Fortnite-Wunderkind Mongraal rastet live aus, zerdeppert Tastatur

In Fortnite kann man nicht immer Glück haben. So erging es auch dem Profi-Spieler Kyle „Mongraal“ Jackson, der in seinem Stream erst vor Wut seine Tastatur zerstörte und sich dann noch in sein Essen setzte. 

Was ist passiert? Wenn man beim zocken mal so richtig Pech hat, dann kann auch mal aus Frust etwas kaputt gehen. So erging es nun auch dem 14-jährigen Fortnite-Wunderkind Mongraal. 

Auf Twitch gingen drei kurze Clips aus einem seiner Streams viral, indem er nicht nur seine Tastatur zerstörte, sondern sich auch noch aus Versehen in sein Essen setzte.

Videos zeigen, wie Mongraal seine Tastatur zerstörte

So fing alles an: Der Profi-Spieler Mongraal, der bereits trotz seiner jungen Jahre bei dem Team Secret unter Vertrag steht, nahm am Architect Pop-Up Cup von Fortnite teil. Im ersten Clip sieht man, wie der Spieler eliminiert wird, noch bevor er eine Waffe fand.

Dies nervte Mongraal so sehr, dass er seine Tastatur nahm und kräftig auf seinen Schreibtisch schmetterte. Die Buchstaben flogen in alle Richtungen und die Tastatur war nicht mehr nutzbar. Lediglich die LEDs taten noch ihren Dienst und leuchteten unheilvoll rot.

So ging der Wutanfall weiter: Wenn man erst einmal in Rage ist, dann verfliegt die Wut nicht so schnell. Beim Versuch, seine Tastatur zu reparieren und die Buchstaben wieder zusammenzufügen, überkam Mongraal ein zweites Mal der Zorn.

In dem zweiten Clip sieht man, wie Mongraal auf die Tastatur einschlägt, weil die Buchstaben nicht so leicht ins Gehäuse passen. Seine Wut hatte sich wohl noch nicht gelegt und die Tastatur quittierte diese erneute Gewalttat mit völligem Ausfall.

Das war das krönende Finale: Zu all der Zerstörungswut kommt dann auch noch Unglück auf Seiten des Profis. Als er sich nach dem endgültigen Exitus des Keyboards genervt auf sein Bett setzte und nochmals die Tastatur reparieren wollte, hörte man im Stream erneut nur Gemecker: „Ich hab meinen Hintern in mein Essen gepackt!“

Denn auf dem Bett stand noch sein Abendessen, ein voller Teller Nudeln mit Soße, den der Junge nun quer auf dem Bett und seinem Hinterteil verteilt hatte. Er hatte wohl in seiner Wut vergessen, dass sein Abendessen dort auf ihn wartete.

Mongraal regte sich danach aber nicht mehr auf. Ein lautes, resigniertes Ausatmen kommentiert diesen Fauxpas. Für den Streamer war der Tag wohl gelaufen.

Habt ihr auch schonmal solche Momente grenzenloser Gamer-Rage gehabt und danach bitter bereut?

Wir haben schon mal über den jungen Profi berichtet. Seine Eltern stehen hinter dem Streamer, er muss aber früh ins Bett:

Mehr zum Thema
Eltern unterstützen Fortnite-Profi (13), aber er darf nur bis 21 Uhr spielen
Autor(in)
Quelle(n): Comicbook
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (23)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.