großes Spiel wie RDR2 ohne jedes Warten auf den Download innerhalb kürzester Zeit starten zu können und nahtlos vom PC zum Smartphone oder Fernseher wechseln kann, dann ist das durchaus eine beeindruckende Erfahrung. (…) Und auch wenn so manche Aussage von Google oder Entwicklern anders klingt, glaube ich nicht daran, dass das Cloud Gaming in Sachen Störanfälligkeit und Direktheit der Eingaben je wirklich ganz auf Augenhöhe mit dem lokalen Spielen auf meinem eigenen Rechner sein kann.“

Quelle: Gamestar.de
Die GameStar hat Google Stadia getestest. Wie gut es ihnen gefallen hat, erfahrt Ihr in ihrem Video.

Google Stadia: Eine technische, konzeptionelle Katastrophe

Forbes fällt ein hartes Urteil gegen Google Stadia. Der Tester hatte mit Lags zu kämpfen, vermisst viele Features und die Grafik sei sehr unbeständig. Für ihn war es ein katastrophaler Start, was einen nachaltigen, faden Beigeschmack hinterlassen hat.

Ich mag bei diesem Test von Stadia schon von Beginn an skeptisch gewesen sein, doch war ich bereit, dem eine Chance zu geben. Aber das war von Anfang bis zum Ende meiner Testphase eine Katastrophe, und das Problem ist, dass selbst wenn es einwandfrei funktionierte, was es absolut nicht tut, das gesamte Modell von Anfang an zum Scheitern verurteilt schien. Dies ist ein großer Fehlschlag von Google, und ich frage mich wirklich, was die Folgen dieses schlecht durchdachten frühen Starts sein werden.

Quelle: Forbes.com

Zum Start bleibt es bei einem Revolutiönchen“ – Spiegel

Für Spiegel Online bietet Google Stadia viele gute Ideen, wirkt aber auf die Tester wie ein Beta-Produkt. Vieles fehle oder sei nur angekündigt und die Anzahl der Spieletitel sei gering, dafür senke Stadia die Kosten fürs High-End-Gaming.

„Bislang ist der Dienst so noch kein Switch-, Playstation- oder Xbox-Killer, sondern vor allem für Besitzer von 4K-Fernsehern ohne jegliches Gaming-Equipment interessant. Aber sollte der Dienst künftig für mehr iOS- und Android-Geräte offen sein, neue Funktionen bekommen und manche Controller-Einschränkung loswerden, könnte er tatsächlich als Spiele-PC- oder Konsolen-Alternative taugen – inklusive angekündigter Blockbuster wie „Cyberpunk 2077“ und „Watch Dogs: Legion“.“

Quelle: Spiegel.de

Im ersten Test überzeugt Stadia dennoch – zumindest technisch“ – Welt

„Doch ein großes Problem liegt dort, wo schon ganz andere gescheitert sind: Zum Start ist der Katalog der unterstützten Spieletitel relativ klein, nur 22 Spiele stehen zur Auswahl. (…) Dennoch hat Googles Modell das Potenzial, den Spielemarkt zu revolutionieren. Denn mit dem Stadia-Abo sinkt die Einstiegsschwelle für High-End-Spiele enorm. Weder müssen Konsolen gekauft noch Spiele-PCs auf dem neuesten technischen Stand gehalten werden.“

Quelle: Welt.de

Fazit: Die Tester bewerten Google Stadia gemischt. Es gebe kaum Probleme und das technische Grundgerüst könne sich durchaus sehen lassen, aber beim Grundgerüst bleibe es leider: Einige Tester bemängeln, dass Google Stadia mehr eine Beta als vollwertiges Cloud Gaming sei.

Pro
  • Für die meisten ein stabiles, gutes Grundgerüst für die Zukunft
  • Mit Google ein starker Partner im Rücken
  • einfacher, guter Controller
Contra
  • Zu wenig Spiele und fehlende Exclusives
  • Grafik teils mit Unschärfen
  • Wie eine Beta mit noch wenigen Funktionen und einige Tester hatten Probleme

Was muss ich noch wissen? Falls euch noch wichtige Infos fehlen, dann schaut in unserer großen Übersicht rund um Stadia vorbei. Hier findet ihr alle wichtigen Infos rund um Googles neue Streaming-Plattform:

Alle Infos zu Google Stadia – Spiele, Release, Preis, Controller

Habt Ihr Stadia schon gekauft und wartet gespannt auf den Start? Oder seid ihr skeptisch und wartet lieber ab?

