Das sind die 20 wichtigsten Gamer der Welt (wenn’s nach Twitter geht)

Die Social-Media-Plattform Twitter, auch bekannt als „Der Vorhof der Hölle“ und „Die Wurzel allen Übels“, hat jetzt in einem Blog-Post bekanntgegeben, über welche Gamer 2021 am meisten getwittert wurde. Bei den Content-Creator sind Leute aus dem Umfeld von Minecraft-Phänomen Dream führend. Im Esport dominieren überraschendend die jungen Profis von Fortnite.

Wer sind die größten Content-Creator der Welt im Gaming? Die Liste ist den ersten 5 Plätzen international:

Colon ist ein Content-Creator aus Japan. Er ist vor allem auf YouTube unterwegs, dort dreht sich eines seiner erfolgreichsten Videos um den Mario Maker. Colon ist aber auch als Musiker im Bereich „J-Pop“ aktiv.

AuronPlay kommt auf Nummer 2, der 33-jähriger Spanier ist einer der größten Twitch-Streamer der Welt. Mit 11,1 Millionen Follower hat er den zweitgrößten Kanal auf Twitch – nur Ninja hat aus seiner Fortnite-Zeit noch mehr Leute, die ihm folgen. Auronplay streamt alles: Minecraft, GTA, Rust, Among Us.

Auf Platz 3 findet sich Felipe Neto, ein 34-jähriger Brasilianer. Das ist ein Vlogger, Schauspieler und Comedian auf YouTube. Er hat auf der Videoplattform 43,6 Millionen Abonnenten und ist da schon ewig aktiv. So hat er als Brasilianer 2014 das 1-7 bei der Fußball-WM im eigenen Land gegen Deutschland beklagt. Wenn er sich mit Gaming beschäftigt, geht es bei ihm um Spiele wie Outlast oder Minecraft.

felipe-neto-twitter
Wer sich schon immer gefragt hat, wie ein Brasilianer das 1-7 bei der Fußball-WM 2014 wohl so fand … nur so mittel.

Platz 4 nimmt der Spanier Ibai ein, er ist wie AuronPlay ein erfolgreicher Twitch-Streamer. Ibai setzt viel auf Events, spielt alles, was angesagt ist, wie Minecraft, LoL oder Rust. Spanien hat da eine ganz lebendige Witch-Szene.

Die Top 5 komplettiert der mysteriöse Minecraft-Streamer Dream, der nie sein Gesicht zeigt. Dream ist im englischsprachigen Raum absolut führend, was die Gaming-Bubble angeht. Wenn er in Minecraft Ansagen macht, welcher Mob neu ins Spiel kommen soll, dann wird das gehört. Er ist vor allem bei jungen Fans beliebt und hat ein Netzwerk um seinen privaten Server Dream SMP aufgebaut. Dream gewann 2021 auch den Preis als “Content Creator des Jahres 2021″, obwohl er des Schummelns überführt wurde.

YouTuber zu Minecraft ist so populär, dass Leute ausrasten, weil er ein paar Haare zeigt

Auf den nächsten Plätzen folgen dann gleich 3 weitere Minecraft-Streamer aus dem Umfeld von Dream:

  • GeorgeNotFound – ein Minecraft-Streamer
  • Corpse Husband – ein Content-Creator mit verhülltem Gesicht und tiefer Stimme. Er hatte 2021 seinen Durchbruch auf YouTube.
  • Sapnap – ein weiterer Minecraft-Streamer
  • BadBoyHalo – der vierte Minecraft-Streamer im Bunde
  • Junichi Kato – ein japanischer YouTuber und Streamer
twitter-gamer

Fortnite-Teenager dominieren den E-Sport auf Twitter

Wer sind die größten E-Sportler der Welt auf Twitter? Bei den E-Sport-Athleten sind tatsächlich nicht unbedingt die „besten Spieler“ vorne, sondern relativ junge Spieler auf Fortnite:

Auf Platz 1 liegt Mongraal, ein hitzköpfiger Brite, der für seine Wutanfälle bekannt ist. Dem 17-Jährigen konnte man in den letzten Jahren aber dabei zuschauen, wie er älter und reifer wurde..

Auf Platz 2 kommt schon Bugha (Titelbild), der hatte 2019 seine Sternstunde, als er die Fortnite-WM und 3 Millionen US-Dollar Preisgeld gewann. Damals war er 17. Über ihn wurde als E-Sportler am zweithäufigsten getwittert.

