Twitch-Streamer Mongraal ist schlecht darin, sich über Fortnite aufzuregen

Der Twitch-Streamer Mongraal zeigte sich im Stream sichtlich frustriert, als das RNG in Fortnite mal wieder nicht auf seiner Seite war.

Um wen geht’s? Streamer und Fortnite-Wunderkind Kyle „Mongraal“ Jackson spielte am 3. Oktober in den Solo-Spielen für den Cash Cup bei Fortnite und streamte das Geschehen auf TwitchTV. Er hatte dabei aber Pech mit dem Zufallsfaktor, der immer wieder seine Pläne kreuzte.

Das sorgte für miese Stimmung, die der Streamer seinen Zuschauern demonstrierte. Zumindest versuchte Mongraal das.

Was genau machte ihn so wütend? Als sich im Endgame eines Matches die sichere Zone weit von seiner Spielposition wegbewegte und der Matchverlauf damit seine Pläne durchkreuzte, fragt er aufgeregt „Wollt ihr mich verarschen? Ich erwische nie die blöde Zone. NIE!“

Das Aufregen ging schief: Gerade, als er sich so richtig aufregen will, wird es für die Zuschauer auf Twitch witzig. Die Kamera, die normalerweise die Bewegungen seiner Maus-Hand und die Eingabe auf der Tastatur filmt, bewegte sich von ihrer üblichen Stelle weg und wurde verdreht. Sie fiel wohl von ihrem Platz, nachdem Mongraal, geleitet von Frust, auf seinen Schreibtisch schlug.

Eigentlich wollte er sich noch weiter im Stream über das Spiel beschweren, doch ausgerechnet dann bricht auch noch die Audiowiedergabe seines Streams ab.

Es dauerte einige Sekunden, bis er die Kamera wieder auf der eigentlichen Position feststellte und der Sound zurückkehrte. Mit seinen Aufregern sabotiert er seinen eigenen Stream.

Dann beschwerte er sich weiter darüber, dass er nicht rotieren kann und offenbar kein Glück bei den Spawns der Zonen hat.

Fortnite Mongraal eliminiert
Nachdem er eliminiert wurde, fiel die Kamera

Als Mongraal damals für ein Profi-Team angeheuert wurde, fragte offenbar niemand nach seinem Alter.

Wie ging es für den Streamer weiter? Wie Dexerto berichtet, waren die Zonen kaum auf der Seite des Streamers. Er musste sich also aus seinen geschützten Positionen über die Map bewegen, um die Zonen zu erreichen.

An einer Stelle sagte er sogar korrekt voraus, wenn er jetzt rotieren würde, würde man ihn gleich in den Fokus nehmen. Als er dann mit seinem Gleiter über die Map flog, bemerkten das gleich die anderen Spieler und kurze Zeit später wurde Mongraal dann eliminiert.

Die 5 besten Landeplätze in Fortnite findet ihr übrigens hier

Dass seine Aufreger dann auch noch so unfreiwillig komisch werden, zeigte der Fortnite-Profi auch schon in anderen Streams. Da zerdepperte er seine Tastatur und setzte sich versehentlich in seinen Teller voll Nudeln:

Fortnite-Wunderkind Mongraal rastet live aus, zerdeppert Tastatur
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.