Für 15 Euro hab‘ ich die Nintendo Switch enorm verbessert – Ihr solltet es auch tun

Für 15 Euro hab‘ ich die Nintendo Switch enorm verbessert – Ihr solltet es auch tun

Die Nintendo Switch ist ein praktischer Reisebegleiter, doch die kurze Akkulaufzeit kann gewaltig nerven. MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann hat sich daher ein Gadget zugelegt, womit er das nervige Problem erst einmal lösen konnte.

Die Nintendo Switch ist ein praktisches Gerät, wenn man unterwegs zocken möchte und nicht immer vorm Fernseher sitzen will. Hier ist der Handheld-Modus enorm praktisch, denn ich kann mich mit dem Gerät aufs Bett oder in den Garten setzen und hier zocken. Mit der Nintendo Switch OLED hat man zumindest ein Modell mit verbessertem Display vorgestellt.

Das größte Ärgernis an der Switch ist die Akkulaufzeit. Kaum hat man vielleicht 3 Stunden unterwegs gezockt, da ist man schon wieder auf der Suche nach einer freien Steckdose. Vor allem anspruchsvolle Spiele belasten den Akku.

Und die Akkulaufzeit hat meine Freundin und mich irgendwann so genervt, dass ich mich auf die Suche nach einer passenden Alternative begeben habe. Heraus gekommen ist ein Upgrade für 15 Euro, mit dem meine Freundin einen ganzen Nachmittag an ihrer Switch zocken kann, ohne ständig eine Steckdose zu brauchen.

Für 15 Euro konnte ich die Akkulaufzeit der Switch verdoppeln

Was ist das für ein Gerät? Bei dem Upgrade, was ich gekauft hatte, handelt es sich um eine „tragbare Powerbank“. Die kann man unterwegs und auch im Betrieb mit der Switch verwenden, ohne das man zusätzliche Kabel braucht.

Die tragbare Powerbank bietet 10.000 mAh, in der Switch ist nur ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 4.310 mAh verbaut.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Wie funktioniert das Gerät? Das Gerät packt man auf die Rückseite der Nintendo Switch und lässt dann die Seiten einrasten. Auf diese Weise sitzt der Akku bombenfest. Anschließend kann man links und rechts noch die beigelegten Griffe montieren. Das gibt der, nun deutlich schwereren Konsole, deutlich mehr Grip und einen besseren Halt.

Anschließend muss man das Gerät auf der Rückseite mit einem kleinen Schalter aktivieren. Zockt ihr jetzt mit der Nintendo Switch, dann wird der interne Akku der Switch von dem Gerät aufgeladen. Und das ist für längere Reisen oder auch für tagsüber durchaus praktisch.

Ebenfalls praktisch, auch wenn wir es nie benutzt haben: In den Seitengriffen befinden sich Schächte für Cartridges oder Mirco-SD-Karten.

Was gefällt mir nicht? Auf der Rückseite des Geräts befindet sich ein herausklappbarer Aufsteller. Ist euch die Switch zu schwer, könnt ihr sie damit auf dem Tisch platzieren. Dieser Aufsteller wirkt aber sehr klapprig und knarzt beim Aufstellen.

Wo wir gerade bei der Verarbeitung sind: Schön wären noch Griffe aus Gummi gewesen, was dem schweren Gerät noch besseren Halt gegeben hätte.

Ebenfalls von Nachteil ist die Größe. Mit dem zusätzlichen Akkupack auf der Rückseite passt die Switch nicht mehr in die gepolsterte Stofftasche, die sich meine Freundin damals für die Switch gekauft hatte. Dafür kann zwar das Gerät erst einmal nichts, kann aber durchaus ein nerviger Faktor sein. Auch ist das Gerät ein zusätzlicher Akku und nicht wirklich als Schutzhülle für die Switch gedacht.

Die Nintendo Switch im Akku-Gerät. Die Switch ist so deutlich wuchtiger und schwerer.

Das Gewicht ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Meine Freundin stützt die Konsole irgendwann mit ihren Knien ab, weil ihr die Konsole auf Dauer dann doch zu schwer wird.

Modder zockt ESO gemütlich auf der Switch, doch ihr solltet es nicht nachmachen

Das Upgrade lohnt sich für alle, die nicht immer an der Steckdose hängen wollen

Wir benutzen das Gerät sowohl unterwegs als auch zu Hause. Wenn meine Freundin die Nintendo Switch im Handheld-Modus nutzen möchte, dann befestigt sie den Akku auf der Rückseite und kann sich den Rest des Abends aufs Bett setzen und muss nicht darüber nachdenken, eine Steckdose in ihrer Nähe zu haben.

Auf längeren Reisen ist das übrigens auch praktisch, wenn man etwa im Zug nicht immer eine Steckdose in erreichbarer Nähe hat.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Solltet ihr euch ebenfalls über die kurze Akkulaufzeit der Nintendo Switch ärgern oder seid regelmäßig lange Strecken unterwegs, dann können wir das tragbare Akkupack empfehlen. Zockt ihr jedoch fast ausschließlich im Docking-Modus, dann wird sich die Investition für euch nicht wirklich lohnen.

Wer eher auf der Suche nach einer normalen Powerbank ist, die man auch mit dem Smartphone oder Tablet verwenden kann, der sollte einmal in die Kaufberatung auf MeinMMO schauen. Hier findet ihr die besten Powerbanks für Handy, Nintendo Switch und Co.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Anonymous

Enorm verbessert…ok dude….🙄

Zavarius

Hab ich seit Anbeginn in Nutzung (Die 35€ Variante von BigBlue) , sehr empfehlenswert ABER (!!!) die Halterung wird früher oder später abbrechen. Das ist nahezu sicher. Das passierte bisher jedem dem ich das Allround Set mit Folie + diese PB empfohlen hab (7 Leute). Umtausch ist immer problemlos möglich, dennoch ein großes “ – “ …es nervt einfach auf Dauer 😀

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Zavarius
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x