Autor(in)
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dunning-Kruger-Effekt
Dunning-Kruger-Effekt
19 Tage zuvor

hätte Stadia damit geworden , dass ihre pvp spiele sauber ablaufen und cheater gnadenlos übers feld gejagt werden ,wäre es bestimmt jetzt schon nen richtiger Blockbuster wink

Psycheater
Psycheater
19 Tage zuvor

Die Reviews spiegeln auch mein bisheriges Gefühl wieder. Bin gespannt wie der Release heute Abend läuft; da bricht wahrscheinlich erstmal alles zusammen und das PR Desaster ist perfekt

Lonardi Isella
Lonardi Isella
19 Tage zuvor

Wichtigste Frage: Wenn ich kompatible Spiele bereits besitze, muss ich diese dennoch für Stadia neu kaufen? Gibt es also Schnittstellen zu Steam & Co, damit kompatible, bereits gekaufte Spiele damit genutzt werden können?

Frystrike
Frystrike
19 Tage zuvor

Es scheint so zu sein, dass Stadia völlig unabhängig von den anderen Diensten ist. Also wenn du ein Spiel schon besitzt musst du es bei Stadia trotzdem kaufen. Stadia kommuniziert auch scheinbar nicht mit den anderen Diensten also MP Spiele, zockst du nur mit/gegen Stadia User.

Lonardi Isella
Lonardi Isella
19 Tage zuvor

Damit steht oder fällt der Dienst aber doch. Ich bin mir auch nicht sicher, ob man zwecks Cloudsave und Crossplay eine Schlussfolgerung darüber treffen kann/sollte.
Jedenfalls ist mir aufgefallen, das leider kein einziger „Test“ diese wichtige Frage bisher eindeutig beantwortet.

Bei NVIDIAs Streaming Dienst ist es seit 2015 zumindest so, dass man zu jedem gekauften Titel einen weiteren Steam-Key extra dazubekommt. Ist zwar nicht das gleiche, aber wenigstens ein entgegenkommen.

vanillapaul
vanillapaul
19 Tage zuvor

Aktuell richtet sich Stadia auch nur an zukünftige Gamer.
Wenn du unbedingt Spiele streamen willst aber schon einen vorhandenen Steam Account hast solltest du dir mal Shadow anschauen. Shadow streamt einen kompletten Win 10 Desktop, mit dem du nicht nur zocken kannst, sondern z.B. auch Office betreiben kannst.

Lonardi Isella
Lonardi Isella
19 Tage zuvor

Ich kenne Shadow und ich brauche es nicht. Mich interessiert nur diese Grundsatzfrage. Vor allem mit dem Hintergrund, wie Google damit Geld verdienen will, wenn der Dienst ansich späte rin der Basisversion mal kostenlos sein soll. Und angenommen man könnte seine bereits vorhandenen Spiele nutzen und später kostenlos in der Basisversion die davon kompatiblen mobil nutzen… Jedenfalls kommen wir so in ein Szenario, wo das Ganze überhaupt erst interessant wird. Wenn schon Straming, dann auf die „einfache“ Art mit Google-Gerät am TV oder übers Smartphone (wie bei NVIDIA oder Stadia). Shadow ist da nicht konsequent genug und eher eine Nische,… Weiterlesen »

vanillapaul
vanillapaul
19 Tage zuvor

Beim Basismodell verdient Google nur die Händlerprovision der verkauften Spiele.
Ob ein Streaming Abo-Dienst bei 10€ im Monat überhaupt rentabel ist bezweifel ich ganz stark. Das wird nur der Einführungspreis sein.
Das sieht man bei Netflix wunderbar. Die Preise werden fast jährlich angehoben, aber die Qualität der Eigenproduktionen lassen immer mehr zu wünschen übrig und Schulden werden auch ohne Ende angehäuft.

Im übrigen kannst du Shadow auch mobil benutzen. In meinen Augen ist Shadow durch den kompletten Desktop Stadia überlegen. Mit der Nische hast du allerdings recht. Da ist Shadow allerdings selbst dran schuld, denn der Dienst wird nicht anständig beworben.

Dukuu
19 Tage zuvor

Nope, Stadia ist ne weitere Spieleplattform neben PC,PS,Xbox,Switch. Wenn du deine PC-Spiele streamen willst, dann guck dir doch mal Shadow an wink

vanillapaul
vanillapaul
19 Tage zuvor

Nein. Stadia ist eine eigene Plattform. Lediglich Crosssave ist möglich. Du kannst weder deine Spiele von anderen Plattformen ohne weiteren Kauf spielen noch mit Spielern von anderen Plattformen zusammen spielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.