Auf Platz 3 kommt Benjiyfish aus der Fortnite-Szene. Der machte schon als 15-jähriger Schlagzeilen, weil seine Mutter ihn aus der Schule nahm, damit er nachts in Ruhe Fortnite spielen konnte. Benifishy sagte im Januar 2021 das Ende des Sports in Fortnite voraus, wurde 2021 aber zur Nummer 3 bei den E-Sportlern auf Twitter.

Auf Platz 4 kommt mit Scump der erste aus der Call-of-Duty-Szene. Über ihn haben wir auf MeinMMO mal berichtet, weil er TimTheTatman bei einem Event in den Wahnsinn trieb. Was ein Spaß für alle Beteiligten war, außer für den Streamer, der beklagte: Er werde bald 30, bekäme eine Glatze, wolle nur seine Ruhe und nun mache ihn dieser Typ öffentlich fertig.

Auf Platz 5 finden wir den legendären LoL-ADC Rekkles ein „Veteran“, der ist immerhin schon 25 Jahre alt. Er wechselt jetzt in die 2. Liga.

lol-rekkles
Der 25-jährige Rekkles muss sich einer Bande von Fortnite-Teenagern geschlagen geben – zumindest auf Twitter.

Shooter dominierten den E-Sport auf Twitter

Platz 6 belegt der 20-jährige Brasilianer Nobru. Sein Spiel ist „Free Fire“, ein Battle Royale für Mobile-Geräte.

Auf Platz 7 folgt ein weiterer Brasilianer. Der 30-jährige FalleN ist ein Profi in Counter-Strike: Global Offensive.

Zu einer anderen Generation gehört der Spanier Mixwell. Der 20-Jährige war zwar auch mal Profi in CS:GO, ist aber bereits 2020 auf Valorant umgeschwenkt und gehört zu den führenden Profis im Shooter von Riot Games.

Ebenfalls eine große Nummer in Valorant ist der Kanadier Tenz. Er hat mal durch einen spektakulären Wechsel von sich Reden gemacht.

Auf Nummer 10 kommt der Ukrainer s1imple, der als bester CS:GO-Spieler aller Zeiten gilt, der aber Probleme hat, 2 Minuten auf Twitch zu streamen, ohne einen Bann zu kassieren.

twitter-esport
Über diese E-Sportler wurde 2021 am meisten getwittert.

Was sind die wichtigsten Games auf Twitter? Da gibt es eine merkbare Asia-Vorliebe. Das größte Game ist tatsächlich Genshin Impact, gefolgt von Apex Legends, Ensemble Stars, Final Fantasy und Fate/Grand Order, ein Mobile-Spiel mit gefürchteter Monetarisierung aus Japan.

Minecraft kommt nur auf Platz 8, Fortnite nur auf Platz 10.

twitter-games
IDas waren 2021 die größten Games auf Twitter.

In welchen Ländern wird über Gaming getwittert? Dass Twitter nicht nur in der englischsprachigen Welt ein Medium für Gaming ist, sehen wir auch bei den Ländern, in denen es die meisten Tweets zum Gaming gibt: Japan, Südkorea, Thailand und Brasilien bilden zusammen mit den USA die Top 5.

Gaming ist auf Twitter größer als je zuvor

Was gibt’s sonst noch zu sagen? Insgesamt gab 2021 es 2,4 Milliarden Tweets über Gaming – 14 % mehr als 2020 und 10-mal mehr als noch 2017. Gerade im 4. Quartal 2021 sei so oft über Games getwittert worden, wie nie zuvor, zwitschert Twitter fröhlich.

Twitter schreibt das auch dem Boom um NFTs zu. Daneben führt man ausgerechnet Halo Infinite an.

Deutschland, Österreich oder die Schweiz tauchen nirgendwo in diesen Listen auf. Offenbar sind wir im Gaming nicht so tweetwütig wie andere Regionen und Länder.

MontanaBlack oder HandOfBlood sollten sich für 2022 da wirklich mal einen Ruck geben:

MontanaBlack will aus Deutschland weg: „Das sind 400.000 € mehr auf meinem Konto“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wolve In The Wall

Oh, überraschend, dass das Podest (Platz 1-3) komplett mit Fortnite-Spielern besetzt ist, wo das Spiel selbst ja – zumindest gefühlt – deutlich aus dem Fokus gerückt ist.

Higi

Kenne keinen davon, also sind sie nicht wichtig, die wichtigsten Spieler sind die, die mit mir zocken.

Sveasy

Die wichtigsten Gamer, laut mir, sind die Gamer, mit denen ich regelmäßig im Koop zock. Der Rest juckt mich nicht.

Alexander Leitsch

Naja, anscheinend genug, um hier zu kommentieren =)

Sveasy

Nope, denn dass würde bedeuten schweigen ist Konsens, Kritik muss auch geäußert werden 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x